Вы находитесь на странице: 1из 2

Methoden der Werkerschlieung

Gabriel Ecker
Rhythmische Aspekte 6.5.2016
(Buch S.92)

Betrachtung der Zusammenwirkung von drei Elementen...


Metrum Takt Rhythmus
- Mehrfach - Gliederung der - Abfolge von
wiederholtes Muster Musik in meist
aus betonen und Abschnitte mit unterschiedliche
unbetonten Betonungen n Notenwerten
Zhlzeiten
... unter Bercksichtigung folgender Aspekte:

- Taktart (Gerade/Ungerade) - wiederkehrende Rhythmusmuster


(z.B. Tnzerisch, marschartig,
- Taktwechsel, zusammengesetzte flieend)
Taktarten,
Taktungebundene Musik, Auftakt, - rhythmische Koordination mehrerer
Volltakt Stimmen
(z.B. komplementr)
- Notenwerte, Pausen
- bereinanderlagerung
- rhytmische unterschiedlicher
Besonderheiten(Punktierungen, Rhythmen(Polyrhythmik) oder
Synkopen, Triolen, Fermaten) Metrik(Polymetrik)
Charles Ives: Three
places in
New
England

Flte: Fagott: Snare Drum:


- Betonung auf jede 3. - wiederholende - quartolische Aufteilung
Achtelnote Achtelnoten von
- tnzerisch getrennt durch punktierten Viertelnoten
- taktartfremd ( 3/8 ) Achtelpausen - Betonung jeder 4. Note
- durchgehend gleicher - marschartig
Rhythmus - taktartfremd
Trompete:
B Klarinette: - stark variierender Bass Drum:
- durchgehende Triolen Rhythmus(Viertel-, - auf eine bentonte
- taktartfremd Achtel-, Viertelnote
Sechzehntel- folgen 2 Achtelnoten
bereinanderlegung der verschiedenen Stimmen
und mit
zu Polyrhythmik und Polymetrik
punktierte jeweiliger Achtelpause
Noten) - taktartfremd ( 3/4 )
Melodische Aspekte
(Buch S.101)
- Tonumfang(Ambitus) - Gliederung (z.B. Wiederholungen,
Periodenbildung,
- Tonvorrat/Skalen (Dur, Moll, tonal, Abspaltungen,
freitonal, Umkehrungen)
Chromatisch, pentatonisch,
Ganztonleiter) - Motiv- und Themenbildung

- Intervalle (z.B. Tonleiter-, (z.B. dualistisch, fortspinnend,


Dreiklangbildung, offen
Tritonus, anspringende Quarte) geschlossen)

- Verlauf/Charakter (z.B. wellenfrmig,


fallend, steigend,
Nikolai A. Rimsky-Korsakov:
flieend, sprunghaft) ,,Hummelflug

- chromatische, fallende Lufe


- flieend
Lautmalerei

Bla Bartk: Mikrokosmos (Band III), Nr. 78

- pentatonisch
- wellenfrmig fallend
- Quartsprnge

Wolfgang Amadeus Mozart: Menuett, KV 1, G-Dur

In zwei Abschnitte geteilt:


1. Teil (T. 1-3): 2. Teil(ab T. 3)
- einleitender Oktavsprung
- G-Dur - Wechsel zu D-Dur
- viele Sprnge
- allgemein sehr tnzerisch
(verstrkt durch Takt)