You are on page 1of 20

IMC OnAir ...

Broadcasting Show No. 23


– 12th September 2007 ( )
Radio Station: TideRadio 96.0 ( )

special feature ”StudioTalk Nr. 2”:


Music awareness by Love… from Love to Music.
- From Guru-Shishya-Parampara to Music Education of the 21st Century -

!"## $ !

© 09/2007 – Verbundkonzept EUFLETZ (Stiftung i.G.) – Teilprojekt IMC – India meets Classic (Lothar J.R. Maier)
Hintergrund ...
IMC OnAir gliedert sich als Radiosendung (Kabel/Antenne +
Internetstream/PodCast) historisch u. hierarchisch in folgenden Aufbau. Die Struktur
soll als konzeptionelle Markenarchitektur für alle sozialen Projekte von IMC
verstanden werden.
Projektbüro „Sinn-Macher.net“ – personalisierte Marke des
Ideengebers und Initiators Lothar J.R. Maier mit
Erstkonzeptionierung in 04/2003.
Die Inhalte dieser auf „Sinn“ fokussierten Website (www.sinn-
macher.net) befasst sich mit nahezu allen Aspekten rund um
die Begrifflichkeit “Sinn” (z.Z. ca. 70 Webpages). – Und
reflektiert das lebensphilosophische Verständnis, aus dem alle
Teilprojekte wie IMC entwickelt werden.
Die Teilprojekte von IMC sind Bestandteile des
Gesamtkonzeptes der EUFLEHTZ Stiftung i.G. (Europäisches
Forschungs-, Lehr-/Lern- u. Therapiezentrum für Life-
Sciences) – www.eufletz-stiftung.de .
IMC wurde gegründet zur Realisierung von
musiktherapeutischen Angeboten auf der Basis indisch
klassischer Musik, als Ergänzung zu dem
segeltherapeutischen Konzept „3iE“.
Unter IMC – India meets Classic subsumieren sich alle IMC-
Teilsegmente. Das Logo darf als Dachmarke aller
Teilleistungen und Sub-Brands verstanden werden.
„IMC OnAir“ steht für die Broadcasting-Plattform von IMC via
Radio (www.imcradio.net) und konvergenter Medien, wie das
PodCasting (RSS Feeds – Push-&Pull-Technologie) oder
PhoneCasting.

IMC-Förderinitiative „TablaPerformance – TablaGroup


Hamburg“, das erste der Öffentlichkeit vorgestellte Teilprojekt
... unter der Themenüberschrift „Heimat – Individuum &
Gesellschaft“ wurde als Weltpremiere beim Festival der
Kulturen 2005 das Textrezitativ (Deutschfassung) des
englischen Originalwerkes „Creative Unity“ (1922) von
Rabindranath Tagore interpretiert, Indien’s grösster Philosoph
und erster Nobelpreisträger für Literatur.
Culturebridge „Water is Life – Living with Water“ wurde im
Rahmen des Förderwettbewerbes der FHH in 4/2005 als
Konzept vorgestellt. Es legt den Focus auf Live-Performances
(„night of ragas“) u. Nachwuchsförderung (Schüleraustausch-
programm) mit dem Ziel des interkultureller Dialoges, für einen
KnowHow-Transfer von Indien nach Deutschland.
IMC – India meets Classic verfügt in seinem Gesamtansatz
über ein Konzept für musikpädagogische Arbeit an Schulen
als kleinere Teilleistung (6-wöchiger Workshop).

© 09/2007 – Verbundkonzept EUFLETZ (Stiftung i.G.) – Teilprojekt IMC – India meets Classic (Lothar J.R. Maier)
.. 3 / 20 ...
 


         ! "

IMC OnAir / special feature “StudioTalk Nr. 2” 12.9.07 (20:00-20:58) / Sendeplatz: www.tidenet.de)

StudioTalk No.2

“Music Awareness by Love... from Love to Music”


From Guru-Shishya-Parampara to Music Education of the 21st Century.

---------------------------------------------
IMC-Special-StudioTalk-No2-Moderationstext-DOKU-12092007-3.doc
.. 4 / 20 ...
 


         ! "

IMC OnAir / special feature “StudioTalk Nr. 2” 12.9.07 (20:00-20:58) / Sendeplatz: www.tidenet.de)

[1.0] IMC - India meets Classic ... eine Sendung für indisch klassische Musik ... mit einem
Special Feature aus der Reihe "STUDIOTALK".*

IMC bietet Ihnen ein monatliches Hör- und Leseangebot mit Werken indischer
Musikmeister, Raga-CDs, Festivalreports und Special Features.

Über die Website Ihres Radiosenders oder mit einem Besuch bei IMC im Internet
finden Sie in deutscher und englischer Sprache viele Infos zu den Musikmeistern, zu
indischen Instrumenten, dem Musiksystem Indiens und vorgestellten Musiktiteln.

IMC - India meets Classic wird auch im Podcasting-Verfahren, im MPEG-Format als


Download angeboten. Stellen Sie sich Ihr ganz individuelles Radioprogramm zur
indisch klassischen Musik zusammen:

www.imcradio.net
(Englisch: uu-uu-uu_dot_aiemciereidio_dot_net)
imcradio.net
(Deutsch: i em Ce Radio Punkt Net).

---------------------------------------------
IMC-Special-StudioTalk-No2-Moderationstext-DOKU-12092007-3.doc
.. 5 / 20 ...
 


         ! "

IMC OnAir / special feature “StudioTalk Nr. 2” 12.9.07 (20:00-20:58) / Sendeplatz: www.tidenet.de)

[1.1.] Sehr verehrte Zuhörerinnen und Zuhörer!

.. ich heisse Sie herzlich Willkommen bei „IMC - India meets Classic“ und einer
weiteren Sendung für indisch klassische Musik. Mein Name ist Lothar J.R. Maier.
Es freut mich, Ihnen neben unserer regulären Sendung "Raga CDs des Monats",
heute das special feature "StudioTalk – Music Awarness by Love... from Love to
Music“ vorzustellen.

Damit präsentieren wir Ihnen den indischen Musikmeister, Sarodspieler und


Filmkomponisten Ranajit Sengupta, aus Kolkatta – Indien...

Das Sendeprotokoll ebenso wie das vollständige Interview in englischer Sprache sind
als Download via PodCast von unserer Website www.imcradio.net abrufbar.
Beachten Sie auch die Hinweise zu unserem Hörertelefon und Internetangebot in
dem weiteren Verlauf der Sendung.

[1.2] I n t r o...

Der Sarodspieler Ranajit Sengupta weist im Alter von 38 Jahren eine beachtliche
Karriere auf. Er ist als Musiker weltweit auf Festivals, als Dozent für indisch
klassische Musik und Filmkomponist anzutreffen.

Sein musikalisches Talent wurde in einer von Musik geprägten Familie sehr früh
wahrgenommen. Seinen ersten Unterricht auf der Mandoline erhielt er bereits im Alter
von 4 Jahren.
Schon mit sechs (6) spielte Ranajit Sengupta „live“ bei All-India-Radio (AIR), dem
staatlichen Landesradio Indiens. Seine erste Plattenproduktion „Child Prodigy“ konnte
er im Alter von 9 Jahren bei dem indischen Label INRECO (Indian Record Company)
veröffentlichen. 1998 wurde Sengupta als Gewinner des All-India-Radio Competition
mit der höchsten Auszeichnung, dem President Award bedacht.

Ranajit ist mit Shirin Sengupta verheiratet, einer Sängerin des indischen Gesangs
Khyal. Man kann bisweilen beide gemeinsam auf der Bühne erleben, wie wir heute
noch hören werden.

---------------------------------------------
IMC-Special-StudioTalk-No2-Moderationstext-DOKU-12092007-3.doc
.. 6 / 20 ...
 


         ! "

IMC OnAir / special feature “StudioTalk Nr. 2” 12.9.07 (20:00-20:58) / Sendeplatz: www.tidenet.de)

[2.2.] Interview...

Kommen wir nun zu dem Interview, unserem StudioTalk mit Ranajit Sengupta. Im
Original wurde es in englischer Sprache mit einem Besuch von Ranajit in unserem
Hamburger Studio, im Mai 2007 geführt.

Für mich als Radiomacher und Musikjournalist war es dabei von besonderem
Interesse, von einem indischen Instrumentalisten & Komponisten zu erfahren, wie er
seit knapp 1 ½ Jahrzehnten auf internationalen Bühnen und als Dozent die
Musikkultur der indischen Klassik vermittelt.

Unsere heutige Spezialsendung „STUDIOTALK“ trägt daher auch den Untertitel: „Von
der Guru-Shishya-Parampara zur modernen Musikerziehung im 21. Jahrhundert.“

(Q1,2) Meine Eingangsfrage richtete sich zunächst an die musikalische Ausbildung von
Ranajit Sengupta auf seinem ersten Instrument des Westens, der Mandoline und wie
er den Weg zur Sarod fand, seinem heutigen Instrument. - Neben der Königin der
indischen Instrumente, der Sitar wird die Sarod als der männliche Conterpart, als der
König der indischen Instrumente verstanden.

Antwort 1 und 2...

„Zuhause gab’s eine Mandoline. Sie wurde “… there has been a mandolin in my
von meinen Onkels gespielt. Und als ich in home. Which was played by my
den Kindergarten ging, war ich bereits sehr uncles. And when I started going to
fasziniert von dem Sound dieses “Kinder Garden” already I was very
Instrumentes. Ich war versucht, es zu much fascinated with the sounds of
berühren. Glücklicherweise erlaubten dies this instrument and try to touch this
meine Onkels. instrument.
Sie befanden, dass ich Talent für die Musik
hätte. Und kauften mir Musik-CDs mit den Luckily my uncles allowed me to
neuesten Hits der populären Musik. touch… They found that I have got
Sehr früh begann ich also die Mandoline zu talent in musics. And they bought me
erlernen. Im Alter von 4 oder 4 ½ konnte music CDs of new hit music and so
ich bereits 10 Lieder spielen. Es waren on, which was popular music then. So
Tekore-Songs. Als ich ein wenig älter I stared playing Mandolin very early…
wurde und von der Größe die Gitarre halten
konnte, begann ich auch mit diesem When I become a little bit older, when I
Instrument. could hold the guitar, I stared playing
guitar. And I was into the instrumental
Im Ganzen wurde ich also sehr früh an die music from that age very early.
Instrumentalmusik herangeführt.. Es war
ein Glück, in eine Familie hineingeboren zu …
sein, die die Musik in so hohem Masse
liebte. - Und sich mir damit die Chance bot, So being born into music loving family
mich mit der Musik auszuprobieren und allowed me to gave the test of music
heute Musiker sein zu können.“ and becoming a musician today.”

… …

---------------------------------------------
IMC-Special-StudioTalk-No2-Moderationstext-DOKU-12092007-3.doc
.. 7 / 20 ...
 


         ! "

IMC OnAir / special feature “StudioTalk Nr. 2” 12.9.07 (20:00-20:58) / Sendeplatz: www.tidenet.de)

… …

„Wenn ich auf diese Zeit bis 1979 “It was long back 1979, I did not feel
zürückblicke, war mir die Bedeutung von the importance or the debt of those
Komponisten, die ich kennenlernen durfte, composers and also singers like Asha
nicht bewusst ... und die von Musikern, mit (Aba) Bhosle (8th Sept 1933), she is
denen ich zusammen war, wie die stunning late 70th. She has been one
Sängerin Asha (Aba) Bhosle (geb. of the top most singers in India for
08.09.1933). Sie war in den späten 70ern more than 50 years now, or 40-45
atemberaubend und gehört seit über 50 years.
Jahren, wenigstens 40-45 Jahren zu den
führenden Sängern in Indien... So I was spending time with them. In
hotels when we were touring in
Ich verbrachte meine Zeit mit Ihnen. Wir
concerts. I was not accompaning
waren in Hotels zusammen während ich für
them, I had my own group. I was solo
meine Konzerte tourte. Ich begleitete sie
in Mandolin playing the more popular
nicht, ich hatte bereits meine eigene
music, with 7-8 other musicians…
Musikgruppe. Ich spielte als Solist auf der
Mandoline die zu dieser Zeit populäre

Musik, zusammen mit 7-8 Musikern - in
einem Art Orchester.
…somebody gave me a CD of Ali
... (Akhbar) Khan. I was doing my
Eines Tages gab mir jemand eine CD von “Abitur”. In India, we call it “school
Ali Akhbar Khan. Ich war gerade dabei, final”, going later to the pleen
mein Abitur zu machen, den university and then finally University.
Schulabschluss, um damit später an die So after listen to Ustad Ali Akhbar
Universität zu gehen. Khan this was a big change in my life.
I switched over, I wanted to switch
Als ich Ali Akhbar Khan hörte, war dies over to Sarod…
eine grosse Veränderung in meinem
Leben. (Ich wechselte das Instrument.) Ich So I was going to the University, and
wollte sein Instrument, die Sarod erlernen. played mandolin, because I was not
So ging ich an die Universität, spielte dort playing good enough on Sarode. And
zunächst Mandonline. Denn Ich the teachers allowed me to get into the
beherrschte die Sarode noch nicht gut University as a student of Sarode. And
genug. Aber die Lehrer erlaubten mir, dass I really worked very much hard under
ich mich an der Universität als Student für my guru Late Ustad Aashish (Sanesh)
die Sarode einschreiben konnte. Und ich Khan… who was really very, very big
arbeitete sehr hart mit meinem Lehrer, dem influence in my life to chance my
späten Ustad Dhyanesh Khan. Er hatte musical carrier from one instrument to
einen sehr, sehr grossen Einfluss auf mein another instrument…
Leben, meine Musikerkarriere, von einem
Instrumentenfach in ein anderes zu So, this was because of my guru,
wechseln. because of my love to music.”

Ich habe es meinem Lehrer zu verdanken,


und wegen meiner Liebe zur Musik.“

---------------------------------------------
IMC-Special-StudioTalk-No2-Moderationstext-DOKU-12092007-3.doc
.. 8 / 20 ...
 


         ! "

IMC OnAir / special feature “StudioTalk Nr. 2” 12.9.07 (20:00-20:58) / Sendeplatz: www.tidenet.de)

[2.3] 1. Hoerbeispiel... Raga Rageshree...


Wie sich Ranajit Sengupta im Sarodspiel präsentiert, wird uns folgendes Hörbeispiel
aus dem Jahre 2006 vermitteln. Der Live-Mitschnitt vom „Festival Musica Sacra
International“ in Marktoberdorf (Süddeutschland) dokumentiert den Raga
Rageshree. Im Gesang Shirin Sengupta, auf der Tabla begleitet Indranil Mallick...
...

[3.1] Vom Instrument zum Unterrichtssystem....

Wie uns Ranajit Sengupta den eindrucksvollen Weg zur Musik beschrieb, führt dies
zur Frage mit aktuellem Zeitbezug:

(Q3) Wie stellt sich heute die Lehrer-Schüler-Tradition (Guru-Shishya-Parampara) des


Musiksystems der indischen Klassik dar ? - Sengupta steht wie sein Lehrer Ustad
Aashish Khan in der Tradition der Maihar Gharana, einer der indischen
Musikschulen...

Antwort 3...

„Als mein erster Lehrer, Ustad Dhyanesh “I am very lucky that when my first
Khan verstarb, war ich sehr froh darüber, guru Ustad Dhyanesh Khan died I
dass ich zu meinem heutigen Guru (= was lucky enough to come to my
Lehrer) fand, Ustad Aashish Khan. Er ist guru know, he is the elder bother of
der ältere Bruder von Dhyanesh Khan. Er Dhyanesh Khan, Ustad Aashish
war der Sarodspieler meiner Träume. Ich Khan. And he has been the Sarod
hörte ihn einige Mal, als ich Student war. player of my dream. I was listening
Und als er sich für mich als einen seiner to him few times as a student. And
Schüler entschied, war das für mich eine then when he took me as one of his
sehr aufregende Zeit. Noch heute führe ich student, I was really exited. And I am
den Unterricht unter seiner Leitung fort, continuing learning under him.
wann immer er nach Indien kommt. Whenever he is coming to India. He
Meistens lebt er in den vereinigten Staaten is most of the time living in the
und ist weltweit auf Konzertreisen. In den United States and touring worldwide.
letzten 14-15 Jahren war dies auch meine And since last 14-15 years it is also
Tätigkeit. Wann immer sich die Gelegenheit my profession I am touring as well.
bietet, Aashish Khan in den Staaten zu So whenever there is chance to
treffen, in Europa oder in Indien, nutze ich meet him in the United States, or in
die Gelegenheit, so viel wie möglich von Europe or especially in India I take
ihm zu lernen. the possibility, the opportunity to
learn as much as possible from him.
...

Das heutige Leben ist schnell und jeder
Musiker hat einen vollen Terminkalender. So because of todays fast life and
Erinnere ich mich an meine Studentenzeit busy schedule for every musicians I
zurück, begleitete ich meinen Lehrer remember as a student I have been
Aashish Khan auf seinen Konzertreisen touring together with my guru
durch ganz Indien, war ihm behilflich, trug Aashish Khan to his concerts all
sein Instrument oder machte für ihn den over India helping him in carrying his

---------------------------------------------
IMC-Special-StudioTalk-No2-Moderationstext-DOKU-12092007-3.doc
.. 9 / 20 ...
 


         ! "

IMC OnAir / special feature “StudioTalk Nr. 2” 12.9.07 (20:00-20:58) / Sendeplatz: www.tidenet.de)

Haushalt. Auf den Konzertourneen lernte instrument or helping him in


ich dabei nicht nur das Notenspiel, sondern households when we are touring
auch, wie man sich auf einer Bühne together not only learning the notes
präsentiert. Es ist Teil unserer but also learning how to present
musikalischen Ausbildung. Nicht nur die yourself on stage. This is part of our
Noten, sie sind sehr wichtig, keine Frage, education. Not only the notes. The
aber auch die Philosphie dahinter. In der notes are very important to learn for
alten Tradition der Gurus, gingen die sure. But also the philosophy behind
Studenten, die Shishya-s zu ihrem Meister it. You know In old tradition the guru,
und verbrachten ihre ganze Zeit mit ihm. the Shishya-s, the students, the
people went to the teachers and
... stayed with them…

Heute ist es überall das gleiche Problem …


der Zeit, in Europa wie in Indien. Die Leute
sind sehr beschäftigt. Aber ich finde mit I think the same question as here
meinen eigenen Schülern die Zeit. Wann like in India people are more busy.
immer ich auf Konzertreisen in den But I find time whenever I am touring
verschiedenen Ländern bin, verbringe ich in another country than my own with
die Zeit mit meinen Studenten für ein my students for a weekend or
Wochenende. Zugegeben, normalerweise normally in the weekend I have
habe ich am Wochenende Konzerte. So concerts to be honest so during the
versuche ich, während der Woche mit week to stay with them somewhere
ihnen einige Tage zu verbringen, abseits away from normal schedule without
des normalen Terminkalenders, ohne telephone, without Internet just to
Telefon, ohne Internet, um mit concentrate to give lessons for the
grösstmöglicher Konzentration zu students to learn extensively the
unterrichten, damit sie die Tiefe dieser debt of this music.
Musik erfahren können.
Because It is a process. It is not
Das Lernen ist ein Prozess. Man lernt nicht learning only the notes. It is a really
nur die Noten. Es ist ein langer Weg. Man long process. You have to learn,
lernt, dann übt man für sich, um das then you have to practise yourself,
Notenmaterial zu memorisieren. Dann then you have to memorise not only
kommen die eigenen Emotionen hinzu und memorise. Then you put your
es wird zu Deiner ganz eigenen Musik... emotion on it and it is your own
das ist ein sehr wichtiger Bestandteil music … because this is a very
unserer Musikkultur.“ important part.”

---------------------------------------------
IMC-Special-StudioTalk-No2-Moderationstext-DOKU-12092007-3.doc
.. 10 / 20 ...
 


         ! "

IMC OnAir / special feature “StudioTalk Nr. 2” 12.9.07 (20:00-20:58) / Sendeplatz: www.tidenet.de)

[4.1] Musiktherapeutische Wirkung - Aalap

Der emotionale Aspekt, der in der indischen Klassik für die Ragas mit neun (9)
Stimmungsbildern, den Rasa-s genauer gefasst ist, hat nicht nur für den
Musizierenden eine zentrale Bedeutung. Die Anforderungen an einen indischen
Musikmeister sind, dass es ihm gelingen mag, auch gegenüber dem Publikum eine
Stimmigkeit herzustellen. Der emotionale Ausdruck soll sich zum Hörer weitertragen...

Die indische Klassik ist in besonderem Masse für ihre therapeutische Wirkung
bekannt. Sie wurde bereits im Natya Sastra 200 Jahre vor Christus beschrieben. Es
ist eine Abhandlung über die Dramaturgie von Tanz, Theater und Musik, mit 36 bzw.
37 Kapiteln im Sanskrit, der alten indischen Wissenschaftssprache.

Das Wissen um die musiktherapeutische Wirkung wurde bis ins 7-8. Jahrhundert mit
einer Vielzahl von Schriftdokumenten weiterentwickelt. Sie sind in Indien bis heute für
die indische Poesie, das Drama und die Schönen Künste von grosser Bedeutung.

...

(Q4) Ranajit Sengupta ist im Besonderen mit der musiktherapeutische Wirkung des Aalaps
befasst . Der Alap ist der erste, langsamere Teil eines Ragas, in dem seine
Charakteristik, die Ragaskalen der aufsteigenden und absteigenden Noten und seine
Ornamentik vorgestellt werden.

Antwort 4...

„Ja, dies ist ein sehr wichtiger Teil in meinem “Yes, this is a very important part
Leben. Ich wurde in Indien von dem in my life. That I have been invited
Ministerium für Kultur eingeladen, an dem by the Ministry of Culture to work
Thema „Musiktherapie“ zu arbeiten. on music therapy, which has been
my interest…
... als ich älter wurde, entwickelte ich eine
besondere Beziehung zu dem Aalap. Es ist der … when I become more older I
langsame Teil, in dem ein Raga entwickelt was more in love with Alap, which
wird. Er hat grossen Einfluss auf unser Gehirn is the slow movement and the
und unsere Körperfunktionen, in einer sehr, movement which really reacts on
sehr überraschenden Weise... Dieses your brain and body management
besondere Interesse entwickelte sich während in a very, very surprising manner…
meiner Bühnenauftritte in Indien und in and this interest came during my
Übersee. performances in India and in
abroad.
... die Wirkung (des Aalaps) hängt auch von
der psycho-somatischen Konstitution des …it depends also on the psycho
Patienten ab, von der psychologischen somatic patients. The
Verfassung eines Einzelnen. Einige Menschen psychological position of one self.
können sich bei einem Aalap, der mit der Flöte Some people are more relaxed
gespielt wird, besser entspannen, andere with a flute Alap, some people are
reagieren positiver auf den Klang der Sarod. more relaxed on a Sarod Alap.
Man kann nicht einfach entscheiden, You cannot decide at the same
jemandem eine Sitar-CD oder Flötenmusik zu time that you have to give him a
geben. Die Wirkung ist individuell an die Sitar CD or Flute CD. You know,

---------------------------------------------
IMC-Special-StudioTalk-No2-Moderationstext-DOKU-12092007-3.doc
.. 11 / 20 ...
 


         ! "

IMC OnAir / special feature “StudioTalk Nr. 2” 12.9.07 (20:00-20:58) / Sendeplatz: www.tidenet.de)

Person gekoppelt. because it is depending on the


person.
Aber ganz allgemein kann man sagen, dass
der Aalap, ob auf einem Instrument gespielt, But as a whole Alap on any
oder gesungen, eine heilende Wirkung auf instrument or vocal. It heals you in
sehr überraschende Weise hat.“ a very surprising manner.”

[4.2] 2. Hoerbeispiel... Raga Sudh Basant (Alap)


Von Sengupta’s CD „SHRINGAR - Sarode Recital“ hören wir dazu den Aalap des
Ragas Shudh Basant, ein Frühlingsraga. Die CD wurde im Jahre 2004 beim
indischen Label Bihaan Music (Kolkatta – Indien) veröffentlicht. Auf der Tabla
begleitet Prabir Kumar Mitra.
...

[5.1] Musiktherapie & Musikerziehung (Erwachsenenbildung)...


Nicht jeder von uns kann wie Ranajit Sengupta den Weg eines Profimusikers
beschreiten.
Können wir aus dem Westen dennoch - als Musikliebhaber der indisch klassischen
Musik - in den Genuss dieser Musikpädagogik gelangen ? – Und vielleicht sogar den
musiktherapeutischen Effekt nutzen, wie er sich gleichermaßen für den aktiv
Musizierenden darstellt ?
Sengupta wurde vom indischen Ministerium für Kultur als Dozent für die
Musikausbildung beauftragt. Im 1994 wurde er nach Deutschland an die
Musikhochschule Hamburg entsandt und war damit der jüngste Inder, der an einer
Universität in Übersee Unterricht zur indisch klassischen Musik gab.
(Q5) Ranajit Sengupta, zu seinen Unterrichtsmethoden, die er für die Vermittlung der
indischen Klassik, für seine Studenten selbst anwendet, mit nationalem Bezug, in
seinem Heimatland Indien und international in Workshops:
Antwort 5.1, 5.2...

„... in Indien – so hatte auch ich es mit “… in India like I did with my Guru
meinem Lehrer erfahren – begleitet der we went with my guru to his concerts
Schüler den Lehrer zu seinen Konzerten und all over India and stayed with him. -
verbringt die Zeit mit ihm. – Auch ich And I am also organising little trips to
organisiere mit meinen Schülern kleine outside the city of Kolkatta with my
Abstecher ausserhalb der City von Kolkatta, students, stay there with all my
verbringe meine Zeit mit all meinen students and give them lessons
Studenten, unterrichte sie den ganzen Tag whole day and then practising with
und wir musizieren gemeinsam. them together.
Auf diese Art und Weise erlernt ein Because in that way he learns not
Musikstudent nicht nur die Noten, sondern only the notes but a lot of things
auch andere wichtige Dinge, die für eine which is related to musical
Musikdarbietung von Bedeutung sind. Viele performing. You know lot of students
der Studenten sind zunächst nicht daran they are not interested in performing
interessiert, vor Publikum zu spielen. Sie already. They are still interested only
wollen nur lernen und für sich üben. Aber es to learn and then they have to
ist auch von Bedeutung, ihnen den richtigen practise themselves. And to show
---------------------------------------------
IMC-Special-StudioTalk-No2-Moderationstext-DOKU-12092007-3.doc
.. 12 / 20 ...
 


         ! "

IMC OnAir / special feature “StudioTalk Nr. 2” 12.9.07 (20:00-20:58) / Sendeplatz: www.tidenet.de)

Weg zu vermitteln dieses Ziel zu erreichen: them the right way how to reach that
die Bühnenpräsenz. Und was dabei zu goal, the stage appearance, and
beachten ist, z.B. wie man sich mit anderen how to relate with the tabla player all
Musikern, einem Tablaspieler verständigt. these things. This needs many years
Einige meiner Studenten erlernen den of learning with the guru
Ingenieurberuf, andere Informatik. Einige Some of my students are learning
absolvieren auch ein Medizinstudium. Für sie engineering, computer engineering.
ist es ausserhalb ihrer geregelten Arbeit sehr Some of my students are doing
schwierig, mich über Jahre zu begleiten. So medicine. And for them out of their
nehmen wir eine „Auszeit“, an einem own work it is very difficult to stay
Wochenende oder verbringen einige Wochen with me for years. So we take out
zusammen. Ziehen uns zurück, ohne the time like a weekend or few
Internet, kein Telefon, ohne jegliche weeks together, go and be there
Ablenkung von aussen.“ without any Internet, no telephone,
no outside involvement”
… und international ? … and internationally ?

„International gebe ich Workshops, am “Internationally I have given


indischen Kulturzentrum in Berlin, das dem workshops at the Indian Culture
ICCR – Indian Council for Cultural Relations Centre Berlin, which is part ICCR –
angeschlossen ist. Das ICCR ist dem Indian Council for cultural Relations
Aussenministerium Indiens unterstellt. (which is the Ministry for External
Das ICCR besitzt verschiedene Schulen und Affairs in India). They have these
Zentren auf der ganzen Welt. Ich wurde als different schools, centres all over the
Musiker eingeladen, hier Unterricht zu world. I was invited as a musician to
geben. Noch heute habe ich eine Vielzahl give workshops there. And I had
von Studenten in München oder anderen students there, and I have still a lot
Teilen Deutschlands, und in der ganzen of students in Munich or in other
Welt. parts of Germany, in other parts of
Auf meinen Konzertreisen bin ich the world.
normalerweise am Wochenende ausgebucht. We found that while I am touring,
So versuchen wir, den Focus auf den normally I am booked in the
Unterricht während der Woche zu legen. So weekends. So during the week we
werde ich auch morgen für meine Studenten try to focus on giving lessons like
in Berlin Unterricht geben. now I am going tomorrow to Berlin
Die Winterzeit verbringe ich immer Indien, to give lessons to my students. And
wegen des Klimas und für die großen during Winter when I am always in
indischen Musikfestivals. Ich lade meine India because of the weather and
Studenten in mein Haus nach Indien ein. Und also because of the music festivals I
gebe Ihnen konzentrierten Unterricht, nehme invite them to stay with me in India
sie mit zu den großen Festivals. Das ist Teil at my home. And then give them
der musikalischen Erziehung; die großen concentrated lessons. - And also
Konzerte, auf den großen Festivals die take them to big festivals which is
renommiertesten Künstler kennenzulernen. part of education. Take them to big
Dazu gehört auch der Gesang und das Spiel concerts, take them to big festivals
anderer Instrumente als nur die Sarod oder with very renowned artists. Singing,
Sitar. Man muss die Musik Indiens als playing other instruments than only
Ganzes begreifen...“ Sarod or Sitar because the music is
as a whole in India…”

---------------------------------------------
IMC-Special-StudioTalk-No2-Moderationstext-DOKU-12092007-3.doc
.. 13 / 20 ...
 


         ! "

IMC OnAir / special feature “StudioTalk Nr. 2” 12.9.07 (20:00-20:58) / Sendeplatz: www.tidenet.de)

[6.1] Musiktherapeutische Wirkung – musikalische Früherziehung...


(Q6) Neben der bereits skizzierten Erwachsenbildung interessierte mich in unserem
StudioTalk besonders der Aspekt der musikalischen Früherziehung. Dazu nochmals
Ranajit Sengupta..
Antwort 6...

“As a part of my reseasrch work on


music therapy under the Ministery of
Culture I had been concentration on
education on music.
„... ich bin bereits an eine Vielzahl von … specially I went to different
Schulen gegangen, mit meinen eigenen schools for children … where I went
Instrumenten und zusammen mit anderen to with my instruments and also
Instrumenten von Musikerfreunden. Nach other instruments with my friends.
einer Musikaufführung für diese jungen And then after performing for these
Menschen erlauben wir ihnen, diese young people we allowed them to
Instrumente zu berühren (... ihre eigenen touch the instruments they have the
Erfahrungen auf diesen Instrumenten zu feeling and they can express their
machen). Sie entwickeln ein Gefühl für die feelings, their emotions, after they
Musik und können danach ihre eigenen touch.
Gefühle, ihre eigenen Emotionen And I have been also to schools for
ausdrücken. “normal children” and found out if I
Ich gebe auch Musikworkshops an Schulen. - make musical workshops with them
Und arbeite mit den Kindern rhythmisch. In like working with tala-s keeping
dem Rhythmischen System der indischen beats on the right time. We have so
Musik haben wir eine große Vielfalt von Tala- many tala-s easy and not so easy
s – einige einfache und weniger einfache. tala-s, like 16 beats, 10 beats,
Wie den 16er-Rhythmus, 4x4 Schläge, den sometimes 7 ½, 8 ½ this is difficult.
10er Rhythmus. Manchmal auch einen 7½-er But like 4 x 4, 16 beats.
oder 8½-er. Sie sind nicht so einfach. This is the mathematical part of
Die Rhythmik ist der mathematische Teil der music, anyway. So, to help the
Musik. Diese Art der Rhythmikarbeit, das intelligence grow this part of
Wiederholen und Einstudieren von Rhythmen drumming and reciting drumming in
unterstützt die Entwicklung der Intelligenz, a way helps a lot for the children
und hilft den Kindern in Bezug auf den according to the teacher…
Unterricht. Das bestätigen auch die Lehrer. … among the other research works
... in einer Vielzahl von Forschungsarbeiten, done all over the world we can find
die auf der ganzen Welt zur that children between 0 to 9 years
musiktherapeutischen Wirkung durchgeführt which is called critical years
wird, können wir feststellen, dass das medically if they are exposed to
kritische Alter, im medizinischen Sinne, bei music that in answers their creativity
Kindern zwischen 0 und 9 Jahren liegt. increases and power to express
Werden Sie frühzeitig an die Musik which is a very important part all
herangeführt, wird ihre Kreativität und die over the world known.
Fähigkeiten, sich (emotional) auszudrücken, ...
gesteigert - ein sehr wichtiger Teil der
Persönlichkeitsentwicklung, wie man heute
weltweit weiß.
...

---------------------------------------------
IMC-Special-StudioTalk-No2-Moderationstext-DOKU-12092007-3.doc
.. 14 / 20 ...
 


         ! "

IMC OnAir / special feature “StudioTalk Nr. 2” 12.9.07 (20:00-20:58) / Sendeplatz: www.tidenet.de)

... …

Besonders in den westlichen Ländern musste Especially in the Western countries


ich feststellen, dass die Kinder völlig I found that the children, because
überfordert sind. Sie sind völlig ausgebucht, they are totally booked. The whole
den ganzen Tag mit Schule und dann die day they are booked with going to
Hausaufgaben. Zur Entspannung sitzen sie school and then homework from
dann vor dem Fernseher oder verbringen die school – and then the leisure time
Zeit mit Computerspielen. is only watching TV or doing some
computer games.
...

... würde die Musik aber Bestandteil ihrer
Erziehung sein, hätten sie damit mehr Spaß, … if they have music education as
als vor dem Bildschirm. Sie wären aktiv und a part in a regular basis which is
würden nicht nur passiv zuschauen. Das ist für my motor also to work
mich meine ganz persönliche Motivation, internationally in this paedagogic
international im musikpädagogischen System system they have music as a part
zu arbeiten, den Kindern Musik als ein of their education and that is given
wesentlicher Bestandteil ihrer Erziehung zu them more fun in that age than
vermitteln. watching TV. Because then they
Zunächst können wir mit passiver are active, not only passive
Musiktherapie beginnen. Sie hören zu. Und watching.
die Musik erlaubt ihnen, darauf zu reagieren. 1st we can start with passive music
Bringt man Kinder in frühen Jahren damit in therapy. So they listen. You allow
Kontakt, kann man feststellen, dass sie keine them to react.
Scheu haben, Fragen zu stellen und ihre …if you expose them in the early
eigene Meinung zum Ausdruck zu bringen. - age they are not shy to ask you
Oder sich emotional mitzuteilen, was sie im question and then they are
Moment des Hörens empfinden. Wachsen expressing their attitude, or
Kinder heran, wird es schwierig. Es ist der expressing their emotion what they
bessere Weg, eine musikalische Erziehung so felt immediately. When they are
früh wie möglich zu beginnen.“ more grown up, it is difficult. It is a
better way to give music education
earlier, as early as possible.”

[6.2] 3. Hoerbeispiel... Raga Jogkauns (Alap, Jod/Jhala)


Aus einem Mitschnitt seiner Europatournee im Sommer 2001 wird uns Ranajit
Sengupta seine Interpretation des Ragas Jogkauns vorstellen. Die CD „Artiste of
the Millenium“ wurde veröffentlicht im gleichen Jahr bei UD Industries, Kolkatta.
Wir hören den Einführungsteil, Alap mit Übergang zum Jhala, der Hinzunahme des
rhythmischen Teils. Auf der Tabla begleitet wieder Prabir Kumar Mitra.
...

---------------------------------------------
IMC-Special-StudioTalk-No2-Moderationstext-DOKU-12092007-3.doc
.. 15 / 20 ...
 


         ! "

IMC OnAir / special feature “StudioTalk Nr. 2” 12.9.07 (20:00-20:58) / Sendeplatz: www.tidenet.de)

[7.1] ICM & Western Music of Nowadays...


(Q7) Zum Abschluss gibt uns der Sarodmaestro Ranajit Sengupta einen interessanten und
hoffnungsvollen Ausblick auf die Zukunft der indisch klassischen Musik in einer
globalisierten Welt, in dem Spannungsfeld von Traditionsbewahrung und Moderne.
Antwort 7...

„Heutzutage hat die Bollywood-Musik einen “…there is a very big influence of


großen Einfluss, auch in der westlichen Bollywood music today in the
Welt. Sie präsentiert sich uns in indischen Western world as well. You can see
Filmen, bei TV Shows und vielen anderen Indian movies and TV shows and so
Gelegenheiten. on.
In früheren Zeiten der indischen But you know in the earlier time also
Filmindustrie beherrschten die in the Indian film industry music had
Musikkomponisten auch die indisch the music composers who had
klassische Musik. Wir kennen dafür den Indian Classical Music. Talim we call
Begriff Talim. - Talim bedeutet so viel wie it. Talim (Nai Tali = learning by-doing
Lernprozess (learning process). Wie ich schools) means Learning process
bereits erwähnt hatte, war Rahul Dev. einer like I mention Rahul Dev - one of the
der sehr, sehr berühmten Komponisten für very, very famous music composer
Filmmusik, und war Student von Ustad for film music - was student of Ustad
Alauddin Khan, der Großvater meines Alauddin Khan, the grandfather of
Lehrers. my guru.
So gingen zu dieser Zeit die Musiker, die So, at that time the musicians and
Musikkomponisten und die Sänger, durch the music composers and the
die Tradition der Indisch klassischen Musik. singers, they all went through the
Sie wurden in der indisch klassischen Indian Classical Music tradition,
Musik ausgebildet. through the learning of Indian
Classical Music.
... in unserer Moderne und durch das
Internet begreifen die Menschen, dass … Because of the Internet and
heutzutage die großen Hits in Indien, dass because of this modernisation,
einige davon nicht Originalkompositionen people will understand, nowadays
sind. Sie sind wie Abzüge, wie Kopien. they understand that this big hit in
Zum indischen Text oder der indischen India, some of these big hits in India
Lyrik werden einfach Melodien hinzugefügt, are not original compositions. They
und dann ist es schon ein großer Hit. Aber are like copy pastes situation. The
die Generation von heute – das ist meine copy, the melody they just put on
Erfahrung – die heutige Generation, nicht Indian words or Indian lyrics and
alle, verstehet durch das Internet und die then it is a big hit. But todays
Globalisierung, dass es sich nicht mehr um generation – in my experience –
die ursprüngliche Musik handelt. Sie sind todays generation because of this
darum wieder hungrig nach Originalität... Internet and because of this
globalisation they understand that,
...
that this is not original music
anymore. They are hungry for the
originality again. Not all of them.

---------------------------------------------
IMC-Special-StudioTalk-No2-Moderationstext-DOKU-12092007-3.doc
.. 16 / 20 ...
 


         ! "

IMC OnAir / special feature “StudioTalk Nr. 2” 12.9.07 (20:00-20:58) / Sendeplatz: www.tidenet.de)

... …

Der Reichtum der indisch klassischen The richness of ICM and individuality
Musik und die Individualität der indischen of Indian Classical Music makes you
Klassik lässt einen selbst, wenn man sie individual when you perform this
ausübt, individuell erscheinen. - Und ich music. And I think this is a very, very
denke, dies ist eine sehr Nachricht good news for younger generation
(Botschaft) für die jüngere Generation, also in the Western world. To come
auch in der westlichen Welt: back to the originality, to come back
zurückzukehren zur Originalität, zur to their own land, to come back to
eigenen Identität zurückzufinden, die the essence of their own land.”
Essenz des eigenen Landes
wiederzuentdecken.“

[7.3] 4. Hoerbeispiel ... Raga Hemanta

Mit Dank an unseren Studiogast, Ranajit Sengupta - Sarodspieler, Komponist und


Dozent für indisch klassische Musikaus Kolkatta, Indien - schliessen wir unsere
heutige Sendung mit einem letzten Hörbeispiel.

Aus der CD „Live in London – Sarod Recital“ der äusserst selten gespielte
Raga Hemanta. Er ist eine Kombination von Raga Kausikdhwani und
Elementen des Kalyana Thats).... Die Aufnahme mit Sengupta aus dem Jahre
2003 wurde von dem Label UD Indsutries in 2007 veröffentlicht. Auf der Tabla
begleitet Shibshankar Roy...

...

[8.1] Verabschiedung...

Das war „IMC - India meets Classic”, eine Sendung für indisch klassische Musik.

Ich hoffe, Ihnen hat unser special „StudioTalk“ mit der Themenheadline "Music
Awareness by Love.... Love follows Music" (Untertitel: “Von der Guru-Shishya-
Parampara zur modernen Musikerziehung im 21. Jahrhundert“) gefallen.

Vielen Dank für'


s Zuhören.
Am Mikrophon war Lothar J.R. Maier. Bis zum nächsten Mal. - Namaste.

---------------------------------------------
IMC-Special-StudioTalk-No2-Moderationstext-DOKU-12092007-3.doc
.. 17 / 20 ...
 


         ! "

IMC OnAir / special feature “StudioTalk Nr. 2” 12.9.07 (20:00-20:58) / Sendeplatz: www.tidenet.de)

[8.2} Abspann...

Hinweise zu kommenden Sendeterminen entnehmen Sie dem Internetangebot Ihres


Radiosenders.
- Oder besuchen direkt die Website von IMC - India meets Classic:

www.imcradio.net
(Englisch: uu-uu-uu_dot_aiemciereidio_dot_net)
imcradio.net
(Deutsch: i em Ce Radio Punkt Net)
_________________

[8.3] Sie hörten die Sendung "IMC - India meets Classic" mit dem Specialfeature
"STUDIOTALK"

imcradio.net
(Deutsch: i em Ce Radio Punkt Net).

---------------------------------------------
IMC-Special-StudioTalk-No2-Moderationstext-DOKU-12092007-3.doc
.. 18 / 20 ...
 


         ! "

IMC OnAir / special feature “StudioTalk Nr. 2” 12.9.07 (20:00-20:58) / Sendeplatz: www.tidenet.de)

(1) CD – Playlist …

Shirin Sengupta & Ensemble


Live @ Festival Musica Sacra International 2006 - Marktoberdorf (South Germany)

Raga Rageshree 08:58


http://imcradionet.vodpod.com/video/69088-shirin-sengupta-and-ensemble-india

ARTISTS:
Shirin Sengupta – Vocals
Ranajit Sengupta – Sarod
Accompanying: Indranil Mallick - Tabla

© 2006 – Festial Musica Scra International, Marktoberdorf

Sarode Recital
Shringar - Ranajit Sengupta
Bihaan Music (CD-BMC-62)

Raag Shudh Basant 25:29 (part 1)


30:24 (part 2)

Accompanying: Prabir Mitra – Tabla, Rainer Kaltofen - Tanpura

(Recorded live in Germany by Daniel Ludke)

© 2004 – Bihaan Music, 51A, Rashbehari Avenue, Kolkata – 700026, W.B. (India)

---------------------------------------------
IMC-Special-StudioTalk-No2-Moderationstext-DOKU-12092007-3.doc
.. 19 / 20 ...
 


         ! "

IMC OnAir / special feature “StudioTalk Nr. 2” 12.9.07 (20:00-20:58) / Sendeplatz: www.tidenet.de)

(2) CD – Playlist …

Artiste of the Millennium* – Raga: Jogkauns


Sarod Recital by Ranajit Sengupta (UD Series - UDCD120)

1. Alap, Jod, Jhala 27:26


2. Vilambeet Gat in teental 21:17
3. Drut Gat in Teental 10:29

Acompanying: Prabir Kumar Mitra - Tabla

© 2001 UD Industries, 81 Biren Roy Road (West), Kolkatta - 700061


_____________________
* live concert recorded during Ranajit’s Europe Tour in Summer 2001

Sarod Recital (Live in London, 2003) - Ranajit Sengupta


UD Series (UDCD1021)

1. Raga Hemanta 51:24


2. Raga Kafi Ragmala 18:14

Accompanying: Shibshankar Roy - Tabla

(Recorded by Darren Evaas, Sangita Sounds, UK)

© 2007 UD Industries, 1/1, Meridith Street, 2nd Floor, Kolkatta – 700072

---------------------------------------------
IMC-Special-StudioTalk-No2-Moderationstext-DOKU-12092007-3.doc
I m p r e s s u m ...

Kontakt:
IMC “On Air” ...

eMail: info@imcradio.net
Internet: http://www.imcradio.net

Projektbüro “Sinn-Macher.net”
c/o Lothar J.R. Maier (verantwortl. Redakteur i.S.d.P.)
Sootboern 7
D-22453 Hamburg
Tel.: +49-(0)40- 41431-2872 (Intern.: -2892)
Mobil: +49-(0)170- 882 81 76
Fax2eMail: +49-(0)180.5-999986-58919* (UMS)
email: info@sinn-macher.net
Internet: http://www.sinn-macher.net

*) 12 cent aus dem Netz der Dt. Telekom.

IMC-Kontaktdaten ...
Förderinitiative IMC - India meets Classic (c/o EUFLETZ Stiftung i.G.)
Tel.: +49-(0)40- 41431-2034 (Intern.: -2053)
eMail: info@eufletz-stiftung.de | india-meets-classic@arcor.de
Internet: http://www.eufletz-stiftung.de | http://home.arcor.de/music-therapy/

Authoren:
Lothar J.R. Maier (Endfassung)

Content/Link-Exchange:

Die Inhalte unserer Seiten haben wir nach bestem Wissen und Gewissen
zusammengestellt. Einen direkten Kontakt können und sollen sie keinesfalls
ersetzen.
Aus rechtlichen Gründen distanzieren wir uns ausdrücklich von sämtlichen
Informationen Dritter, auf die in unseren Seiten verwiesen wird.
Die Informationen auf den Webseiten werden laufend aktualisiert. Trotz aller
Sorgfalt können sich Angaben zwischenzeitlich geändert haben. Wir
behalten uns zudem das Recht zur Änderung u. Aktualisierung vor.
Eine Haftung oder Garantie für die dargestellten Inhalte kann daher nicht
übernommen werden.

Copyright:
The distribution, quotation and duplication - also in part - for the purpose of
the passing on to third are permitted only with previous written agreement of
the author.
The texts and diagrams summarized here are used by the author in the
framework by presentation; the informations do not represent complete
documentation of Sinn-Macher.net' s and/or dataRESEARCH’s
performancesand are limited for the purpose of presentation only.

The website www.imcradio.net is distributed


under a Creative Commons Attribution 2.5 License for
it’s specific content as radio + podcasting format via …

(audio) | (video) | (text) | (education)

(Original Source: http://creativecommons.org/licenses/by/2.5/ )