Вы находитесь на странице: 1из 2

Guinea Conakry bekräftigt seine Unterstützung für die marokkanische

Autonomieinitiative als einzige Lösung der Sahara-Frage

Rabat-Guinea Conakry bekräftigte seine Unterstützung für die marokkanische


Autonomieinitiative als einzige Lösung für den Streit um die marokkanische Sahara.

Diese Position wurde am Dienstag, den 23. Juli 2019 in Rabat vom Minister für Auswärtige
Angelegenheiten und für Guineer im Ausland, Mamadi Touré, auf einem gemeinsamen
Briefing mit dem Minister für Auswärtige Angelegenheiten und für Internationale
Zusammenarbeit, Nasser Bourita, zum Ausdruck gebracht.

"Wir bekräftigen die Position Guineas und die Zusage Guineas gegenüber Marokko, die
marokkanische Initiative zwecks der Schlichtung der Sahara-Frage zu unterstützen, wobei
Guinea seine Position klar zugunsten der marokkanischen Autonomieinitiative definiert hat,
die die einzige Lösung für den Konflikt um die marokkanische Sahara bleibt", sagte Touré
nach seinen Gesprächen mit Herrn Bourita.

"Wir werden weiter an diesem Thema arbeiten, sei es auf Ebene der Vereinten Nationen oder
auf Ebene der Afrikanischen Union", das Engagement der AU zugunsten der Frage der Sahara
durch die Schaffung eines Mechanismus in Form von einer Troika in den Vordergrund
stellend, die den Staatsoberhäuptern gegenüber Bericht erstattet und für die Überwachung der
Entwicklung der Sahara-Frage innerhalb der Vereinten Nationen zuständig sein werde.

Er bekräftigte überdies den Standpunkt Guineas zur Einhaltung der Entscheidung Nr. 635.

Darüber hinaus begrüßte Touré die hervorragenden Beziehungen zwischen Marokko und
Guinea Conakry, darauf verweisend, dass dieser Besuch Teil der Verstärkung bilateraler
Zusammenarbeit zwischen den beiden Staaten ist, die auf sehr lange Zeit, nämlich auf die
Regierungszeit seiner verstorbenen Majestät des Königs Mohammed V. zurückblickt.

"Während der Regierungszeit seiner Majestät des Königs Mohammed VI. und des Präsidenten
Alpha Condé wurden die Beziehungen und Bindungen weiterhin gestärkt", das Engagement
seines Landes bekundend, diese musterhafte Beziehung noch ankurbeln zu wollen.

Während dieser Gespräche überprüften wir auch die Kooperationsabkommen zwischen den
beiden Staaten, wovon der Großteil umgesetzt wurde, was die Brüderlichkeit und die
Solidarität zwischen Marokko und Guinea widerspiegelt, gab der guineische Minister die
Erklärung ab.

"Die bilaterale Zusammenarbeit ist heute mehr denn je zum Besten bestellt. Die beiden
Staatsoberhäupter haben einen guteingefädelten Fahrplan definiert", sagte er, hinzufügend,
dass sein Land in mehreren Fragen, mit einschließlich in der Ausbildung, Beistand seitens
Marokkos ergattert habe.

Quellen:

http://www.corcas.com
http://www.sahara-online.net

http://www.sahara-culture.com

http://www.sahara-villes.com

http://www.sahara-developpement.com

http://www.sahara-social.com