You are on page 1of 20

EDITORIAL

Liebe Israelfreunde
Vielleicht ist Ihnen bei einem Besuch im Heiligen Land schon einmal Folgen-
des aufgefallen: Ausgerechnet in Cäsarea, dem Ort, an dem durch göttliches
Eingreifen zum ersten Mal das Evangelium auch Menschen aus den Nationen
verkündigt wurde, steht keine Kirche mehr. Vielmehr wurden von Archäologen
nur noch Überreste von zwei alten Kirchengebäuden ausgegraben. Offenbar
war das damalige Geschehen für die traditionellen Kirchen nicht wichtig genug,
um mit einem Bauwerk an die erstmalige Ausgiessung des Geistes Gottes auf
Menschen aus den Nationen zu erinnern. Für Gott war dieses Geschehen je-
doch von ausserordentlicher Bedeutung. Er sandte sogar einen Engel aus, um
Kornelius, dem römischen Hauptmann von Cäsarea, bestimmte Anweisungen
zu geben. Gleichzeitig wurde Petrus durch eine göttliche Erscheinung auf einen
Besuch im Haus eines Unbeschnittenen vorbereitet. Als nun Petrus das Haus des
Kornelius betrat, sagte er zu der versammelten Hausgemeinde: «Ihr wisst, wie
unerlaubt es für einen jüdischen Mann ist, sich einem Fremdling anzuschliessen
oder zu ihm zu kommen; und mir hat Gott gezeigt, keinen Menschen gemein oder
unrein zu nennen» (Apg 10,28).
Die grösste Kirche in Cäsarea wurde in der byzantinischen Zeit gebaut,
und zwar auf dem höchsten Punkt der Stadt. Dort stand früher der Tempel, den
Herodes zu Ehren des Kaisers hatte errichten lassen. Mit dem Bau einer Kirche
an diesem Ort wurde sozusagen symbolisch angedeutet, dass die heidnische
Zeit der Unwissenheit über die göttlichen Wahrheiten zu Ende und die Zeit des
Heiligen Geistes angebrochen sei. Allerdings ist gerade in den letzten hundert
Viele Menschen aus den Jahren der Umgang mit dem Heiligen Geist innerhalb der Christenheit problema-
Nationen, besonders tisch geworden. Denn zunehmend hat man Ihn zum Wundergeist hochstilisiert
auch solche, die sich und sieht Ihn nicht mehr in erster Linie als den Geist der Wahrheit an, den der
Herr Jesus den Seinen gegeben hat, um sie in alle Wahrheit zu leiten.
Christen nennen, wollen Die Kirche in Cäsarea wurde wahrscheinlich bei der islamischen Eroberung
mit den Juden nichts zu um das Jahr 640 n.Chr. zerstört. In der Kreuzfahrerzeit wollte man an diesem Ort
tun haben erneut eine Kirche bauen. Das Gebäude ist aber nie fertig geworden, weil die
Fundamente nicht stabil waren und es noch während der Bauarbeiten in sich
zusammenstürzte. Auch in diesem Geschehen kann man eine tiefe Symbolik
erkennen. Wegen ihres Ungehorsams Gott und Seinem Wort gegenüber hat sich
der Geist der Wahrheit allmählich aus den traditionellen Kirchen zurückgezogen,
und Irrlehren begannen sich auszubreiten.
Zur Zeit der Apostel wollten die Juden mit den Heiden nichts zu tun haben,
schon gar nicht mit den Römern, die ihr Land beherrschten. Doch Petrus wur-
de ausgerechnet zu einem Römer gesandt. Heute kann man eine umgekehrte
Entwicklung beobachten. Viele Menschen aus den Nationen, besonders auch
solche, die sich Christen nennen, wollen mit den Juden nichts zu tun haben.
Akademische Kreise in Grossbritannien streben sogar einen Boykott israelischer
Akademiker und Universitäten an. Auch auf anderen Gebieten gibt es ähnliche
Bemühungen, Israel zu boykottieren oder in die Isolation zu drängen. So wird
Israel zunehmend als Bösewicht und Kriegstreiber dargestellt, die Palästinenser
dagegen als diejenigen, die nach Frieden streben. In den Nationen ist es heute
wirklich schlecht bestellt um die Liebe zur Wahrheit. Deshalb sind die wahren
Gläubigen aus den Nationen heute umso mehr dazu aufgerufen, für die Wahrheit
einzustehen, vor allem auch dann, wenn es um die Situation Israels geht.

In der Liebe zur Wahrheit mit Ihnen verbunden grüsst Sie mit einem herzli-
chen Shalom

Ihr Fredi Winkler

3
I N H A LT J U L I 2 0 0 7
Nachrichten aus Israel • 7/2007

Nachrichten aus Israel® «Sie verstehen nur die Sprache der


Gewalt». Bis vor neun Jahren lebte
Schweiz: Suliman Qadia in Khan Younis im Ga-
Missionswerk Mitternachtsruf
Abteilung Beth-Shalom zastreifen. Seither wohnt er in der isra-
Ringwiesenstrasse 12a
®
elischen Stadt Sderot. Er floh aus Gaza,
CH 8600 Dübendorf
Tel. 0041 (0)44 952 14 17 weil er jahrelang mit dem israelischen
Fax 0041 (0)44 952 14 19
E-Mail: beth-shalom@mnr.ch
Geheimdienst kooperiert hatte, und be-
Deutschland:
fürwortet militärische Aktionen Israels
Mitternachtsruf Zweig Deutschland e.V. im Gazastreifen. Seite 12
Abteilung Beth-Shalom
Kaltenbrunnenstrasse 7
DE 79807 Lottstetten
Tel. 0049 (0)7745 8001
Archäologie belegt die Bibel. Jerusa-
Fax 0049 (0)7745 201 lems Archäologen, die von Bauarbei-
E-Mail: beth-shalom@mnr.ch
tern aufgrund von archäologischen
Zeitschriften Schweiz:
Missionswerk Mitternachtsruf, Abteilung Beth-Shalom Funden alarmiert wurden, machten
«Nachrichten aus Israel» eine einzigartige Entdeckung, die die
Ringwiesenstrasse 12a, CH 8600 Dübendorf
Tel. 0041 (0)44 952 14 15, Fax 0041 (0)44 952 14 11 Erzählungen der Bibel belegt. Seite 15
E-Mail: nai@mnr.ch
Deutschland:
Missionswerk Mitternachtsruf, Abteilung Beth-Shalom
«Nachrichten aus Israel»
Kaltenbrunnenstrasse 7, DE 79807 Lottstetten
Tel. 0049 (0)7745 8001, Fax 0049 (0)7745 201
E-Mail: nai@mnr.ch
Die «Nachrichten aus Israel» erscheinen auch in
englischer, französischer, holländischer, portugiesischer,
rumänischer, spanischer und ungarischer Sprache. EDITORIAL
Erscheinungsweise monatlich.
Abonnementspreise jährlich:
3 von Fredi Winkler
Schweiz CHF 18.–; Deutschland EUR 12.–; Europa und
Mittelmeerländer EUR 18.–; Übersee EUR 24.–. Abonnemen-
te laufen ein Jahr (beginnend jeweils Januar) und werden
BIBLISCHE BOTSCHAFT
automatisch um ein weiteres Jahr verlängert, wenn sie
nicht einen Monat vor Jahresende gekündigt werden. 5 Ein Mann und sein Auftrag
Einzahlungen Schweiz:
Missionswerk Mitternachtsruf, Abteilung Beth-Shalom
Postkonto 80-11535-0
YESHUA UND ISRAEL
oder Zürcher Kantonalbank, CH 8330 Pfäffikon ZH
Konto 1152-0772.695, Bank Clearing 752
9 Messianische Zeugnisse in der Zeitschrift «Tal» (Tau)
Einzahlungen Deutschland:
Missionswerk Mitternachtsruf, Abteilung Beth-Shalom H I N T E R G R U N D I N F O R M AT I O N E N A U S I S R A E L
Postbank Stuttgart, BLZ 600 100 70, Konto 139220-700
oder Sparkasse Hochrhein, Waldshut, BLZ 684 522 90 10 Israelin an der Weltspitze
Konto 06600670
Druck: EKM-Nyomda, Palóc utca 2, HU 1135 Budapest
11 In Israel in Sicherheit
Israelreisen:
11 Rabbiner besuchten Tempelberg
Missionswerk Mitternachtsruf 12 «Sie verstehen nur die Sprache der Gewalt»
Abteilung Beth-Shalom-Reisen
Ringwiesenstrasse 12 a, CH 8600 Dübendorf
13 Die Ethik der israelischen Armee
Tel. 0041 (0)44 952 14 18, Fax 0041 (0)44 952 14 19 14 Exportschlager
E-Mail: reisen@mnr.ch
14 Israel im Visier des Iran
Gästehaus:
Beth-Shalom, P.O.B. 6208, Hanassi Avenue 110 15 Archäologie belegt die Bibel
IL 31060 Haifa-Carmel, Israel 16 Wofür «Hamastan» gut ist ...
Tel. 00972 4 837 74 81, Fax 00972 4 837 24 43
E-Mail: beth-shalom-israel@mnr.ch 17 Jerusalem, die viel geliebte Stadt
Eingedenk dessen, dass alle menschliche Erkenntnis 17 Trinkwasser aus Tau gewinnen
Stückwerk ist (1.Kor 13,9), legen die Autoren eigenverant-
wortlich ihre persönliche Sicht dar. 18 Früherkennung von Krebs
Initialen der Autoren und Quellenangaben in dieser 18 «Finger am Puls»
Ausgabe: 19 Führend unter 1 742 Ausstellern
ZL = Zwi Lidar; CM = Conno Malgo; AN = Antje Naujoks;
US = Ulrich Sahm 19 Israelische Präzision
Titelbild: NAI 20 Schwarzes Gold in Israel
20 Science-Fiction wird Realität
Für die Inhalte der fremden Webseiten auf die verwiesen 20 «Protector» alleine auf Kurs
wurde, wird keine Haftungsverpflichtung übernommen.
Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der
21 Simulatortraining für Ärzte
Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden 21 «Summer Sun»
Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Ge-
staltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verknüpften 22 Fliegen wird gesünder und bequemer
Seiten haben wir keinerlei Einfluss. Für illegale, fehlerhafte
oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden,
die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebo-
tener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der
Seite, auf die verwiesen wurde, nicht derjenige, der über
Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich hinweist.

4
DIE BIBLISCHE BOTSCHAFT

Ein Mann
und sein
Auftrag
In dieser Botschaft geht es um Baruch.
Wer ist er und wo finden wir ihn in der
Bibel? Im Alten oder im Neuen Testa-
ment – wo würden Sie ihn suchen?

Johannes Vogel
lesen von Baruch im Buch des Jeremia in den Kapiteln 32,
Wenn Sie nach Israel kommen 43, 45 – am meisten jedoch in Kapitel 36.
und besonders begrüsst werden,
dann begegnen Sie dem Namen Gottes Wort ruft zur Umkehr (Jer 36,1-24). Juda steht
Baruch. «Baruch Haba!» – «Sei am Abgrund. Wir befinden uns somit im Jahr 605 v.Chr. Die
willkommen!» Es kann auch übersetzt Bewohner des Nordreichs wurden bereits vor über hundert
werden mit den Worten: «Gesegnet sei, Jahren von den Assyrern verschleppt. Die Menschen, die
der da kommt!» Der Name Baruch bedeutet in Israel lebten, wussten, dass Gott Gericht übt. In Jeremia
nämlich «der Gesegnete». Er war der Sohn Nerijas 22,29 sagt Gott: «O Land, Land, Land, höre des Herrn Wort!»
(vgl. Jer 32,12) sowie der Freund und Schreiber Doch sie wollten nicht hören.
des Propheten Jeremia. In den Apokryphen finden Immer dann, wenn die Autorität des Wortes Gottes
wir auch ein Buch Baruch. Die Sammlung, die unter geleugnet wird, folgen kurz darauf Chaos und Gericht. Das
dem Namen «Baruch» zusammengestellt wurde, ist gilt auch für unsere Länder (Vergangenheit und Gegenwart).
historisch interessant, da sie uns einen Einblick in das Aber auch in unserem ganz privaten Umfeld wird das sicht-
Volk Israel in der Diasporazeit gewährt. Ja sogar bei bar. Es herrscht Chaos, wo man nur hinschaut. Das Buch
archäologischen Funden taucht der Name Baruch auf. Jeremia führt uns anschaulich vor Augen, was geschieht,
1996 wurde bekannt, dass ein Siegel mit dem Namen wenn ein ganzes Land Gottes Wort ablehnt. Diese Lektion
von Baruch in der Londoner Privatsammlung von begann im vierten Jahr der Regierungszeit des Königs Jojakim
Moussaieff existiert.1 Allerdings weist dieses Siegel in Juda. Damals wies Gott den Propheten Jeremia an, alle
eine Besonderheit auf: Es enthält einen Fingerab- prophetischen Warnungen aufzuschreiben, die er in den
druck. Da das Siegel Baruch gehörte, muss er der vorangegangenen 23 Jahren an sein Volk weitergegeben
Letzte gewesen sein, der das Siegel berührte, als hatte.
damit die Papyrusrolle versiegelt wurde. Forscher In diesen Jahren hatte Jeremia das Volk immer wieder
vermuten daher, dass der Fingerabdruck von Baruch eindrücklich vor dem grossen Tag der Abrechnung gewarnt,
selber stammt. den Jojakims Vater Manasse durch seine Gottlosigkeit und
Baruch ist also eine ganz besondere Person, die bis sein Blutvergiessen heraufbeschworen hatte.
heute von sich reden macht. Schauen wir uns diesen Wie bereits beim Nordreich möchte Gott das Schlimmste
interessanten Diener des Wortes einmal näher an. Wir abwenden und beauftragt Jeremia: «Nimm dir eine Buchrolle

5
DIE BIBLISCHE BOTSCHAFT
Nachrichten aus Israel • 7/2007

und schreibe alle Worte darauf, die ich zu dir geredet habe den Propheten Jeremia gesagt wurde. Des Weiteren bein-
über Israel und über Juda und über alle Völker … von den haltete der Auftrag des Herrn, diese Rolle an einem grossen
Tagen Josias an bis zu diesem Tag!» (Jer 36,2). Das Faszinie- Fastentag im Tempel als Ruf zur Umkehr dem Volk vorzule-
rende ist, dass Jeremia mit seinen Worten das wiedergibt, sen. Deshalb müssen wir hinausgehen und es den Menschen
was Gott ihm gesagt hat. Das ist die Art, wie Gott sich of- sagen. «Denn: ‹Jeder, der den Namen des Herrn anruft, wird
fenbart. Er lässt Menschen nicht wie Maschinen schreiben, gerettet werden.› Wie sollen sie aber den anrufen, an den sie
sondern bezieht deren Originalität in Seine Offenbarung nicht geglaubt haben? Wie sollen sie aber an den glauben,
mit ein. Deshalb finden wir in der Bibel unterschiedliche von dem sie nichts gehört haben? Wie sollen sie aber hören
Sprachstile. Oft erkennt man die Gemütsverfassung und die ohne einen Verkündiger? … Demnach kommt der Glaube
zeitlichen Umstände der Verfasser. Jeremia rief Baruch, den aus der Verkündigung, die Verkündigung aber durch Gottes
Sohn Nerijas. Er diktierte ihm alles, was er während dieser Wort» (Röm 10,13-14.17).
ganzen Zeit im Auftrag des
Herrn verkündet hatte, und
Baruch schrieb es auf eine
Buchrolle (vgl. Jer 36,4).
Das ist die erste Buchrol-
le, die Baruch aufgrund des
Diktates oder der Erzählung
des Jeremia anfertigte. Die
Propheten wurden vom
Geist Gottes ergriffen und
verkündigten das, was Gott
ihnen aufgetragen hatte (vgl.
2.Petr 1,21). Für Gott ist es
kein Problem, dafür zu sor-
gen, dass Jeremia und auch
alle anderen Autoren der Bi-
bel genau das aufschrieben,
was Er wollte. Gott leitete ja
durch Seinen Heiligen Geist
die Autoren in ihrer Eigen-
art. Wir können uns also
hundertprozentig auf die
Bibel verlassen. Wenn Gott Vielen Menschen ist Gottes Wort gleichgültig
sich den Menschen mitteilt, hat Er eine Baruch geht also los, um die Rolle
ganz bestimmte Absicht. Was Gott dazu vorzulesen, die Menschen zu warnen
bewegt, sich dem Menschen mitzuteilen, sagte Er Jeremia: und zur Umkehr aufzurufen. Dreimal lesen wir davon,
«Vielleicht werden die vom Haus Juda auf all das Unheil dass verschiedene Menschengruppen die Botschaft gehört
hören, das ich ihnen anzutun gedenke, und umkehren, jeder haben. Doch es gab auch drei ganz verschiedene Reakti-
von seinem bösen Weg, sodass ich ihnen ihre Missetaten onen:
und ihre Sünden vergeben kann!» (Jer 36,3). Ist das nicht
grossartig? Im Vordergrund steht nicht das Gericht, sondern • Das Volk – Gleichgültigkeit. «Da las Baruch aus dem
die Rettung. Juda, das Volk Israel, hatte Gott schon so oft Buch die Reden Jeremias im Haus des Herrn, in der Kammer
enttäuscht, ja sie haben Gott sogar verworfen, indem sie Gemarjas, des Sohnes Schaphans, des Schreibers, im oberen
Götzen anbeteten. Oft versprachen sie Ihm umzukehren Vorhof, am Eingang des neuen Tores des Hauses des Herrn,
und taten es doch nicht. Trotzdem versucht Gott es noch vor den Ohren des ganzen Volkes» (Jer 36,10). Doch wir
einmal. Er will dem Volk nochmals eine Gelegenheit zur lesen nichts über eine Reaktion des Volkes, dass sie etwa
Umkehr geben. Er will das Volk vor dem Untergang retten. erschrocken gewesen wären, Busse getan und nach Gott
Er will ihnen ihre Schuld vergeben. Ist es nicht das, was gefragt hätten. Es war ihnen, wie es scheint, gleichgültig.
Gott auch bei Ihnen und mir immer wieder getan hat und Gehen wir doch einmal hinaus in die Fussgängerzone einer
noch tut? Wie oft hat Gott mir meine Übertretungen verge- Stadt. Wird die Reaktion heute, über 2 500 Jahre später,
ben und immer wieder hat Er Erbarmen und fängt neu mit anders sein? Nein!
mir an. Es ist doch herrlich, dass wir einen so gütigen und
barmherzigen Gott haben. • Die Fürsten bzw. Oberen – Erschrockenheit. Eine
Gott ringt um Sein Volk. Aufgrund Seiner unfassbaren andere Reaktion finden wir bei den Oberen, den Politikern
und unbegreiflichen Liebe beauftragt Er Jeremia, die Schrift- der damaligen Zeit: «Und Michaja, der Sohn Gemarjas, des
rolle zu beschreiben. Seine häufigen Warnungen sind einfach Sohnes Schaphans, hörte alle Worte des Herrn aus dem Buch,
Ausdruck Seiner grossen Barmherzigkeit. Darum wollen wir und er ging in das Haus des Königs, in die Kanzlei hinab;
doch, dass sich Menschen mit der Bibel beschäftigen. Alles, und siehe, da sassen alle Fürsten, nämlich Elischama, der
was die Zukunft betrifft, steht in diesem Buch – der Bibel. Kanzleischreiber, Delaja, der Sohn Schemajas, Elnathan, der
Baruch war gehorsam und schrieb alles auf, was ihm durch Sohn Achbors, Gemarja, der Sohn Schaphans, Zedekia, der

6
Sohn Hananjas, und alle Fürsten» (Jer 36,11-12). Als sie nach ihren eigenen Lüsten Lehrer beschaffen, weil sie emp-
von Michaja alles gehört hatten, was Baruch vor den Ohren findliche Ohren haben; und sie werden ihre Ohren von der
des Volkes aus der Buchrolle vorgelesen hatte, «sandten alle Wahrheit abwenden und sich den Legenden zuwenden»
Fürsten Jehudi, den Sohn Netanjas … zu Baruch und liessen (2.Tim 4,3-4). Viele Christen wollen sich der Autorität des
ihm sagen: Nimm die Rolle, aus der du vor den Ohren des Wortes Gottes nicht mehr unterordnen. Aber Gottes Wort
Volkes gelesen hast, zur Hand und komm! Da nahm Baruch, erfüllt sich!
der Sohn Nerijas, die Rolle in seine Hand und kam zu ihnen.
Und sie sprachen zu ihm: Setze dich doch und lies sie vor Gottes Wort geht in Erfüllung (Jer 36,25-31). Elnatan
unseren Ohren! So las Baruch vor ihren Ohren. Und es («Gott hat gegeben»), Delaja («Jahwe/Gott hat aus der
geschah, als sie alle Worte gehört hatten, da sahen sie ein- Tiefe herausgeholt») und Gemarja («Jahwe/Gott hat es
ander erschrocken an und sprachen zu Baruch: Wir müssen vollführt») hatten den König dringend gebeten, die Rolle
dem König alle diese Worte berichten!» (V 14.16). Auch die nicht zu verbrennen. Aber Jojakim kümmerte sich nicht um
Fürsten des Königs, die in der Kanzlei zu tun hatten, hörten ihre Bitte (vgl. Jer 36,25). Im Gegenteil, er gab seinem Sohn
das Wort Gottes. Sie reagieren erschrocken darauf. Sie sind Jerachmeel sowie Seraja, dem Sohn Asriels, und Schelemja,
betroffen und halten die Nachricht für wichtig und wollen dem Sohn Abdeels, den Befehl, den Propheten Jeremia und
dem König davon berichten. Aber auch hier finden wir kein dessen Sekretär Baruch zu verhaften. Der Herr aber hatte
Wort von Busse. Hatten die Fürsten damals nur Angst vor dafür gesorgt, dass man sie nirgends fand (V 26).
dem Verlust ihrer Position, falls wirklich alles so eintreffen Er selbst hatte sie versteckt. Gott griff bei Seinen Dienern
würde, wie Baruch es ihnen vorgelesen hatte? Wir wissen ganz persönlich ein. Er trägt Sorge zu Ihnen und mir, egal
es nicht. Aber es macht den Anschein, da kein persönlicher wie lange Sie den Herrn schon kennen oder wie bedeutend
Schritt der Busse von den Fürsten erfolgte. oder unbedeutend Sie oder ich sind. Baruch war auch einer
Viele Menschen erschrecken, wie genau die Bibel über von jenen unbesungenen biblischen Helden, den Schreibern.
die Dinge, Umstände und Ereignisse dieser Zeit spricht. Durch sie wurde die göttliche Inspiration zur Heiligen Schrift.
Aber eine persönliche Busse und Hinwendung zu Jesus Es wird deutlich, dass diejenigen, die vom Geist Gottes in-
und Seinem Wort lehnen sie dann doch ab. spiriert wurden, häufig anderen das diktier-
ten, was Gott durch sie
• Der König – Ablehnung. Nachdem die Fürsten alle mitteilen wollte.
Worte der Buchrolle berichtet hatten, die sie zuvor in der Baruch nahm
Kammer Elischamas, des Schreibers, niedergelegt hatten, nicht nur
«sandte der König den Jehudi, um die Rolle abzuholen. das Diktat
Und er brachte sie aus der Kammer Elischamas, des Jeremias
Schreibers, und Jehudi las sie vor den Ohren des Königs auf, sondern
und vor den Ohren aller Fürsten, die bei dem König handelte auch
standen. Der König aber sass im Winterhaus – denn es als Sprecher
war im neunten Monat –, und der Kohlentopf brannte vor des Pro-
ihm. Und es geschah, so oft Jehudi drei oder vier Spalten pheten.
gelesen hatte, schnitt er sie mit dem Schreibermesser Dadurch
heraus und warf sie in das Feuer, das im Kohlentopf setzte
war, bis die ganze Rolle im Feuer des Kohlentopfes
verbrannt war. Und es war niemand, der darüber
erschrak oder sein Gewand zerriss, weder der König
noch alle seine Diener, obwohl sie alle diese Worte
gehört hatten» (Jer 36,21-24).
Das Wort Gottes ruft hier eine klare Reaktion
hervor, doch nicht im positiven Sinne. Hier stösst
das Wort Gottes auf hef-
tige Ablehnung. Ja, sogar
Manche erschrecken über das Wort Gottes,
Christen sind heute nicht tun aber keine Busse
anders als die Menschen,
die von Jeremia und Baruch
gewarnt worden waren. Genau wie viele in unseren
Gemeinden und Kreisen: «Bitte, Pastor, keine so
harten Predigten mehr! Predige uns etwas An-
genehmes – unsere Ohren tun uns ja schon
weh von all den schrecklichen Dingen, die
du immer erzählst.»
Diese unsere heutige Zeit hat Paulus
schon angekündigt mit den Worten:
«Denn es wird eine Zeit kommen,
da werden sie die gesunde Lehre
nicht ertragen, sondern sich selbst

7
DIE BIBLISCHE BOTSCHAFT
Nachrichten aus Israel • 7/2007

er sein Leben der Gefahr aus. Die Beschimpfungen und Verheissung an Jeremia und Baruch, dass Er sie bewahren
Bedrohungen, die Jeremia widerfuhren, erstreckten sich werde. Er erfüllte auch die Gerichtsandrohung an das Volk
auch auf Baruch. Das 45. Kapitel des Buches Jeremia ent- Juda und den König Jojakim, der sich nicht an Gottes Wort
hält eine besondere Mitteilung Gottes an Baruch. Offenbar gehalten hatte.
hatte Baruch Mitleid mit sich selbst. Seine Zukunft lag im Gottes Wort erfüllte sich auf eine sehr harte, aber ge-
Ungewissen. Es war für ihn ein Risiko, sowohl der Sekretär rechte Weise (vgl. 2.Kön 24 und 2.Chr 36). Das Volk Juda
Jeremias als auch ein Bürger Israels zu sein, falls die Prophe- musste für 70 Jahre in die Gefangenschaft, der Tempel wurde
zeiungen Jeremias eintreffen würden. Das Wort Gottes an zerstört und das Volk hatte keinen König mehr. Gott sagt
Baruch war sehr deutlich: «… dir aber will ich dein Leben in Jeremia 1,12: «… ich will über meinem Wort wachen,
es auszuführen.» Gott selbst
wacht über Seinem Wort!

Gottes Wort hat Bestand


(Jer 36,32). Jojakim gab seiner
Verachtung dadurch Ausdruck,
dass er etwas ganz Ungeheu-
erliches tat. Er verbrannte
die von Baruch geschriebene
Schrift-
rolle, die
Selbst Christen lehnen das Wort Gottes ab:
Jehudi
«Bitte, Pastor, keine so harten Predigten
mehr!» ihm vor-
las, Stück
um Stück.
Keiner von den Zuhörern
erschrak und zerriss seine
Kleider, weder der König noch
irgendeiner seiner Leute (Jer
36,24). Sie nahmen es einfach
hin. Nur drei Männer versuch-
ten unter Lebensgefahr, den
König davon abzuhalten, diese
Schriftrolle zu verbrennen. Er
aber kümmerte sich nicht im
Geringsten darum, sondern
zur Beute geben an allen Orten, wohin du gehen wirst» befahl sogar, Jeremia und seinen Sekretär zu verhaften. Es ist
(Jer 45,5). Auch Jeremia hatte der Herr Folgendes zugesagt: eben unangenehm, wenn man die Wahrheit zu hören bekommt!
«Siehe, ich mache dich heute zu einer festen Stadt und zu Jojakim wollte offenbar nicht wahrhaben, wie aussichtslos seine
einer eisernen Säule und zu einer ehernen Mauer gegen Lage war. Der König dachte wohl, wenn er die Schrift verbren-
das ganze Land, gegen die Könige von Juda, gegen ihre ne, sei sie ungültig und er könne so das Unglück, das auf ihn
Fürsten, gegen ihre Priester und gegen das Volk des Landes; zukomme, abwenden. Welch eine Dummheit! «Worte sind
sie werden zwar gegen dich kämpfen, aber sie werden dich Schall und Rauch», mag sich König Jojakim gedacht haben,
nicht überwältigen; denn ich bin mit dir, spricht der Herr, «auch wenn sie aufgeschrieben sind.»
um dich zu erretten!» (Jer 1,18-19). Wie kann man nur die Botschaft des Herrn, nämlich den
Die Ungewissheiten in der Welt um uns herum sind Ruf zur Umkehr, einfach ignorieren? Handeln wir nicht oft
oftmals besorgniserregend. Die Politiker versprechen ihren genauso? Wie oft lasse ich Gottes Wort im Alltag links liegen
Wählern «Sicherheit» und «Stabilität». Aber dafür garantie- und es fällt mir ganz schön schwer, bei der «Wortfülle», die
ren können sie nicht. Aus diesem Grund ist Sicherheit so jeden Tag auf mich einströmt, Gottes Wort an mich auch
wichtig. Es gibt Zeiten, in denen Sie nicht in der Lage sind, wirklich zu hören. Wie gut, dass Gott nicht aufhört zu reden
Ihren Augen, Ihrem Gehör oder Ihrem Gefühl zu vertrau- und dass Er auch noch für das «Ankommen» des Wortes bei
en. Denken Sie an die göttliche Mitteilung an Baruch und mir sorgt: «Ich schreibe mein Gesetz in ihr Herz, es soll ihr
vertrauen Sie nur auf das, was Ihnen von Gott zur Gewiss- ganzes Denken und Handeln bestimmen» (Jer 31,33).
heit geworden ist! Das erfahren Sie durch das Wort Gottes Das verheisst Gott Seinem Volk. Und es ist gut, dass
mit seinen ganz persönlichen Zusagen. Haben Sie schon nicht nur Gottes mahnende Worte, sondern auch Seine
einmal erlebt, wie ein Wort Gottes für Sie ganz persönlich Zusagen immer wieder bei mir ankommen. Gottes Worte
in Erfüllung gegangen ist und direkt in Ihre Situation hi- an mich sind von Seiner unbegreiflichen Liebe zu mir be-
neingesprochen hat? Erinnern Sie sich im Sturm an das, was stimmt, selbst dann, wenn sie mahnen, zurechtweisen und
Gott Ihnen in der Stille gesagt hat! Denn es ist so, wie es in korrigieren.
1. Timotheus 4,9 steht: «Glaubwürdig ist das Wort und aller In Jesus hat Er den Beweis angetreten, dass Er keine
Annahme wert.» Gott und Sein Wort sind eine Einheit und leeren Worte macht. Seine Zusagen sind Wahrheiten, an
niemals voneinander zu trennen. Gott erfüllte nicht nur die denen ich mich festhalten kann. Das hat auch Petrus erkannt:

8
«Da antwortete ihm Simon Petrus: Herr, zu wem sollen wir nicht hinnimmt. Er beauftragte Jeremia: «Nimm dir eine neue
gehen? Du hast Worte ewigen Lebens» (Joh 6,68). Jesu Worte Schriftrolle und schreibe auf sie alle vorigen Worte, die auf
sind Worte zum Leben! der ersten Schriftrolle standen, die Jojakim, der König von
Immer wieder versuchten Menschen, die Bibel zu Juda, verbrannt hat» (Jer 36,28). Das war die zweite Rolle!
vernichten. Dafür gibt es genügend Beispiele aus der Ver- Baruch schrieb nach Jeremias Diktat noch einmal alles auf,
gangenheit. Im Jahr 303 n.Chr. erliess der grosse römische was schon in der Schriftrolle gestanden hatte, die König Joja-
Kaiser Diokletian den Befehl, alle Christen und ihr heiliges kim ins Feuer geworfen hatte, und «fügte noch viele ähnliche
Buch auszulöschen. Es wurde einer der grössten Angriffe auf Worte (Gottes) hinzu» (V 32). Es ist ganz und gar unmöglich,
Gemeinde und Bibel in der Geschichte. Hunderttausende Gottes Wort zu vernichten. Gott lässt das einfach nicht zu.
Christen wurden getötet und fast alle Bibelhandschriften Gottes Wort hat auf ewig Bestand; es gilt bis ans Ende aller
verbrannt. Bis heute gibt es Länder, in denen es verboten Zeiten! Da fällt mir unweigerlich das Wort aus Jesaja 40,8
ist, eine Bibel zu besitzen. Oft versuchten Regierungen, die ein: «Das Gras ist verdorrt, die Blume ist abgefallen; aber das
Menschen von der Bibel fernzuhalten oder sie ihnen weg- Wort unseres Gottes bleibt in Ewigkeit!»
zunehmen. Damit legten sie das beste Zeugnis für die Kraft Dazu gehört auch das folgende Wort Jesu: «Himmel und
dieser Botschaft ab. Der berühmte französische Rationalist Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht ver-
Voltaire, der 1778 starb, behauptete sogar, dass die Bibel gehen» (Mt 24,35). Gottes Wort ist der Garant in unserer Zeit
innerhalb von hundert Jahren nur noch als Antiquität zu bis in die Ewigkeit. Denken Sie daran, was ein Baruch mit
finden sein würde. und durch Gottes Wort erlebt hat: Er schrieb zwei Rollen.
Aber es gibt noch eine weitere Form der Vernichtung von Sein Auftrag bestand zudem darin, die erste Rolle vorzulesen
Gottes Wort, die heute sehr aktuell ist: Man verbrennt und und zu verkündigen, was der Herr in Seinem Wort zu dem
verbietet die Bibel nicht mehr, doch man sagt, es seien Worte, Volk sagte.
die von Menschen geschrieben seien und auf die man sich Gottes Wort: Halten Sie sich daran fest! Richten Sie sich
nicht wirklich verlassen könne. Durch gezielte Umdeutung danach aus! Stehen Sie fest darauf! 
wird dem Wort Gottes die Kraft genommen. Doch Gottes
Wort lässt sich nicht ausrotten. Die Begebenheit im Buch Je-
1
«Fingerprint of Jeremiah’s Scribe», Bibl. Archaeology Review 22:2,
remia zeigt deutlich, dass Gott die Vernichtung Seiner Worte March/April 1996, S. 36-38

YESHUA UND ISRAEL


EIN MESSIANISCHES PANORAMA AUS JERUSALEM und mir den Messias des Gottes Jakobs
offenbart hat, den König der Juden, die
Messianische Zeugnisse in der Herrlichkeit Israels, und zwar im Antlitz
des Mannes aus Nazareth! Er hat auch
Zeitschrift «Tal» (Tau) Seinen Heiligen Geist in mir ausgegossen,
wie es in der Weissagung des Propheten
«Und ich will reines Wasser über euch sprengen, und ihr werdet rein Joel geschrieben steht.» Lilly hatte viele
sein …» (Hes 36,25). Jahre lang mit ihrer jüdischen Identität
als Gläubige an Yeshua zu kämpfen. Erst
im Rentenalter fand sie zu den jüdischen
DR. GERSHON NEREL – TEIL 12 Wurzeln ihres Glaubens zurück. Ur-
sprünglich wollte sie ihren Lebensabend
Unter den Artikeln in «Tal» (Tau), der Yeshua in hebräischer Sprache. Im Früh- in Haifa im Heim Ebenezer verbringen,
dritten von jüdischen Jüngern Yeshuas in ling 1948 widersetzte sie sich während der dem einzigen Altersheim für messiani-
den 1960er-Jahren im Staat Israel he- «Operation Mercy» (Operation «Barm- sche Gläubige in Israel, aber dazu sollte
rausgegebenen hebräischsprachigen herzigkeit») gemeinsam mit einigen es nicht mehr kommen.
Zeitschrift, findet man auch ein Zeugnis, messianischen Juden einer Evakuierung Moshe Immanuel Ben-Meir, der Her-
das von Lilly Wreschner verfasst und in nach England. In ihrem Artikel mit der ausgeber von «Tal», befasste sich in jenen
der 10. Ausgabe von 1964 veröffentlicht Überschrift «Ich suchte die Wahrheit» Jahren intensiv mit der Frage, inwieweit
wurde. Dr. Lilly Wreschner (geb. am 22. schrieb sie: «Ich arbeitete hart in Eretz jüdische Jünger Yeshuas sich an die Thora
Juli 1908, gest. am 11. Mai 2003) wurde Israel, um die Erfüllung der von Hese- halten müssen. Diese Fragestellung wur-
in der Schweiz geboren. Dort studierte kiel verkündeten Prophezeiung ‹Und ich de in den Beiträgen der Zeitschrift häufig
sie Philosophie und Psychologie. Im will reines Wasser über euch sprengen, diskutiert. So ging es in drei Ausgaben
Jahr 1938 wanderte sie nach Israel aus und ihr werdet rein sein› (Kap 36,25) zu (Nr. 2, 3 und 20) vor allem um das Thema
und lebte überwiegend in Haifa. In der beschleunigen. Diese Worte wurden zum «Gedenke an den Sabbattag und heilige
Zeit des britischen Mandats leistete sie Haus Israel gesprochen. Ich danke Gott ihn». In der Ausgabe Nr. 14 aus dem Jahr
als unverheiratete Frau einen einzigartigen und preise Seinen heiligen Namen, dass 1965 stellte Ben-Meir die Frage: «Ist das
Beitrag zur Verbreitung der Botschaft von Er mir die ganze Wahrheit gegeben hat Verbot des Genusses von Schweine-

9
YESHUA
Nachrichten aus Israel • 7/2007
UND ISRAEL
fleisch ungültig geworden?» Seine Ant- Traditionen gegenüber. In einem Artikel gen und Sichtweisen hineinzulesen, die
wort lautete: «Der Herr Yeshua hat kein mit der Überschrift «Die Grundlage darin nicht vorhanden sind. Es gibt eine
Schweinefleisch gegessen. Simon Kephas unseres Glaubens», verfasst von «einem Tendenz, dem Tanach Meinungen zu
und Paulus haben kein Schweinefleisch jüdischen Gläubigen» und ebenfalls in unterstellen, die aus dem menschlichen
gegessen. Kein Mitglied der ersten mes- der zehnten Ausgabe von «Tal» (Oktober Herzen kommen. Wir tun das bewusst
sianischen Gemeinde hat Schweinefleisch 1964) erschienen, hiess es, dass nur die oder unbewusst, auch bevor wir diese
gegessen. Warum sollte ich von dieser Ge- Heilige Schrift, Altes Testament und Neu- Meinungen an den Worten des Tanach
wohnheit abweichen und Schweinefleisch es Testament, für jüdische Gläubige an überprüfen.»
geniessen (obwohl ihm das vom Neuen Yeshua als Grundlage des Glaubens und Ben-Meir selbst fasste seine An-
Testament aus ohne Weiteres erlaubt wäre, des Lebens dienen sollte. Zum Thema der sichten über «religiöse» Traditionen
d. Red.)? Und was ist eigentlich verkehrt Tradition äusserte sich der Verfasser so: folgendermassen zusammen: «Eure
am Fleisch von reinen Tieren? … Die «Von der Tradition geht eine grosse Ge- Meinungen und halachische (rabbini-
Thora vereint das Volk Israel und sichert fahr aus, auch für diejenigen, die meinen, sche) Positionen müssen sich alle an der
ihm seine ewige Existenz. Sie bereitet die dass deren Ursprünge ausschliesslich im biblischen Wahrheit prüfen lassen.» Es
Juden darauf vor, das Volk der Erlösung Tanach liegen. Traditionelle Meinungen ist interessant, dass kürzlich zwei Artikel
zu sein … Wir wollen, dass das jüdische können unsere Denkweise infiltrieren und aus der Zeitschrift «Tal» in einem neuen
Antlitz des Herrn Yeshua durch die Thora bei der Erarbeitung von Glaubensgrund- Buch wieder erschienen sind, und zwar
hindurch scheint.» (Damit will der Autor sätzen an die Stelle des geschriebenen in der englischen Ausgabe von Ben-
nicht sagen, dass Gläubige an Yeshua die Wortes im Tanach treten … Jeder von Meirs autobiografischen Skizzen From
alttestamentlichen Gesetze halten sollen, uns ist ein Opfer dieser Art von Gehirn- Jerusalem to Jerusalem (Von Jerusalem
d. Red.) wäsche, die bewirkt wird von der über nach Jerusalem). Diese Memoiren von
Zur gleichen Zeit veröffentlichte Ben- Generationen durch Familien oder die Ben-Meir wurden im Januar 2007 vom
Meir jedoch auch einen Artikel über die Gesellschaft überlieferten Tradition, und Bibellehrdienst «Netivyah» in Jerusalem
Gefahren einer unkritischen Haltung den wir neigen dazu, in den Tanach Meinun- veröffentlicht. 

H I N T E R G R U N D I N F O R M AT I O N E N AUS ISRAEL
AUSSENMINISTERIN UNTER DEN 100 EINFLUSSREICHSTEN PERSONEN DER WELT

Israelin an der Weltspitze


Jährlich gibt «Time Magazine» eine Liste heraus, in der die 100 einflussreichsten Personen der Welt er-
fasst sind. In diesem Jahr gehört auch die israelische Aussenministerin Tzipi Livni dazu.

In der Liste werden Personen erfasst, Irans Oberster Rechtsgelehrter, Ajatollah nach Golda Meir die zweite Frau, welche
die das Weltgeschehen massgeblich ge- Chamenei. die Aussenpolitik des Staates Israel leitet.
stalten, zum Beispiel Papst Benedikt Livni wurde 1958 geboren. Sie ist ver- In Israel schätzt man sie besonders für ihr
XVI., Kaliforniens Gouverneur Arnold heiratet und Mutter von zwei Kindern. In gradliniges und analytisches Denken, ihre
Schwarzenegger, der New Yorker Bür- der Armee diente sie als Leutnant und war klare und deutliche Ausdrucksweise sowie
germeister Mi- anschliessend beim ihr Vermögen, spontan und mit scharfer
chael Bloomberg, Mossad tätig. Zu- Zunge zu kontern, ohne ausfallend zu
die amerikanische Livni ist verheiratet und dem hat sie mehr- werden. AN
Aussenministerin Mutter von zwei Kindern jährige Erfahrung
Condoleezza Rice als Rechtsanwältin Kommentar: Die Juden gehörten
und die deutsche im öffentlichen schon immer zu den einflussreichsten
Bundeskanzlerin Angela Merkel. Weit Recht und im Handelsrecht. Personen dieser Welt. Viele berühmte
vorne mischt auch Israels Aussenminis- Livnis Aufnahme in die Liste kom- Menschen waren und sind Juden oder
terin Tzipi Livni mit, die der Regierungs- mentierte Condoleezza Rice mit folgen- zumindest jüdischen Ursprungs. Das
partei «Kadima» (Vorwärts) angehört und den Worten: «Ihre Standhaftigkeit und war schon zu biblischer Zeit so; denken
seit Januar 2006 als israelische Aussenmi- ihr Durchhaltevermögen auch in den wir nur an Joseph und Daniel, die höchste
nisterin amtiert. schwierigsten Situationen zeugt von ihrer Ämter in Ägypten und Persien bekleide-
Tzipi Livni wurde einer Gruppe von Charakterstärke. Sie ist eine Persönlich- ten. Aber die einflussreichste Person aller
21 Personen zugeordnet, die als «Füh- keit, die sich immer von anderen abheben Zeiten bis heute und in alle Ewigkeit ist
rungspersönlichkeiten und Revolutionä- wird.» Laut Rice hat die israelische Aus- Jesus Christus. Dieser Jude brachte der
re» bezeichnet werden. Dazu gehören senministerin die Fähigkeit, grosse Aufga- ganzen Welt die Erlösung. Wer an Ihn
auch der saudische König Abdullah und ben zu bewältigen. Nicht umsonst ist Livni glaubt, hat das ewige Leben. CM 

10
10
H I N T E R G R U N D I N F O R M AT I O N E N AUS ISRAEL

JÜDISCHE FAMILIE HEIMLICH AUS DEM IRAK GEFLOHEN

In Israel in Sicherheit
Eine jüdische Familie mit zwei Kindern floh im Mai heimlich aus dem Irak und liess sich in einer Ge-
meinde im Norden Israels nieder.

Wie die israelische Tageszeitung «Yedioth Acharonot» verheimlichen ihre Herkunft, um sich vor Anfeindungen zu
meldete, unterrichtete der Vorsitzende der Jewish Agency, schützen. In den meisten Fällen wissen ihre Nachbarn über-
Zeev Bielski, den israelischen Ministerpräsidenten Ehud Ol- haupt nicht, dass sie jüdisch sind», erklärte Yossi Shraga,
mert persönlich über diese Angelegenheit und gab sie erst Abteilungsleiter bei der «Jewish Agency». AN
anschliessend öffentlich bekannt. Die Familie stammt aus
der Umgebung von Bagdad und reiste über ein europäisches Mehr über die Arbeit der «Jewish Agency» unter
Drittland nach Israel ein. Zuvor hatte sie unter Muslimen gelebt www.jewishagency.org
und ihre Religionszugehörigkeit vor ihren Nachbarn geheim
halten müssen. Kommentar: Die Juden der Welt sind letzten Endes nur in
Mittlerweile kommen nur noch selten Juden aus dem Irak Israel sicher. Dorthin werden sie alle zurückkommen. So hat
nach Israel. Die grosse Mehrheit der jüdischen Gemeinde im Gott es verheissen. Schon zahlreichen Juden wurde es zum
Irak, die gegenwärtig noch einige Tausend Mitglieder zählt, ist Verhängnis, dass sie nicht nach Israel auswanderten, als die
in den Kurdengebieten im Nordirak zu Hause. In Bagdad selbst Türen offenstanden. Auch die meisten Juden in Deutschland
wohnen noch etwa 30 bis 40 Juden, während viele weitere in glaubten anfangs nicht, dass die Verfolgung durch die Nazis so
interkonfessionellen Ehen im Umkreis der irakischen Haupt- schlimm werden würde. Das liegt unter anderem daran, dass
stadt leben. gerade viele Juden an das «Gute im Menschen» glauben; ihr
«Die kurdischen Juden brennen darauf, nach Israel zu humanistisches Denken lässt keine andere Schlussfolgerung
kommen. Die irakischen Juden sind daran weitaus weniger zu. Aber die Bibel lehrt genau das Gegenteil und sie hat recht.
interessiert. Sie führen kein eigentlich jüdisches Leben und Das beweist auch die Geschichte eindrücklich. CM 

REVOLUTION DER ZIONISTISCH-RELIGIÖSEN BEWEGUNG

Rabbiner besuchten Tempelberg


Strenggläubige Juden sind im Allgemeinen gegen den Staat Israel eingestellt, weil nach ihrem Verständnis
der Staat erst entstehen wird, wenn der Messias kommt. Dennoch bildete das Judentum eine zionistisch-
religiöse Strömung aus, die gegenwärtig einen Wandel durchläuft.

Namhafte Rabbiner der zionistisch- klärungen an und informierten sich über pelbergs, so wie es die Rechtsprechung
religiösen Bewegung unternahmen vor archäologische Funde. Nachdem sie den der Halacha – des jüdischen Religions-
Kurzem einen wichtigen Schritt, den Tempelberg verlassen hatten, zerriss einer kodex – vorschreibt, streng verboten ist.
einige Beobachter sogar als Revolution von ihnen – wie es im Judentum auch bei Dies ist darauf zurückzuführen, dass der
bezeichneten. Zum ersten Mal seit dem Sterbefällen üblich
Sechstagekrieg von 1967, in dessen Zuge ist – sein Hemd,
die Heiligen Stätten des Judentums nach um zu zeigen, dass
Jahren der jordanischen Herrschaft auch er eine «zerstörte
wieder für Juden zugänglich wurden, be- heilige Stätte» be-
suchten sie den Tempelberg. Anschlies- sucht hatte.
send riefen sie die israelische Regierung Dieser Besuch
dazu auf, wieder jüdische Gebete auf dem kann als histo-
Tempelberg zuzulassen. risches Ereignis
Der Besuch der Rabbiner wurde mit gewertet werden.
dem Wakf abgesprochen, der als muslimi- Bisher hatten alle
sche Religionsbehörde die Oberaufsicht Rabbiner darauf
über diese heilige Stätte hat. Während des
Besuchs wurden in Absprache mit dem
Der Eingang zum Tempelberg
Wakf jedoch keine Gebete gesprochen.
Die Rabbiner verweilten zwei Stunden
lang auf dem Tempelberg. Sie besich- bestanden, dass das
tigten Stätten, hörten sich historische Er- Betreten des Tem-

11
H I N T E R G R U N D I N F O R M AT I O N E N
Nachrichten aus Israel • 7/2007
AUS ISRAEL
Tempel früher nur von Priestern betreten säkulare Öffentlichkeit. Wir müssen den obwohl er damit dem Wakf in die Hände
werden durfte. Der Eintritt in das Allerhei- Tempelberg wieder ins Bewusstsein der spielt. In ultraorthodoxen Kreisen rief der
ligste war nur dem Hohepriester am Yom Menschen rücken und eine Verbundenheit Besuch eine Welle des Zorns hervor. Für
Kippur (Versöhnungstag) erlaubt. Da wir mit diesem Teil unseres Erbes schaffen, sie ist der Besuch des Tempelbergs ein ab-
heute nicht mehr wissen, wo genau der um nicht die Kontinuität unserer Ge- solutes Tabu. Aus ihrer Sicht wurde durch
Tempel stand, besteht für gläubige Juden schichte und des Auftrages Gottes zu den Besuch die Kluft, die zwischen dem
ein generelles Verbot, das Gebiet zu be- verlieren», so Zefania Drori. orthodoxen und dem zionistischen Juden-
treten. Ganz abgesehen davon sind heute Avi Gisar, ein politisch gemässigterer tum besteht, weiter vertieft. In der ultraor-
die damals üblichen Reinheitsregeln, die Rabbiner dieser Gruppe, rechtfertigte den thodoxen Presse wurden die zionistisch-
vor Betreten des Tempelbergs zu beach- Besuch vor dem Hintergrund der Tatsache, religiösen Rabbiner als «Götzendiener»
ten waren, nicht mehr einzuhalten. Somit dass der Wakf durch Bauarbeiten gezielt bezeichnet, die die «Halacha zugunsten
bezeichnet die Halacha das Betreten des archäologische Beweise vernichtet hatte. des Zionismus verraten». ZL
gesamten Areals als widerrechtlichen Akt «Das gab mir das Gefühl, dass ich mich
und Schändung eines heiligen Ortes. nicht weiter zurückziehen darf und mich Kommentar: Man konzentriert sich
Dies kam der israelischen Regierung auf eine andere Art und Weise für dieses immer mehr auf den Tempelberg. Ob der
nach 1967 durchaus entgegen. Nach der Heiligtum meines Volkes einsetzen muss. Tempel eines Tages wieder gebaut wird?
Wiedervereinigung Jerusalems wurde der Das hat jedoch gar nichts mit Politik zu Viele Ausleger sehen es so aufgrund von
Tempelberg muslimischer Oberaufsicht tun. Jeder Jude sollte das Recht haben, auf 2. Thessalonicher 2,4, Offenbarung 11,1-2
unterstellt. Um Reibereien zwischen dem Tempelberg zu beten. Dabei sollte und weiteren Bibelstellen. Ist das zuneh-
Juden und Muslimen zu vermeiden, un- nicht von Bedeutung sein, unter welcher mende Interesse Israels am Tempel bzw.
tersagte die Regierung das Abhalten von Oberaufsicht diese Stätte steht.» am Tempelplatz nicht auch ein Signal dafür,
jüdischen Gebeten auf dem Tempelberg. In der jüdisch-religiösen Welt löste dass manche Juden zum Tempel, dem Zen-
Die zionistisch-religiösen Rabbiner gin- der Besuch heftigen Protest aus. Auch trum bzw. zum Gott Israels zurückkehren
gen bisher damit konform. Nun änderten Rabbiner, die den Zionismus nicht rund- möchten? Denn auch die erwähnten Rabbi-
sie ihre Haltung. Einer der Rabbiner weg ablehnen, verurteilten ihn. Rabbiner ner merken auf die eine oder andere Weise:
begründete es damit, dass sich die isra- Mordechai Elijahu, der einst als Oberrab- «Wir sind zwar zurück im Lande Israel, aber
elische Öffentlichkeit ideell von diesem biner Israels gedient hatte, gilt als politisch wir sind noch nicht zu unserem Gott zurück-
Heiligtum entferne und sich nicht mehr rechts stehend. Er erliess erneut einen hala- gekehrt. Fehlt uns nicht das Wichtigste?»
bewusst sei, dass der Staat Israel das chischen Schiedsspruch, der das Betreten Gott kommt mit Seinem Volk Israel zum
Heilige Land ist: «Das ist eine Krise. des Tempelbergs grundsätzlich untersagt. Ziel und verfügt über viele Möglichkeiten,
Sie betrifft beileibe nicht mehr nur die Er besteht weiterhin auf dem Verbot, um es dorthin zu bringen. CM 

BEKENNTNIS EINES PALÄSTINENSISCHEN KOLLABORATEURS

«Sie verstehen nur die


Sprache der Gewalt»
Bis vor neun Jahren lebte Suliman Qadia in Khan Younis im
Gazastreifen. Seither wohnt er in der israelischen Stadt Sde-
rot. Er floh aus Gaza, weil er jahrelang mit dem israelischen
Geheimdienst kooperiert hatte, und befürwortet militärische
Aktionen Israels im Gazastreifen.
«Gewalt ist die einzige wie alle Einwohner unter dem täglichen
Sprache, die sie verstehen. Beschuss mit Kassam-Raketen aus dem
Glauben Sie mir, denn ich weiss, Gazastreifen.
wovon ich rede», meinte Qadia in Er vertritt eine eindeutige Meinung
einem Interview gegenüber der und beruft sich dabei auf seine Kenntnisse
israelischen Presse. Qadia lebt der Zustände im Gazastreifen. Reichlich
seit einigen Jahren in Sderot. Bei verärgert über die Lage in Sderot meint
seiner Flucht aus dem Gazastreifen er: «Für diese Situation gibt es nur eine
musste er seine Familienmitglieder einzige Lösung: einen grossangelegten
zurücklassen. In Sderot leidet er nun militärischen Einmarsch Israels in den
Gazastreifen. Die israelische Armee
Mahmud Abbas. Qadia: «Die Politiker sind to- muss so lange dort bleiben, bis alle
tal unfähig und halten lediglich aus eigenen Werkstätten, in denen Kassam-Raketen
Interessen und zum Vorteil ihrer Familien an
ihren Ämtern fest»
zusammengesetzt werden, dem Erdbo-
den gleichgemacht sind. Zudem müssen

12
alle Terrorzellen ausgehoben werden, die Kassam-Raketen nieder. Inzwischen hat sche Kollaborateure des israelischen
für den Abschuss dieser Raketen verant- sich das grundlegend geändert. Er berich- Geheimdienstes vertritt und sich dafür
wortlich sind.» tet, wie gross das Leid der Einwohner von einsetzt, dass noch aktive Informanten,
Auch die palästinensische Regierung Sderot sei. Er betont, dass im Gazastreifen die in Gefahr schweben, nach Israel
und ihre Politiker kritisierte der 53-Jährige Chaos herrsche und sich daran nichts än- geholt werden, meinte dazu: «Meine
harsch: «Das ist eine Regierung, die nicht dern werde, solange Israel nicht eingrei- Klienten sind selbstverständlich sehr
in der Lage ist, irgendeine Entscheidung fe. «Es wird nur noch schlimmer werden. besorgt über die Lage. Sie sind und
zu treffen. Die Politiker sind total unfähig Punktuelle Aktionen werden keinen Erfolg bleiben Palästinenser, doch sie haben
und halten lediglich aus eigenen Interes- bringen. Die einzige Sprache, die die Ter- eine andere Sichtweise angenommen.
sen und zum Vorteil ihrer Familien an roristen dort verstehen, ist die Sprache der Alle sprechen sich dafür aus, dass Israel
ihren Ämtern fest.» Gewalt. Deshalb muss die israelische Ar- etwas unternehmen muss, um den Ra-
Qadia kollaborierte viele Jahre lang mee in den Gazastreifen einmarschieren, ketenbeschuss zu stoppen. Sie wissen,
mit dem israelischen Geheimdienst, um dieser Situation ein Ende zu machen. dass auf palästinensischer Seite nichts
dem er wichtige Informationen über die Ja, mir ist klar, dass dann auch meine Fa- geschehen wird. Deshalb sind sie der
Vorgänge im Gazastreifen zuspielte. Zu milie, die ich dort zurückgelassen habe, in Ansicht, dass die einzige Lösung eine
seiner Vergangenheit und seiner Moti- Gefahr schwebt. Aber um ehrlich zu sein, israelische Militäraktion ist.» AN
vation äusserte er sich in dem Interview seit dieser verrückte Raketenbeschuss an-
nicht. Er sagte allerdings, dass er aus dem gefangen hat, schlägt mir von dort nur Ab- Kommentar: Dieser Mann erlebte
Gazastreifen habe fliehen müssen, weil er lehnung entgegen. Wenn ich mit meinen Ähnliches wie die Hure Rahab, die die
um sein Leben gebangt habe. «Leider war Verwandten rede und ihnen die Situation israelischen Spione versteckte und spä-
damals der Geheimdienst nicht zur Stelle, in Sderot zu schildern versuche, so ernte ter in das Volk Israel integriert wurde.
um auch meiner Familie zu helfen», sagt ich nur Unverständnis. Sie meinen einfach, Es ist immer wieder erstaunlich, dass
er rückblickend, fügt jedoch gleich hin- dass sie nichts dagegen tun könnten. Was einzelne Menschen im Feindesland Isra-
zu, dass seine Verwandten seiner Ansicht mich angeht, so habe ich keine Verwandten el helfen, weil sie oft unbewusst spüren:
nach nicht in Gefahr schweben würden. mehr im Gazastreifen.» Der Gott Israels hat recht. Auch deshalb
Als er vor fast einem Jahrzehnt nach Rechtsanwalt Nathan Schreiber, weiss der israelische Geheimdienst so
Sderot kam, gingen dort nur vereinzelt der mehrere ehemalige palästinensi- gut Bescheid. CM 

ISRAELS ARMEE GEGEN «UMWELTVERSCHMUTZENDE» KAMPFSTOFFE

Die Ethik der israelischen Armee


Die israelische Armee ist weltweit nicht nur für ihre Kampfmoral, sondern auch für ihre hohen ethischen
Grundsätze bekannt. Zudem schätzt man in der ganzen Welt ihre Militär- und Sicherheitssysteme.
Die meisten Innovationen der Armee und der Rüstungsin- um als reguläres Abwasser entsorgt zu
dustrie Israels sind darauf ausgerichtet, den Feind noch besser werden. ZL
zu bekämpfen.
Doch die israelische Armee beschäftigt sich auch mit ande- Kommentar:
ren Themen. So arbeitete man in der letzten Zeit intensiv daran, Erinnert uns
eine Lösung für ein weltweites Problem zu finden: die Umwelt- dieser Be-
verschmutzung durch Sprengstoff, dessen Haltbarkeitsdatum richt nicht
abgelaufen ist und der deshalb einfach in der Erde vergraben daran, dass
oder im Meer versenkt wird. Die israelische Armee hat nun man eines Ta-
eine vollkommen neue Methode entwickelt, um auf umwelt- ges unter der
freundliche Art für Abhilfe zu sorgen. Herrschaft
Dazu werden Bakterien eingesetzt, welche die organi- Christi
schen Bestandteile des Sprengstoffs zersetzen. Auf diese keine
Weise werden einige Stoffe neutralisiert, sodass sie keinen Kriege
Umweltschaden mehr anrichten können. mehr
Das Verfahren wurde vom Reservisten Eli Halperin ent- füh-
wickelt, der sich in seinem zivilen Leben mit Fragen der r e n
biologischen Zersetzung von Stoffen beschäftigt. Der erste Bakterien können mühelos Sprengstoff zer- wird (vgl.
Versuch war erfolgreich. Dabei wurden in einem mit Wasser setzen, sodass es als reguläres Abwasser Jes 2,4)? Alles
gefüllten Aquarium mehrere hundert Gramm Sprengstoff un- entsorgt werden kann wird sich erfüllen,
terschiedlicher Zusammensetzung versenkt. Dann setzte man was in der Bibel
dem Wasser verschiedene Bakterien zu. Nach drei Monaten geschrieben steht. Die neue Erfindung
hatten die Bakterien den Sprengstoff so weit zersetzt, dass das Israels zeigt, dass dann auch letzte Spuren des Krieges wie
Wasser in jeder Hinsicht den gesetzlichen Auflagen entsprach, Sprengstoffreste mühelos beseitigt werden können. CM 

13
H I N T E R G R U N D I N F O R M AT I O N E N
Nachrichten aus Israel • 7/2007
AUS ISRAEL

DIE SINGAPUR-STAFFEL DER UNBEMANNTEN ISRAELISCHEN FLUGZEUGE

Exportschlager
Israel ist weltweit bekannt für seine unbemannten Flugzeuge. Inzwischen gibt es ein Land, das sogar
eine ganze Staffel dieser Flugzeuge unterhält.

Singapur ist der kleinste Inselstaat Südostasiens. Die gesetzt werden kann. Zudem verfügt die Singapurer Staffel
Republik zählt knapp 4,5 Millionen Einwohner und gilt im über Drohnen, die aus der Produktion der Israelischen Luft-
Hinblick auf Soziales, seine Wirtschaft und die technolo- fahrtindustrie stammen.
gische Entwicklung als ausgesprochen fortschrittlich. Im In Israel zeigte man sich sehr erfreut darüber, dass in Sin-
Allgemeinen hört man keine Nachrichten über die Armee gapur über diese einzigartige Drohnen-Staffel berichtet wurde.
Singapurs. Die Geschichte der israelischen Drohnenstaffel Dass Singapur eine ganze Drohnenstaffel ausschliesslich aus
jedoch wurde in der Presse umfassend israelischer Produktion
gewürdigt. unterhält, unterstreicht
Laut Presseberichten sollen die die Bedeutung von Isra-
Flugzeuge dazu beitragen, in unter- els Drohneninnovationen.
schiedlichen Bereichen sicherheits- Israel scheint auch wei-
politisch relevante Informationen zu terhin in der Entwicklung
sammeln. Bei und Produktion von un-
den Flugzeugen bemannten Flugzeugen
Die Skylark-Drohne kann von Soldaten im
handelt es sich Feld eingesetzt werden weltweit an erster Stelle
um «Hermes zu stehen. ZL
450»-Drohnen,
welche die israelische Firma «Elbit Kommentar: Ob Israel
Systems Ltd.» herstellt. Die Drohnen dieses Typs gelten als nun Drohnen herstellt, medizinische Geräte oder neue wis-
besonders leistungsstark und wurden bereits an zahlreiche senschaftliche Erfindungen präsentiert – der kleine Staat der
Länder verkauft. Auch Israel selbst verwendet sie. Juden kann es oft besser. Die wissenschaftlichen Leistungen
Darüber hinaus wolle man in Singapur «Skylark»-Drohnen der weltweit etwa 15 Millionen Juden im Verhältnis zur Welt-
(ebenfalls von «Elbit») einsetzen. Dabei handelt es sich um bevölkerung sind ohne Beispiel. Israel ist und bleibt das auser-
eine besonders kleine Drohne, die von Soldaten im Feld ein- wählte Volk Gottes; das zeigt sich auf vielen Gebieten. CM 

WELCHEN SCHADEN WÜRDE EINE ATOMBOMBE ANRICHTEN?

Israel im Visier des Iran


Da der Iran schon in wenigen Jahren im Besitz von Atombomben sein könnte, werden in Israel erste
Überlegungen gemacht, welche Folgen ein Atombombenangriff für das Land hätte.

Bis vor Kur- einen neuen Bericht vor, der sogar die
zem ging man in pessimistischen Einschätzungen Israels
den USA davon in den Schatten stellt. Denn die USA ge-
aus, dass es noch hen davon aus, dass sich der Iran schon in
rund sieben bis rund drei Jahren mit einem Atomarsenal
zehn Jahre dauern brüsten könnte.
würde, bis der Aus diesem Bericht geht unter an-
Iran über atomare derem hervor, dass sich Tausende von
Bomben verfügt. Experten mit dieser Bedrohung ausein-
In Israel war man andersetzen und man in Israel Vorberei-
tungen trifft. Dabei werden verschiedene
Eine Atombombe der Grössenordnung von
Szenarien eines Angriffs durchdacht, aber
Hiroshima gilt heute als klein auch Pläne zur Verteidigung ausgearbei-
tet. Vor allem in Israel kommt das Thema
von vornherein eines möglichen atomaren Schlags des
skeptischer. In- Iran immer wieder auf. Dennoch wurde
zwischen legte der bisher nicht öffentlich diskutiert, wie
US-Geheimdienst ein solches Szenario tatsächlich aus-
sehen könnte. Somit beschäftigt man teilung für Forschung und Entwicklung Tel Aviv niedergehen, so würde man die
sich auch nicht mit der Frage, ob Israel der israelischen Armee, Berechnungen Druck- und Hitzewelle selbst in Jerusa-
einen solchen Angriff überhaupt überle- an. Sie zogen Daten heran, die auf den lem, Hadera und Ashkelon spüren.
ben würde. Offizielle Antworten fehlen Atombombenangriffen auf Hiroshima Darüber hinaus betonten Pedatzur
bisher vollkommen. Dennoch ist hinter und Nagasaki basieren. Zudem werteten und Yaakov, dass ihre Berechnungen auf
verschlossenen Türen von Experten zu sie neue Studien – übertragen auf das einem Angriff mit einer einzigen Atom-
hören, dass Israel sogar einen atomaren israelische Umfeld – aus: bombe beruhten; die Folgen würden weit
Angriff überstehen könne. Eine Atombombe der Grössenordnung verheerender sein beim gleichzeitigen
Doch was wäre der Preis, den Israel von Hiroshima – mit 12,5 Kilotonnen Abwurf von mehreren Bomben. Zudem
für einen solchen Angriff zu zahlen hät- TNT-Sprengkraft gilt heute als klein – müsse man die radioaktive Strahlung be-
te? Wie viele Tote wären zu beklagen? würde bei einem Angriff auf ein Gebiet rücksichtigen, welche die Zahl der Toten
Um wie viele Verletzte müsste man mit 1,5 Millionen Einwohnern 250 000 und Verletzten noch wesentlich erhöhen
sich kümmern? Keine der israelischen Tote und 500 000 zumeist schwer verletz- und weite Landstriche unbewohnbar ma-
Instanzen ist bereit, solche Fragen zu te Personen nach sich ziehen. Ein Angriff chen würde. ZL
beantworten. mit etwas über 60 Kilotonnen Sprengkraft
Somit suchten Berichterstatter der auf das dicht bevölkerte Zentrum von Is- Kommentar: Die Frage, welchen
israelischen Tageszeitung «Ha’aretz» rael würde 500 000 Menschen das Leben Schaden eine oder gar mehrere auf Israel
auf eigene Faust nach Antworten. Der kosten und rund eine Million Menschen abgeworfene Atombomben auslösen wür-
Korrespondent für Sicherheitsfragen, Dr. schwer verletzen. Beim Abwurf einer den, ist überflüssig. Denn auf Israel wird
Reuven Pedatzur, der auch an der Univer- Wasserstoffbombe würden 700 000 Men- keine Atombombe niedergehen! Wer das
sität Tel Aviv lehrt, sammelte Daten und schen den sofortigen Tod finden und rund nicht glaubt, vergisst den Hüter Israels,
stellte mit Hilfe von General a. D. Yitzhak 3,2 Millionen Menschen verletzt werden. der weder schläft noch schlummert (Ps
Yaakov, dem früheren Vorstand der Ab- Würden solche Bomben im Grossraum 121,4) CM 

INTERNATIONALER HANDEL IN BIBLISCHER ZEIT

Archäologie belegt die Bibel


Jerusalems Archäologen, die von Bauarbeitern aufgrund von archäologischen Funden alarmiert wur-
den, machten eine einzigartige Entdeckung, die die Erzählungen der Bibel belegt.

Nahe eines Quellhauses in der Stadt Davids, dem ältesten wohl im Leben eines Christen als auch Nichtchristen radikale
Teil Jerusalems, haben die Archäologen Eli Shukrun und Rony Veränderungen bewirken. Denn nicht nur den Ursprung des
Reich von der israelischen Antikenbehörde die ältesten bisher Christentums finden wir in Israel, auch wichtige weltpolitische
in Jerusalem gefundenen Tonsiegel ent-
deckt. Verziert mit einem phönizischen
Schiff, Fischen und Figuren dienten die
insgesamt 170 gefundenen Siegel zum
«Unterschreiben» von Handelsverträ-
gen.
Die Siegel aus dem 9. Jahrhundert v.
Chr., also aus der Zeit unmittelbar nach
der Herrschaft der Könige David und
Salomo, belegen
einen regen Han- In Jerusalem wurden die ältesten bisher ge-
del zwischen Je- fundenen Tonsiegel entdeckt
rusalem und dem
Norden des Landes bis hin nach Phönizi-
en, dem heutigen Libanon. Dieser Handel
wurde auch in der Bibel beschrieben und
kann jetzt dank des kürzlichen Fundes
als archäologisch belegt bezeichnet
werden. Die Siegel wurden im Mai 2007
bei einer Grossversammlung der israelischen Handels- und Ereignisse der Zukunft werden von Israel ausgehen. Welch ein
Industriekammer erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. US Reden Gottes an die Menschheit ist das fast 60-jährige Beste-
hen des neuen Staates Israel! Generationen vor uns hatten
Kommentar: Israel ist das Land der Bibel, der Beweis der dieses Vorrecht nicht, doch die heutige Menschheit ist Zeuge
Bibel und das Volk der Bibel. Eine Israelreise kann daher so- der Auferstehung Israels geworden. CM 

15
H I N T E R G R U N D I N F O R M AT I O N E N
Nachrichten aus Israel • 7/2007
AUS ISRAEL
NEUE ENTWICKLUNG POSITIV FÜR ISRAEL?

Wofür «Hamastan» gut ist ...


Die Übernahme der Kontrolle des «besetzten Gazastreifens» durch die Hamas, wie es der arabische TV-
Sender Al-Dschasira mit einem vermeintlichen Widerspruch formulierte, animierte den prominenten israe-
lischen Arabienforscher Guy Bechor zu einer Analyse der «positiven» Seiten der Vorgänge im Gazastreifen.

Die radikale Hamas werde im Gaza- für Israel zusätzlich bedeuten, sich weiter noch wenige Politiker eine Anerkennung
streifen keine Nebenbuhler dulden. Die aus der Verantwortung für den Gazastrei- der «demokratisch gewählten» Hamas
Palästinensische Autonomiebehörde fen ziehen zu können. Die internationale fordern. Ebenso erübrigt sich eine Aner-
(PA) werde kein Mitspracherecht mehr Gemeinschaft hält Israel weiterhin für den kennung der «Einheitsregierung», denn
haben. Die öffentliche Ordnung werde formalen «Besatzer», trotz des Rückzugs Abbas hat sie bereits aufgelöst und eine
gemäss den Vorstellungen der Hamas aus dem Landstreifen im Sommer 2005. Notstandsregierung eingeschworen.
und nicht mehr mit Fatah-Polizeikräften Wegen der Hamas-Gefahr könnte Israel Welche Folgen die Gewaltherrschaft
durchgesetzt. Beobachter im Gazastreifen die Grenzen noch hermetischer abriegeln. der Hamas für die palästinensische Bevöl-
erzählen am Telefon, dass die islamisti- Ob Israel den lebenswichtigen Warenter- kerung haben wird, ist schwer vorherzusa-
sche Hamas wohl bald die Sharia, das minal Karni schliesst, den Wasserhahn gen. Eine spontane Protestdemonstration
islamische Gesetz, zum geltenden Recht zudreht oder den Strom abschaltet, sei war schnell aufgelöst, indem die Hamas-
erheben werde. eine politische Entscheidung der Re- Kämpfer einfach in die Menge schossen,
Aus israelischer Sicht sei «positiv», zwei Frauen töteten und Dutzende ver-
dass es im Gazastreifen künftig nur letzten. Gefangene Fatah-Leute wurden
noch einen «Hausherrn» geben werde. vor den Augen ihrer Familien auf der
«Bisher mussten wir Rücksicht nehmen, Strasse hingerichtet. Inzwischen haben
um unsere sogenannten Freunde von der viele Palästinenser die Flucht ergriffen,
Fatah nicht zu treffen, wenn wir gegen dieses Mal nicht vor dem «zionistischen
die Hamas oder den Islamischen Jihad Feind», sondern vor den eigenen Leuten,
kämpften», sagte Bechor. Bisher konnte denen sie bei demokratischen Wahlen ihre
sich die PA sowohl seinerzeit unter Arafat Stimme gaben. US
als auch unter Abbas nach Angriffen auf
Israel jeglicher Verantwortung entziehen, Kommentar: Unser Korrespondent
indem sie auf «unkontrollierte bewaffne- Ulrich Sahm hat recht, wenn er sagt,
te Gruppen» verwies. Aus Rücksicht auf dass die neuste Entwicklung Israel ent-
die internationale Gemeinschaft machte gegenzukommen scheine. Denn schon
Israel dieses «Spiel» teilweise mit. Die seit Jahren und insbesondere jetzt tun
Hamas wird in Kürze der einzige «An- die Palästinenser bzw. tut die Hamas in
sprechpartner» sein. Noch ist unklar, ob nie da gewesener Weise alles, um einen
Israel dann in einen pragmatischen Dia- eigenen Staat zu verunmöglichen. Ist das
log mit Hamas eintreten wird. Die neuen gierung in Jerusalem, meinte Bechor. nicht auch ein Reden Gottes? Denn die
Machthaber werden sich nämlich nicht Ähnlich verhält es sich mit dem einzigen Feinde müssen letzten Endes auch Got-
mehr hinter Ausreden wie «mangelnde «Tor zur Welt» des Gazastreifens, dem tes Willen tun. Die alleinige Regierung
Kontrolle» verstecken können, sobald Grenzübergang nach Ägypten. Seitdem der Hamas in Gaza und umgekehrt der
der Gazastreifen ein «Feindesland aus die Hamas die dort diensttuenden Präsi- Fatah im Westjordanland lassen einen
einem Guss» ist. Israel müsse dann nach dentengarden der Fatah vertrieben hat, ist einheitlichen Staat Palästina in weite
Angriffen nicht mehr nach den «wahren» die Grenze geschlossen. Die Abkommen Ferne rücken. Das ist gut für Israel, denn
Verantwortlichen suchen. für eine Präsenz europäischer Beobach- neben dem jüdischen Staat hat niemals
Das, so Bechor, bedeute für die Ha- ter und israelische Kameraüberwachung ein Palästinenserstaat Platz. Das Land
mas, nicht mehr von einem Waffenstill- wurden mit der PA ausgehandelt. Die gehört gemäss den biblischen Verheis-
stand reden zu können und gleichzeitig Hamas müsste also direkte Verhandlun- sungen ausschliesslich Israel und nicht
die Organisation Islamischer Jihad mit gen mit Ägypten, den Europäern und den Palästinensern. Viele Regierungen
Kassam-Raketen zu beliefern, um Israel letztlich auch mit Israel führen, damit sind ob dieser neuen Entwicklung in nicht
zu beschiessen. Bechor sieht deshalb eine die Grenze wieder geöffnet wird. Ohne geringe Verlegenheit geraten. Ab und zu
«ruhige Phase» voraus. Denn Hamas dürf- offene Grenzen ist ein wirtschaftlicher hört man in der Presse die unverschämte
te ihren militärischen und politischen Sieg Zusammenbruch nur eine Frage der Zeit. Behauptung, dass eigentlich Israel an der
über die Fatah nicht mit Provokationen Zudem haben internationale Hilfsorgani- ganzen Entwicklung schuld sei. Es gibt
gegen Israel verspielen wollen. «Eine ähn- sationen, darunter die UN-Flüchtlings- nichts, was es nicht gibt. Zusammenfas-
liche Lage haben wir mit der Hisbollah hilfsorganisation UNRWA, ihre Arbeit send können wir sagen, dass Gott für Sein
im Libanon. Seit acht Monaten herrscht weitgehend eingestellt. Volk Israel streitet; Er tut das unter ande-
absolute Ruhe.» Sobald die radikale Ha- Nach dem Militärputsch gegen Abbas rem, indem die Feinde aneinander geraten
mas die Kontrolle übernimmt, wird das und die Institutionen der PA dürften nur (vgl. 2.Mo 14,14; Jes 19,2). CM 

16
VIELE BEWOHNER JERUSALEMS SIND STOLZ AUF IHRE STADT

Jerusalem, die viel geliebte Stadt


Die grosse Mehrheit der Einwohner Jerusalems (85,3 Prozent) ist
stolz auf ihre Stadt.

In Tel Aviv fühlen sich 76,7 Prozent meinsam. Die Tel


Viele Einwohner in Jerusalem fühlen sich in
der Menschen geehrt, in dieser Stadt zu Aviver besuchen ihrer Stadt wohl
leben. Bei den Bewohnern von Haifa hingegen in ihrer
beträgt der Anteil 71,8 Prozent. In Jeru- Freizeit am liebsten ein Restaurant.
salem liegt der Anteil mit 85,3 Prozent Das Lieblingsessen der Jerusale-
aller Befragten am höchsten. mer ist Kube, eine mit Fleisch gefüllte
Von den Jerusalemern sagten zudem Teigtasche. Die Menschen in Tel Aviv Jahrestag der Wiedervereinigung Jeru-
85,2 Prozent, dass sie in ihrer Stadt in bevorzugen Pizza, die Bewohner von salems veröffentlicht. AN
den vergangenen Jahren touristische Haifa das Eintopfgericht Tsholent, das
Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten insbesondere am jüdischen Ruhetag Kommentar: Viele Israelis spüren
aufgesucht hätten. Der beliebteste Ort gegessen wird. etwas von der heilsgeschichtlichen Be-
ist die Klagemauer. In Haifa lag der Das Institut «Geokartografia» hatte deutung Jerusalems, auch wenn sie diese
Anteil bei 71,9 Prozent, in Tel Aviv bei in jeder der drei grössten Städte Israels noch nicht vollumfänglich begreifen bzw.
54,8 Prozent. einige Hundert Erwachsene zu diesen sehen. Jerusalem ist die Hauptstadt Got-
Den Bewohnern von Jerusalem und Themen befragt und die Ergebnisse tes auf Erden. Das werden dereinst alle
Haifa ist die Vorliebe für Ausflüge ge- anlässlich der Feierlichkeiten zum 40. Nationen einsehen müssen. CM 

ISRAELISCHE INNOVATION

Trinkwasser aus Tau gewinnen


Eine Gruppe von Israelis gewann kürzlich einen internationalen Wettbewerb, bei dem kreative Ideen
und Innovationen begutachtet wurden, die dem weltweiten Trinkwassermangel entgegenwirken wollen.
Joseph Cory von der Firma «Geotectura» und Eyal Malka, der zum Aufstellen
das Architektenbüro «Malka Architects» betreibt, haben sich einer grösseren
zusammengetan und eine sogenannte Low-tec-Konstruktion Anzahl von «Wat-
entwickelt, mit der Tau aufgefangen und gesammelt werden Air»-Konstruktio-
kann. Das Tauwasser kann als Trinkwasser genutzt werden. nen nutzen. Eine
Ihre Innovation namens «WatAir» sieht wie eine Reihe eng Pyramide von 96
beieinander stehender, umgekehrter Pyramiden aus. Nach Quadratmetern
eigenen Aussagen wurden sie von Spinnennetzen inspiriert. kann, je nach
Ihre preisgekrönte Konstruktion besteht aus Leinen, doch die Witterungsver-
Pyramiden können Tau auch dann auffangen, wenn sie aus Glas hältnissen, rund
oder Plastik konstruiert werden. Jede der Prototyp-Pyramiden 48 Liter Wasser
ist 96 Quadratmeter gross, doch auch sammeln. Die
kleinere oder grössere Konstruktionen Erfinder sind sich
können eingesetzt werden. sicher, dass ihre
Tau ist ein beschlagender Nieder- Innovation nicht
schlag aus flüssigem Wasser. Durch nur kostengüns-
Abkühlung der Luft unter den Taupunkt tig, benutzer- und umweltfreundlich ist,
kondensiert der Wasserdampf der Luft sondern auch noch einen ästhetischen
an bodennahen Objekten. Dies geschieht Wert für den Be-
insbesondere am frühen Morgen, da trachter hat und
Tau kann man trinken
dann die Temperaturen am tiefsten aufgrund dieser
sind. Die «WatAir»-Konstruktion wirkt Vorteile schon
dabei wie ein umgekehrter Schirm. Das bald grossflächig eingesetzt werden
so aufgefangene Wasser kann für diver- wird.
se Zwecke, unter anderem als Trinkwasser, genutzt werden. Die beiden Männer gewannen den von der 1981 gegründeten
Laut der beiden Erfinder können ihre Konstruktionen schnell Organisation «WaterAid» ausgeschriebenen Wettbewerb mit
und einfach aufgebaut werden. Zudem kann man freie Flächen grossem Vorsprung. ZL 

17
H I N T E R G R U N D I N F O R M AT I O N E N
Nachrichten aus Israel • 7/2007
AUS ISRAEL
ISRAELISCHE FORSCHUNG – EUROPÄISCHE FÖRDERUNG

Früherkennung von Krebs


Die israelische Biotech-Firma «Procognia» erhielt eine Forschungsförderung von der Europäischen Uni-
on, um ihre Studien zur noch früheren Erkennung von Krebserkrankungen fortzusetzen.

«Procognia» erhielt von der Europäi- Eine noch frühere Diagnose dieser raldirektor von «Procognia», konnte man
schen Union eine Summe von einer Mil- Art der Krebserkrankungen möchte man in den letzten Jahren in Erfahrung brin-
lion US-Dollar, um ihre bahnbrechenden gen, dass gewisse
Studien im Bereich der Früherkennung Veränderungen
Durch biologische Mikrochips soll man Krebs
von Krebserkrankungen weiterführen zu früh erkennen können der in Proteinen
können. Die Firma wird zukünftig mit enthaltenen Zu-
mehreren internationalen Konzernen zu- ckerbausteine auf Krebserkrankungen
sammenarbeiten, um gemeinsam Diagno- hindeuten. «Diese Erkenntnisse werden
segeräte zu entwickeln, die eine noch frü- bisher nicht zur Diagnose genutzt. Die
here Erkennung von Krebs ermöglichen. biologischen Chips, die meine Firma zu
Dabei konzentriert man sich gegenwärtig entwickeln gedenkt, sollen somit zu einer
auf die Früherkennung von Bauchspei- einfacheren Diagnose beitragen, doch das
cheldrüsen- und Prostatakrebs. durch besondere Blutuntersuchungsver- viel wichtigere Ziel ist die noch frühere
«Procognia» wird laut Vertrag eng mit fahren erreichen. Dafür wird «Procognia» Erkennung von Bauchspeicheldrüsen-
der Ben-Gurion-Universität sowie mit Mikrochips entwickeln, die Rückschlüsse und Prostatakrebs.» ZL 
den Universitäten Münster und Dublin auf eine mögliche Krebserkrankung zu-
kooperieren. lassen. Laut Dr. Yeshayahu Yakir, Gene- Mehr dazu unter www.procognia.com

ISRAEL IN KARDIOLOGISCHER TECHNOLOGIE WELTWEIT FÜHREND

«Finger am Puls»
Eine internationale Konferenz von Kardiologen in Tel Aviv zeigte, welch führende Rolle Israel im Be-
reich der modernen kardiologischen Technologie spielt.

Auf dieser Konferenz wurde das Ausmass und auch die Operationsinstrumente für Herz- und Gefässimplantationen,
Qualität der israelischen Aktivitäten auf diesem Gebiet Nanotechnologien, dank derer zukünftig Blutbahnen künstlich
deutlich. Zumeist neu gegründete hergestellt werden können, und vieles
israelische Firmen, die sich vor allem mehr. Auf Interes-
bahnbrechenden Forschungen widmen, Die israelischen Erfindungen sind nicht mehr se stiessen insbe-
haben 35 bedeutende innovative kardio- wegzudenken sondere innovati-
logische Technologien hervorgebracht, ve implantierbare
die diesen medizinischen Bereich stark Sensoren, die zur Überwachung von
geprägt haben. Die Erfindungen sind Herzpatienten eingesetzt werden sollen,
aus der Medizin einfach nicht mehr sowie computer- und robotergesteuerte
wegzudenken. Operationsverfahren.
Das war auch der Grund, warum die Der Kardiologe Prof. Ran Kornowski,
Konferenz in Israel abgehalten wurde. der an der Sackler-Fakultät für Medizin
Weltweit hat kein anderer Staat – bezo- der Universität Tel Aviv lehrt, wies auf
gen auf die Bevölkerungszahl, die Anzahl weitere Faktoren hin, warum Israel in der
der Krankenhäuser und der Mediziner Kardiologie weltweit führend ist. Dabei
sowie die Investitionen – so viele Patente im Bereich der Kar- führte er sowohl Initiativenfreudigkeit und innovatives Denken
diologie beantragt wie Israel. Darüber hinaus ist rund ein Drittel an als auch die Fähigkeit, zu improvisieren und später Innova-
aller in Israel praktizierenden Kardiologen in die Innovation tionen daraus hervorzubringen. Zudem ist er der Ansicht, dass
solcher Technologien involviert. Das ist ebenfalls ein Rekord, dieser Bereich von der Förderung interdisziplinärer Forschun-
der weltweit beispiellos ist. gen und einer gewissen Konkurrenz profitiert. Ferner lobte er
In Tel Aviv wurden auch die neusten Entwicklungen vorge- auch den Beitrag der israelischen Armee, des Staates und der
stellt – darunter ein System zur dreidimensionalen Computer- Gesellschaft. Sie alle würden dazu beitragen, dass in der For-
darstellung von Blutbahnen und -gefässen, neuartige Diagno- schung in Israel manchmal grosse Risiken eingegangen würden,
severfahren im Fall von Blutgefässverkalkungen, innovative was oftmals zu bahnbrechenden Erfolgen führe. ZL 

18
ISRAELISCHE ENTWICKLUNGEN AUF INTERNATIONALER MESSE FÜR ZAHNHEILKUNDE

Führend unter 1 742 Ausstellern


Alle zwei Jahre wird die internationale Messe für Zahnheilkunde abgehalten. Dieses Jahr fand sie in
Köln statt.

Die Messe zieht ein Fachpublikum aus Schirmherrschaft des Israel Export lität der hergestellten Produkte bekannt ist.
aller Welt an. In diesem Jahr waren 1 742 Institute ausstellen konnten, so grosses Andererseits ist das Interesse gerade an
Aussteller vertreten. Die Messe verzeich- Interesse weckten. Insgesamt kann man unserem Produkt darauf zurückzuführen,
nete 100 000 Besucher aus 150 Ländern. sagen, dass die israelischen Innovationen dass weltweit rund 80 Millionen Menschen
Vor allem die israelischen Aussteller im zahnmedizinischen Bereich Weltruf unter einem trockenen Mund leiden, wir
erregten mit ihren Innovationen geniessen.» jedoch die einzige Firma der Welt sind, die
Aufsehen. Das bestätigte auch Dr. Andy eine nicht auf Medikamenten basierende
Unter den israelischen Wolff von der Firma «Saliwell», Lösung dieses Problems anbietet.»
Firmen waren auch einige, die die ebenfalls erstmals auf der «Saliwell» brachte zur Behandlung
sich erstmals an dieser Messe Messe vertreten war. «Das von Mundtrockenheit nach ihrer Grün-
beteiligten. Dazu meinte Colin enorme Interesse ist teilweise dung im Jahre 2003 ein Gerät namens
Mirzoeff, Geschäftsführer von auf die Tatsache zurückzuführen, «GenNarino» auf den Markt, das bis heu-
«Meodental»: «Unsere Pro- dass Israel international te als effektivste Behandlungsmöglichkeit
dukte fanden grosse für seine fort- von Mundtrockenheit gilt: Mittels Elek-
Beachtung. Für schrittlichen trostimulation der entsprechenden Nerven
uns war es die technologi- wird die Speicheldrüse zur Produktion von
erste Teilnahme Speichel angeregt. Das Gerät ist in einer
an dieser Messe 80 Millionen Menschen leiden unter einem mundschutzähnlichen Apparatur einge-
und wir freu- trockenen Mund. Israelis schaffen Abhilfe baut. Die Anwendung kann der Patient
en uns, dass selber vornehmen, und zwar so oft und
unsere hoch- schen In- so lange er will. AN 
spezialisierten novationen
Produkte, die und die Website der Firma «Saliwell»:
wir dank der hohe Qua- www.saliwell.com

RÜCKENOPERATIONEN: GROSSE GENAUIGKEIT DANK ISRAELISCHEN ROBOTERS

Israelische Präzision
Laut Aussagen seiner Erfinder ist er der kleinste medizinische Roboter der Welt. Er wird an der Jerusale-
mer Hadassah-Klinik bereits eingesetzt und trägt dazu bei, dass selbst schwierige Rückenoperationen mit
grösster Präzision durchgeführt werden können.

Der Miniaturroboter wurde von sei- bekannt, dass der Roboter auch in vier und München eingesetzt. Der Minirobo-
nen Erfindern «SpineAssist» genannt. Er deutschen Spitälern erfolgreich erprobt ter kam erstmals in der Helios-Rosmann-
kann nach einer entsprechenden Program- worden sei. Klinik in Breisach unter Prof. Michael
mierung eigenständig Rückenoperationen «SpineAssist» erlaubt es dem Opera- Pfeiffer erfolgreich zum Einsatz. Schon
vornehmen. Wichtig ist dabei, dass er sehr teur, Eingriffe im Bereich der Brust- und bald folgten die Neurochirurgen Prof. Ro-
präzise vorgeht und somit Fehlleistungen Lendenwirbelsäule noch präziser und bert Schönmayr und Dr. In-Se Kim vom
der Mediziner verhindert werden können, weniger invasiv (eindringend) durchzufüh- HSK-Klinikum Wiesbaden, Prof. Kirsten
vor allem wenn es sich um Operationen im ren. Durch nur zwei Röntgenaufnahmen, Schmieder und Dr. George Kiriyanthan
hochempfindlichen Rückenmarkgewebe grössere Genauigkeit, geringere Invasivität vom Knappschaftskrankenhaus in Bochum
handelt. Der kleinste Fehler eines Chir- und Zeitersparnis ist die Miniaturroboter- sowie Dr. Dieter Sackerer und Dr. Rupert
urgen, wie etwa das unerwartete Zucken Lösung für den Patienten, den Operateur Dietl vom Krankenhaus München Schwa-
eines Fingers, kann nämlich zur Lähmung und die Klinik ein voller Erfolg. Gerade bing. «Mazor Surgical Technologies» steht
des Patienten führen. Patienten mit komplexeren Wirbelsäulen- derzeit noch mit weiteren renommierten
Entwickelt wurde der Roboter von der problemen profitieren von der höheren deutschen Kliniken und Krankenhäusern
Firma «Mazor Surgical Technologies» in Präzision und dem geringeren Risiko in konkreten Verhandlungen. ZL 
Caesarea. Bereits seit Längerem wird er einer Operation mit «SpineAssist».
in der Hadassah-Klinik erfolgreich einge- «SpineAssist» wird in Deutschland Website des Hadassah-Klinikums:
setzt. Nunmehr gab die israelische Firma zurzeit in Breisach, Wiesbaden, Bochum www.hadassah.org.il/English

19
H I N T E R G R U N D I N F O R M AT I O N E N
Nachrichten aus Israel • 7/2007
AUS ISRAEL
US-FIRMA INVESTIERT IN ISRAELI-
SCHE ERDÖLQUELLEN
INSEKTEN MIT GEHEIMDIENSTAUFTRAG

Schwarzes Science-Fiction wird Realität


Gold in Israel Schon seit Jahren arbeiten israelische und amerikanische Wissen-
Immer wieder werden Hoffnun- schaftler daran, Insekten zu züchten, die zur Spionage und militäri-
gen gehegt, im Heiligen Land schen Aufklärung eingesetzt werden können.
auf grössere Erdölvorkommen zu
stossen. Bisher haben sich diese Ziel ist es, in den Körper Auch in Israel werden, wie die Tages-
Hoffnungen nicht bewahrheitet, von Insekten winzige elek- zeitung «Yediot Acharonot» veröf-
tronische Apparaturen zu fentlichte, ähnliche
aber dennoch ist das israelische implantieren, die es ermög- Anstrengungen
Erdölvorkommen durchaus för- lichen, unerkannt Daten zu unternommen.
derungswürdig. sammeln und auszuwerten. Die bisherigen Errun-
Dabei möchte man auch genschaften wurden in
Die israelische Firma «Givot Olam versuchen, Käfer durch die dem Zeitungsbeitrag als
Oil Ltd.» verwaltet seit einigen Jahren Aussendung von Radiowellen zu «sehr vielversprechend»
ein Projekt, das in Israel unter dem Na- kontrollieren, sodass sie für gezielte Auf- bezeichnet. Dennoch dringen
men «Meged» bekannt ist. Dabei handelt träge einsetzbar sind. Dafür ist es wichtig, über diese Forschungen kaum detaillierte-
es sich um mehrere Erdölquellen rund 20 dass es sich um fliegende Insekten han- re Informationen an die Öffentlichkeit. Es
Kilometer nordöstlich von Tel Aviv. Es ist delt, die grössere Strecken zurücklegen ist lediglich bekannt, dass einige namhafte
das grösste bisher entdeckte Erdölfeld in können und zudem in der Lage sind, eine Forschungseinrichtungen und Privatfirmen
Israel. Die Förderung der dortigen Quel- Miniapparatur zu transportieren. Folglich daran beteiligt sind.
len soll nunmehr kommerziell ausgebaut konzentrieren sich die Wissenschaftler auf Allerdings weiss man, dass man in Isra-
werden. Dafür fand die Firma Hilfe in Schmetterlinge, Motten und Libellen. el vor einigen Jahren – zu einer Zeit, als es
den USA. Am intensivsten wird in den USA ge- fast jede Woche zu Selbstmordanschlägen
Kürzlich unterzeichnete «Givot forscht. Dort ist im Auftrag der US-Streit- kam – versuchte, Bienen zum frühzeitigen
Olam Oil» einen Vertrag mit der US-Fir- kräfte und der US-Geheimdienste die Fir- Aufspüren von Sprengstoffladungen ein-
ma «Shire International», die im ersten ma «Drappa» bereits seit Jahren mit dem zusetzen. Wie an die Öffentlichkeit durch-
Stadium 50 Millionen US-Dollar in die Thema beschäftigt. Die Firma konzentriert sickerte, gab es jedoch Probleme, die
Ölförderung investieren wird. Tovia Lu- sich gegenwärtig auf die Anfertigung von Forschung einen entscheidenden Schritt
skin von «Givat Olam Oil» betonte, dass Luftaufnahmen und das Aufspüren von voranzutreiben. Seitdem wurde kaum mehr
seine Firma dem amerikanischen Partner Sprengstoff mittels Insekten. über dieses Thema berichtet. ZL 
gleichgestellt sei und man zusammen
mit «Shire International» anschliessend
weitere Investitionen vornehmen wolle, ISRAELISCHE MARINE FORTAN AUCH UNBEMANNT
um die israelischen Erdölvorkommen
kommerziell zu fördern.
Das 2004 entdeckte «Meged»-Ölfeld
«Protector» alleine auf Kurs
erstreckt sich laut Schätzungen von Ex- Wie erst jetzt bekannt wurde, führte die israelische Marine erste Test-
perten über eine Fläche von rund 243 fahrten mit dem unbemannten Schiff «Protector» in der Bucht von
Quadratkilometern. Bei den israelischen
Ölfeldern eignet sich eine Förderung
Haifa durch. Bisher zeigen sich alle beteiligten Seiten zufrieden.
durch horizontale Bohrungen, auf die
der US-Partner spezialisiert ist. «Shire Es war für die israelische Marine eine installieren. Trotz der Fernsteuerung eignet
International» führt pro Jahr mehrere wichtige Premiere. Bei dem Schiff «Protec- sich das Schiff selbst zum Transport von
Tausend solcher Bohrungen durch. tor» handelt es sich um ein ferngesteuertes, Kommandoeinheiten. Überdies kann es
«Givat Olam Oil Ltd.» ist die einzige unbemanntes Gefährt. Es ist mit modernster für Rettungsaktionen genutzt werden und
Firma, die von der israelischen Regierung Technologie ausgestattet und kann Patrouille Soldaten im Kampfeinsatz einen gewissen
die Genehmigung zur Förderung von Erd- fahren, Beobachtungen durchführen und aktiv Schutz bieten.
ölvorkommen erhalten hat. AN  in kriegerische Auseinandersetzungen eingrei- Der «Protector» wurde von der israe-
fen. Das zehn Meter lange Schiff ist mit einem lischen Behörde für die Entwicklung von
Echolot sowie mit Radaranlagen ausgestattet Kriegsmitteln – kurz «Rafael» – entworfen
und verfügt über Kameras, die bei Tag und und gebaut. Einige Exemplare wurden bereits
Nacht Bilder aufnehmen können. Zudem ist an andere Armeen verkauft, beispielsweise an
der «Protector» bewaffnet. Auch Raketenab- die US-Streitkräfte, die den «Protector» vor
schusssysteme und nachrichtendienstliche allem zum Schutz ihrer Marineeinheiten im
Apparaturen lassen sich nachträglich noch In- und Ausland einsetzen wollen. ZL 

20
VERÄNDERTE MEDIZINISCHE AUSBILDUNG

Simulatortraining für Ärzte


Piloten sind bestens mit Simulationen vertraut. Erst nach langem Trockentraining beginnen sie, Flugzeu-
ge zu fliegen. Jetzt simulieren auch Ärzte komplizierte medizinische Verfahren.

Amitai Ziv war Pilot der israelischen zum Schlachtfeld», erläuterte Ziv. Die medizinische Praxis einbringen könnte.
Armee. Er weiss aus eigener Erfahrung, Puppen zeigen alle Lebenszeichen eines Nach seinem Studium wirkte er auf die-
dass ein Pilot viele Stunden Simulations- Menschen: Herzschlag, Blutdruck und At- sem Gebiet in den USA. Dann gründete
training zu absolvieren hat, bevor er ein mung. Die meisten können sogar bluten, er zusammen mit einigen seiner Armee-
Flugzeug fliegen darf. Das brachte ihn auf sich verkrampfen oder in einen Schock- kameraden eine Firma mit dem Ziel,
eine Idee, die letztlich die medizinische zustand fallen. die Flugsimulati-
Ausbildung in aller Welt revolutionierte. Die Simulationen onsverfahren auf
«Als ich dann tatsächlich einen Kampfjet werden zwecks den medizinischen
landen sollte, hatte ich das am Simulator Analyse auf Video Bereich zu über-
schon so viele Male gemacht, dass ich aufgezeichnet. tragen. Schnell
bestens vorbereitet war. Ärzte hingegen «Im Libanon- hatten sie die Nase
müssen komplizierteste Untersuchungen Krieg gab es nicht vorn. Den Durch-
und Operationen durchführen, obwohl sie einen israelischen bruch schafften
darüber zumeist nur in Büchern gelesen Arzt an der Front, sie aufgrund der
haben», sagte Ziv rückblickend. der hier nicht vor- Einwilligung des
Das Ergebnis seiner Idee ist das «Isra- Sheba-Kranken-
el Center for Medical Simulation» (MSR), Dank ausgeklügelter Simulation können Ärz- hauses, ein bis
das bei seiner Gründung vor wenigen te noch besser ausgebildet werden dahin in der Welt
Jahren als Weltnovum galt, inzwischen beispielloses Si-
jedoch auch in den USA, Kanada und in her seine Kennt- mulationszentrum
Südamerika nachgebaut wurde. Für seine nisse aufgefrischt einzurichten. Hier
Entwicklung wurde der 48-Jährige letzten hatte. Auch viele wurden die von ih-
Monat mit dem diesjährigen «Charles- Sanitäter besuchten uns. Ich weiss von nen entwickelten Verfahren weiter verbes-
Bronfman-Preis» für humanitäre Hilfe einem Kinderarzt, der hier war. Norma- sert und ein umfassendes Lehrprogramm
ausgezeichnet. lerweise behandelt er Ohren- und Hals- ausgearbeitet.
Das israelische MSR befindet sich im entzündungen. Im Krieg war er plötzlich Viele vom Staat zugelassene Ärzte
Sheba-Krankenhaus in der Nähe von Tel mit verwundeten Soldaten konfrontiert. Er nutzen diese Möglichkeit. Seit 2003
Aviv. Hier werden Mediziner dank beson- sagte mir nachher, dass er diese Situation müssen hier alle israelischen Anästhe-
ders präparierter Puppen mit verschiede- ohne das vorherige Training im Zentrum sisten ihre klinische Zulassungsprüfung
nen realistischen Szenarien konfrontiert, nicht hätte bewältigen können», berich- ablegen und Medizinstudenten absolvie-
zum Beispiel mit in Not geratenen Säug- tete Ziv. ren Übungen. Auch israelische Sanitäter
lingen und diversen Operationsverfahren. Nach seinem Armeedienst studierte haben im MSR eine Abschlussprüfung zu
«Wir können alle möglichen Szenarien Ziv Medizin. Von Anfang an interessierte bestehen. AN 
simulieren, von der Intensivstation bis er sich dafür, wie man die Simulationen,
zum Kreissaal, von der Apotheke bis die er als Pilot kennengelernt hatte, in die Website des MSR: www.msr.org.il

TOMATEN – WERTVOLLER ALS GOLD

«Summer Sun»
Vor einigen Wochen gab die israelische Firma
«Hazera Genetics» bekannt, Tomatensamen der
Sorte «Summer Sun» an europäische Landwirte
zu einem Spitzenpreis verkauft zu haben.

Die neue Tomatensorte «Summer Sun» wurde von der israe-


lischen Firma «Hazera Genetics» entwickelt. Sie verkaufte kürz-
lich zum ersten Mal auf dem europäischen Markt Samen dieser
besonderen Tomate. Ein Kilogramm wurde für stolze 350 000
US-Dollar verkauft. Zum Vergleich: Eine Feinunze Gold kostet

21
H I N T E R G R U N D I N F O R M AT I O N E N
Nachrichten aus Israel • 7/2007
AUS ISRAEL

gegenwärtig annähernd 670 US-Dollar, ein Kilogramm Feingold tin-Antioxidantien enthält, die als gesundheitsfördernd gelten.»
entspricht demnach ca. 21 600 US-Dollar. Die Entwicklung der Tomate geht auf eine Kooperation der Firma
Die «Summer Sun» ist so klein wie eine Cherry-Tomate, ho- «Hazera» mit der Fakultät für Landwirtschaft der Hebräischen
nigfarben und schmeckt besonders süss. Universität Jerusalem zurück. Die beteiligten Wissenschaftler
«Hazera Genetics» ist Israels grösster Produzent und investierten rund sechs Jahre Arbeit. Generaldirektor Rami
Marktanbieter für Obst- und Gemüsesamen. Laut Alon Haberfeld, Dar ist der Ansicht, dass die Europäer in fünf bis sechs Jahren
Marketingleiter, ist der Preis auf den einzigartigen Geschmack ebenfalls ähnliche Tomatensorten entwickelt haben werden.
der «Summer Sun» zurückzuführen. Er legte zudem folgende «Dann wird der Marktpreis sinken», meinte er. Dennoch ist er
Rechnung vor: Ein Samen kostet rund 3,5 Schekel (0,63 Euro). nicht besorgt, denn Israel habe nicht nur einen entscheidenden
Aus einem einzigen Samen kann ein erfahrener Landwirt zirka 20 Vorsprung, sondern verfüge zudem über Wissen, das in Europa
Kilogramm Tomaten züchten. Ein Kilogramm kann im Supermarkt noch nicht vorhanden sei. Das beziehe sich vor allem auf die
für rund 100 Schekel (18 Euro) verkauft werden. Das verspricht, Möglichkeit, neue Tomatensorten mit Vitaminen und Minerali-
so Haberfeld, ein enormes Marktpotenzial. Das bestätigt auch en anzureichern. In Israel arbeitet man jetzt intensiv an einem
Eran Shafrir von «Hazera Genetics»: «Europäische Verbraucher Ausbau der wissenschaftlichen Infrastruktur dieses Bereichs,
sind gewillt, einen höheren Preis für gute Qualität und einen um den Vorsprung weiter auszubauen. ZL 
besonderen Geschmack zu zahlen, vor allem wenn sie zugleich
wissen, dass gerade diese Tomate besonders viele Beta-Caro- Website von «Hazera Genetics»: www.hazera.co.il/english

«ECONOMYCLASS-SYNDROM»

Fliegen wird gesünder und bequemer


Der neuartige in Israel entwickelte Sitz für Passagierflugzeuge verspricht auch den Reisenden der Touris-
tenklasse nicht nur mehr Komfort, sondern vor allem auch ein vermindertes Gesundheitsrisiko.

Zukünftig sollen Flugzeugpassagiere, sich ein längerer Flug so tatsächlich besser allem, wenn das Blutgerinnsel ins Gehirn
die in der kostengünstigen Economyclass überstehen liesse. oder Herz wandert. Solche Erscheinungen
reisen, ihre Beine besser bewegen können. Ihre Aussagen werden durch die me- sind als «Economyclass-Syndrom» be-
Wie eine neue Studie zeigte, verringert sich dizinischen Untersuchungsergebnisse be- kannt. Langzeitstudien, die an mehreren
dadurch vor allem das Risiko einer Throm- stätigt. Gegenüber der israelischen Presse internationalen Flughäfen durchgeführt
bose. Immer wieder kommt es nämlich bezeichneten sowohl die Mediziner als wurden, zeigen nämlich, dass insbesondere
insbesondere nach Langstreckenflügen auch der israelische Erfinder die Resultate Passagiere der kostengünstigeren Flugklas-
zu derartigen gesundheitlichen Kompli- als vielversprechend. «Die Testpersonen, sen darunter leiden (enger Raum).
kationen. die in den herkömmlichen Sitzen ausharr- Jonas kam als Pendler zwischen Is-
Der neuartige Sitz («NewSit») wurde ten, zeigten eine Schwellung der Venen um rael und Kalifornien auf die Idee seines
von dem israelischen Unternehmer Arnold 26 Prozent, während die Venen derjenigen, «NewSit». Der innovative Sitz weist einen
Jonas entwickelt und von Dr. Harry Ab- die in dem neuartigen Sitz Platz nahmen, Mechanismus auf, der hilft, die Beine
ramowitz und Prof. David Gertz vom Je- lediglich eine Schwellung von drei Prozent zusammen oder getrennt auf und ab zu
rusalemer «Sha’are Zedek»-Krankenhaus aufwiesen. Somit zirkulierte ihr Blut trotz bewegen; er wurde bereits international
getestet. Die Testpersonen mussten fünf mehrstündigen Sitzens fast normal weiter», patentiert. Abgesehen davon bietet er
Stunden in diesem neuen Sitz verharren. sagte Jonas. etwas mehr Bewegungsfreiheit und be-
Die Mehrheit gab an, dass sie sich im neuen Bei einer Thrombose handelt es sich um quemere Haltungsmöglichkeiten für den
Sitz wesentlich wohler gefühlt habe und ein Blutgerinnsel in den Venen, das sich vor gesamten Körper.
allem in den Beinen Gegenwärtig werden die Anschaffungs-
bildet. Menschen, kosten für einen solchen Sitz als nur gering-
die mehrere Stun- fügig höher als für den herkömmlichen Sitz
den lang still sitzen eingeschätzt, weshalb Jonas sicher ist, dass
müssen oder sehr die meisten Fluggesellschaften gerne bereit
beengt sitzen, kön- sein werden, die Mehrausgaben zu tragen.
nen eine Thrombose «Selbst wenn die Luftfahrtgesellschaften
diese Mehrkosten auf die Passagiere ab-
wälzen sollten, so bedeutet dies lediglich
Im «NewSit» lassen sich lange Flugreisen
deutlich besser bewältigen eine geringe Erhöhung der Flugkosten,
dafür jedoch ein Fliegen, das unserer Ge-
entwickeln. Dabei sundheit weniger schadet», meinte Jonas
können schwerwie- zuversichtlich. AN 
gende Komplikati-
onen auftreten, vor Mehr dazu unter www.newsit.org