You are on page 1of 32

ALBANISCHE

...........
4/2004

HEFTE . .
....
.. . . . . .
Kann Albanien Nordkorea erklären?
.
Überlegungen zu Phänomenen peripherer
Sozialismus-Modelle

...................
Zeitläufe

Lazarat unter der Monarchie, dem


Kommunismus und der Demokratie
Interviews mit Bewohnern von Lazarat

Albanische Studenten in Graz


33. Jahrgang - 4. Quartal - 3,50 €

in der Zwischenkriegszeit

...................
Bücherreport

Rezension zum „Lexikon zur


Geschichte Südosteuropas“
ISSN 0930-1437

1
○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○

Albanische Hefte 4/2004

Zeitschrift für Berichte, Analysen, Meinungen aus & über Albanien


Seite „zwo“

unter zum Kloster Shën Naum unmit-


Reiseprojekte der DAFG telbar vor der Grenze. Nach der Be-
sichtigung des Klosters geht es über
Nach längerer Unterbrechung möchte dann über den „Breiten Berg“ mit Tushemisht nach Pogradec, Üb.
die DAFG interessierten Mitgliedern wie kurzem Stopp in Mesopotam nach 5. Tag: Pogradec – Korça, Üb. Die
auch sonstigen Albanien-Interessierten Saranda. reine Fahrtstrecke von Pogradec
die Möglichkeit anbieten, das Land im 6. Tag: Saranda – (Butrint) - Vlora, nach Korça beträgt nur ca. 40 km,
Rahmen einer Rundreise zu bereisen. Die Üb. Vormittags: Butrint Nachmit- wir machen aber einen Abstecher
vorgesehenen Programme bieten die tags: Fahrt entlang der „albanischen zum großen Prespa-See. Die Fahrt
Gelegenheit, bekannte Orte kennenzu- Riviera“ über Borsh, Qeparo (Halt in bis Liqenas ist wegen schwieriger
lernen oder wieder zu erkunden und Porto Palermo), Himara, Dhërmi, Wegstrecke nicht gerade komforta-
gleichzeitig eine Reihe neuer Sehenswür- Llogara-Paß, Orikum nach Vlora. bel, aber der Umweg entlohnt mit
digkeiten zu entdecken, die bislang in 7. Tag: Vlora - Durrës Üb. grandioser Natur. Üb. in Korça
den Reiseprogrammen fehlten. Für die Vlora: Stadtbesichtigung Fahrt zur 6. Tag: Korça – Dardha: Über
beiden angebotenen Programme haben Burg von Kanina, anschließend Ab- Drenova und Boboshtica führt die
wir bewußt unterschiedliche Schwer- stecher nach Zvërnec an der Lagu- heutige Etappe nach Dardha, einen
punkte gesetzt und uns jeweils auf eine ne von Narta. kleinen Ort inmitten großer Wald-
Region konzentriert, da nur so auch die 8. Tag: Durrës – Tirana, Üb. gebiete. Gelegenheit zur Wande-
notwendige Zeit für die neuen 9. Tag: Tirana: Vormittag zur freien rung in herrlicher Umgebung.
„Schmankerln“ zur Verfügung steht. Es Verfügung, am Nachmittag Rückflug 7. Tag: Korça – Voskopoja, Üb. Heu-
stehen nicht nur landschaftliche Schön- nach Frankfurt. te steht Voskopoja auf dem Pro-
heiten oder archäologische Highlights Termin: 03.09. - 11.09.2005 gramm, ein kleiner Ort mit großer
auf dem Programm, in Gesprächen mit Teilnehmerzahl: mind. 10, max. 15 Geschichte, Im Mittelalter eine der
kompetenten albanischen Partnern und Preis: 1.195,00 Euro bedeutendsten Städte des Balkans.
Besichtigungen von Betrieben bzw. In- (Zuschlag für EZ ca. 100 – 150 Euro) 8. Tag: Korça – Tirana, Üb. Rückfahrt
stitutionen werden auch Einblicke in die Anmeldeschluß: 15.07.2005 über Pogradec, Elbasan nach
gegenwärtige Entwicklung Albaniens Durrës. Dort Besichtigung der Stadt
gegeben. Die Intensität des Reise- Albaniens unbekannter Osten mit Amphitheater, Am Abend Wei-
erlebnisses steht im Vordergrund, daher - 9-tägige Rundreise terfahrt nach Tirana, Üb.
ist eine gewisse Flexibilität der Reise- 9. Tag: Tirana: Nach dem Mittages-
Ein Programm, das die landschaftli-
gruppe bei den geplanten Programm- sen Transfer nach Rinas und Rück-
chen Schönheiten des wenig bekann-
schwerpunkten und Neuerungen von- flug nach Frankfurt.
ten Ostens Albaniens mit einem Ab-
nöten. Daher ist die Teilnehmerzahl Termin: 01.10. – 09.10.2005
stecher nach Mazedonien verbindet:
auch begrenzt. Es ist geplant, daß bei- Teilnehmerzahl: mind. 10, max. 15
de Reisen von Bodo Gudjons, dem Vor- 1. Tag: Direktflug Frankfurt – Tira- Preis: 1.195,00 Euro
sitzenden der DAFG, geführt werden. na, Linienflug nach Rinas, Transfer (EZ-Zuschlag ca. 100 – 150 Euro)
zum Hotel. Nachmittags: Stadt- Anmeldeschluß: 15.08.2005
Albanien besichtigung Tirana Änderungen im Programmablauf vor-
zum (wieder) Kennenlernen 2. Tag: Tirana Stadtbesichtigung, behalten! Je nach Möglichkeit können
– Schwerpunkt Süden Nachmittags Ausflug nach Kruja besondere Wünsche mit Zustimmung
- 9-tägige Rundreise 3. Tag: Tirana - Ohrid, Üb. Über den aller TeilnehmerInnen noch vor Ort
Krraba-Paß fahren wir nach Elbasan, aufgenommen und realisiert werden.
Ein Programm, das „klassische“ Se-
kurze Stadtbesichtigung. Durch das
henswürdigkeiten mit einer Reihe Im Reisepreis eingeschlossen sind jeweils
Tal des Shkumbin geht es parallel zur
von neuen Programmpunkten ver- folgende Leistungen: Linienflüge von/
alten Via Egnatia zum Ohrid-See, wo
bindet, die auch denen meist unbe- nach Frankfurt - Einreise- und Flughafens-
wir zunächst einen kurzen Abstecher
kannt sind, die früher bereits Alba- teuer - Transfers u. Rundfahrt mit lan-
zu dem kleinen Fischerdörfchen Lin
nien bereist haben. desüblichem Bus - Übernachtung /HP
am Nordwestufer des Sees machen.
1. Tag: Linienflug nach Rinas, Trans- Dort in der Nähe besteht die Gele- in albanischen Mittelklassehotels im DZ
fer zum Hotel. Nachmittags Stadt- genheit zur Besichtigung der Reste mit Du/WC -Programmkosten u. Ein-
besichtigung Tirana. einer frühchristlichen Basilika. Am trittsgelder - Reiseleitung durch einen er-
2. Tag: Tirana Vormittag zur freien späten Nachmittag geht es dann fahrenen deutschen (albanischs-
Verfügung, nachmittags Ausflug nach weiter in das malerische Ohrid auf prachigen) Reiseleiter - Informations-
Kruja (mit Abstecher nach Zgërdhesh der mazedonischen Seite des gleich- paket -
oder Aufstieg nach Sari Salltëk) namigen Sees. Ein Faltblatt mit ausführlicheren Infor-
3. Tag: Tirana - Apollonia - Berat, Üb. 4. Tag: Ohrid – Pogradec, Üb. Von mationen kann auf der Homepage der
4. Tag: Berat – Gjirokastra, Üb. Fahrt Ohrid aus geht es den See entlang DAFG (www.albanien-dafg.de) her-
von Berat via Ballsh, dort Abstecher über Gorica Richtung albanische untergeladen oder bei der Geschäfts-
nach Byllis. Weiter über Tepelena Grenze mit einem Abstecher die Ser- stelle der DAFG angefordert werden:
nach Gjirokastra. pentinen hinauf zum Preslap-Paß in- DAFG - Postfach 10 65 05
5. Tag: Gjirokastra – Saranda, Üb. mitten des Galicica-Nationalparks. 44705 Bochum
Fahrt nach Libohova und Sofratika, Von dort wieder denselben Weg hin- dafg@albanien-dafg.de

2○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○

Albanische Hefte 4/2004


Inhalt Inhalt

Liebe Leserinnen,
liebe Leser,
04 Chronik
Daten, Namen, Fakten: September - Dezember 2004
ich weiß nicht, wie oft Sie in Ihrem Freundes-
und Bekanntenkreis auf Ihr Faible für Albanien
angesprochen werden. Albanien steht ja selten 10 Magazin
genug bei uns im Mittelpunkt des breiten öf-
fentlichen Interesses, oft genug haben wir das Nachrichten aus Albanien
schon in den „Albanischen Heften“ beklagt.
Aber Mitte Dezember wären wohl viele von uns
froh gewesen, wenn nicht ausgerechnet auf die- Zeitläufe
ses Ereignis so viele Scheinwerfer und Mikropho-
ne gerichtet gewesen wären: das Geiseldrama
12 Lazarat unter der Monarchie,
von Athen. Nicht, weil man es aus falsch ver-
standener Verbundenheit mit Land und Leuten dem Kommunismus und der Demokratie
hätte beschönigen wollen, sondern einfach aus Interviews mit Bewohnern aus Lazarat
der Tatsache heraus, daß hier die Tat einiger Ver-
brecher das ohnehin nicht leichte Leben ihrer
Landsleute in Griechenland erneut belastete, das 14 Kann Albanien
Miteinander von Griechen und Albanern er- Nordkorea erklären?
schwerte, aber auch weit über Griechenland hin-
aus in den Medien das Negativimage des Lan- Überlegungen zu Phänomenen
des verstärkte, unter dem jede/r rechtschaffene peripherer Sozialismus-Modelle
Albaner/in leidet. Und rund 20 Stunden lang wur-
de an jenem 15. Dezember das Bild des gewalt-
tätigen Albaners via Radio und Fernsehen in die
Wohnstuben in ganz Europa übertragen, zu-
nächst noch spekulativ, da die nationale Zuge-
hörigkeit der Geiselnehmer nicht eindeutig ge-
klärt war, dann aber als „gesicherte Informati-
on“. Stunde um Stunde ging die Meldung über
den Äther, in jeder Nachrichtensendung. Die al-
banischen Offiziellen haben diese Tat sofort ver-
urteilt, der griechischen Bevölkerung gegenüber
ihr tiefes Bedauern ausgedrückt. Der albanische
Botschafter in Athen, Bashkim Zeneli, manchen
von Ihnen vielleicht aus seiner Zeit in Berlin per-
sönlich bekannt, hat sich aktiv bei der Lösung
des Dramas engagiert. Die verstärkt negative
Stimmung gegen die Albaner in Griechenland 25 Albanische Studenten in Graz
hat das nur bedingt beeinflussen können. Unse- in der Zwischenkriegszeit
ren Medien aber waren diese Aspekte kaum der
Erwähnung wert, im Vordergrund stand allein Bücherreport
die „Sensation“ und wenn die auch noch in zu 26 Rezensionen
dem bestehenden Bild paßt, dann braucht man
sich um Hintergründe nicht groß zu scheren. Blickpunkt
Schon einen Tag nach dem Ende des Dramas
wurde in unserer Medien kein Wort mehr dar- 28 Die Illyrer - Europas vergessenes Volk
über verloren. Aber ist die Sache damit auch aus zwischen Griechen und Kelten -
den Köpfen der Leser und Zuschauer? Ausstellung im Museum Quintana in Künzing
Insofern hat die Geiselnahme von Athen auch
für die AlbanerInnen, die in Deutschland leben, Aus der DAFG
gar nicht meßbare negative Folgen, die nur
Impressum
schwer zu bekämpfen sind, da sie gerade un-
Kontaktadressen
terschwellig wirken. Da kann man eigentlich nur
froh sein, wenn man auf das Ereignis angespro-
Titel:
chen worden ist, denn so ergab sich wenigstens
die Chance, die Dinge in den realen Kontext Dardha, Foto: Jochen Blanken
zu setzen. Rückseite
Ihr
Archäologisches Museum in Korça
Bodo Gudjons
Foto: Jochen Blanken
Chefredakteur

3
○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○

Albanische Hefte 4/2004


Chronik

■ September 2004 beziehungen zuständige Parteisekre- Verteidigungsministeriums 70 Solda-


tär Bardhyl Agasi erklärt seinen Rück- ten zur SFOR-Truppe nach Bosnien
28. Gespräche zwischen Serbien tritt; weitere Umbesetzungen im schicken. Weiterhin dienen 71 Alba-
und Kosovo: In Wien werden nach Vorstand werden erwartet. ner bei den internationalen Truppen
einjähriger Pause die Gespräche zwi- 5. Bedingter Wahlaufruf Tadics: Der im Irak und 23 in Afghanistan.
schen Serbien und Kosovo fortge- serbische Präsident Boris Tadic ruft die 9. Niederlage gegen Dänemark:
setzt. Im Mittelpunkt stehen nicht Kosovo-Serben zur Wahlteilnahme Albanien verliert in Tirana sein drit-
nur technische Fragen, sondern auch auf, verbindet dies aber mit der Be- tes WM-Qualifikationsspiel gegen
die verschiedenen Dezentralisie- dingung, dass die UNMIK die lokalen Dänemark mit 0:2.
rungskonzepte; eine Annäherung Autoritäten in den serbischen Ge- 10. Auch PAA für Regierungsumbil-
wird nicht erzielt. meinden als Partner anerkennt. Das dung: Der Vorsitzende der Agrar- und
28. OMONIA bricht mit PSSH: Die führt zu einer scharfen Auseinander- Umweltpartei (PAA), Lufter Xhuveli,
griechische Minderheitenorgani- setzung zwischen Tadic und Minister- fordert vor der Verabschiedung des
sation OMONIA beschließt, das Bünd- präsident Kostunica; die nationalisti- Haushaltes für 2005 eine Kabinetts-
nis mit den Sozialisten zu beenden schen Serben fordern Tadics Rücktritt umbildung, bei der die kleinen Part-
und Gespräche mit der PDSH aufzu- wegen des Wahlaufrufs, während ner stärker berücksichtigt werden
nehmen. Es wird damit gerechnet, kosovo-albanische Sprecher weisen müssten. – Die PAA galt bisher als
dass die ihr nahe stehende PBDNJ die die Kantonalisierung Kosovos ableh- treuester Verbündeter der PSSH.
Koalition verlässt. Nach dem Austritt nen. Die UNMIK würdigt den Aufruf 11. Kosovo-serbische Listen einge-
der LSI würde das die Koalition ver- zur Teilnahme. – Am 18.10. schließt reicht: Eine serbische Liste „Für
mutlich um ihre Mehrheit bringen. sich der montenegrinische Minister- Kosovo und Metohija“ wird für die
29. Ermittlung gegen deutsche Di- präsident Milo Djukanovic dem Wahl- Wahlen am 23.10. registriert, an de-
plomaten: Die Berliner Staatsanwalt- aufruf Tadics an. ren Spitze der bisherige „Povratak“-
schaft ermittelt gegen zwei Diploma- 6. Freispruch für Fatos Klosi: Der frü- Politiker Oliver Ivanovic kandidiert.
ten der deutschen Botschaft in Tira- here Chef des Inlandsgeheimdienstes Vorher hatte sich bereits die Bürger-
na wegen Bestechlichkeit im Zusam- Fatos Klosi wird vom Vorwurf des initiative Serbiens registrieren lassen.
menhang mit der Ausstellung von Amtsmissbrauch freigesprochen. Er Die serbischen Wahlgegner wollen in
Visa. Darüber hinaus laufen dienstli- wirft Ministerpräsident Nano vor, das Mitrovica und anderswo Boykott-
che Verfahren gegen weitere Mitar- Verfahren gegen ihn angestrengt zu aktionen organisieren.
beiter; mehrere albanische Kräfte haben, um einen Sündenbock für ei- 12. Will Kokëdhima in die Politik?:
wurden bereits entlassen. Die Bot- gene Fehler zu haben. Der Herausgeber von „Shekulli“, der
schaft annulliert die verdächtigen 6. Opposition will serbischen Prä- größten Tageszeitung Albaniens,
Visa. sidenten abwählen: Die Radikale Koço Kokëdhima, erklärt in einem
30. PDSH für Boykott des Referen- Partei (SRS) und die Sozialisten (SPS) Interview mit seiner eigenen Zei-
dums: Die oppositionelle PDSH be- wollen ein Abwahlverfahren gegen tung, er strebe keine politische Kar-
schließt, anders als Parteichef Arben Präsident Boris Tadic (DS) einleiten, riere an, schließe sie aber nicht aus,
Xhaferi vorher angekündigt hatte, weil er die Kosovo-Serben zur Wahl- wenn er gezwungen werde. Da sei-
einen Aufruf zum Boykott des Refe- teilnahme aufgerufen hatte. ne Frau Brixhida eine der Vorsitzen-
rendums gegen das makedonische 7. Koalition akzeptiert OSZE-Vor- den der bisher unbedeutenden Grü-
Dezentralisierungsgesetz. schläge – Edi Rama skeptisch: Die nen Partei ist, gibt es Spekulationen,
Vorsitzenden der sechs Mitte-Links- er wolle wie der Herausgeber von
Parteien, Fatos Nano (PSSH), „Koha Jonë“ und Chef der Christde-
■ Oktober 2004
Skënder Gjinushi (PSDSH), Lufter mokratischen Partei (PDK), Nikollë
1. Parlamentarische Prüfung der Xhuveli (PAA), Neritan Ceka (PAD), Lesi, in die Politik gehen.
Kosovo-Pogrome: Der Vangjel Dule (PBDNJ) und Paskal 13. Kasachstan : Albanien 0:1: In
Verteidigungsausschuss des Bundes- Milo (PDS) vereinbaren, die Kritik seinem vierten WM-Qualifikations-
tages will die schweren Ausschreitun- und die Vorschläge von OSZE und spiel besiegt Albanien Kasachstan in
gen in Kosovo im März 2004, bei der ODIHR zu akzeptieren und der Alma-Ata mit 0:1 durch ein Tor von
entgegen ursprünglichen Angaben Durchführung korrekter Wahlen Alban Bushi. Die U18 hatte am Vor-
auch im deutschen Zuständigkeits- höchste Priorität einzuräumen. Die tag dasselbe Resultat erzielt.
bereich ein Serbe getötet wurde, in technische Vorbereitung (Wählerli- 13. Rühe in Tirana: Der Vorsitzende
einem Parlamentsgremium klären sten, Wahlkommissionen) solle von des Auswärtigen Ausschusses des Bun-
lassen; die Opposition nimmt von den Parteien begleitet, aber nicht destages, Volker Rühe (CDU), trifft in
der Einsetzung eines Parlamentari- übernommen werden. Über eine Tirana mit den Spitzen von Regierung
schen Untersuchungsausschusses Regierungsumbildung wird nicht und Opposition zusammen. Er erklärt
Abstand. gesprochen. – Edi Rama, Oberbür- die Bereitschaft Deutschlands, Alba-
2. Konflikt in PSSH geht weiter: Auf germeister von Tirana, hält die ge- nien bei der europäischen Integrati-
einer Sitzung des obersten Leitungs- forderten Standards angesichts der on zu unterstützten; dafür seien aber
gremiums der PSSH weist Parteichef unzureichenden Erfassung der korrekte und nicht umstrittene Wah-
Nano die immer schärfer werdende Wähleradressen nicht für realistisch. len erforderlich.
Kritik der internationalen Organisa- 8. Albanien beteiligt sich an SFOR: 14. Einigung über Wahlkommissi-
tionen zurück. Der für Außen- Albanien wird nach Angaben des on: Die Generalsekretäre der beiden

4○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○

Albanische Hefte 4/2004


Chronik

großen Parteien, Ruçi (PSSH) und hält die çamische Frage für nicht Serbische Bürgerinitiative 0,02 %. –
Topi (PDSH), verständigen sich über existent. – Bei einer Ansprache in Die 100 Mandate nach dem Proporz-
eine Neubesetzung in der Zentralen Derviçan macht er die Erfüllung al- system verteilen sich so: LDK 47 Sit-
Wahlkommission; die PSSH will das ler Forderungen der griechischen ze, PDK 30, AAK 9, ORA 7, PSHDK
Vorschlagsrecht der PDSH für ein Minderheit zur Voraussetzung für 2, PD 1, LPK 1, KDTP 1, VAKAT 1,
Kommissionsmitglied anerkennen. einen EU-Beitritt Albaniens und ver- PLK 1. Die Serben erhalten die ga-
Die kleinen Mitte-Links-Parteien wer- wendet den umstrittenen Begriff rantierten 10 Mindestsitze (Liste für
fen der PSSH vor, sich mit der Op- „Nordepirus“. Kosovo und Metohija 8, Serbische
position auf Kosten der kleinen Part- 21. 60.000 „Bulgaren“ in Albani- Bürgerliste 2), aber wegen des Boy-
ner zu einigen. en?: Die bulgarische Regierung be- kotts keine weiteren. Von den für die
14. Schweres Busunglück: Beim schließt einen Visums-Erlass, der die nichtserbischen Minderheiten reser-
Sturz eines Busses mit kosovarischen Visumspflicht für ethnische Bulgaren vierten 10 Sitzen erhalten die KDTP
Schülern aus Malisheva in eine aus Albanien abschafft, deren Zahl weitere 2, die IRDK (Neue Demokra-
Schlucht bei Gjegjan bei Puka kom- mit 60.000 angegeben wird. Bulga- tische Initiative Kosovas – MD) 2, das
men 16 Menschen ums Leben; wei- rien, das traditionell die Existenz ei- Bündnis VAKAT weitere 2, die PDAK
tere werden z.T. schwer verletzt. Der ner makedonischen Nation leugnet, (Demokratische Partei der Ashkali
kosovarische Präsident Rugova ruft bezieht sich auf Makedonier, deren Kosovas – MD) 1, die SDA (Partei der
öffentliche Trauer aus. Verkehrsmini- Zahl von makedonischen Nationali- Demokratischen Aktion)1, die GIG
ster Spartak Poçi (PSSH) sieht sich sten mit 60-100.000, von albani- (Bürgerinitiative Gora) 1 und die
Rücktrittsforderungen aus seiner ei- schen Experten mit nur 8.000 ange- PREBK (Vereinigte Roma-Partei) 1
genen Partei ausgesetzt. geben wird. Sitz.
15. Hochtief übernimmt Rinas: Der 23. Wahlen in Kosovo: An den zwei- 23. Strittige Personalent-
größte deutsche Baukonzern Hoch- ten Parlamentswahlen in Kosovo seit scheidungen für Rechnungshof
tief übernimmt den Mutter-teresa- dem Ende der serbischen Herrschaft und Staatsbank: Präsident Moisiu
Flughafen in Rinas mit einem vom nehmen nur 51,1 % der Wahlberech- ernennt Robert Çeku (PRSH) zum
Parlament gebilligten Konzessions- tigten teil. Die Serben folgen fast voll- Chef der Obersten Staatskontrolle
vertrag über 20 Jahre. ständig den Boykottaufrufen aus Bel- (Rechnungshof) und Ardian Fullani
16. Wahlkreiseinteilung: Eine Kom- grad und der Orthodoxen Kirche. zum Gouverneur der Nationalbank.
mission aus Experten und Vertretern Wegen zahlreicher Beschwerden ord- PDSH und PRSH lehnen Çeku den-
der beiden großen Parteien legt ei- net die Zentrale Wahlkommission am noch ab. Die Sozialisten unterstüt-
nen Entwurf für die Neufestsetzung 29.10. die Neuauszählung von zen den Präsidenten. Am 25.10. for-
der Wahlkreise vor. Jeder Wahlkreis soll 600.000 Stimmen an. Es gibt gegen- dert die PDSH eine Debatte im Par-
ca. 12.500 Wahlberechtigte umfas- über dem vorläufigen Ergebnis nur lament; entsprechend einer Verein-
sen; die Abweichung soll in beide minimale Veränderungen: Die LDK barung mit der PSSH stehe der Vor-
Richtungen nur 5 % betragen. Da- bleibt mit 45,4 % (2001: 46,3) stärk- sitz des Rechnungshofes ihr als stärk-
durch würde der Süden weniger, der ste Partei vor der PDK mit 28,9 % ster Oppositionspartei zu. Parla-
Norden mehr Wahlkreise erhalten. (25,5), der AAK mit 8,4 % (7,8) und mentspräsident Pëllumbi verweist
17. Auch PBDNJ spaltet sich: Zwei der neu gegründeten Bürgerinitiati- darauf, dass Präsidialdekrete abge-
der drei PBDNJ-Abgeordneten, Kristo ve ORA um den Publizisten Veton stimmt, aber nicht debattiert werden
Goçi und Ligoraq Karamelo, kündi- Surroi mit 6,2 % (-,-). Die Christde- könnten. Die Personal-
gen die Gründung einer neuen mokratische Partei (PSHDK) erhält entscheidungen werden am 28.10
Menschenrechtspartei (PDNJ) an, 1,8 (1,0), die türkische KDTP 1,32 vom Parlament mehrheitlich bestä-
falls Parteichef Dule das Bündnis mit (0,9), die Gerechtigkeitspartei (PD) tigt; dabei erhält Çeku 83 Stimmen,
den Sozialisten nicht umgehend kün- 1,0 % (0,6), die Demokratische Uni- auch solche der Opposition.
digt. Dies ist die Folge eines alten on 0,72 % (-,-), das bosnische Bünd- 27. Milosevic-Anwälte steigen aus:
Richtungsstreits in der Partei der grie- nis VAKAT 0,71 (1,2), die LPK 0,65 Die beiden vom Haager Tribunal für
chischen und anderer Minderheiten. % (0,6), die Liberale Partei Kosovas Slobodan Milosevic bestellten Anwäl-
– Am 6.11. verkündet Karamelo die (PLK) 0,5 % (0,5), die Demokratische te Steven Kay und Gillian Higgins
Gründung der neuen Partei. Alternative Kosovas (ADK) 0,47 (-,-), legen ihre Mandate nieder, da der
18.-21. Stefanopulos in Tirana: Der UNIKOMB 0,37 (bisher in AAK), der Angeklagte jede Zusammenarbeit
griechische Staatspräsident Balli Kombëtar 0,37 (0,4), IRDK mit ihnen verweigert und darauf
Konstantinos Stefanopulos besucht (Neue Demokratische Initiative besteht, sich weiter selbst zu vertei-
auf Einladung seines albanischen Kosovas – MD) 0,36 (0,5), die Sozi- digen. Das Gericht hatte im Hinblick
Kollegen Moisiu Albanien. Bei den aldemokratische Partei Kosovas auf Milosevics schlechte Gesundheit
Gesprächen geht es um die europäi- (PSDK) 0,33, Fuad Ramiqi 0,31 Pro- und die häufigen Verhandlungs-
sche Integration Albaniens und Grie- zent and die Bosniakische SDA 0,30 unterbrechungen eine Offizial-
chenlands Rolle dabei. – Der Verband % (0,4). Alle anderen Parteien lagen verteidigung bestellt.
der nach dem II. Weltkrieg aus Grie- unter 0,3 %, darunter die Neue Par- 27. Albanisch-kosovarischer
chenland vertriebenen Albaner, tei Kosovas (PReK) des früheren Exil- Sprachpflege-Rat: Die Präsidenten
„Çamëria“, will gegen Stefanopulos ministerpräsidenten Bukoshi 0,23 %, der Akademien von Albanien und
demonstrieren; das wird polizeilich die Serbische Liste für Kosovo und Kosovo, Ylli Popa und Rexhep Ismajli,
verboten. Der griechische Präsident Metohija (SLKM) 0,14 % und die unterzeichnen ein Abkommen zur

5
○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○

Albanische Hefte 4/2004


Chronik

Bildung eines gemeinsamen Rats zur scheitert: Das von der nationalisti- doch aus Ablehnung gegen
gemeinsamen Pflege der albanischen schen Opposition durchgesetzte Re- Crvenkovski.
Literatursprache. ferendum gegen die Dezentralisie- 11. Keine Nachwahl für Kosovo-
27. Razzia in Lazarat: Die Polizei rung Makedoniens, die die Rolle der Serben: Die UNMIK erklärt, es wer-
führt in Lazarat bei Gjirokastra eine Albaner in dem Gemeinden stärken de keine Nachwahlen serbischer Ver-
Razzia durch und nimmt einen Ver- sollte, scheitert an der geringen Be- treter im Parlament geben. Mehrere
dächtigen fest, der bei den Ausein- teiligung. Nur 436.202 (= 26,2 %) serbische Gruppen in Kosovo und in
andersetzungen im August einen der Stimmberechtigten nehmen teil; Serbien hatten Nachwahlen gefor-
Polizeihubschrauber beschossen ha- davon stimmen 95 % mit Ja. Die dert, weil sie die Folgen des Boykotts
ben soll (s. 16.8.04). Entscheidung wäre jedoch nur gül- der Wahlen am 23.10.2004 für
28. Baulegalisierung beschlossen: tig, wenn sich die Mehrheit der schädlich halten.
Mit 69 gegen 49 Stimmen beschließt Wahlberechtigten beteiligt hätte. 12. Nano siegt in Prozess gegen
das Parlament einen Gesetzentwurf 8. Lesis Immunität nicht aufgeho- italienische Zeitung: Fatos Nano
der Regierung, in der die nachträgli- ben – Schwere Vorwürfe gegen gewinnt einen Verleumdungs-
che Legalisierung ungenehmigter Nano: Mit 70 gegen 62 Stimmen prozess gegen die italienische Zei-
Bauten geregelt wird. Das Gesetz sieht lehnt das Parlament die Aufhebung tung „L’Unità“ (ehemals Zeitung der
einen Interessenausgleich zwischen der Immunität des christdemokrati- Kommunistischen Partei Italiens); das
den früheren Grundeigentümern und schen Abgeordneten und Herausge- Blatt hatte ihn als Mafiapaten von
den Besitzern illegal errichteter Bau- bers von „Koha Jonë“ Nikollë Lesi ab. Albanien bezeichnet. Ein Gericht in
ten vor. Fatos Nanos Frau Xhoana hatte ihn Mailand verurteilt die Zeitung zur
28. Kosovarin in Afghanistan ent- wegen übler Nachrede verklagt. In Zahlung von 200.000 € an Nano.
führt: Drei Mitarbeiter des UN- der Debatte warf Lesi Nano erneut Sie, der „Corriere de la Sera“ und die
Entwicklungsprogramms PNUD in Korruption, Amtsmissbrauch und albanische Zeitung „Korrieri“ müs-
Kabul werden entführt, darunter die Verwicklung in Waffenschiebereien sen das Urteil abdrucken.
Kosovarin Shqipe Habibi. Eine isla- und andere kriminelle Machenschaf- 13./14. PSDSH-Kongress – Gjinushi
mische Gruppe will den Abzug der ten vor; er zieht ein abgehörtes Ge- bestätigt: Die Sozialdemokraten
Truppen aus den Heimatländern der spräch zwischen Nano und dem spä- halten in Tirana ihren 4. Parteitag ab,
Geiseln durchsetzen. teren Verfassungsgerichts- auf dem auch Ministerpräsident
präsidenten Fatmir Abdiu aus dem Nano ein Grußwort hält. Sie bekräf-
Jahre 1997 heran, das ihm von ei- tigen ihr Festhalten an der Mitte-
■ November 2004 nem Unbekannten übergeben wor- Links-Koalition. Parteichef Skënder
den sei. Nano beantragt daraufhin Gjinushi wird von dem früheren Ge-
1. Oppositionsbündnis zerfällt: Das eine staatsanwaltliche Untersuchung neralsekretär Gaqo Apostoli heraus-
breite Rechtsbündnis „Opposition der gegen ihn erhobenen Vorwürfe. gefordert, setzt sich aber mit 448
für den Sieg“ unter Führung von 8. Mehr Kompetenzen für Kosovo- gegen 84 Stimmen klar durch. –
Berishas PDSH zerfällt zusehends; Regierung: UNMIK-Chef Jessen Apostoli kandidiert bei der Sitzung
auch die Partei Liberale Union (PBL) Petersen richtet den Posten des stell- des Allgemeinen Leitungsrats am
von Teodor Laço hat wie andere klei- vertretenden Ministerpräsidenten 1.12. nicht mehr für den Parteivor-
ne Rechtsparteien ein Wahlbündnis sowie drei neue Ministerien für En- stand. Stellvertretende Vorsitzende
mit Leka Zogus „Bewegung für Na- ergie, lokale Selbstverwaltung und werden Pajtim Bello, Ingrid Shuli und
tionale Entwicklung“ angekündigt. Flüchtlings-Rückführung ein. Engjëll Bejtaj; Generalsekretär wird
Nur die Republikaner (PRSH) halten 10./11. Haradinaj verhört: Die Er- Rrustem Preçi.
am Bündnis mit der PDSH fest. mittler des Haager Tribunals ICTY 13. Umbesetzungen in PSSH-Füh-
5. Rexhepi kandidiert nicht mehr: vernehmen den Chef der AAK, rung: Nach dem Rücktritt mehrerer
Der bisherige kosovarische Minister- Ramush Haradinaj, wegen des Ver- Funktionäre nimmt das Allgemeine
präsident Bajram Rexhepi (PDK) er- dachts von Kriegsverbrechen. Er be- Leitungskomitee der PSSH Umbeset-
klärt seinen Verzicht auf das Amt; sei- streitet alle Vorwürfe und erklärt die zungen vor. Gjergj Koja wird neuer
ne Partei werde ihren Vorsitzenden Angelegenheit für erledigt. Alle al- Parteisprecher; er ist zugleich Chef
Hashim Thaçi vorschlagen. – LDK- banischen Parteien solidarisieren sich des Jugendverbandes FRESSH. Das
Chef Rugova lehnt das Koalitionsan- mit Haradinaj. In Belgrad wird das Leitungsgremium billigt die Dezen-
gebot des AAK-Vorsitzenden Ramush Vorgehen des ICTY gegen Haradinaj tralisierung der Wahlkampagne; es
Haradinaj ab, der die PDK aus der sehr begrüßt. soll in jedem der 100 Wahlkreise ei-
Regierung herausdrängen will und für 10. Makedonische Parteien für gene gewählte Wahlkampfkomitees
sich selbst den Posten des Minister- Westintegration: In Ohrid unter- geben.
präsidenten fordert. zeichnen auf Initiative von Präsident 13. Entlassungen nach Sicherungs-
6. Enteignungen für Autobahn: Die Crvenkovski Vertreter der meisten bruch im Gefängnis: Sechs Polizisten
Regierung beschließt die Bereitstel- wichtigen Parteien eine Erklärung, des Gefängnisses in Peqin werden
lung einer halben Milliarde Lekë zur wonach sie einen Beitritt zu NATO fristlos aus dem Dienst entfernt, nach-
Entschädigung von Grundbesitzern, und EU anstreben. Nikola Gruevski, dem sie es wenige Tage zuvor zuge-
die wegen des Autobahnbaus der Vorsitzende der oppositionellen lassen hatten, dass der zu lebenslan-
Lushnja-Fier enteignet werden. VMRO-DPMNE, erklärt seine Zustim- ger Haft verurteilte Bandenführer
7. Referendum in Makedonien mung, boykottiert die Konferenz je- „Zani“ Çaushi aus Vlora vier Gesprä-

6○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○

Albanische Hefte 4/2004


Chronik

che mit einem privaten Fernsehsen- Schröder eingeladen hatte; Schröder gegen orthodoxe Kirchen in Süd-
der mit dem Handy führen konnte; spricht sich für eine europäische Inte- albanien zu erörtern; bei 20 Gewalt-
Çaushi wird nach Tepelena verlegt. gration des Balkans aus. Schröder akten in wenigen Wochen war es zu
15. Kostov tritt zurück: Trotz des empfängt Nano am Folgetag; bei die- Sachbeschädigungen und Plünde-
Scheiterns des Anti-Dezentralisie- ser Gelegenheit wird der Vertrag über rungen gekommen, deren Hinter-
rungs-Referendums tritt Hari Kostov die Privatisierung des Flughafens Ti- grund unklar ist. Blushi sagt dem Kir-
(parteilos, auf Vorschlag des SDSM) rana unterzeichnet (s. 15.10.04). chenführer die Unterstützung der
überraschend als Ministerpräsident 17. Haradinaj wird Ministerpräsi- Regierung zu.
zurück, da er sich mit seinen albani- dent – Koalition ohne PDK – Inter- 22. Untersuchungsausschuss abge-
schen Koalitionspartnern (BDI) nicht nationale Bedenken: Die LDK von lehnt: Mit knapper Mehrheit von 70
über die künftige Politik einigen kann Präsident Rugova und die Parteien- gegen 56 Stimmen bei Enthaltung
und ihren Politikern Korruption vor- koalition „Allianz für die Zukunft von zwei Regierungsabgeordneten
wirft. Die oppositionelle PDSH weist Kosovos“ (AAK) sowie die Christde- lehnt das Parlament einen
die Vorwürfe Kostovs als Verleum- mokraten (PSHDK) und die Parteien Untersuchungsausschuss der von
dung eines ganzen Volkes zurück. der nicht serbischen Minderheiten Nikollë Lesi gegen Nano erhobenen
15. Bombenalarm bei „Koha Jonë“: verständigen sich auf die Bildung ei- Vorwürfe ab.
Nach einer falschen Bombendrohung ner Koalition. Hashim Thaçis PDK 22. Kosovarin in Afghanistan wie-
durchsucht die Polizei das Büro der geht ebenso wie die Bürgerliste ORA der frei: Shqipe Habibi und zwei an-
Zeitung „Koha Jonë“; Herausgeber des Publizisten Veton Surroi in die dere UN-Mitarbeiter sind wieder frei.
Lesi äußerst den Verdacht, dass die Opposition. Ministerpräsident wird Unklarheit herrscht darüber, ob die
Polizei Anhöranlagen installiert habe. der Chef der kleinen AAK, Ramush Befreiung aus der Gewalt der Gruppe
15. Haager Tribunal gegen UÇK- Haradinaj; Stellvertreter wird der bis- „Armee der Muslime“ durch Verhand-
Kommandeure: In Den Haag be- herige Parlamentspräsident Nexhat lungen oder durch eine Befreiungs-
ginnt das erste Verfahren gegen Daci. Die Ministerien werden zwi- aktion erfolgte (s. 28.10.04). Angeb-
Kosovo-Albaner wegen Kriegsverbre- schen LDK und AAK im Verhältnis 6:4 lich soll der bekannte kosovarische
chen. Angeklagt sind Fatmir Limaj, aufgeteilt. – Obwohl UNMIK-Chef Unternehmer Behxhet Pacolli 1,5 Mio.
Haradin Balaj und Isak Musliu wegen Sören Jessen Petersen die schnelle Re- $ gezahlt haben.
der Folterung und Ermordung von gierungsbildung ohne Druck der 22. Griechische Warnung an Alba-
Serben und Albanern 1998 in einem UNMIK begrüßt, löst Haradinajs No- nien: Der albanische Botschafter in
Gefangenenlager, die im Verdacht minierung internationale Besorgnis Athen, Bashkim Zeneli, wird ins Au-
standen, mit den serbischen Behör- aus, da er unter dem Verdacht steht, ßenministerium zitiert, wo ihm der
den zusammenzuarbeiten. Die An- in Kriegsverbrechen verwickelt zu Generalsekretär des Ministeriums,
geklagten bestreiten die Vorwürfe. sein. Jorgos Janimatis, deutlich macht,
Vor wenigen Tagen war ein Verwand- 17. Hochschullehrer streiken: An dass eine Anerkennung Makedoni-
ter Muslius in Kosovo verhaftet und allen Hochschulen treten die Hoch- ens als „Republik Makedonien“
nach Den Haag ausgeliefert worden, schullehrer in einen dreitägigen schwere Folgen für das Verhältnis
weil er Zeugen unter Druck gesetzt Streik für bessere Bezahlung, einen Athens zu Tirana haben würde. Er
hatte. gesicherten personalrechtlichen Sta- bezieht sich auf einer entsprechen-
15. PSSH will PDSH-Regierung un- tus und mehr Hochschulautonomie. de Andeutung von Präsident Moisiu
tersuchen: Die PSSH-Fraktion kün- Es hatte bereits vor Wochen kurze bei einem Treffen mit seinem Kolle-
digt Anträge auf die Einsetzung von Warnstreiks gegeben; Bildungsmini- gen Crvenkovski am 18.11..
fünf (!) parlamentarischen Untersu- ster Memushi war jedoch nicht in der 23. Privatisierung von Telekom und
chungsausschüssen zur Untersu- Lage, die Forderungen zu erfüllen. Ölunternehmen: Die Regierung in-
chung von Amtsmissbrauch durch 19. ZDF-Vorwürfe gegen BND: Das seriert im „Wall Street Journal
die PDSH-Regierungen und Präsi- ZDF berichtet, der Bundesnachrich- Europe“ den Verkauf der Aktien-
dent Berisha (1992-97) an, bei de- tendienst sei durch einen Informan- mehrheit an Telekomi Shqiptar und
nen Waffenschiebereien in verschie- ten bereits Wochen vorher über die an dem Erdölunternehmen Armo.
dene Staaten untersucht werden sol- Planung von antiserbischen Aus- 23. Koalitionsparteien fordern Re-
len. Sie will auch einem Ausschuss schreitungen im März 2004 infor- gierungsumbildung: Nach einer Sit-
zustimmen, der staatsanwaltliche Er- miert gewesen. Dieser Informant zung der kleinen Koalitionsparteien
mittlungen gegen die Regierung Samedin Xhezairi sei in die Organi- PSDSH, PAD, PBDNJ und PDS fordern
überprüfen soll. sierte Kriminalität in Kosovo verwik- der Vorsitzende der Sozialdemokra-
16. LSI gegen Zusammenarbeit mit kelt und unterhalte Kontakte zu al- ten, Gjinushi, und der Präsident der
Koalition: Ilir Metas LSI lehnt eine Qaeda. – Am 24.11. stellt die Parla- PAD, Ceka, eine Regierungsumbil-
Zusammenarbeit mit der regierenden mentarische Kontrollkommission der dung mit stärkerer Beteiligung der
Mitte-Links-Koalition ab, zu der der Geheimdienste einstimmig fest, dem kleineren Partner bis zum
wieder gewählte PSDSH-Chef Gjinushi BND sei kein Vorwurf zu machen. 15.12.2004 als Bedingung für die
sie aufgefordert hatte. 21. Angriffe auf orthodoxe Kirchen Zustimmung zum Haushalt 2005.
17. Balkankonferenz in Berlin: Mi- in Südalbanien: Der Metropolit von Der abwesende PAA-Chef Xhuveli
nisterpräsident Nano nimmt an einer Korça, Jovan, trifft mit dem unterstützt die Forderung, lehnt aber
internationalen Balkankonferenz in Kommunalminiaster Ben Blushi ein Junktim mit dem Haushalt ab.
Berlin teil, zu der Bundeskanzler (PSSH) zusammen, um Übergriffe 23. Kabinett Haradinaj: Die künfti-

7
○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○

Albanische Hefte 4/2004


Chronik

ge Koalition in Kosovo einigt sich auf geht vom 28.11. als Befreiungstag 3. Kosovo-Parlament konstituiert-
folgende Postenverteilung: aus, der mit dem Unabhängigkeits- Rugova und Haradinaj gewählt:
Ministerpräsident: Ramush Haradinaj tag zusammenfällt. Das neu gewählte Parlament tritt zur
(AAK) ; Stellv. Ministerpräsident: 30. Quorum für Wahlkommission: konstituierenden Sitzung der 2. Le-
Adem Salihaj (LDK); Kommunale Ver- Die Zentrale Wahlkommission be- gislaturperiode zusammen. Nexhat
waltung: Lutfi Haziri (LDK); Bildung schließt gemäß dem Antrag der Daci wird mit 99 gegen 7 Stimmen
und Wissenschaft: Agim Veliu (LDK) Opposition, dass Mehrheits- bei 2 Enthaltungen wieder zum Par-
Wirtschaft und Finanzen: Haki Shatri entscheide mit mindestens 5:2 Stim- lamentspräsidenten gewählt.
(LDK); Öffentliche Dienste: Melihate men getroffen werden müssen. Die Ibrahim Rugova wird erst im dritten
Tërmkolli (LDK); Kultur und Sport: PSSH hatte eine einfache 4:3-Mehr- Wahlgang mit einfacher Mehrheit
Astrit Haraçia (LDK); Verkehr und Te- heit gefordert, um eine Blockade des gegen Ramë Buja (PDK) als Präsident
lekommunikation: Qemal Ahmeti Gremiums zu vermeiden. von Kosovo wiedergewählt. Die Re-
(LDK); Handel und Industrie: Bujar 30. PPD-Chef zurückgetreten: gierung Haradinaj erhält mit 72 ge-
Dugolli (AAK); Umwelt und Raumord- Abdylmenaf Bexheti legt den Vorsitz gen 2 Stimmen bei 5 Enthaltungen
nung: Bajram Kosumi (AAK); Energie: der kleinen albanisch-makedoni- ein Vertrauensvotum. 8 der 10 ser-
Et’hem Ceku (AAK); Arbeit und So- schen PPD nieder, um eine ranghohe bischen Abgeordneten boykottieren
ziales: Ahmet Isufi (AAK); Gesundheit: Position in der Wirtschaftsverwaltung die Sitzung nach Aufforderung des
Sadik Idriz (Vakat) anzunehmen. Er hatte erst am serbischen Präsidenten Tadic. – Al-
23. Führungswechsel in Presheva: 23.6.2003 den Parteivorsitz über- baniens Präsident und Regierungs-
Im südserbischen Presheva wählt das nommen. – Am 18.12. wählt ein chef gratulieren ihren kosovarischen
Kommunalparlament Ragmi Musta- Sonderparteitag Abdyladi Vejseli zum Kollegen. – Das serbische Kabinett
fa von der PDSH zum Vorsitzenden; neuen Vorsitzenden. fordert auf einer Sondersitzung am
die bisher regierende PVD von Riza 4.12. die UNMIK auf, Haradinajs
Halimi geht in die Opposition. Von
■ Dezember 2004 Wahl für ungültig zu erklären.
den 38 Mandaten entfallen 15 auf 1. BDI nominiert Minister: Der BDI 4. Überschwemmung in Präfektur
die PDSH, 12 auf die PVD, 5 auf die nominiert seine Mitglieder in der Ko- Shkodra: Nach extremen Regenfäl-
LPD und 5 auf den BDL; die Serben alitionsregierung unter Vlado len herrscht in der Stadt Shkodra und
sind durch einen Abgeordneten der Buckovski. Ihre Posten sollen behal- mehreren Dörfern der Präfektur Not-
Radikalen Partei vertreten. ten: Musa Xhaferi (Stellvertretender stand; die wichtigsten Straßen der
26. Buckovski nominiert: Auf einer Ministerpräsident), Aziz Pollozhani Stadt sind unbenutzbar, Armee und
Sonderkonferenz der makedonischen (Bildung und Wissenschaft), Agron Polizei beginnen mit Evakuierungen.
Sozialdemokraten wird Verteidigungs- Buxhaku (Verkehr); neu ernannt wer- 4. Meta gegen Koalition mit PSSH:
minister Vlado Buckovski mit 391 den Fatmir Besimi (Wirtschaft), Ilir Meta erklärt in Durrës, seine Par-
Stimmen gegen die stellv. Minister- Rizvan Sulejmani (Kommunalverwal- tei sei nicht bereit, nach den Wah-
präsidentin Radmila Sekerinska mit tung), Sadulla Duraku (Landwirt- len mit des Sozialisten zu koalieren.
265 Stimmen zum neuen Parteichef schaft). Der bisherige Justizminister 6. Edi Rama „Weltbürgermeister“
gewählt und als Ministerpräsident no- Ixhet Mehmeti soll Volksanwalt 2004: Bei der von der UN veranstal-
miniert. Präsident Crvenkovski beauf- (Ombudsman) werden. – Der bishe- teten Internet-Umfrage nach dem
tragt ihn mit der Regierungsbildung; rige Ministerpräsident Kostov über- angesehensten Bürgermeister einer
die bisherige Koalition mit dem BDI gibt der Staatsanwaltschaft Doku- Welthauptstadt setzt sich Edi Rama
und den Liberaldemokraten soll fort- mente, die angeblich Buxhaku der (Tirana) knapp gegen Andres Lopez
gesetzt werden. Korruption überführen. Obrador (Mexico Ciudad) und Wal-
26. Albanischer Drogenring zer- 1. Wahlkreiseinteilung strittig: Die ter Veltroni (Rom) durch.
schlagen: Die Polizeibehörden in Zentrale Wahlkommission beschließt 8. Kosovo-Serben brechen Bezie-
Norddeutschland geben die Zer- mehrheitlich gegen die Stimme des hungen zu Organen ab: Die Serben
schlagung eines albanisch- Vorsitzenden Ilirjan Celibashi eine in Kosovo protestieren gegen die
kosovarischen Drogenhändlerringes neue Aufteilung der 100 Wahlkreise; Wahl des als Kriegsverbrecher ver-
bekannt; es gibt 14 Festnahmen. Grundlage ist die Zahl der Wähler bei dächtigten Ramush Haradinaj zum
28. Manolescu bleibt im rumäni- der Kommunalwahl im Oktober Ministerpräsidenten; sie kündigen
schen Parlament: Aufgrund der 2003, nicht jedoch die Zahl der Wahl- jede Zusammenarbeit mit der Regie-
Minderheitenschutzklausel wird die berechtigten, was auch Vertreter der rung und dem Parlament auf und
kleine albanische Minderheit auch OSZE unterstützten. Die PSDSH er- fordern eigene Vertretungsorgane.
weiterhin durch Oana Manolescu hebt Verfassungsklage; auch die PSSH 8. Terroristen drohen mit Beschuss
(ALAR) vertreten; ihre Position ist unter lehnt die neue Einteilung ab. von Skopje: Rund 200 bewaffnete
den Albanern Rumäniens umstritten. 1. PDSH-Kommunalpolitiker von Albaner, die seit einigen Wochen den
29. 60. Befreiungstag: Albanien Haushalt enttäuscht: Auf einer von Skopioter Vorort Kondovo kontrollie-
begeht den 60. Jahrestag der Befrei- der Parlamentsfraktion der PDSH ein- ren, warnen die Polizei vor einem
ung von der deutschen Besatzung berufenen Tagung der kommunalen Gegenangriff und drohen für diesen
mit Feiern, Großkundgebungen und Mandatsträger der Partei kritisieren Fall mit dem Beschuss der Haupt-
einer Militärparade. In konservativ diese die Zuweisungen an die Kom- stadt.
dominierten Städten wird der Tag munen im Staatshaushalt als zu nied- 9. Eklats bei Lavrovs Besuch in Ti-
offiziell nicht begangen; die PDSH rig und politisch diskriminierend. rana: Der russische Außenminister

8○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○

Albanische Hefte 4/2004


Chronik

Sergej Lavrov besucht für wenige eine eigenständige Kandidatur bei Freilassung der Geiseln eingeschaltet.
Stunden Tirana; sein Besuch wird von der Parlamentswahl und die Bereit- Das Verbrechen löst erneut Ausschrei-
mehreren Zwischenfällen (Beleidigun- schaft zur Koalition mit der PDSH tungen gegen Albaner aus.
gen durch eine Rundfunkjournalistin, nach den Wahlen an. 15. Streik an Hochschulen ausge-
schlechte Leistungen einer Dolmet- 11. PDSH feiert: Die PDSH feiert ih- setzt: Nach mehreren Wochen un-
scherin u.a.) belastet. ren 14. Gründungstag. Berisha kün- terbrechen die Hochschullehrer ih-
9./10. Balkangipfel zum inter- digt an, das Ergenis der Parlaments- ren Streik, obwohl ihre Forderungen
ethnischen Dialog: In Tirana tagen wahlen 2005 anzuerkennen, wenn nur zum Teil erfüllt worden sind.
unter der Schirmherrschaft der sie frei und fair seien, und richtet 16. Künftig weniger Fraktionen: Das
UNESCO die Präsidenten von Alba- scharfe Angriffe nicht nur gegen Parlament verabschiedet mit 75 ge-
nien, Makedonien, Kroatien, Bosni- PSSH-Chef Nano, sondern auch ge- gen 12 Stimmen bei einer Enthal-
en, Serbien-Montenegro und Bulga- gen den von ihm selbst vorgeschla- tung eine neue Geschäftsordnung.
rien. Sie verpflichten sich zum Ab- genen Präsidenten Moisiu. Danach soll nach den Parlaments-
bau interethnischer und inter- 12. PSSH-Erfolg in Dushk: Bei vor- wahlen eine Fraktion von mindestens
religiöser Spannungen, auch mit Hil- gezogenen Neuwahlen zum Kom- 7 Abgeordneten gebildet werden
fe des Bildungswesens, und streben munalparlament von Dushk bei können. Bisher traten Abgeordnete
eine gemeinsame europäische Inte- Lushnja erringt die PSSH 7 Sitze der beiden großen Parteien den klei-
gration an. Serbien-Montenegro ver- (2003: 7), die PDSH 3 (%), die neu nen Fraktionen bei, um die Mindest-
hindert die Aufnahme eines Passus gegründete LSI 2 und die Republi- zahl von 5 zu erreichen. Die Zahl der
über den Dialog zwischen Prishtina kaner (1), die Sozialdemokraten (0), Ausschüsse wird von 13 auf 8 ver-
und Belgrad. die Agrarpartei (0), die Demokrati- ringert.
10. Professorenbezüge angeho- sche Allianz (2) und die neue Bewe- 17. Bewaffnete räumen Kondovo:
ben: Die Regierung reagiert auf ei- gung für Nationale Entwicklung je 1 Auf Vermittlung der Vorsitzenden
nen Teil der Forderungen der strei- Mandat. – Die PDSH legt Einspruch von BDI und PDSH, Ahmeti und
kenden Hochschullehrer und erhöht gegen die Gültigkeit ein, weil der so- Xhaferi, räumen die bewaffneten Al-
zum 1.1.2005 die Bezüge der Pro- zialistische Bürgermeister das Ergeb- baner Kondovo gegen die Zusiche-
fessoren und Akademie-Wissen- nis beeinflusst haben soll; die Zen- rung des freien Abzugs und der Straf-
schaftler um ca. ein bis zwei Drittel. trale Wahlkommission weist dies ein- losigkeit.
– Am 13.12. treten auch die Lehrer stimmig zurück. 20. Streit um Amnestie für VEFA-
und Erzieher in einen einstündigen 13. BDI nominiert neuen Verkehrs- Boss: Nachdem mehrere Abgeord-
Warnstreik; sie fordern eine rückwir- minister: Xhemal Mehazi soll an nete und Bürgermeister unter-
kende 12%ige Lohnerhöhung. Die Stelle von Agron Buxhaku Verkehrs- schiedlicher Parteien sich in einem
Regierung kündigt eine 11,5%ige minister werden, der stellvertreten- Brief an Präsident Moisiu dafür ein-
Erhöhung zum 1.1.2005 an. der Vorsitzender des BDI bleibt. Da- gesetzt hatten, den Chef der VEFA-
10. 27 % Minderheiten in Albani- mit entschärft der BDI die Krise um Holding, Vehbi Alimuça, in die jähr-
en?: Kimet Fetahu, Leiter eines Zen- die Korruptionsvorwürfe gegen liche Amnestie einzubeziehen, wirft
trums für Ethnische Studien, beziffert Buxhaku, die der zurückgetretene Farudin Arapi, der Verwalter der be-
auf einer Konferenz der Minderheiten- Ministerpräsident Kostov erhoben schlagnahmten vermögenswerte
partei PBDNJ die Minderheiten in Al- hatte. – Das Parlament spricht der der sog. Pyramiden-Gesellschaften,
banien auf ca. 27 %. Demnach sol- neuen Regierung am 17.12. mit den Unterzeichnern vor, sich seiner-
len 7 % der Einwohner Aromunen 71:25 Stimmen das Vertrauen aus. zeit selbst an den Spekulationen der
sein, 7 % sog. Ägypter, 4 % Roma, 4 15. Den Haag weist serbische Kla- VEFA bereichert zu haben. Der Prä-
% Makedonier, 3 % Griechen, 1 % ge gegen NATO ab: Der Internatio- sident lehnt am 22.12. eine Amne-
Serben/Montenegriner; dazu kom- nale Gerichtshof in Den Haag weist stierung Alimuças ab. – Am 25.12.
men Bosnier u.a. Im Vorjahr hatte es eine Klage von Serbien-Montenegro erlässt er 22 Verurteilten den Rest,
heftige Auseinandersetzungen um gegen die acht NATO-Staaten weiteren 25 einen Teil der Strafe;
den Bevölkerungsatlas gegeben, des- Deutschland, Großbritannien, Frank- ausgenommen bleiben Mörder,
sen Autoren den Minderheitenanteil reich, Italien, Portugal, Belgien, Drogenhändler, Menschenhändler
auf 11 % angesetzt hatten. Niederland und Kanada wegen der und Zuhälter.
11. Regierungsumbildung im Janu- Bombardierung 1999 ab, weil Jugo- 21. Haushalt 2005 gebilligt: Das
ar?: Nach einer Besprechung der Ko- slawien, der Vorgängerstaat von Parlament nimmt mit 74 gegen 51
alitionsparteien teilt Ministerpräsident SCG, 1999 nicht Mitglied der UN Stimmen bei 8 Enthaltungen das
Nano mit, dass das Parlament erst am war. Budget für 2005 an. Die Einnahmen
20.1.2005 über eine mögliche Kabi- 15./16. Geiselnahme in Athen: Zwei werden auf 204 Milliarden Lekë (204:
nettsumbildung diskutieren werde. Albaner, Leonard Murataj und Elton 185 Mrd.) angesetzt, die Ausgaben
Dem widerspricht PSDSH-Chef Gjinushi, Resulaj, kapern einen voll besetzten auf 241 Mrd. (204: 226 Mrd.). Da-
der an seinem Junktim mit der Bus, um 1 Mio. Euro und freie Ausrei- bei ist eine Rentenerhöhung von 10
Haushaltsverschiebung festhält. se zu erpressen; trotz ihrer Drohung, % eingeplant. Das Bruttoinlands-
11. Parteitag der Christdemokra- den Bus zu sprengen, geben sie kurz produkt soll auf ca. 9 Mrd. US-$ stei-
ten: Nikollë Lesi wird gegen Anton nach Mitternacht auf. Botschafter gen, was gegenüber dem Krisenjahr
Gurakuqi vom 5. Parteitag der PDK Bashkim Zeneli hatte sich in die Ver- 1997 eine Verdreifachung bedeuten
als Parteichef bestätigt; er kündigt handlungen mit den Verbrechern zur würde.

9
○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○

Albanische Hefte 4/2004


Magazin

.............................
2005 – Bau einer Erdölpipeline Vlora amerikanischen USAID in Zusam-
mehr Lebensmittelsicherheit – Burgas beschlossen menarbeit mit dem Büro zum
für die Verbraucher Schutz der Bürgerrechte durchge-
Ende Dezember 2004 haben die führt hat. Danach zahlen rund 60
Agron Duka, Minister für Landwirt- Energieminister von Albanien, Ma- % der Albaner Schmiergelder an
schaft und Ernährung, hat für das zedonien und Bulgarien in Sofia im Verwaltungsbeamte, um ihre Proble-
Jahr 2005 mehr Verbraucherschutz Beisein der Ministerpräsidenten die- me zu lösen.
versprochen. 2004 hat es allein bei ser Länder ein Memorandum of
der Produktion von Milch und son- understanding zum Bau einer Erdöl- Dokumentarfilm über
stigen Molkereiprodukten eine Rei- pipeline zwischen der Adria und 50 Jahre Geschichte des
he von Fällen gegeben, bei denen dem Schwarzen Meer unterzeich- albanischen Films
insgesamt 600 t solcher Produkte net. Das Projekt soll vom Konsorti-
vernichtet worden sind, weil bei um AMBO realisiert werden. Eine Gruppe französischer Filmschaf-
deren Herstellung hygienische Die Pipeline wird eine Länge von fender hat mit den Dreharbeiten für
Minimalstandards nicht eingehalten 913 km haben, von denen ca. 200 einen Dokumentarfilm über die Ge-
worden sind. Von 327 Produktions- km auf albanischem Territorium lie- schichte des albanischen Films be-
einheiten wurden 11 geschlossen gen werden. Mit ihrer Kapazität von gonnen. Drehbuchautor ist der
und 49 weitere mit Bußgeldern be- ca. 750.000 Tonnen Öl pro Tag zu französische Regisseur Claude
legt worden. Als katastrophal gelten einer Entlastung des Seeweges Albanese. Ziel dieser Co-Produktion
auch die hygienischen Bedingungen durch den Bosporus und die Dar- des französischen Fernsehsenders
in vielen Metzgereien und Schlacht- danellen beitragen. „France 3“ und „Mira Production“
häusern. Die Kosten des Projekts, dessen Bau- ist es, Persönlichkeiten des albani-
Die einheimische Lebensmittel- beginn für Juni 2005 geplant ist und schen Filmwesens aus Gegenwart
industrie hat im Jahr 2004 einen Pro- das in rd. 3 Jahren vollendet wer- und Vergangenheit zu zeigen, die
duktionsanstieg von rd. 9 % zu ver- den soll, werden auf 0,9 bis 1,3 Mrd. in 50 Jahren in Hunderten von Fil-
zeichnen und ca. 28 % des Marktes US-Dollar veranschlagt. men ihr reiches Schaffen unter Be-
abgedeckt. Albanien wird rd. 50 Mio. US-$ jähr- weis gestellt haben. Die Idee zu die-
lich für die Durchleitungsrechte er- ser 52 Minuten langen Dokumen-
halten. Darüber hinaus werden v.a. tation, die unter dem Titel „Die
Landwirtschaft erwirtschaftet die Raffinerie von Ballsh und der Albafilm-Studios, Heiligtum im Land
ein Viertel des BIP Hafen von Vlora profitieren. der Adler “
Jüngsten veröffentlichten Zahlen 4 Mrd. Lek für die
zufolge hat der Landwirtschafts- Verbesserung der Starke Schneefälle schneiden
sektor in Albanien im Jahr 2004 24 Bewässerungssysteme Dutzende Gemeinden von
% des Bruttoinlandproduktes erwirt- der Außenwelt ab
schaftet. Aus der nachfolgenden Im Haushaltsentwurf für 2005 sind
Tabelle ergibt sich in den letzten Jah- rd. 4 Mrd. Lek für die Verbesserung Starke Schneefälle von bis zu 1,5 m
ren ein leicht sinkender Anteil der der Bewässerungssysteme in der innerhalb von 24 Stunden haben
Landwirtschaft am BIP. Landwirtschaft vorgesehen. Dieser Ende Januar in weiten Teilen Alba-
Betrag, in dem auch ausländische niens, in den nördlichen und nord-
Jahr Anteil der Investitionen einberechnet sind, östlichen Regionen ebenso wie im
Landwirtschaft am BIP macht mit 48 % fast die Hälfte der Raum Gjirokatra, zur einer außeror-
für die Landwirtschaft eingeplanten dentlich schwierigen Lage geführt
1996 33,0 % Haushaltmittel. Dennoch deckt die- und Dutzende Gemeinden von der
1997 33,6 % se Summe nach Angaben albani- Außenwelt abgeschnitten. Straßen
1998 32,6 % scher Landwirtschaftsexperten nur mußten gesperrt werden, da die
1999 29,5 % ca. 1/3 des tatsächlichen Finanzbe- Schneeräumdienste nicht mit der
2000 29,1 % darfs dieses Sektors. Arbeit nachkamen. Hochspan-
2001 26,0 % nungsleitungen brachen unter der
2002 25,4 % Schneelast bzw. herabstürzenden
2003 24,7 % Verbreitete Korruption Bäumen zusammen, die Energiever-
2004 24,0 % sorgung der Bevölkerung war in
Die Korruption ist in Albanien ein Teilen des Landes für längere Zeit
Bei der Bewertung dieser Angaben verbreitetes Phänomen, im unterbrochen, wodurch auch die
gilt es allerdings zu beachten, daß Korruptionsbericht von „Trans- Versorgung u.a. mit Brot litt. Wie die
bis zum Jahr 2000 der Beitrag der parency International“ für 2004 ran- albanischen Medien berichten, wur-
Landwirtschaft am BIP zusammen giert das Land auf Platz 108 unter de die Bevölkerung der Gebiete, die
mit dem Nahrungsmittelsektor be- 146 bewerteten Ländern. Nun wur- im Winter regelmäßig durch starke
rechnet worden ist, erst seit 2001 de die massive Verbreitung der Kor- Schneefälle isoliert sind, bis 1996
werden beide Sektoren getrennt ruption auch durch eine Umfrage aus staatlichen Reserven versorgt,
aufgeführt. bestätigt, die die Vertretung der seither jedoch nicht mehr.

10
○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○

Albanische Hefte 4/2004


Magazin

Tirana – Hauptstadt mit größter Bevölkerungsdichte in Europa


- bald schon mit neuem Wahrzeichen?

Tirana hat einen Rekord: Angaben der Stadtverwaltung Tiranas zufolge waren in der albanischen Hauptstadt
2003 offiziell 518.000 Einwohner gemeldet. Bei einer Fläche von 41,8 km2 entspricht dies einer Bevölkerungs-
dichte von 12.634 pro km2. Damit liegt die Bevölkerungsdichte von Tirana mehr als doppelt so hoch wie in
London und gar sechsmal so hoch wie in Rom.
Und mit solchen Weltstädten möchte sich die albanische Hauptstadt messen. Auf ihrem Weg zur Metropole hat
Tirana nun einen weiteren Schritt getan: Einen international ausgeschriebenen Wettbewerb zur Bebauung einer
Fläche in der Nähe des Skanderbeg-Platzes hat das dänisches Architekturbüro „Henning Larsens Tegnestue“ mit
dem Entwurf eines 3-teiligen Gebäudekomplexes, u.a. mit einem 85 m hohen Turms aus Glas und Stahl, gewon-
nen, dem man den bezeichnenden Namen „Eyes of Tirana“ gegeben hat. Die internationale Jury, der neben dem
Edi Rama als Oberbürgermeister von Tirana Architekten aus Albanien, Belgien, Deutschland, Italien, Frankreich
und Kroatien angehörten, kürte diesen Entwurf, der sich so gegen Projekte eines albanischen, spanischen und
holländischen Büros durchsetzte. Die Höhe des Turms war durch Planungsvorgaben der Stadt
Sollte das Projekt, dessen Kosten noch nicht beziffert sind, realisiert werden,so würde das lichte Gebäude das
Zentrum von Tirana dominieren.
Kritiker des Projekts hingegen, wie der bekannte Publizist Fatos Lubonja, befürchten einen (weiteren) Identitätverlust
Tiranas, zumal die urprüngliche Anlage der beiden Magistralen „Rruga e Durrësit“ und „Rruga e Kavajës“ bewußt
den Blick auf die Moschee und den Uhrturm als Wahrzeichen Tiranas lenkten, diese Perspektive nun aber durch
den Bau des „Zyklopen“ beeinträchtigt würde.

Nach den Vorstellungen der dänischen Architekten könnte eine neu anzulegende Grünanlage den Turm mit der Natio-
nalbank und dem Museum verbinden (linke Skizze) , alternativ wird vorgeschlagen, senkrecht zur Cityachse einen
neuen Platz anzulegen (rechte Skizze), so daß das neue Gebäude unnlittelbar mit dem Skanderbeg-Platz „interagiert“.
Eine ausführliche Dokumentation des preisgekrönten Entwurfs, , der auch die obigen Grafiken sowie das Foto entnommen
sind, befindet sich auf: http://www.hlt.dk/binfiles/Tirana-mappe.pdf

11
○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○

Albanische Hefte 4/2004


Zeitläufe

antwortet er, dass es die Periode der


Lazarat unter der Monarchie war, als der, der arbeite-
te, auch am besten lebte. Zugleich
Monarchie, betont er, dass Albanien am 28.
November 1944 befreit wurde,

dem Kommunismus denn an diesem Tag war er dienst-


lich in Shkodra.

und der Demokratie Anm. d. Red.: Es ist politisch strittig,

................................... ob die deutsche Besatzungszeit mit


der Räumung Shkodras durch die
deutschen Truppen am 28. oder am
Interviews aus „Panorama“ 29. November 1944 endete, ob also
der Befreiungstag mit dem Tag der
Proklamation der Unabhängigkeit
Vorbemerkung: Das Dorf Lazarat, südlich von Gjirokastra, ist wie schon in am 28.11.(1912) zusammenfällt.
früheren jahren 2004 gleich zweimal in die Schlagzeilen geraten, als Polizei- Die Linke hat sich auf den 29., die
kräfte Razzien nach Drogen und nach mit Haftbefehl gesuchten Personen Rechte auf den 28.11. fest gelegt.
durchführten; bei einer Aktion wurde ein internationaler Polizeihubschrauber
beschossen. Lazarat, im II. Weltkrieg ein Zentrum des Balli Kombëtar, ist po- Panorama: Wie ist Ihr Leben verlau-
litisch eine Hochburg der Demokratischen Partei. fen?

Skendo: Ich bin unter Zogu Gen-


Interview mit dem in Aufregung versetzt und Verbitte-
darmerie-Offizier gewesen und war
93jährigen Bauern rung geschaffen hat. Aber im Ge-
das auch unter den beiden Besat-
spräch merkt man, dass das nicht
Rustem Skendo der Fall ist und dass der letzte und
zungen. Dann kam die Kommuni-
aus Lazarat stische Partei an die Macht, und im
frühere Zwischenfälle mit der Poli-
Januar 1945 wurde ich zusammen
zei und ihre Einzelheiten nicht in
Rund einen Monat nach der mit meinem älteren Bruder verhaf-
Vergessenheit geraten sind. Die mei-
Überraschungsaktion der Sonder- tet, weil wir im Balli Kombëtar wa-
sten Einwohner meinen sogar, dass
einsatzkräfte RENEA in Lazarat, bei ren. Ich wurde zu 10 Jahren Gefäng-
dies eine Periode der Diskriminie-
der eine Person festgenommen, eine nis verurteilt, von denen ich 7 Jahre
rung und der Diktatur ist, genau wie
verwundet und vier leicht verletzt und 7 Monate abgesessen habe. Ich
die früheren 45 Jahre unter dem
wurden scheint das Leben der Be- war im Gefängnis von Burrel, in den
kommunistischen Regime, als die
wohner sich wieder in seinen ge- Arbeitslagern von Tirana,
Bewohner von Lazarat scheel ange-
wohnten Gleisen zu bewegen. Gjirokastra, Vermopojan, Bishqem
sehen wurden wegen ihrer rechten
Ein Morgen im Dorf beginnt mit und Beden; meine Frau und unsere
und antikommunistischen Ansich-
dem üblichen Ritual, mit der Eile der zwei Töchter warfen sie aus dem
ten.
Bewohner, die Dinge zu erledigen Haus und gaben es Partisanen.
haben, mit der Fahrt vom Dorf in Zwei alte Einwohner erzählen für die
die Stadt Gjirokastra oder umge- Tageszeitung „Panorama“ über ihre Panorama: Wie haben Sie die Peri-
kehrt, mit dem Läuten der früheren Leiden unter dem kommu- ode des Kommunismus erlebt?
Schulglocke und den Schülern, die nistischen Regime und wie sich in
in die Schule rennen, und mit dem den Jahren der Demokratie ihre Le- Skendo: Unter dem kommunisti-
Gang der ältesten Einwohner in die bensweise geändert hat. schen System hat das ganze Dorf
Lokale im Dorfzentrum zum Kaffee Lazarat seine schlimmste Periode er-
Trinken, zu einem Schwätzchen, Rustem Skendo, jetzt 93 Jahre alt, lebt und hat unter sehr schlimmen
zum Karten oder Domino Spielen. hat unter fünf Regimes gelebt: in der Bedingungen gelebt. Das Volk von
Auch die beiden Lokale, die bei der Zeit von König Zogu, unter zwei Lazarat ist ein patriotisches, friedlie-
Polizeiaktion Schaden genommen Besatzungen, der italienischen und bendes und leidgeprüftes Volk, das
haben, sind wieder auf und arbei- der deutschen, in der Zeit des So- in seinen nationalistischen Überzeu-
ten wie gewöhnlich. In dieser Situa- zialismus und jetzt in den 14 Jahren gungen gelegt hat, ohne dass wir
tion entsteht der Eindruck, als hät- der Demokratie. Auf die Frage, wel- jemals jemandem geschadet haben.
ten die Bewohner von Lazarat die- ches dieser Regimes für ihn das be- Für diese rechten Ideen wurden und
ses Ereignis schon vergessen, das alle ste und das günstigste gewesen ist, werden wir von einer Regierung

12
○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○

Albanische Hefte 4/2004


Zeitläufe

nach der anderen bekämpft; nach selbe passiert wie zu Envers Zeiten. Arbeiterin in der Genossenschaft,
den Jahren der Diktatur kam die So- Ich kann sagen, dass zwei Tage, denn unser Dorf war eine Genos-
zialistische Partei, die dieselbe Tak- bevor die RENEA-Kräfte ins Dorf senschaft.
tik verfolgte. Fast alle Einwohner des einrückten, ein junges Mädchen
Dorfes sind arbeitslos, haben keine ins Dorf kam, das sich als Journali- Panorama: Hat man Ihnen vom
Freiheiten, haben gar nichts, nur stin vorstellte und uns fragte, wie Besitz Ihres Vaters etwas gelassen?
wegen ihrer antikommunistischen die Einwohner so leben, wo sie Basha: Als es 1944 im Dorf Kämp-
Überzeugungen, dabei haben wir wohnen, was sie so machen. Ge- fe zwischen den Einwohnern und
keinen umgebracht und keinen aus- n a u z w e i Ta g e , b e v o r d i e der Kommunistischen Partei gab,
geraubt. Natürlich gibt es auch Sondereinsatzkräfte nach Lazarat nahmen sie und alles, was wir hat-
schlechte Menschen, wie man so kamen, um Leute festzunehmen. ten, den ganzen Besitz, das Land,
sagt: „Einen Wald ohne Wildsäue Später erfuhren wir, dass das Mäd- das Vieh. Mein Vater hat zweimal
gibt es nicht“, aber im Ganzen sind chen eine Agentin des SHISH die doppelte Kriegssteuer bezahlt,
die Einwohner des Dorfes fleißige (Staatlicher Informationsdienst) bis uns nur die Kleider am Leib
Leute. war und alle Informationen gesam- blieben. Die haben uns kein Beet
melt hat, die sie brauchten. und kein Huhn gelassen, damit wir
Panorama: Wie war Ihr Leben nach was zum Leben hatten.
Ihrer Entlassung aus der Haft?
Panorama: Wie haben Sie damals
Skendo: Als ich aus dem Gefäng- gelebt?
nis kam, habe ich in der Genos-
Bajram Basha:
senschaft und in der Staatsfarm Wie sie uns unseren
Basha: Schlechter ging’s nicht. Die
angefangen, also mit einer schwe- Besitz wegnahmen Löhne waren sehr niedrig, und ich
ren Arbeit, und der Lohn, die wir sage immer, dass ich und meine Kin-
bekamen, war sehr niedrig, 60 Lek der großes Glück hatten, dass wir
für einen Arbeitstag. Wir hatten Bajram Basha, Sohn eines Kulaken überlebten, denn wenn’s nach der
keinen Besitz und nichts; wir ha- (Anm. der Red.: in Russland Bezeich- Regierung gegangen wäre, wären
ben die ganze Zeit über gelitten nung für einen reichen Bauern, wur- wir längst gestorben. Die meiste Zeit
und wurden von der kommunisti- de in Albanien nach 1944 auf selb- aßen wir Maisbrot von der schlech-
schen Regierung schlecht behan- ständige Bauern ausgedehnt, die sich testen Sorte. Das ganze Dorf war
delt und wir werden von den jet- der Kollektivierung widersetzten) aus arm.
zigen Regierungen inner noch dem Dorf, berichtet, wie man der
schlecht behandelt. Familie das Eigentum des Vaters Panorama: Haben Sie an den Ver-
wegnahm, das bis heute nicht völ- sammlungen teilgenommen, die
Panorama: Sie haben unter fünf Re- lig zurück erstattet wurde, und er- damals abgehalten wurden?
gimes gelebt. Welches war das be- zählt von den schwierigen Jahren, Basha: Wir gingen zu den Versamm-
ste? als sie darüber kein Wort reden durf- lungen und saßen dabei wie Taub-
ten. stumme, denn wenn wir was gesagt
Skendo: Ich will nicht über die Be- hätten, hätten wir was erlebt. Ich
satzungen reden, weil das Volk da- habe drei Monate Gefängnis be-
mals sehr gelitten hat. Ich bin jetzt Panorama: Warum war die Periode kommen, weil ich einen Parteisekre-
93, und meiner Ansicht nach war des sozialistischen Regimes schwie- tär im Forstunternehmen beleidigt
die Monarchie das perfekte Sy- rig für Sie? habe; es war ganz unmöglich, was
stem, weil es starke Gesetze gab zu sagen.
und das Volk gut und gleichbe- Basha: Meine Familie und die Fa-
rechtigt lebte. Wer gearbeitet hat, milien meiner drei Brüder waren
hat auch gut gelebt. Es gab in 45 Jahre lang deklassiert und un-
Lazarat nur einen Gendarm und terdrückt, weil unser Vater ein
der setzte das Gesetz durch, und Kulak war. Das damalige Regime
heute kommen 100 Polizisten, um hat uns als Kulakensöhne immer Die Interviews führte Entela Bani.
das Gesetz durchzusetzen. Über mit Argwohn angesehen, und die Sie wurden in „Panorama“
den Kommunismus habe ich schon einzige Chance, die sie mir gaben, vom 9.12.2004 abgedruckt.
gesprochen, und nach Errichtung um meine fünf Kinder durchzu-
der Demokratie hatten wir nur ein bringen, war schwere Arbeit mit Übersetzung:
paar freie Jahre, weil uns jetzt das- der Spitzhacke; meine Frau war Michael Schmidt-Neke

13
○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○

Albanische Hefte 4/2004


Zeitläufe

sen Loyalität zu Stalin seinen eige-


Kann Albanien nen Tod überdauern sollte. Albani-
en überlebte die nächsten 13 Jahre

Nordkorea erklären? als Außenposten des Ostblocks, der


mit erheblichen Transferleistungen

....................................... des RGW und dank militärischer Ab-


sicherung durch den Warschauer
Pakt in der Lage war, seine rückstän-
digen Strukturen nach dem sowjeti-
Überlegungen schen Vorbild zu modernisieren.
Chrušèevs Politik, das Verhältnis zu

zu Phänomenen peripherer Jugoslawien zu normalisieren und


gleichzeitig mit dem Erbe Stalins teil-
weise zu brechen, war für die Füh-
Sozialismus-Modelle rung in Tirana nicht akzeptabel, weil
damit ihre eigene Legitimation in
Frage gestellt wurde.
Hoxha wählte den spektakulären
Das Überleben des politisch wie 3. die selbst im Kontext vergleich-
Weg, Albanien aus dem östlichen
sozialökonomisch weltweit mittler- barer Systeme besonders
Bündnissystem herauszuziehen und
weile einzigartigen Systems der Ko- autoritären Strukturen,
es zum „Vorposten Chinas“ zu ma-
reanischen Demokratischen Volksre-
4. der Personenkult um den chen. Dies hatte für ihn den großen
publik (KDVR) ist nicht nur erstaun-
jeweiligen Führer, Vorzug, einen starken Partner zu fin-
lich, sondern auch politisch brisant.
den, der bereit war, Albanien zu un-
Dies gilt umso mehr, nachdem die 5. das Bemühen, den politischen
terstützen, ohne sich allzu sehr in
„Sonnenscheinpolitik“ des früheren Kurs theoretisch zu überbauen,
seine inneren Angelegenheiten ein-
südkoreanischen Präsidenten Kim
6. das Design eines teleologischen zumischen. Der kulturelle Einfluss der
Dae Jung und das Tauwetter seitens
Geschichtsbildes, Allianz mit China blieb eine quantité
der USA, das durch den Besuch der
négligeable im Vergleich zu der frü-
Außenministerin Madeleine Albright 7. die Missachtung von Menschen- heren sowjetischen Dominanz. So
in Pyongyang bei Nordkoreas Füh- rechten. war es der Parteiführung möglich, in
rer Kim Jong Il manifestiert wurde,
den späten 60er Jahren eine eigene
nach dem Amtsantritt der Bush-Ad- Dieser Vergleich wird durch das Version der Kulturrevolution aufzu-
ministration jäh beendet wurde. schwache Datenmaterial erschwert. legen, die von der Partei initiiert und
Wegen der Auseinandersetzungen Albanien gab damals keine statisti- in jeder Phase kontrolliert wurde –
um das nordkoreanische Atom- schen Jahrbücher mehr heraus; das ganz im Gegensatz zur Großen Pro-
programm fand sich das Land auf veröffentlichte Zahlenmaterial war letarischen Kulturrevolution in Chi-
der Liste der Schurkenstaaten (rogue durchweg geschönt. Nordkorea ver- na, deren Zentralfigur Mao Zedong
states) wieder, wobei möglicherwei- öffentlicht fast überhaupt keine Zah- war, die sich aber mit seiner Legiti-
se die taktische Überlegung eine len. mation gegen das Establishment der
Rolle gespielt hat, wenigstens einen
Kommunistischen Partei Chinas rich-
nicht islamischen Staat in dieser Li-
1. Isolationismus tete.
ste zu führen.
Mit dem Kurswechsel der politischen
Führung in Peking nach Maos Tod
Zum Verständnis des nordkoreani-
In den Zerwürfnissen innerhalb des wurde Albanien als Partner ebenso
schen Phänomens kann ein Vergleich
kommunistischen Weltsystems be- teuer wie verzichtbar. China stellte
mit anderen Sozialismus-Modellen
zog Albanien unter Führung Enver seine Hilfslieferungen ein, und Alba-
hilfreich sein. Hier bietet sich in er-
Hoxhas immer wieder neu Position. nien trat (nachdem Versuche ge-
ster Linie das kommunistische Alba-
Ursprünglich war die politische An- scheitert waren, wirtschaftliche Kon-
nien der 80er Jahre an. Es gibt ne-
bindung an die Kommunistische Par- takte zum Westen aufzubauen, an
ben vielen Unterschieden eine Rei-
tei Jugoslawiens, die an der Grün- den engen ideologischen Vorgaben
he augenfälliger Gemeinsamkeiten
dung der Kommunistischen Partei jedoch unverändert festzuhalten) in
zwischen beiden Systemen, die ei-
Albaniens (PKSH; ab 1948 Partei der eine 12 Jahre währende Phase des
nen systematischen Vergleich heraus-
Arbeit Albaniens (PPSH)) am Isolationismus ein. Dazu gehörten die
fordern:
8.11.1941 beteiligt war, so stark, Weigerung, diplomatische Beziehun-
dass nach 1944 Albanien zunächst gen mit politisch missliebigen Staa-
1. die weltweite und regionale
als Subsatellit des sowjetischen Sa- ten (USA, UdSSR, Israel) aufzuneh-
Isolation,
telliten Jugoslawien galt. 1948 ret- men, die Ablehnung ausländischer
2. die ökonomische und besonders tete der Bruch zwischen dem sowje- Hilfe bei Notlagen (Erdbeben, Über-
technologische Rückständigkeit tischen Lager und Jugoslawien so- schwemmungen) sowie die in Art. 28
gegenüber anderen Ländern der wohl Albaniens Eigenständigkeit als der Verfassung von 1976 verankerte
jeweiligen Region, auch die Machtposition Hoxhas, des- wirtschaftliche Abschottung:

14
○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○

Albanische Hefte 4/2004


Zeitläufe

„In der Sozialistischen Volksrepublik zu einer Seite zu bekennen, und zog Während im Ostblock der „unzer-
Albanien sind die Vergabe von Kon- es vor, von beiden Seiten Wirtschafts- störbare Bruderbund“ mit der sozia-
zessionen, die Schaffung von auslän- und Militärhilfe anzunehmen. Kim Il listischen Staatengemeinschaft und
dischen oder mit kapitalistischen, Sung vermied es, der UdSSR und besonders mit dem „brüderlichen
bürgerlichen und revisionistischen dem Ostblock den Charakter als so- Sowjetvolk“ propagiert wurde, leb-
Monopolen oder Staaten gemeinsa- zialistische Länder abzusprechen. Er te Albanien nach 1961 und noch
men Wirtschafts- und Finanz- suchte nicht die Auseinandersetzung mehr nach 1978 in radikaler Abgren-
gesellschaften oder anderen derarti- darum, wer der wahre Gralshüter des zung, in der Vorstellung von der „Be-
gen Institutionen sowie die Annah- Marxismus-Leninismus sei, sondern lagerung“ (rrethim) durch die Impe-
me von Krediten von diesen verbo- betonte mit der Juche-Ideologie die rialisten (= Westen) und Revisionisten
ten.“ Eigenständigkeit jeder Revolution. (= Jugoslawien und Ostblock).
Der Personenkult war damit mehr als Das Gegengewicht sollte durch die
Nordkoreas außenpolitischer Weg eine Übernahme einer stalinistischen Einheit (unitet) gebildet werden.
war ein weitaus geschickterer, von Praxis, sondern eine den koreani- Hierbei knüpfte die PKSH/PPSH
offensichtlichen Brüchen freier Balan- schen Verhältnissen angemessene schon im LANÇ an die alten Tradi-
ceakt zwischen den beiden soziali- Form der Führerverehrung. tionen der Einheit der Nation (unitet
stischen Großmächten. Dafür gibt es Nordkorea trat weder dem War- kombëtar) an und ergänzte sie ent-
geopolitische Gründe: Nordkorea schauer Pakt noch dem RGW bei, sprechend der Doppelgleisigkeit die-
grenzt an China und im äußersten denunzierte sie aber auch nicht als ses Kampfes für Unabhängigkeit (ge-
Nordosten an Russland; Albanien Werkzeug der „sozialimperia- gen die Besatzungsmächte) und so-
befand sich nach dem Bruch der listischen“ Politik der UdSSR, wie Al- ziale Revolution (gegen die konkur-
Kominform mit Tito in der Lage ei- banien dies spätestens ab 1968 tat, rierenden Bewegungen) durch das
ner Exklave des Ostblocks ohne di- als es seine formale Mitgliedschaft im Konzept der Einheit des Volkes (unitet
rekte Grenze mit einem „Bruder- östlichen Verteidigungsbündnis we- i popullit); „Volk“ bedeutete in die-
staat“, was ihm andere Handlungs- gen der Besetzung der Tschechoslo- sem Zusammenhang „die Klassen
spielräume eröffnete, als sie z.B. Ru- wakei beendete. An dieser Politik der und Schichten der Gesellschaft, die
mänien hatte. Äquidistanz hält Pyongyang bis heu- (...) die Aufgaben der progressiven,
Kim Il Sung hatte seine Lehrjahre te fest, was auch die beiden 2004 revolutionären Entwicklung eines
sowohl unter den chinesischen Kom- kurz nacheinander erfolgten Besuche Landes in einer bestimmten Etappe
munisten als auch in der Roten Ar- Kim Jong Ils in Russland und China lösen. (...) Das Volk ist der Schöpfer
mee absolviert und war faktisch von zeigen. der Geschichte“ . Diese Einheit war
der sowjetischen Administration (ge- Nationale Identität, soziale Homoge- in den gemeinsamen Interessen die-
gen Konkurrenten, die weniger dem nität und politische Einheit bildeten ser nichtantagonistischen Klassen
sowjetischen Kurs verpflichtet waren) die Grundwerte im sozialistischen und Schichten (Arbeiterklasse,
eingesetzt worden. Er hatte es weni- politischen System Albaniens. Dies Genossenschafts-, zunächst auch
ge Jahre der chinesischen Interven- war durch die historische Entwick- Kleinbauern, „Volksintelligenz“) be-
tion zu verdanken, dass er mit sei- lung, besonders den traumatischen gründet und fand ihren Ausdruck in
nem System nicht im Koreakrieg un- mehrfachen Verlust der spät errun- der Diktatur des Proletariats, der
terging. Im Konflikt zwischen Mos- genen Unabhängigkeit, vorgegeben Volksmacht (pushtet popullor) . Da die
kau und Beijing vermied er es, sich und verstärkte sich nach jedem Bruch Partei und der von ihr geführte Staat
trotz einer Nähe zu China eindeutig mit einem außenpolitischen Partner. per definitionem diese Interessen ver-

15
○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○

Albanische Hefte 4/2004


Zeitläufe

traten, lag darin bereits ihre Legiti- stattet. Die Parole: „In einer Hand die allen Gesellschaftsbereichen aus, in-
mation; jedes Nachdenken über Al- Spitzhacke, in der anderen das Ge- nerhalb der Ehe, zwischen älteren
ternativen musste ein Abrücken von wehr“ wurde durch die Erziehung und jüngeren Geschwistern, zwi-
den Interessen des popull bedeuten, der gesamten Bevölkerung von den schen Eltern und Kindern, zwischen
daher musste es illegal bleiben und Schülern bis zu den Hochschulleh- Vorgesetzten und Untergebenen
durfte weder bei Wahlen noch in rern zu ständiger Verteidigungsbe- und natürlich ganz besonders zwi-
anderer Form artikuliert werden. Die reitschaft realisiert. schen Herrschern und Untertanen
statische Gesellschaft wurde mit dem Der kulturelle Isolationismus beider („Drei Tugenden“ und „Fünf Bezie-
Slogan „Stählerne Faust um die Par- Systeme richtete sich besonders ge- hungen“)9. Die Substruktur Nordko-
tei“ (Grusht çeliku rreth Partisë) postu- gen westliche modernistische Einflüs- reas ist kein Geflecht familiärer Be-
liert. Ihren Ausdruck fand dieses Ver- se. In Albanien löste ein Schlager- ziehungen wie in Albanien, sondern
ständnis der Einheit in Albanien wie konzert in den frühen 70er Jahren dieses Denken machte die Vater-
in Nordkorea in Wahlen, die nicht eine Säuberungswelle im Kulturbe- Sohn-Abfolge in der Führung mög-
wie in der DDR wenigstens Promil- reich aus. Zum 40. Gründungstag lich, ja sogar notwendig und erklärt
le-Anteile der Dissidenz einräumten, der KDVR wurde ans Volk appelliert: bestimmte Abläufe durch vorgege-
sondern offiziell 100 % Wahlbeteili- „Lasst uns strikt die reaktionäre ideo- bene Riten: Nach Kim Il Sungs Tod
gung und 100 % Zustimmung zum logische und kulturelle Infiltration war eine dreijährige Trauerzeit ein-
Einheitswahlvorschlag verkündeten6. unter Kontrolle haben wie auch das zuhalten; Kim Jong Il hätte sich als
Beide Systeme sind aus Befreiungs- Eindringen aller Arten fremder Ele- äußerst pietätlos erwiesen, hätte er
kriegen hervorgegangen, und beide mente. Lasst uns ungesunde Moden die Staats- und Parteiorgane unver-
waren darüber hinaus imminenten und Lebensweisen ablehnen und die züglich über die Nachfolge beschlie-
oder akuten Bedrohungen ausge- ganze Gesellschaft mit frischen so- ßen lassen. Nichts spricht dafür, dass
setzt. Aus dem Trauma der verlore- zialistischen Zügen des Lebens über- im Zeitraum 1994 bis 1997 ungelö-
nen Unabhängigkeit zogen Enver fließen.“ ste Nachfolgeprobleme durch lang-
Hoxha und Kim Il Sung die Konse- Der albanische Isolationismus war wierige Machtkämpfe entschieden
quenz, ihre Gesellschaften zu milita- nicht undurchlässig. Insbesondere worden wären.
risieren, zum einen durch den Auf- der Zugang zu griechischem und Die wirtschaftliche Öffnung signali-
bau unangemessen großer Streitkräf- besonders italienischem Fernsehen, sierte den Zerfall des albanischen
te, zum anderen in die Einbeziehung der nicht systematisch durch Stör- Kommunismus. Unter dem Eindruck
möglichst der gesamten Bevölke- sender unterbunden wurde, war für des Systemwechsels im Ostblock
rung in ständige Verteidigungsbe- die meisten Albaner ein Fenster zur beschloss das ZK der PPSH im Herbst
reitschaft. In der nordkoreanischen Welt. Viele Albaner waren schon vor 1989 und im Frühjahr 1990 unter
Propaganda wird immer wieder be- 1991 erstaunlich gut über Entwick- heftigen internen Auseinanderset-
tont, dass Nordkorea Frieden wolle, lungen und Ereignisse im Ausland zungen eine Reihe von grundsätzli-
aber nicht darum betteln werde und informiert. Ausländische klassische chen Reformen, die das Erbe Enver
bereit sei, den „Sieg“ von 1953 zu Musik und zahlreiche Werke der Hoxhas angeblich aktualisierten, tat-
wiederholen. Das Aufrüstungspro- Weltliteratur waren ihnen zugäng- sächlich aber über Bord warfen und
gramm, zu dem auch U-Boote und lich. die Kontrolle der Partei nicht mehr
Raketen gehören, verschlang in den Eine geringere Rolle spielte der ab- sichern konnten. Neben politischen
70er Jahren 30 % des Nationalein- sichtlich auf sehr niedrigem Niveau Liberalisierungen (Aufhebung des
kommens ! gehaltene Tourismus. Reisegruppen, Religionsverbots, Justizreform u.a.).
Hoxha teilte die chinesische Ansicht die Albanien in den 70er oder 80er Im Juli 1990 verabschiedete das Par-
nicht, dass der Gegensatz zwischen Jahren besuchten, waren zwar an ein lament Gesetze über Joint Ventures
USA und UdSSR unvermeidlich zum durchorganisiertes Reiseprogramm und über Investitionsschutz für Aus-
nuklearen Krieg führen müsse, der gebunden, doch gab es bereits Mit- länder, die jedoch bereits wenig spä-
Albanien in Mitleidenschaft gezogen te der 70er Jahre wenigstens kurze ter Makulatur waren.
hätte, lehnte aber alle internationa- Gelegenheiten zu Spaziergängen auf Nordkorea orientierte sich insoweit
len Strukturen ab, die diesen Kon- eigene Faust, auch in Städten, bei am chinesischen Modell, als es schon
flikt moderieren sollten; Albanien denen man allerdings nicht unbeob- in den 80er Jahren, verstärkt ab den
nahm als einziges europäisches Land achtet war und (schon wegen der 90ern, die gesetzlichen Grundlagen
nicht an der KSZE teil. Sprachbarriere) keine Kontakte an- dafür schuf, bestimmte Bereichen
Albanien baute in den 70er Jahren knüpfen konnte. Kleidungs-, Frisur- der Wirtschaft und sogar einzelne Re-
ein Territorialverteidigungskonzept und Bartvorschriften wurden in den gionen, die als Sonderwirtschafts-
auf, das im Falle eines Angriffs – ob 70er Jahren auch gegenüber Touri- zonen faktisch vom Rest des Landes
durch die NATO, den Warschauer sten durchgesetzt. abgespalten werden, für ausländi-
Pakt oder Jugoslawien – nicht den In Nordkorea hingegen konnten sches (vor allem südkoreanisches,
Rückzug ins unwegsame Gebirge westlich-demokratische Einflüsse die aber auch chinesisches) Kapital zu
und die Führung eines Guerillakrie- beherrschende Stellung neo- öffnen.
ges, sondern die Verteidigung direkt konfuzianischer Strukturen nicht ver- Auch wegen der sprachlichen Isola-
an den Grenzen zum Ziel hatte; des- drängen. Sie geht nicht von Gleich- tion des Koreanischen und der kaum
wegen wurde das gesamte Land mit rangigkeit und Partizipation, sondern vorhandenen Möglichkeit, an aus-
mehreren 100.000 Bunkern ausge- von Unterordnung und Loyalität in ländische Medien zu kommen, sind

16
○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○

Albanische Hefte 4/2004


Zeitläufe

die meisten Nordkoreaner über das land sind nicht ermutigend, und der 1.000 km²) (Bulgarien 38,7, Rumä-
Ausland kaum informiert. Das nord- Entwicklungsabstand zwischen den nien 47,1) . Albanien produzierte
koreanische Fernsehen befasst sich in beiden koreanischen Staaten ist weit 1988 3,2 t/ha Weizen (Bulgarien
seinen Nachrichtensendungen prak- größer als der zwischen BRD und 4,01, Rumänien 3,58); der Milcher-
tisch ausschließlich mit Auftritten DDR. trag pro Kuh und Jahr lag bei 1.274
Kim Jong Ils in Betrieben oder bei l (Bulgarien 3.397, Rumänien
Armeeeinheiten. 2.074) .
Die große Ausnahme waren die XIII. 2. Indikatoren der Die albanische Wirtschaft bezahlte
„Weltfestspiele der Jugend und der für das Verbot von Krediten und Joint
Studenten“ im Juli 1989, die zum Rückständigkeit Ventures einen zu hohen Preis: Al-
Anlass für ein gigantomanisches banien war zu keiner technologi-
Facelifting der Hauptstadt für 4,7 In den 80er Jahren waren die schen Innovation fähig; der vorhan-
Milliarden $ genommen wurden; Bevölkerungsdiagramme Albaniens dene Maschinenpark veraltete und
Nordkorea wollte in direkte Konkur- und Nordkoreas fast deckungsglei- konnte nicht einmal mehr mit Ersatz-
renz zu den Olympischen Spielen in che echte Pyramiden mit breitem teilen in Betrieb gehalten werden.
Seoul treten, nachdem seine Bemü- Sockel und immer schmaler werden- Die Produktion und damit die Ver-
hungen, beide koreanischen Staaten der Spitze. Die nach den jeweiligen sorgung und der Export stagnierten
zum Austragungsort zu machen, Kriegen verbesserte Versorgungsla- und gingen schließlich in die Rezes-
gescheitert ware . Auch dieses Ereig- ge, der Aufbau eines für alle zugäng- sion über .
nis führte nicht zu einer Öffnung lichen Gesundheitswesens und eine Anders als Albanien, dessen Rück-
oder auch nur zu dauerhaften entschiedene pronatalistische Politik ständigkeit umfassend war und ist,
menschlichen Kontakten. sollte die Basis sowohl für den wirt- fällt in Nordkorea die Diskrepanz
Schließlich sind beide Nationen ge- schaftlichen Aufbau als auch für die zwischen dem minimalen Konsum-
teilt, mit dem wesentlichen Unter- Landesverteidigung schaffen. Die niveau, das selbst im Elementar-
schied, dass in Korea zwei Staaten Wachstumsraten der Bevölkerung bereich nur durch Importe erreicht
existieren, während der kompakte lagen in beiden Ländern deutlich wird, und seiner weltweit herausra-
albanische Siedlungsraum auf dem über 2 % p.a.. genden Position als Waffenhersteller
Balkan außer Albanien erhebliche Beide Länder setzten daher auf ex- und -exporteur ins Auge. In die zivi-
Gebiete Jugoslawiens (Sozialistische tensive Nutzung der Arbeitskräfte le Nutzung der Atomenergie ist das
AutoAutonome Region Kosovo als statt auf Arbeit sparende technolo- Land mit den Atomkraftwerken
Teil der Sozialistischen Republik Ser- gische Innovation. Die Frauen wur- Yongbyon und Taechon eingestiegen
bien, benachbarte Gebiete Kern-Ser- den in praktisch alle Berufssparten und hat damit die Grundlage für ein
biens sowie Teile der Sozialistischen eingebunden, doch blieben sie fak- Atomwaffenprogramm geschaffen.
Republiken Makedonien und tisch weiter für Haushalt und Erzie- Die Mittelstreckenrakete „Rodong“
Montenegro) mit damals ca. 2 Mio. hung zuständig, soweit der Staat sie wurde 1993/94 zielgenau ins Japani-
Menschen umfasste. Hoxha nahm in nicht durch Tagesbetreuung entla- sche Meer gelenkt, und mit der Lang-
dieser Frage eine realistische Haltung stete. Die aus der UdSSR und China streckenrakete „Daepodong-1“ wur-
ein und verzichtete auf übernommenen Arbeitskampagnen de 1998 ein Satellit ins All befördert .
irredentistische Forderungen; Alba- und der „freiwillige“ Verzicht auf Frei- Gemessen an dem Anspruch des
nien mahnte mehr politische Rechte zeit und Urlaub verplante zusammen Marxismus, dass der Sozialismus die
für die Albaner Jugoslawiens an, wies mit der Pflicht zur politischen Bildung Produktivkräfte besser entfalten wer-
aber jugoslawische Anschuldigungen die Zeit der Menschen außerhalb der de, als es dem Kapitalismus jemals
zurück, es verfolge einen groß- reinen Ruhezeit, wobei Nordkorea möglich sei, haben die kommunisti-
albanischen Kurs. Kosovarische mit dem illusorischen Anspruch, den schen Systeme immer stärkere Ab-
Flüchtlinge wurden meist nach Jugo- Tag zu je einem Drittel mit Arbeit, striche vom materiellen Lebensni-
slawien zurückgeschickt. ideologischer Schulung und Ruhe veau des Volkes gemacht. Eine
Nordkorea hält bis heute an der Ver- einzuteilen, weiter als Albanien ging. Minimalversorgung mit Ernährung,
einigung beider Staaten fest. Zu Zei- Das Symbol des sozialistischen Auf- Kleidung, Wohnraum, Wasserversor-
ten der Militärdiktaturen in Seoul baus ist Chollima, ein mythisches gung ohne (offiziell immer abgeleug-
setzte es auf eine Destabilisierung des Pferd, das 400 km am Tag rennen nete) strukturelle Arbeitslosigkeit galt
Regimes mit terroristischen Mitteln. kann; monatelange „Tempo- bereits als Realisierung der Träume
Nach dem derzeitigen Plan spricht schlachten“ sollen das Maximum an vergangener Generationen.
sich Pyongyang für eine Konfödera- Arbeitskraft aus den Menschen her- Kim Il Sung setzte 1987 einen
tion aus, dessen beide Mitgliedsstaa- aus holen und sie zugleich militari- Schwerpunkt in der Verbesserung
ten ihre unterschiedlichen politi- sieren . der Ernährungslage, die Vorrang vor
schen und ökonomischen Systeme Innerhalb des ohnehin rückständi- der Bekleidungsindustrie haben müs-
behalten sollten. Dieses Modell wird gen Balkan nahm Albanien nach den se, und brachte dies auf die Formel:
in Seoul ebenso wenig ernst genom- meisten Kennziffern den letzten Platz „Reis – das ist eben Kommunismus“
men, wie eine Wiedervereinigung ein. 1987 produzierte es 4.392 GWh und reduzierte so die Zukunftsper-
auf der Grundlage des südkorea- (Jugoslawien 80.792, Bulgarien spektive noch weiter auf eine ausrei-
nischen Systems ernsthaft angestrebt 43.473) . Das Eisenbahnnetz chende Versorgung mit dem Grund-
wird; die Erfahrungen in Deutsch- umfasste nur 550 km (19,1 km/ nahrungsmittel.

17
○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○

Albanische Hefte 4/2004


Zeitläufe

Die Wege zum internationalen Kre- damit die Unterwerfung unter patri- nen unterwandern, während wieder
ditmarkt sind Nordkorea verschlos- archalische Ordnungsstrukturen, im andere den Faschismus als notwen-
sen, da es seit 1975 seine Zinsen Süden hingegen die beherrschende dige Entwicklungsdiktatur begriffen,
nicht mehr bedient. Bis 1990 konn- Rolle der Großgrundbesitzer, die der in Albanien erst kapitalistische
te es mit den sozialistischen Staaten auch die politische Macht ausübten, und damit vorrevolutionäre Bedin-
Clearinghandel betreiben, was nach machten die Advokaten der gungen schaffen würde. Nachdem
der Auflösung des RGW schlagartig „Okzidentalisierung“ zu Außensei- die Bildung eines gemeinsamen Zen-
wegfiel. Eine Rezession war die Fol- tern. tralkomitees der beiden Hauptgrup-
ge, die durch Naturkatastrophen Auffallende Parallelen zeigen sich pen (ohne jugoslawische Beteili-
und Missernten verschärft wurde. somit in der Geschichte der PPSH gung) nicht zu einer einheitlichen
Die Getreideproduktion sank in den und der PAK. Hoxha und Kim Il Sung Bewegung geführt hatte, musste der
90er Jahren von 8 auf 3 Mio. Ton- ergriffen die Macht in vor- deutsche Überfall auf die UdSSR ge-
nen. Die Zahl der Opfer der Hungers- industriellen Gesellschaften mit ei- radezu erlösend wirken: Die neue
not, die ihren Gipfel in den Jahren nem minimalen Proletarisierungsan- Einschätzung des II. Weltkriegs als
1996-98 erreichte, ist sehr umstrit- teil als Führer sehr spät entstande- antifaschistischer Befreiungskrieg
ten; die Maximalschätzung liegt bei ner kommunistischer Parteien. Sie bedeutete die Notwendigkeit, die
drei Mio. Toten. Abgesehen von To- konstituierten sich nicht durch die Parteigründung endlich zu vollzie-
desfällen sind die Folgen von Unter- Sezession des linken Flügels einer So- hen und dann den Widerstand als
und Fehlernährung gerade bei Kin- zialdemokratie, sondern über örtli- „Antifaschistischen Nationalen Be-
dern unübersehbar. 1991 gab es er- che und regionale Zirkel und Grup- freiungskampf“ (LANÇ) zu orga-
ste Appelle, weniger zu essen; Ratio- pen, die sich als kommunistisch be- nisieren, der sich sonst ohne die
nierungen der Grundnahrungsmittel zeichneten. Kommunisten zu entwickeln drohte.
auf ein äußerst geringes Niveau folg- In Albanien existierten kommunisti- So wurde im November 1941 von
ten. Ab 1994 war Hunger ein The- sche Gruppen vor allem in Korça (seit Delegierten aller Gruppen die Kom-
ma der Medien, und 1995 nahm der 1928) und in Shkodra (seit 1934). munistische Partei Albaniens (PKSH)
Staat offiziell ausländische humani- 1928 hatten einige Emigranten in mit zunächst nur ca. 200 Mitglieder
täre Hilfe an . der UdSSR eine kommunistische der Gruppen gegründet. Ins ZK wur-
Nach Berechnungen der Gruppe gebildet, andere in den Leute gewählt, die nicht zu den
südkoreanischen Nationalbank be- Frankreich. Einer der „Moskauer“, Ali Exponenten der Gruppenkämpfe
trug 1999 das Bruttoinlandsprodukt Kelmendi, hatte in den frühen 30er gehört hatten. Unter ihnen setzte
Nordkoreas nur 12,6 Milliarden US- Jahren vergeblich versucht, im Auf- sich Enver Hoxha bis zu einer Lan-
$ (Südkorea: 316,8), das Außenhan- trag der Komintern die kommunisti- deskonferenz im März 1943 als Ge-
delsvolumen lag bei nur 2,26 Milli- sche Bewegung zu organisieren. Im neralsekretär durch. Und schließlich
arden US-$ (Südkorea 314,6), die En- Rahmen des Volksfrontkurses nah- führten noch 1990 Albanien und
ergieerzeugung betrug 7.770.000 men Kommunisten an Aufständen Serbien Polemiken über die Frage,
kw (Südkorea: 53.800.000 kw); das und Protestaktionen gegen den wie groß der Anteil der jugo-
Straßennetz des flächenmäßig grö- Königsdiktator Zogu teil und gewan- slawischen KP an der Parteigründung
ßeren Nordens umfasste 24.449 km nen Einfluss auf die sich in den ita- war, die zwei Vertreter, Miladin
(Südkorea: 96.037 km). Nur bei der lienischen Unternehmen bildenden Popoviæ und Dušan Mugoša, zur
Kohleproduktion lag der gebirgige gewerkschaftlichen Organisationen. Organisierung der PKSH nach Alba-
Norden mit 21,9 Mio. t vor Südko- Doch litten sie an einem doppelten nien entsandt hatte.
rea mit 3,32 Mio. t und beim Eisen- Dilemma: Nirgends in Europa war Die Geschichte der PKSH ist von An-
bahnnetz mit 5.235 km (Südkorea: der Widerspruch zwischen Marx’ fang an eine Folge ungewöhnlich ri-
3.129 km). Theorie und Lenins Praxis so deut- gider Säuberungen gewesen. Die
lich wie in Albanien, einem fast rein Einheit war brüchig. Die Gruppe
3. Autoritäre Strukturen agrarischen Land, in dem die Kom- Zjarri (Feuer) war der Vereinigung
munisten die Avantgarde einer sich bereits fern geblieben. Schon am
Gemeinsam ist beiden politischen gerade erst herausbildenden Arbei- 28./29.6.1942 schloss eine Außeror-
Kulturen, dass sie nie pluralistische terklasse zu sein hatten und gar de- dentliche Konferenz die Führer des
demokratische Strukturen entwickeln ren Herrschaft durchsetzen sollten. Grupi i të Rinjve (Gruppe der „Jun-
konnten. Nach seiner verspäteten Zum anderen waren die Kommuni- gen“) aus.
Unabhängigkeit 1912 durchlief Alba- sten weltweit zwischen 1939 und Die organisatorische Konstante in der
nien eine Abfolge autoritärer 1941 durch die sowjetische Deutsch- albanischen Gesellschaft war und ist
Herrschaftssysteme und Besatzungs- landpolitik gelähmt. Die wenigen bis heute die Familie. Damit ist nicht
regimes; lediglich in einer kurzen hundert albanischen Kommunisten die im Westen vorherrschende Zwei-
Phase zwischen 1920 und 1924 be- waren über ideologische, taktische Generationen-Familie gemeint, son-
gannen sich pluralistische Strukturen und organisatorische Fragen zerstrit- dern das Beziehungsgeflecht aller,
zu entwickeln, ohne auch nur ten. Während die einen Parolen wie die über ihre Väter miteinander auch
Parteiensystem wie in den übrigen „Für ein Sowjetalbanien! Für ein noch so entfernt miteinander ver-
Balkanstaaten herauszubilden. Die kommunistisches Albanien!“ ausga- wandt sind. Es hatte nach 1944 (an-
Familie im Sinne der Großfamilie und ben, wollten andere die herrschen- ders als 1912) erstmals einen Wech-
in Nordalbanien der Stamm (fis) und den Organisationen und Institutio- sel der sozialen Elite gegeben: Die

18
○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○

Albanische Hefte 4/2004


Zeitläufe

alten Feudal- und Stammesführer- in die Errichtung des „Blocks“, eines teuren sowie Mitgliedern konservativer
sippen und -familien hatten ihre abgeriegelten Villenviertels im Zen- Bewegungen aus der Zeit des Krieges.
Macht verloren; die neue Elite be- trum Tiranas mit hoch privilegierter Die Parallele zu den Privilegien war eine
stand aus den Führern der PKSH und Versorgung, auch mit westlichen extreme Form der Sippenhaft, die über
der Partisanenbewegung, in erster Importgütern, in dem 1990, unmit- drei Generationen anhalten konnte.
Linie Intellektuellen, aber auch Leu- telbar vor seiner Auflösung, 26 Fa- Während in vielen Fällen Personen, die
ten, die aus der Bauernschaft oder milien lebten. Der Führung standen sich im Krieg kompromittiert hatten, flie-
der rudimentären Arbeiterklasse eine Spezialklinik, ein Fuhrpark, un- hen konnten, wurde ihre gesamte im
stammten. Auch wenn die PKSH/ begrenzte Telefonmöglichkeiten mit Land verbliebene Verwandtschaft harten
PPSH nur langsam und kontrolliert dem Ausland, importierte Literatur Sanktionen ausgesetzt. Im mindesten
wuchs, gehörte keineswegs die ge- sowie zahlreiches Personal zur Ver- Fall war eine solche Familie sozial aus-
samte Parteimitgliedschaft zur „Neu- fügung. Auch die Möglichkeit zu gegrenzt, auf Kontakte und Heirats-
en Klasse“. Diese neue Elite war un- Auslandsreisen einschließlich medi- beziehungen mit ihresgleichen be-
gewöhnlich schmal; sie musste nach zinischer Behandlung im Ausland schränkt, für Führungspositionen und
Möglichkeiten suchen, ihre Macht zu (bzw. der Einreise ausländischer Spe- Parteimitgliedschaft von vornherein dis-
stabilisieren. Sie fand einen Weg in zialisten nach Albanien) nahmen qualifiziert; oft blieben den Kindern sol-
gegenseitiger Vernetzung und überhand. Diese Privilegien wurden cher Familien auch höhere Bildungs-
Selbstreproduktion, indem sie an die nicht nur von den Mitgliedern der chancen verschlossen. Im schlimmeren
alten Traditionen der Großfamilie Führung, sondern auch von ihren und häufigeren Fall gerieten diese Fa-
anknüpfte. Was in den Anfängen Angehörigen (Eltern, Ehepartnern, milien in die Mühle der Internierungsla-
noch selbstverständliche Folge stän- Kindern, Schwiegersöhnen und - ger und Verbanntendörfer, wo ihnen
diger Zusammenarbeit war, entwik- töchtern, Enkeln, manchmal auch selbst die elementarste Bildungs- und
kelte sich bereits früh zu einem na- weiteren Verwandten) ausgenutzt; es Gesundheitsversorgung verwehrt wur-
hezu geschlossenen System von mit- war geradezu selbstverständlich, de. Derartige Praktiken richteten sich
einander verbundenen Familien und dass die Kinder der engeren Füh- nicht nur gegen die Angehörigen von
Clans. Manche inhaltlichen und per- rungsgruppe auf Staatskosten im ehemals Prominenten, sondern auch
sonellen Entwicklungen sind kaum Ausland studierten. Die Begünstig- von Unbekannten, die auf der falschen
verständlich, wenn man das darun- ten zahlten nur kleine Anteile der Seite gestanden hatten.
ter liegende familiäre Beziehungs- Kosten. Ca. 0,2 % des Staatshaus- Dieses System war durchlässig, allerdings
netz nicht rekonstruieren kann. Die- haltes wurden für jene 26 herrschen- fast nur in einer Richtung: Während die
ses die albanische Elite durchdrin- den Familien ausgegeben. Dies ist Rehabilitation einer „schlechten“ Fami-
gende Myzel war und ist akephal; es keine sehr dramatische Zahl; doch lie praktisch nicht vorkam, konnten
gab und gibt keine „royal family“. muss der schreiende Widerspruch „gute“ Familien von einem Tag auf den
Um Hoxhas Vorfahren (er entstamm- zwischen dem sehr niedrigen und in anderen abstürzen, wenn eines ihrer
te dem Bürgertum von Gjirokastra) den 80er Jahren sinkenden Lebens- Mitglieder einer Säuberungswelle zum
gab es keine Legendenbildungen. standard der Bevölkerung und der Opfer fiel. Je prominenter der Gestürzte
Enver Hoxhas Frau Nexhmije war po- Versorgung der Spitzenfunktionäre war, desto unnachsichtiger fielen die
litisch durchsetzungsfähig genug, sowie zwischen der Propaganda von Folgen für seine Angehörigen aus. Im
um eine eigene und starke Macht- der egalitären, privilegienfreien Ge- Falle der Familie Mehmet Shehus z. B.
position zu entwickeln, insbesonde- sellschaft und der persönlichen Be- wurden nicht nur diejenigen Verwand-
re, weil ihr Mann aufgrund seiner reicherung der Führung gesehen ten abgeurteilt, die tatsächlich Träger
Diabetes immer wieder längere werden. von Macht waren wie seine Frau Fiqrete,
Krankheitsausfälle hatte. Je niedriger die Ebene war, desto die in der Gefangenschaft starb, sondern
Mittelfristig führte dies zu einer Aus- bescheidener fielen die Privilegien auch sein jüngerer Sohn, der Schriftstel-
differenzierung der Gesellschaft in aus. Eine Parteimitgliedschaft, deren ler Bashkim, wurde für neun Jahre in-
„gute“ und „schlechte“ Familien, Hürden recht hoch waren, bedeute- haftiert.
d.h. in die Sieger und Verlierer des te nicht automatisch materielle Pri- Auf den Ehepartner eines Verhafteten
„Klassenkampfes“. „Gute“ Familien vilegien, doch war sie in der Regel oder Internierten wurde regelmäßig
waren die von Parteimitgliedern, Voraussetzung für solche. Z.B. war Druck ausgeübt, sich scheiden zu lassen,
wobei „die Zweihundert“, also die die Zuteilung eines privaten Telefon- um die schlimmsten Folgen von sich
Gründungsmitglieder, das höchste anschlusses ohne Parteibuch kaum abzuwenden; Angehörige waren oft ge-
Prestige genossen, und von Partisa- zu erhalten. Die PPSH-Mitglieder zwungen, jeden Brief- oder Besuchs-
nen. An der Spitze der „guten“ Fa- besetzten in Industrie und Landwirt- kontakt zu dem Inhaftierten abzubre-
milien standen die der engeren Par- schaft die Verwaltungspositionen mit chen. Dadurch wurde dessen Isolation
tei- und Staatsführung. Diese teilten Festlöhnen, die, anders als die der in vollkommen und seine Überlebenschan-
die Machtpositionen unter sich auf der Produktion Beschäftigten, nicht cen gemindert, weil er so keine Chance
und bestimmten, wer für die Elite ertragsabhängig waren. mehr hatte, zusätzliche Lebensmittel von
rekrutiert wurde. Damit war natür- Am unteren Rand der Gesellschaft außen zu erhalten.
lich in ständig zunehmendem Maße standen die „schlechten“ Familien, Die albanische Führung hatte die Ergeb-
der Zugang zu materiellen Privilegi- also zunächst die der gestürzten Eli- nisse des XX. Parteitags der KPdSU zwar
en verbunden. Die bevorzugte te, der Grundbesitzer, Großbürger, in sehr abgemilderter Form veröffent-
Unterbringung mündete schließlich höheren Geistlichen, von Kollabora- licht, aber weder einen Bruch mit dem

19
○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○

Albanische Hefte 4/2004


Pressespiegel

Stalinismus noch mit der Person Sta- druck wie Katalysator der Auflösung richtet. Kim Il Sung führte während
lins eingeleitet. Auf einer Parteikon- des Regimes. der 50er Jahre nacheinander Schlä-
ferenz in Tirana am 14.4.1956 wur- Ähnlich schwierig wie in Albanien ge gegen die Exponenten aller Flü-
de gefordert, die Moskauer Beschlüs- verlief die Gründung der kommuni- gel der Partei. 1956 war nicht nur
se in Albanien zu veröffentlichen und stischen Bewegung in Korea, wo in für die Stalinisten in Europa das gro-
umzusetzen, die Säuberungen der den 20er Jahren örtliche kommuni- ße Krisenjahr. Ende August 1956
Vergangenheit zu überprüfen und stische Organisationen, zum Teil mit wurde er auf einem ZK-Plenum of-
die Parteibeziehungen zu den jugo- Parteianspruch, gegründet wurden. fen angegriffen und seine Politik als
slawischen Kommunisten zu norma- Die erste Kommunistische Partei Ko- „volksfeindlich“ kritisiert. Es gelang
lisieren. Es bedurfte des persönlichen reas wurde im April 1925 gegrün- ihm wie Hoxha, den Widerstand zu
Eingreifens Enver Hoxhas, den offe- det, hört aber bereits nach drei Jah- unterdrücken und die Partei weiter
nen Protest gegen seinen Kurs in den ren auf zu existieren. Wie die KPJ von seinen Gegnern zu säubern . In
Griff zu bekommen und die inner- Geburtshelfer bei der Gründung der den 60er und 70er Jahren folgten
parteiliche Opposition als Agenten PKSH gewesen war, so standen die weitere Säuberungen in Partei und
Jugoslawiens zu denunzieren. Fünf sowjetischen und noch stärker die Armee, die z.T. mit der Durchsetzung
Jahre später, als der Bruch mit der chinesischen Kommunisten an der des jungen Kim als Nachfolger sei-
UdSSR vollzogen war, wurde dies Wiege der Koreanischen KP . nes Vaters, die vom VI. (und bisher
nicht als strategische Differenz zwi- Anders als Albanien, bei dessen Be- letzten) Parteitag 1980 besiegelt
schen sozialistischen Ländern darge- freiung von der faschistischen Besat- wurde, zusammen hingen .
stellt, sondern als offener Verrat der zung weder die Rote Armee noch die In beiden Systemen wurde, getreu
sowjetischen Führung unter jugoslawischen Partisanen eine direk- dem Vorbild Stalins, der innerpartei-
Chrušèev am Marxismus-Leninismus te Rolle gespielt hatten, gehört Nord- liche Gegner (der sich allzu oft gar
interpretiert, dem sich innerhalb Eu- korea zum Kreis derjenigen kommu- nicht als Gegner des Führers sah)
ropas nur Albanien widersetzt habe, nistischen Staaten, in denen die Re- moralisch ausgegrenzt, indem er mit
das an den Grundsätzen des Marxis- volution direkte Folge der sowjeti- dem Vorwurf des Verrats, des
mus-Leninismus festhielte. schen Militärpräsenz war. General- Agententums im ausländischen Sold
Die albanischen Kommunisten hat- major Romanenko, der politische und der Sabotage überzogen wur-
ten neben der wirtschaftlichen auch Leiter der sowjetischen Truppen in de. Damit konnte es nicht beim Ver-
die kulturelle Rückständigkeit ihres Nordkorea, präsentierte einer Mas- lust des Amtes bleiben. Unmittelbar
Landes zu überwinden. Die senkundgebung am 14.10.1945 Kim nach seinem Sturz oder nach einer
Alphabetisierung der Bevölkerung Il Sung, den Helden des Befreiungs- kurzen Zeit der beruflichen Degra-
einschließlich der Erwachsenen war krieges, als künftigen Führer des Vol- dierung folgte meistens die Verhaf-
auch Voraussetzung dafür, dem Volk kes. Doch wurde nicht er erster Re- tung und Aburteilung zum Tode
die Ideologie der Partei nahe zu brin- gierungschef, sondern der Chef ei- oder zu langer Gefängnishaft oder
gen. Die Entwicklung kultureller In- ner nationalistischen Partei, Cho die Internierung ohne Urteil.
stitutionen und die Förderung lite- Man Sik. Diese Volksfronttaktik en- Albanien hielt an dieser Praxis bis in
rarischer und künstlerischer Kreativi- dete bereits Anfang 1946 mit Chos die 80er Jahre fest. Nach dem noch
tät, aber auch die Abgrenzung ge- Verhaftung, der Machtübernahme immer nicht völlig geklärten Selbst-
genüber der Literatur der Vorkriegs- Kim Il Sungs und schließlich nach mord des Ministerpräsidenten
zeit, die zum größten Teil als rück- Wahlen mit Einheitsliste der Ausru- Mehmet Shehu am 18.12.1981 blie-
schrittlich und volksfeindlich verwor- fung der Koreanischen Demokrati- ben mehrere ihm nahe stehende Mi-
fen wurde, oblag dem Schriftsteller- schen Volksrepublik am 9.9.1948 . nister zunächst im Amt, verschwan-
und Künstlerverband, der sehr bald Die vom Kim Il Sung geführten nord- den dann aber im Lauf des folgen-
an die kurze Kette des Sozialistischen koreanischen Kommunisten schlos- den Jahres, bis Hoxha enthüllte,
Realismus als alleiniger Kunstdoktrin sen sich zunächst 1946 mit einer Shehu und seine Anhänger hätten
gelegt wurde. Die kulturelle Entwick- größeren Linkspartei, der Neuen mit mehreren ausländischen Ge-
lung in Albanien diversifizierte sich Volkspartei, zur Partei der Arbeit zu- heimdiensten kollaboriert. Nach
zunehmend auf alle kulturellen Spar- sammen. Erst im Juni 1949 gingen Geheimprozessen wurden mehrere
ten; mit sowjetischer Unterstützung die verschiedenen Fraktionen der Minister hingerichtet, andere ende-
wurde seit den 50er Jahren auch das koreanischen Kommunisten, die in ten im Gefängnis.
Filmwesen entwickelt. der Sowjetunion, in China bzw. im Kim Il Sung milderte sein Vorgehen
Während zahlreiche ranghohe Par- eigenen Land organisiert waren, in in den späten 60er Jahren und beließ
teiführer einer Säuberung zum Op- der Partei der Arbeit Koreas auf, wäh- es in vielen Fällen beim Machtverlust;
fer fielen, gab es mit Ausnahme des rend der Chef der einheimischen es gehörte sogar zu seinem Herr-
ZK-Mitglieds und Vize-Verteidi- kommunistischen Fraktion Pak Hon schaftssystem, Karrieren nicht gradli-
gungsministers Panajot Plaku, der Yong Kim Il Sungs Stellvertreter wur- nig verlaufen zu lassen und nach Ab-
sich 1957 nach Jugoslawien absetz- de. Die einheimischen Kommuni- stufungen in der Hierarchie politische
te , keinen Prominenten, der von sten, deren Zentrum ursprünglich im Comebacks zuzulassen (1988 kehrte
Auslandsreisen nicht zurückkehrte. Süden gelegen hatte, wurden nach der 1969 entlassene Generalstabschef
Der Asylantrag, den der Schriftstel- dem Korea-Krieg ausgeschaltet, Pak Choe Kuan in sein Amt zurück) .
ler Ismail Kadare im Oktober 1990 Hon Yong sogar wegen angeblicher Nordkorea ging einen anderen Weg
in Frankreich stellte, war sowohl Aus- Spionage im Dezember 1955 hinge- als Albanien; die darstellenden Kün-

20
○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○

Albanische Hefte 4/2004


Zeitläufe

ste haben die Literatur fast völlig ver- zusammengefasst sind. In Nordko- Führer des Weltproletariats“ verwen-
drängt. Entsprechend der zentralen rea existiert eine „Demokratische det, hatte aber im Unterschied zum
Rolle des Militärs werden Soldaten- Front für die Vereinigung des Vater- Titel Hitlers ab 1934 („Führer und
chöre besonders gepflegt. Analog landes“, in der neben der PAK die Reichskanzler“). keinen verfassungs-
zur Kulturpolitik der chinesischen Gewerkschaften, der Verband der rechtlichen Status.
Kulturrevolution, bei der einige we- Kimilsungistischen Jugend der Arbeit Es gibt nur einen Fall eines lagerüber-
nige revolutionäre Peking-Opern das Koreas, der Verband der Werktätigen greifenden Gebrauchs des Führer-
traditionelle Bühnenschaffen ersetz- der Landwirtschaft Koreas, der De- Titels, durch den ein kommunisti-
ten und bei der Medien wie Plakat- mokratische Frauenbund Koreas so- scher Staats- und Parteiführer
malerei und Bildergeschichten ohne wie zwei Parteien vertreten sind, die bewusst an einen faschistischen Re-
Nennung ihrer Autoren und Zeich- bei erst nach dem Ende der japani- gierungschef anknüpfte, nämlich
ner nicht nur gegen die traditionelle schen Besatzungszeit gegründet Rumänien. Nicolae Ceaucescu ver-
chinesische Kultur, sondern gegen wurden, nämlich eine „Sozialdemo- wendete seit den frühen 70er Jah-
die Weltkultur insgesamt ins Feld kratische Partei Koreas“ (auch: Sozia- ren den Titel conducãtor; mit dem
geführt wurde, kann von einer nord- listische Demokratische Partei Kore- Kurs der gegen die UdSSR gerichte-
koreanischen Gegenwartsliteratur as) mit rund 25.000 Mitgliedern und ten Unabhängigkeit bei gleichzeiti-
praktisch nicht mehr die Rede sein . die „Ch’ondo-Chong’u-Partei“, die gem Verbleib in den Ostblock-Struk-
In Buchhandlungen für Ausländer 1946 gegründet wurde und rund turen des Warschauer Paktes und des
werden hauptsächlich politische Bü- 15.000 Bauern organisieren soll. RGW wurde gerade dieser Titel in-
cher wie die Werke der beiden Kims Angesichts der schwindenden Be- tensiver gebraucht und bildete den
und Bildbände und sehr wenig lan- deutung der PAK ist es nicht überra- Eckpfeiler des Personenkultes, zu
deskundliche Darstellungen angebo- schend, dass diese beiden Satelliten- dem ein wissenschaftlich untermau-
ten; das einzige, was mit Belletristik parteien kein erkennbares politisches ertes populäres Geschichtsbild ge-
zu tun hat, sind moralisierende Bil- Eigengewicht haben; es gibt sogar hörte, in dem Ceauºescu als Vollen-
dergeschichten, deren Zeichenstil Doppelmitgliedschaften zwischen der des Kampfes des rumänischen
mitunter nicht zufällig an die Walt- der PAK und den Satellitenparteien Volkes und seiner Führer für natio-
Disney-Studios erinnert, die Auftrags- geben, deren Spitzenfunktionäre di- nale Unabhängigkeit propagiert
arbeiten in Nordkorea in Auftrag rekt von der PAK abgeordnet wer- wurde. In den 80er Jahren schreckte
gaben. den, z.B. der Chef der Sozialdemo- der rumänische Propagandaapparat
Die soziale Stratifikation ist in Nord- kraten Kim Young Tae, der früher lei- nicht einmal mehr vor der Tabu-
korea weit differenzierter als in den tender Funktionär der PAK war . verletzung zurück, eine ansatzweise
übrigen kommunistischen Regimes. Wie in Albanien gab es viele promi- Rehabilitierung des Diktators Ion
In den 80er Jahren wurde eine Liste nente Säuberungsopfer. In beiden Antonescu einzuleiten, was einen frü-
von nicht weniger als 51 sozialen Ländern war der Entschluss, das Land her kaum vorstellbaren Affront ge-
Gruppen veröffentlicht, die nach ih- zu verlassen (sofern man es über- gen die UdSSR bedeutete. Damit er-
rer Loyalität bzw. vermuteten Illoya- haupt konnte), mit der Gewissheit hielt der conducãtor -Titel einen ganz
lität in drei Schichten (Hauptschicht verbunden, seine Angehörigen anderen Stellenwert.
mit 12 Gruppen, unsichere Schicht scharfen Repressalien auszusetzen. Hoxha und Kim Il Sung weisen be-
mit 9 Gruppen und feindliche Abgesehen von einigen Diplomaten merkenswerte Parallelen ihrer Karrie-
Schicht mit 30 Gruppen) eingestuft war es einer der ranghöchsten Füh- re auf. Beide kamen als Führer ver-
wurden und dementsprechend für rer, der ZK-Sekretär und Theoretiker spätet und erst nach mehreren An-
eine Mitgliedschaft in der PAK und der Juche-Ideologie Hwang Jang Yop, läufen gegründeter kommunistischer
für eine Funktionärskarriere in Be- der 1997 (auf dem Höhepunkt der Parteien in Ländern mit schwachen
tracht kamen oder unter Beobach- Hungersnot) nicht zurückkehrte und industriellen Strukturen an die
tung durch den Geheimdienst zu seine Flucht mit dem Verrat Kim Jong Macht; diese Machtübernahme ver-
halten waren. Dazu gehört wie im Ils an den Idealen des Juche begrün- lief nicht durch eine proletarische
kommunistischen Albanien auch dete . Revolution oder durch Wahlen, son-
eine Sippenhaftung, die es den An- dern durch einen militärischen Sieg
gehörigen von Kollaborateuren, Re- über die Besatzungsmächte. Der
publikflüchtlingen und in Ungnade 4. Führerkult wesentliche Unterschied liegt in der
Gefallenen unmöglich macht, eine Rolle, die die Rote Armee bei diesem
berufliche oder gar politische Karriere Der „Führer“-Titel kann im Deut- Sieg spielte.
zu machen. schen nicht konnotationsfrei verwen- Für Enver Hoxha wurde spätestens
In Albanien, das auch vor 1939 kein det werden. Er war aber keineswegs seit den späten 50er Jahren neben
Parteiensystem im westlichen Ver- auf Hitler bzw. die anderen Führer den offiziellen Titeln Generaloberst,
ständnis entwickelt hatte, gab es wie faschistischer Parteien und Staaten Generalsekretär der Partei bzw. spä-
in Jugoslawien keinen Raum für die beschränkt. Die Verwendung des in- ter Erster Sekretär des Zentralkomi-
Entstehung von Satellitenparteien. In formellen Titels „vo•d“ gehörte auch tees der Partei, Vorsitzender des Mi-
der Volksrepublik China existieren zum Personenkult um Stalin und nisterrats immer häufiger das alba-
neben der Kommunistischen Partei wurde sowohl hinsichtlich seiner nische Äquivalent für Führer,
acht Satellitenparteien, die in einer Führungsrolle innerhalb der Sowjet- udhëheqës, verwendet, meist mit
politischen Konsultativkonferenz union als auch in der Formel „Der dem Epitheton i dashur (geliebt). Das

21
○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○

Albanische Hefte 4/2004


Zeitläufe

war im Albanischen konnotationsfrei Gesundheitszustand beeinträchtigt. sche Abhandlungen und Memoiren-


und griff den Führer-Titel Stalins auf, Diabetes hatte Herz und Nieren in bände - das bei Weitem umfang-
insbesondere, nachdem Albanien Mitleidenschaft gezogen und 1973 reichste Textkorpus, das überhaupt
mit der Sowjetunion offiziell gebro- zu einem schweren Herzinfarkt ge- von einem albanischen Autor exi-
chen hatte. führt; dies zwang ihn dazu, sich im- stiert, wobei die tatsächliche
Da Hoxha die PPSH faktisch seit ih- mer wieder für längere Zeit von den Autorenschaft bei vielen Texten, be-
rer Gründung bis zu seinem Tode Geschäften zurückzuziehen. 1976 sonders aus seinem letzten Le-
1985 leitete, hatte er für seine Partei konnte er nur Anfang und Schluss bensabschnitt, nicht zu klären ist; es
und seinen Staat einen Stellenwert, seines Parteitagsberichtes persönlich ist vielmehr davon auszugehen, dass
der selbst den von Tito übertrifft und verlesen; der größte Teil wurde den das Institut für Marxistisch-Leninisti-
allenfalls in Mao Zedong, Fidel Delegierten vom Band vorgespielt. sche Studien unter Leitung seiner
Castro oder eben Kim II Sung Paral- Spätestens seit dem Sommer 1982 Frau mehr als nur die formale Redak-
lelen findet. Das muss nicht bedeu- war er offenbar nicht mehr in der tion besorgt hat.
ten, dass seine Stellung immer un- Lage, die Geschäfte zu führen; selbst Dieses Schaffen überlagerte nicht nur
angefochten war oder dass er zu je- die physische Anwesenheit bei offi- die kritische Rezeption marxistischer
dem Zeitpunkt die Fäden in der ziellen Anlässen überforderte ihn. Zu und leninistischer Literatur, sondern
Hand hatte. Erst 1943 wurde er offi- diesem Zeitpunkt war aber die Nach- auch jede kritische, quellen-
ziell Generalsekretär. 1944-48 deu- folgefrage bereits (durch den Tod orientierte Geschichtsschreibung.
tete alles auf seinen Sturz durch die Kapos und die Beseitigung der Grup- Das galt nicht nur für die Kriegs- und
projugoslawische Fraktion um Koçi pe um Shehu) in seinem Sinne gere- Nachkriegszeit: Seit Hoxha den
Xoxe hin. Der XX. Parteitag der gelt. „Haxhi-Qamil-Aufstand“, eine Revol-
KPdSU hatte auch Auswirkungen in Hoxha hatte im Krieg Charisma ge- te mittelalbanischer muslimischer
die PPSH hinein; eine Kreis- wonnen, das auf Kosten anderer Bauern gegen den von den Groß-
parteikonferenz in Tirana am 14.- Partisanenführer propagandistisch mächten eingesetzten deutschen
16.4.1956 forderte Konsequenzen immer mehr aufgewertet wurde. Er Fürsten Wilhelm, von 1914 zur pa-
auch für Albanien, die Verbreitung brauchte nach 1944 lange, um aus triotischen und sozialrevolutionären
der sowjetischen Parteitags- dem Schatten der großen Vorbilder Bewegung erklärt hatte, konnte kein
dokumente, die Rehabilitierung der herauszutreten (in der Nachkriegs- Historiker ihn mehr als pro-osma-
Säuberungsopfer Xoxe, Tuk Jakova zeit war die optische Imitation Titos nisch-islamische, von Esat Pasha
und Bedri Spahiu, eine Annäherung unverkennbar). Umso gründlicher Toptani inspirierte Revolte darstellen,
an Jugoslawien und ein Ende des wurde er zum Schiedsrichter aller die der ersten Unabhängigkeit einen
Hoxha-Kultes. Erst das persönliche nationalen und internationalen Be- entscheidenden Schlag versetzt hat-
Eingreifen Hoxhas und die Denun- lange: te. Es wurde üblich, nahezu jedem
ziation der Kritiker als Agenten Ju- Seit 1968 erschien die Werkausgabe, wissenschaftlichen Werk als „Leitmo-
goslawiens brachte die Konferenz auf die 1990 mit Band 71 (mit Texten tiv“ ein Hoxha-Zitat voranzustellen
die Linie des ZK. von 1979) abgebrochen wurde. Sie und die Bibliographie in mehrere
Seit Anfang der 70er Jahren bis zu wird ergänzt durch Tagebücher, Teile zu gliedern; der erste Teil wa-
seinem Tode wurde seine Position Briefwechsel, thematisch zusammen- ren die Klassiker des Marxismus-Le-
permanent durch seinen schlechten gestellte Textsammlungen, theoreti- ninismus, der zweite die Schriften

22
○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○

Albanische Hefte 4/2004


Zeitläufe

Hoxhas (mitunter wurden sogar bei- Hoxha erstmals offen zog, als er ihn vierten Titel „Großer Führer“
de zusammengezogen), dann erst als den „größten Mann, den die al- (uidaehan suryong) . Bereits 1980
kamen Quellen und Sekundärlitera- banische Erde bis heute hervorge- wurde sein Sohn Kim Jong Il auf dem
tur. bracht hat“, bezeichnete , ihn also VI. Parteitag der PAK als Nachfolger
Hoxha manipulierte aber auch sei- über den Nationalhelden designiert und mit dem Titel „Ge-
ne eigenen Darstellungen; in der er- Skanderbeg stellte. liebter Führer“ (chinaehanun chidoja)
sten Auflage seiner Memoiren über Der Kult um Hoxha verstieg sich nie ausgestattet. Unübersehbar nivelliert
die Parteigründung wird Shehu zu den bizarren Ausmaßen der Hul- die deutsche Übersetzung „Führer“
noch positiv gewürdigt, in späteren digungen an Mao, Ceauºescu oder zwei völlig verschiedene koreanische
Auflagen ignoriert. Gleiches gilt für Kim Il Sung. In der seinem Tode fol- Wörter.
die Werkausgabe: Da sie erst in der genden Phase diente er seinen Er- Der Personenkult um Kim Il Sung
Phase des Bündnisses mit China ein- ben als Legitimationsstifter; bis zum eskalierte nach dem XX. Parteitag der
setzt, sind die Texte bis 1948 von X. Parteitag, auf dem sich die PPSH KPdSU, als sich die meisten anderen
projugoslawischen Äußerungen fast in die Sozialistische Partei Albanien stalinistischen und poststalinistischen
völlig gesäubert worden; die umkonstituierte und über dem noch Systeme von ihm distanzierten. Die
prosowjetischen blieben nur erhal- ein Porträt Hoxhas prangte, wurde gesamte Propaganda und Ge-
ten, wenn es um die UdSSR Stalins bei keiner Gelegenheit versäumt, auf schichtsschreibung wurde auf ihn hin
ging oder wenn demonstriert wer- ihn Bezug zu nehmen. Die Errich- ausgerichtet; sowohl im Befreiungs-
den sollte, dass es nicht Albanien tung von drei überlebensgroßen Sta- krieg als auch nach 1945 wurde er
war, das die Brücken abgebrochen tuen in Tirana, Korça und Gjirokastra persönlich als Vater aller Erfolge und
hatte. In den Bänden, die ab 1978 sowie der Bau des hochmodernen Siege in den Himmel gehoben; Miss-
erschienen, wurden Huldigungen an und teuren „Enver-Hoxha-National- erfolge, Teilerfolge und Niederlagen
Mao Zedong gestrichen. museums“ symbolisierten die Konti- (besonders das für einen furchtba-
Der Hoxha-Kult schlug sich optisch nuität; der Denkmalssturz am ren Preis erkaufte Unentschieden im
in den allgegenwärtigen Spruch- 20.2.1991 wurde folgerichtig Sinn- Koreakrieg) wurden in Triumphe von
bändern und Plakaten mit Zitaten bild des Umbruchs, der mit der weltgeschichtlichen Dimensionen
oder Hochrufen auf ihn nieder, in Umbestattung Hoxhas und anderer umgemünzt. Die persönliche Inbe-
Parolen, die mit hellen Steinen auf Parteiführer vom Heldenfriedhof in sitznahme jedes einzelnen Nordko-
Berghängen meilenweit sichtbar Tirana am 2. /3.5.1992 vorerst en- reaners durch Kim Il Sung wird au-
waren (wie der das zentralistische dete. Sehr statisch wurde sein Erbe genfällig durch die Pflicht jedes Bür-
unitet-Konzept verkörpernde Slo- dabei vom „konservativen“ Lager gers (außer Kindern), eine Ansteck-
gan: Popull - Parti – Enver (Volk – um seine Witwe interpretiert, wäh- nadel mit seinem Bild an der Klei-
Partei – Enver), in den Feiern und rend der Flügel um Alia 1989 zu ei- dung zu tragen. Wie in Albanien
Arbeitsappellen zu seinem Geburts- ner Politik systemimmanenter Refor- wurde sein Geburtstag zum Anlass
tag am 16. Oktober, (Dita e Enverit men überging. Obwohl dabei bis für Mobilisierungskampagnen ge-
– Enver-Tag), in Bildbänden zu je- Ende 1990 sämtliche Essentials von nommen, wie überhaupt in beiden
dem „runden“ Geburtstag, in Hoxhas Politik geopfert wurden, Ländern der ideelle Stimulus den
Pseudofolkloristik, in zahllosen, viel- wurde dies immer noch als Kon- materiellen Leistungsansatz ver-
fach prämierten, Gemälden und tinuität zu Hoxhas dynamischer Po- drängte; dabei ging Albanien offen-
Skulpturen, im Vorschul- und Schul- litik interpretiert; in diesem Sinne bar noch einen Schritt weiter bei der
unterricht. hatte Alia in einem 1988 erschiene- Angleichung der Einkommen. Das
Dabei wurde anderswo erprobte nen Buch das Bild eines beständig gesamte Land wurde trotz
Propagandatopik übernommen: um Verbesserungen und Reformen, Ressourcenknappheit mit Denkmä-
Hoxha ließ sich oft mit einer Schirm- um Überzeugung und Ausgleich lern, Propagandatafeln, in Stein und
mütze, dem Attribut des Proletari- bemühten Staatsmannes gezeichnet. in Felswände (wie aus buddhisti-
ers und Lenins, abbilden. In Stalins Die Mystifikation, mit denen Kim Il scher Zeit) gehauenen Zitaten, Ge-
Tradition hatte er sich mit dem öf- Sung und Kim Jong Il ihre eigenen denkstätten an seine Besuche (auf
fentlichen Schwur, an dessen Weg Lebensläufe umgaben, macht es au- die ein eigens kreiertes Verkehrszei-
festzuhalten, gestellt - so wie es Sta- ßerordentlich schwer, Beweisbares chen hinweist) und Prunkbauten,
lin nach Lenins Tod getan hatte . Die von Mythen und Gegenmythen ih- die seinen Namen tragen, dekoriert.
festen Bestandteile des Stalin-Kults rer Gegner zu unterscheiden. Das Eine Verehrung, ja Anbetung in gott-
kopierte auch Hoxha: das Bild des gipfelt im Zweifel daran, ob Kim Il ähnlicher Form krönte diesen Kult,
einsamen, in später Nacht noch er- Sung tatsächlich mit dem gleichna- wobei die Vorstellung von Göttern
leuchteten Arbeitszimmers und das migen Partisanenführer identisch ist in dem von nicht theistischen Reli-
Prestige des persönlich allem Kult oder ob die Sowjetunion nach der gionen und Weltanschauungen ge-
und allen Privilegien abgeneigten Vertreibung der Japaner einfach ei- prägten Korea nicht mit der im mo-
sparsamen Landesvaters. nen jungen koreanischen Sowjet- notheistisch beeinflussten Westen
Wenn die Geschichte nicht nach ei- major namens Kim Sung Cho als den identisch ist.
nem Wellenmodell verlief, sondern angeblichen Partisanengeneral Kim Der frühere Präsidentenpalast wur-
in ständig aufsteigender Linie, ergab Il Sung präsentiert habe. de in ein höchst aufwändiges Mau-
sich daraus eine Konsequenz, die Er verwendete erst seit Ende der 60er soleum für Kim Il Sung verwandelt,
Ramiz Alia in seiner Gedenkrede für Jahre den bis dahin für Stalin reser- in dem seine einbalsamierte Leiche

23
○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○

Albanische Hefte 4/2004


Zeitläufe

nach dem Vorbild Lenins, Stalins und Damit verbinden sich drei Botschaf- Revolutionen (die ideologische, die
Maos aufgebahrt ist. ten: technologische und die kulturelle)
Die bewusste Emanzipation des vor allem gegen der Arbeiterklasse
nordkoreanischen Sozialismus von - „Unser Land ist nicht isoliert, entfremdete „Bürokraten“ durchset-
allen bisherigen Marxismen- wennseine Führer Geschenke aus zen sollte .
Leninismen drückte sich auch in der nahezu jedem Land bekommen.“ Nach dem Tod seines Vaters ließ Kim
Einführung einer neuen parallelen - „Unsere Führer sind keine Despo- Jong Il die Kontinuität bis hin zur
Zeitrechnung nach Kim Il Sungs Tod ten, sondern international geschätz- Identität betonen; in allen Gebäu-
aus. Parallel zur international übli- te Staatsmänner, die mit Geschen- den und öffentlichen Räumen und
chen AD-Jahreszählung werden ken von Regierungen, Unterneh- wohl auch in den Wohnungen hän-
Jahresangaben mit der Angabe Juche men, Institutionen und Einzelperso- gen gleich große Bilder beider ne-
mit einer Zählung ab 1912 = Juche nen geehrt werden.“ beneinander.
1 versehen (2004 ist Juche 93), also Die ihm zugeschriebene Omni-
dem Geburtsjahr Kim Il Sungs; nicht - „Unser Land ist ein so wichtiger kompetenz wird mit Wunderzeichen
die Entwicklung oder Umsetzung Faktor, dass ihm von allüberall verbunden: wenn Kim Jong Il eine
dieser Philosophie, sondern die Ge- Tributgaben gezollt werden.“ Armeeeinheit besucht, überblickt er
burt ihres Begründers markiert also Terrain und Lage besser als alle an-
die neue Zeitrechnung. Eine ver- Im öffentlichen Raum sind die bil- deren und bei seinem Eintreffen ver-
gleichbare doppelte Zeitrechnung denden Künste in erster Linie in den flüchtigen sich die dichtesten Nebel.
hatte zuletzt der italienische Faschis- Dienst des Personenkults gestellt, Anders als bei seinem Vater ist die
mus eingeführt, der parallel zur AD- wovon kaum zählbare Denkmäler Diskrepanz zwischen Kult und Er-
Jahreszählung ab seiner Machtüber- Kim Il Sungs und großflächige scheinungsbild frappant: Kim Jong
nahme 1922 zählte. Wandgemälde dominieren, die Kim Il hält nur selten öffentliche Anspra-
Anders als in Albanien ist das Herr- Il Sung allein oder mit Kim Jong Il chen, die auch nicht ausgestrahlt
schaftssystem Nordkoreas nicht in den immer gleichen Situationen werden; der Verdacht einer Sprach-
durch ein Geflecht mächtiger Fami- als gütige Landesväter, als Partisa- behinderung ist von seinen Ge-
lien bestimmt, sondern es ist dyna- nenführer, bei der Anleitung von sprächspartnern allerdings widerlegt
stisch. Die „royal family“ wurde mit Wirtschaftsbetrieben oder Militär- worden; sein uncharismatisches Aus-
einer legendären Tradition ausgestat- einheiten oder in einer Art Mars- sehen wird - anders als früher - meist
tet, indem allen möglichen Vorfah- landschaft zeigen. durch unvorteilhafte Kleidung unter-
ren bedeutende patriotische Leistun- Um Kim Jong Il wurden mindestens strichen . Es ist davon auszugehen,
gen angedichtet wurden ; so soll ein genau so viele Legenden gestrickt dass er sich damit vom Erschei-
Urgroßvater Kim Il Sungs 1869 das wie um seinen Vater. Es gilt aufgrund nungsbild seines Vaters absetzen
amerikanische Schiff „General der historischen Abläufe als kaum will, der im Alter als jovialer, fülli-
Sherman“ im Taedong versenkt ha- wahrscheinlich, dass er tatsächlich ger, breit lächelnder Landesvater mit
ben. Es spricht einiges dafür, dass der am 16. Februar 1942 am „Heiligen Hornbrille und gut sitzenden Anzü-
offiziell 62jährige Kim Jong Il einen Berg der Revolution“ Paekdu-san gen dargestellt wurde, und den mi-
seiner Söhne, die er aus verschiede- geboren wurde; einiges spricht da- litärischen Charakter seiner Führung
nen Verbindungen hat, für die Nach- für, dass er bereits ein Jahr früher in unterstreichen will.
folge vorgesehen hat, nicht klar ist, einem sowjetischen Militärlager in Das Genre des Films genießt die per-
welchen. Die Verwandtschaft mit Chabarovsk geboren wurde. Den- sönliche Förderung Kim Jong Ils, der
Kim Il Sung bedeutet keine Garantie noch sind Bilder seines angeblichen auch selbst Regie bei vielen Filmen
auf eine Machtposition im inneren Geburtshauses am Paekdu-san über- geführt haben soll. Gesicherter ist
Zirkel. all zu sehen. Bei seiner Geburt wur- hingegen, dass er die Entführung
Der Personenkult ist in der 1998 den angeblich Zeichen am Himmel südkoreanischer und ausländischer
weitgehend novellierten Verfassung gesehen, die offenbar dem Stern Schauspieler in Auftrag gegeben
verankert, deren Präambel eine von Bethlehem nachempfunden hat, um die Qualität des nordkorea-
Eloge auf den zum „ewigen Präsi- wurden . Der Knabe soll sich schon nischen Filmschaffens zu erhöhen.
denten“ erklärten Kim Il Sung ist . seit frühester Jugend durch ein ge- (Der Führer, in dem sich das Juche-
Der Führerkult wirkt nicht nur nach radezu übermenschliches Ausmaß Prinzip verwirklicht, weist interessan-
innen; auch Ausländer werden auf- an Klugheit, Fleiß und Tapferkeit te Parallelen zu der Übermenschen-
gefordert, sich vor der riesigen Sta- ausgezeichnet haben. Tatsächlich Theorie („Operierende Thetanen“)
tue Kim Il Sungs im Zentrum von gab es erst 1973 die ersten Anzei- des Begründers der Scientology-Sek-
Pyongyang zu verbeugen und einen chen für eine dynastische Erbfolge, te, Lafayette Ronald Hubbard, auf,
Blumenstrauß niederzulegen; auch als Kim Jong Il in hohe Parteiämter dessen Eklektizismus sich unter an-
gehört das Internationale Freund- berufen wurde und die Titel „Gelieb- derem auch beim Buddhismus und
schaftsmuseum in Myohyang zum ter (oder: Respektierter) Führer“ und anderen östlichen Philosophien be-
Pflichtprogramm, in dem nach offi- „Zentrum der Partei“ führte. Außer- dient hat .)
ziellen Angaben rund 300.000 offi- dem leitete er die „Bewegung der
zielle und individuelle Geschenke an Teams für die drei Revolutionen“,
Kim Il Sung, seine Frau und Kim Jong eine Art Rote Garden, die die in Art. Fortsetzung des Artikels in Ausgabe
Il aus dem Ausland gezeigt werden. 9 der Verfassung verankerten drei 1-2005 der Albanischen Hefte

24
○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○

Albanische Hefte 4/2004


Zeitläufe

(keine Informationen erhältlich)


Albanische Studenten (Nexhmedin) Vrioni (1901 Berat -
???, keine weiteren Informationen

in Graz erhältlich) (Kolë)


(24.12.1900 Shkodra – 3.10.1936
Mirdita

Prossomato, studierte in Graz Phi-


losophie und Jura, literarische Ver-
suche unter dem Pseudonym
Helenau, Mitherausgeber einer
Festschrift zum 25. Todestag von
Naim Frashëri, ab 1926 im Justiz-
ministerium, stirbt an einer
Lungenkrankheit) Mihal Zallari
(1894 Frashër – 17.3.1976 Tirana,
studierte 1918-24 in Graz Politik-
wissenschaft, ab 1925 Lehrer in
Gjirokastra und Tirana, 1943 Prä-
sident der „Nationalversamm-
lung“ während der deutschen Be-
satzung, deshalb bis 1962 inhaf-
tiert, danach Übersetzer) Teofik
Bekteshi (gebeugt stehend) (1905
Shkodra -1965, besuchte Gymna-
sien in Wien und Graz, studierte
Wi r t s c h a f t s w i s s e n s c h a f t e n i n
Straßburg, Kommunalpolitiker in
Shkodra und Elbasan, dort Bürger-
Dieses Foto ist ein seltenes Doku- Beschriftung sind von links nach meister und während der italieni-
ment der Präsenz albanischer Stu- rechts zu erkennen: Asim schen Besatzung Mitglied des
denten im Österreich der Abdurrahmani (links sitzend) Staatsrates, 1946 wegen opposi-
Zwischenkriegszeit. Da Albanien (1905 Shkodra – 1945) (studierte tioneller Äußerungen verhaftet
keine eigenen Hochschulen besaß, Chemie in Graz und München, und für ca. 10 Jahre inhaftiert und
studierten die Albaner aus der Apotheker, Repräsentant der Bay- interniert) Rrok Kolaj (6.12.1898
Oberschicht, häufig mit er-Werke in Albanien, Pharmazie- Shkodra – 14.6.1950 Tirana, be-
Regierungsstipendien, im Ausland. Großhändler, 1944 verhaftet, 1945 suchte das Gymnasium und die
Orientierten sich die Muslime vor erschossen) (Gjon) Temali (ste- Universität Graz, studierte Jura, lei-
der Unabhängigkeit in erster Linie hend) (1903 Shkodra – 1951 Tira- tete dort die Studentenzeitschrift
nach Konstantinopel, gingen sie na, studierte in Wien Landwirt- „Minerva“, 1925 Promotion, da-
später nach Italien, nach Frank- schaft und in Wien Militärwesen, nach in Albanien Richter, 1933
reich (dort studierte auch Enver 1928-34 in der Präfektur- Rechtsanwalt, während der deut-
Hoxha) oder in den deutschspra- verwaltung in Shkodra,, 1934-38 schen Besatzung Justizminister,
chigen Raum. Besonders die öster- studierte er in Florenz Pharmazie, 1944 verhaftet, 1945 zu 15 Jahren
reichischen Hochschulen zogen 1938-51 in Krankenhaus Tirana, Gefängnis verurteilt, 1950 aus
sehr viele junge Albaner an. Die bei einer Säuberung nach einem Gesundheitsgründen frei gelassen,
Katholiken hatten schon vor 1912 Sprengstoffanschlag auf die sowje- aber kurz darauf an TBC gestor-
nur vor der Wahl: Italien oder tische Botschaft erschossen Hajro ben) Krist Maloki (stehend)
Österreich, gestanden. In seiner Xhunga (8.12.1905 Ballaban bei (8.4.1900 Prizren – 24.11.1972
Studie “Studentët shqiptarë të Përmet – 6.12.1991 Tirana, stu- Rom, studierte 1921-29 Philoso-
Austrisë dhe veprimtaria e tyre“ dierte 1927-33 Geodäsie in Graz, phie und Musik, dann bis 1934
(Die albanischen Studenten in wurde bereits während des Studi- Jura in Graz, zahlreiche literarische
Österreich und ihre Tätigkeit), Ti- ums zur Planung von Bauprojek- und musikalische Veröffentlichun-
rana 2000, trug Uran Asllani bio- ten in Albanien herangezogen, gen, besonders in Zeitschriften;
graphische Angaben zu über 400 1933-39 Lehrer an der damals ge- seine Schriften über die Notwen-
Albanern zusammen, die später in rade verstaatlichten US-amerikani- digkeit einer Orientierung zur
Ve r waltung, Armee, Medizin, schen Berufsschule in Tirana, westlichen Kultur werden derzeit
Kunst und Kultur, Wirtschaft und 1939-44 an der Technischen Schu- wieder entdeckt; 1940-66 Profes-
Klerus. Dieses Foto, das wahr- le in Korça, nach der Befreiung sor in Graz)
scheinlich anlässlich der Gründung kurzzeitig als Ingenieur tätig, ge-
des Studentenvereins „Albania“ riet dann in politische Verfolgungs-
am 30.4.1924 aufgenommen wur- wellen, wurde zeitweilig verhaftet,
de, trägt den Stempel eines Gra- 1958-68 im Bauministerium tätig)
zer Ateliers. Gemäß der umseitigen Esat Bushati (gebeugt stehend) Michael Schmidt-Neke

○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○
25
Albanische Hefte 4/2004
Bücherreport

Neuerscheinungen Edgar Hösch, chend wird bei den anderen Staat


bildenden Völkern verfahren. Ande-
Karl Nehring, re widmen sich Regionen, so gleich
In dieser Rubrik sollen Veröffentlichun-
Holm Sundhaussen hinter einander „Banat“, „Banija“,
gen angezeigt werden, für die keine
ausführliche Besprechung im (Hrsg.): „Baranya“ und „Batschka“ sowie
Rezensionsteil vorgesehen ist - Bücher Lexikon zur Geschichte natürlich „Kosovo“ und „Kosovo
ebenso wie interessante Zeitschriften- Polje“. Minderheiten nehmen einen
Südosteuropas. breiten Raum ein („Armenier“,
artikel, die sich mit Albanien oder al- Böhlau und UTB. Wien, Köln,
banischen Themen befassen. Um „Istrorumänen“, „Aromunen“,
Weimar 2004. 770 S. ISBN 3-
„Meglenorumänen“,
Missverständnisse zu vermeiden: 8252-8270-8 (Paperback) 34,90 €
Wenn eine Veröffentlichung angezeigt „Sarakatsanen“, „Roma“, „Székler“,
ISBN 3-205-77193-1 (Hardcover)
wird, bedeutet das weder eine Emp- auch längst untergegangene
fehlung noch, dass die Redaktion sich Ethnien wie die „Jassen“);
mit dem Inhalt identifiziert. Für Hin- unverständlicherweise wird auf die
weise unserer Leser auf weitere Veröf- politisch relevante Vielfalt der „Zi-
fentlichungen wären wir dankbar. geuner“, von denen sich viele eben
nicht als Roma verstehen (Ashkali,
sog. Ägypter u.a.) nicht eingegan-
Melanie Friend: gen. Sozio-ökonomische Kategori-
No Place Like Home. Echoes en („Adel“, „Arbeiter“, „Blutrache“
from Kosovo. (nicht: Gewohnheitsrecht), „Bürger-
San Francisco 2001. Kart. 148 S. tum“, „Dorf/Dorfgemeinschaft“,
ISBN 1-57344-119-8 (Statements „Komplexe Familienformen“ – ein
von Betroffenen mit Fotos) US-$ schwer aufzufindender Begriff;
39,95 „Großfamilie“ wäre nicht die reine
Lehre, aber benutzerfreundlicher
Fergus Greer: gewesen -, die verschiedenen Wäh-
Kosovo. Irish Guards Battle Das Münchner Südost-Institut, des- rungseinheiten) und politische
Group in the Balkans sen Zukunft heute weniger gesichert Strukturen („Diktaturen“, „Faschis-
April – June 1999. ist denn je, hatte 1976-81 ein mus“ sowie als eigene Begriffe „Ei-
Los Angeles 2001. Paperback m. OU vierbändiges „Biographisches Lexi- serne Garde“, „Pfeilkreuzler“ und
128 S. ISBN 0-9708277-0-9 (Foto- kon zur Geschichte Südosteuropas“ „Ustase“, „Parteien“ (länder-
reportage des “Officially Accredited mit umfangreichen Essays über die spezifisch), „Großwesir“, Gewerk-
War Artist, Ministry of Defence”) wichtigsten Persönlichkeiten der schaften“, „Esnaf“ – gemeint sind
Geschichte dieses Raumes vom Gilden oder Zünfte; wie das und die
Independent International Frühmittelalter bis zur Zeitgeschich- anderen Begriffe aus dem osmani-
Commission on Kosovo (Hrsg.): te herausgebracht; dabei wird im schen Verwaltungssystems jemand
Kosovo Report: Conflict – Arbeitsbegriff des SOI Südosteuro- finden soll, der mit der Materie
International Response – Lessons pa nicht mit der Balkanhalbinsel nicht bereits bestens vertraut ist,
Learned. bleibt das Geheimnis der Herausge-
gleichgesetzt, sondern schließt die
Oxford 2000. Paperback 373 S. Slowakei, Ungarn, Moldawien, Zy- ber! – und die verschiedenen Dy-
ISBN 0-19-924309-3 pern und die Türkei sowie die mul- nastien) bilden das Gerüst dieses
tinationalen Großreiche Osmani- Handbuches. Religion hat nirgends
Otamr Jenner: Berichte vom sches Reich und Österreich(-Ungarn) in Europa so viel mit Politik zu tun
Ende der Welt. Von Bagdad zum mit ein. Im Umfang von einem Band wie in Südosteuropa; dieser Kom-
Prenzlauer Berg. erschien jetzt ein Lexikon mit rund plex wird besonders intensiv behan-
Berlin 1995. Paperback 203 S. ISBN 550 historischen Sachbegriffen, die delt („Aleviten“, „Bektaschi“, „Is-
3-86163-068-0. DM 25,80 (S. 33- von über 60 deutschsprachigen Spe- lam“, „Hesychasmus“, „Katholizis-
46: Familienfehde. Kosovo – Febru- zialisten unter der Redaktion von mus“, „Mönchtum (orthodoxes)“,
ar 1993) Konrad Clewing in Form kurzer Es- „Orthodoxie“, „Synkretismus“
says von 0,5-4 Seiten mit kurzen – u.a.), aber der Begriff „Juden“ bzw.
Kia Vahland: z.T. überholten - Literaturangaben „Judentum“ fehlt sowohl als religiö-
Ich-Erzähler der neuen Zeit, erarbeitet wurden. Viele davon sind se wie auch als ethnische Katego-
in: art – Das Kunstmagazin. landesspezifisch; so beschreibt Pe- rie; stattdessen findet sich
Nr. 1/2005, ter Bartl die Entwicklung der Alba- „Holocaust“. Nur gelegentlich wird
S. 20-33. € 7,80 (junge Künstler ner bis 1912 unter dem Lemma „Al- ein Ausflug in die Ethnographie un-
aus Serbien und Albanien) baner“, die des Staates Albanien seit ternommen; warum dann aber der
1912 unter „Albanien“; entspre- Vampir-Mythos unter „Dracula“

26
○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○

Albanische Hefte 4/2004


Bücherreport

behandelt wird, ist nicht plausibel.


Manches ist zu spezialistisch; ein ei-
genes Stichwort gilt dem „Syntag-
Literatur aus
ma des Matthaios Blastares“ (ein by-
zantinisches kirchenrechtliches
Handbuch aus dem 14. Jh.). Natür-
lich ist es in dieser gedrängten Form
nicht immer möglich, Forschungs-
kontroversen breit darzustellen.
Etwa die seit 80 Jahren geführte Dis-
kussion um einen generischen
Faschismusbegriff unter besonderer
Berücksichtigung der Balkan-
faschismen auf zwei Seiten zu resü- & über
mieren, wie Armin Heinen, Autor Albanien
der maßgeblichen Studie über die
rumänische „Eiserne Garde“, es un-
ternimmt, kann nur skizzenhaft blei-
ben. Die Albanien-spezifischen Bei-
träge stammen fast durchweg aus
der Feder des Münchner Emeritus
Peter Bartl, was hohe Qualität ga-
rantiert. Leider haben die Autoren
vieler übergreifender Artikel wie so
häufig Albanien als quantité
négligeable angesehen und nicht
systematisch mit berücksichtigt,
während Ungarn zu den betreffen-
den Stichworten oft einen gesonder-
ten Eintrag erhalten hat. Das bleibt Bestellen Sie Ihre
wohl Albaniens ewiges Schicksal! Albanien-Bücher beim:
Die bisweilen eigenwilligen
Lemmata wären leichter zu nutzen, Literaturvertrieb der DAFG
wenn man die Mühen und Kosten Postfach 10 05 65
eines Registers nicht gescheut hät- 44705 Bochum
te, das auch bei einem Sachlexikon Tel: 0234 - 30 86 86
mit umfangreichen Artikeln nützlich Fax: 0234 / 30 85 05
ist. Fehler sind bei einem solchen e-mail: litvertrieb@albanien-dafg
Band noch weniger vermeidbar als
bei einer Monographie (S. 209: Gerne schicken wir Ihnen folgende Literaturlisten zu:
Euro-Einführung in Griechenland
❏ Gesamtverzeichnis
zum 1.1.2001; S. 576: „Rippentrop-
Molotov-Pakt“). Wer sich für die
❏ Aktuelle Information/ Zeitgeschehen
Geschichte oder die Gegenwart ❏ Belletristik
Südosteuropas interessiert, wird ❏ Kultur & Geschichte
trotz der Fülle an Büchern an die- ❏ Sprachlehrbücher/
sem Lexikon nicht vorbei kommen. Wörterbücher
Zumindest die Paperback-Ausgabe ❏ Allgem. Landeskunde/Reisen
ist mit knapp 40 € noch für ein brei- ❏ Bildbände
teres Publikum erschwinglich, was ❏ Antiquariatsliste
diesem Band eine größere Verbrei-
tung sichern wird, als das Biogra-
Oder gleich online
phische Lexikon erreichen konnte. bestellen:
Riskieren Sie doch mal einen Blick auf unseren
Büchershop im Internet:
www.dafg-litvertrieb.de
Michael Schmidt-Neke

27
○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○

Albanische Hefte 4/2004


Blickpunkt

Heuneburg in Hundersingen a. d.
Sonderausstellung: Donau werden eine Vielzahl dieser
antiken Objekte, die die bedeuten-
Archäologische Schätze aus Albanien: de Phase der illyrischen Ethnogenese
im 1. Jahrtausend v. Chr. beleuch-
ten, erstmals in Deutschland präsen-
DIE ILLYRER tiert.

Europas vergessenes Volk Museum Quintana Künzing


Osterhofener Str. 2
zwischen Griechen und Kelten 94550 Künzing (Lkr. Deggendorf)
Tel.: 08549/9731-12
Geöffnet täglich außer Montag
vom 3.3. – 12.6. 2005 Oktober - April 10.00 - 16.00 Uhr
Mai - September 10.00 - 17.00 Uhr
im Museum Quintana in Künzing Weitere Informationen unter:
www.museum-quintana.de

Albanien ist trotz der größer wer- der Keramik nachvollziehen. Der
...................................
denden Europäischen Union heute Handelskontakt mit den Griechen
noch immer „Europas vergessenes führte zu einem beachtlichen Wohl-
„European Economic
Land“. Doch ist es als altes Kultur- stand der sozialen Führungsschicht Studies“ in Tirana
land eng mit den Entwicklungen der Illyrer, der sich in allen Fundstük-
verbunden, die das benachbarte ken niederschlägt. nach dem Vorbild der
Griechenland zur Europa prägenden Universität Bamberg
Hochkultur aufsteigen ließen. Alba- Einer der Höhepunkte der Ausstel-
nien ist seit dem 2. Jahrtausend v. lung ist die Präsentation des mit Seit dem 10. Dezember 2004 stu-
Chr. das zentrale Gebiet des überaus reichen Grabbeigaben aus- dieren an der Universität Tirana 37
illyrischen Volkes, das neben Grie- gestatteten Fürstengrabes von Studenten im Rahmen des Master-
chen und Kelten in der europäischen Belsh. Als Herrscher über eine befe- studiengangs „European Economic
Eisenzeit zu den bedeutendsten Völ- stigte Bergstadt an der Haupt- Studies (EES)“, der nach dem Vor-
kern zählte. Die Illyrer waren zwar handelroute, die von der Adria ins bild der Universität Bamberg orga-
namentlich durch antike Schriftstel- nördliche Griechenland führte, nisiert ist. Vorausgegeangen war
ler bekannt, wurden jedoch oft konnte er im 4. Jh. v. Chr. beträcht- rund ein Jahr der Umsetzung der
falsch lokalisiert und interpretiert. lichen Reichtum erwerben. In sei- beschlossenen Lehrkonzepte, insbe-
Die Ausstellung stellt 1000 Jahre nem an prominenten Platz gelege- sondere der Vorbereitung der Kurs-
Kultur der Illyrer in einer bemerkens- nen Grab fanden sich etwa 70 verantwortlichen auf die verschiede-
werten Schau dar. Die Entwicklun- prunkvolle Fundstücke: Keramik- nen Module des albanischen EES-
gen in diesem Zeitraum – der spä- und Bronzegefäße, Waffen und Masterprogramms. Das bis zum
ten Bronze- und Eisenzeit - zeigen Schmuck. Herbst 2006 angelegte Programm
die nachhaltige Veränderung der wird durch Dozenten und Dozenten-
Gesellschaftsstruktur und politischen Die Sonderausstellung mit archäo- fortbildung seitens der Universität
Organisation der einzelnen Stämme logischen Fundstücken aus der Re- Bamberg begleitet.
dieses Volkes bis es im 4. Jh. v. Chr. publik Albanien wurde in Zusam- Ein weiteres Ziel des Programms
zu einer staatlichen Gemeinschaft menarbeit mit der Akademie der besteht darin, die „Economics
verschmilzt. Wissenschaften in Albanien, dem Faculty“ in Tirana zu einem „regio-
Institut für Ur- und Frühgeschichte nalen Kompetenzzentrum“ für den
Das Archäologische Museum Tirana Wien und dem Niederösterreichi- albanischsprachigen Raum auszu-
hat seine Vitrinen geöffnet: Über schen Landesmuseum Asparn a.d. bauen, das Lehrmodule für die wirt-
300 originale Fundobjekte, die erst- Zaya erarbeitet. Die Präsentation der schaftswissenschaftliche Aus-
mals in Deutschland gezeigt wer- Ausstellung im Museum Quintana bildungsgänge u.a. an den Univer-
den, geben Einblick in das illyrische – Archäologie in Künzing und den sitäten in Vlora, Elbasan, Prishtina
Handwerk der Eisenzeit. Die reiche Keltenmuseen Heuneburg wird von und Tetovo entwickelt sowie Maß-
Vielfalt und hohe Qualität der Ex- der Europäischen Union in der nahmen zur Fortbildung der Dozen-
ponate zeugt von der Kultur eines Gemeinschaftsinitiative Leader+ im ten organisiert. Darüber hinaus wird
Volkes, das zwischen Griechen und Projekt „Transnationales Museums- die Universität Tirana dabei unter-
Kelten siedelte und durch enge Kon- netzwerk“ gefördert. Mit ihrem stützt, alle bisherigen Diplom-
takte auch Einflüsse dieser Kulturen Standorten Museum Quintana in studiengänge an dieser Fakultät auf
aufnahm. Diese Beeinflussung lässt Künzing und nachfolgend (1.7. – das zweistufige Bachelor/Master-
sich beispielhaft an der Entwicklung 1.11.2005) den Keltenmuseen system umzustellen.

28
○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○

Albanische Hefte 4/2004


Aus der DAFG

Werden auch Sie Mitglied in der DAFG!


DAFG-Ortsgruppe Hamburg weiter auf Erfolgskurs Werden auch Sie

......................................................................................................................................
Die Ortsgruppe Hamburg der DAFG hielt am 14.1.2005 im Hamburg-Haus Mitglied in der DAFG!
Eimsbüttel ihre jährliche Mitgliederversammlung ab, auf der ein neues Mit-
glied begrüßt werden konnte. Der Vorsitzende der Ortsgruppe, Kay Schlette, Der Ruf Albaniens in der breiten
legte eine beeindruckende Bilanz des Jahres 2004 vor. Nicht weniger als Öffentlichkeit ist nicht der beste. Allzu
acht Vortragsveranstaltungen wurden in Eigenregie durchgeführt. Die The- oft wird er durch (teils kriminelle)
men reichten vom albanischen Schulwesen bis zur Wirtschaft, von der inter- Aktivitäten von gesellschaftlichen
nationalen Präsenz in Kosovo bis zur Verteidigungspolitik Albaniens, von Randgruppen bestimmt, die so das
einer Lesung mit Waltraud Bejko aus ihren bei der DAFG erschienenen Erin- Bild eines ganzen Volkes prägen. Die
nerungen bis zur Rettung der Juden in Albanien während des II. Weltkriegs. kulturellen Werte dieses kleinen Volkes
........................
Darüber hinaus konnten die Hamburger Albanienfreunde an Theater- und
Filmvorführungen, an einem Fest zum Nationalfeiertag und an der interna-
sind viel zu wenig bekannt.
Unsere Gesellschaft verfolgt daher
tional beachteten Ausstellung des Künstlers Anri Sala in den Deichtorhallen u.a. folgende Ziele:
teilnehmen.
.
Der stellvertretende Vereinsvorsitzende Michael Schmidt-Neke berichtete über ... ... Förderung aller freundschaftlichen
die Aktivitäten des Vereins im abgelaufenen Jahr und über die Planungen für .
Bestrebungen zwischen dem
2005; er dankte der Ortsgruppe und besonders Kay Schlette für die intensi-
deutschen und albanischen Volk;
ve Arbeit, die leider andernorts nicht geleistet wird.
.
Für 2005 stehen bisher eine Filmvorführung und Vorträge über die Lage in ... ... Entwicklung vielfältiger,
Albanien nach den Parlamentswahlen und über die Geschichte der albani- . gegenseitiger Beziehungen
schen Sprache fest. Die Planung für weitere Veranstaltungen läuft. Das An-
zwischen beiden Völkern auf allen
gebot kann auf der Website des Vereins www.albanien-dafg.de bzw. der
Ebenen;
Ortsgruppe www.dafg.de eingesehen werden.
.
Die anwesenden Mitglieder wählten Kay Schlette wieder zum Vorsitzenden ... ... in beiden Ländern umfassende
und Dietmar Kurzeja zum Stellvertreter. .
................................. Information über die Gegebenhei-
ten des anderen Landes, deren
jeweilige Geschichte, Gegenwart
„Umzug“ des DAFG-Literaturvertriebs und Kultur;
.
Der Litvertrieb der DAFG ist umgezogen, allerdings nur virtuell! Besuchen ... ... Durchführung von wissenschaftli-
Sie uns doch einmal unter der neuen Adresse: www.dafg-litvertrieb.de . chen und allgemeinbildenden
Veranstaltungen;
.
Mitgliederversammlung am 5. November 2005 in Dortmund ... ... Förderung und Vertiefung gegen-
.
Der Vorstand hat auf seiner letzten Sitzung im Oktober 2004 beschlossen, seitigen Verständnisses durch den
die nächste Mitgliederversammlung (u.a. mit Neuwahl des Vorstands) tur- Abbau von individuellen und
nusmäßig im Herbst 2005 durchzuführen. Als Termin wurde der 5. Novem- gesellschaftlichen Vorurteilen;
.
ber festgelegt.
... ... die Entwicklung menschlicher
Als zentral gut erreichbaren Ort haben wir wieder Dortmund ausgewählt, . Beziehungen, bilateraler Begeg-
wo wir - wie schon in der Vergangenheit - die Räume der Auslandsgesell-
schaft Nordrhein-Westfalen nutzen können. nungen und Austausch-
möglichkeiten auf allen Ebenen;
Neben der eigentlichen Mitgliederversammlung wollen wir den Termin auch .
dazu nutzen, uns im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung mit einem ... ... Förderung und Verbreitung sowie
Thema der aktuellen Entwicklung Albaniens zu beschäftigen. Dazu werden
. Pflege der Kunst und Folklore des
wir uns bemühen, einen Referenten aus Albanien zu gewinnen. albanischen Volkes;
Ausführliche Unterlagen zur Mitgliederversammlung (inklusive Rechenschafts- .
bericht und genauer Tagesordnung) werden den Mitgliedern rechtzeitig ... ... Förderung von Organisationen in
innerhalb der satzungsmäßigen Frist zugehen.
. Albanien, welche das Ziel eines
Der Vorstand wird sich auch bemühen, nähere Einzelheiten zu der geplan- Austauschs mit Deutschland auf
ten Veranstaltung frühzeitig bekanntzugeben. fachlichem oder kulturellem Gebiet
verfolgen;
Der Vorstand der DAFG möchte jetzt schon alle Mitglieder und interessier- .
ten Leser der „Albanischen Hefte“ bitten, sich den Termin vorzumerken: ... ... Herausgabe und Verbreitung von
. Publikationen über und aus
Mitgliederversammlung der DAFG
05.11.2005 - (ab ca. 14.00 Uhr) Albanien.
Auslandsgesellschaft Nordrhein-Westfalen
Steinstr. 48 - 44135 Dortmund Mit jedem neuen Mitglied wachsen
unsere Möglichkeiten, diese Zielset-
Die Auslandsgesellschaft NRW ist optimal mit der Bahn zu erreichen, da sich zungen ein Stück weit mehr mit
das Gebäude direkt auf der Rückseite des Dortmunder Bahnhofs befindet. Leben zu erfüllen!

29
○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○

Albanische Hefte 4/2004


Aus der DAFG

Impressum

Kontaktadressen der DAFG!


. Mitgliedschaft in der DAFG! ALBANISCHE HEFTE Kontakt zur DAFG

................................................................................................................................................
... ... Der satzungsmäßige Beitrag von z.Z. Zeitschrift für Berichte,
. 60,00 € jährlich schließt den Bezug der Analysen, Meinungen aus
.
“ALBANISCHEN HEFTE” ein. und über Albanien ... ... Büro der DAFG +
. ISSN 0930 - 1437 . Redaktion der
... ... Ein mit einem Vereinsmitglied
ALBANISCHEN HEFTE
. zusammenlebendes Vereinsmitglied Die ALBANISCHEN HEFTE
zahlt die Hälfte, jedes weitere werden vom Vorstand der Friederikastr. 97 - 44789 Bochum
Familienmitglied ein Viertel des Deutsch-Albanischen Postfach 10 05 65 - 44705 Bochum
satzungsmäßigen Beitrages (ohne Freundschaftsgesellschaft Tel.: 0234 / 30 86 86
Bezug der “ALBANISCHEN HEFTE”) e.V. herausgegeben. Fax: 0234 / 30 85 05
e-mail: dafg@albanien-dafg.de
V.i.S.d.P.: Bodo Gudjons,
Ja, ich möchte .
Friederikastr. 97 ... ... Vorstand:
Mitglied 44789 Bochum .
Bodo Gudjons, Vorsitzender
Fördermitglied Redaktion: Postfach 10 22 04 ▲ 44722 Bochum
Bodo Gudjons Friederikastr. 97 ▼ 44789 Bochum
in der Deutsch-Albanischen Tel.: (0234) 30 86 86
(verantwortlich), Bochum
Freundschaftsgesellschaft e.V. werden, Fax: (0234) 30 85 05
Dr. Michael Schmidt-Neke, e-mail: gudjons@skanderbeg.de
meine Mitgliedschaft soll beginnen
Kiel,
Stephan Lipsius, Kassel Jochen Blanken, stv. Vorsitzender
am.......................................... z.Z. Tirana
Ich zahle MitarbeiterInnen e-mail: jblanken@parsh.org.al
dieser Ausgabe: Dr. Michael Schmidt-Neke, stv. Vors.
den regulären Bei-
Jochen Blanken, Tirana; Rena- Goethestr. 3 ▲ 24116 Kiel
trag (60,00 €)
te Pietrek, Dinslaken; e-mail: schmidt-neke@gmx.net
auf das Konto der DAFG
(Kto.-Nr. 35981-202 bei der Gestaltungskonzept: Stephan Lipsius
Postbank Hamburg Thomas Schauerte, Dorsten Moselweg 57 ▲ 34131 Kassel
BLZ 200 100 20) Tel.: (0561) 31 24 17
Satz + DTP: Fax: (0561) 31 24 16
einen Förderbeitrag Skanderbeg GmbH, e-mail: S.Lipsius@t-online.de
in Höhe von Bochum
Wolfgang Pietrek, Kassierer
Ich beantrage Druck: Am Talgraben 22 ▲ 46539 Dinslaken
Beitragsermäßigung Digitaldruck Tel.: (02064) 8 21 60
. Gilbertdruck, Bochum
... ... (bitte Begründung beifügen)
Fax: (02064) 8 21 61
e-mail: rewo@cityweb.de
. Abo der ALBANISCHEN HEFTE Vertrieb:
Skanderbeg GmbH, Xhevat Ukshini
Ich möchte Bochum Hochstr. 17 ▲ 45964 Gladbeck
e-mail: xh.ukshini@gmx.de
die ALBANISCHEN HEFTE Abonnements:
zum Preis von z.Z. 17,90 € DAFG-Literaturvertrieb
p.a. (inkl. Versand) Postfach 10 05 65
abonnieren. 44705 Bochum
Friederikastr. 97
Ich füge einen Scheck 44789 Bochum
über diese Summe bei.
Preise:
.
Ich habe die Summe auf das Einzelheft: 3,75 € zzgl. Porto ... ... Ortsgruppen
Literatur-Konto der DAFG - Abonnement: 17,90 € (4 .
(Kto.-Nr. 741577-202 bei der Ausgaben p.A. -jeweils zum
Postbank Hamburg Quartalsende - inkl. Porto) Ortsgruppe Berlin
BLZ 200 100 20) überwiesen. Für Mitglieder der DAFG ist der Postfach 30 34 27 ▲ 10728 Berlin
oder: c/o Günter Marx
Bezug der ALBANISCHEN HEF- Krumme Str. 32
Name .............................................. TE im Beitrag enthalten. 10627 Berlin
Tel.: (030) 312 39 80
Vorname ..............................................

Ortsgruppe Hamburg
Straße / Hausnummer ........................................ c/o Kay Schlette
Redaktionsschluß Griesstr. 86
PLZ / Ort ............................................. dieser Ausgabe: 20535 Hamburg
Tel: (040) 511 96 94
15.01.2005 e-mail: kaysch@hotmail.com
Datum / Unterschrift .............................................

30
○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○

Albanische Hefte 4/2004


Bunte Seite

Wer den Gesuchten kennt, schickt banischen Hefte. Einsendeschluss ist


Kush është? Ku është? die Lösung per Post oder e-mail der 15.03.2005 Unter den richtigen
Wer ist’s? Wo ist’s? (dafg@albanien-dafg.de) an die Al- Einsendungen wird ein Buch verlost

Gesucht war: Bukarest


Unter den von den Osmanen einge- In Archiven gekramt...
setzten Fürsten der Walachei (Haupt-
stadt Bukarest) und der Moldau
(Hauptstadt Iasi) gab es im 17.-19.
Jahrhundert zahlreiche aus der Fami-
lie Ghica (= alb. Gjika), die aus Alba-
nien stammte. Zu dieser Familie ge-
hörte auch Elena Ghica (1828-1882),
die unter dem Namen Dora d’Istria
als Völkerkundlerin und Kultur-
wissenschaftlerin populär wurde. In
Bukarest wurden u.a. die meisten
Werke von Naim Frashëri und meh-
rere seines Bruders Sami verlegt,
ebenso die Zeitung „Shqipëtari –
Albanezul“ (1888-1903) und unter
gleichem Namen wieder seit 1993
als Sprachrohr der kleinen albani-
schen Minderheit. Die albanische
Kolonie in Rumänien bereitete 1912 Töpfermarkt in Lushnja
die Proklamation der Unabhängig-
keit intensiv vor. Hier lebte auch
Asdreni (Aleksandër Sotir Drenova),
der Dichter der Fahnenhymne, die
als Nationalhymne von den Rumä-
nen Ciprian Porumbescu vertont
wurde, der auch die rumänische
Hymne komponierte. Der gewaltsa-
me Sturz Ceausescus im Dezember
1989 wirkte anregend auf die alba-
nische Oppositionsbewegung.
Wir gratulieren: Dietmar Kurzeja aus
Hamburg, dem Alleslöser.
Herzlichen Glückwunsch und…

Auf ein Neues:


Wer sich für Technik interessiert, hat’s Wochenmarkt in Lushnja
heute leichter. Denn die Bahnstrek-
ke, deren Bau unser in Venedig ge-
borener, aber aus einer albanischen
Familie stammender Ingenieur gelei-
tet hat, war zu ihrer Zeit (im
wahrsten Sinne des Wortes) Bahn
brechend und gilt bis heute als Vor-
bild für Gebirgsbahnen; 1998 wur-
de sie in die UNESCO-Liste des Welt-
kulturerbes aufgenommen. Sie ist 41
km lang, durchfährt 15 Tunnel und
steigt steil an bis auf fast 900 Meter.
Unser Mann wurde für sein Werk
geadelt und starb mit (vermutlich)
58 Jahren.
Wir wollen wissen, wie der Mann
heißt und wie die Bahnstrecke ge-
nannt wird, die er erbaut hat. Strohhütte in Lushnja

31
○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○

Albanische Hefte 4/2004


Archäologisches Museum in Korça

32
○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○

Albanische Hefte 4/2004