You are on page 1of 1

Adina Kero, ber seine knstlerische Arbeit

Einen Zusammenhang finden, zeigen, und beweien, dass die Zeichnung, Grafik, Bild und teilweise auch Skulptur fast nebeneinander (ineinander, durcheinander) stehen knnen, und auf diese Weise wirken, ergnzen, drcken besondere Kunsttechnik aus (als ob sie ausschlielich das Eine oder das Andere sein mssen) um einen gewissen Kunstausdruck zu erreichen. Man sagt mir, dass ich die Farbe sehr sphrlich benutze, mit sehr geringer Teilnahme von Kolorit, indem ich die Palette auf mehrere Farbtne (schwarz, grau, weiss, oker, rot, blau, grn, und die goldene, die ich fr den Rahmen benutze, verenge. Die Zeichnung benutzte ich, um das Verschwimmen der Farben, ein bisschen Ordnung durch das figurative, sachliche und erscheinende zu schaffen. Es erscheint gerade so, als ob es ein kleines Spiel der Lininen und Farben ankndigen wrde, whrend es in einem anderen Bild oder in einem Feld des gleichen Bildes (Collage) sich durch das ganze Teil ausbreitet. Vielleicht ist es interessant, das Material zu erwhnen, der Trger auf den diese Bilder entstanden sind, aber wegen tehnologischen Kennzeichnungen schaffte es das Prozess der Entzndung, Reien, Kleben, Schmieden, Vertiefung- Schnitzerei, Malen und Begleittransformationen, dieses magischen TEER. Wenn ich mich in den Rahmen von irgendwelchen Stil stellen wrde, ( das war niemals meine Absicht), dann whle ich, wegen vieler Kennzeichnungen den am fhigsten Enformel. Das war meine kurze Feststellung, mit der ich die Absicht hatte, Ihnen meine Arbeit zu erklren und es Ihnen nher bringen. Ich muss noch andeuten, dass die Teilnahme des Rahmen in meinen Zeichnungen von groer Bedeutung ist, wie zum Beispiel bei Constantin Brancusi der Skulpturenstnder.