You are on page 1of 23

ESCOLA DE HOTELARIA E TURISMO DE

PORTIMÃO

DER TAG DES BAUMES

Montag, 23. März 2009


• "Geduld ist ein Baum, dessen
Wurzeln bitter sind, dessen Frucht
aber sehr süß ist.„
• - Aus dem Iran

• "Ein guter Vogel wählt den Baum


aus, auf dem er rastet." - Aus China
Die häufigsten
Bäume in der Schule
sind…
Der Jakarandabaum ist der
höchste Baum in der Schule
Die Nesperbäume sind die niedrigsten
Bäume in der Schule.
HIER GIBT ES AUCH….

Tanne
Robinie (Scheinakazie)
Lärche
Kiefer
Birke
Palme
… die Trauerweide
… die Magnolia
…der Zitronenbaum
…der Orangenbaum
…der Feigenbaum
… der Johannisbrotbaum
Hibiscus
UNSER FREUND DER BAUM
• Bäume - insbesondere alte Bäume - haben für den
Menschen seit jeher eine zentrale und vielfältige
Bedeutung:
• Schule mit Bäumen sind schöner, lebendiger und
wohnlicher..
• Bäume reinigen die Atemluft von Staub und den
anhaftenden giftigen Gasen. So kann ein Großbaum 100 kg
Staub im Jahr binden.
• Sie spenden Schatten, gleichen die Temperaturunterschiede
aus (um bis zu 6 Grad Celsius) und sorgen so für eine
erhebliche Verbesserung des Stadtklimas.
• Sie verdunsten Wasser - bis zu mehreren hundert Liter pro
Tag - und verbessern dadurch die Atemluft.
• Sie dämpfen den Verkehrslärm.
• Sie liefern den für Mensch und Tier lebensnotwendigen
Sauerstoff.
• Sie sind Lebensraum für zahlreiche Tierarten.
„Die Blätter fallen jeden Winter von den Bäumen. Fünf oder sechs
bleiben am Baum hängen und werden zum Spielball der Winde."
- Charles de Montesquieu, Vom Geist der Gesetze
Tiere
WEBOGRAPHIE: www-
• wikipedia.de
Danke für Ihre Aufmerksamkeit!

• Eine Arbeit von Sónia und Ivo, RB2