Вы находитесь на странице: 1из 3

1 © Institut für internationale Architektur-Dokumentation GmbH & Co.

KG 2003 ¥ 1/2 ∂

Berghaus Niesen bei Mülenen

Niesen Mountain Lodge near Mülenen

Architekten:
Aebi & Vincent, Bern
Bernhard Aebi, Pascal Vincent
Mitarbeiter:
Therese Fankhauser, Peter Affolter, René
Kaderli, Pedro Cardoso, Maria Fernandez,
Stephen Hagmann, Philipp Kaderli
Tragwerksplaner:
Tschopp + Kohler, Bern

Der Ausblick ist atemberaubend. Von der Neubau als unabhängiges Tragwerk ausge- de auch das Dach in Aluminium ausgeführt.
Terrasse und dem verglasten Anbau der bildet. Die Stützen sind an den Fundamen- Die glänzende Untersicht des Dachvor-
Niesenhütte aus präsentiert sich eine der ten eingespannt. Dadurch bleiben die Fas- sprungs reflektiert das Licht des Boden-
berühmtesten Berggruppen der Alpen, das saden frei von Aussteifungswänden oder scheinwerfers der Terrasse und umgibt das
Berner Oberland mit den Nordwänden von Windverbänden. Die Stahlbauteile sind Glashaus bei Nacht mit einem leuchtenden
Eiger, Mönch und Jungfrau. Das Bauen auf möglichst einfach ausgebildet, auf Verjün- Ring. Die Außenkante der Dachrinne ist hö-
2336 Meter über dem Meeresspiegel erfor- gungen bei den auskragenden Bauteilen her angesetzt als die Dachfläche. Dadurch
dert eine besondere Logistik, wetterfeste haben die Architekten bewusst verzichtet. wirken bei Windlast Druck- anstatt Sogkräfte
Materialien und spezielle Details. Windge- Die Aluminiumfassadenpfosten sind mit auf den Dachrand, ein Abreißen der Bleche
schwindigkeiten von bis zu 270 km/h Stahlprofilen verstärkt, die ESG-Verglasung wird verhindert.
müssen von der Stahlkonstruktion aufge- stellt sicher, dass bei Windbruch niemand Das neue Umfeld des renovierten Berghau-
nommen werden. Die Träger und Stützen zu Schaden kommt. Türen öffnen nach ses von 1856 ist als Gesamtkonzept entwi-
wurden innerhalb eines Tages mit dem Heli- außen, die Abluftauslässe befinden sich zwi- ckelt. Offene, überdachte und innen liegen-
kopter angeflogen und montiert. Um unter schen Boden und Gelände, damit sie nicht de Bereiche werden den Ausflüglern ange-
Windlast keine Kräfte in den Altbau des be- von Schneeverfrachtungen zugeschneit boten. Die wenigen Materialien werden
stehenden Berghauses einzuleiten, ist der werden können. Passend zur Fassade wur- außen wie innen verwendet. Der Holzboden

10 6 6

9
11 1

7 8 12 5
2 3 5

13

b b

15 14 12 4
16

bb aa
∂ 2003 ¥ 1/2 Berghaus Niesen bei Mülenen 2

Grundrisse • Schnitte 7 Leergut Sections • Floor plans 6 Kiosk/Takeaway


Maßstab 1:500 8 Lager scale 1:500 7 Empties store
9 Technik 8 Store
1 WC, Wäsche 10 Weinkeller 1 WCs, Laundry 9 Mechanical services
2 Altbau Büro 11 Kiosk 2 Office 10 Wine cellar
3 Altbau Zimmer 12 Restaurant (existing building) 11 Kiosk
4 Überdachung 13 Kühlraum 3 Room 12 Restaurant
Terrasse und 14 Küche (existing building) 13 Cold store
Restaurant 15 Aufenthalt 4 Roof over restaurant 14 Kitchen
5 Terrasse Personal and terrace 15 Staff room
6 Kiosk 16 Lüftungstechnik 5 Terrace 16 Ventilation plant

der ebenfalls neu angelegten Aussichts- The Swiss Alpine lodge lies 2,336 m above posts are reinforced with steel sections, and the
plattformen zieht sich bis in die Innenräume. sea level and enjoys views over the Bernese use of safety glass ensures that no one will be
Rote Kuben aus beschichtetem Birkensperr- Oberland. Special details and logistics as well injured in the event of wind breakage. Both the
holz dienen außen als freistehender Kiosk, as the use of weather-resistant materials were roof and the facade are in aluminium. The
der bei einem Ansturm von bis zu 1500 Be- required for the construction of the present ex- gleaming soffit of the eaves projection reflects
suchern pro Tag zusätzliche Bedienkapa- tension. The steel structure has to be able to the light of uplighters in the terrace pavings, so
zitäten schafft sowie als an den Altbau an- resist wind speeds of up to 270 km/h. The that the glazed structure is enveloped in a ring
gedockter WC-Trakt und im Inneren als beams and columns were flown in by helicop- of light at night. To prevent suction forces lifting
Trennwände und Theke. In einem zweiten ter and assembled in a single day. To avoid the roof coverings, the outer edge of the gutter
Bauabschnitt soll das Gesamtkonzept voll- transmitting loads to the existing house, the was set at a higher level than the roof surface.
endet werden. Dann führen an den zahlrei- new building has an independent structure. The extension is distinguished by the use of on-
chen Nebeltagen Leuchten die Besucher The columns are rigidly anchored in the foun- ly a few materials, both internally and externally.
von der 150 m entfernten Bergstation der dations, thereby obviating the need for stiffen- Red cubes in bakelite-impregnated birch ply-
Standseilbahn eindrucksvoll an einer Fels- ing walls or wind bracing to the facades. The wood were used to create an external kiosk
wand entlang zum Berghaus, Lichtsäulen steel structural members are designed in an with additional dining space, as well as further
begleiten den Weg weiter zum nahen Gipfel. extremely simple form. The aluminium facade WC facilities plugged into the existing building.

1 Rinne Aluminiumblech 1,5 mm 13 Bodeneinbaustrahler mit matter Glasscheibe 6 steel transverse Å-beam 360 mm deep
2 Rinnenhalter Flachstahl ¡ 80/8 mm 14 Heizkörper 7 12.5 mm plasterboard soffit; 25 mm glass wool;
3 Dachentwässerung PE-Rohr Ø 90 mm 15 Holzriemenboden Lärche Nut und Feder permeable, blue-tinted plaster
4 Aluminiumblech Doppelstehfalz 0,8 mm 25 mm, mit Gummiprofil in den Fugen 8 low-E glazing: 8 mm toughened glass + 16 mm
Trennlage vollflächig verklebt Dampfbremse cavity + 8 mm float glass (U = 1.25 W/m2K)
Holz-Mehrschichtplatte 27 mm Holzlattung dazw. Dämmung 80 mm 9 25 mm horizontal aluminium sunshading louvres
Holzrahmen 100–300 mm Stahlprofil ÅPE 240 dazw. Dämmung 140 mm 10 aluminium RHS facade post reinforced
dazw. Hinterlüftung, Dämmung 120–180 mm Aufbeton 55 mm auf Trapezblech 35 mm internally with 4 mm sheet steel
Mehrschichtplatte 27 mm, Dampfbremse 16 Längsträger Stahlprofil fi 300 mm 11 Ø 244.5/20 mm tubular steel column
Aluminiumpaneel 1,5 mm 12 80/10 mm galvanized steel-flat handrail
5 Längsträger Stahlprofil ÅPE 500 1 1.5 mm sheet-aluminium gutter fascia 13 floor uplighter with frosted-glass cover
6 Querträger Stahlprofil ÅPE 360 2 80/8 mm steel flat gutter bracket 14 radiator
7 Gipskartondecke 12,5 mm, Glaswolle 25 mm, 3 Ø 90 mm polythene rainwater pipe 15 25 mm larch tongued-and-grooved flooring with
luftdurchlässiger Putz blau eingefärbt 4 0.8 mm sheet-aluminium double standing-seam roofing rubber strips in joints
8 Wärmeschutzverglasung ESG 8 mm + separating layer adhesive fixed over full area vapour-retarding layer
SZR 16 mm + 8 mm, U= 1,25 W /m2 K 27 mm laminated wood board 80 mm insulation between wood battens
9 Sonnenschutz Horizontallamellen 25 mm ventilated cavity and 120 –180 mm insulation 140 mm insulation between
10 Fassadenpfosten Aluminiumrohr mit innen liegen- between 100 – 300 mm wood framing steel Å-beams 240 mm deep
dem Verstärkungsblech aus Stahl 4 mm 27 mm lam. wood board; vapour-retarding layer 55 mm concrete topping on
11 Stütze Stahlrohr Ø 244,5/20 mm 1.5 mm aluminium panel ribbed metal sheeting 35 mm deep
12 Handlauf Flachstahl 80/10 mm verzinkt 5 steel longitudinal Å-beam 500 mm deep 16 longitudinal steel channel bearer 300 mm deep

Vertikalschnitt • Horizontalschnitt Maßstab 1:10


Vertical section • Horizontal section scale 1:10

10

8
3 Berghaus Niesen bei Mülenen 2003 ¥ 1/2 ∂

1
2

8 9 10 11

12

14

15

13

16