Вы находитесь на странице: 1из 86

ЕЛАБУЖСКИЙ ИНСТИТУТ КАЗАНСКОГО (ПРИВОЛЖСКОГО) ФЕДЕРАЛЬНОГО

УНИВЕРСИТЕТА
КАФЕДРА НЕМЕЦКОЙ ФИЛОЛОГИИ

Сборник упражнений по практической грамматике немецкого


языка
«Употребление предлогов в немецком языке»

Елабуга 2015
ББК 81.432.4Я73
УДК 811.112.2(075.8)
М 20
Печатается по решению Ученого совета ЕИ КФУ
Протокол № от 25.12.2014
Составитель: старший преподаватель кафедры немецкой филологии ЕИ КФУ Малый Юрий Марьянович.

Рецензенты: ассистент кафедры немецкой филологии ЕИ КФУ


Трофимова Людмила Владимировна
д. ф. н. , доц. кафедры иностранных языков Набережночелнинского института социально-педагогических
технологий и ресурсов Шакирова Резеда Дильшатовна

Сборник упражнений по практической грамматике немецкого языка «Употребление предлогов в немецком


языке» / Сост. Ю.М. Малый. – Елабуга: Изд-во ЕИ К(П)ФУ. 2015, - 86с.

Настоящее пособие предназначено для студентов факультетов иностранных языков, учащихся старших
классов средних общеобразовательных школ. Пособие составлено в соответствии с программой по
немецкому языку для факультетов иностранных языков.

Издательство ЕИ КФУ, 2015г.


Предисловие

Настоящее пособие предназначено для учащихся средних школ, гимназий, школ с


углубленным изучением немецкого языка, студентов II-V курсов факультетов
иностранных языков, изучающих немецкий язык в качестве второй специальности, а
также на младших курсах немецкого отделения. Пособие может быть рекомендовано
изучаемым иностранный язык на языковых курсах или самостоятельно.
Во многих языках предлоги доставляют массу трудностей, но особенно это касается
немецкого языка с его многочисленными возможностями и тонкими различиями в
употреблении этих служебных слов. Один и тот же предлог в зависимости от контекста
может выражать пространственные, временные, модальные, условные и другие
отношения. Кроме того, в немецком языке существует довольно многочисленный корпус
двойных предлогов. Предлагаемое пособие поможет справиться со многими
трудностями, связанными с употреблением немецких предлогов.
Пособие включает в себя грамматическую и семантическую характеристику предлогов,
их классификацию с точки зрения их управления и значения, задания и упражнения,
тесты и ключи для самоконтроля усвоенных знаний, список наиболее употребительных
глаголов с их предложным управлением.
Каждый раздел содержит достаточное количество упражнений для закрепления и
повторения изученной темы. Материал дается по принципу от простого к сложному. Это
позволит работать с данным пособием в той последовательности, в которой расположен
учебный материал и задания.
Содержание
Предлоги, управляющие дательным падежом ……………………………………5
Ключи к упражнениям …………………………………………………………….17
Предлоги, управляющие винительным падежом ………………………………..23
Ключи к упражнениям …………………………………………………………….30
Предлоги, управляющие дательным и винительным падежом ………………. 33
Ключи к упражнениям …………………………………………………………….43
Предлоги, управляющие родительным падежом ……………………………… 50
Ключи к упражнениям …………………………………………………………….56
Двойные предлоги …………………………………………………………………59
Ключи к упражнениям …………………………………………………………….61
Предлоги (повторение) …………………………………………………………….62
Ключи к упражнениям ……………………………………………………………..69
Управление глаголов ……………………………………………………………….72
Ключи к упражнениям ……………………………………………………………..80
Приложение …………………………………………………………………………83
Список литературы …………………………………………………………………86
Предлоги, управляющие дательным падежом

aus
- из (направление изнутри = локальное значение и темпоральное значение;
обозначение материала или частей; обозначение причины)
Er kommt aus der Schule. Sie stammt aus Argentina. Das ist ein Buch aus dem vorigen
Jahrhundert. Aus Kindern werden Leute. Sie hat das aus Eifersucht gemacht.

außer
- кроме кого-либо, чего-либо
- вне чего
Außer einer Scheibe Brot habe ich heute noch nichts gegessen. Er ist jetzt außer Gefahr.

bei
- у кого-либо, чего-либо (локальное значение), под
- при чем-либо / во время чего-либо
Er wohnt bei den Eltern. Bei Basel wendet sich der Rhein nach Norden.
Bei schlechtem Wetter werden wir nicht ausgehen.

entgegen
- вопреки чему-либо (для обозначения чего-либо противоположного, того,
что наступает часто неожиданно) употребляется перед и после управляемого им
слова
Entgegen meinen Erwartungen / Meinen Erwartungen entgegen war das Wetter
gestern schön.

gegenüber

- напротив, по отношению к кому-либо,


- в сравнении с чем-либо
в пре- и постпозиции:
в постпозиции преимущественно с обозначением лиц, а с личными местоимениями
всегда в препозиции
1. для обозначения места (противоположная сторона):
Gegenüber dem Bahnhof steht ein modernes Hotel.
Ich sitze ihm gegenüber.
2. для выражения сравнения, соотношения:
Ein Mann hat einer Frau gegenüber bessere Berufsaussichten.
3. для выражения образа действия, поведения, отношения к кому-либо:
Der Vater ist seinem Sohn gegenüber immer streng.
Dir gegenüber habe ich immer die Wahrheit gesagt.

mit
- чем-либо (инструментальное значение)
- с (= совместно с кем-либо, чем-либо)
- с (модальное значение)
Er fuhr nach Moskau mit dem Auto. Ich habe mit dir zu sprechen.
Mit vielem Dank habe ich Ihren Brief erhalten.

nach
- после чего-либо (темпоральное значение)
- по, согласно чему-либо
- в, на (направление движения: с географическими названиями среднего рола,
направлениями света)
Wir treffen uns nach dem Unterricht. Sie hat die Vokabeln nach dem Alphabet geordnet.
Das Zimmer liegt nach Norden. Bald fahren wir nach Deutschland.

seit

- с (имеет только темпоральное значение, обозначает временной пункт начала


действия, продолжающегося до сих пор)
Es regnet schon seit einer Stunde.
Seit seiner Abreise habe ich nichts mehr von ihm gehört.

von

- с, из (откуда? с чего?)
- от чего-либо (причина); для обозначения качества как «заменитель» генитива
Die Blätter fallen von den Bäumen. Er kommt von der Arbeit um sechs Uhr.
Er ist ein Mann von Format. Das Haus von Herrn Müller ist sehr schön.

zu
- к, на (куда? – направление, иногда включает в себя цель)
- в, во (темпоральное значение) модальное значение
- для (обозначения цели)
Wann fährst du zum Bahnhof? Sie geht zum Gottesdienst.
Er kommt nie zur rechten Zeit. Ich habe das nur zu deiner Beruhigung gesagt.

№ 1. Gebrauchen Sie die Präposition aus mit dem Dativ.


1. Aus (das Fenster meines Zimmers) kann man einen schönen Park sehen. 2. Trinkst du Tee aus
(die Tasse oder das Glas)? 3. Nimmst den Bleistift aus (die Schublade)? Ich will zwei Zeilen aus
(ein Gedicht) zitieren. 4. Ich weiß das aus (meine eigene Erfahrung). 5. Die Mutter erzählte uns
einige Episoden aus (ihre Jugendjahre). 6. Der Freund zeigte mir Fotos aus (seine Kindheit). 7.
Hast du das aus (die Zeitung) erfahren? 7. Ich kann ihm aus (viele Gründe) nicht glauben. 8. Der
Lehrer hat das aus (sein Gedächtnis) zitiert. 9. Dieses Gebäude ist aus (das dreizehnte
Jahrhundert). 10. Die Freundin hat mir eine schöne Vase aus (das Porzellan) geschenkt. 11. Ich
nehme mein Wörterbuch aus (der Bücherschrank). 12. Diese Familie besteht aus (vier Personen).
13. Wann kommst du aus (die Universität) nach Hause? 14. Das ist ein Auszug aus (dieses
Kapitel). 15. Das sind Studenten aus (meine Seminargruppe).

№ 2. Gebrauchen Sie die Präposition aus mit dem Dativ.


1. Sie stammt aus (die Stadt Magdeburg). 2. Im Museum erzählte man uns viel Interessantes aus
(die Geschichte) der Menschen vergangener Jahrhunderte. 3. Ich schließe es aus (Ihr
Gesichtsausdruck). 4. Aus (konspirative Gründe) lebte er unter einem anderen Namen. 5. Er
übersetzt den Text aus (das Deutsche) ins Russische. 6. Aus (seine Worte) ergibt sich, dass es so
nicht weitergehen kann. 7. Aus (Ihre Erzählung) geht hervor, dass man die Hauptperson des
Romans rechtfertigen muss. 8. Diese Probleme sind aus (die Welt) nicht zu schaffen. 9. Aus
(dieses Land) kommen oft schlechte Nachrichten. 10. Diese Studenten kommen aus (die USA).
11. Er kann sich aus (die Aufregung) nicht konzentrieren. 12. Ich möchte eine Stelle aus (dieser
Roman) vorlesen. 13. Dieser Mann kommt aus (die Schweiz). 14. Kommst du aus (das
Schwimmbad)? 15. Die Eltern sehen sehr müde aus, sie sind aus (der Garten) gekommen.

№ 3. Gebrauchen Sie die Präposition nach mit dem Dativ.


1. Viele Mädchen streben nach (das glückliche Leben). 2. Es riecht im Zimmer nach
(Frühlingsblumen). 3. Es ist zwanzig Minuten nach (acht). 4. Die Kinder sehnen sich nach (ihre
Eltern). 5. Wir lernen Deutsch nach (eine neue Methode). 6. Nach (der Unterricht) gehen die
Studenten nach Hause. 7. Ich möchte ein Zimmer nach (die Straße) nicht. 8. Der Vater fragt das
Kind nach (seine Gesundheit). 9. Nach (die Ferien) besuche ich meine Freunde. 10. Sprecht alle
(die Reihe) nach. 11. Nach (dieses Prinzip) ist die ganze Arbeit zu planen. 12. Ich kenne ihn nur
(der Name) nach. 13. Die Studenten gehen nach (der Unterricht) in die Mensa. 14. Das Semester
beginnt nach (die Ferien). 15. Viele Kinder schlafen nach (das Mittagessen)

№ 4. Gebrauchen Sie die Präposition nach mit dem Dativ.


1. Der Chef hatte die Möglichkeit, sich mit seinen Arbeitern zu unterhalten und sie nach (ihre
Sorge und Wünsche) zu fragen. 2. Wir suchen noch nach (eine bessere Lösung). 3. Wir sehnen
uns nach (unsere Oma). 4. Viele Jugendliche streben nach (ein bequemes Leben). 5. Es riecht
nach (Skandal). 6. Die Freunde haben sich nach (meine Leistungen) erkundigt. 7. Warum
urteilen Sie nicht nach (der gesunde Menschenverstand)? 8. Nach (der Feierabend) dankte die
Lehrerin den Kindern für das Vergnügen, das sie ihr vorbereitet hatten. 9. Der Schuldirektor
kennt jeden Schüler nach (der Name). 10. Viele Studenten studieren die Fremdsprache nach
(dieses Lehrbuch). 11. Dieser blinde Komponist spielt nach (das Gehör). 12. (Meine
Überzeugung) nach ist er ein ehrlicher Mensch, man kann ihm vertrauen. 13. Der Frühling
kommt nach (der Winter). 14. Die Arbeit beginnt nach (der Urlaub). 15. Nach (die Prüfungen)
fährt er mit seinen Eltern ans Meer.

№ 5. Gebrauchen Sie die Präposition seit mit dem Dativ.

1. Kennst du ihn seit (lange Zeit)? 2. Die Firma besteht seit (hundert Jahre). 3. Seit (der letzte
Sonntag) haben wir uns nicht gesehen. 4. Wir warten auf dich seit (eine Stunde). 5. Es schneit
seit (einige Tage). 6. Erst seit (einige Monate) lebt sie in dieser Stadt. 7. Seit (letzter Sommer)
haben wir nichts von ihm gehört. 8. Er ist als Chirurg seit (die Absolvierung der Universität)
tätig. 9. Sie fühlt sich schlecht seit (ihre Abreise). 10. Ich lerne Deutsch seit (die fünfte Klasse).
11. Die Studentin korrespondiert mit ihm …seit (kurze Zeit). 12. Seit (heute) beginne ich ein
neues Leben.13. Seit (einige Zeit besucht er uns nicht mehr. 14. Der Angestellte arbeitet bei
dieser Bank seit (der Jahresbeginn). 15. Wir wohnen zusammen seit (unsere Hochzeit).

№ 6. Gebrauchen Sie die Präposition mit mit dem Dativ.


1. Der Herr mit (die Brille) ist mein Nachbar. 2. Das Haus mit (das rote Dach) ist unsere Schule)
3. Mit (große Freude habe ich Ihren Brief erhalten. 4. Mit (diese Worte) verließ er das Zimmer.
5. Der Mann ist mit (seine Familie) nach Berlin gefahren. 6. Die Mutter ist mit (die Leistungen
ihres Sohnes) nicht zufrieden. 7. Ich bin mit (dieser Vorschlag) einverstanden. 8. Rechnest du
mit (meine Meinung)? 9. Mit (dieser Mensch) will ich nicht mehr zu tun haben. 10. Der Bruder
heiratet mit (zwanzig Jahre). 11. Es ist unmöglich, Suppe mit (eine Gabel) zu essen. 12. Amerika
ist mit (der Zug) nicht zu erreichen. 13. Ich habe Kontakte mit (eine Firma) aus Dresden. 14.
Man isst Suppe mit (der Löffel). 15. Heute schreibt man oft mit (der Computer)

№ 7. Gebrauchen Sie die Präposition mit mit dem Dativ.


1. Es schneit, und die Straßen sind mit (Schnee) bedeckt. 2. Mit (diese Argumente) kann ich
wenig anfangen. 3. Er erzählte viel Interessantes. Die Schüler hörten mit (angehaltener Atem) zu.
4. Ich habe mich lange Zeit mit (dieses Problem) befasst. 5. Mit (dieser Mann) konnte sie nicht
befreundet sein. 6. Hat die Firma mit (Sie) einen Termin vereinbart? 7. Mein Beruf ist mit (die
Fremdsprachen) verbunden. 8. Sie ist verheiratet. Mit (wer) denn? 9. Die Frau nickte mit (der
Kopf), ohne etwas dagegen zu sagen. 10. Der Sohn überraschte die Eltern mit (seine
Schulleistungen) 11. Mit (diese Entscheidung) änderte sich sein Leben. 12. Mit (diese Bank)
stand unsere Firma schon lange in Verbindung. 13. Man schneidet Papier mit (die Schere). 14.
Der Chef spricht mit (seine Mitarbeiter). 15. Die Familie reist gern mit (der Zug).

№ 8. Gebrauchen Sie die Präposition von mit dem Dativ.


1. Er stand von (der Tisch) auf und verließ das Zimmer. 2. Die Mutter ist noch nicht von (die
Post) gekommen. 3. Das war eine Frau von (dreißig Jahre und große Schönheit). 4. Hamburg ist
die Stadt von (große industrielle Bedeutung). 5. Die Grundformen von („kommen“) sind
kommen - kam - gekommen, stimmt das? 6. Kann ich ein Stück von (diese Torte) haben? 7. Von
(diese Auslandsreise) kann man nur träumen. 8. Er redet nur von (seine Arbeit). 9. Von (er) ist
alles zu erwarten. 10. Von (dieser Unfall) weiß ich nichts. 11. Von (dieser Film) haben viele
Menschen keine Ahnung. 12. Die Rede ist von (ein Missverständnis). 13. Die Sportler kommen
von (der Sportplatz). 14. Die Frau hat diese Souvenirs von (ihre Reise). 15. Nimm die Vase von
(der Schrank)!

№ 9. Gebrauchen Sie die Präposition von mit dem Dativ.


1. Plötzlich riss der Windstoß dem alten Mann den Hut von (der Kopf) und trieb ihn zum Fluss
hin. 2. Es fiel ihm schwer, sich von (seine Freunde) zu trennen. 3. Die Fußgängerzone ist voll
von (Menschen). 4. Der Vater nahm von (die Familie) Abschied und stieg in den Bus ein. 5. In
der Umgebung von (Kasan) gibt es viele schöne Landschaften. 6. Die Gäste der Stadt sind von
(der Fernsehturm) begeistert. 7. Man muss sich von (diese Sportart) distanzieren. 8. Von (solche
Reise) kann man nur träumen. 9. Wir sollen von (diese Tatsache) ausgehen. 10. Keiner von (die
Erwachsenen) unterstützte diesen Vorschlag. 11. Ich war der glücklichste von (alle). 12. Ihm
kommen interessante Gedanken wie von (selbst). 13. Wer hat den Schlüssel von (das
Fensterbrett ) genommen? 14. Sie bekommt E-Mails von (ihr Buchhalter). 15. Das Wasser tropft
von (das Dach).

№ 10. Gebrauchen Sie die Präposition zu mit dem Dativ.


1. Wohin fährt diese Straßenbahn?? - Zu (das Theater). 2. Zu (der Abschied) reichte er mir die
Hand. 3. Der Professor wollte nicht im Präsidium sitzen und setzte sich zu (die Studenten). 4. Er
kennt den Weg zu (der Reichtum und Erfolg). 5. Wohin eilst du so? - Zu (die Arbeit). 6. Ich habe
das zu (der Spaß) gesagt. 7. Zu (mein Bedauern) musste ich die Wahrheit erzählen. 8. Zu (die
Verbesserung der Luft) gibt es viele Grünanlagen. 9. Alle gratulieren der Frau zu (ihr
Geburtstag). 10. Das gehört nicht zu (die Sache)! 11. Zu (dieses Problem) möchte ich folgendes
sagen. 12. Das Rauchen trägt zu (die Verschlechterung der Gesundheit) bei. 13. Zu (mein
Erstaunen) löste sich das Problem des Hotelsuchens ganz einfach. 14. Warum bist zu (die
Besprechung) nicht gekommen? 15. Sie kommt wieder zu spät zu (der Unterricht).

№ 11. Gebrauchen Sie die Präposition zu mit dem Dativ.


1. Zu (beide Seiten) des Weges ist ein wogendes Meer von Weizenfeldern. 2. Zu (eine gesunde
Zahnpflege) gehört ein gutes Mundwasser. 3. Als Johann Gutenberg zu (Welt) kam, gab es keine
gedruckten Bücher. 4. Zwei deutsche Staaten vereinigten sich 1990 zu (ein Bundesstaat) mit der
Hauptstadt Berlin. 5. Es ist sehr leicht, ihn zu (Mitmachen) zu überreden. 6. Endlich hat er sich
zu (das Handeln) entschlossen. 7. Ich rate Ihnen zu (mehr Mäßigung), vor allem in der
Öffentlichkeit. 8. Wer hat dich zu (diese Party) eingeladen? 9. Niemand kann mich zu (der
Rücktritt) zwingen. 10. Wie sind Sie zu (dieses Ergebnis) gekommen? 11. Der Mann wurde zu
(zwei Jahre Gefängnis) verurteilt. 12. Das Kind neigt zu (viele Erkrankungen). 13. Niemand hat
ihm zu (sein Jubiläum) gratuliert. 14. Das gehört nicht zu (die Sache). 15. Zu (Abschied) winkte
das Mädchen mit der Hand, statt etwas zu sagen.

№ 12. Gebrauchen Sie die Präposition bei mit dem Dativ.


1. Sie wird bei (Ihr Onkel) in Moskau wohnen. 2. Die Studentin hat viele Fehler bei (ihre
Antwort) gemacht. 3. Bei (eine Tasse Tee) diskutieren wir unsere Reisepläne. 4. Diese extreme
Sportarten sind bei (die Jugend) beliebt. 5. Bei (rotes Licht) darf man nicht über die Straße
gehen. 6. Die Mutter möchte den Kindern bei (das Spiel zusehen. 7. Störe mich bei (die Arbeit)
nicht. 8. Davon habe ich bei (dieser Schriftsteller) gelesen. 9. Wohnst du noch bei (deine Eltern)?
10. Diese Mitarbeiterin ist jetzt bei (eine deutsche Firma) tätig. 11. Bei (das Frühstück) liest er
gewöhnlich die Zeitung. 12. Wir übernachten bei (unsere Verwandten).

№ 13. Gebrauchen Sie die Präposition bei mit dem Dativ.


1. Bei (solches Wetter) kann ich nicht kommen. 2. Willst du dich nicht bei (deine Mutter)
entschuldigen? 3. Ich kann Ihnen bei (die Übersetzung) helfen. 4. Peter hilft seiner Mutter bei
(die Arbeit) 5. Bedanken Sie sich bei (Ihr Mann). 6. Er kann mir bei (diese Aufgabe) nicht
helfen. 7. Der Appetit kommt bei (das Essen). 8. Sie schläft bei (offenes Fenster). 9. Bei (deine
Sorgfalt) ist der Fehler kaum möglich. 10. Bei (ein Spaziergang) darfst du Musik hören. 11. Bei
(das Kochen) hat sie sich verbrannt. 12. Der Vater hat sich bei (das Rasieren) geschnitten.

№ 14. Antworten Sie auf folgende Fragen.


1. Von wem ist der Brief? - (von, der Sohn) 2. Womit schreibt der Schüler? - (mit, der
Kugelschreiber) 3. Bei wem ist seine Tochter? - (bei, der Onkel) 4. Wann kommst du nach
Hause? - (nach, das Mittagessen) 5. Seit wann wohnt die Familie hier? - (seit, ein Jahr) 6.
Woher gehen die Kinder? - (aus, der Zoo) 7. Zu wem fährt das Mädchen? - (zu, seine
Großeltern) 8. Wo liegt die Schule? - (die Post, gegenüber) 9. Woher springt der Junge? – (von,
der Zaun) 10. Mit wem spricht der Alte? - (mit, der Enkel) 11. Woraus ist dieses Kleid? - (aus,
Seide) 12. Bei wem ist dein Heft? - (bei, der Lehrer) 13. Wohin fährt der Bus? - (zu, die
Bibliothek) 14. Woher kommt Paul? - (von, der Bahnhof) 15. Wer von den Schülern spielt Ball?
- (außer, ein Schüler)

№ 15. Gebrauchen Sie die in Klammern stehenden Substantive in richtiger Form.


1. Wir waren bei (die Familie Müller) zu Besuch. 2. Die Leute kommen aus ( die Stadt ) mit
(das Schiff) 3. Seit ( dieser Moment ) ist er mein Freund. 4. Bei ( dieses Wetter ) bleiben wir zu
Hause. 5. Alle fahren in den Urlaub, außer (meine Schwester) 6. Nach ( der Regen ) ist die Luft
frisch. 7. Das Kind läuft ( die Mutter ) entgegen. 8. Er fährt zu (die Arbeit) 9. Ich spreche mit
(die Gäste) 10. Dieser Ingenieur arbeitet bei (wir) seit (ein Monat) 11. Das Institut liegt nicht
weit von (unser Haus) 12. Er nimmt eine Zigarette aus (die Schachtel) 13. Sie geht zu (das Kind)
14. Der Schüler bildet einen Fragesatz mit (ein Fragewort) 15. Der Sessel steht links von (das
Fernsehgerät). 16. Aus (das Theater) kommen wir spät. 17. Sie sitzt immer (ich) gegenüber. 18.
Sie übersetzt den Text seit (eine Stunde).

№ 16. Gebrauchen Sie die Präpositionen mit dem Dativ.


1. Unsere Mutter kommt von … (die Arbeit) sehr spät, 2. (Meine Meinung) … nach ist dieser
Schüler faul. 3. Alle außer … (dieser Student) waren anwesend. 4. Am Wochenende gehen die
Enkel zu … (ihre Oma). 5. Fährst du zu … (dein Freund) immer mit … (der) Bus? 6. Das Kind
ist gesund. Doch seine Eltern gehen mit … (es) zu … (der) Arzt … (sein Wunsch) entgegen. 7.
Mein Haus liegt … (das Stadion) gegenüber. 8. Heine studiert Geschichte in Moskau. Er wohnt
dort bei… (seine Tante). 9. Das Mädchen trinkt Saft aus … (ein Glas). 10. Seit … (diese Woche)
ist unsere Lehrerin krank. 11. Dieses Geschenk habe ich von … (mein Vater) bekommen. 12. Ich
habe heute viel Zeit und gehe mit … (meine Geschwister) ins Kino. 13. Was machst du
gewöhnlich nach … (der Unterricht)? 14. Bei … (das Aufräumen) darf man die Putzfrau nicht
stören. 15. Außer … (er) konnte niemand diese Frage richtig beantworten.

№ 17. Bilden Sie Sätze.


a) Muster: der Mann , der Hund, unser Vater
Der Mann mit dem Hund ist unser Vater.
1. Der Mann, der Stock, unser Großvater. 2. Das Mädchen, die Buntstifte, Marina.
3. Die Frau, der Kinderwagen, meine Mutter. 4. Das Mädchen, der Apfel, seine Schwester. 5.
Der Junge, der Roller, Peter. 6. Die Frau, die Brille, unsere Großmutter. 7. Der Mann, die
Bücher, ihr Onkel. 8. Der Mann, der Wagen, Herr Weiß. 9. Der Junge, die Briefe, mein Bruder

b) Muster: Paul, der Onkel, die Tante.


Paul ist bei dem Onkel oder bei der Tante.
1. Der Bruder, die Großmutter, der Großvater. 2. Paul, der Sportlehrer, die Deutschlehrerin. 3.
Die Dame, der Schneider, der Arzt. 4. Meine Schwester, die Musiklehrerin, die Freunde. 5. Das
Buch, er, sein Freund 6. Der Brief, die Schwester, der Bruder. 7. Der Ball, mein Bruder, mein
Neffe. 8. Der Spiegel, das Mädchen, seine Mutter. 9. Mein Kugelschreiber, meine Tochter,
meine Schüler.

c) Muster: Paul, die Schule, das Schwimmbad.


Paul kommt aus der Schule oder aus dem Schwimmbad.
1. Die Mutter, die Küche, das Badezimmer. 2. Der Vater, das Haus, die Garage.
3. Der Bruder, der Klub, der Laden. 4. Die Freundin, der Park,, das Kino. 5. Emil, die Turnhalle,
das Freibad. 6. Die Kusine, das Geschäft, die Schule. 7. Der Lehrer, das Lehrerzimmer, die
Garderobe.

d) Muster: Der Wagen, wir, der erste April.


Der Wagen gehört uns seit dem ersten April.
1. Das Haus, die Familie, ein Jahr. 2. Das Auto, der Nachbar, einige Monate. 3. Die Tankstelle,
der Mann, viele Jahre. 4. Der Laden, die Frau, der März. 5. Die Garage, wir, ein Monat. 6. Diese
Wohnung, der Sohn, der Februar. 7. Das Motorrad, der Junge, sein Geburtstag. 8. Diese Uhr,
meine Großmutter, ihre Hochzeit.

e) Muster: Paul, der Vater, die Mutter


Paul weiß das von dem Vater oder von der Mutter.
1. Ich, meine Freundin, meine Geschwister. 2. Er, sein Kamerad, seine Eltern. 3. Die Dame, ihr
Schneider, ihre Köchin. 4. Das Mädchen, die Bibliothekarin, der Briefträger. 5. Der Junge, der
Trainer, sein Mädchen. 6. Die Familie, der Direktor, die Verkäuferin. 7. Der Arbeiter, der
Meister, der Ingenieur. 8. Die Frau, die Gäste, die Kinder. 9. Der Mann, die Frau, der Kellner.

f) Muster: Die Schule, die Post, der Park.


Liegt die Schule der Post oder dem Park gegenüber ?
1. Die Post, das Geschäft, die Schule. 2. Sein Haus, die Tankstelle, das Cafe. 3. Das Geschäft,
das Freibad, die Bücherei. 4. Die Garage, der Garten, das Haus. 5. Das Krankenhaus, die Kirche,
das Restaurant. 6. Das Arbeitszimmer, die Küche, das Schlafzimmer. 7. Das Kaufhaus, das
Gymnasium, die Schule. 8. Die Haltestelle, ihr Haus, unsere Bibliothek.

№ 18. Antworten Sie auf folgende Fragen.


Gebrauchen Sie die in Klammern stehenden Substantive in richtiger Form.
1. Mit wem spricht unser Lektor? – Er spricht (der Student, unsere Gruppe, der Dozent, die
Praktikantin, der Aspirant). 2. Wann beginnt der Schüler seine ersten Gedichte zu schreiben? –
Er beginnt seine ersten Gedichte mit (fünf Jahre, zwölf Jahre, siebzehn Jahre) zu schreiben. 3.
Womit fährst gewöhnlich zur Uni? - Ich fahre mit (der Zug, der Bus, die Metro, das Auto). 4.
Wohin läuft der Junge? – Der Junge läuft zu (die Post, das Seminar, der Bahnhof, der Markt). 5.
Woher kommst du? – Ich komme aus (die Universität, die Bibliothek, die Schule, das Museum).
6. Von wem wurde dieser Artikel geschrieben? – Er wurde von (ein Journalist, eine Frau, der
Student, der Professor, der Chef) geschrieben. 7. Wo arbeitet dein Bruder? – Früher war er bei
(die Post, eine Firma) beschäftigt und jetzt arbeitet er bei (ein Verlag). 8. Welchen Text müssen
wir durcharbeiten? – Den Text zu (das Lesen, das Übersetzen, das Nacherzählen). 9. Seit wann
seid ihr befreundet? – Seit (eine Woche, einige Monate, zwei Jahre). 10. Was geschieht mit dem
Wasser bei der Temperatur Null Grad? – Das Wasser wird zu (Wasser). 11. Hat Gabi in der
Prüfung schlecht geantwortet? – Ja, sie konnte sich aus (die Angst, die Aufregung) nicht
konzentrieren. 12. Wann trafen sich die Freunde wieder? – Sie trafen sich nach (zehn Jahre, ein
Monat, einige Zeit). 13. Hat Martin diese Frau geheiratet? – Ja, und ich glaube, er hat das aus
(die Liebe, das Mitleid, die Dummheit) gemacht.

№ 19. Antworten Sie auf folgende Fragen.


Gebrauchen Sie die in Klammern stehenden Substantive in richtiger Form.
1. Welche Wohnung haben Sie gemietet? – Wir haben eine Wohnung mit (der Balkon, das Bad,
alle Bequemlichkeiten) gefunden. 2. Zu wem ist deine Kusine gefahren? – Sie ist zu (ihre
Großeltern, ihr Freund, der Vater, du, sie, er) gefahren. 3. Wann besuchen wir Tante Rosa? – Wir
besuchen sie nach (das Konzert, die Arbeit, die Theatervorstellung, der Unterricht). 4. Wie alt
war der Zeuge? – Er war ein Mann von (dreißig Jahre, vierzig Jahre). 5. Wartest du auf seinen
Brief? – Ja, ich warte auf Nachricht von ihm seit (ein Monat, ein Jahr, zehn Tage). 6. Was
machte deine Schwester gestern Abend? - Als ich nach Hause kam, fand ich sie bei (das Lesen,
das Stricken, das Kochen, das Schachspiel).7. Woher stammt dein Vater? – Er stammt aus
(Sibirien, Nowgorod, Dresden). 8. Seit wann arbeitet diese Frau bei Ihrer Firma? – Sie arbeitet
bei uns seit (zehn Jahre, zwei Monate), lange Zeit). 9. Woher weht der Wind heute? – Der Wind
weht von (das Meer, der Süden, der Nordosten). 10. Ist dieser Pullover warm? – Ja, er ist aus
(reine Wolle). 11. Wie hat Marie gesungen? – Sie hat mit (das Gefühl, die Freude, die Trauer)
gesungen. 12. „Kinder, wann kommt ihr zu mir?“ – fragt die Mutter – Wir kommen zu (das
Weihnachten, das Ostern, dein Geburtstag) 13. Mit welcher Übersetzung hatte der Student
Schwierigkeiten? – Besonders schwer war für ihn die Übersetzung aus (das Russisch, das
Spanisch, das Französisch) ins Englische. 14. Warum hast du dem Mann geholfen? – (Meine
Meinung, meine Ansicht, meine Überzeugung) nach ist er ein ehrlicher Mann.

№ 20. Antworten Sie auf folgende Fragen.


Gebrauchen Sie die in Klammern stehenden Substantive in richtiger Form.
1. Willst du morgen mit uns Schi laufen? – Ja, bei (schönes sonniges Wetter, gelinder Frost)
gehe ich gern mit, aber bei (heftiger Wind, starker Frost) bleibe ich lieber zu Hause. 2. Seit wann
regnet es in Moskau? – Es regnet seit (der Dienstag, voriger Sonntag, das Pfingsten, Anfang
Juni). 3. Kannst du mit deinem Vater sprechen? – Gut, ich sage ihm von (deine Bitte, dein
Vorschlag, dein Problem). 4. Mit wem willst du ins Kino gehen? – Ich will mit (die Kindern) ins
Kino gehen. 5. Sieht Karin schick aus? – Ja, sie kleidet sich immer nach (die Mode). 6. Wann
machen sich die Touristen auf den Weg? – Sie machen sich auf den Weg mit (der
Tageseinbruch). 7. Dieses Bild wurde von (ein alter Meister) gemalt. 8. Wo bleibt Monika so
lange? – Sie ist vielleicht bei (der Friseur)

№ 21. Gebrauchen Sie die Präpositionen mit dem Dativ.


1. Welche Sehenswürdigkeiten Berlins rät man zu besichtigen? – Außer (der Fernsehturm, das
Nikolaj-Viertel). 2. (Die Erwartungen der Eltern) entgegen hat er die Prüfung gut bestanden. 3.
Nur dank (seine Freunde) hat der Junge diese Arbeit geschafft.4. Unser Haus liegt (das Postamt)
gegenüber. 5. Ist die Torte deiner Mutter gelungen? – Ja, dank (dieses Rezept) hat sie alle Gäste
gut überrascht. 6. (der Vortrag des Professors) zufolge wurde ein neuer Virus der Grippe
entdeckt. 7. Wie kann man unserem Kollegen helfen – In dieser Situation muss er (sein Gefühl)
entsprechend handeln. 8. (Sein Vater) gegenüber ist der Sohn sehr hoch von Wuchs. 9. Hat
deine Frau Verwandte? – Nein, außer (ihr Vater, ihre Mutter). 10. Hat dir der Film gefallen? –
Nein, (deine Erzählungen) entgegen hat er auf mich keinen Eindruck gemacht. 11. Was kannst
du über Anna sagen? – (Ihre Freunde) gegenüber ist sie gerecht und hilfsbereit. 12. (Die
Anforderungen der Mitarbeiter) dank wurde der Arbeitslohn erhöht. 13. Das Denkmal muss (der
Entwurf des Architekten) entsprechend restauriert werden. 14. Dank (der erfahrene Lehrer und
der Fleiß) kann man eine Fremdsprache gut beherrschen. 15. (Meine Zustimmung) entgegen
wurde das Dokument unterschrieben. 16. Hat Kurt Haustiere? – Ja, außer (sein Hund) hat er
einen schönen und klugen Papagei.

№ 22. Gebrauchen Sie die Präpositionen mit dem Dativ.


1. Dank … (ein Zufall) wurde die Katastrophe vermieden. 2. Von (der Vorstand) wurde kein
Freispruch erhoben. 3. Man erreichte den Mond mit (ein Weltraumschiff). 4. Gegenüber (die
Bushaltestelle) liegt ein Park. 5. Ein Geheimweg führt aus (das Gebäude). 6. Die Journalistin
arbeitet bei (eine Modezeitschrift). 7. Im Cafe hat ein Ehepaar (wir) gegenüber gesessen. 8.
Wohnt er weit weg von (seine Eltern)? 9. Aus (triftige Gründe) war Herr Mager abwesend. 10.
Ich finde es interessant, wenn meine Großeltern von (ihre Kindheit) erzählen.

№ 23. Gebrauchen die präpositionalen Wortgruppen im Plural.


1. Die Lehrerin geht zur Bank. 2. Er spricht mit seinem Schulfreund. 3. Alle nehmen am
Gespräch teil, außer einer Studentin. 4. Der Trainer spricht mit dem Sportler. 5. Er macht das
aus einem Grund. 6. Die Haltestelle liegt dem Haus gegenüber. 7. Wir verbringen den Abend bei
meiner Schwester. 8. Der Stuhl steht rechts vom Sessel. 9. Sie studiert Germanistik seit einem
Jahr. 10. Die Gäste kommen aus dem Zimmer. 11. Ich war heute beim Arzt. 12. Die Schüler
gehen dem Lehrer entgegen. 13. Sie kauft ein Buch mit einem Bild. 14. Das ist ein Geschenk von
seinem Bruder. 15. Aus der Wolke kommt Regen. 16. Das Zimmer mit dem Bücherschrank
gefällt allen. 17. Der Gärtner pflückt Birnen von dem Baum. 18. Hier erholen sich viele Leute
aus der Stadt. 19. Nach diesem Buch schrieb er noch einen Roman. 20. Ich warte auf ihn seit
einer Stunde.

№ 24. Antworten Sie auf folgende Fragen.


1. Wo steht das Bücherregal? ( links von ...; Sofa, Fernsehgerät, Klubtisch ) 2. Wohin führt diese
Tür? ( zu ...; Küche, Bad, Schlafzimmer ) 3. Seit wann arbeitet er im Büro? (seit ...; zwei Jahre,
vier Monate, eine Woche) 4. Bei wem wohnt der Student? ( bei ...; Tante, Onkel, Großeltern,
Freunde ) 5. Welches Mädchen ist Inge? (mit ...; Ball, Hund, Fahrrad, Puppe) 6. Wo sitzt die
Frau? (bei...; Mann, Tochter, Kind, Eltern) 7. Seit wann ist der Tisch gedeckt? (seit ...; fünf
Minuten, Stunde) 8. Wohin läuft das Kind? ( entgegen ...; Mutter, Vater, Schwester, Junge) 9.
Womit spielt das Kind? (mit ...; Eisenbahn, Ball) 10. Wo ist die Post? ( nicht weit von ...; Kirche,
Krankenhaus, Bahnhof ) 11. Wann sprechen alle über das Wetter? (bei ...; Frühstück,
Mittagessen, Abendbrot) 12. Von wem bekommt sie oft Pakete? ( von ...; Freundin, Bekannte
(Pl), Kinder )

№ 25. Setzen Sie die richtige Präposition.


Gebrauchen sie die in Klammern stehenden Wörter in richtiger Form.
(zu; nach, bei, gegenüber, seit, von, mit, aus; außer)
1. … (mein Geburtstag) kommt sie nicht. 2. … (ein Monat) kam er wieder in seine Heimat
zurück. 3. Haben Sie das Telegramm … (Ihre Freunde) bekommen? 3. Alle fahren ins
Ferienheim … (unser Onkel). 4. Ich will heute meine Verwandten besuchen. Ich kann … (sie)
einige Stunden bleiben. 5. Sie kommt schnell … (ihr Zimmer). 6. Die Bibliothek befindet sich …
(der Supermarkt). 7. Wann bist du … (der Bericht) fertig? 8. Früher konnte ich … (diese Reise)
nur träumen. 9. … (jede Gelegenheit) treffen wir uns … (unsere Gäste). 10. Die Kollegen
erzählten einander … (ihre Schulen, ihre Städte). 11. Er fährt … (die U-Bahn) … (das Stadion).
12. …. (dieser Tag) sprechen wir nur … (unsere Eindrücke). 13. Fliegst du … (Italien)? 14. Kurt
steigt … (das Auto) aus. 15. … (Otto) sind alle da.
№ 26. Setzen Sie die richtige Präposition.
Gebrauchen sie die in Klammern stehenden Wörter in richtiger Form.
(aus, bei, beim, mit, nach)
1. Er und seine Eltern machen eine Reise … Griechenland. 2. Sie werden dorthin … dem
Flugzeug fliegen. 3. Zum Flughafen fährt die Familie … einem Taxi. 4. Das Kind hat Angst vor
dem Fliegen. Deshalb besteigt er die Maschine … einem flauen Gefühl im Magen. 5. … der
Reise … dem Flugzeug können Passagiere auch selbst etwas für die Sicherheit tun. 6. … Start
und der Landung müssen sie angeschnallt bleiben. 7. Endlich steigt das Kind … seinen Eltern …
der Maschine. 8. In kurzer Zeit bekommen sie ihr Gepäck … der Gepäckausgabe. 9. … dem
Flughafen fahren sie … Koffern und Taschen bepackt ins Hotel. 10. Sie sind … ihren
Flugängsten schon fertig und haben Durst … Meer und Sonne.

№ 27. Setzen Sie die richtige Präposition.


Gebrauchen sie die in Klammern stehenden Wörter in richtiger Form.
(zu, zum, zur, von, seit, aus)
1. … einem Monat arbeitet Frau Gras bei einer Bank. 2. Jeden Morgen fahren viele Leute …
Arbeit. 3. … dieser Zeit sind die Straßen gewöhnlich verstopft. 4. … der Arbeit kehrt sie …
Hause zurück. 5. Er hat das … Eifersucht getan. 6. Im Museum haben wir einen Hut … Gold
gesehen. 7. … ihrer Rückkehr … Deutschland haben die Schüler mehr Spaß am Lernen. 8. …
Glück gelang es dem Fahrer rechtzeitig zu bremsen. 9. Ein Glas Wasser … dem Wasserhahn, die
tägliche Dusche … Trinkwasser, tausende … Litern Wasser in Abenteuerparks und
Springbrunnen – das gehört für uns selbstverständlich … Alltag.10. Ängstliche Hunde beißen …
Angst.

№ 28. Setzen Sie die richtige Präposition ein.


Gebrauchen Sie die in Klammern stehenden Wörter in richtiger Form.
1. Der Lehrer ist ... (Antwort der Schüler) zufrieden. 2. Die Studenten erzählen den Text ...
(Plan). 3. Hier stehen die Bücher ... (Goethe). 4. Er fährt morgen ... (Vater) ... ( Köln ). 5. Die
Straße ist leer, nur ein Auto fährt ( wir )... 6. Ich gehe... (Freunde) ins Konzert. 7. Ich bin hier ...
(Dienstag). 8. Er nimmt Papier ... (Tisch. 9. Zwei Bilder hängen (Fenster)... 10. ... Reise bin ich
sehr müde. 11. Mein Fahrrad ist ... (Freundin) 12. Alle schreiben das Diktat ... (Schülerin). 13.
Im Zoo will das Kind ... (Affen) nicht gehen. 14. ... (Mittagessen) findet eine Versammlung statt.
15. Diese Straße führt ... ( Hotel ). 16. ... (zwei Wochen) besucht sie Deutschunterricht. 17. Die
Arbeiter bauen ein Haus ... (Fertigteile). 18. Der Arzt prüft ... (alle Kinder) Gehör. 19. Er liegt ...
(fünf Tage) in einem Krankenhaus. 20. Im Keller stehen Kisten ... (Bier und Limonade).

№ 29. aus oder von?


1. Mein Vater kommt … (die Arbeit) gewöhnlich um 18 Uhr. 2. Wann kommt sie … (die
Bibliothek) zurück? 3. Ich begegnete der Freundin, als ich gestern … (das Kino) ging. 4. Der
Sohn kommt … (die Schule) am Nachmittag und die Tochter kommt … (der Unterricht) am
Abend. 5. Der Brief hat auf dem Tisch gelegen. Wer hat ihn … (der Tisch) genommen? 6. Die
Kinder laufen ... (der Garten) nach Hause. 7. Das Mädchen nimmt sein schönstes Kleid … (der
Kleiderschrank) und zieht es an. 8. Karin beugt sich und nimmt den Zettel … (der Fußboden). 9.
Ich habe diese Nachricht … (die Zeitung) 10. Er kommt gerade … (zu Hause). 11. Der Vater
kommt gerade … (der Bahnhof), er hat unsere Gäste zum Zug gebracht. 12. Woher weißt du
das? - … Frank. 13. Ist sie Amerikanerin? – Ja, sie kommt … (die USA). 14. Woher kommen
Sie? - … (der Arzt).

№ 30. nach oder zu?


1. Die letzte Reise … (England) war einfach toll. 2. Warum bist du gestern … (die Party) nicht
gekommen? 3. Dieser Herr geht … (die Bank). 4. Regelmäßig geht Frank … /das Training). 5.
… (deine Hochzeit) kann ich leider nicht kommen. 6. Dieser Student verspätet sich oft … (der
Unterricht). 7. Der Mann ist vorgestern … (Frankreich) … (der Kongress) gefahren. 8. In den
Ferien fahren mein Bruder und ich … Riga … (unsere Großeltern). 9. Der Sohn muss dringend
… (der Arzt). 10. Im Sommer unternimmt meine Familie eine Reise … (Sotschi) … (meine
Verwandten).

№ 31. bei oder mit?


1. … (das Gespräch) … (der Arzt) bemerkte ich, dass er sehr aufgeregt war. 2. Frau Schulz hat
ein Zimmer … (das Bad) reserviert. 3. Die Studentin will das Thema ihrer Diplomarbeit … (ihr
Professor) besprechen. 4. Die Schüler hörten der Erklärung des neuen Lehrstoffs … (Interesse
und Aufmerksamkeit) zu. 5. Ich verbringe meinen Urlaub … (meine Tante) … (Sankt-
Petersburg). 6. Dieter wohnt … (seine Eltern) nicht). Seit einigen Monaten mietet er … (seine
Frau) eine Wohnung. 7. … (die Zeit) wurde Sabine ruhiger und klüger. 8. Die Studenten haben
Deutsch … (dieser Lektor). 9. … (der Sonntagskaffee) trifft sich immer die ganze Familie. 10.
„Es macht mir Spaß, … (Sie) zu arbeiten“ – sagte der Direktor seinen Mitarbeitern.

№ 32. entgegen oder gegenüber


1. … (die Schule) befindet sich ein gemütliches Cafe. 2. (Dein Wille) … kann ich nichts tun.
3. Beim Abendessen saß Kurt (seine Kusine) … und starrte sie den ganzen Abend an. 4. Sie
brauchen fünf Minuten diese Straße geradeaus zu gehen, dann sehen Sie die Haltestelle; sie liegt
(das Gymnasium) … 5. (Die Bitte der Mutter) … nahm der Sohn am Familienfest nicht teil. 6.
(Der Sohn) … war der Vater immer hart. 7. (Der Wunsch der Eltern) bezog Renate die
Kunstschule. 8. (Die Kunden) … ist diese junge Verkäuferin immer höflich und aufmerksam. 9.
(Der Rat der Freundin) … hat Ruth einen großen Strohhut gekauft. 10. Das Badezimmer liegt
(das Schlafzimmer) … 11. (Das Kaufhaus) … wurde vor kurzem ein großer Parkplatz gebaut.
12. (Seine Schüler) … bleibt der Lehrer immer gerecht. 13. Was wird (der Bahnhof) … gebaut?
14. (Sein Versprechen) … ist Werner nicht gekommen. 15. (Die Bücherei) … wird bald ein
Denkmal enthüllt werden.

№ 33. außer - entgegen - gegenüber


1. .. seinem Wunsch wurde Napoleon auf der Insel St. Helena begraben. 2. Die goldene Regel
lautet: „verhalte dich anderen … so, wie du möchtest, dass sie sich dir … verhalten. 3. Max
interessiert nichts … seinem Studium. 4. Unsere Venen müssen das Blut … der Schwerkraft
bergauf transportieren. 5. Sein Sohn ist … alten Leuten immer freundlich. 6. … ihrer Natur legte
sie sich sehr früh schlafen. 7. Der Verkäufer muss allen Kunden … korrekt verhalten. 8.
Niemand … mir wusste von seinem Plan. 9. Warum wird in der Leichtathletik … Uhrzeigesinn
gelaufen? 10. … dem vorigen Jahr konnte der Sportler seine Zeit um eine Minute verbessern.

№ 34. Setzen Sie passende Präpositionen und richtige Artikel in die Lücken ein.
1. Ich komme ... dir um 15 Uhr. 2. Hans spielt ... Schule Flöte. 3. Wir gehen ... Vater in den Zoo.
4. Im Sommer wohne ich ... Oma. 5. Ist das der Brief ... ... Tante Helga? 6. Am Sonntag fahren
wir ... ... Onkel Paul. 7. ... ... Schuljahr haben alle Kinder Sommerferien. 8. Ich fahre ... ... Freund
ans Meer. 9. Uta hat … … Eltern ein Fahrrad bekommen. 10. Die Kinder verbringen den
Sommer … … Großmutter. 11. Regina telefoniert … … Tante. 12. Sabine ist … … Schwester
befreundet. 13. … Woche sind wir in Italien. 14. Er ist nie … … Flugzeug geflogen. 15. Der
Ingenieur ist … …. Vorschlag nicht einverstanden.

№ 35. Setzen Sie passende Präpositionen und richtige Artikel in die Lücken ein.
1. ... ... Unterricht erhole ich mich. 2. Ich blieb bis zum späten Abend ... ... Schwester. 3. Mir hat
das Gedicht ... Goethe „Gefunden“ gefallen. 4. Geh bitte ... ... Zimmer hinaus! 5. Die Kinder
machen einen Ausflug ... Weimar. 6. Komm heute Abend ... mir. 7. Ich bin Russe und komme ...
… Stadt St. Petersburg. 8. Im Sommer reisen wir oft ... Bulgarien. 9. Die Kinder gehen … …
Schule … Hause. 10. Heute muss ich noch … … Arzt gehen. 11. Am Abend bleiben wir lieber
… Hause. 12. Ich habe lange keine Nachrichten … … Geschwistern gehört. 13. Wann kommst
du … … Urlaub zurück? 14. Die Schüler lernen … zwei Monaten Deutsch.

№ 36. Setzen Sie passende Präpositionen und Artikel in die Lücken ein.
1. Sie ist ... Montag krank 2. Die Ballade wurde ... Schiller geschaffen. 3. Ich bekam einen Brief
... ... Freund aus Rom. 4. Der Freund erzählt ... ... Reise nach Spanien. 5. Wir stehen ... ... Jungen
aus Hamburg im Briefwechsel. 6. Kommt dein Freund ... ... großen Stadt? 7. Alle ... ... Vater
wollen morgen ... Nowgorod fahren. 8. 1990 wohnte ich ... ... Oma. 9. Komm ... ... Eingang ins
Museum. 10. Um 15 Uhr gehen wir ... ... Schule ... Hause.

№ 37. Ergänzen Sie folgende Sätze.


1. Er gratuliert mir zu... 2. Wir fragen ihn nach... 3. Die Mutter erzählt uns von... 4. Sie hilft uns
bei... 5. Unsere Wohnung besteht aus... 6. Meine Schwester stört mich bei... 7. Die Eltern sind
mit ... zufrieden. 8. Der junge Mann träumt von... 9. Unser Haus liegt nicht weit von... 10. Alle
wissen von... 11. Wir beginnen morgen mit... 12. Die Rede ist hier von... 13. Er steht mit ... im
Briefwechsel. 14. Ich lese ein Buch von ....

№ 38. Sagen Sie anders.


Muster: Während die Familie zu Abend isst, bespricht sie die Erholungspläne.
Beim Abendessen bespricht die Familie die Erholungspläne.
1. Während die Schwester die Wohnung aufräumt, hört sie laute Musik. 2. Während der Vater
frühstückt, sieht er schnell die Zeitung durch. 3. Während die Freundinnen Kaffee trinken,
erzählen sie einander die Neuigkeiten. 4. Während Stefan den Text übersetzt, schlägt er oft neue
Wörter im Wörterbuch nach. 5. Während sie sich unterhalten, betrachtet er ihr schönes Gesicht.

№ 39. Ergänzen Sie folgende Sätze.


1. Der Junge fährt gewöhnlich zu … mit… 2. Hast du diese Erzählung von … gelesen? 3. Seine
Oma ist alt und krank, sie wohnt jetzt bei … 4. Mir hat alles außer … gefallen. 5. Seit … ist
meine Schwester verheiratet und wohnt bei … 6. In unserer Gruppe studiert ein Junge, er ist
Ukrainer, er kommt aus … 7. Karl will seinen Geburtstag mit … feiern. 8. Nach … ging Georg
schnell nach Hause. 9. Das Konzert fand … entgegen statt. 10. Niemand weiß, wann Karin von
… zurückkommt. 11. Bei … besprachen wir unseren Kinobesuch. 12. Der Fernseher steht …
gegenüber, das ist sehr bequem. 13. Petra hat ihre Wohnung … entsprechend eingerichtet. 14.
Mein Freund hat mir viel Interessantes über seine Reise nach … erzählt. 15. Dank … hat das
Mädchen diese schwere Krankheit überstanden.

№ 40. Gebrauchen Sie die in Klammer stehenden Wörter.


Wählen Sie die richtige Präposition und Kasus.
1. Der Briefträger hat uns heute Morgen den Brief … (mein Vater) gebracht. 2. Seine Schwester
… (Weimar) kommt bald … (wir). 3. Die Mutter spricht … (der Lehrer) schon … (eine Stunde).
4. Hole bitte das Fotoalbum des Vaters … (sein Arbeitszimmer). 5. Der Junge liest nichts … (die
Krimis). 6. Im Juli fahre ich … (meine Eltern) … (Österreich … (meine Oma), mein Hund bleibt
… (mein Freund). 7. … (dieses Jahr) arbeitet mein Neffe als Chirurg in einem Krankenhaus. 8.
Der Vater hat sehr leckere Brötchen … (Tee) gekauft. 9. (Ihre Vorstellung) … muss das Leben
auf dem Lande sehr langweilig sein. 10. Wo liegen die Bücher … (die Bibliothek)? 11. Man
schlug vor, die Wohnung … (die Blumen) zu schmücken. 12. Herr Schwarz stammt … (Berlin),
aber er lebt in Russland … (dreißig Jahre). 13. (Die Poliklinik) … befindet sich die Apotheke.
14. Der Junge pflückt Äpfel … (der große Apfelbaum) ab. 15. … (großes Vergnügen) liest der
Opa seinem Enkel die Märchen vor.

№ 41. Bilden Sie Sätze.


1. Außer, die Konferenz, kommen, du, alle, zu. 2. Nach, der Zug, abfahren, Hamburg, um 18
Uhr. 3. Marta, die Stiefel, aus, kaufen, echtes Leder. 4. Dieses Gebäude, nach, abbiegen, man,
bei, müssen, links. 5. Die Großmutter, Nina, fahren, zu, jeden Monat. 6. Berlin, seine Schwester,
seit, wohnen, Uwe, bei, voriges Jahr, in. 7. Trinken, Kaffee, du, Zucker, mit, oder, Milch, mit? 8.
Der Großvater, seine Enkel, erzählen, von, ihr Familienstammbaum. 9. Das Schwimmbad,
gegenüber, der Park, liegen. 10. Ihre Bitte, alle nötigen Unterlagen, entsprechend, vorbereiten,
meine Sekretärin.

№ 42. Setzen Sie die passenden Präpositionen ein.


Der Unterricht ist … Ende, … dem Unterricht gehe ich gewöhnlich gleich … Hause. Ich gehe
oft … Fuß, manchmal fahre ich … dem Bus. Ich wohne … den Eltern nicht weit …
Hauptbahnhof. Da sehe ich vor der Uni meinen Gruppenältesten. Er kommt … dem
Studentenwohnheim mir … . Er ist ein guter Volleyballspieler. Er spielt … der Schulzeit. Er
fragt mich: „Kommst du … dem Volleyballspiel nicht? Heute ist doch Halbfinale! … dir sind
schon alle in der Sporthalle.“ Ich spiele Volleyball nicht, aber ich sehe gern meine Freunde
spielen. So gehe ich … ihm … Stadion.
Ключи
№ 1.
1. dem Fenster meines Zimmers 2. der Tasse oder dem Glas 3. der Schublade; einem Gedicht 4.
meiner eigenen Erfahrung 5. ihren Jugendjahren 6. seiner Kindheit 7. vielen Gründen 8. seinem
Gedächtnis 9. dem dreizehnten Jahrhundert 10. dem Porzellan 11. dem Bücherschrank 12. Vier
Personen 13. der Uni 14. diesem Kapitel 15. meiner Seminargruppe

№ 2.
1. der Stadt Magdeburg 2. der Geschichte 3. Ihrem Gesichtsausdruck 4. konspirativen Gründen
5. dem Deutschen 6. seinen Worten 7. Ihrer Erzählung 8. der Welt 9. diesem Land 10. den USA
11. der Aufregung 12. diesem Roman 13. der Schweiz 14. dem Schwimmbad 15. dem Garten

№ 3.
1. dem glücklichen Leben 2. Frühlingsblumen 3. acht 4. ihren Eltern 5. einer neuen Methode 6.
dem Unterricht 7. der Straße 8. seiner Gesundheit 9. den Ferien 10. der Reihe 11. diesem Prinzip
12. dem Namen 13. dem Unterricht 14. den Ferien 15. dem Mittagessen

№ 4.
1. ihren Sorgen und Wünschen 2. einer besseren Lösung 3. unserer Oma 4. einem bequemen
Leben 5. Skandal 6. meinen Leistungen 7. dem gesunden Menschenverstand 8. dem Feierabend
9. dem Namen 10. diesem Lehrbuch 11. dem Gehör 12. Meiner Überzeugung 13. dem Winter
14. dem Urlaub 15. den Ferien

№ 5.
1. langer Zeit 2. hundert Jahren 3. dem letzten Sonntag 4. einer Stunde 5. einigen Tagen 6.
einigen Monaten 7. letztem Sommer 8. der Absolvierung der Universität 9. ihrer Abreise 10. der
fünften Klasse 11. kurzer Zeit 12. heute 13. einiger Zeit 14. dem Jahresbeginn 15. unsere
Hochzeit

№ 6.
1. der Brille 2. dem roten Dach 3. großer Freude 4. diesen Worten 5. seiner Familie 6. den
Leistungen ihres Sohnes 7. diesem Vorschlag 8. meiner Meinung 9. diesem Menschen 10.
zwanzig Jahren 11. einer Gabel 12. dem Zug 13. einer Firma 14. dem Löffel 15. dem Computer

№ 7.
1. Schnee 2. diesen Argumenten 3. angehaltenem Atem 4. diesem Problem 5. diesem Mann 6.
Ihnen 7. den Fremdsprachen 8. wem 9. dem Kopf 10. seinen Schulleistungen 11. dieser
Entscheidung 12. dieser Bank 13. der Schweiz 14. seinen Mitarbeitern 15. dem Zug

№ 8.
1. dem Tisch 2. der Post 3. dreißig Jahren und großer Schönheit 4. großer industrieller
Bedeutung 5. „kommen“ 6. dieser Torte 7. dieser Auslandsreise 8. seiner Arbeit 9. ihm 10.
diesem Unfall 11. diesem Film 12. einem Missverständnis 13. dem Sportplatz 14. ihrer Reise 15.
dem Schrank

№ 9.
1. dem Kopf 2. seinen Freunden 3. Menschen 4. der Familie 5. Kasan 6. dem Fernsehturm 7.
dieser Sportart 8. solcher Reise 9. dieser Tatsache 10. den Erwachsenen 11. Allen 12. selbst 13.
dem Fensterbrett 14. ihrem Buchhalter 15. dem Dach

№ 10.
1. zum Theater 2. Zum Abschied 3. den Studenten 4. zum Reichtum und Erfolg 5. Zur Arbeit 6.
zum Spaß 7. meinem Bedauern 8. zur Verbesserung der Luft 9. ihrem Geburtstag 10. zur Sache
11. diesem Problem 12. zur Verschlechterung der Gesundheit 13. meinem Erstaunen 14. zur
Besprechung 15. zum Unterricht

№ 11.
1. beiden Seiten 2. einer gesunden Zahnpflege 3. zur Welt 4. einem Bundesland 5. zum
Mitmachen 6. zum Handeln 7. mehr Mäßigung 8. dieser Party 9. zu dem (zum) Rücktritt 10.
diesem Ergebnis 11. zwei Jahren Gefängnis 12. vielen Erkrankungen 13. seinem Jubiläum 14.
zur Sache 15. zum Abschied

№ 12.
1. ihrem Onkel 2. ihrer Antwort 3. einer Tasse Tee 4. der Jugend 5. Rotem Licht 6. bei dem
(beim) 7. der Arbeit 8. diesem Schriftsteller 9. deinen Eltern 10. einer deutschen Firma 11. beim
Frühstück 12. unseren Verwandten

№ 13.
1. solchem Wetter 2. deiner Mutter 3. der Übersetzung 4. der Arbeit 5. Ihrem Mann 6. dieser
Aufgabe 7. beim Essen 8. offenem Fenster 9. deiner Sorgfalt 10. einem Spaziergang 11. Beim
12. beim

№ 14.
1. Von dem (vom)Sohn 2. Mit dem Kugelschreiber 3. Bei dem (Beim) Onkel 4. Nach dem
Mittagessen 5. Seit einem Jahr 6. Aus dem Zoo 7. Zu seinen Großeltern 8. Der Post gegenüber
9. Von dem (Vom) Zaun 10. Mit dem Enkel 11. Aus Seide 12. Bei dem (Beim) Lehrer 13. Zu
der (Zur) Bibliothek 14. Von dem (Vom) Bahnhof 15. Außer einem Schüler

№ 15.
1. der Familie Müller 2. der Stadt; dem Schiff 3. diesem Moment 4. diesem Wetter 5. meiner
Schwester 6. dem Regen 7. der Mutter 8. der Arbeit 9. den Gästen 10. uns; einem Monat 11.
unserem Haus 12. der Schachtel 13. dem Kind 14. einem Fragewort 15. dem Fernsehgerät 16.
dem Theater 17. mir 18. einer Stunde

№ 16.
1. der Arbeit 2. Meiner Meinung 3. diesem Schüler 4. ihrer Oma 5. deinem Freund; dem Bus 6.
ihm; dem Arzt; seinem Wunsch 7. dem Stadion 8. seiner Tante 9. einem Glas 10. dieser Woche
11. meinem Vater 12. meinen Geschwistern 13. dem Unterricht 14. Bei dem (Beim) Aufräumen
15. ihm

№ 17.
a) 1. mit dem Stock 2. mit den Buntstiften 3. mit dem Kinderwagen 4. mit dem Apfel 5. mit dem
Roller 6. mit der Brille 7. mit den Büchern 8. mit dem Wagen 9. mit den Briefen

b) 1. bei der Großmutter, bei dem (beim) Großvater 2. bei dem (beim) Sportlehrer, bei der
Deutschlehrerin 3. bei dem (beim) Schneider, bei dem (beim) Arzt 4. bei der Musiklehrerin, bei
den Freunden 5. bei ihm, bei seinem Freund 6. bei der Schwester, bei dem (beim) Bruder 7. Bei
meinem Bruder, bei meinem Neffen 8. bei dem (beim) Mädchen, bei seiner Mutter 9. bei meiner
Tochter, bei meinen Schülern

c) 1. aus der Küche, aus dem Badezimmer 2. aus dem Haus, aus der Garage 3. aus dem Klub, aus
dem Laden 4. aus dem Park, aus dem Kino 5. aus der Turnhalle, aus dem Freibad 6. aus dem
Geschäft, aus der Schule 7. aus dem Lehrerzimmer, aus der Garderobe
d) 1. seit einem Jahr 2. seit einigen Monaten 3. seit vielen Jahren 4. seit dem März 5. seit einem
Monat 6. seit dem Februar 7. seit seinem Geburtstag 8. seit ihrer Hochzeit

e) 1. von seiner Freundin, von seiner Schwester 2. von seinem Kameraden, von seinen Eltern 3.
von ihrem Schneider, von ihrer Köchin 4. von der Bibliothekarin, von dem (vom) Briefträger 5.
von dem (vom) Trainer, von seinem Mädchen 6. von dem (vom) Direktor, von der Verkäuferin
7. von dem (vom) Meister, von dem (vom) Ingenieur 8. von den Gästen, von den Kindern 9. von
der Frau, von dem (vom)

f) 1. dem Geschäft oder der Schule gegenüber 2. der Tankstelle oder dem Cafe gegenüber 3. dem
Freibad oder der Bücherei gegenüber 4. dem Garten oder dem Haus gegenüber 5. der Kirche
oder dem Restaurant gegenüber 6. der Küche oder dem Schlafzimmer gegenüber 7. dem
Gymnasium oder der Schule gegenüber 8. ihrem Haus oder unserer Bibliothek gegenüber

№ 18.
1. mit dem Studenten, mit unserer Gruppe, mit dem Dozenten, mit der Praktikantin, mit dem
Aspiranten 2. mit fünf Jahren, mit zwölf Jahren, mit siebzehn Jahren 3. mit dem Zug, mit dem
Bus, mit der Metro, mit dem Auto 4. zu der (zur) Post, zu dem (zum) Seminar, zu dem (zum
Bahnhof, zu dem (zum) Markt 5. aus der Universität, aus der Bibliothek, aus der Schule, aus dem
Museum 6. von einem Journalisten, von einer Frau, von dem (vom) Studenten, von dem (vom)
Professor, von dem (vom) Chef 7. bei der Post, bei einer Firma 8. zu dem (zum) Lesen, zu dem
(zum) Übersetzen, zu dem (zum) Nacherzählen 9. seit einer Woche, seit einigen Monaten, seit
zwei Jahren 10. (zu dem) zum Wasser 11. aus (der) Angst, aus (der) Aufregung)12. nach zehn
Jahren, nach einem Monat, nach einiger Zeit 13. aus der Liebe, aus dem Mitleid, aus der
Dummheit

№ 19.
1. mit dem Balkon, mit dem Bad, mit allen Bequemlichkeiten 2. zu ihren Großeltern, zu ihrem
Freund 3. zu dem (zum) Vater, zu dir, zu ihr, zu ihm 3. nach dem Konzert, nach der Arbeit, nach
der Theatervorstellung, nach dem Unterricht 4. von dreißig Jahren, von vierzig Jahren 5. seit
einem Monat, seit einem Jahr, seit zehn Tagen 6. bei dem (beim) Lesen, bei dem (beim)
Stricken, bei dem (beim) Kochen, bei dem (beim) Schachspiel 7. aus Sibirien, aus Nowgorod,
aus Weimar 8. seit zehn Jahren, seit zwei Monaten, seit langer Zeit 9. von dem (vom) Meer, von
dem Süden, von dem Nordwesten 10. aus reiner Wolle 11. mit dem Gefühl, mit der Freude, mit
der Trauer 12. zu Weihnachten, zu Ostern, zu deinem Geburtstag 13. aus dem Russischen, aus
dem Spanischen, aus dem Französischen 14. meiner Meinung nach, meiner Ansicht nach, meiner
Überzeugung nach

№ 20.
1. bei schönem, sonnigem Wetter, gelindem Frost, bei heftigem Wind, bei starkem Frost 2. seit
dem Dienstag, seit vorigem Sommer, seit dem Pfingsten, seit Anfang Juli 3. von deiner Bitte,
von deinem Vorschlag, von deinem Problem 4. mit den Kindern 5. nach der Mode 6. mit dem
Tageseinbruch 7. von einem alten Meister 8. bei dem (beim) Friseur

№ 21.
1. Außer dem Fernsehturm, außer dem Nikolaj-Viertel 2. Den Erwartungen der Eltern entgegen
3. dank seinen Freunden 4. dem Postamt gegenüber 5. dank diesem Rezept 6. dem Vortrag des
Professors zufolge 7. seinem Gefühl entsprechend 8. seinem Vater gegenüber 9. außer ihrem
Vater, außer ihrer Mutter 10. deinen Erzählungen entgegen 11. Ihren Freunden gegenüber 12.
Dank den Anforderungen der Mitarbeiter 13. Dem Entwurf des Architekten entsprechend 14.
Dank dem erfahrenen Lehrer 15. außer seinem Hund
№ 22.
1. einem Zufall 2. dem Vorstand 3. einem Weltraumschiff 4. der Bushaltestelle 5. dem Gebäude
6. einer Modezeitschrift 7. uns 8. seinen Eltern 9. triftigen Gründen 10. ihrer Kindheit

№ 23.
1. zu den Bänken 2. mit seinen Schulfreunden 3. an den Gesprächen, außer Studentinnen
4. mit den Sportlern 5. aus Gründen 6. den Häusern gegenüber 7. bei meinen Schwestern 8. Von
den Sesseln 9. seit Jahren 10. aus den Zimmern 11. bei den Ärzten 12. den Lehrern entlang 13.
mit Bildern 14. von seinen Brüdern 15. aus den Wolken 16. mit den Bücherschränken 17. von
den Bäumen 18. aus den Städten 19. nach diesen Büchern 20. seit Stunden

№ 24.
1. von dem (vom) Sofa, von dem (vom) Fernsehgerät, von dem (vom) Klubtisch 2. zu der Küche,
zu dem (zum) Bad, zu dem (zum) Schlafzimmer 3. seit zwei Jahren, seit vier Monaten, seit einer
Woche 4. bei der Tante, bei dem (beim) Onkel, bei den Großeltern, bei den Freunden 5. mit dem
Ball, mit dem Hund, mit dem Fahrrad, mit der Puppe 6. bei dem (beim) Mann, bei der Tochter,
bei dem (beim) Kind, bei den Eltern 7. seit fünf Minuten, seit der Stunde 8. der Mutter entgegen,
dem Vater entgegen, der Schwester entgegen, dem Jungen entgegen 9. mit der Eisenbahn, mit
dem Ball 10. von der Kirche, von dem (vom) Krankenhaus von dem (vom) Bahnhof 11. bei dem
(beim) Frühstück, bei dem (beim) Mittagessen, bei dem (beim) Abendbrot 12. von der Freundin,
von den Bekannten, von den Kindern

№ 25.
1. Zu meinem Geburtstag 2. nach einem Monat 3. von Ihrer Freundin 4. bei ihnen 5. aus ihrem
Zimmer 6. dem Supermarkt gegenüber 7. mit dem Bericht 8. von dieser Reise 9. bei jeder
Gelegenheit, mit unseren Gästen 10. von ihren Schulen, von ihren Städten 11. mit der U-Bahn,
zu dem (zum) Stadion 12. seit diesem Tag, von unseren Eindrücken 13. nach Italien 14. aus dem
Auto 15. außer Otto

№ 26.
1. nach 2. mit 3. mit 4. mit 5. bei, mit 6. beim; bei 7. mit; aus 8. bei 9. aus; mit 10. mit; nach

№ 27.
1. seit 2. zur 3. zu 4. nach; nach 5. aus 6. aus 7. seit; aus 8. zum 9. aus; mit; von; zum 10. aus

№ 28.
1. mit der Antwort der Schüler 2. nach dem Plan 3. von Goethe 4. zum Vater, nach Köln 5. uns
entgegen 6. mit den Freunden 7. seit Dienstag 8.von dem (vom) Tisch 9. dem Fester gegenüber
10. nach der Reise 11. bei der Freundin 12. außer dieser Schülerin 13. zum (zu den) Affen 14.
nach dem Mittagessen 15. zu dem (zum) Hotel 16. seit zwei Wochen 17. aus Fertigteilen 18. bei
allen Kindern 19. seit fünf Tagen 20. mit Bier und Limonade

№ 29.
1. von der Arbeit 2. aus der Bibliothek 3. aus dem Kino 4. aus der Schule, von dem (vom)
Unterricht 5. von dem (vom) Tisch 6. aus dem Garten 7. aus dem Kleiderschrank 8. von dem
(vom Fußboden)

№ 30.
1. nach England 2. zur (zu der) Party 3. zur (zu der) Bank 4. zum Training 5. zu deiner Hochzeit
6. zum Unterricht 7. nach Frankreich, zum Kongress 8. nach Riga, zu unseren Großeltern 9. zum
(zu dem) Arzt 10. nach Sotschi, zu meinen Verwandten
№ 31.
1. beim Gespräch mit dem Arzt 2. mit Bad 3. mit ihrem Professor 4. mit Interesse und
Aufmerksamkeit 5. bei meiner Tante, bei Sankt-Petersburg 6. bei seinen Eltern, mit seiner Frau
7. Mit der Zeit 8. bei diesem Lektor 9. Beim Sonntagskaffee 10. mit Ihnen

№ 32.
1. der Schule gegenüber 2. Deinem Willen entgegen 3. seiner Kusine gegenüber 4. dem
Gymnasium gegenüber 5. Der Bitte der Mutter entgegen 6. Dem Sohn entgegen 7. Dem Wunsch
der Eltern entgegen 8. Den Kunden entgegen 9. Dem Rat der Freundin entgegen 10. dem
Schlafzimmer gegenüber 11. Dem Kaufhaus gegenüber 12. Seinen Schülern entgegen 13. dem
Bahnhof gegenüber 14. Seinem Versprechen entgegen 15. Der Bücherei gegenüber

№ 33.
1. entgegen 2. gegenüber; gegenüber 3. außer 4. entgegen 5. gegenüber 6. entgegen 7. gegenüber
8. außer 9. entgegen 10. gegenüber

№ 34.
1. zu 2. nach der 3. mit dem 4. bei der 5. von der 6. zum 7. Nach dem 8. mit dem 9. von den 10.
bei der 10. bei der 11. mit der 12. mit der 13. seit einer 14. mit dem 15. mit dem

№ 35.
1. Nach dem 2. bei der 3. von 4. aus dem 5. nach 6. zu 7. aus der 8. nach 9. nach der, nach 10. zu
dem (zum) 11. zu 12. von dem 13. aus dem 14. seit

№ 36.
1. seit 2. von 3. von dem (vom) 4. von der 5. mit dem 6 aus der 7. außer dem Vater, nach 8. bei
der 9. zum (zu dem) 10. aus der, nach

№ 38.
1. Beim Aufräumen hört die Schwester laute Musik. 2. Beim Frühstück sieht der Vater schnell
die Zeitung durch. 3. Beim Kaffeetrinken erzählen die Freundinnen einander die Neuigkeiten. 4.
Beim Übersetzen schlägt Stefan oft neue Wörter im Wörterbuch nach. 5. Beim Unterhalten
betrachtet er ihr schönes Gesicht.

№ 40.
1. von meinem Vater 2. aus Weimar 3 mit dem Lehrer, seit einer Stunde 4. aus seinem
Arbeitszimmer 5. außer den 6. mit meinen Eltern, nach Österreich, zu meiner Oma, bei meinem
Freund 7. Seit diesem Jahr 8. zum Tee 9. Ihrer Vorstellung entsprechend 10. aus der Bibliothek
11. mit den Blumen 12. aus 13. Der Poliklinik gegenüber 14. von dem großen Apfelbaum 15.
Mit großem Vergnügen

№ 41.
1. Alle außer dir kommen zur Konferenz. 2. Der Zug nach Hamburg fährt um 18 Uhr ab. 3.
Marie kauft die Stiefel aus echtem Leder. 4. Bei diesem Gebäude muss man nach links abbiegen.
5. Nina fährt jeden Monat zur Großmutter. 6. Seit vorigem Jahr wohnt Uwe in Berlin bei seiner
Schwester. 7. Trinkst du Kaffee mit Zucker oder mit Milch? 8. Der Großvater erzählt seinen
Enkeln von ihrem Familienstammbaum. 9. Das Schwimmbad liegt dem Park gegenüber. 10.
Ihrer Bitte entsprechend bereitet die Sekretärin alle nötigen Unterlagen vor.

№ 42.
Der Unterricht ist zu Ende, nach dem Unterricht gehe ich gewöhnlich gleich nach Hause. Ich
gehe oft zu Fuß, manchmal fahre ich mit dem Bus. Ich wohne bei den Eltern nicht weit vom
Hauptbahnhof. Da sehe ich vor der Uni meinen Gruppenältesten. Er kommt aus dem
Studentenwohnheim mir gegenüber. Er ist ein guter Volleyballspieler. Er spielt nach der
Schulzeit. Er fragt mich: „Kommst du zu dem Volleyballspiel nicht? Heute ist doch Halbfinale!
außer dir sind schon alle in der Sporthalle.“ Ich spiele Volleyball nicht, aber ich sehe gern meine
Freunde spielen. So gehe ich mit ihm zum Stadion.
Предлоги, управляющие винительным падежом

durch
- по, через (какое-либо пространство; чье-либо посредничество)
- из-за (по какой-либо причине)
- благодаря чему—либо
Mit dem Hute in der Hand kommt man durch das ganze Land.
Ich schicke Ihnen mein Buch durch einen Boten.
Durch den Krieg verlor dieses Land 5 Millionen Menschen.
Ich habe das durch Zufall erfahren.

für

- для, за кого-либо, чего-либо


- на (темпоральное значение)
Ich kaufe ein Geschenk für einen Freund.
Für ein Kind ist es genug. Ich verreise für ein paar Tage.

gegen
- против кого-либо, чего-либо
- по отношению к кому-либо, чему-либо
- по сравнению с кем-либо, чем-либо
- около (темпоральное значение)
Können Sie mir ein Mittel gegen Kopfschmerzen empfehlen?
Gegen die Sonne ist die Erde nur ein kleiner Ball.
Gegen ihn ist sie zu klein. Ich komme gegen neun Uhr.

ohne

- без (кого-либо, чего-либо)


Существительные употребляются, как правило, без артикля.
- Kannst du diesen Text ohne Wörterbuch übersetzen?
- Ohne Zweifel.
Er fährt in Urlaub ohne seine Familie.

um
- вокруг (чего-либо, кого-либо)
- в (темпоральное значение)
Die Familie sitzt um den Tisch.
Ich komme um sieben Uhr.

bis

- до (в локальном, темпоральном и количественном значении)


Der Zug fährt bis Berlin. Ich bleibe hier nur bis Sonntag.
Solche Jacken kosten 80 bis 100 Euro.
Die Scheune war bis unter das Dach gefüllt und brannte bis auf die Grundmauern ab.

entlang

- вдоль, по чему-либо
Sie gingen den Fluss entlang. Das Auto fuhr die Straße entlang.
Das Schiff führ den Fluss entlang. Die ganze Straße entlang
sieht man viele moderne Häuser.

№ 1. Gebrauchen Sie die Präposition durch mit dem Akkusativ.


1. Die Touristen gehen zum Museum durch (der Park). 2. Abends bummelten wir oft durch (die
Straßen) von Weimar. 3. Durch (das Stadtzentrum) kann man zum Schloss kommen. 4. Der
Junge geht ins Zimmer oft durch (diese Tür). 5. Durch (diese Berge) gibt es Tunnel. 6. Wir sehen
durch (das Fenster) unsere Kinder. 7. Die Katze läuft zum Kind durch (der Korridor). 8. Die
Polizisten verfolgten den Dieb durch (die ganze Stadt). 9. Der Hauswirt führt die Gäste durch
(alle Zimmer). 10. Wer hat das Loch durch (die Wand) gemacht? 11. Sonntags geht diese Dame
durch (viele) Geschäfte. 12. Durch (der Regen) wurde die Straße unpassierbar. 13. Dieses
Gebäude wurde durch (ein Bombenangriff) zerstört. 14. Man muss durch (dieser Raum) gehen.
15. Durch (harte Arbeit) kann man jedes Ziel erreichen.

№ 2. Gebrauchen Sie die Präposition durch mit dem Akkusativ.


1. Der Nachbar wurde durch (laute Musik) geweckt. 2. Er hat seinen Freund durch (seine Eltern)
gefunden. 3. Der Mann war aufgeregt, er ging durch (das Zimmer) auf und ab. 4. Der Junge
schwamm oft durch (dieser Fluss). 5. Diese Studentin zeichnet sich durch (ihr Fleiß) aus. 6. Die
Kinder haben Angst, durch (dieser Wald) zu gehen. 7. Durch (tägliches Üben) bereichert man
sein Wissen. 8. Gehen Sie durch (diese Grünanlage), dann biegen Sie nach rechts. 9. Man darf
nicht durch (der Stadtpark) fahren. 10. Dieser Weg führt durch (der Sportplatz) zum
Schwimmbad. 11. Dieser Pfad führt durch (das Feld) zum See. 12. Durch (ein Zufall) haben wir
über das Schicksal dieses Menschen erfahren. 13. Das Fenster wurde durch (der Wind) geöffnet.
14. Der Zug fuhr durch (der Tunnel). 15. Er geht jeden Tag durch (das Viertel).

№ 3. Gebrauchen Sie die Präposition für mit dem Akkusativ.


1. Wir möchten ein Haus für (ein Halbjahr) mieten. 2. Die Eltern haben einen Teppich für (das
Kinderzimmer) gekauft. 3. Für (diese Jahreszeit) ist es viel zu kalt. 4. Ich muss für (einige Tage)
verreisen. 5. Für (dieser Preis) kann er das Auto nicht kaufen. 6. Der Vater tut sein Bestes für
(seine Kinder). 7. Das ist ein Geschenk für (unser Freund). 8. Man muss für (seine Großeltern)
sorgen. 9. Die Mutter kocht Kaffee für (ihr Mann). 10. Für (diese Studentin) ist diese Aufgabe
gar nicht schwer. 11. Wer interessiert sich für (diese alte Idee)? 12. Dieser Aufsatz ist für (die
Ferien). 13. Die Familie braucht diesen Tisch für (ihre Arbeitsecke). 14. Sie kämpfen für (die
Gerechtigkeit). 15. Ist jemand für (dieser Park) verantwortlich?

№ 4. Gebrauchen Sie die Präposition für mit dem Akkusativ.


1. Die Mutter lässt ihr Kind für (eine Minute) allein. 2. Die meisten Menschen stimmten für
(dieser Plan) 3. Ich übersetze den Satz für (der Lehrer). 4. Das ist ein Thema für (die Prüfung). 5.
Schließen Sie für (einige Sekunden) die Augen! 6. Das ist für (dieser Student) wichtig. 7. Ich bin
für (diese Reise nach Deutschland). 8. Sie dankt mir für (die Glückwünsche). 9. Alle halten ihn
für (ein kluger Mensch). 10. Der Hund sorgt für (das Haus und der Hof). 11. Er eignet sich gut
für (dieser Beruf) nicht. 12. Niemand außer dir schwärmt für (diese Kunstart). 13. Dieses
Lehrbuch ist für (die Fremdsprachenfakultät) gedacht. 14. Was kann ich für (du) tun? 15. Für
(dieses Doppelzimmer) hat man viel Geld gezahlt.

№ 5. Gebrauchen Sie die Präposition gegen mit dem Akkusativ.


1. Ich bin gegen (dein Vorschlag) 2. Die Mutter kommt heute gegen (neun Uhr). 3. Gegen (sein
Wille) kauften die Eltern ihrem Sohn diesen Anzug. 4. Der Arzt hat mir eine Arznei gegen (der
Husten) verschrieben. 5. Gegen (der Nachmittag) bin ich frei. 6. Niemand war gegen (mein Rat).
6. Ein Auto ist gegen (ein Baum) gefahren. 7. Die Grünen kämpfen gegen (die
Umweltverschmutzung). 8. Du kannst nicht gegen (der Strom) schwimmen. 9. Der Polizist
schlug mit der Faust gegen (die Tür). 10. Der Mann stand mit dem Rücken gegen (das Licht). 11.
Otto wirft den Ball gegen (die Wand). 12. Was hast du gegen (dieser Ausflug) einzuwenden? 13.
Wir protestieren gegen (dieser Beschluss). 14. Gegen (die Teilnahme an diesem Wettkampf)
haben viele Sportler gestimmt. 15. Er ist gegen (der Zaun) gelaufen.

№ 6. Gebrauchen Sie die Präposition ohne mit dem Akkusativ.


1. Wir fahren ohne (unser Hund) in die Berge. 2. Ich mag schwarzen Kaffee ohne (Zucker) 3. Ich
komme ohne (deine Ratschläge) aus. 4. Sie kommt nie ohne (ihr Freund) 5. Ohne (Ihre Hilfe)
kann ich diesen Text nicht übersetzen. 6. Karl fährt ohne (seine Kinder) in Urlaub. 7. Ohne
(diese Stehlampe) sieht unsere Wohnung nicht gemütlich aus. 8. Du darfst heute ohne (dein Hut)
spazieren gehen. 9. Ohne (ihre Brille kann die Oma diesen Brief nicht lesen. 10. Dieser Schüler
ist vergesslich. Er ist heute ohne (die Hefte) zum Unterricht gekommen. 11. Ohne (gelbe Blätter)
kann man sich diese Jahreszeit nicht vorstellen. 12. Heute haben viele Studenten die
Kontrollarbeit ohne (grammatische Fehler) geschrieben.

№ 7. Gebrauchen Sie die Präposition um mit dem Akkusativ.


1. Das Auto bog um (die Ecke). 2. Um (das Haus) wachsen viele Bäume. 3. Die Erde dreht sich
um (die Sonne). 4. Das Kind lief mehrmals um (der Garten) herum. 5. Es geht in diesem Artikel
um (dieses Experiment). 6. Es gibt immer viele Schüler um (dieser Lehrer). 7. Ich bitte um (dein
Rat). 8. Es handelt sich um (ein Missverständnis). 9. Das Mädchen kümmert sich um (sein
Bruder). 10. Die Kinder sitzen um (das Lagerfeuer) und singen Lieder. 11. Dieses Kostüm ist um
100 Rubel billiger. 12. Werner kommt immer nach Hause um (diese Zeit). 13. Man will die
Prüfung um (eine Woche) verschieben. 14. Die Temperatur ist um (vier Grad) gestiegen. 15.
Viele Fachleute bewerben sich um (diese Stelle).

№ 8. Gebrauchen Sie die Präposition entlang mit dem Akkusativ.


1. Die Touristen wanderten (das Ufer) entlang. 2. Schöne Blumen wachsen (die Häuser) entlang.
3. Eine schwarze Katze ist (der Zaun) entlang gelaufen. 4. (der See) entlang wachsen hohe
Birken. 5. Die Menschen pflegen abends (der Kai) entlang zu spazieren. 6. Die Jungen laufen
(die Hecke) entlang. 7. (die Autobahn) entlang standen viele Autos. 8. Gehen Sie (dieses
Gebäude) entlang. 9. (der Teich) entlang konnte man viele Pflanzen sehen. 10. Es war sehr
gefährlich, (diese Mauer) entlang zu gehen.

№ 9. Antworten Sie auf folgende Fragen.


1. Wie geht man zur Bibliothek? (durch, der Korridor) 2. Wo stehen die Kinder? (um, der
Tannenbaum) 3. Wie lange hast du Ferien? (bis, Ende Mai) 4. Wohin führt der Weg (der See,
entlang ) 5. Für wen ist dieses Buch? (für, meine Mutter) 6. Gegen wen ist er? (gegen, sein
Bruder) 7. Wie liest er die Zeitung? (ohne, die Brille) 8. Für wie lange gibst du mir dein Fahrrad?
(für, ein Tag) 9. Wie fährt dieser Bus? (durch, das Zentrum der Stadt) 10. Wann kommt er zu
Besuch? (gegen, 12 Uhr) 11. Welchen Mantel kaufst du? (für, 100 Euro) 12. Um wieviel Euro ist
dieser Anzug teurer? (um, 20 Euro) 13. Gegen welche Mannschaft spielt Ihr Fußballklub?
(gegen, die Städtemannschaft)

№ 10. Antworten Sie auf folgende Fragen.


Gebrauchen Sie, wenn nötig, die Präposition zu.
Setzen Sie den Artikel in die richtige Form.
Muster: Wie lange haben sie Unterricht ? (Ende Mai; das Ende des Monats)
Sie haben Unterricht bis Ende Mai.
Sie haben Unterricht bis zum Ende des Monats.

1. Wie lange bleibt er im Ausland? (Ende Juni; der 30. Juni) 2. Wie lange arbeitet der Sohn? (18
Uhr; der späte Abend) 3. Wie lange bleibt er in Berlin? (Mitte März; der 15. März) 4. Wie lange
haben die Freunde gesprochen? (der Morgen) 5. Wie lange spazieren sie durch die Stadt? (das
Mittagessen; Mittag) 6. Wie lange macht er sein Praktikum? (der 1. Oktober; Anfang Oktober)
7. Wie lange darf sie das Buch behalten? (das Ende des Semesters; die Ferien) 8. Wie lange wird
diese Konferenz dauern? (Sonntag; dieses Wochenende) 9. Wie lange muss er noch studieren?
(das Ende des Jahres; der 1. Januar) 10. Wie lange arbeitet noch die Kommission? (der Sommer;
Juni) 11. Wie lange ist dieser Saal besetzt? (12 Uhr; die Mittagspause)

№ 11. Gebrauchen Sie, wenn nötig, die entsprechende Präposition.


Setzen Sie den Artikel in die richtige Form.
Muster: Ich bin bis … zurück. (elf Uhr).
Ich habe das Geld bis … ausgegeben. (der letzte Rubel).
Ich bin bis elf Uhr zurück.
Ich habe das Geld bis auf den letzten Rubel ausgegeben.
1. Der Pass gilt bis … (2017). 2. Das Kino war bis … (der letzte Platz) besetzt. 3. Der Bus fährt
bis … (der Marktplatz). 4. Bis (Anfang September) wird das Haus fertig. 5. Der Zug fährt bis …
(Nowgorod). 6. Er stand bis … (die Knie) im Wasser. 7. Der Student arbeitete bis … (die Nacht)
hinein. 8. Bis … bleibt das Wetter warm (der Freitag). 9. Man hat von ihm bis … nichts gehört
(der Donnerstag). 10. In diesem Jahr gab es bis … Schnee. (Mitte April). 11. Das Taxi fuhr bis
… (das Hotel). 12. Dieser Film läuft bis … (der Februar). 13. Die Bibliothek ist bis … geöffnet
(19 Uhr). 14. Die Enkelin bleibt bis … bei ihren Großeltern (morgen).

№ 12. Gebrauchen Sie die in Klammern stehenden Wörter mit entsprechenden


Possessivpronomen.
Muster: Ich kann das ohne (die Schwester) nicht machen.
Ich kann das ohne meine Schwester nicht machen.

1. Er geht ins Theater ohne (die Freundin) 2. Die Familie fährt in den Urlaub ohne
(der Hund). 3. Sie kann ohne (der Schlüssel) die Tür nicht öffnen. 4. Ich übersetze den Text ohne
(das Wörterbuch). 5. Die Kinder gehen ins Freibad ohne (die Eltern). 6. Der Schüler kommt zum
Unterricht ohne ( die Schulbücher ). 7. Wir verbringen den Abend ohne ( die Freunde ) 8. Die
Mutter kann ohne (das Kind) nicht leben. 9. Der Sportler ist jetzt ohne (der Trainer). 10. Ohne
(der Bruder) können sie Fußball nicht spielen. 11. Der Lehrer ist im Klassenzimmer ohne (die
Schüler).

№ 13. Gebrauchen Sie die in Klammern stehenden Wörter in richtiger Form.


1. Sie kauft Milch für (ihr Sohn). 2. Niemand sagt gegen (er) ein Wort. 3. Der Weg geht (die
Hecke) entlang. 4. Ohne (dieser Junge) wollen die Kinder nicht spielen. 5. Bis (der nächste
Monat) bleiben noch einige Tage. 6. Die Touristen wandern durch (der Wald). 7. Für (ihr) ist
diese Arbeit nicht schwer. 8. Um (das Bett des Kranken) stehen Ärzte. 9. Diese schönen Blumen
sind für (du). 10. Fahren Sie bis (die Kreuzung) und biegen Sie nach rechts! 11. Er muss für (ein
(Monat) ins Krankenhaus. 12. Gegen (20 Uhr) ist es hier schon dunkel. 13. Der Briefträger bringt
einen Brief für (mein Bruder), eine Postkarte für (ich) und ein Paket für (wir). 14. Ohne (dieser
Schrank) sieht das Zimmer anders aus. 15. Wir saßen um (das Lagerfeuer) und sangen Lieder.
16. Ich war in der Turnhalle bis (sechszehn Uhr). 17. Alle stimmen gegen (sein Vorschlag). 18.
Der Mann steckte den Kopf durch (die Tür).

№ 14. Wählen Sie die richtige Präposition.


1. Um … Sportplatz steht ein hoher Zaun. (den, dem)
2. Wir können hier um .. Ecke fahren. (der, dem, die)
3. Sie erfuhren von seiner Lüge durch … Zufall. (einen, einem, ein)
4. Wir bleiben hier bis … Woche. (nächsten, nächster, nächste)
5. Sie hat das ohne … Hilfe gemacht. (meiner, meine, mein)
6. Der Junge stößt mit seinem Bein gegen … Stein. (einem, einen, ein)
7. Um … Zeit kommt die Post? (welche, welchen, welcher)
8. Viele Touristen reisen im Sommer … Rhein entlang. (dem, den)
9. Diese Geburtstagtorte hat sie für … Sohn gebacken. (ihren, ihr)
10. Kurt kam ohne … Freundin. (seine, seiner)
11. Dieser Fahrplan gilt bis … Woche. (nächsten, nächster, nächste)
12. Durch … See fließt der Rhein? (welches, welchen, welcher)

№ 15. Füllen Sie die Lücken aus.


1. Das Auto des Mädchens prallte gegen ein… Baum. 2. Die Touristen gingen durch …
Dschungel (m). 3. Das war eine Überraschung für sein… Eltern. 4. Die Lehrer standen um …
Schuldirektor. 5. Die Oma kann ohne ihr… Brille nicht lesen. 6. Werner fuhr … Dorfstraße
entlang, dann … Ufer entlang. 7. Für mein… Freund mache ich das gerne. 8. Unsere Mannschaft
spielte gegen … Wind. 9. Jutta kam in die Schule ohne ihr… Vater. 10. Für … Spürhund ist
seine Arbeit ein Spiel.

№ 16.Wählen Sie die richtige Präposition.


(gegen, durch, um)
1. Gummistiefel helfen … nasse Füße. 2. Das Leben der ganzen Familie dreht sich … unser
Baby. 3. Sie ist erkältet und redet … die Nase. 4. Der neue Lehrer ist … die Schüler gerecht. 5.
Der Flug eines Fußballs … die Luft ist sehr kompliziert. 6. Der Schüler macht sich keine Sorgen
… seine Noten. 7. Man sollte nicht … die Sonne fotografieren. 8. Während des Karnevals ziehen
die Umzüge … die ganze Stadt. 9. Meine Schwester sieht das Leben … die rosarote Brille. 10.
Die Erde dreht sich … die Erde. 11. Sie unterscheidet sich von den anderen … ihren Fleiß. 12.
Ich stehe immer … sieben Uhr auf.

№ 17. Wählen Sie die richtige Präposition.


(bis, entlang, für, ohne)
1. Hier kann man tolle Geschenke … einen Euro kaufen. 2. Nach starker Erkältung geht sie …
Mütze nicht aus dem Haus. 3. Der Weg zieht den Waldrand … 4. Wir brauchen dringend einen
Mietwagen … einen Monat. 5. Ab Basel … Paris dauert eine Reise nur drei Stunden. 6. Ilse hat
das Diktat … Fehler geschrieben. 7. Die Autorin schreibt … verschiedene Zeitungen und
Zeitschriften. 8. Das milde Klima und die Meeresluft sind Vorteile für Sport das ganze Jahr … 9.
Oft sitzt er am Computer … Mitternacht. 10. Die Reisegruppe besteht aus fünf … maximal zehn
Menschen. 11. Sport … richtige Vorbereitung kann zum Trauma führen. 12. Man kann deutsche
Flüsse … radeln.

№ 18. Setzen Sie eine passende Akkusativ-Präposition ein.


1. Beim Joggen sollte man … die Nase atmen. 2. Ich brauche ein Mittel … Husten. 3. Er bleibt
… nächsten Monat in Frankreich. 4. Sie kann … starken Kaffee auskommen. 5. Feuerwehr
musste … das Fenster einsteigen. 6. Dort kann man den Strand … reiten. 7. … wen kaufst du
diese Geschenke? 8. Die Rennradler mussten die letzte Strecke … den Wind radeln. 9. …
morgen soll alles fertig sein. 10. Die Wanderer gingen das Ufer … 11. Das war eine schlechte
Neuigkeit … mich. 12. Wir bummelten gern … dieses interessante Städtchen.

№ 19. Finden Sie richtige Präpositionen.


Gebrauchen Sie dabei die in Klammern stehenden Wörter in richtiger Form.
1. Die Eltern kaufen ... (ich und meine Schwester) zwei Sportanzüge. Der Sportanzug meiner
Schwester ist ... 20 Mark billiger. 2. Ich fahre ... (die Straßenbahn) ... (Bahnhof). 3. Die Soldaten
marschieren ... (die Straßen der Stadt). 4. Das Kind malt ein Haus ... (die Fenster) 5. Wir kaufen
... (unser Schlafzimmer) eine schöne Lampe. 6. (die Autobahn) ... stehen hohe Bäume. 7. Der
Freund gibt mir einen Rat ... (meine Reise). 8. ... (die Brille) kann die Großmutter nicht mehr
lesen. 9. Die Frau kauft frischen Käse ... (das Frühstück). 10. ... (diese Krankheit) gibt es keine
Arznei. 11. Er verspätet sich schon ... (15 Minuten). 12. Er sieht ... (das Fenster ... (die Straße).
13. ... (die Ecke) befindet sich eine Apotheke. 14. Mein Bekannter kommt heute ... (der Abend).

№ 20. Setzen Sie in die Lücken passende Präpositionen und Artikel ein.
1. Der Sohn kaufte Blumen ... seine Mutter. 2. Wir fahren nur ... Dresden. 3. Der Fluss fließt ...
... ganze Land. 4. ... ... Stadt herum wurde eine Burg erbaut. 5. Meine Oma kann ... Brille lesen.
6. Eine Stunde lang gingen wir ... ... Wald. 7. Fahren Sie geradeaus die Straße ... . 8. Er geht ...
Regenschirm spazieren. 9. Die Aufgabe ist ... ihn kein Problem. 10. Wir sind ... ... Krieg, ... ...
Frieden. 11. Du musst mit deinem Referat … nächsten Montag fertig werden. 12. Hast du diese
Nachricht … Rundfunk erfahren? 13. Darf ich Sie … … Augenblick sprechen? 14. Das Auto
fuhr … Hauptstraße … 15. … wann brauchen Sie diese Bücher?

№ 21. Setzen Sie in die Lücken passende Präpositionen und Artikel ein.
1. Wir fahren mit dem Fahrrad ... ... Stadt. 2. Der Vater kaufte einen Ball ... ... Sohn. 3. Kannst
du das ... meine Hilfe machen? 4. Die Stunde beginnt ... 9 Uhr. 5. Die Schüler schauten ... ...
Fenster. 6. Er muss jetzt ... Montag warten. 7. Wir brauchen Mehl ... ... Kuchen. 8. Das Auto fuhr
plötzlich ... ... Baum. 9. Wir gingen langsam ... ... Park. 10. Sie sind zweimal ... ... Haus herum
gelaufen. 11. Die Schüler haben den ganzen Text Satz … Satz übersetzt. 12. Die Tante gibt viel
Geld … … Bücher aus. 13. … …. Hilfe der Eltern schaffe ich das nie. 14. Was hat der Lehrer …
… nächste Stunde aufgegeben? 15. Kannst du … sechs Uhr kommen? 16. Die Verwandten
bleiben hier … Ostern.

№ 22. Bilden Sie sinnvolle Sätze.

1. Der Wald liegt das Frühstück


2. Die Radfahrer fahren das Dorf
3. Mach diese Arbeit durch das Geld
4. Wir fahren 20 Minuten für unsere Lehrerin
5. Hans stand spät auf und blieb ohne Leipzig
6. Die Kinder kaufen Futter gegen die Uferstraße
7. Wir sind nicht um dein Projekt
8. Das war ein kleines Geschenk bis der Vogel
9. Ich brauche ein Wörterbuch entlang die Arbeit
10. Leider blieben sie gestern der Montag

№ 23. Bilden Sie Sätze.


Achten Sie auf den Gebrauch der Präpositionen.
1. Die Prüfungsfragen, beantworten, die Studenten, ohne, die Schwierigkeiten. 2. Die Mädchen,
klein, Versteck spielen, die Tür, und, gegen, laufen, Helga. 3. Deutsch sprechen, sehr, gut, für,
eine Ausländerin, Sie. 4. Du, gegen, dieser Ausflug, sein, warum? 5. Führen, durch, der Wald,
dieser Weg. 6. Heute, für, unser Mittagessen, Onkel Hans, zahlen. 7. Seine Antwort, Ende
August, können, bis, wir, erwarten. 8. Nach Hause, mein Bruder, gegen, kommen, 20 Uhr. 9.
Der Bahnsteig, langsam, der Zug, entlang, fahren. 10. Mein Kollege, diese Eintrittskarte,
bekommen, durch, ich. 11. Für, rüstig, noch, ihr Alter, aussehen, sehr, deine Großmutter. 12. Der
Chef, bestellen, der Wagen, für, sechs Uhr, die Sekretärin, für. 13. Um, und, das Seminar, schon,
drei Uhr, zu Hause sein, 2 Uhr, um, zu Ende sein, ich. 14. Es, 100 Kilometer, noch, bis, sein,
Berlin. 15. Herr Weber, ohne, auf Dienstreise fahren, sein Geschäftspartner.

№ 24. Ergänzen Sie folgende Sätze.


1. Die Menschen protestieren gegen ... 2. Die Stadt ist durch ... bekannt. 3. Die Studenten haben
Prüfungen bis ... 4. Das Mädchen kauft ein Geschenk für ... 5. Die Familie sitzt um ... . 6. Wir
gehen nach Hause durch ...7. Meine Freundin bittet mich um ... 8. Er nimmt mein Wörterbuch
für ... . 9. Wir können uns unser Leben ohne ... nicht vorstellen. 10. Die Ärzte kämpfen um ... 11.
Das Auto fährt gegen ... 12. Die Kinder bleiben hier bis ... 13. Die Frau näht dieses Kleid für ...
14. Die Radfahrer fahren ... entlang. 15. Der Chef hat meinen Urlaub um … … verlängert.
Ключи

№ 1.
1. den Park 2. die Straßen 3 das Stadtzentrum 4. diese Tür 5. diese Berge 6. das Fenster 7. den
Korridor 8. die ganze Stadt 9. alle Zimmer 10. die Wand 11. viele Geschäfte 12. den Regen 13.
einen Bombenangriff 14. diesen Raum 15. harte Arbeit

№ 2.
1. laute Musik 2. seine Eltern 3. das Zimmer 4. diesen Fluss 5. ihren Fleiß 6. diesen Wald 7.
tägliches Üben 8. diese Grünanlage 9. den Stadtpark 10. den Sportplatz 11. das Feld 12. einen
Zufall 13. den Wind 14. den Tunnel 15. das Viertel

№ 3.
1. ein Halbjahr 2. das Kinderzimmer 3. diese Jahreszeit) 4. einige Tage) 5. diesen Preis 6. seine
Kinder 7. unseren Freund 8. seine Großeltern 9. ihren Mann 10. diese Studentin 11. diese alte
Idee 12. die Ferien 13. ihre Arbeitsecke 14. die Gerechtigkeit 15. diesen Park

№ 4.
1. eine Minute 2. diesen Plan 3. den Lehrer. 4. die Prüfung 5. einige Sekunden 6. diesen
Studenten 7. diese Reise nach Deutschland 8. die Glückwünsche) 9. einen klugen Menschen 10.
das Haus und den Hof 11. diesen Beruf 12. diese Kunstart 13. die Fremdsprachenfakultät 14.
dich 15. dieses Doppelzimmer

№ 5.
1. deinen Vorschlag 2. neun Uhr) 3. seinen Willen 4. (den) Husten 5. (den) Nachmittag 6.
meinen Rat 6. (einen Baum 7. die Umweltverschmutzung 8. den Strom 9. die Tür 10. das Licht
11. die Wand 12. diesen Ausflug 13. diesen Beschluss 14. die Teilnahme an diesem Wettkampf
15. den Zaun

№ 6.
1. unseren Hund 2. Zucker 3. deine Ratschläge 4. ihren Freund 5. Ihre Hilfe 6. seine Kinder in
Urlaub. 7. diese Stehlampe 8. deinen Hut 9. ihre Brille 10. die Hefte 11. gelbe Blätter 12.
grammatische Fehler

№ 7.
1. die Ecke 2. das Haus 3. die Sonne 4. den Garten 5. dieses Experiment 6. diesen Lehrer 7.
deinen Rat 8. ein Missverständnis 9. seinen Bruder 10. das Lagerfeuer 11. 100 Rubel 12. diese
Zeit 13. eine Woche 14. vier Grad 15. diese Stelle

№ 8.
1. Die Touristen das Ufer 2. die Häuser 3. den Zaun 4. den See 5. den Kai 6. die Hecke 7. die
Autobahn 8. dieses Gebäude 9. den Teich 10. diese Mauer

№ 9.
1. Man geht zur Bibliothek durch den Korridor. 2. Die Kinder stehen um den Tannenbaum. 3.
Ich habe Ferien bis Ende Mai. 4. Der Weg führt den See entlang. 5. Dieses Buch ist für meine
Mutter. 6. Er ist gegen seinen Bruder. 7. Er liest die Zeitung ohne Brille. 8. Ich gebe dir mein
Fahrrad für einen Tag. 9. Dieser Bus fährt durch das Zentrum der Stadt. 10. Er kommt zu
Besuch gegen 12 Uhr. 11. Ich kaufe den Mantel für 100 Euro. 12. Dieser Anzug ist um 20 Euro
teurer. 13. Unser Fußballklub spielt gegen die Städtemannschaft.

№ 10.
1. Er bleibt im Ausland bis Ende Juni, bis zum 30. Juni 2. Der Sohn arbeitet bis 18 Uhr, bis zum
späten Abend 3. Er bleibt in Berlin bis Mitte März, bis zum 15. März 4. Die Freunde haben bis
Morgen gesprochen. 5. Sie spazieren durch die Stadt bis zum Mittagessen, bis Mittag. 6. Er
macht sein Praktikum bis zum 1. Oktober, bis Anfang Oktober) 7. Sie darf das Buch bis zum
Ende des Semesters, Ferien behalten. 8. Diese Konferenz wird bis Sonntag, bis dieses
Wochenende dauern. 9. Er muss noch bis zum Ende des Jahres, bis zum 1. Januar studieren. 10.
Die Kommission arbeitet noch bis Sommer, bis Juni). 11. Dieser Saal ist bis besetzt. 12 Uhr, bis
zur Mittagspause)

№ 11.
1. 2017 2. auf den letzten Platz 3. zum Marktplatz 4. Anfang September 5. Nowgorod 6. an die
Knie 7. in die Nacht 8. Freitag 9. Donnerstag 10. Mitte April 11. vor das Hotel 12. Februar 13.
19 Uhr 14. morgen

№ 12.
1. seine Freundin 2. ihren Hund 3. ihren Schlüssel 4. mein Wörterbuch 5. ihre Eltern 6. seine
Schulbücher 7. unsere Freunde 8. ihr Kind 9. seinen Trainer 10. ihren Bruder 11. seine Schüler

№ 13.
1. ihren Sohn 2. ihn 3. die Hecke 4. diesen Jungen 5. zum nächsten Monat 6. den Wald 7. euch
8. das Bett des Kranken 9. dich 10. die Kreuzung 11. einen Monat 12. 20 Uhr 13. meinen
Bruder; ich; uns 14. diesen Schrank 15. das Lagerfeuer 16. sechszehn Uhr 17. seinen Vorschlag
18. die Tür

№ 14.
1. den 2. die 3. einen 4. nächste 5. meine 6. einen 7. Welche 8. den 9. Ihren 10. seine 11. nächste
12. welchen

№ 15.
1. -en 2. den 3. -e. 4. den 5. -e 6. die; das 7. -en 8. den 9. -en 10. einen

№ 16.
1. gegen 2. um 3. durch 4. gegen 5. durch 6. um 7. gegen 8. durch 9. durch 10. um 11. durch 12.
um

№ 17.
1. für 2. ohne 3. entlang 4. für 5. bis 6. ohne 7. für 8. entlang 9. bis 10. bis 11. ohne 12. Entlang

№ 18.
1. durch 2. gegen 3. bis 4. ohne 5. durch 6. entlang. 7. für 8. gegen 9. bis 10. entlang 11. für 12.
Durch

№ 19.
1. für mich und meine Schwester; um 2. Mit der Straßenbahn .bis zum Bahnhof 3. durch die
Straßen der Stadt 4. ohne Fenster 5. für unser Schlafzimmer 6. die Autobahn entlang 7. für meine
Reise 8. ohne Brille 9. Für das Frühstück) 10. gegen diese Krankheit 11. um 15 Minuten 12.
durch das Fenster auf die Straße. 13. um die Ecke 14. gegen Abend

№ 20.
1. für 2. bis Dresden 3. durch das 4. um die Stadt herum 5. ohne 6. durch den 7. entlang 8. ohne
9. für 10. gegen den, Krieg, für den 11. bis zum 12. durch 13. für einen Augenblick 14. bis zur
Hauptstraße, die Hauptstraße entlang 15. bis
№ 21.
1. um die 2. für den 3. ohne 4. um 5. durch das Fenster. 6. bis Montag 7. für den Kuchen. 8.
gegen einen Baum. 9. durch den Park. 10. um das Haus herum 11. für 12. für Bücher 13. ohne
die 14. für die 15. um 16. bis Ostern.

№ 23.
1. Die Studenten beantworten die Prüfungsfragen ohne Schwierigkeiten. 2. Kleine Mädchen
spielen Versteck und Helga läuft gegen die Tür. 3. Sie sprechen Deutsch für, eine Ausländerin
sehr gut. 4. Warum bist du gegen diesen Ausflug? 5. Dieser Weg führt durch den Wald. 6. Heute
zahlt Onkel Hans für unser Mittagessen. 7. Wir können seine Antwort bis Ende August erwarten.
8. Mein Bruder kommt nach Hause gegen 20 Uhr. 9. Der Zug fährt langsam der Bahnsteig
entlang. 10. Mein Kollege bekommt diese Eintrittskarte durch mich. 11. Für ihr Alter sieht deine
Großmutter noch sehr rüstig aus. 12. Die Sekretärin bestellt den Wagen für den Chef für sechs
Uhr. 13. Um 2 Uhr ist das Seminar zu Ende, und schon um drei Uhr bin ich zu Hause. 14. Es
sind noch 100 Kilometer bis Berlin. 15. Herr Weber fährt ohne seinen Geschäftspartner auf
Dienstreise.
Предлоги, управляющие винительным и дательным падежом

in
Wo? в (нахождение предмета внутри чего-либо)
Mark ist im Garten. (Wo?)
Wann? в (месяц, время); во время чего-либо
через (какое-то время в будущем)
Hast du Urlaub im Herbst? – Ja, im September (Wann?),
Ich komme nach Berlin erst in einem Monat zurück (Wann?)
Wohin? в (направление внутрь чего-либо)
Martin geht in den Garten (Wohin?)

an
Wo? на (нахождение предмета на или у вертикальной поверхности)
Wann? в (день недели или время суток)
Wohin? на, у (помещение предмета на вертикальную поверхность или возле неё)
Ich sitze am Fenster (Wo?). Ich komme erst am Abend (Wann?)
Setze dich ans Fenster (Wohin?)

auf
Wo? на (нахождение предмета на горизонтальной поверхности)
Meine Bücher liegen auf dem Tisch. (Wo?)
Wohin? на (помещение предмета на горизонтальную поверхность)
Ich habe meine Bücher auf den Tisch gelegt (Wohin?)
vor
Wo? перед (нахождение предмета перед чем-либо, кем-либо)
Sie stand lange vor dem Spiegel (Wo?).
Wann? (какое-то время) до, тому назад
Ich habe ihn vor einem Jahr kennen gelernt (Wann?).
Wohin? перед (помещение предмета перед чем-либо, кем-либо)
Er setzte sich vor den Fernseher (Wohin?)

hinter
Wo? за, позади (нахождение предмета позади чего-либо, кого-либо)
Die Garage liegt hinter dem Haus (Wo?)
Wohin? за, позади (помещение предмета позади чего-либо, кого-либо)
Ich stelle mein Fahrrad hinter das Haus (wohin?).

über
Wo? над (нахождение предмета над чем-либо)
Über dem Klavier hängen ein paar Fotos (Wo?)
Wohin? над (помещение предмета над чем-либо)
Hänge diese Fotos über das Klavier (Wohin?)

unter
Wo? под (нахождение предмета над чем-либо)
Die Hausschuhe stehen unter dem Bett. (Wo?).
Unter den Reisenden waren auch Deutsche.
Wohin? под (помещение предмета над чем-либо)
Stelle deine Hausschuhe unter das Bett (Wohin?).
Er mischte sich unter die Menge (Wohin?).
neben
Wo? рядом (нахождение предмета рядом с кем-либо, чем-либо)
Neben unserer Universität ist ein Stadion (Wo?)
Wohin? рядом (помещение предмета рядом с кем-либо, чем-либо)
Stellen Sie das Sofa neben den Schrank (Wohin?)

zwischen
Wo? между (нахождение предмета между кем-либо, чем-либо)
Das Klavier steht zwischen dem Schrank und dem Sofa (Wo?)
Wohin? между (помещение между кем-либо, чем-либо)
Stellen Sie das Klavier zwischen den Schrank und das Sofa (Wohin?)

№ 1. Antworten Sie auf folgende Fragen.


А.
1. Wo spielen die Kinder? im Aquarium
2. Wo wachsen Obstbäume? im Hof
3. Wo kann man viele Züge sehen? im Meer
4. Wo lernen die Kinder? im See
5. Wo kann man Bücher ausleihen? im Fluss
6. Wo kann man Musik hören? im Garten
7. Wo schwimmen Fische? im Konzertsaal
8. Wo kann man im Sommer baden? in der Bibliothek
9. Wo kann man in der Sonne liegen? am Strand
10. Wo wartet man auf den Bus? auf der Haltestelle
auf dem Bahnhof
B.
1. Wohin fährt man im Sommer? in den Hof
2. Wohin kann man spazieren gehen? in den Süden
3. Wohin legt man Schulsachen? in den Park
4. Wohin steckt man Briefe? in den Briefkasten
5. Wohin steckt du Briefmarken? in den Kühlschrank
6. Wohin gehen die Schüler in der Pause? auf den Bahnhof
7. Wohin stellst du Milch und Sahne? auf die Straße
8. Wohin geht man einkaufen? in die Speisehalle
9. Wohin läuft der Hund? in die Schultasche
10. Wohin fährst du mit dem Taxi? in die Kaufhalle
in die Berge
ins Theater
ins Museum
ins Album
ans Meer

C.
1. Wann haben die Schüler lange Ferien? im Sommer
2. Wann haben die Schulabgänger Prüfungen? im Winter
3. Wann feiert man Weihnachten? im Herbst
4. Wann fällt bei uns der erste Schnee? im Frühling
5. Wann muss man die Zähne putzen? im Juni
6. Wann muss man zu Mittag essen? im Dezember
7. Wann muss man die Hausaufgaben machen? im November
8. Wann darf man fernsehen? am Morgen
9. Wann kann man aufs Land fahren? am Nachmittag
10. Wann beginnt die Arbeitswoche? am Abend
am Montag
am Wochenende

№ 2. Gebrauchen Sie die in Klammern stehenden Substantive in richtiger Form.


1. Die Touristen stehen vor (das Bild) von Repin. 2. Marta hängt seine Zeichnung über (das
Bett). 3. Wir treffen uns auf (der Bahnhof). 4. Ich habe meinen Regenschirm hinter (der Schrank)
gestellt. 5. Sie steigen an (die nächste Haltestelle) aus. 6. Der Ingenieur stellt seinen Schreibtisch
vor (das Fenster). 7. Die Frau legt den Brief in (der Briefumschlag). 8. Hinter (der Berg) liegt ein
schönes Dorf. 9. Hast du viele Fehler in (das Diktat) gemacht? 10. Bald tritt meine Freundin auf
(die Bühne) unseres Theaters auf. 11. Das Mädchen legt die Wäsche in (die Kommode). 12.
Neben (die Buchhandlung) befindet sich ein gemütliches Cafe. 13. Der Kugelschreiber ist unter
(das Sofa) gefallen. 14. Man legt Gabeln und Messer neben (die Teller). 15. Das neue Kaufhaus
befindet sich hinter (die Häuser). 16. Die Bibliothek liegt zwischen (das Museum, die Schule).

№ 3. Gebrauchen Sie die in Klammern stehenden Substantive in richtiger Form.


1. Wir saßen lange auf (die Veranda). 2. In (das Auto) sitze ich immer hinter (der Fahrer). 3. Bist
du müde? Lege dich in (das Bett). 4. Das war noch vor (der Krieg). 5. Der Fahrgast stellte den
Koffer vor (die Füße). 6. Er wartet an (die Ecke). 7. Es ist im Zimmer kühl. Darum legt sich das
Kind unter (die Decke). 8. Ich war den ganzen Tag auf (die Beine). 9. Zwischen (beide Bäume)
steht eine Bank. 10. Sie stieg in (die Straßenbahn, aber in (die Straßenbahn musste sie stehen. 11.
Jemand ruft mich an (das Telefon). 12. Das Auto hielt vor (die Post). 13. Hinter (dieser Satz)
muss man ein Fragezeichen setzen. 14. Sie kommt zu uns in (ein Monat). 15. Der Beste unter
(die Studenten) wurde mit einem Preis ausgezeichnet. 16. Hinter (diese Stelle im Text) muss ein
Ausrufezeichen stehen.

№ 4. Gebrauchen Sie die in Klammern stehenden Substantive in richtiger Form.


1. Der Junge trägt einen Pullover über (das Hemd). 2. Neben (das Flüsschen) beginnt ein Wald.
3. Hast du vor (das Essen) die Hände gewaschen? 4. Warum antwortest du auf (seine Frage)
nicht? 5. An (meine Arbeitspläne) habe ich nicht gedacht. 6. Was verstehen Sie unter (dieses
Wort)? 7. Ich will nicht an (dieser Streit) teilnehmen. 8. Treten Sie in (das Zimmer) ein. 9. Man
muss diese Bank zwischen (der Baum und der Strauch) stellen. 10. Der Zettel hat zwischen (die
Seiten eines Buches) gelegen.

№ 5. Setzen Sie den Artikel richtig ein.


1. Die Lampe hängt über (der) Tisch. 2. Stell den Wagen hinter (der) Bus! 3. Mein Auto steht
neben (der) BMW. 4. Ich sitze an (der) Schreibtisch. 5. Der Spiegel hängt an (die) Wand. 6. Ich
erhole mich an (die) Ostsee. 7. Ich stehe an (die) Bushaltestelle. 8. Du kannst diese Creme in
(die) Apotheke kaufen. 9. Die Mücke sitzt an (die) Decke. 10. Sie liegt den ganzen Tag an (der)
Strand in (die) Sonne. 11. Neben (ich) sitzt Erika. 12. Er sitzt stundenlang an (das) Steuer. 13. In
(die) Tasse ist grüner Tee. 14. Eine Mücke setzt sich an (die) Decke. 15. Sie wohnen in (die)
Schillerstraße. 16. In (dieser) Mantel fühle ich mich wohl. 17. Er lebt in (die) USA. 18. Nach
dem Aufstehen geht er in (das) Bad und stellt sich unter (die) Dusche. 19. Meine Freunde laden
mich heute in (die) Disko ein. 20. Meine Mutter schickt mich in (der) Supermarkt. 21. Ich stelle
die Gläser neben (der) Teller. 22. Wir haben einen Garten hinter (das) Haus. 23. Die Besucher
der Ausstellung stellen sich vor (das) Gemälde. 24. Das Kind setzt sich zwischen (der) Vater und
(die) Mutter. 25. Wir biegen in (eine) Gasse. 26. Stell den Tisch in (die) Mitte und den Computer
an (die) Wand! 27. Die Suppe steht auf (der) Herd, ich stelle sie jetzt in (der) Kühlschrank. 28.
Er sitzt den ganzen Abend vor (der) Fernseher in (der) Sessel. 29. Ich warte auf dich in (der)
Stadtpark vor (das) Denkmal. 30. Sie wohnen in (unser) Stock. 31. Meine Mutter fährt in (das)
Sanatorium an (das) Meer. 32. Morgen fliegen wir in (die) Schweiz. Wir wollen in (die) Schweiz
zwei Wochen verbringen. 33. Ich kann die Wörter an (die) Tafel nicht sehen. 34. Die Blätter
fallen auf (der) Boden. 35. Ich lege auf (der) Boden einen Teppich. 36. Das Labor befindet sich
zwischen (der) Konferenzraum und (die) Bibliothek.

№ 6. Ergänzen Sie die Sätze.


1. Viktor wohnt (in, ein Hochhaus). 2. Dagmar sitzt (auf, das Sofa) 3. Der Hund liegt (unter, der
Tisch) 4. Die Kinder sitzen (unter, der Baum) 5. Der Spiegel hängt (an, die Wand) 6. Die Lampe
steht (auf, der Schreibtisch) 7. Die Post ist (neben, die Schule) 8. Ursula fliegt (in, die USA). 9.
Karin legt die Zeitung (auf, der Tisch). 10. Die Kinder laufen (unter, der Baum). 11. Er hängt die
Plakate (an, die Wand). 12. Ich stelle den Papierkorb (neben, der Schreibtisch). 13. Wir fahren
(hinter, das Haus). 14. Marie geht (in, die Bibliothek). 15. Er stellte seinen LKW (vor, mein
Auto). 16. Das Flugzeug fliegt (über, die Berge). 17. Stell das Regal (zwischen, der Sessel, die
Tür).

№ 7. Ergänzen Sie die Sätze.


Muster: Die Seife liegt im Kühlschrank. (legen, das Waschbecken)
Ich lege sie auf das Waschbecken.

1. Der Aschenbecher steht unter dem Bett. (stellen, auf, der Tisch) 2. Das Kopfkissen ist in der
Badewanne. (legen, auf, das Bett) 3. Der Kühlschrank steht im Flur. (stellen, in, die Küche) 4.
Die Stehlampe steht im Bad. (stellen, zwischen, der Sessel, die Kommode) 5. Der Kaktus ist
unter dem Stuhl. (stellen, neben, die Blumen) 6. Die Lampe liegt im Wäschekorb. (hängen, über,
der Tisch) 7. Der Schreibtisch steht hinter dem Regal. (schieben, an, das Fenster) 8. Der Spiegel
liegt auf dem Sofa. (hängen, über, das Waschbecken) 9. Die Handtücher hängen auf dem Balkon.
(legen, in, der Schrank)

№ 8. Bilden Sie die Sätze nach dem Muster.


Muster: Wir stellen das Regal in die Ecke. (stehen)
Das Regal steht jetzt in der Ecke.
1. Du stellst die Blumen auf den Tisch. (stehen). 2. Du legst die Schere in die
Schublade. (liegen) 3. Wir stellen den Computer auf den Schreibtisch. (stehen)
4. Sophie hängt die Handtücher neben die Badewanne. (hängen). 5. Anna stellt den Eimer unter
das Waschbecken. (stehen) 6. Die Mutter legt die Wäsche in die Waschmaschine. (liegen) 7.
Alex schiebt die Pizza in die Mikrowelle. (sein).

№ 9. Wo? Wann? - Dativ


Antworten Sie auf folgende Fragen.
1. Wohin läuft das Mädchen? (auf, die Straße) 2. Wohin geht der Schüler? (in, die Schule) 3.
Wohin stellt sie den Stuhl? ( an, das Fenster ) 4. Wohin pflanzt Herr Müller den Baum? ( vor,
das Haus ) 5. Wohin legt das Mädchen das Buch? ( auf, das Regal ) 6. Wohin hängt die Frau die
Wäsche? ( auf, die Leine ) 7. Wohin fährt das Taxi? ( in, das Zentrum der Stadt ) 8. Wohin stellst
du den Papierkorb? ( unter, der Tisch ) 9. Wohin stellt die Familie das Auto? (in, die Garage) 10.
Wohin hängst du dieses Bild? ( über, das Bett ) 11. Wohin setzt sich der Junge? ( neben, sein
Freund ) 12. Wohin geht der Lehrer? (zwischen, die Bänke) 13. Wohin laufen die Kinder?
(hinter, die Hecke) 14. Wohin stellt er den Sessel? ( an, die Wand; zwischen, der Schrank und
das Sofa )

№ 10. Gebrauchen Sie die in Klammern stehenden Substantive in richtiger Form.


1. Das Pferd läuft auf (die Wiese) 2. Die Äpfel fallen in (das Gras) 3. Der Weg geht über (die
Brücke) 4. Die Katze springt unter (das Bett) 5. Die Familie setzt sich an (der Tisch) 6. Die
Tante pflanzt die Blumen vor (das Haus) 7. Der Herr hängt seinen Mantel zwischen (die
Hemden und der Anzug) 8. Die Frau legt die Servietten in (der Schrank) über (die Tischdecke)
9. Der Mann wirft den Brief in (der Briefkasten) 10. Der Junge klettert auf (der Baum) 11. Ich
lege die Zeitungen über (die Bücher) 12. Die Mutter steckt den Schlüssel in (die Tasche) 13. Der
Kellner stellt das Essen vor (der Gast) 14. Der Schüler schreibt das Wort auf (ein Kärtchen) 15.
Der Lehrer legt das Buch (in, seine Mappe) 16. Wir stellen den Tisch (in, der Garten)

№ 11. Antworten Sie auf folgende Fragen. Gebrauchen Sie die richtige Präposition.
1. Wo steckt der Schlüssel? (Schloss) 2. Wann beginnt hier der Winter? (Dezember) 3. Wo
baden die Kinder? (Fluss) 4. Wann kauft er Brot? ( Morgen) 5. Wo ist die Butter? (Kühlschrank)
6. Wann geht er zum Arzt? (Unterricht) 7. Wann ist die Familie zu Hause? (Mittag) 8. Wo liegt
der Schnee? (Hof, Garten, Feld, Wald, Dächer) 9. Wann geht die Sonne auf? (Morgen) 10. Wo
essen wir? (dieses Restaurant) 11. Wo liegt Papier? (Schreibmaschine) 12. Wo liegt der Hase?
(Strauch) 13. Wo ist der Anzug? (Schrank) 14. Wann fährt er nach Bonn? (Ferien) 15. Wo wartet
der Wagen? (Haus) 16. Wo läuft der Hund (Kinder) 17. Wo sind sie? (Meer) 18. Wann beginnt
die Woche? (Montag) 19. Wann stehen die Bäume ohne Blätter? (Herbst und Winter) 20. Wo
spielen die Kinder? (Turnplatz) 21. Wo wohnt die Lehrerin? (Schule)

№ 12. Bilden Sie Sätze mit den Verben liegen, stehen, sitzen, hängen.
1. Tafel, Wand 2. Teppich, Bücherregal und Schrank. 3. Äpfel, Baum 4. Monika, Bank. 5.
Schüler, Tafel. 6. Bücher, Schränke. 7. Tante, Sessel. 8. Zeitung, Bücher. 9. Buntstifte,
Schublade. 10. Holz, Ofen. 11. Wohnung, Etage. 12. Junge, Pferd 13. Kugelschreiber, Bleistift
und Radiergummi. 14. Speisekarte, Tisch 15. Wiese, Wald. 16. Briefkasten, Haus. 17. Korb,
Keller. 18. Schlüssel, Tasche. 19. Kreide, Tafel 20. Freund, Fenster. 21. Turnzeug, Bank 22.
Wohnzimmer, Arbeitszimmer. 23. Ich, meine Freundin. 24. Brief, Hefte

№ 13. Wohin? Wo? Wann? – Dativ und Akkusativ


1. Wohin bringt die Mutter den Sohn? (in, Kindergarten) Wo ist der Sohn? 2. Wohin hängt die
Frau die Vorhänge? (an, Fenster) Wo hängen die Vorhänge? 3. Wohin pflanzt er die Blumen?
(auf, Beet) Wo wachsen die Blumen? 4. Wohin stellt sich die Lehrerin? (vor, Klasse) Wo steht
die Lehrerin? 5. Wohin setzt sich der Junge? (neben, Mädchen) Wo sitzt der Junge? 6. Wohin
legt er seine Uhr? (auf, Nachtisch) Wo liegt die Uhr? 7. Wohin hängt der Schüler den Kalender?
(über, Schreibtisch) Wo hängt der Kalender? 8. Wohin setzen sich die Gäste? (unter, Bäume) Wo
sitzen die Gäste? 9. Wohin laufen die Kinder (hinter, Garage) Wo sind die Kinder? 10. Wohin
stellt sich der Vater? (zwischen, Tochter und Sohn) Wo steht der Vater? 11. Wohin stellt der
Onkel die Bücher? (in, Regal) Wo stehen die Bücher? 12. Wohin legt sich die Katze? (unter,
Bett; in, Schlafzimmer) Wo liegt die Katze?

№ 14. Gebrauchen Sie die in Klammern stehenden Substantive in richtiger Form.


1. Die Frau steht vor (das Bild) 2. Meine Kusine fährt in (das Gebirge) 3. Wir kommen pünktlich
in (das Theater) 4. Ich sitze in (der Sessel) 5. Ich lege meinen Hut auf ( die Hutablage ) 6. Herr
Braun führt die Gäste in (das Zimmer). 7. Wir treffen uns an (Sonntag) 8. Wir sitzen lange in (
das Cafe) 9. Der Junge bringt die Zeitung in (das Büro) 10. In ( die Ferien ) gehen wir jeden Tag
baden. 11. Der Wind weht über (die Felder) 12. Der Kranke fährt in (der Herbst) in (das
Sanatorium) 13. Sie legt die Tischdecke auf (der Tisch). 14. Das Klavier steht neben (die Tür)
15. Der Lehrer kommt in (die Klasse) und die Schüler stellen sich neben (die Bänke) 16. Die
Kinder lernen in (die Schule) lesen und schreiben. 17. Reisen Sie in (dieser Sommer) nach
Italien? 18. Die Wolken ziehen über (der Wald) 19. Der Herr steckt den Brief in die Tasche) 20.
Das Geschäft liegt unter (die Wohnung)

№ 15. Setzen Sie die präpositionalen Wortgruppen in den Plural.


Beachten Sie die Endungen der Substantive.
1. Der Schnee liegt auf dem Dach. 2. Die Bauern arbeiten auf dem Feld. 3. Die Touristen fahren
ins Hotel 4. Die Schüler sitzen in der Bank. 5. In einem Geschäft gibt es Kleider, Anzüge,
Mäntel. 6. Die Bänke stehen unter Kastanie. 7. Sie geht oft ins Theater. 8. Sie packt die Wäsche
in den Koffer. 9. Er sucht das Wort im Wörterbuch. 10. Die Schwester schreibt die Adresse auf
den Briefumschlag. 11. Der Kellner legt Bestecke auf den Tisch. 12. Im Kiosk sind viele
Zeitungen. 13. Wir fliegen über den Wald und den Fluss. 14. Legen Sie Ihre Bücher auf die
Bank. 15. Die Garagen sind hinter dem Haus. 16. In der Stadt gibt es viele Parks. 17. Ich stelle
Milch vor das Kind. 18. Die Stühle stehen an dem Tisch. 19. Die Hefte liegen neben dem Buch.

№ 16. Setzen Sie ein:


liegen – legen, stehen – stellen, sitzen – (sich) setzen, hängen (vi) – hängen (vt) ein
1. An dem Apfelbaum ... viele Äpfel. 2. Die Mutter ... Fleisch auf einen Teller.
3. Karin ... die Tassen neben die Teller. Ich ... die Löffel vor die Tassen. 4. Meine Wäsche ... auf
dem Stuhl. 5. In der Mitte ... ein Tisch mit Stühlen. 6. Eva ... im Bett. 7. Das Fernsehgerät ... in
der Ecke. 8. Ralf ... sein Rad neben das Auto. 9. Die Eltern ... in der Küche und sprechen. 10. Ich
... die Pralinen in den Korb. 11. Das Bett ... wir an die Wand neben das Fenster. 12. Der Ball ...
unter dem Strauch. 13. Im Auto ... mein Vater. 14. Die Frau ... Bananen in den Kühlschrank. 15.
Mäntel und Kleider ... auf den Kleiderbügeln. 16. Die Schüler ... in drei Reihen. 17. Das Auto ...
auf dem Parkplatz. Der Parkplatz ... hinter dem Hotel. 18. Er ... den Schlüssel unter die Zeitung.
19. Wir ... den Sessel neben das Bett. 20. Er ... zwischen mir und dem Lehrer. 21. Die Mutter ...
die Wäsche auf die Leine.

№ 17. Setzen Sie eine entsprechende Präposition richtig ein.


1. Ich esse zu Mittag в (die) Mensa. 2. На (das) Dach meines Hauses liegt im Winter immer viel
Schnee. 3. Ich hänge die Uhr на (die) Wand над (der) Stadtplan von Berlin. 4. Перед (der)
Eingang des Hotels stehen viele Autos. 5. Stellen Sie den Stuhl к (der) Tisch und setzen Sie sich!
6. Die Kinder sitzen под (der) Baum und spielen. 7. Im Sommer fahren viele Menschen на (das)
Meer. 8. Позади (das) Haus meiner Großeltern ist ein Obstgarten. 9. В (unser) Haus wohnen zur
Zeit fünf Familien. 10. Между (der) Schrank und (die) Kommode gibt es genug Platz. 11. Die
Katze springt на (das) Fensterbrett. 12. Wir wollen den Teppich перед (das) Bett legen. 13.
Рядом с (das) Haus ist ein Sportplatz. 14. Die Dame setzt sich im Bus позади (der) Fahrer. 15.
Die Gäste nehmen Platz за (der) Tisch, und die Feier beginnt. 16. В (mein) Zimmer hängt die
Lampe над (der) Schreibtisch. 17. In den Ferien bleibe ich в (die) Stadt. 18. Wer steht dort перед
(die) Tür? 19. Mein Großvater sitzt gern у (das) Fenster. 20. Anna hängt den Kalender под (die)
Wanduhr. 21. На (der) Tisch stehen sechs Teller. 22. Wir wollen uns в (dieses) Jahr auch на
(das) Meer erholen. 23. Der Spiegel hängt на (die) Wand. 24. Er setzt sich ряжом с (sie). 25.
Diesen Kronleuchter hängen wir на (die) Decke. 26. Die Spüle stellen wir в (die) Küche между
(der) Herd und (der) Kühlschrank.

№ 18. Setzen Sie passende Präpositionen und Artikel in die Lücken ein.
1. Ich packe meine Kleidung ... ... Koffer. 2. Die Landkarte hängt ... ... Wand. 3. Leg bitte dieses
Buch ... ... Tisch. 4. Ich spüle Geschirr ... ... Geschirrspülmaschine. 5. Unser Kater hat sich ...
Sofa versteckt. 6. Die Lampe hängt ... ... Tisch. 7. Ein Briefträger steht ... ... Tür. 8. Stell den
Sessel ... ... Nachttisch. 9. Willst du mir ... deine Sommerferien schreiben? 10. Das Kind
versteckte sich ... ... Schrank. 11. Alle bereiten schöne Geschenke in den vier Wochen ... ...
Weihnachten vor.

№ 19. Setzen Sie passende Präpositionen und Artikel in die Lücken ein.
1. Was liegt ... ... Fußboden? 2. Wir hörten ... ... Fenster ein Kind weinen. 3. Der Tisch stand ...
... Sofa und ... Sessel. 4. Der junge Mann setzte sich ... Professor. 5. Hänge bitte das Bild ... ...
Bett. 6. Was liegt im Gras ... ... Füßen? 7. Unsere Reisegruppe versammelte sich ... ... gotischen
Kirche. 8. Das Denkmal steht ... ... Theater und ... Museum. 9. Suche dein Heft ... ... Sofa. 10.
Dieses Gedicht wurde ... ... 18. Jahrhundert geschrieben.
№ 20. Setzen Sie passende Präpositionen und Artikel in die Lücken ein.
1. Das Regal hängt ... ... Wand. 2. Suche deine Socken ... ... Sofa. 3. Das Bild hängt ... ... Schrank
... Fenster. 4. Stell dein Album ... ... Regal! 5. Wir hatten weichen goldenen Sand ... ... Füßen. 6.
Komm und setz dich ... mich! 7. Man muss ... ... Essen die Hände waschen. 8. Schreibe bitte
deinen Namen ... .... Blatt Papier auf. 9. Das Kind saß ... ... Mutter. 10. Lege bitte eine Serviette
... ... Vase.

№ 21. Setzen Sie passende Präpositionen und Artikel in die Lücken ein.
1. ... welchem Monat seid ihr in die Berge gefahren? 2. Stell bitte den Stuhl ... ... Tisch! 3. Ich
sehe keinen Menschen ... mir. 4. Der Vogel fliegt ... ... Terrasse. 5. Der Junge sitzt ... ...
Fernseher und sieht sich einen Film an. 6. Welche Gedanken hast du ... ... Kopf? 7. Die Katze
versteckte sich ... Sessel und ... großen Koffer. 8. Wer steht da ... ... Tür? 9. Die kleine Schwester
sitzt ... großen Bruder. 10. Schreibe das neue Wort ... ... Tafel!

№ 22. Gebrauchen Sie die richtige Präposition.


Setzen Sie die Substantive in richtiger Form ein.
1. Sie streicht Butter ... (Brot) 2. ... (Garten) wachsen viele Bäume. 3. ... Abend badet die Mutter
die Kinder. 4. Einmal ... (Woche) gehe ich in die Bibliothek. 5. Ein Kühlschrank steht ... (Herd)
6. Der Meister klebt die Tapete ... (Wand) 7. Mädchen und Jungen spielen ... (Sand) 8. Der Vater
baut ... (Keller) ein Regal. 9. Der Lehrer schreibt ... (Tafel) einige Wörter. 10. ... Vormittag bin
ich vier Stunden ... (Schule). ... (Nachmittag) bin ich zu Hause. 11. ... (Fenster) hängen schöne
Vorhänge. 12 ... (Frühling) ist das Gras grün. 13. Ein Vogel hat ein Nest ... (Dach). 14. ...
(Straße) sind viele Autos. 15. Schreibe alle Wörter ... (Heft). 16. Er sieht ... (Bild). 17. ...
(Landkarte) sehen wir viele Länder. 18. Er geht ... (Dusche) 19. Die Schwester führt uns ...
(Zimmer) 20. ... (Schule) frühstücke ich. 21. Sie besucht ihren Sohn ... (Krankenhaus) 22. Ich
setze mich ... (Ecke).

№ 23. Antworten Sie auf folgende Fragen. Gebrauchen Sie die richtige Präposition.
1. Wann trinken wir Tee? (der Nachmittag) 2. Wo hängt der Mantel? (die Garderobe) 3. Wo
steht die Lehrerin? (die Tafel) 4. Wohin legt das Mädchen die Decke? (das Bett) 5. Wohin geht
Max? (der Balkon) 6. Wohin stellt die Mutter das Mittagessen? (der Tisch) 7. Wann zählt der
Junge alle Kinder? (das Spiel) 8. Wo treffen sich alle? (die Wiese) 9. Wohin kommen die Tiere
trinken? (der Fluss) 10. Wohin gehen die Freundinnen? (das Kaufhaus)11. Wo laufen die
Kinder? (die Tische) 12. Wann waschen Sie die Hände? (das Essen) 13. Wohin setzt das Kind
seine Katze? (der Sessel) 14. Wo bleibt der Junge allein? (die Wohnung) 15. Wo liegt ein
Gärtchen? (das Haus) 16. Wohin hängt der Vater den Anzug? ( der Kleiderschrank ) 17. Wohin
stellt sie die Blumenvase? (das Wohnzimmer, die Fensterbank) 18. Wo wartet Karin auf ihre
Freundin? (der Spielplatz) 19. Wann schreiben die Schüler ein Diktat? (der Unterricht) 20. Wann
steht er früh auf? (der Sommer) 21. Wohin stellt man den Tisch? (die Mitte des Zimmers)

№ 24. Setzen Sie folgende Präpositionen richtig ein.

„an“
A. 1. Wir stellen die Couch ... Wand. 2. Der Lehrer steht ... Tafel und schreibt neue Vokabeln. 3.
Er klopfte ... Tür und ich sagte: “Herein!“ 4. Der Winter ist da, ... Bäumen sind keine Blätter
mehr. 5. Setzen Sie sich bitte ... Tisch. 6. Im Schreibwarengeschäft will ich einen Kuli kaufen
und wende mich.... Verkäuferin. 7. Die Seeleute verließen das Schiff und gingen ... Land. 8. Bis
heute erinnere ich mich ... Erholung an der Ostsee. 9. ... Morgen trinkt Dieter eine Tasse Kaffee
und isst Brot mit Wurst und Butter. 10. Frau Schwarz erklärt die Aufgabe und die Kinder gehen
gleich … … Arbeit. 11. ... Donnerstag haben wir zwei Stunden Russisch.
B. 1. Der Großvater sitzt gern an ... Fenster – dort gibt es viel Licht. Er stellt seinen Sessel oft an
... Fenster. 2. Im Sommer fahren viele Menschen an ... See. Wir haben uns in diesem Jahr auch
an ... See erholt. 3. Stellen sie den Stuhl an ... Tisch und setzen Sie sich! Die Gäste nehmen Platz
an ... Tisch und die Party beginnt. 4. An ... Wänden seines Hauses hängen Abbildungen der
russischen Male des 19. Jahrhunderts. Beim Einrichten des Zimmers kommt der Tisch in die
Mitte und der Sessel, die Couch und die Stühle – an ... Wände

„in“
A. 1. Meine Mutter arbeitet als Lehrerin ... Schule und der Vater als Direktor ... Maschinenwerk.
2. ... nächsten Monat fliegt Dieter nach London zu seinen Freunden. 3. Unsere Klasse schreibt ...
Woche eine Kontrollarbeit in Russisch.4. Das Wetter ist wunderbar und wir fahren mit den
Freunden ... Grüne. 5. Unsere neue Wohnung liegt ... dritten Stock. 6. ... voriges Jahr lernte er
viel besser als jetzt. 7. Mein Vater war noch nie ... Ausland. 8. Warten Sie bitte, Herr Direktor
kommt ... zehn Minuten. 9. ... Winter laufen die Kinder in den Schulhof. 10. ... Versammlung
sprechen die Studenten über ihr Studium.
B. 1. Ich gehe ... Lesesaal unserer Hochschule. In ... Lesesaal unserer Hochschule sind immer
viele Studenten. 2. Frau Eckardt kauft Brot und legt es in ... Einkaufstasche. In ...
Einkaufstasche von Frau Eckardt liegen schon Butter und Zucker. 3. Am Wochenende fährt
unsere Familie oft in ... Dorf. In .... Dorf erholen wir uns gut. 4. In Ferien bleibe ich ... Stadt.
Und mein Freund fliegt als Tourist in ... Niederlande..

„auf“
A. 1. ... Fußboden in meinem Zimmer liegt ein großer Teppich. 2. Nach dem Essen machen sich
die Touristen ... Weg. 3. Kurt benimmt sich oft schlecht und geht den Lehrern ... Nerven. 4. ..
Sommer gibt es ... Lande immer viel Arbeit. 5. Die Fenster unsrer Klasse gehen ... Süden aus. 6.
... Festtisch trinken die Gäste ... Gesundheit des Geburtstagskindes. 7. In der Pause spielen die
Schüler ... Schulhof. 8. Wir freuen uns schon jetzt ... Sommerferien. 9. Der Lehrer antwortet ...
Fragen der Schüler. 10. Ich hoffe ... Antwort.
B. 1. Legt eure Bücher und Hefte auf ... Schulbänke! Auf ... Schulbänken liegen die Schulsachen
der Schüler. 2. Ich ziehe mich an und gehe auf ... Straße. Auf ... Straße sehe ich meinen Freund
Peter. 3. Monika stellt die Blumenvase auf ... Tisch. Auf ... Tisch ist nicht viel Platz. 4. Die
Katze springt auf ... Fensterbrett. Auf ... Fensterbrett stehen Blumen.

„vor“
1. Vor ... Schulgebäude wachsen große und alte Tannenbäume. 2. Wer steht dort vor ... Tür? 3.
Wir hängen die Tabelle vor ... Lehrertisch. 4. Ich habe meine Eltern vor … Reise besucht. 5.
Nina erholte sich zum letzten Mal am Meer vor … ein paar Wochen. 6. Was stellen wir vor …
Sessel?

„zwischen“
1. Er legt den Filzstift zwischen ... Lehrbuch und Kuli. Und jetzt liegt er zwischen ... Lehrbuch
und ... Kuli. 2. In der Stunde geht der Lehrer zwischen ... Bänken. Die Schüler legen ihre Ranzen
zwischen ... Bänke. 3. Lege den Bleistift zwischen ... Federtasche und ... Kreide. Gut, jetzt liegt
er zwischen ... Federtasche und ... Kreide.

„hinter“
1. Die Dame setzt sich im Bus hinter ... Fahrer. Hinter ... Fahrer sitzen noch vier Fahrgäste. 2.
Hinter ... Haus meiner Großeltern im Dorf ist ein großer Obstgarten. Die Kinder laufen hinter ...
Haus und spielen dort Fußball. 3. Der Junge wirft den Ball und er fliegt hinter ... Mauer. Hinter
... Mauer liegt ein großer und alter Park. 4. Gehen Sie geradeaus hinter ... Häuser, dann sehen Sie
die Bushaltestelle. Dort hinter ... Häusern liegt schon ein Feld.
„über“
1. Otto hängt die Lampe über ... Schreitisch. In meinem Zimmer hängt die Lampe auch über ...
Schreibtisch. 2. Kurt, hänge bitte die Tabelle über ... Tafel! Ist die Tabelle schon über ... Tafel?
3. Ich hänge die Uhr an die Wand über ... Bild meines Vaters. Die Uhr ist jetzt an der Wand über
... Bild meines Vaters.

„unter“
1. Legen Sie bitte das Heft unter ... Buch! Liegt das Heft unter ... Buch? 2. Stellen sie das
Tischchen unter ... Baum. Die Kinder sitzen unter ... Baum und spielen Schach. 3. Der
Diensthabende legt die Kreide und den Lappen unter ... Tafel. Alles ist jetzt in Ordnung, die
Klasse ist sauber, die Kreide und der Lappen liegen unter ... Tafel.

№ 25. Übersetzen Sie ins Deutsche.


А. 1. в шкафу: 2. в школе: 3. за столом: 4. на столе: 5. за домом: 6. между шкафом и
столом: 7. на крыше: 8. над столом: 9. на кухне: 10. под машиной: 11. на море: 12. в сумке:
13. у окна: 14. на балконе: 15. на потолке: 16. в музее: 17. на стуле: 18. в кресле: 19. в вазе:
20. на полу: 21. на стене: 22. на тарелке: 23. около дома: 24. в подвале: 25. перед
телевизором
Б. Белье лежит в комоде. 2. Мы сидим на диване. 3. Почему ты сидишь за этим столом? 4.
Она весь день лежит в постели. 5. Ночной столик стоит рядом с кроватью. 6. Oн сидит на
скамейке рядом со мной. 7. Этим летом на море отдыхает очень много людей. 8. Моя
тетрадь лежит под книгами. 9. Полотенце весит на крючке в ванной. 10. Эльза сидит в
машине отца одна. 11. Они сидят на балконе за столом и разговаривают. 12. Он стоит у
окна и ждет его. 13. Мой брат весь день сидит за компьютером и играет. 14. Телевизор
стоит в моей комнате.

№ 26. Antworten Sie auf die Fragen.


Muster: Ich stelle die Suppe in den Kühlschrank. Wo steht die Suppe?
- Die Suppe steht im Kühlschrank.
1. Der Gast setzt sich in das Wohnzimmer. Wo sitzt der Gast? 2. Ich hänge die Gardinen ans
Fenster. Wo hängen die Gardinen? 3. Die Mutter legt das Messer neben den Teller. Wo liegt das
Messer? 4. Ich lege die Kreditkarte in die Brieftasche. Wo liegt die Kreditkarte? 5. Das Kind
stellt sich hinter die Gardine. Wo steht das Kind? 6. Meine Schwester fährt ans Meer. Wo erholt
sie sich? 7. Der Student geht in die Universität. Wo ist er heute? 8. Der Vater stellt die Bücher
ins Regal. Wo stehen die Bücher? 9. Die Familie setzt sich auf den Balkon. Wo sitzt die Familie?
10. Der Koch stellt sich vor den Herd. Wo steht der Koch? 11. Die Mutter bringt die Kinder in
die Schule. Wo sind die Kinder? 12. Ich stelle die Pantoffeln unter das Bett. Wo stehen die
Pantoffeln? 13. Ich lege den Schlüssel vor den Spiegel. Wo liegt der Schlüssel? 14. Ich hänge die
Bilder an die Wand. Wo hängen die Bilder? 15. Sie stellt die Blumen aufs Klavier. Wo stehen
die Blumen? 16. Sie hängt ihre Kleider in den Kleiderschrank. Wo hängen die Kleider? 17. Ich
stecke den Brief zwischen die Bücher. Wo ist der Brief? 18. Er setzt sich zwischen meinen
Mitarbeiter und den Chef. Wo sitzt er? 19. Das Mädchen stellt sich vor den Spiegel. Wo steht
das Mädchen? 20. Ich lege meine Tasche in den Kofferraum. Wo liegt die Tasche?

№ 27. Setzen Sie ein:


stellen – stehen; legen – liegen: setzen – sitzen; hängen – hängen
1. Ich … die Wurst auf den Teller. 2. Das Kind … die Katze in den Korb. 3. Der alte Mann …
im Park auf der Bank. 4. Wer … die Lampe über den Tisch? 5. Das Dorf … am Fluss. 6. Der
Hund … unter den Schreibtisch. 7. Die Mutter … die Gardinen ans Fenster. 8. Der Schnee … auf
dem Dach. 9. Meine Schule … nicht weit von der U-Bahn. 10. … du die Stehlampe neben den
Schreibtisch oder in die Ecke? 11. Rita … sich vor den Spiegel. 12. Am Abend … die ganze
Familie im Wohnzimmer. 13. Peter … sich an den Tisch und beginnt zu schreiben. 14. Wohin …
du dein Heft? 15. Dieses Bild … über meinem Bett. 16. Ich … die Schildkröte ins Aquarium. 17.
Er … sein Fahrrad in den Flur. 18. Das Mädchen … die Bettwäsche in die Kommode. 19. Der
Kuli … unter den Papieren. 20. Die Mutter … die Bluse auf die Leine.

№ 28. Setzen Sie ein.


in oder vor
1. Der Zug kommt … zehn Minuten an. 2. … drei Tagen haben die Studenten Ferien. 3. Es war
kalt, es schneite noch … einem Tag, und heure taut es. 4. Kurt war in diesem Land … einigen
Jahren. 5. Der Sohn fährt nach Moskau … einem Monat. 6. Man muss sich beeilen, der
Unterricht beginnt … einer Halbstunde. 7. Die Lehrerin kommt … einer Stunde. 8. … einem
Jahr waren diese Studenten in Deutschland. 9. … zwei Jahren baut man hier ein modernes
Stadion.

№ 29. Setzen Sie ein.

in oder auf
1. Martin stellt das Bett … das Kinderzimmer. 2. Die Schwestern kaufen gern … diesem
Warenhaus ein. 3. Der Junge stellt sich … Couch. 4. Der Vater stellt seine Bücher … den
Bücherschrank. 5. … das Schlafzimmer … den Fußboden wollen die Eltern einen warmen
Teppich legen. 6. Die CDs liegen … dem Schubladen des Schreibtisches. 7. Die Studenten
arbeiten oft … dem Lesesaal. 8. Gestern waren wir … dem Kino. 9. Die Frau legt eine schöne
Decke … den Tisch. 10. … dem Nachttischchen steht der Wecker. 11. Das Kind setzt sich … das
Sofa. 12. Die Tochter eilt … die Küche. 13. Sein Handy liegt … dem Fensterbrett. 14. Das
Notenheft liegt … dem Klavier.

№ 30. Setzen Sie ein.

an oder auf
1. In diesem Sommer fahren wir … das Meer. 2. Die Lektorin schreibt die Vokabeln … die
Tafel. 3. Die Kinder spielen … der Wiese … dem Fluss. 4. Otto stellt den Stuhl … den Tisch. 5.
Hänge diesen Poster … die Wand. 6 Sie können Ihren Hut … die Hutablage legen. 7. Man kann
die Kaffeemaschine … diesen Tisch stellen. 8. Ich will meinen Mantel … den Haken hängen. 9.
Stefan trat … das Fenster und sah … die Straße. 10. Die Bücher stehen … dem Bücherregal. 11.
Das Mädchen setzt die Puppe … das Bett. 12. Die Dame stellt ihre Tasche … den Stuhl. 15.
Bunte Blätter fallen … die Erde.

№ 31. Setzen Sie ein.


an oder auf
1. Wir hängen den Mantel ... (der Haken) 2. Sie stellt die Vase ... (der Tisch) 3. Ich lege Brot ...
(der Teller) 4. Er hängt Fotos ... (die Wand) 5. Die Mutter legt das Kind ... (Bett) 6. Die Frau
hängt die Vorhänge ... (das Fenster) 7. Der Gast setzt sich ... (das Sofa) 8. Der Lehrer hängt die
Tabelle ... (die Tafel) 9. Die Tochter stellt den Topf ... (der Herd) 10. Sie stellt Blumen ... (das
Fensterbrett) 11. Du legst den Teppich ... (der Fußboden) 12. Die Kinder setzen sich ... (der
Tisch) 13. Das Mädchen setzt sich ... (der Stuhl) 14. Der Mann hängt die Lampe ... (die Decke)

№ 32. Setzen Sie ein.


zwischen oder unter
1. Sein Haus liegt … der Post und dem Kaufhaus. 2. Es gibt viele Ausländer … den Studenten
unserer Fakultät. 3. Die Mensa befindet sich … den Universitätsgebäuden. 4. … dem Kaus und
dem Garten ist die Garage. 5. Sie war das fleißigste Mädchen … den Studentinnen ihrer
Seminargruppe. 6. …. den Kranken waren viele Kinder. 7. Am Küchentisch sitze ich gewöhnlich
… meinen Eltern. 8. … dem Sofa und dem Sessel steht ein Schreibtisch. 9. Man muss in diesem
Roman … den Zeilen zu lesen verstehen. 10. Die Lehrerin erklärt die Bedeutungsunterschiede …
synonymen Wörtern. 11. Was du mir gesagt hast, bleibt … uns. 12. Ich möchte mit dir … vier
Augen sprechen. 13. Es ist nicht leicht, diesen Brief … den Papieren zu finden. 14. Der
Schauspieler sitzt mitten … den Zuschauern.

№ 33. Setzen Sie die Artikel ein.


Der Umzug
Zuerst hängen sie die Lampen in den Zimmern an … Decken. Dann legen sie den großen
Teppich in … Wohnzimmer, den runden Tisch in … Esszimmer und den Läufer in … Flur. Dann
kommen die Schränke: Sie stellen den Bücherschrank in … Wohnzimmer an … Wand neben …
Fenster; den Kleider- und den Wäscheschrank stellen sie in … Schlafzimmer zwischen …
Fenster und den Geschirrschrank in … Esszimmer neben … Tür. Die Garderobe stellen sie in …
Flur. Sie tragen den Tisch in … Esszimmer und stellen die Stühle um … Tisch. Die Betten
kommen natürlich in … Schlafzimmer, und die Nachttischchen neben … Betten. Auf …
Nachttischchen stellen sie die Nachttischlampen. Dann packen sie die Bücher aus und stellen sie
in … Bücherschrank. Tassen, Teller und Gläser kommen in … Geschirrschrank und die Kleider
hängen sie in … Kleiderschrank. Die Spüle stellen sie in … Küche zwischen … Herd und …
Küchenschrank. Nun hängen die Müllers noch die Vorhänge an … Fenster. In der Zwischenzeit
tragen die Leute von der Spedition noch die Sitzmöbel in … Wohnzimmer. Dann setzen sich alle
erst mal in … Sessel und auf … Couch und ruhen sich eine Weile aus. Gott sei Dank! Das meiste
ist geschafft.

№ 34. Setzen Sie die Artikel ein.

Meine Wohnung
Ich wohne in der Blumenstraße. In (mein Haus) gibt es zwölf Wohnungen. Meine Wohnung ist
nicht groß. Ich habe ein Wohnzimmer, ein Schlafzimmer, ein Arbeitszimmer, ein Badezimmer,
eine Küche, einen Flur und einen Balkon. In (das Wohnzimmer) stehen das Sofa und der Sessel.
Neben (der Sessel) ist eine Stehlampe. Hier lese ich gern. Vor (das Sofa) steht der Fernseher.
Auf (der Fußboden) liegt ein Teppich. An (die Wand) hängen einige Bilder. In (das
Wohnzimmer) stehen zwei Schränke. In (die Schränke) stehen Bücher. An (die Fenster) hängen
schöne Vorhänge. Auf (die Fensterbank) stehen Zimmerpflanzen. An (die Decke) hängt die
Leuchte. Ich glaube, mein Wohnzimmer ist sehr gemütlich. Zur Wohnung gehören auch ein
Keller und ein Dachboden. In (der Keller) steht mein Fahrrad. Auf (der Dachboden) trockne ich
meine Wäsche.
Ключи

№ 2.
1. dem Bild 2. das Bett 3. dem Bahnhof 4. den Schrank 5. der nächsten Haltestelle 6. das
Fenster 7. den Briefumschlag 8. dem Berg 9. dem Diktat 10. der Bühne 11. die Kommode 12.
der Buchhandlung 13. das Sofa 14. die Teller 15. den Häusern 16. dem Museum und der Schule

№ 3.
1. auf der Veranda 2. dem Auto, dem Fahrer 3. das Bett 4. dem Krieg 5. die Füße 6. der Ecke 7.
die Decke 8. den Beinen 9. beiden Bäumen 10. die Straßenbahn, der Straßenbahn 11. das
Telefon 12. der Post 13. diesen Satz 14. einem Monat 15. den Studenten 16. dieser Stelle im
Text

№ 4.
1. dem Hemd 2. neben dem Flüsschen beginnt 3. dem Essen 4. seine Frage 5. meine Arbeitspläne
6. diesem Wort 7. diesem Streit 8. das Zimmer 9. den Baum und den Strauch 10. den Seiten
eines Buches

№ 5.
1. den 2. den 3. dem 4. dem 5. der 6. der 7. der 8. der 9. der 10. dem, der 12. mir 13. dem 14.
der 15. der 16. der 17. diesem 18. Er lebt in (die) USA. 19. das, die 20. die 21. den 22. den 23.
dem 24. das 25. den, die 26. eine 27. die, die 28. dem, den 29. dem, dem 30. dem, dem 31.
unserem 32. das, das 33. die, der 34. der 35. den 36. den 37. dem. der

№ 6.
1. in einem Hochhaus 2. auf dem Sofa 3. unter dem Tisch 4. unter dem Baum 5. an der Wand 6.
auf dem Schreibtisch 7. neben der Schule 8. Ursula fliegt (in, die USA). 9. Karin legt die Zeitung
(auf, der Tisch). 10. Die Kinder laufen (unter, der Baum). 11. an die Wand 12. neben den
Schreibtisch 13. hinter das Haus 14. in die Bibliothek 15. vor mein Auto 16. über die Berge 17.
zwischen den Sessel, die Tür

№ 7.
1. Ich stelle ihn auf den Tisch. 2. Ich lege es auf das Bett. 3. Ich stelle ihn in die Küche. 4. Ich
stelle sie zwischen den Sessel und die Kommode. 5. Ich stelle ihn neben die Blumen. 6. Ich
hänge sie über den Tisch. 7. Ich schiebe ihn an das Fenster. 8. Ich hänge ihn über das
Waschbecken. 9. Ich lege sie in den Schrank.

№ 8.
1. Die Blumen stehen jetzt auf dem Tisch. 2. Die Schere liegt jetzt in der Schublade. 3. Wir
stellen den Computer auf den Schreibtisch. Der Computer steht jetzt auf dem Schreibtisch. 4.
Die Handtücher hängen jetzt neben der Badewanne. 5. Der Eimer steht jetzt unter dem
Waschbecken. 6. Die Wäsche liegt jetzt in der Waschmaschine. 7. Die Pizza ist jetzt in der
Mikrowelle.

№ 9.
1. Das Mädchen läuft auf die Straße. 2. Der Schüler geht in, die Schule. 3. Sie stellt den Stuhl
an das Fenster. 4. Herr Müller pflanzt den Baum vor das Haus. 5. das Mädchen legt das Buch
auf das Regal. 6. Die Frau hängt die Wäsche auf die Leine. 7. Das Taxi fährt in das Zentrum der
Stadt. 8. Ich stelle den Papierkorb unter den Tisch. 9. Die Familie stellt das Auto in die Garage.
10. Ich hänge dieses Bild über das Bett. 11. Der Junge setzt sich neben seinen Freund. 12. Der
Lehrer geht zwischen die Bänke. 13. Die Kinder laufen hinter die Hecke. 14. Er stellt den Sessel
an die Wand; zwischen den Schrank und das Sofa.
№ 10.
1. die Wiese 2. das Gras 3. die Brücke 4. das Bett 5. den Tisch 6. Die Tante pflanzt die Blumen
vor ( das Haus ) 7. die Hemden und den Anzug 8. den Schrank, die Tischdecke 9. in den
Briefkasten 10. den Baum 11. die Bücher 12. die Tasche 13. den Gast 14. ein Kärtchen 15. in
seine Mappe 16. in den Garten

№ 11.
1. Der Schlüssel steckt in dem (im) Schloss. 2. Der Winter beginnt hier im Dezember.
3. Die Kinder baden im Fluss. 4. Er kauft Brot am Morgen. 5. Die Butter ist in dem (im)
Kühlschrank. 6. Er geht zum Arzt vor dem Unterricht. 7. Die Familie ist am Mittag zu Hause
Mittag. 8. Der Schnee liegt im Hof, im Garten, auf Feld, im Wald, auf den Dächern. 9. Die
Sonne geht am Morgen auf? 10. Wir essen in diesem Restaurant. 11. Papier liegt in der
Schreibmaschine. 12. Der Hase liegt unter dem Strauch. 13. Der Anzug ist im Schrank. 14. Er
fährt nach Bonn in den Ferien. 15. Der Wagen wartet vor dem Haus. 16. Der Hund läuft hinter
die Kinder. 17. Sie sind am Meer. 18. Die Woche beginnt am Montag. 19. Die Bäume stehen
ohne Blätter Im Herbst und im Winter. 20. Die Kinder spielen auf dem Turnplatz. 21. Die
Lehrerin wohnt neben der Schule.

№ 12 .
1. Die Tafelhängt an der Wand. 2. Der Teppich hängt zwischen dem Bücherregal und dem
Schrank. 3. Die Äpfel hängen an dem Baum. 4. Monika sitzt auf der Bank. 5. Der Schüler steht
an der Tafel. 6. Die Bücher stehen in den Schränken. 7. Die Tante sitzt im Sessel. 8. Die Zeitung
liegt unter (zwischen) den Büchern. 9. Die Buntstifte liegen in der Schublade. 10. Das Holz liegt
im Ofen. 11. Die Wohnung liegt in der Etage. 12. Der Junge sitzt auf dem Pferd 13. Der
Kugelschreiber liegt zwischen dem Bleistift und dem Radiergummi. 14. Die Speisekarte liegt auf
dem Tisch 15. Die Wiese liegt im Wald, neben dem Wald, vor dem Wald. 16. Die Briefkasten
liegen im Haus, vor dem Haus, hinter dem Haus. 17. Der Korb steht im Keller. 18. Der Schlüssel
liegt in der Tasche. 19. Die Kreide liegt an der Tafel 20. Der Freund sitzt (steht) am Fenster. 21.
Das Turnzeug liegt auf der Bank 22. Das Wohnzimmer liegt neben dem Arbeitszimmer. 23. Ich
sitze neben (hinter, vor) meiner Freundin. 24. Der Brief liegt unter (zwischen) den Heften.

№ 13.
I. Die Mutter bringt den Sohn in den Kindergarten. Der Sohn ist in dem Kindergarten. 2. Die
Frau hängt die Vorhänge an das Fenster. Die Vorhänge hängen am Fenster.3. Er pflanzt die
Blumen auf das Beet. Die Blumen wachsen auf dem Beet. 4. Die Lehrerin stellt sich vor die
Klasse. Die Lehrerin steht vor der Klasse.5. Der Junge setzt sich neben das Mädchen. Der Junge
sitzt neben dem Mädchen. 6. Er legt seine Uhr auf den Nachtisch. Die Uhr liegt auf dem
Nachtisch.7. Der Schüler hängt den Kalender über den Schreibtisch. Der Kalender hängt über
dem Schreibtisch.8. Die Gäste setzen sich unter die Bäume. Die Gäste sitzen unter den Bäumen.
9. Die Kinder laufen hinter die Garage. Die Kinder sind hinter der Garage.10. Der Vater stellt
sich zwischen die Tochter und den Sohn. Der Vater steht zwischen der Tochter und dem Sohn.
11. Der Onkel stellt die Bücher in das Regal. Die Bücher stehen in dem Regal.12. Die Katze legt
sich unter das Bett, in das Schlafzimmer. Die Katze liegt unter dem Bett, in dem Schlafzimmer.

№ 14.
1. dem Bild 2. ins (in das) Gebirge 3. ins (in das) Theater 4. im (in dem) Sessel 5. die Hutablage
6. ins (in das) Zimmer ). 7. am Sonntag 8. im (in dem) Cafe ) 9. ins (in das) Büro 10. den Ferien
11. die Felder 12. im Herbst, ins ( in das) Sanatorium 13. den Tisch 14. der Tür ) 15. die
Klasse, neben die Bänke 16. der Schule 17. diesem Sommer 18. den Wald 19. die Tasche 20. der
Wohnung
№ 15.
1. Der Schnee liegt auf den Dächern 2. Die Bauern arbeiten auf den Feldern. 3. Die Touristen
fahren in den Hotels. 4. Die Schüler sitzen in den Bänken. 5. In Geschäften gibt es Kleider,
Anzüge, Mäntel. 6. Die Bänke stehen unter Kastanien. 7. Sie geht oft in die Theater. 8. Sie packt
die Wäsche in die Koffer. 9. Er sucht die Wörter in den Wörterbüchern. 10. Die Schwester
schreibt die Adresse auf die Briefumschläge. 11. Der Kellner legt Bestecke auf die Tische. 12. In
den Kiosken sind viele Zeitungen. 13. Wir fliegen über die Wälder und die Flüsse. 14. Legen
Sie Ihre Bücher auf die Bänke. 15. Die Garagen sind hinter den Häusern. 16. In den Städten gibt
es viele Parks. 17. Ich stelle Milch vor die Kinder. 18. Die Stühle stehen an den Tischen. 19. Die
Hefte liegen neben den Büchern.

№ 16.
1. An dem Apfelbaum hängen viele Äpfel. 2. Die Mutter legt Fleisch auf einen Teller. 3. Karin
stellt die Tassen neben die Teller. Ich lege die Löffel vor die Tassen. 4. Meine Wäsche hängt auf
dem Stuhl. 5. In der Mitte steht ein Tisch mit Stühlen. 6. Eva liegt im Bett. 7. Das Fernsehgerät
steht in der Ecke. 8. Ralf stellt sein Rad neben das Auto. 9. Die Eltern sitzen in der Küche und
sprechen. 10. Ich lege die Pralinen in den Korb. 11. Das Bett stellen wir an die Wand neben das
Fenster. 12. Der Ball liegt unter dem Strauch. 13. Im Auto sitzt mein Vater. 14. Die Frau legt
Bananen in den Kühlschrank. 15. Mäntel und Kleider hängen auf den Kleiderbügeln. 16. Die
Schüler sitzen in drei Reihen. 17. Das Auto steht auf dem Parkplatz. Der Parkplatz liegt hinter
dem Hotel. 18. Er legt den Schlüssel unter die Zeitung. 19. Wir stellen den Sessel neben das
Bett. 20. Er sitzt zwischen mir und dem Lehrer. 21. Die Mutter hängt die Wäsche auf die Leine.

№ 17.
1. in der 2. auf dem 3. an die, über den 4. vor dem 5. an den 6. unter dem 7. ans (an das) 8.
hinter dem 9. in unserem 10. zwischen dem Schrank und der Kommode 11. auf das (aufs) 12.
vor das 13. neben dem 14. hinter den 15. an dem 16. in meinem; über den 17. in der 18. vor der
19. an dem 20. unter die 21. auf dem 22. in diesem; am 23. an der 24. neben sie 25. an die 26.
in die Küche zwischen den Herd und den Kühlschrank.

№ 18.
1. in den 2. an der 3. auf den 4. in der 5. unter das (hinter das) 6. über dem 7. vor der 8. neben
den (an den) 9. über 10. hinter den 11. auf

№ 19.
1. auf dem 2. am 3. zwischen dem und dem 4. neben den 5. über das 6. unter den 7. vor der
(neben der) 8. zwischen dem und dem 9. unter dem 10. in dem (im)

№ 20.
1. an der 2. unter dem 3. zwischen dem und dem 4. ins (in das) Regal! 5. unter den 6. neben 7.
vor dem 8. aufs (auf das) 9. neben der 10. unter die

№ 21.
1. In 2. an den 3. vor 4. auf die 5. vor dem 6. im 7. zwischen den und den 8. an der 9. neben
dem (vor dem)10. an die

№ 22.
1. aufs Brot 2. Im Garten 3. Am Abend 4. in der Woche 5. neben dem Herd 6. an die Wand 7.
im Sand 8. im Keller 9. an der Tafel 10. Am Vormittag; in der Schule. am Nachmittag 11. Am
Fenster 12. Im Frühling 13. auf dem Dach 14. Auf der Straße 15. ins Heft ). 16. auf das Bild 17.
An der Landkarte 18. in die Dusche 19. ins Zimmer 20. Vor der Schule 21. im Krankenhaus 22.
in die Ecke

№ 23.
1. Wir trinken Tee am Nachmittag. 2. Der Mantel hängt in der Garderobe. 3. Die Lehrerin steht
an der Tafel. 4. Das Mädchen legt die Decke auf das Bett. 5. Max geht auf den Balkon. 6. Die
Mutter stellt das Mittagessen auf den Tisch. 7. Der Junge zählt alle Kinder im Spiel. 8. Alle
treffen sich auf der Wiese. 9. Die Tiere kommen an den Fluss trinken. 10. Die Freundinnen
gehen ins Kaufhaus. 11. Die Kinder laufen zwischen den Tischen. 12. Ich wasche die Hände?
dem Essen. 13. Das Kind setzt seine Katze in den Sessel. 14. Der Junge bleibt allein in der
Wohnung. 15. Es liegt vor (hinter ) dem Haus. 16. Der Vater hängt den Anzug in den
Kleiderschrank. 17. Sie stellt die Blumenvase in das Wohnzimmer auf die Fensterbank. 18. Sie
wartet auf ihre Freundin auf dem Spielplatz. 19. Die Schüler schreiben im Unterricht ein Diktat.
(der Unterricht) 20. Er steht e früh im Sommer auf. 21. Man stellt den Tisch in die Mitte des
Zimmers.

№ 24.
„an“
A. 1. an die 2. an der Tafel 3. an die 4. an den 5. an den. 6. an die 7. an das. 8. an die 9. Am 10.
an die 11. Am
B. 1. dem; das 2. die (den); an der (am) 3. den; dem 4. den; die

„in“
A.1.in der; im 2. im 3. in der 4. ins 5. in dem 6. - 7. im 8. in 9. im 10. n der
B. 1. den; dem 2. die; der 3. das; dem 4. der; die

„auf“
A. 1. auf dem 2. auf den 3. auf die 4. im; auf dem 5. auf den 6. am; auf die 7. auf dem 8. auf die
9. auf die 10. auf die
B. 1. die; den 2.die; der 3. den; dem 4. das; dem

„vor“
1. dem 2. der 3. den 4. der 5. - 6. den

„zwischen“
1. das und den; dem und dem 2. den; die 3. die und die; der, .der

„hinter“
1. den; dem 2. dem; das 3. die; der 4. die den

„über“
1. den; dem 2. die; der 3. das; dem

„unter“
1. das; dem 2. den; dem 3. die; der

№ 25.
А. 1. im Schrank 2. in der Schule 3. am Tisch 4. auf dem 5. hinter dem Haus 6. zwischen dem
Schrank und dem Tisch 7. auf dem Dach 8. über dem Tisch 9. in der Küche 10. unter dem Auto
11. am Meer 12. in der Tasche 13. am Fenster 14. auf dem Balkon 15. an der Decke 16. im
Museum 17. auf dem Stuhl 18. im Sessel 19. in der Vase 20. auf dem Fußboden 21. an der Wand
22. auf dem Teller 23. neben dem Haus 24. im Keller 25. vor dem Fernseher

B. Die Wäsche liegt in der Kommode. 2. Wir sitzen auf dem Sofa. 3. Warum sitzt du an diesem
Tisch? 4. Sie liegt den ganzen Tag im Bett. 5. Das Nachttischchen steht neben dem Bett. 6. Er
sitzt auf der Bank neben mir. 7. In diesem Sommer erholen sich viele Menschen am Meer. 8.
Мein Heft liegt unter den Büchern. 9. Das Handtuch hängt an dem Haken im Badezimmer.10.
Elsa sitzt im Auto allein. 11. Sie sitzen auf dem Balkon und sprechen. 12. Er steht am Fenster
und wartet auf ihn. 13. Mein Bruder sitzt und spielt den ganzen Tag am Computer. 14. Der
Fernseher steht in meinem Zimmer.

№ 26.
1. Der Gast sitzt in dem Wohnzimmer. 2. Die Gardinen hängen am Fenster. 3. Das Messer liegt
neben dem Teller. 4. Die Kreditkarte liegt in der Brieftasche. 5. Das Kind steht hinter der
Gardine. 6. Sie erholt sich am Meer. 7. Er ist heute in der Universität. 8. Die Bücher stehen im
Regal. 9. Die Familie sitzt auf dem Balkon. 10. Der Koch steht vor dem Herd. 11. Die Kinder
sind in der Schule. 12. Die Pantoffeln stehen unter dem Bett. 13. Der Schlüssel liegt vor dem
Spiegel. 14. Die Bilder hängen an der Wand. ? 15. Die Blumen stehen auf dem Klavier. 16. Die
Kleider hängen in dem Kleiderschrank. 17. Der Brief ist zwischen den Büchern. 18. Er sitzt
zwischen meinem Mitarbeiter und dem Chef. 19. Das Mädchen steht vor dem Spiegel. 20. Die
Tasche liegt in dem Kofferraum.

№ 27.
1. Ich lege die Wurst auf den Teller. 2. Das Kind setzt die Katze in den Korb. 3. Der alte Mann
sitzt im Park auf der Bank. 4. Wer hängt die Lampe über den Tisch? 5. Das Dorf liegt am Fluss.
6. Der Hund legt sich unter den Schreibtisch. 7. Die Mutter hängt die Gardinen ans Fenster. 8.
Der Schnee liegt auf dem Dach. 9. Meine Schule liegt nicht weit von der U-Bahn. 10. Stellst du
die Stehlampe neben den Schreibtisch oder in die Ecke? 11. Rita setzt sich vor den Spiegel. 12.
Am Abend sitzt die ganze Familie im Wohnzimmer. 13. Peter setzt sich an den Tisch und
beginnt zu schreiben. 14. Wohin legst du dein Heft? 15. Dieses Bild hängt über meinem Bett. 16.
Ich lege die Schildkröte ins Aquarium. 17. Er stellt sein Fahrrad in den Flur. 18. Das Mädchen
legt die Bettwäsche in die Kommode. 19. Der Kuli liegt unter den Papieren. 20. Die Mutter
hängt die Bluse auf die Leine.

№ 28.
1. vor 2. in 3. vor 4. vor 5. in 6. in 7. in 8. vor 9. in

№ 29.
1. in 2. in 3. auf die 4. in 5. in, den 6. in 7. in 8. in 9. auf 10. auf 11. auf 12. in die 13. auf 14. auf

№ 30.
1. an 2. an 3. auf, am 4. an 5. an 6. auf 7. auf 8. an 9. an, die 10. in 11. auf 12. auf 15. auf

№ 31
1. an den Haken 2. auf den Tisch 3. auf den Teller 4. an die Wand 5. auf das Bett 6. an das
Fenster 7. auf das Sofa 8. an die Tafel 9. auf der Herd 10. auf das Fensterbrett 11. auf den
Fußboden 12. an den Tisch 13. auf den Stuhl 14. an die Decke

№ 32.
1. zwischen 2. unter 3. zwischen 4. zwischen 5. unter 6. unter 7. zwischen 8. zwischen 9.
zwischen 10. zwischen 11. unter 12. zwischen 13. zwischen 14. zwischen
№ 33.
Zuerst hängen sie die Lampen in den Zimmern an den Decken. Dann legen sie den großen
Teppich in das Wohnzimmer, den runden Tisch in das Esszimmer und den Läufer in den Flur.
Dann kommen die Schränke: Sie stellen den Bücherschrank in das Wohnzimmer an die Wand
neben das Fenster; den Kleider- und den Wäscheschrank stellen sie in das Schlafzimmer
zwischen die Fenster und den Geschirrschrank in das Esszimmer neben die Tür. Die Garderobe
stellen sie in den Flur. Sie tragen den Tisch in das Esszimmer und stellen die Stühle um den
Tisch. Die Betten kommen natürlich in das Schlafzimmer, und die Nachttischchen neben die
Betten. Auf die Nachttischchen stellen sie die Nachttischlampen. Dann packen sie die Bücher
aus und stellen sie in den Bücherschrank. Tassen, Teller und Gläser kommen in den
Geschirrschrank und die Kleider hängen sie in den Kleiderschrank. Die Spüle stellen sie in die
Küche zwischen den Herd und den Küchenschrank. Nun hängen die Müllers noch die Vorhänge
an das Fenster. In der Zwischenzeit tragen die Leute von der Spedition noch die Sitzmöbel in das
Wohnzimmer. Dann setzen sich alle erst mal in den Sessel und auf die Couch und ruhen sich
eine Weile aus. Gott sei Dank! Das meiste ist geschafft.

№ 34.
Ich wohne in der Blumenstraße. In meinem Haus gibt es zwölf Wohnungen. Meine Wohnung ist
nicht groß. Ich habe ein Wohnzimmer, ein Schlafzimmer, ein Arbeitszimmer, ein Badezimmer,
eine Küche, einen Flur und einen Balkon. In dem Wohnzimmer stehen das Sofa und der Sessel.
Neben dem Sessel ist eine Stehlampe. Hier lese ich gern. Vor dem Sofa steht der Fernseher. Auf
dem Fußboden liegt ein Teppich. An der Wand hängen einige Bilder. In dem Wohnzimmer
stehen zwei Schränke. In den Schränken stehen Bücher. An den Fenstern hängen schöne
Vorhänge. Auf der Fensterbank stehen Zimmerpflanzen. An der Decke hängt die Leuchte. Ich
glaube, mein Wohnzimmer ist sehr gemütlich. Zur Wohnung gehören auch ein Keller und ein
Dachboden. In dem Keller steht mein Fahrrad. Auf dem Dachboden trockne ich meine Wäsche.
Предлоги, управляющие родительным падежом

statt
- вместо, взамен кого-либо, чего-либо
Statt eines Kleides habe ich mir eine Bluse gekauft.
Frau Klein ist statt Herrn Schulze gekommen.

trotz
- несмотря на что-либо
- вопреки чему –либо
Trotz der Krankheit kam sie doch zum Unterricht.
Trotz des Verbots ging der Junge auf das Eis.

wegen
- из-за чего-либо, кого-либо
- ради чего-либо, кого-либо
- несмотря что-либо
Wegen eines Motorschadens konnten wir nicht mehr weiter fahren.
Er musste sich wegen seines Benehmens entschuldigen.

während

- во время, в продолжение, в течение чего-либо


Das geschah während des Krieges.
Während der Ferien habe ich sie mehrmals besucht.

außerhalb
- за, вне, за пределами (локальное значение)
Er wohnt außerhalb der Stadt.
- кроме, помимо
Außer Otto kommt auch noch Jan mit ins Kino.

innerhalb
- внутри, в пределах (локальное значение)
Er wohnt innerhalb der Stadt.
- в течении, за, в (темпоральное значение)
Das soll ich innerhalb einer Woche machen.

unweit
- недалеко от чего-либо
Unweit der Brücke gibt es ein Gasthaus.
- поблизости от чего-либо
Das Dorf liegt unweit einer großen Stadt.

anlässlich
- по поводу чего-либо
- по случаю чего-либо
Anlässlich des Philologenkongresses findet eine große Buchausstellung statt.

infolge
- вследствие чего-либо
Infolge des Erdbebens sind viele Häuser geborsten.

ungeachtet
- несмотря на что-либо,
- невзирая на что либо
Ungeachtet meiner Aufforderung / Meiner Aufforderung ungeachtet nahm er zu diesem
Problem nicht die Stellung.

binnen
- в течении чего-либо ( указывает на отрезок времени)
Binnen eines Monats muss ich die Arbeit beenden.

№ 1. Bilden Sie Sätze.


a) Muster: Meine Freundin, der Regen.
Meine Freundin kann wegen des Regens nicht kommen.
1. Mein Freund, das Training. 2. Der Reporter, einige Schwierigkeiten. 3. Die Kinder, das
Gewitter. 4. Seine Eltern, die Renovierung. 5. Der Bekannte, ein Verkehrsunfall. 6. Die
Großeltern, die Hitze. 7. Der Lehrer, die Erkrankung. 8. Wir, die Arbeit.

b) Muster: Otto, Reise, viel lesen


Otto las während der Reise viel.
1. Mein Onkel, das Studium, ins Theater gehen 2. Der Mann, die Erholung, eine interessante
Ausstellung besuchen 3. Die Kinder, die Ferien, viel baden 4. Der Journalist, die Feiertage viel
arbeiten müssen 5. Die Frau, der Urlaub, einen Mann kennen lernen 6. Der Herr, die Konferenz,
viele Fragen stellen 7. Der Praktikant, das Praktikum, einen guten Unterricht erteilen 8. Der
Arzt, der Studienaufenthalt, keine Probleme mit den Prüfungen haben

c) Muster: Der Bruder, das Regenwetter, aufs Land fahren


Der Bruder fährt trotz des Regenwetters aufs Land.
1. Die Tante, die Müdigkeit, spät schlafen gehen 2. Der Kranke, das Verbot des Arztes, das
Rauchen nicht aufgeben 3. Der Student, der Unterricht, zum Vorstellungsgespräch gehen 4. Die
Tochter, meine Bitte, nicht kommen 5. Die Eheleute, die Kälte, ins Grüne fahren 6. Seine Eltern,
der Schnee, in den Wald gehen 7. Die Kinder, unsere Einwände, fernsehen 8. Die Jugendlichen,
die Nacht, in den Nachtklub gehen

d) Muster: Er, die Rosen, die Nelken.


Er bringt statt der Rossen die Nelken.
1. Der Gast, das Geschenk, die Blumen. 2. Der Musikfreund, eine Kassette, die Schallplatten. 3.
Der Mann, der Fernseher, ein Videorekorder. 4. Meine Freundin, der Koffer, eine Reisetasche. 5.
Die Frau, eine Jacke, ein Mantel. 6. Die Schwester, die Socken, die Strumpfhose. 7. Der
Sportler, die Sportschuhe, die Hausschuhe. 8. Sie, die Schokolade, der Kaugummi.

№ 2. Antworten Sie auf folgende Fragen.


Gebrauchen Sie dabei die in Klammern stehenden Präpositionen und Substantive.
Muster: Warum sind Sie aufs Land nicht gefahren? (wegen, das regnerische Wetter)
Wir sind aufs Land wegen des regnerischen Wetters nicht gefahren.
1. Wann gehen die Studenten in die Mensa? (während, die Pause) 2. Warum bleibt er heute zu
Hause? (wegen, die Grippe) 3. Wo befindet sich das Museum? (unweit, unser Büro) 4. Wie ist er
blind geworden? (infolge, eine Krankheit) 5. Wie schnell kannst du diese Übersetzung machen?
(innerhalb, eine Woche) 6. Warum kann dein Freund nicht kommen? (wegen, die Erkältung) 7.
Wo gibt es hier eine Tankstelle? (außerhalb, die Stadt) 8. Unter welchen Umständen treffen sich
die jungen Leute? (ungeachtet, das Verbot ihrer Eltern) 9. Warum zieht die Familie in eine
andere Stadt? (wegen, ihre Tochter) 10. Statt welchen Wortes kann man das Personalpronomen
gebrauchen? (statt, ein Substantiv) 11. Trotz welchen Umstandes hat er dir nicht geantwortet?
(trotz, mein Brief)

№ 3. Antworten Sie auf folgende Fragen.


Gebrauchen Sie dabei die in Klammern stehenden Präpositionen und Substantive.
Muster: Warum blieb dieser Mann am Leben? (infolge, die schnelle Hilfe).
Dieser Mann blieb infolge der schnellen Hilfe am Leben.

1. Wann hat die Studentin eine interessante Auslandsreise gemacht (während, die Ferien) 2.
Wann soll deine Jahresarbeit geschrieben werden? (binnen, dieses Studienjahr) 3. Wann soll die
Tochter zurückkommen? (innerhalb, eine Stunde) 4. Wo liegen die Weinberge? (oberhalb, der
Wald) 5. Trotz welchen Umständen ist Gerald zu den Großeltern gefahren? (trotz, seine Pläne) 6.
Warum ist diese Schülerin zum Unterricht nicht gekommen? (wegen die Grippe) 7. Wann
müssen die Studenten nur deutsch sprechen? (Während, die Deutschstunde) 8. Wo kann man
sich gut erholen? (abseits, die Großstädte) 9. Wo wurde der Verbrecher verhaftet? (jenseits, die
Grenze) . 10. Warum konnte Ihre Frau nicht kommen? (wegen, die Kinder)

№ 4. Gebrauchen Sie die in Klammern stehenden Substantive in richtiger Form.


1. Statt (ein Brief) hat er mir ein Telegramm geschickt. 2. Die Familie baut sich ein Haus
außerhalb (die Stadt). 3. Während (die Ferien) machten wir eine Reise nach München. 4. Trotz
(das Unwetter) haben wir uns gut erholt. 5. Wegen (der Stau) sind wir zu spät gekommen. 6.
Innerhalb (das Dorf) ist ein großes Einkaufszentrum.7. Sie hat wegen (ihre Kinder) die Arbeit
aufgegeben. 8. Statt (eine Zeitung) hat er eine Zeitschrift gekauft. 9. Während (meine Erzählung)
ist das Kind eingeschlafen. 10. Infolge (die Krankheit des Lehrers) fällt der Unterricht aus. 11.
Trotz (sein Schweigen) schreibt sie ihm Briefe. 12. Wegen (der Sturm) bleiben die Alpinisten
im Lager. 13. Innerhalb (der Tag) hat mich niemand angerufen. 14. Ungeachtet (die Dunkelheit)
gingen die Touristen weiter. 15. Unweit (unser Sportplatz) ist ein Camping. 16. Die Schule ist
wegen (die Feiertage) geschlossen.

№ 5. Gebrauchen Sie die in Klammern stehenden Substantive in richtiger Form.


1. Trotz … (sein Alter) fühlt sich unser Oma gut. 2. Statt … (der Brief) schickte er eine
Postkarte. 3. Wegen … (meine Erkältung) komme ich morgen nicht. 4. Während … (die
Arbeitswoche) habe ich wenig Freizeit. 5. Ich muss innerhalb… (die nächsten vier Wochen) eine
Stelle finden. 6. Dank … (seine Bemühungen) konnte dieser Student viel erreichen. 7. Infolge …
(ein grober Konstruktionsfehler) brach die fast neue Brücke plötzlich zusammen. 8. Ungeachtet
… (große Gefahr) ging er in die Berge. 9. Während … (eine fröhliche Party) brach plötzlich
Feuer in der Wohnung aus. 10. Anlässlich … (sein siebzigjähriger Geburtstag) erhielt der
ehemalige Bürgermeister zahlreiche Gratulationsbriefe.

№ 6. Gebrauchen Sie die in Klammern stehenden Substantive in richtiger Form.


1. Ungeachtet … (die ungeheure Anstrengung) gab niemand vorzeitig auf. 2. Dank … (die
vorzügliche Organisation) gab es keinerlei Beschwerden. 3. Anlässlich … (sein hundertjähriges
Bestehen) veranstaltete der Wanderverein einen Volkslauf. 4. Wegen… (der starke Regen)
suchten die Wanderer Schutz in einer Waldhütte. 5. Anstelle … (der erkrankte Präsident) wurde
der ausländische Staatsmann vom Bundestagspräsidenten begrüßt. 7. Unweit … (unsere alte
Wohnung) liegt ein Park. 8. Trotz … (ihre schulfreien Tage) verbrachte sie einige Stunden in der
Bibliothek. 9. Statt … (die geplante Reise) machten die Kinder einen kurzen Ausflug. 10. Die
Wanderstrecke verläuft abseits … (die großen Straßen).

№ 7. Setzen Sie die Präpositionen ein.


während, statt, wegen, trotz, unweit, innerhalb, dank, längs
1. ….. Erkältung gehe ich auf Arbeit. 2. Wir können … … Regens nicht ausgehen. 3. … …
Straße stehen schöne Bäume. 4. Du bekommst diese Stelle … deiner Sprachkenntnisse. 5. Sie
können … … Probleme mit dem Geld nicht in den Urlaub fahren. 6. Ich ziehe heute … …
Mantels eine Jacke an. 7. … einer kurzen Zeit will er Englisch lernen. 8. Wir möchten … …
Ferien viel wandern. 9. … … Urlaubs muss ich wieder arbeiten. 10. … … Trainings gewinnt er
den Wettbewerb. 11. Sie raucht … … Verbots. 12. … … Monats müssen Sie sich vorbereiten.
13. … … Hauses gibt es einen Supermarkt.

№ 8. Setzen Sie eine passende Präposition ein.


während, statt, anstelle, dank, trotz, unweit, ungeachtet, wegen
1. … (die Nähe der Universität) habe ich keine Ausgaben für Verkehrsmittel. 2. … (mein
Freund) kam seine Frau ins Büro. 3. Die Familie nimmt das Zimmer … (die hohe Miete). 4. …
(mein Bruder) habe ich ein möbliertes Zimmer gefunden. 5. Der Sportler konnte … (eine
schwere Verletzung) zu Hause bleiben. 6. … (mein Aufenthalt in Berlin) habe ich mehrmals den
Alex besucht. 7. Der Student hat … (eine Mitteilung) einen Vortrag vorbereitet. 8. Die Schule
befindet sich … (die Bushaltestelle). 9. …. (viele Schwierigkeiten) hat er eine gute Note in der
Literatur bekommen. 10. … (der Unterricht) war es sehr still in der Klasse.

№ 9. Setzen Sie eine passende Präposition ein.


Gebrauchen Sie die in Klammern stehenden Wörter in richtiger Form.
1. Er will … (der Bruder) am Wettkampf teilnehmen. 2. … (der Herzfehler) darf unser Sohn
nicht Sport treiben. 3. … (die Hilfe meines Freundes) bin ich in der Prüfung durchgefallen. 4.
Der Mann hat das nur … (das Geld) getan. 5. … (sein Alter) joggt mein Opa jeden Morgen. 6.
Wenn du mir das Geld nicht … (zwei nächste Tage) zurückgibst, werde ich böse. 7. Bitte
erledigen Sie das sofort, ich brauche das … (die nächste Stunde). 8. Wir wohnen noch nicht
lange hier, … (unser Viertel) kenne ich mich noch nicht aus. 9. … (die hohe Miete) will sie nicht
ausziehen. 10. Bitte … (die Besprechung) keine Anrufe! 11. … (die reguläre Arbeitszeit) tut er
nichts für die Schule. 12. …. (die Altstadt) werden die Straßen breiter. 13. … (die „Süddeutsche
Zeitung) habe ich dir die „Frankfurter Allgemeine“ mitgebracht, die „Süddeutsche Zeitung“ gab
es nicht. 14. Kann ich Sie … (die späte Stunde) noch kurz sprechen? 15. … (ihre Erkältung) will
sie zu Hause bleiben und nicht ins Büro gehen. 16. Die Mitarbeiterin erledigt das …. (die
nächsten Tage).
№ 10. Setzen Sie eine passende Präposition ein.
Gebrauchen Sie die in Klammern stehenden Wörter in richtiger Form.
1. ... (das Gewitter) macht die Frau die Fenster zu. 2. ... (seine Kurzsichtigkeit) hat er mich nicht
erkannt. 3. Meine Schule liegt ... (unser Haus). 4. Der Lehrer ist mit Klaus ... (seine Fehler in
Klausuren) nicht zufrieden. 5. ... (diese Woche) versäumt er schon zum zweiten Mal den
Unterricht. 6. ... (sein Fleiß) hat er im Sport nicht viel erreicht. 7. ... (die Halsschmerzen) will sie
Rad fahren. 8. ... (das Mineralwasser) brachte sie uns Apfelsaft. 9. Ich kann das nur ... (unsere
Freundschaft) machen. 10. ... (seine Kürze) hat der Vorhang allen gefallen. 11. ... (das Passiv)
kann man hier eine Aktivform gebrauchen. 12. ... (die Konkurrenz) werden viele Kleinbetriebe
geschlossen. 13. ... ( das Sportfest ) fanden interessante Wettkämpfe statt. 14. ... (dieser Park)
baut man ein Kulturzentrum. 15. ... (meine Bitte) will er mir nicht helfen. 16. ... (Verspätung
des Zuges) konnten wir keinen Anschluss bekommen. 17. Ich nehme ... (meine Handschuhe) die
Handschuhe von Hans.

№ 11. Bilden Sie den Genitiv mit den angegebenen Präpositionen.


Muster: die erwartete Note / statt
statt der erwarteten Note
1. sein langweiliger Vortrag / während 2. das umzäunte Gebiet / außerhalb 3. ihre guten
Fachkenntnisse / trotz 4. seine wiederholten Wutanfälle / aufgrund 5. unsere schnelle Hilfe /
infolge 6. seine technischen Kenntnisse / dank 7 seine schwerwiegenden Bedenken / ungeachtet
8. die geplante Exkursion / statt 9. die polnische Grenze / unweit 10. der vorsätzliche Mord /
wegen 11. Diese hohe Gebirgskette /jenseits 12. ein schwerer Unfall / wegen 13. ein
selbstgebastelter Radiosender / mittel 14. die laute Bundesstraße / abseits 15 die zuständigen
Behörde / seitens

№ 12. Bilden Sie Sätze. Gebrauchen Sie die angegebenen Präpositionen.


1. Das Seminar, ich, mitarbeiten, meine Freundin, während, und, aktiv. 2. Die Kirche, liegen,
jenseits, ein schöner Garten. 3. Michael, sein alter Koffer, statt, eine neue Reisetasche, kaufen,
wollen. 4. Mein Haus, liegen, ein Kaufhaus, unweit. 5. Ungeachtet, Karin, aussehen, ihre alten
Probleme, lebensfroh. 6. Die Übersetzung, machen, ich, wegen, der Zeitmangel, nicht, können.
7. Innerhalb, dürfen, nicht, man, laut, der Lesesaal, sprechen. 8. Die Zahnschmerzen, das
Mädchen, nicht, trotz, weinen. 9. Statt, das Mineralwasser, Markus, ein Glas Cola, bestellen. 10.
Die Hitze, die Frau, unwohl, sich fühlen, wegen, 11. Außerhalb, unser Wochenendhaus, sich
befinden, die Stadt. 12. Der Befehl, der Abteilungsleiter, laut, sollen, sofort, fahren, auf
Dienstreise. 13. Die Straße, beiderseits, bald, bauen, man, neue moderne Wohnhäuser. 14. Trotz,
wollen, Gerda, der Wunsch des Vaters, keine Ärztin, werden.

№ 13. Setzen Sie eine passende Genitiv-Präposition ein.


1. … des Unwetters gerieten Alpinisten in Bergnot. (dank, wegen, längs) 2. … des Regens gehe
ich mit dem Hund spazieren. (trotz, wegen, längs) 3. … der Vorlesung ist der Student
eingeschlafen. (unweit, statt, während) 4. … Wir haben ihn … des Hauses gesehen. (außer,
unweit, trotz) 5. … des Ufers wachsen verschiedene Wasserpflanzen. (trotz, längs, während) 6.
Mein Vater arbeitet … der Stadt. (statt, außerhalb, längs) 7. … eines Unfalls bildete sich ein rund
neun Kilometer langer Stau. (längs, infolge, statt) 8. Sie hat alle Prüfungen … einer Woche
abgelegt. (innerhalb, wegen, unweit) 9. … starken Hustens ging die Sportlerin ins Rennen. (trotz,
infolge, statt) 10. … eines Koffers nahm sie einen Rucksack mit. (jenseits, statt, innerhalb) 11.
… seiner Hilfe konnten wir dieses Problem schnell lösen. (innerhalb, dank, unweit) 12. Der
Sieger wurde … Publikums und Jury Entscheidung ermittelt. (innerhalb, mittels, wegen)

№ 14. Setzen Sie die eingeklammerten Wörter im Genitiv ein.


1. Die Musik zum Theaterstück lädt während … (die Aufführung) zum Mitsingen ein. 2. Jenseits
… (der Fluss) erstreckt sich eine baumlose Steppe. 3. Anlässlich … (das Fest) wurde auf dem
Schulhof eine Linde gepflanzt als „Baum der Erinnerung“. 4. Trotz … (das Verbot) der Eltern
gingen die Kinder allein in den Wald. 5. Laut … (das Gesetz) muss man vorher die Polizei
fragen. 6. Das Hotel bietet einen Minimarkt außerhalb … (das Hotelgelände). 7. Das große
Schwimmbad liegt unterhalb … (das Haus). 8. Wegen … (der Schneefall) blieben viele Kinder
zu Hause. 9. Der Innenminister hat anlässlich … (der Tag der Heimat) die Beflaggung
angeordnet. 10. Statt … (ein Blumenstrauß) kann man auch eine Topfpflanze schenken. 11.
Dieses Hotel liegt unweit … (der Hauptbahnhof). 12. Während … (die Kontrollarbeit) war es
sehr still in der Klasse. 13. Statt … (ein Aufsatz) hat er ein Referat geschrieben. 14. Trotz …
(sein Unfall) fährt er immer noch Ski.

№ 15. Wählen Sie die richtige Präposition.


oberhalb, unterhalb, statt, wegen, unweit, trotz, während,
anlässlich, innerhalb, mittels, außerhalb, nördlich
1. … der Zahnschmerzen konnte der Vater nicht essen. 2. … des Verbots wird der See zum
Baden genutzt. 3. Jedes Jahr versammeln sich hier … des Volksmusikfestivals Tausende von
Menschen. 4. Der Name des Verfassers stand … des Titels. 5. … des Rennens gab es keinen
Unfall. 6. Das Gerät muss man … des Bodens an der Wand festigen. 7. … eines Monats hat die
Kranke zehn Kilo abgenommen. 8. … des Geldes gab sie ihm einen Ring. 9. Arbeit …. Der
„normalen Arbeitszeit“ ist nicht gut für die Mütter. 10. Wir haben unsere Zelte … Sandstrandes
aufgeschlagen. 11. Das ist eine Stadt … des Polarkreises. 12. … eines iPhones können mehrere
Lokomotive gesteuert werden.

№ 16. Wählen Sie die richtige Präposition.


anhand, zeit, aufgrund, einschließlich,
beiderseits, zwecks, anstelle, inmitten

1. Dieser Ausländer ist nach Deutschland … des Studiums gekommen. 2. Ihm gehört das
Grundstück … des Hotelgeländes. 3. … eines Fragezeichens steht dort ein Punkt. 4. Dieser
traumhafte Wasserfall befindet sich … des Dschungels. 5. Das lässt sich … eines Beispiels
erklären. 6. Der Schriftsteller Max Fischer ist … seines Lebens viel gereist. 7. … des Tsunamis
in Japan wurden Eisberge in der Antarktis abgebrochen. 8. Im Schwarzwald kann man eine
Radtour … des Rheins unternehmen.

№ 17. Antworten Sie auf die Fragen mit Hilfe von Genitiv-Präpositionen.

1. Warum hat er den Test nicht bestanden? – Из-за плохих знаний.


2. Wann kommt er zurück? – В течении часа.
3. Wo wohnt sie? – Недалеко от вокзала.
4. Wo ist hier der Springbrunnen? – В середине парка.
5. Warum kann er nicht kommen? – Из-за своей болезни.
6. Warum haben sich hier so viele Professoren versammelt? – По поводу дня науки.
7. Wo haben Sie Ihren Urlaub verbracht? – В стороне от городской суеты.
8. Wann warst du in Deutschland? – Во время зимних каникул.
9. Wie hast du so glatten Teig geknetet? – С помощью миксера.
10. Warum bist du zur Stunde nicht gekommen? – Из-за нашего малыша.
11. Warum konnte das Tennisspiel nicht stattfinden? – Вследствие грозы.
12. Ist Lene in die Disco gegangen? – Да, несмотря на запрет отца.

№ 18. Ergänzen Sie folgende Sätze.


1. Trotz ... hat er im Diktat viele Fehler gemacht. 2. Wir sprechen während ... deutsch. 3. Wegen
... konnten wir nichts hören. 4. Unweit ... liegt ein großer Wald. 5. Statt ... hat sie eine Hose
angezogen. 6. Innerhalb ... hat er zwei Operationen überstanden. 7. Infolge ... kann er nicht
weiter studieren. 8. Er arbeitet außerhalb ... .9. Während ... haben sie viele Probleme besprochen.
10. Ungeachtet ... gefällt sie vielen. 11. Der Student muss wegen ... sehr viel arbeiten. 12. Ich
will ihn trotz ... noch einmal anrufen. 13. Unser Studentenheim befindet sich unweit ... 14.
Während ... war er sehr aufgeregt. 15. Wegen ... konnte er lange nicht einschlafen.
Ключи
№ 1.
a)
1. Mein Freund kann wegen des Trainings nicht kommen. 2. Der Reporter kann wegen einiger
Schwierigkeiten nicht kommen. 3. Die Kinder können wegen des Gewitters nicht kommen.. 4.
Seine Eltern können wegen der Renovierung nicht kommen. 5. Der Bekannte kann wegen eines
Verkehrsunfalls nicht kommen. 6. Die Großeltern können wegen der Hitze nicht kommen. 7. Der
Lehrer kann wegen der Erkrankung nicht kommen. 8. Wir können wegen der Arbeit nicht
kommen.

b)
1. Mein Onkel ging während des Studiums ins Theater. 2. Der Mann besuchte wegen der
Erholung eine interessante Ausstellung. 3. Die Kinder badeten während der Ferien viel. 4. Der
Journalist musste während der Feiertage viel arbeiten. 5. Die Frau lernte während des Urlaubs
einen Mann kennen. 6. Der Herr stellte während der Konferenz, viele Fragen. 7. Der Praktikant
erteilte während des Praktikums einen guten Unterricht. 8. Der Arzt hatte während des
Studienaufenthalts keine Probleme mit den Prüfungen.

c)
1. Die Tante ging trotz der Müdigkeit spät schlafen. 2. Der Kranke gab das Rauchen trotz dem
Verbot des Arztes nicht auf. 3. Der Student ging trotz des Unterrichts zum Vorstellungsgespräch.
4. Die Tochter kam trotz meiner Bitte. 5. Die Eheleute fuhren trotz der Kälte ins Grüne. 6. Seine
Eltern gingen trotz des Schnees in den Wald. 7. Die Kinder sahen trotz unserer Einwände fern.
8. Die Jugendlichen gingen trotz der Nacht in den Nachtklub.

d)
1. Der Gast bringt statt des Geschenkes die Blumen. 2. Der Musikfreund bringt satt einer
Kassette die Schallplatten. 3. Der Mann bringt statt des Fernsehers einen Videorekorder. 4.
Meine Freundin bringt statt des Koffers eine Reisetasche. 5. Die Frau bringt eine Jacke statt
eines Mantels. 6. Die Schwester bringt statt der Socken die Strumpfhose.7. Der Sportler bringt
statt der Sportschuhe die Hausschuhe. 8. Sie bringt statt der Schokolade den Kaugummi.

№ 2.
1. Die Studenten gehen während der Pause in die Mensa. 2. Er bleibt heute wegen der Grippe zu
Hause. 3. Das Museum befindet sich unweit unseres Büros. 4. Er ist infolge einer Krankheit
blind geworden 5. Ich kann diese Übersetzung innerhalb einer Woche machen 6. Mein Freund
kann wegen der Erkältung nicht kommen. 7. Es gibt hier außerhalb der Stadt eine Tankstelle 8.
Die jungen Leute treffen sich ungeachtet des Verbots ihrer Eltern. 9. Die Familie zieht wegen
ihrer Tochter in eine andere Stadt. 10. Das Personalpronomen kann man statt eines Substantivs
gebrauchen. 11. Er hat mir trotz meines Briefes nicht geantwortet.

№ 3.
1. Die Studentin hat während der Ferien eine interessante Auslandsreise gemacht. 2. Meine
Jahresarbeit soll binnen dieses Studienjahres geschrieben werden 3. Die Tochter soll innerhalb
einer Stunde zurückkommen. 4. Die Weinberge liegen oberhalb des Waldes 5. Gerald ist trotz
seiner Pläne zu den Großeltern gefahren? 6. Diese Schülerin ist wegen der Grippe zum
Unterricht nicht gekommen. 7. Die Studenten müssen während der Deutschstunde nur deutsch
sprechen. 8. Man kann sich abseits der Großstädte gut erholen 9. Der Verbrecher wurde jenseits
der Grenze verhaftet. 10. Meine Frau konnte wegen der Kinder nicht kommen.

№ 4.
1. Statt eines Briefes hat er mir ein Telegramm geschickt. 2. Die Familie baut sich ein Haus
außerhalb der Stadt. 3. Während der Ferien machten wir eine Reise nach München. 4. Trotz des
Unwetters haben wir uns gut erholt. 5. Wegen des Staus sind wir zu spät gekommen. 6.
Innerhalb des Dorfes ist ein großes Einkaufszentrum.7. Sie hat wegen ihrer Kinder die Arbeit
aufgegeben. 8. Statt einer Zeitung hat er eine Zeitschrift gekauft. 9. Während meiner Erzählung
ist das Kind eingeschlafen. 10. Infolge der Krankheit des Lehrers fällt der Unterricht aus. 11.
Trotz seines Schweigens schreibt sie ihm Briefe. 12. Wegen des Sturms bleiben die Alpinisten
im Lager. 13. Innerhalb des Tages hat mich niemand angerufen. 14. Ungeachtet der Dunkelheit
gingen die Touristen weiter. 15. Unweit unseres Sportplatzes ist ein Camping. 16. Die Schule ist
wegen der Feiertage geschlossen.

№ 5.
1. Trotz seines Alters fühlt sich unser Oma gut. 2. Statt des Briefes schickte er eine Postkarte. 3.
Wegen meiner Erkältung komme ich morgen nicht. 4. Während der Arbeitswoche habe ich
wenig Freizeit. 5. Ich muss innerhalb der nächsten vier Wochen eine Stelle finden. 6. Dank
seiner Bemühungen konnte dieser Student viel erreichen. 7. Infolge eines groben
Konstruktionsfehlers brach die fast neue Brücke plötzlich zusammen. 8. Ungeachtet großer
Gefahr) ging er in die Berge. 9. Während einer fröhlichen Party brach plötzlich Feuer in der
Wohnung aus. 10. Anlässlich seines siebzigjährigen Geburtstages erhielt der ehemalige
Bürgermeister zahlreiche Gratulationsbriefe.

№ 6.
1. der ungeheuren Anstrengung 2. der vorzüglichen Organisation 3. seines hundertjährigen
Bestehens 4. des starken Regens 5. des erkrankten Präsidenten 7. unserer alten Wohnung 8.
ihrer schulfreien Tage 9. der geplanten Reise 10. der großen Straßen

№ 7.
1. trotz der 2.wegen des 3. längs der 4. dank 5. wegen der 6. statt des 7. innerhalb 8. während
der 9. statt des 10. dank des 11. trotz des 12. innerhalb eines 13.unweit des

№ 8.
1. dank der Nähe der Universität 2. anstelle meines Freundes 3. ungeachtet der hohen Miete 4.
dank der Hilfe meines Bruders 5. wegen einer schweren Verletzung 6. während meines
Aufenthalts in Berlin 7. statt einer Mitteilung 8. unweit der Bushaltestelle 9. trotz vieler
Schwierigkeiten 10. während des Unterrichts

№ 9.

1. statt des Bruders 2. wegen des Herzfehlers 3. trotz der Hilfe meines Freundes 4. wegen des
Geldes 5. trotz seines Alters 6. innerhalb der zwei nächsten Tage 7. innerhalb der nächsten
Stunde 8. außerhalb unseres Viertels 9. trotz der hohen Miete 10. während der Besprechung 11.
außerhalb der regulären Arbeitszeit 12. außerhalb der Altstadt 13. statt der „Süddeutschen
Zeitung 14. trotz der späten Stunde 15. wegen ihrer Erkältung 16. während der nächsten Tage

№ 10.
1. wegen des Gewitters 2. seiner Kurzsichtigkeit 3. unweit unseres Hauses 4. wegen seiner
Fehler in Klausuren 5. innerhalb dieser Woche 6. Trotz seines Fleißes 7. ungeachtet der
Halsschmerzen 8. statt des Mineralwassers 9. um unserer Freundschaft willen 10. trotz seiner
Kürze 11. statt des Passivs 12. wegen der Konkurrenz 13. während des Sportfestes 14. unweit
dieses Parks 15. ungeachtet meiner Bitte 16. wegen der Verspätung des Zuges 17. statt meiner
Handschuhe
№ 11.
1. während seines langweiligen Vortrages 2. außerhalb des umzäunten Gebiets 3. trotz ihrer
guten Fachkenntnisse 4. Aufgrund seiner wiederholten Wutanfälle 5. Infolge unserer schnellen
Hilfe 6. dank seiner technischen Kenntnisse 7 ungeachtet seiner schwerwiegenden Bedenken 8.
statt der geplante Exkursion 9. unweit der polnischen Grenze 10. wegen des vorsätzlichen
Mordes 11. jenseits dieser hohen Gebirgskette 12. wegen eines schweren Unfalls 13. mittels
eines selbstgebastelten Radiosenders 14. abseits der lauten Bundesstraße 15 seitens der
zuständigen Behörde

№ 12.
1. Während des Seminars arbeite ich und meine Freundin während aktiv mit. 2. Die Kirche liegt
jenseits eines schönen Gartens. 3. Michael will statt seines alten Koffers eine neue Reisetasche
kaufen.. 4. Mein Haus liegt unweit eines Kaufhauses. 5. Ungeachtet ihrer alten Probleme sieht
Karin lebensfroh aus. 6. Ich kann die Übersetzung des Zeitmangels nicht machen. 7. Innerhalb
des Lesesaals darf man laut sprechen. 8. Trotz der Zahnschmerzen weint das Mädchen nicht. 9.
Statt des Mineralwassers bestellt Markus ein Glas Cola. 10. Wegen der Hitze fühlt sich die Frau
unwohl. 11. Unser Wochenendhauses befindet sich außerhalb der Stadt. 12. Laut Befehl soll der
Abteilungsleiter sofort auf Dienstreise fahren. 13. Beiderseits der Straße baut man bald neue
moderne Wohnhäuser. 14. Trotz des Wunschs des Vaters will Gerda keine Ärztin, werden.

№ 13.
1. wegen 2. trotz 3. während 4. unweit 5. längs 6. außerhalb 7. infolge 8. innerhalb 9. trotz 10.
statt 11. dank 12. mittels

№ 14.
1. der Aufführung 2. des Flusses 3. des Festes 4. des Verbots 5. dem Gesetz 6. des Hotelgeländes
7. des Hauses 8. des Schneefalls 9. des Tages der Heimat 10. eines Blumenstraußes 11. des
Hauptbahnhofs 12. der Kontrollarbeit 13. eines Aufsatzes 14. seines Unfalls

№ 15.
1. wegen 2. trotz 3. anlässlich 4. unterhalb 5. während 6. oberhalb 7. innerhalb 8. statt 9.
außerhalb 10. unweit 11. nördlich 12. mittels

№ 16.

1. zwecks 2. einschließlich 3. anstelle 4. inmitten 5. anhand 6. zeit 7. aufgrund 8. beiderseits

№ 17.
1. Wegen schlechter Kenntnisse 2. Während einer Stunde 3. Unweit des Bahnhofs
4. Inmitten des Parks 5. Wegen einer Krankheit 6. Anlässlich des Tages der Wissenschaft
7. Abseits der Großstadthektik 8. Während der Winterferien 9. Mittels eines Rührgeräts
10. Wegen unseres Babys 11. Infolge eines Gewitters 12. Ja, trotz des Verbots des Vaters
Двойные предлоги
№ 1. Ergänzen Sie.
Achten Sie auf die Regierung der doppelten Präpositionen.
bis an, bis auf, bis in, bis über, bis zu, bis gegen, bis vor, bis nach
1. Gestern haben die Kinder … (die Mitternacht) gespielt. 2. Die Studentin hat das Buch … (die
Nacht) hinein. 3. Rudi kann uns mit seinem Auto … (der Bahnhof) bringen. 4. Der Hund hat das
Kind … (das Herz) erschreckt. 5. Der Zuschauerraum ist … (der letzte Platz) besetzt. 6. Dieser
Weg führt … (der Fluss). 8, Die Schüler dürfen die Klausur … (das Klingelzeichen schreiben. 9.
Die Prüfung in Geschichte haben alle … (dieser Student) bestanden. 10. Dieser Film hat mich bis
(die Tränen) gerührt. 11. Kannst du … (der Unterricht) warten? 12. Wir begleiteten den Alten …
(die Tür seiner Wohnung). 13. Der Schnee auf den Feldern war … (die Knie). 14. … (fünf
Minuten) war der Vater noch zu Hause. 15. … (die Abfahrt) bleiben einige Tage.

№ 2. Ergänzen Sie.
Achten Sie auf die Regierung der doppelten Präpositionen.
bis an, bis auf, bis in, bis über, bis zu, bis vor, bis nach
1. Martin hat die Freundin … (die Tür ihres Hauses) gebracht. 2. … (der letzte Tag) hoffte die
alte Frau auf das Wunder. 3. Er schläft immer … (der Tag) hinein. 4. Diese Delegation bleibt in
Moskau … (der 20. Mai). 5. Kann dein Freund … (das Abendessen) warten? 6. … (ein Jahr)
wuchsen hier Bäume. 7. Er hat mich … (das Museum) begleitet. 8. Ich habe meine Schuld …
(der letzte Groschen) bezahlt. 9. Die Erzählung ist so spannend, ich will sie … (das Ende) lesen.
10. Der jüngere Bruder ist der Schwester schon … (die Schulter).

№ 3. Ergänzen Sie.
Achten Sie auf die Regierung der doppelten Präpositionen.
von … ab, von … aus, von … an, von jenseits …, von … wegen, um … willen
1. Von (der Turm) … bietet sich eine schöne Aussicht auf die Stadt. 2. Von … (die U-
Bahnstation) … brauchen Sie drei Minuten zu Fuß zu gehen. 3. Um … (die Liebe) willen
begehen die Menschen Dummheiten. 4. Dieser Mann ist von … (sein Beruf) … oft unterwegs. 5.
Von …. (dreizehn Jahre)… träumte sie von diesem Beruf. 6. Von … (das Meer) bringt man Obst
und Gemüse in die Stadt. 7. Von … (die Straßenkreuzung) … sind es noch ungefähr 150 Meter
bis zur nächsten Haltestelle. 8. Von … (die Brücke) … kann man den schnellen Fluss
bewundern. 9. Von … (der Montag) …werde ich den Deutschkurs besuchen. 10. Von … (jene
Zeit) … wohnt Werner bei seinen Eltern.

№ 4. Gebrauchen Sie folgende Doppelpräpositionen.


Ergänzen Sie Artikel, wo es nötig ist.
von ... an, von … aus oder bis + Präposition
1. Tschüss, … Morgen! 2. Das habe ich … Anfang … vermutet. 3. Ich gebe dir dein Buch …
Monatsende zurück. 3. … Burg … hat man einen schönen Blick über die Stadt. 4. … morgen …
rauche ich nicht mehr. 5. Wir haben ... spät … Nacht gearbeitet. 6. Fahren Sie hier … ersten
Ampel. 7. Man muss … Bahnhof fahren und erst dann umsteigen. 8. Wir können mitfahren, aber
nur … Ufa. 9, Können Sie … morgen früh warten? 10. Sie fahren mit ihren Rädern … Grenze.
11. Diese Landschaft muss man … Flugzeug sehen. 12. … wann brauchst du Geld? - …
spätestens nächste Woche.

№ 5. Bilden Sie Sätze.


1. Die Freiheit seines Volkes, kommen, Kurt, um … willen, ums Leben. 2. Ein Monat, bis vor,
noch, sein, Marta, so glücklich. 3. Die Bühne, die 10. Reihe, können, von … aus, sehen, gut, Sie.
4. Mitte Juni, bei, Otto, wohnen, bis gegen, seine Eltern, wollen. 5. Der 25. Februar, die
Ausstellung, bis zu, dauern. 6. Die nächste Woche, zu, versprechen, von … an, Sport treiben,
Mark. 7. Kasan, unsere Führung, beginnen, durch, von … aus, das Stadtzentrum. 8. Von … ab,
der Park,, Sie, geradeaus, bis zu, gehen, die nächste Haltestelle. 9. Der nächste Montag, bis zu,
auf Erlaub, sein, ich. 10. Der Wettkampf, bis auf, alle Schüler, teilnehmen, an, Ihr Sohn.

№ 6. Bilden Sie Sätze.


Gebrauchen Sie dabei folgende Wörter.
1. bis vor (eine Stunde) 2. bis nach (die Vorlesung) 3. von (ihre Lebensweise) wegen 4. bis vor
(die Wohnung) 5. bis zu (der vierte April) 6. von jenseits (der See) 7. bis gegen (der Nachmittag)
8. von (der August) ab 9. von (der Hügel) aus 10. um (der Frieden) willen 11. von (seine Jugend)
an 12. Bis in (der frühe Morgen) hinein 13. bis (der letzte Atemzug) 14. um die (Gesundheit)
willen
Ключи
№ 1.
1. bis gegen die Mitternacht 2. bis in die Nacht. 3. bis zum Bahnhof 4. bis in das Herz 5. auf den
letzten Platz 6. bis an den Fluss 8. bis zum Klingelzeichen 9. bis auf diesen Studenten 10. bis zu
den Tränen 11. bis nach dem Unterricht 12. bis vor die Tür seiner Wohnung 13. bis über die
Knie 14. bis vor fünf Minuten 15. bis zur Abfahrt

№ 2.
1. bis an die Tür ihrer Wohnung 2. bis auf den letzten Tag 3. bis in den Tag 4. bis zum 20. Mai
5. bis auf das Abendessen 6. bis vor einem Jahr 7. bis zum Museum 8. bis auf den letzten
Groschen 9. bis zum Ende 10. bis an die Schulter

№ 3.
1. von dem Turm aus 2. von der U-Bahnstation ab 3. um der Liebe willen 4. von seines Berufes
wegen 5. von dreizehn Jahren an 6. von jenseits des Meeres 7. von der Straßenkreuzung ab 8.
von der Brücke aus 9. von dem Montag ab 10. von jener Zeit an

№ 4.
bis 2. von … an 3. bis zum 3. von … aus 4. von … an 5. bis in die späte Nacht hinein
6. bis zur 7. bis zum 8. bis 9, bis morgen 10. bis an die 11. Diese Landschaft muss man von dem
Flugzeug 12. bis; bis

№ 5.
1. Um der Freiheit seines Volkes willen kommt Kurt ums Leben. 2. Noch bis vor einem Monat
war Marta so glücklich. 3. Sie können die Bühne von der 10. Reihe aus gut sehen. 4. Otto will
bis gegen Mitte Juni bei seinen Eltern wohnen. 5. Die Ausstellung dauert bis zum 25. Februar. 6.
Mark verspricht (versprach) von der nächsten Woche an Sport zu treiben. 7. Unsere Führung
durch Kasan beginnt von dem Stadtzentrum aus. 8. Gehen Sie geradeaus von dem Park ab bis
zur nächsten Haltestelle. 9. Bis zum nächsten Montag bin ich auf Erlaub. 10. Alle Schüler bis auf
Ihren Sohn nehmen an dem Wettkampf teil.

№ 6.
1. bis vor einer Stunde 2. bis nach der Vorlesung 3. von ihrer Lebensweise wegen 4. bis vor die
Wohnung) 5. bis zum vierten April 6. von jenseits des Sees 7. bis gegen den Nachmittag 8. von
dem August ab 9. von dem Hügel aus 10. um des Friedens willen 11. von seiner Jugend an 12.
bis in den frühen Morgen hinein 13. bis den letzten Atemzug 14. um der Gesundheit willen
Предлоги (Повторение)

№ 1. Schreiben Sie die gegebenen Präpositionen in drei Spalten.


1. Präpositionen mit dem Dativ.
2. Präpositionen mit dem Akkusativ.
3. Präpositionen mit dem Genitiv.

durch, aus, mit, unweit, nach, für, gegen, statt, zu, von,
infolge, ohne, bei, außer, trotz, gegenüber, um, wegen, entgegen

№ 2. Gebrauchen Sie folgende Präpositionen im richtigen Kasus.


1. Wir gehen durch … Prospekt spazieren. 2. Wegen … dichten Nebels haben wir vier Stunden
gebraucht. 3. Hast du den Wein aus … Keller geholt? 4. Er ist gegen … Zaum gefahren. 5. Bei
dies… Wetter bleibe ich lieber daheim. 6. Ich beschäftige mich mit mein…
Briefmarkensammlung. 7. Nach … Essen sehen wir uns einen Videofilm an. 8. Trotz …
schlechten Wetters haben die Bergsteiger vor, diesen Gipfel zu erreichen. 9. Das Kind schaut aus
… Fenster hinaus. 10. Sie hat das ohne mein… Erlaubnis gekauft. 11. Inmitten …
Fußgängerzone finden oft Konzerte statt. 12. Dieses Telegramm ist für … Direktor. 13. Seit
dies… Semester lernen wir noch eine Fremdsprache. 14. Mein… Meinung nach verbringt er
noch ein Halbjahr in diesem Land.

№ 3. Gebrauchen Sie folgende Präpositionen im richtigen Kasus.


1. Wir sind mit dem Hubschrauber über (der Wald) geflogen. 2. Setz dich doch nicht direkt vor
(der Fernseher). 3. Ich habe vergessen, die Sonnenbrille in (der Koffer) zu packen. 4. Die
Wanderer haben auf (ein Campingplatz) übernachtet. 5. Man hat deinen Ring unter (das Sofa)
gefunden. 6. Außer (der Hund) war nichts Lebendiges auf dem Hof zu sehen. 7. Von (der
Flughafen Tempelhof) fliegen mehrere Maschinen nach Südeuropa. 8. (meine Erwartungen)
entgegen ist der Bus rechtzeitig angekommen. 9. Dieser Dichter wurde erst nach (sein Tod)
anerkannt. 10. Mein Vater war (ich) gegenüber immer streng. 11. (Seine Bedenken) entgegen ist
uns dieses Konzert gelungen. 12. Gabi hat den ganzen Abend auf (die Terrasse) gesessen.

№ 4. Gebrauchen Sie folgende Präpositionen im richtigen Kasus.


1. Ihr könnt euch an (die Hotelbar) treffen. 2. Der Junge hat sich hinter (ein Baum) versteckt. 3.
Sie liegt den ganzen Vormittag in (die Sonne). 4. Eine leichte Schneedecke lag über (die Erde).
5. War Heinz schon an (die Uni)? 6. Als sie in (das Museum) kam, warteten wir auf sie. 7. Wann
kommt er endlich aus (das Krankenhaus)? 8. Wir kommen erst an (Dienstagnachmittag). 9. Ich
muss schon gehen, das Taxi wartet schon vor (das Haus).10. Jeden Herbst ziehen die Schwalben
nach (der Süden). 11. Er soll an (das Telefon) kommen. 12. Die Kinder freuen sich sehr auf (der
Besuch der Verwandten).

№ 5. Gebrauchen Sie folgende Präpositionen im richtigen Kasus.


1. Trotz (alle Bemühungen) hat sie viele Fehler in der Kontrollarbeit gemacht. 2. Diese Arznei
ist ein gutes Mittel gegen (viele Krankheiten). 3. Man baut eine Brücke über (der Fluss). 4.
Ungeachtet (seine Reise ans Meer) fühlt er sich unwohl. 5. Alle Kinder gehen heute mit (ihre
Kinder) in (der Zoo) außer (ich und meine Eltern). 6. Auf (welche Seite) ist dieser Text? 7. In
(die große Pause) laufen die Kinder auf (Schulhof). 8. Der Junge läuft (seine Mutter) gegenüber.
9. Vor (eine Woche hat Bernd Post von (seine Brieffreundin) aus (die Slowakei) bekommen. 10.
Wegen (viele Fehler) war die Kontrollarbeit dieses Studenten die schlechteste in (die
Seminargruppe). 11. An (die Haltestelle) stehen viele Menschen und warten auf … (der Obus).
12. Das Mädchen kommt an (die Tafel) und schreibt mit (die Kreide) neue Vokabeln. 13. Ich
muss noch an (dieser Abend) in (das Kaufhaus) gehen und ein Geschenk für … (meine
Schwester kaufen, sie hat an (das Wochenende) Geburtstag. 14. In (der Herbst) wird es kalt und
die Vögel fliegen nach (der Süden).

№ 6. Gebrauchen Sie folgende Präpositionen im richtigen Kasus.


1. Während … (unser interessantes Gespräch) hat er uns etwas versprochen. 2. Der Junge hat es
mit …(sein Studium) aufgehört. 3. Der Kritiker schrieb über … (die junge Künstlerin) in … (sein
erster Artikel). 4. Die Witwe hatte viel Geld von … (ihr Mann) geerbt. Von … (dieses Geld)
lebte sie drei Jahre lang. 5. Trotz … (die Meinung des Vaters) hat der Sohn dieses schöne
Mädchen geheiratet. 6. Warum sitzt du die ganze Zeit über … (die Bücher)? Du sollst unbedingt
vor … (der Schlaf) spazieren gehen. 7. Diese Wohnung hat uns auf … (der erste Blick) nicht
gefallen. 8. Sie können über … (dieser Selbstmord) in … (die Presse) lesen. Da gibt es einen
Kommentar zu … (dieser Unfall). 9. Der Opa war so schwach, dass ihm alles aus …. (die
Hände) fiel. 10. Leider hat er keine Kraft für … (diese Arbeit). 11. Der Maler bekam nach …
(seine erste Ausstellung) den Brief von … (ein Kritiker). 12. Er blieb heute zu Hause aus … (der
Grund), dass er viel zu tun hatte. 13. Später erfuhr die Frau die ganze Wahrheit des Lebens.
Diese Erfahrung brachte sie in … (das Unglück). 14. Werden Sie für … oder gegen … (dieser
Kandidat) stimmen? 15. Die alten Leute unterhalten sich in … (Zug) … (die Träume ihrer
Jugend). 16. Das Mädchen ist jetzt in … (schlechte Stimmung), er hatte einen bösen Traum.

№ 7. Setzen Sie die Präpositionen ein.


in, an; auf, aus, für, mit oder zu
1. … Flussufer schlagen die Wanderer ihre Zelte auf. 2. … der Versammlung sprach man viel
über die Disziplin. 3. … dem Unterricht übersetzen wir aus … Russischen … das Deutsche. 4.
Sie fährt … einer Woche … das Meer. 5. Unsere Eltern fahren … der Arbeit … der Straßenbahn.
6. Die Lehrerin schreibt …. die Tafel einige Sätze. 7. Die Familie fährt … zwei Wochen … die
Krim. 8. … der Straße sind viele Menschen. 9. Ich gebe dir dieses Wörterbuch nur … einen Tag.
10. … Stunde wiederholen die Schüler die Präpositionen.

№ 8. Setzen Sie die Präpositionen ein.


bis, nach, seit, vor und während
1. … dem Konzert treffen wir uns zum Essen. 2. … des Konzertes bleiben die Türen des Saales
geschlossen. 3. … dem Konzert träume ich von dieser tollen Geigerin. 4. …zum Konzert sind es
noch einige Tage. 5. … dem Konzert müssen wir noch einmal proben. 6. … der Rückkehr legte
er sich ins Bett und schlief ein. 7. …. dem Unterricht muss man gut frühstücken. 8. … der
Zugreise hat er viele schöne Landschaften bewundert. 9. … diesem Tag sprechen wir über
unsere Reiseerlebnisse. 10. … Montag kann ich nicht warten.

№ 9. Setzen Sie die Präpositionen ein.


aus, vom oder von
1. Der Autor erzählt Geschichten … der Zeit der Weimarer Republik. 2. Habe ich dir meine
Schulden … letzter Woche bezahlt? 3. Die Werbung … heute ist ganz anders als vor fünfzehn
Jahren. 4. Ich danke Ihnen für den Brief … zweiten September. 5. Hast du die Zeitung … gestern
gesehen? 6. Die Dokumente stammen … der Zeit nach 1945. 7. Diese Pralinen sind … dem
letzten Familienfest. 8. Mein Opa besitzt die Bücher … den Jahren 1933 - 1940. 9. Manche
Leute tragen die Kleider … der Zeit unserer Großmütter. 10. Diese Möbel stammen … den
vierziger Jahren.

№ 10. Setzen Sie die Präpositionen ein.


in, im oder nach
1. Du musst sofort … Bett. 2. Er lebt seit Jahren … Ausland. 3. Fährst du mit … Berlin? 4. Wir
bleiben eine Woche … Bonn, dann fliegen wir … die USA. 5. Es ist schon zu spät, ich bin jetzt
… Hause. 6. Verwandte von mir verbringen ihren Urlaub … Italien. 7. Ich bin erkältet, ich bleibe
… Bett. 8. Er will im Mai … Deutschland fliegen. 8. Uta ist schon längst … Hause gegangen. 9.
Jedes Jahr fahren viele Touristen … die Türkei. 10. … Herbst wird das Wetter viel kühler.

№ 11. Setzen Sie die Präpositionen ein.


zu oder bei
1. Die Straßenbahn fährt bis … Universität. 2. Petra hat Fieber, sie bleibt heute … Hause. 3.
Kommst du heute Abend … mir? 4. Er geht immer … Arbeit zu Fuß. 5. Du brauchst doch nicht
so lange … deinen Freunden zu bleiben! 6. Die Enkelin wohnt in den Ferien … ihren Großeltern.
7. Wie komme ich am schnellsten … Stadion? 8. Seit einiger Zeit wohnt diese Familie … Kasan.
9. Ich muss geschwind … Herrn Schmied. 10. Hans ist vor kurzem … seinen Verwandten
gezogen.

№ 12. Setzen Sie die Präpositionen ein.


aus oder vor
1. Er hat es nur ... Versehen getan. 2. Der Fahrer sieht … lauter Nebel den Baum nicht. 3. …
lauter Hunger war ihm schon ganz schlecht. 4. Der Kater zittert … Kälte. 5. … diesem Grunde
konnte ich diesen Vorschlag nicht annehmen. 6. … Egoismus hat er sich zurückgezogen. 7. Der
Sohn springt an die Decke … Freude. Er hat seine Prüfung bestanden. 8. … politischen Gründen
musste er emigrieren. 9. Nach dem Spiel tobten die Fans … Begeisterung. 10. … Protest traten
drei Demonstranten in den Hungerstreik. 11. … alter Gewohnheit treffen sich die Freunde jede
Woche zum Kegeln. 12. Das Mädchen hat große Angst … dem Hund. 13. Ich weiß … eigener
Erfahrung, wie langweilig solche Veranstaltungen sind. 14. Ihr Gesicht war rot … Empörung.
15. … Unkenntnis und Angst nimmt sie keine Medizin ein. 16. Die Nachbarn helfen der alten
Frau … Mitleid. 17. Das Kind ist stumm … Schreck. 18. … Lärm konnten wir die Erklärungen
des Reiseführers schwer verstehen.

№ 13. Setzen Sie die Präpositionen ein.


seit oder vor
1. … (eine Halbstunde) bin ich wie verabredet angekommen. 2. Die Reisende ist … (drei
Stunden) unterwegs. 3. Wir kennen uns … (der letzte Sommer). 4. … (ein Jahr) war er schon in
diesem schönen Land. 5. Ich lerne … (viele Jahre) Englisch. 6. Die Touristengruppe ist … (eine
Minute) abgereist. 7. Das Kind hat seine Kusinen … (ein Monat) besucht. 8. Ich habe diesen
Freund erst … (eine Woche) kennen gelernt. 9. … (zwei Tage) mussten wir unsere Reise
absagen. 10. Sie studiert … (dieses Semester) an der Uni in Prag.

№ 14. Setzen Sie die Präpositionen ein.


auf, nach oder zu
1. Ich möchte mich ein bisschen bewegen, darum gehe ich … (die Straße). 2. Von dem Balkon
aus haben wir einen herrlichen Blick … (das Meer). 3. Wir hatten früher einen wunderschönen
Blick … (das Gebirge). 4. Diese Tür führt … (der Hinterhof). Sie kommen von dort auch … (die
Straße). 5. Ich lebe hier wie … (eine Insel). 6. Ich mag kein Zimmer mit Fenstern … hinten.
Haben keins … (vorn)? 7. Ich fahre mit dem Fahrstuhl … (unten). 8. Alle Fenster gehen …. (der
Innenhof). 9. … (dein Geburtstag) kommen viele Gäste. 10. Man hat mich … (eine Party)
eingeladen.

№ 15. Setzen Sie die Präpositionen ein.


in (im), an (am), vor oder für
1. … (der Sonnabend) bin ich frei. 2. Er gibt die Lehrbücher … (einige Tage) zurück. 3. Die
Studentin kommt zu ihren Eltern … (einige Tage). 4. … (die Nacht) schneite es. 5. Sie ist … 12.
Dezember geboren. 6. … (die Sommerferien) gibt es viel Zeit zum Lesen und Wandern. 7. …
(das Wochenende) hat diese Familie Besuch. 8. Die Mutter hat mich … (eine Minute) angerufen.
9. Der Mann möchte in dieser Stadt … (immer) bleiben. 10. … (der Nachmittag) bin ich mit
dieser Arbeit fertig.

№ 16. Setzen Sie die Präpositionen ein.


über, zu, um, in, bei, aus, für, von
1. Ich möchte mich … Ihnen herzlich bedanken. 2. Meine Kollegen haben mir … meinem
Geburtstag gratuliert. 3. Das Mädchen entschied sich … das helle Abendkleid. 4. Der Mann
träumt … einem neuen Auto. 5. Die Sekretärin kümmert sich … Flugtickets. 6. Die Oma steigt
… der Straßenbahn aus. 7. Der Freund erzählt … die Reise nach Afrika. 8. Sie ist … den Zug
eingestiegen.

№ 17. Setzen Sie die Präpositionen ein.


auf, für, mit, über, von, zu
1. Viele Eltern sind … (ihre Kinder) enttäuscht. 2. Die Großeltern warten … (der Besuch von
ihren Enkeln). 3. Die Oma kann … (die Kinder) aufpassen, wenn die Eltern abends weggehen. 4.
Die Tante regt sich … Ninas Kleidung auf. 5. Viele Leute erzählen nur … früher. 6. Wir müssen
den Lehrern … alles danken. 7. Ich finde es interessant, wenn alte Leute … (ihre Jugendjahre)
erzählen. 8. Ich unterhalte mich gern … (mein Großvater) … (Politik). 9. Die Kinder spielen
gern … (ihre Freunde). 10. Das gehört … (die Sache) nicht!

№ 18. Setzen Sie die Präpositionen ein.


durch, für, gegen ohne, um, bis, wider, entlang
1. Dieser Zug fährt nur … Samara. 2. Wir gehen diese Straße … und bewundern alte schöne
Gebäude. 3. Alle setzen sich … einen runden Tisch. 4. Die ganze Welt tritt … den Terror auf. 5.
Sehr oft soll der Mensch … seinen Willen machen. 6. Die Mutter kauft ein Spielzeug … ihr
kleines Kind. 7. Hier kann man … einen schönen Park gehen. 8. Bist du nicht fertig? Dann gehe
ich … dich.

№ 19. Setzen Sie die Präpositionen ein.


durch, für, gegen ohne, um, bis, entlang
1. Ich bin nicht … … Bitte. 2. Ich kann den Artikel … Wörterbuch nicht übersetzen. 3. Die
Familie sitzt … … Tisch. 4. Ihr sollt diese Aufgabe … Mittwoch machen. 5. Ich habe nichts …
… Idee, ich bin einverstanden. 6. Dieses Parfüm ist … … Mutter. 7. Ruth geht … … Garten. 8.
Die Frau kann sich ihr Leben … Kinder vorstellen. 9. Wer interessiert sich … Fremdsprachen?
10. Wir entschieden uns … … Urlaub in der Slowakei. 11. Wir dürfen nur … Moskau fahren,
dort steigen wir um. 12. Die Menschen spazieren … … Küste, der Tag ist so angenehm.

№ 20. Setzen Sie die Präpositionen ein.


mit, nach, aus, zu, von, bei, seit, außer, gegenüber
1. … meiner Freundin war … mir niemand. 2. ... meinem Haus liegt die Post, ich gehe … der
Post und hole einen Brief … meinem Onkel. 3. Abends fahre ich … meinem Sohn … Hause, …
uns wohnt … einer Woche mein Bruder. … dem weiten Frankreich.

№ 21. Setzen Sie die Präpositionen ein.


mit, nach, aus, zu, von, bei, seit, außer, entgegen, gegenüber
1. … Manfred sind alle da. 2. Ich wohne hier … langer Zeit.3. Ich treffe mich heute … …
Kunden. 4. Der Läufer läuft … Ziel … 5. Karin kommt … Griechenland. 6. Marta geht … Arbeit
einkaufen. 7. Der Fernseher steht … Sofa … 8. Wir hören jetzt selten … ihm. 9. … … Eltern ist
alles in Ordnung. 10. Kommt er am Nachmittag … … Großeltern? 11. Fährst du … … Taxi? 12.
Fliegt ihr … Polen?
№ 22. Setzen Sie passende Präpositionen und Artikel in die Lücken ein.
1. Das Kind war ... ... Sontag ... ... Großmutter. 2. Der Fernseher steht ... ... Schrank. 3. Ich ging
... ... Freund ... ... Hof. 4. Links ... ... Gebäude stand eine Bank. 5. Drei Jahre lang, ... ... Jahr
1998, war ich nicht ... Moskau. 6. .. Schule fahre ich nach Hause ... ... Bus. 7. Das Bild hängt ...
... Sofa. 8. Das ist ein Geschenk ... ... Vater. 9. Alle ... ... Kind setzten sich ... ... Tisch. 10. Der
Hund lief ... ... Mann.

№ 23. Setzen Sie passende Präpositionen und Artikel in die Lücken ein.
1. Der Student fuhr ... Berlin ... Jahre 1999. 2. Die Mädchen gingen ... ... kranken Freundin. 3.
Ich habe die Stehlampe ... ... Sessel gestellt. 4. Die Geschwister sprachen ... .... Ferien .... ...
Meer. 5. Der Mann läuft ... ... Haus ... ... Straße. 6. Er möchte die Ferien ... .... Onkel ... ... Lande
verbringen. 7. .. ... Frühstück bringe ich das Geschirr ... ... Küche. 8. Das ist ... ... Bruder sehr
wichtig. 9. Schon zwei Monate lang baut man die Schule ... Haus ... . 10. Der Bus fährt ...
Uferstraße...

№ 24. Setzen Sie passende Präpositionen und Artikel in die Lücken ein.
1. Heute fahren wir ... Moskau. 2. Wir fahren ... ... Zug. 3. Wir fahren ... 15 Uhr ab. 4. Wir
kommen ... Abend ... Moskau an. 5. Wir fahren ... ... Vater und ... ... Mutter . 6. Uns holt unser
Onkel ... ... Bahnhof ab. 7. Er führt uns ... seine Wohnung. 8. Seine Wohnung liegt ... ... Zentrum
der Stadt. 9. ... ... Morgen kommt ... uns Papas Schwester Anna. 10. Wir fahren ... ihr ... ...
Tretjakow-Galerie.

№ 25. Setzen Sie passende Präpositionen ein.


1. Wir müssen zuerst … diese Straße gehen und … die Ecke biegen. 2. Er ist der älteste … drei
Brüdern.3. … vielen Jahren bin ich … seinem Bruder befreundet. 4. Das Haus der Großeltern
ist … der anderen Seite des Flusses. 5. Er ging schnell … dem Zimmer. 6. … dieser Woche
beginnt eine internationale Ausstellung. 7. … meiner Erwartungen ist aus ihm kein großer
Sportler geworden. 8. … dieser Hitze kann man jede Stunde baden. 9. Sind Sie schon … diesem
Flugzeug geflogen? 10. …unserem Gespräch im Zimmer war auch ihre Mutter. 11. … zum Ende
des Jahres beenden wir unsere Arbeit. 12. Die Frau stand die ganze Zeit … ihrem Mann.

№ 26. Setzen Sie passende Präpositionen ein.


1. Gestern Abend kamen unsere Freunde …uns vorbei. 2. … meinem Freund zu Hause kann man
den Lärm der Flugzeuge hören. 3. … des guten Frühstücks hat er nur Wasser getrunken. 4. Er
setzte sich … den Tisch und sagte, dass er bald … Ausland fahren will. 5. Er hat nicht als Unsinn
… Kopf. 6. Sie haben … uns in der Bahnhofshalle Abschied genommen. 7. Die Frau hat ihren
Mann wieder … Traum gesehen. 8. Wir trennen uns … der Bibliothek und gehen nach Hause. 9.
… der Revolution befand sich die Tanzhalle in diesem Gebäude. 10. Warum lachen alle …
diesen Menschen? 11. Er dachte … dieses Problem lange nach. 12. Die Studenten fangen
morgen wieder … dem Studium an. 13. Man muss leider … diese Idee verzichten. 14. Jeder
Schüler hofft … eine gute Antwort. 15. Morgen werden wir … den Naturschutz diskutieren.

№ 27. Setzen Sie passende Präpositionen ein.


1. Viele Menschen haben Angst … dem Tod. 2. Der Journalist arbeitet … dem Artikel für eine
Zeitung. 3. Die Familie hat sich … den BMW entschieden. 4. Es ist unmöglich, sich … den
Stadtlärm zu gewöhnen. 5. Nicht jeder Mensch kann ruhig … die Kritik reagieren. 6. Man lobt
fleißige Schüler … gute Arbeit. 7. Das Ehepaar entschied sich, dass es … zwei Wochen abreist.
8. Der Junge verstand, dass er sich … die Prüfung nicht gut vorbereitet hat. 9. Ich erinnere mich
daran, dass unser Kollege … einigen Jahren promoviert hat.10. Du musst lange … dieses schöne
Kleid sparen. 11. Wir stiegen … Auto ein und fuhren … Land. 12. Alle halten ihn … einen guten
und fleißigen Studenten, man kann sich immer … ihn verlassen. 13. Rechnest du … der
Meinung deiner Eltern? 14. … einem Jahr ist er … die Uni eingetreten. 15. Denken Sie … die
Vorteile und Nachteile der Sache nach, wenn Sie sich … etwas entscheiden. 16. Gefällt Ihnen
Deutschland … Vergleich … anderen Ländern?

№ 28. Setzen Sie passende Präpositionen ein.


1. Ich fürchte mich … der hohen Geschwindigkeit. 2. Leider kann man keinen Gebrauch …
dieser Sache machen. 3. Sie sind gestern … mir vorbeigekommen, um mir zu helfen. 4. Niemand
hat … diese Tatsache geachtet. 5. … des Krieges kämpfte man … die Feinde. 6. … zwei
Monaten wandte er sich … seinen Kollegen um Hilfe, aber er half mir nicht. 7. … einer Weile
sah ich meinen Freund kommen. 8. Diese Menschen kämpfen … die Freiheit des Landes. 9. Er
geht zur Armee und fährt bald … Osten. 10. Man kann immer … die bessere Zukunft glauben.
11. In diesem Film geht es … die junge Generation des vorigen Jahrhunderts. 12. Die ganze
Sache hängt … dir ab. 13. Es gibt viele schöne Städte … Westen. 14. Bald hat die Schülerin
Prüfung … Literatur. Sie will … Prüfung gut antworten. 15. Unser Kollege ist … Bahnhof
gefahren, ohne … uns Abschied zu nehmen. 16. … Vergleich … meiner Arbeit hat diese Arbeit
einige Vorteile. 17. Ihrer Meinung nach soll ihr Mann … die Partei eintreten.

№ 29. Setzen Sie passende Präpositionen ein.


1. Die Wanderer rechneten … das gute Wetter, als sie sich … den Weg machten. 2. Das
Mädchen hat mich … der Zeit gefragt. 3. Ich erkundige mich … Arzt … dem Zustand der
kranken Mutter. 4. Die Frau hat … Weihnachten schöne Speisen gekocht. 5. Er ist … eine neue
Wohnung umgezogen. 6. Der Alte kann … Tabletten nicht einschlafen. 7. Sie kam gestern …
einem schönen Kleid … Büro. 8. … dem Eintritt in die Uni arbeitete er als Techniker … einem
Betrieb. 9. Sie war … der Tat ihres Freundes begeistert. 10. Der Freund will mich … dem Kreis
seiner Familie bekannt machen. 11. Die Frau ist … dem Benehmen ihres Sohnes sehr enttäuscht.
12. Man hat … diesen Kandidaten ungefähr 10 000 Unterschriften gesammelt. 13. Es ist …
dieses Buch viel geschrieben worden. 14. … ihrer Trennung sind drei Jahre vergangen.

№ 30. Setzen Sie passende Präpositionen ein.


1. Die Kenntnis dieser Fremdsprache ist … mich eine Notwendigkeit. 2. Mein Bruder leidet …
einer schweren Krankheit. 3. … der Gefahr wurde das Schiff gerettet. 4. Du rufst mich … jeder
Kleinigkeit an. 4. Es war ein heftiger Streit … das Fell des Bären. 5. Der Schuldirektor trat …
Elternversammlung auf. 6. Das Brandenburger Tor ist … Wahrzeichen Berlins geworden. 7.
Unser Land ist stark … seiner friedlichen Politik. 8. … dem großen Angebot an Büchern muss
die Entscheidung schwer sein. 9. Die Kinder spielen das Versteckspiel. Ein Junge versteckt sich
… einen Baum. 10. Kannst du diese Kiste … mich tragen? 11. … des ganzen Gesprächs sprach
der Alte kein einziges Wort. 12. … die Stadt gab es schwere Kämpfe. 13. Die Lehrerin saß mir
… 14. … einer Fünf bekam er eine Vier.

№ 31. Ergänze Sie die Präpositionen und Artikel.

Mein Arbeitstag
Ich unterrichte Geschichte … (1) Mittelschule. Fast jeden Tag erteile ich vier Stunden
Unterricht. Ich stehe gewöhnlich … (2) acht Uhr auf. Ich turne, wasche mich … (3) kaltem
Wasser und putze die Zähne. Dann kämme ich mich und ziehe mich schnell an. … (4) dem
Frühstück nehme meine Mappe … (5) Lehrbüchern, ziehe meinen Mantel an und mache mich …
(6) Weg … (7) Schule. Ich fahre … (8) Straßenbahn, … (9) fünfzehn Minuten bin ich schon da.
… (10) schönem Wetter gehe ich zu Fuß. … (11) neun Uhr beginnt der Unterricht. … (12)
zehnten Klasse sprechen wir heute … (13) das Thema: „Der Große Vaterländische Krieg“. Alle
Schüler interessieren sich … (14) dieses Thema. Ein Schüler schreibt die wichtigsten Daten …
(15) Tafel.

№ 32. Ergänze Sie die Präpositionen und Artikel.


Am Wochenende
Am Wochenende fuhren wir …(1) unseren Rädern … (2) den Wald. … (3) einem schönen See
machten wir Picknick. Wir freuten uns … (4) das schöne Wetter und unterhielten uns … (5)
verschiedene Probleme. Otto diskutierte laut … (6) Petra … (7) den Umweltschutz. Er wollte
eine Protestaktion … (8) den Bau einer Autobahn organisieren. Aber Petra fährt oft … (9) dem
Auto … (10) ihrem Freund, der … (11) Hamburg studiert. Sie wartet ungeduldig … (12) die
Autobahn, die … (13) nächsten Jahr fertig sein soll. Und Otto träumt … (14) einem Land … (15)
Autos. Wahrscheinlich muss er … (16) eine einsame Insel ziehen. Aber … (17) wem würde er
dann diskutieren?
Ключи

№ 1.
1. Präpositionen mit dem Dativ:
aus, mit, nach, zu, von, bei, außer, gegenüber, entgegen
2. Präpositionen mit dem Akkusativ:
durch, für, gegen, ohne, um
3. Präpositionen mit dem Genitiv:
unweit, statt, infolge, trotz, wegen

№ 2.
1. durch den Prospekt 2. wegen des dichten Nebels 3. aus dem Keller 4. gegen den Zaum 5. Bei
dies… Wetter 6. mit meiner Briefmarkensammlung. 7. nach dem Essen 8. trotz des schlechten
Wetters 9. aus … Fenster 10. ohne meine Erlaubnis 11. inmitten der Fußgängerzone 12. für den
Direktor 13. seit diesem Semester 14. meiner Meinung nach

№ 3.
1. über den Wald 2. vor den Fernseher 3. in den Koffer 4. auf einem Campingplatz 5. unter dem
Sofa 6. außer dem Hund 7. von dem Flughafen Tempelhof 8. meinen Erwartungen) entgegen 9.
nach seinem Tod 10. mir gegenüber 11. seinen Bedenken entgegen 12. auf der Terrasse

№ 4.
1. an der Hotelbar 2. hinter einen Baum 3. in der Sonne 4. über der Erde 5. an der Uni 6. in das
Museum 7. aus dem Krankenhaus 8. an dem (am) Dienstagnachmittag 9. vor dem Haus10. nach
dem Süden 11. an das Telefon 12. auf den Besuch der Verwandten

№ 5.
1. trotz aller Bemühungen 2. gegen viele Krankheiten 3. über den Fluss 4. ungeachtet seiner
Reise ans Meer 5. mit ihren Kindern; in den Zoo; außer mir und meinen Eltern 6. auf welcher
Seite 7. in der großen Pause; auf den Schulhof 8. seiner Mutter gegenüber 9. vor einer Woche;
von seiner Brieffreundin aus der Slowakei 10. wegen vieler Fehler; in der Seminargruppe 11. an
der Haltestelle; auf den Obus 12. an die Tafel; mit der Kreide 13. an diesem Abend; in das
Kaufhaus; für meine Schwester; an dem Wochenende 14. in dem (im) Herbst; nach dem Süden

№ 6.
1. während unseres interessanten Gesprächs 2. mit seinem Studium 3. über die junge Künstlerin;
in seinem ersten Artikel 4. von ihrem Mann; von diesem Geld 5. trotz der Meinung des Vaters 6.
über den Büchern; vor dem Schlaf 7. auf den ersten Blick 8. über diesen Selbstmord; in der
Presse; zu diesem Unfall 9. aus den Händen 10. für diese Arbeit 11. nach seiner ersten
Ausstellung; von einem Kritiker 12. aus dem Grund 13. ins Unglück 14. für oder gegen diesen
Kandidaten 15. in dem Zug; über die Träume ihrer Jugend 16. in schlechter Stimmung

№ 7.
1. an dem 2. in der 3. in dem; aus dem Russischen ins Deutsche. 4. in; an 5. zu; mit 6. an 7. für;
auf 8. auf 9. für 10. in der Stunde

№ 8.
1. nach 2. während 3. … dem Konzert träume ich von dieser tollen Geigerin. 4. bis 5. vor 6.nach
7. vor 8. während 9. seit 10. bis

№ 9.
1. von 2. von 3. von 4. vom 5. von 6. aus 7. von 8. aus 9. aus 10. aus

№ 10.
1. ins 2. im 3. nach 4. in; in 5. nach 6. in 7. im 8. nach 8. nach 9. in 10. im

№ 11.
1. zur 2. zu 3. zu 4. zur 5.bei 6. bei 7. zum 8. bei 9. zum 10. zu

№ 12.
1. aus 2. aus 3. vor 4. vor Kälte. 5. Aus 6. aus 7. vor 8. aus 9. vor 10. aus dem 11. aus 12. vor 13.
aus eigener Erfahrung 14. vor Empörung. 15. aus 16. aus 17. vor 18.aus

№ 13.
1. vor einer Halbstunde 2. seit drei Stunden 3. seit dem letzten Sommer 4. vor einem Jahr 5. seit
vielen Jahren 6. seit einer Minute 7. vor einem Monat 8. vor einer Woche 9. vor zwei Tagen 10.
seit diesem Semester

№ 14.
1. auf die Straße 2. auf das Meer 3. auf das Gebirge 4. zum Hinterhof; auf die Straße 5. auf einer
Insel). 6. nach hinten; nach vorn 7. nach unten 8. auf den Innenhof 9. zu deinem Geburtstag 10.
zu einer Party

№ 15.
1. am 2. in einigen Tagen 3. für einige Tage 4. in der Nacht 5. am 6. in den Sommerferien 7. am
Wochenende 8. vor einer Minute 9. für immer 10. am Nachmittag

№ 16.
1. bei 2. zu 3. für 4. von 5. um 6. aus 7.über 8. in

№ 17.
1. von ihren Kindern 2. auf den Besuch von ihren Enkeln 3. auf die Kinder 4. über 5. von 6. für
7. über ihre Jugendjahre 8. mit meinem Großvater; über Politik 9. mit ihren Freunden 10. zur
Sache

№ 18.
1. bis 2. entlang 3. um 4. gegen 5. wider 6. für 7. durch 8. ohne

№ 19.
1. gegen die 2. ohne 3. um den 4. bis 5. gegen die 6. für die 7. durch den 8. ohne 9. 10. für den
11. bis 12. entlang die

№ 20.
1. außer; bei 2. gegenüber; zu; von 3. mit; nach; außer; seit; aus

№ 21.
1. außer 2. seit 3. mit den 4. dem Ziel entgegen 5. aus 6. nach der 7. dem Sofa gegenüber 8. von
9. bei den 10. zu den 11. mit dem Taxi 12. nach

№ 22.
1. am; bei der 2. neben dem 3. mit dem; in den 4. von dem 5. seit dem; Jahr in 6. nach der; mit
dem 7. über dem 8. für den 9. außer dem Kind; an den 10. hinter den
№ 23.
1. nach; im 2. zu der 3. vor den (neben den) 4. über die; am 5. Der Mann läuft aus dem; auf die
6. bei dem; auf dem 7.nach dem; in die 8. für den 9. dem Haus gegenüber 10. die Uferstraße
entlang

№ 24.
1. nach 2. mit dem 3. um 4. am; in 5. zum; zur 6. vom 7. in 8. im 9. am; zu 10. Wir fahren mit;
in die

№ 25
1. durch; um 2. von 3. seit; mit 4. auf 5. aus 6. in 7. trotz 8. wegen 9. mit 10. bei 11. bis 12.
neben

№ 26.
1. bei 2. bei 3. statt 4. an; ins 5. im 6. von 7. im 8. an 9. nach 10. über 11. über 12. mit 13. auf 14.
auf 15. über

№ 27.
1. vor 2. an 3. für 4. an 5. auf 6. für 7. in 8. auf 9. vor 10. für 11. ins; aufs 12. für; auf 13. mit 14.
nach; in 15. über; für 16. im; zu

№ 28.
1. vor 2. von 3. bei 4. auf 5. während; gegen 6. vor; an 7. nach 8. für 9. nach dem 10. an 11. um
12. von 13. im 14. in der; in der 15. zum; von 16. im; zu 17. in

№ 29.
1. auf; auf 2. nach 3. beim; nach 4. zu 5. in 6. ohne 7. in; ins 8. vor; in 9. von 10. mit 11. von
12. für 13. über 14. seit

№ 30.
1. für 2. an 3. trotz 4. wegen 4. um 5. In der 6. zum 7. dank 8. bei 9. hinter 10. ohne 11. während
12. um 13. gegenüber 14. statt

№ 31.
1. in der 2. um 3. mit 4. nach 5. mit 6. auf den 7. in 8. mit 9. in 10. bei 11. um 12. in der 13. über
14. für 15. an

№ 32.
1. auf 2. in 3. an 4. über 5. über 6. mit 7. über 8. gegen 9. mit 10. zu 11. in 12, auf 13. im 14.von
15. ohne 16. auf 17. mit
Управление глаголов

№ 1. Setzen Sie passende Präpositionen ein.


1. Wir bereiten uns ... ... Arbeit vor. 2. Die Schüler warten ... ... Ferien. 3. Ich mache mich ... ...
Lehrerin bekannt. 4. Die Kinder gratulieren ... Mutter ... ... Frauentag. 5. Denkst du ... ...
Kontrollarbeit? 6. Wir biegen ... Schule links ab. 7. Der Sportler nahm ... ... Wettkampf teil. 8.
Der Vater ärgert sich ... ... Kind.

№ 2. Setzen Sie passende Präpositionen und richtige Artikel ein.


1. Wir interessieren uns ... Kunst. 2. Viele Schüler nahmen heute ... Konzert teil.
3. Sie danken ... Arzt für den Rat. 4. Wir sind ... unsere Mannschaft stolz. 5. Wir gingen ... ...
Kaufhaus vorbei. 6. Man muss sich gut ... ... Stunde vorbereiten. 7. Fährst du nach Moskau .. ...
Zug oder ... ... Bus? 8. Die Schüler machen sich ... Trainer bekannt. 9. Denk bitte schon jetzt ...
deine Aufgabe nach! 10. Katrin wartet schon eine Stunde lang ... ... Freundin.

№ 3. Setzen Sie passende Präpositionen und richtige Artikel in die Lücken ein.
1. Der Junge ärgert sich ... ... Katze. 2. Das Mädchen freut sich schon ... ... Geburtstag. 3. Im
Winter denke ich oft ... ... Sommer. 4. Wir gratulieren ... Eltern ... Weihnachten. 5. Ich muss
mich ... meine Verspätung entschuldigen. 6. Der Schüler ist ... ... seiner Note einverstanden. 7.
Antworte bitte ... ... Frage des Lehrers! 8. Alle lachten ... ... das kleine Kind. 9. Wir hoffen ...
deine Hilfe. 10. Man muss ... ... Apotheke abbiegen.

№ 4. Setzen Sie passende Präpositionen und richtige Artikel ein.


1. Der Vater holt die Tochter ... ... Bahnhof ab. 2. Jedes Kind freut sich ... ... Geburtstag. 3. Hast
du ... Vater deines Freundes kennen gelernt? 4. Der Dichter arbeitet ... ... Gedicht. 5. Der Bus
fährt ... ... Theater vorbei. 6. Wir gehen ... Park entlang. 7. Der Schüler hoffte ... eine gute Note.
8. Wir sind ... unsere Eltern stolz. 9. Gehen Sie geradeaus ... ... Bibliothek vorbei! 10. Denk ...
dieses Problem in Ruhe nach!

№ 5. Setzen Sie passende Präpositionen und richtige Artikel in die Lücken ein.
1. Im Mai denken schon alle Kinder ... ... Ferien. 2. Der Schriftsteller erzählte ... ... neuen Buch.
3. Am Sonntag fahren wir ... ... Auto nach Moskau. 4. Freust du dich wirklich ... ...
Theaterkarten? 5. Die Zuschauer warten ... ... Beginn des Balletts. 6. Wer hat sich ... ... Stunde
nicht vorbereitet? 7. Am Abend trifft er sich ... ... Bekannten. 8. Ich danke ... Freund für die
Nachhilfestunde. 9. Meine Cousine interessiert sich ... alte Münzen. 10. Alle Kinder nehmen
heute ... Sportwettkampf teil.

№ 6. Bilden Sie möglichst viele Sätze.

Das Kind sich freuen der Fehler


Unsere Gruppe sich vorbereiten das Geschenk
Die Lehrerin warten auf die Ferien
Der Student sich interessieren über Deutsch
Der Schulleiter sich treffen für die Gäste
Wir sich ärgern mit der Freund
Ihr denken an die Musik
Du die Zensuren
Ich die Antwort

№ 7. Bilden Sie möglichst viele Sätze.


Der Sportler teilnehmen die Arbeit
Die Malerin arbeiten mit das Projekt
Die Ärzte sich machen auf die Olympiade
Die Mutter zufrieden sein an die Schule
Wir lachen über das Bild
Ihr stolz sein die Kenntnisse
Du antworten die Frage
Ich der Brief
das neue Programm

№ 8. Setzen Sie passende Artikel und richtige Präpositionen ein.


1. Die Eltern sorgen immer ... ihre Kinder. 2. Wir müssen uns morgen ... ... Arbeit machen. 3.
Wie lange arbeitest du ... deinem Plan? 4. Die Sportler sind ... .... Sportausrüstung zufrieden. 5.
Wollen sie ... ... Versammlung teilnehmen? 6. Ärgere dich nicht ... diesen Fehler! 7. Die Schüler
freuten sich ... ... Leistungen. 8. Wir denken nicht sehr oft ... unsere Eltern. 9. Wir treffen uns ...
... Freunden an der Kaufhalle. 10. Hör bitte in der Stunde ... Lehrer gut zu! 11. Die Polizisten
folgten ... roten Auto. 12. Am Abend begegnete er ... Lehrer.
№ 9. Setzen Sie passende Artikel und richtige Präpositionen ein.
Achten Sie auf unterschiedliche Rektion.
1. Der Dozent spricht ... (die Ergebnisse der Prüfungen). 2. Der Schüler übersetzt aus dem
Russischen … (das Deutsche). 3. Die Mannschaft kämpft bei den Weltmeisterschaften ... (der
Pokal). 4. Die Eltern unterhalten sich ... (die letzten Neuigkeiten). 5. Der Schüler konzentriert
sich ... (die schwere Aufgabe). 6. Der Lehrer lenkt die Aufmerksamkeit seiner Schüler ... (die
schwierige grammatische Form) 7. Meine Familie besteht (4 Personen) . 8. Der Unterschied
besteht (der Gebrauch dieser 2 Wörter) 9. Das Frühstück besteht ... (eine Tasse Kaffee, ein Ei,
ein Butterbrot mit Käse) 10. St. Petersburg besteht schon ... (300 Jahre). 11. Er besteht ... (sein
Recht). 12. Denkst du immer ... (deine Freunde)? 13. Sie wartet schon lange ... (der Anfang der
Ferien). 14. Was hast du ihr.... (Geburtstag) geschenkt? 15. Haben Sie ihm ... (Neujahr)
gratuliert? 16. Freust du dich ... (das nächste Wiedersehen) mit deinen Freunden? 17. Ich freue
mich ... (der Brief), den ich gestern bekommen habe. 18. Ist er ... (die Übersetzung) zu Ende?
19. Hören Sie bitte ... ( Arbeit ) auf. 20. Bist du ... die Eltern abhängig? 21. Das hängt ... (das
Wetter) ab, ob wir spazieren gehen oder nicht. 22. Wir fangen zuerst ... (Übersetzung) an. 23.
Hast du dich ... (die Mutter) ... (das schöne Kind) bedankt? 24. Die Eltern beschäftigen sich sehr
viel ... (die Kinder). 25. Ich bitte immer die Eltern ... (ein Rat). 26. Sie dankt dir ... (die schönen
Blumen). 27. Denkst du gern ... (deine Kindheit)? 28. Er hat mich ... (der Weg) gefragt. 29. Wir
laden euch ... (unsere Feier) ein. 30. Wir halten ihn ... (der beste Schüler). 31. Das Buch gehört ...
(der Schüler) 32. Dieser Student gehört ... (unsere Gruppe).

№ 10. Setzen Sie passende Artikel und richtige Präpositionen ein.


1. Die Mutter beschäftigt sich … (das Abendessen). 2. Er sehnt sich … (seine Heimatstadt). 3.
Alle rechnen … (seine Meinung). 4. … (die Hilfe der Eltern) kann ich nicht rechnen. 5. Unsere
Gäste verabschieden sich … (uns). 6. Oleg bewirbt sich … (ein Stipendium). 7. Im Film handelt
es sich … (die Geschichte eines jungen Mannes). 8. Helga telefoniert … (eine Freundin aus
Thüringen). 9. Thomas interessiert sich … (Münzen). 10. Er bedankt sich … (sein Arzt) …
(seine Hilfe). 11. Die Tochter macht sich Sorgen … (ihre kleinen Eltern). 12. Ich träume … (ein
schöner Urlaub).

№ 11. Ergänzen Sie die Sätze mit Präpositionen.


1. Oma weinte ___ Freude. 2. Er hat sich mit keinem Wort ___ das Geschenk bedankt. 3.
Erinnerst du dich noch ___ die letzte Wanderung? 4. Wir möchten uns einmal ___ Ihrem Projekt
erkundigen. 5. Sie denkt die ganze Zeit ___ ihre Probleme. 6. Die Kinder haben ___ wilden
Tieren Angst. 7. Ich habe nie ___ deinen Fähigkeiten gezweifelt. 8. Er hat regelmäßig ___
Sprachkurs teilgenommen, deshalb spricht er gut deutsch. 9. Es ist unmöglich, ___ Tasse Kaffee
am Morgen zu verzichten. 10. Die Frau besteht ___ ihrem Recht, nur im Sommer ___ Urlaub zu
gehen. 11. Ich habe mich so ___ meiner Mutter gesehnt. 12. ___ diesen tollen Plan müssen wir
uns ___ dir noch einmal unterhalten.

№ 12. Wie heißt es auf Deutsch. in, auf, zu, an, bei.

на рынке на Рождество зимой


весной летом на лень рождения
на концерте на каникулах в отпуске
в понедельник в выходные во второй половине дня
на нашей улице в свободное время на завтрак
за ужином на семинаре за завтраком
на ужин в пятницу в воскресенье
во вторник в первой половине дня ночью
на занятиях за обедом утром
вечером на обед осенью

№ 13. Wie heißt es auf Deutsch.


1. на автобусе 2. из Швейцарии; 3. вокруг нашего дома; 4. после всех экзаменов; 5. для
наших сотрудников; 6. за завтраком; 7. под Новгородом; 8. от остановки; 9. без твоей
помощи; 10. из бюро; 11. на вокзал; 12. вокруг стола; 12. за твой совет; 13. со шкафа; 14.
напротив аптеки;15. после нашего разговора; 16. с несколькими чемоданами; 17. до 14
часов; 18. на занятие 19. против моего друга; 20. к свадьбе 21. через парк; 22. в Казань 23.
из этих домов; 24. на метро; 25. на улице; 26. после каникул; 27. ключом 28. без обуви; 29.
с января; 30. из всех картин 31. у его дяди; 32. сквозь окно; 33. кроме моего отца; 34. до
завтра; 35. за 150 евро; 36. на лекцию; 37. кроме этого задания;

№ 14. Mit oder ohne Artikel oder Kurzform


Ergänzen Sie die folgenden präpositionalen Ausdrücke.
Muster: in _ - _Ordnung
In __ dem __ Vergleich
1. auf ___ Dauer 2. über ___ Nacht 3. außer ___ Betrieb 4. auf ___ Kosten 5. gegen ___ Ende 6.
zu ___ Beginn 7. unter ___ Leitung 8. von ___ Anfang an 9. aus ___ Versehen 10. in ___
Wirklichkeit 11. durch __ Zufall 12. In ___ Interesse 13. unter ___ Bedingung 14. ___ der Reihe
nach 15. in ___ Fall 16. unter ___ Berücksichtigung 17. auf __ Empfehlung 18. in ___ Regel 19.
zu __ Fuß 20. in ___ Laufe 21. in ___ Betrieb 22. zu __ Abend essen 23. aus … Anlass 24. in
___ Wahrheit 25. mit ___ Ausnahme 26. in ___ Auftrag 27. auf __ Einladung 28. mit ___ Hilfe
29. in ___ Tat 30. unter ___ Anwendung 31. mit ___ Ziel 32. zu ___ Schule gehen 33. zu __ Teil
34. zu ___ Andenken 35. nach ___ Hause 36. zu ___ Besuch 37. zu ___ Tisch 38. in ___ Not

№ 15. Ergänzen Sie Präpositionen und Artikel oder Kurzform


Muster: Ich sage das nicht __ zum Spaß; ich meine das __ im __ Ernst.
1. Ich habe mein Referat schon ___ Teil vorbereitet. 2. __ Vergleich zu den achtziger Jahren hat
sich vieles in unserem Land verändert. 3. Das Mädchen fiel ___ Boden. __ Nu kam ein junger
Mann ihm ___ Hilfe. 4. ___ Empfehlung meiner Schwester las ich dieses Buch und war
enttäuscht. 5. Ist der Fahrstuhl noch ___ Betrieb? – Leider ist er noch nicht ___ Betrieb, deshalb
müssen wir __ Fuß gehen. 6. Sprechen Sie bitte nicht alle durcheinander, sondern __ Reihe __!
7. __ Wirklichkeit ist alles nicht so, wie du uns geschildert hast. 8. ___ Berücksichtigung aller
Tatsachen können wir feststellen, dass er daran wirklich schuld ist. 9. __ Nu kann man das nicht
erledigen, das ist die Arbeit ___ Dauer. 10. Gestern war es noch so schön warm, aber ___ Laufe
der Nacht hat sich das Wetter verschlechtert. 11. Der Junge hat ___ gesundheitlichen Gründen
am Wettbewerb nicht teilgenommen. 12. Ich muss mir ___ Zukunft viel Mühe geben, erst dann
werden meine Leistungen besser. 13. Von diesem Seminar habe ich … Zufall erfahren. 14. ___
Andenken an die Zeit will ich meinem Freund ein Buch über unsere Stadt schenken. 15. Bei
wem warst gestern ___ Besuch? 16. Ich benutze ___ Regel die Straßenbahn, weil das günstig ist.
17. Heidi begrüßte die Gäste ___ Auftrag der Schulverwaltung. 18. Ich bitte um Entschuldigung,
das ist ___ Versehen passiert. 19. ___ Hilfe von Computern kann man die schwierigsten
Aufgaben schnell lösen. 20. __ Interesse der Schüler liegt es nicht, wenn sie samstags länger
lernen müssen. 21. ___ Ausnahme des letzten Themas beherrscht der Student den Lehrstoff sehr
gut. 22. Ich hatte von dieser Reise ___ Anfang an das Gefühl, dass etwas schief gegangen würde.

№ 16. Ergänzen Sie Präpositionen und Artikel oder Kurzform


1. Mein Sohn gewöhnt sich nicht … diese Lebensart. 2. Denken Sie doch … Ihre lieben Kinder.
3. Sind Sie … Ihrem neuen Auto zufrieden? 4. Meine Kritik richtet sich … Außenpolitik der
neuen Regierung. 5. Haben Sie sich … eine Farbe entschieden? 6. Ich laden Euch nächsten
Sonntag … einer Party ein. 7. Verstehen Sie sich gut … ihren Nachbarn? 8. Meine Frage bezieht
sich … das erste Thema Ihres Berichtes. 9. Unsere Freunde beschäftigen sich viel … ihren
Kindern. 10. Wir arbeiten … einem langwierigen Projekt. 11. Sie macht ihn … die schwierige
Lage aufmerksam. 12. Dieser Raum eignet sich besonders … Sport. 13. Was erwarten Sie …
uns? 14. Diese Mitarbeit hat … der Verbesserung der Situation beigetragen.

№ 17. Ergänzen Sie Präpositionen und Artikel oder Kurzform


1. Ich richte mich … den Umständen. 2. Ich zweifle … solchen Äußerungen. 3. Mein Sohn neigt
… systematischen Opposition. 4. Ich möchte nochmals … den ersten Punkt zurückkommen. 5.
Ich habe nicht … deiner Beteiligung gerechnet.6. Kümmere dich bitte … dein Gepäck! 7. Mark
freut sich … letzten Geschwindigkeitsrekord. 8. Hast du … das Problem nachgedacht? 9. Es
handelt sich heute … ganz anderes Thema. 10. Wir freuen uns sehr … Ihren nächsten Besuch.
11. Dieses Problem beschränkt sich nicht nur … unser Land. 12. Es fehlt hier … Musik. 13. Der
Angestellte hofft … einen besseren Posten. 14. Es ist nicht leicht, sich … das Landleben zu
gewöhnen.

№ 18. Ergänzen Sie Präpositionen und Artikel oder Kurzform


1. Sie sollen mehr … Ihre Gesundheit achten. 2. Ich dachte, er hält mich … ein Gespenst! 3. Wir
warten alle … den Sommer. 4. Was wissen Sie … diesem Schriftsteller? 5. Er erinnert sich nicht
mehr … uns. 6. Die Mutter sorgt … ihre zwei Kinder. 7. Unsere Familie besteht … fünf
Personen. 8. Das Ministerium hat sich positiv … dieses Projekt geäußert. 9. Wenden Sie sich …
Polizei. 10. Er hat sich schließlich … dieser Lösung entschlossen. 10. Darf ich Sie … die
Auskunft bitten? 11. Wir hoffen… baldige Besserung. 12. Ich beschäftige mich …
Verbesserungen. 13. Gib acht … deine Marmelade! Sie wird anbrennen. 14. Passt dieser
Pullover … meiner Hose?

№ 19. Ergänzen Sie Präpositionen und Artikel oder Kurzform


1. Kleine Kinder glauben … (Zaubereien). 2. Ich frage … (neue Katalogen). 3. Die Firma leidet
… (Personalmangel).4. Hast du … (Unfall) gehört? 5. Kurt ärgert sich … (diese schlechte
Nachricht). 6. Der Wein ist … (die Party). 7. Die Arbeiter protestieren … (Entlassungen). 8. Die
Schüler haben Angst … (die strenge Lehrerin). 9. Die Firma profitiert … (günstige
Investitionskrediten). 10. Karl hat sich … (meine Cousine) verliebt. 10. Der Wissenschaftler ist
… (die Folgen der radioaktiven Bestrahlung gestorben. 11. Ich denke … (dieser Vorschlag)
nach. 12. Ich unterhalte mich … (mein Nachbar). 13. Niemand will sich … (du) rächen. 14. Wir
haben …. (der Erfolg) mitgewirkt. 15. Viele Leute werden sich … (die Demonstration)
beteiligen.
№ 20. Ergänzen Sie Präpositionen und Artikel oder Kurzform.
1. Es fehlt hier … Platz. 2. Der Alte leidet … (eine schreckliche Krankheit). 3. Der Minister
stützt sich … (die Rede des Bundeskanzlers). 4. Das wirkt sich … (die Nerven) aus. 5. Er
kandidiert … (der Bundestag). 6. Alle spotteten … (sein Verhalten). 7. Geh … (dieses alte Buch)
sorgfältig um! 8. Sie hat … (ihre Reise) viel profitiert. 9. Die Kinder träumen … (diese
Schifffahrt). 10. Der Chef unterhält sich … (ich) … (die neue Organisation) unserer Arbeit. 12.
Um 9 Uhr gelangen wir … (der Gipfel). 13. Das Buch ist … (Veröffentlichung) freigegeben.13.
Sie weint … (Freude). 14. Die Frauen kümmern sich … (ihre Figur) und machen Diät.

№ 21. Ergänzen Sie Präpositionen und Artikel oder Kurzform.


1. Diese Maßnahme trägt … (die Reinhaltung der Umwelt) bei. 2. Die Zeit zwingt uns … (der
Abschied). 3. Er verfügt … (ein riesiges Vermögen). 4. Was denken Sie … (dieser Vortrag)? 5.
Wir rechneten … (das warme Klima). 5. Sie wehren sich … (die neuen Bestimmungen). 6. Wir
bedanken uns … (der Abend). 7. Wenden Sie sich direkt … (er)! 8. Dieser Junge hält sich …
vernünftig. 9. Er stieß immer … (dieselben Schwierigkeiten). 10. Was wird … (er) werden? 11.
Die Ärzte sollen sich … (die neuen Medikamente) informieren. 12. Die Frau will sich nicht …
(eine Zweizimmerwohnung) begnügen. 13. Der Journalist berichtet … (die letzten Ereignisse).
14. Dieser Antrag richtet sich … (alle Unternehmer).

№ 22. Ergänzen Sie Präpositionen und Artikel oder Kurzform.


1. Die Arbeiter beklagen sich … (ihre Arbeitsbedingungen). 2. Ich befasse mich heute nur …
(dieses Problem). 3. Das Mädchen hat sich … (sein Freund) getäuscht. 4. Die Polizei sucht …
(der Täter). 5. Der Jurist beruht sich … (das Gesetzt). 6. Ich möchte … (diese Bemerkungen)
hinweisen. 7. Die Oma ist … Herzinfarkt gestorben. 8. Der Redner möchte … (ein Punkt) kurz
zurückkommen. 9. Dieses Gerät eignet sich gut … (unsere Arbeit). 10. Dieses Möbelstück wurde
… (eine große Geldsumme) geschätzt. 11. Ich zweifele … (dein Mut) 12. Wir hoffen … (bessere
Zeiten). 13. Alle haben sich … (dieser Termin) geeinigt. 14. Niemand sorgt … (Waisenkind).

№ 23. Ergänzen Sie Präpositionen und Artikel oder Kurzform.


1. Das Konzert endet … (eine Sonate von Haydn). 2. Er erschrickt … (dieser böse Hund). 3. Es
duftet … Jasmin. 4. Diese Bestimmungen gelten … (ganz Europa). 4. Erinnerst du dich … (wir)?
5. Ärgere dich doch nicht … (ich)! 6. Ich richte mich … (Ihre Wünsche). 7. Das kann man nicht
… (deine Situation) vergleichen. 8. Der Chirurg begründet die fettarme Ernährung … (das
Übergewicht). 9. Hat er sich … (du) verabredet? 10. Die Arbeiter streben … (mehr
Gerechtigkeit). 10. Die Leute wollen … (die Waffen greifen). 11. Ich schütze mich …(die
Sonne). 12. Was bewegt Sie … (solche Leistungen)? 13. Er hat mich … (die Gefahr) gewarnt.
15. Diese kleine Firma hat sich … (ein großes Unternehmen) entwickelt. 16. Ich wundere mich
… (deine Energie). 17. Niemand kann ihn … (seine Meinung) abbringen.

№ 24. Bilden Sie Sätze


1. der Mann, wachen, selbst, seine Gesundheit, (über). 2. Mais, die Ernährung der Hühner,
benutzt werden, (zu). 3. Japan, gehören, die industrialisierten Länder. (zu). 4. Er, einladen, viele
Gäste, die Hochzeit. (zu). 5. Die Frau, weinen, ihr Sohn. (wegen). 6. Ich, leider, ein Monat,
umziehen müssen, (binnen). 7. Die Zwischenrufe, sprechen, der Redner, weiter, (ungeachtet).8.
Der Mann, seine Zeitung, die Tasche, ziehen, lesen, und, (aus). 9, Die Fahrt, die Aufführung,
sich unterhalten, wir, (während, über). 10. Der Abend, sich treffen, er, seine Freunde, oft, (an,
mit)

№ 25. Wählen Sie die richtige Präposition zu den folgenden Verben.


unter (D); um (A); für (A); vor (D); gegen (A); an (D); an (A);
auf (D); auf (A); nach (D); von (D); über (A); zu (D); als …
bitten …; kämpfen …; leiden …; passen …; neigen …; sorgen …; sterben …; stoßen … ;
teilnehmen …; sich verabreden …; verfügen …; verbinden …; streben …; fehlen …; gelten …;
halten …; hinweisen …; empfinden …; sich eignen …; sich beschränken …; betrachten …;
bewegen …; sich bewerben …; aufmerksam machen …; ankommen …; abhängen …; sich
kümmern …; gehören …; sich befassen …; schmecken …; schreiben …; sich verlassen; rechnen
…; warten …; sich wenden …; zittern …; zweifeln …; zwingen …

№ 26.
Wählen Sie die passende Präposition.
1. Ich freue mich … das schöne Geschenk. zu – mit – über
2. Wir fahren … dem Auto. auf – mit – bei
3. Er läuft … Hause. zu – nach – in
4. Wir sprechen … den Film. über – um – von
5. Er arbeitet … diesem Projekt. mit – für – an
6. Er denkt oft … diesen Theaterbesuch. an – um – vor
7. Otto wartet … den Brief. an – um - auf
8. Thomas erkrankte … Grippe. in – auf – an
9. Du sollst … dem Weg fragen. um - nach –vor
10. Ich danke Ihnen … die Hilfe. hinter – nach – für
11. Udo telefoniert … Ursel. nach – mit – über
12. Die Schrankwand besteht … sieben Teilen. aus – in – auf
13. Wir protestieren … diese Maßnahmen. gegen – für – in
14. Dieses Tuch passt gut … deinem Pulli. mit – zu – bei
15. Ich schreibe eine Karte … Karin. zu – bis – an
16. Ich verabschiede mich … Anna. über – bei – von
17. Ich entschuldige mich … den Fehler. über – für – hinter
18. Er kochte … Wut. vor – aus – mit
19. Sandra glaubt … das große Glück. in – an – über
20. Ich ärgere mich … mein Missgeschick. zu – über – auf
21. Uta ist … Ernst verheiratet. hinter – bei – mit
22. Hast du Angst … der Prüfung. von – vor – aus
23. Ich unterhalte mich … Ada. mit – bei – zu
24. Kurt arbeitet … der Universität München. an – in – ohne
25. Ärgere dich nicht … mich! um – über – an
26. Sie müssen … zum Marktplatz gehen. nach – von - bis
27. Habt ihr etwas … Karl gehört? nach – von – für
28. Niemand rechnet … unserer Meinung. mit – zu – auf
29. .. ihn kann man sich immer verlassen. an – auf – mit
30. … deinem Fehler zweifele ich nicht. in - für – an
31. … diese Hitze gewöhnt man sich kaum. zu – auf – an
32. Jedes Kind sehnt sich … seinen Eltern. nach – mit – für
33. Morgens erkundigen wir uns ... dem Wetter für – über – nach
34. Die Lehrer wundern sich … seine Erfolge. um – über – an
35. Ich bin … diesem Film sehr enttäuscht. von – mit – an
36. Sind die Kinder … dem Spiel begeistert? nach – von – für
37. Alles hängt … dem Wetter ab. mit – nach – von
38. Man hofft immer … den Erfolg. auf – mit – nach
39. Er besteht immer … seinem Recht. in – auf – an
40. Man hält die deutsche Grammatik … schwer. hinter – für – um
41. Die Eltern kümmern sich … ihre Kinder. hinter – für – um
42. Die Rede ist … diesem Unfall. nach – von – für
43. Wer sorgt ... die Ordnung in deinem Zimmer? für – über – nach
44. Achten Sie … Ihr Benehmen! auf – mit – nach
45. Ich will mich … Ihnen dafür bedanken. hinter – für – bei
46. Viele Kinder fürchten sich … Spritzen. vor – mit – um
47. … wen sind die Großeltern stolz? für – auf – mit
48. Die Tochter bittet die Mutter … einen Rat. um – für – nach
49. … klassische Musik hat der Junge nie geschwärmt. über – für – nach
50. Man rät mir … diesem Beruf. zu – von – nach

№ 27
Wählen Sie die passende Variante.
1. Du kannst dich … verlassen, dass ich … Kurs teilnehme.
a. darauf; an diesem b. darauf; an diesen c. darin; in diesem d. dazu; an dem
2. Er hatte … gerechnet, dass sich seine Verwandten … Kinder kümmern, weil er sich …
konzentrieren wollte, eine Rede zum Geburtstags seines Chefs zu schreiben.
a. damit: für; darauf b. darauf; um die; darauf; c. mit dem; für; darauf d. darauf; mit; dazu
3. Die Angeklagte beklagte sich … ___ Personalchef …, dass sie noch immer keine
Lohnerhöhung bekommen hat.
a. bei dem; darauf b. bei dem; darüber; c. beim; damit; d. das; davon
4. Seit Jahren beschäftigen sich die Wissenschaftler … ___ Problem und streiten sich …,
welches die richtige Lösung ist.
a. für das; darüber b. mit der; darum c. mit dem; darum d. mit den; darüber
5. Er kann sich nicht … unsere Gewohnheiten anpassen; er gehört … Menschen, die sich nie
… gewöhnen können, dass andere Menschen anders sind.
a. für; zum; darin b. auf; zu den; daran c. auf; zu dem, dazu d. an; zu den, daran
6. Hast du dich … Professor erkundigt, ob er … dir … deine Doktorarbeit sprechen will?
a. bei dem; mit; von b. bei diesem; mit; über c. von dem; mit; auf d. mit dem; mit; für
7. Wenn ich mich … erinnere, wie sehr er sich … meine Fehler gefreut hat, gerate ich immer
… Wut.
a. darüber; auf; in b. daran; über; in c. daran; an; an d. darauf; um; in
8. Wie kannst du dich … Direktor fürchten? Ich halte ihn … ein… sehr freundlichen
Menschen. a. über den; b. vor den; als; - c. vor dem; für; en d. den; an; er
9. Hier ist eine Dame, die sich … die Stelle als Büroangestellte bewirbt.
a. für b. auf c. gegen d. um
10. Der Betriebsleiter hält nichts …, dass die Arbeitszeiten geändert werden.
a. daraus b. dafür c. davon d. darüber
11. Unsere Abteilungsleiterin entschuldigt sich … Ihnen; sie kann … der Besprechung
nicht teilnehmen, sie leidet … starken Kopfschmerzen.
a. mit; an; unter b. bei; an; an c. nach; in; an d. bei; -; durch
12. Sagen Sie ihr, sie kann sich … verlassen, dass in den nächsten Tagen ein
Rauchverbot ausgesprochen wird. a. damit; b. darauf c. dafür d. dazu
13. Meine Teilnahme … Projekt ist für mich wichtig. Das hängt damit …., dass die
ökologische Situation unangenehm ist.
a. an diesem; ab; an dieses; ab c. an diesem; zusammen d. in dem; -
14. Man warnt Sie …, mit dieser fast bankrotten Firma Geschäfte zu machen.
a. vor das b. darauf c. vor den c. davor
15. Die Frau hat sich …ihre Arbeitsbedingungen beklagt.
a. über b. auf c. um d. unter
16. Ich ärgere mich … . dass ich nicht protestiert habe. Schreibe Sie, dass ich mich …
Ihnen … die Einladung bedanke.
a. darauf; mit; für b. davon; zu; auf c. darüber; bei; für d. dazu; vor; für
17. Sie schützen sich mit einer Gasmaske … Rauch.
a. vor den b. vor dem c. von dem d. bei dem
18. Der Diktator herrschte lange über … Volk. a. seinen b. seinem c. sein d. seines
20. … Betrug geht es … 12 Milliarden Dollar.
a. Während; um b. Um den; um c. Bei dem; von d. Bei dem; um
21. Das Ministerium hat sich positiv … dieses Projekt geäußert.
a. für b. über c. auf d. an
22. Ich dachte, er hält mich … Gespenst. a. für ein b. für eine c. für einen d. zu einem
23. Er kann sich … Stadtleben nicht gewöhnen. a. zum b. an die c. an das d. an die
24. Denkst du noch … uns? a. über b. an c. von d. zu
25. Dieses Problem beschränkt sich nicht nur … BRD.
a. mit der b. auf der b. auf die d. nach
Ключи

№ 1.
1. auf die 2. auf die 3. mit der 4. der; zum 5. an die 6. an der 7. an dem 8. über das

№ 2.
1. für 2. an dem 3. dem 4. auf 5. an dem 6. auf die 7. mit dem; mit dem 8. mit dem 9. über
10. auf die

№ 3.
1. über die 2. auf den 3. an den 4. den; zu 5. für 6. mit 7. auf die Frage 8. über 9. auf 10. an der

№ 4.
1. von dem 2. über den 3. den 4. an dem 5. an dem 6. den 7. auf 8. auf 9. an der 10. über

№ 5.
1. an die 2. von den 3. mit dem 4. über die 5. auf den 6. auf die 7. mit den Bekannten 8. dem 9.
für 10. An dem
№ 8.
1. für 2. an die 3. an 4. mit der 5. an 6. über 7. über die 8. an 9. mit 10. dem 11. dem 12. dem
№ 9.
1. über die Ergebnisse der Prüfungen 2. ins Deutsche 3. um den 4. über die letzten Neuigkeiten
5. auf die schwere Aufgabe 6. auf die schwierige grammatische Form 7. aus 4 Personen 8. in
dem Gebrauch dieser 2 Wörter 9. aus einer Tasse Kaffee, einem Ei, einem Butterbrot mit Käse
10. - 300 Jahre 11. auf sein Recht 12. an deine Freunde 13. auf den Anfang der Ferien 14. zum
Geburtstag 15. zum Neujahr 16. auf das nächste Wiedersehen 17. über den Brief 18. mit der
Übersetzung 19. mit der Arbeit 20. von den Eltern 21. von dem Wetter 22. mit der
Übersetzung 23. bei (der Mutter; für das schöne Kind 24. mit den Kindern 25. um einen Rat 26.
für die schönen Blumen 27. an deine Kindheit 28. nach dem Weg 29. zu unserer Feier 30. für
den besten Schüler 31. Das Buch gehört zum Schüler 32. zu unserer Gruppe

№ 10.
1. mit dem Abendessen 2. nach seiner Heimatstadt 3. mit seiner Meinung 4. auf die Hilfe der
Eltern 5. vom uns 6. um ein Stipendium 7. um die Geschichte eines jungen Mannes 8. mit einer
Freundin aus Thüringen 9. für Münzen. 10. bei seinem Arzt; für seine Hilfe 11. um 12. von
einem schönen Urlaub

№ 11.
1. vor 2. für 3. an 4. nach 5. an 6. vor 7. an. 8. an 9. auf eine 10. auf; auf 11. nach 12. über:

№ 12.
Auf dem Markt zu Weihnachten im Winter
Im Frühling im Sommer zum Geburtstag
im Konzert in den Ferien im Urlaub
am Montag am Wochenende am Nachmittag
in unserer Straße in der Freizeit zum Frühstück
beim Abendessen im Seminar beim Frühstück
zum Abendessen am Freitag am Sonntag
am Dienstag am Vormittag in der Nacht
im Unterricht beim Mittagessen am Morgen
am Abend zum Mittagessen im Herbst
№ 13.
1. mit dem Bus; 2. aus der Schweiz; 3. um das Haus (herum); 4. nach allen Prüfungen; 5. für
unsere Mitarbeiter; 6. beim Frühstück; 7. bei Nowgorod; 8. von der Haltestelle; 9. ohne deine
Hilfe; 10. aus dem Büro; 11. zum Bahnhof 12. um den Tisch; 12. für deinen Rat; 13. aus dem
Schrank; 14. der Apotheke gegenüber; 15. nach unserem Gespräch; 16. mit einigen Koffern; 17.
bis 14 Uhr; 18. im Unterricht 19. gegen meinen Freund; 20. zur Hochzeit 21. durch den Park; 22.
nach Kasan 23. aus diesen Häusern; 24. mit der U-Bahn; 25. durch die Straße; 26. nach den
Ferien; 27. mit dem Schlüssel; 28. ohne Schuhe 29. seit Januar; 30. aus allen Bildern 31. bei
seinem Onkel; 32. durch das Fenster; 33. außer meinem Vater; 34. bis morgen; 35. für 150 Euro;
36. zur Vorlesung; 37. außer dieser Aufgabe

№ 14.
1. - 2. - 3. - 4. - 5. - 6. - 7. - 8. - 9. - 10. - 11. - 12. im 13. der 14. der 15. im 16. der 17. - 18. der
19. - 20. im 21. - 22.- 23. - 24. - 25. - 26. im 27. - 28. - 29. der 30. - 31.dem 32. zur 33. zum 34.
zum 35. - 36. - 37. - 38. im

№ 15.

1. zum 2. im 3. zu; im; zu 4. auf 5. außer, in, zu 6. der Reihe nach 7. in 8. unter 9. im; auf 10. im
11. aus 12. für 13. durch 14. zum 15. zu 16. in der 17. im 18. aus 19. mit 20. im 21. mit 22. von

№ 16.
1. an 2. an 3. mit 4. gegen die 5. Haben Sie sich … eine Farbe entschieden? 6. zu 7. mit 8. auf 9.
mit 10. an 11. auf 12. für 13. von 14. zu

№ 17.
1. nach 2. an 3. zur 4. auf 5. mit 7. über 8. über 9. um 10. auf 11. auf 12. an 13. auf 14. an

№ 18.
1. auf 2. für 3. auf 4. von 5. an 6. für 7. aus 8. über 9. an 10. zu 10. um 11. auf 12. mit 13. auf 14.
zu

№ 19.
1. an Zaubereien 2. nach neuen Katalogen 3. am Personalmangel4. von dem Unfall 5. über diese
schlechte Nachricht 6. für die Party 7. gegen Entlassungen 8. vor der strengen Lehrerin 9. von
günstigen Investitionskrediten 10. in meine Cousine 10. an den Folgen der radioaktiven
Bestrahlung 11. über diesen Vorschlag 12. mit meinem Nachbar 13. an dir 14. an dem Erfolg
15. an der Demonstration

№ 20.
1. am Platz 2. an einer schrecklichen Krankheit 3. auf die Rede des Bundeskanzlers 4. auf die
Nerven 5. für den Bundestag 6. über sein Verhalten 7. mit diesem alten Buch 8. von ihrer Reise
9. von dieser Schifffahrt 10. mit mir; die neue Organisation 12. zum Gipfel 13. zur
Veröffentlichung13. vor Freude 14. um ihre Figur

№ 21.
1. zur Reinhaltung der Umwelt 2. zum Abschied 3. über ein riesiges Vermögen 4.über diesen
Vortrag 5. auf das warme Klima 5. gegen die neuen Bestimmungen 6. für den Abend 7. an ihn 8.
für vernünftig 9. auf dieselben Schwierigkeiten 10. aus ihm 11. über die neuen Medikamente 12.
mit einer Zweizimmerwohnung 13. über die letzten Ereignisse 14. gegen alle Unternehmer
№ 22.
1. über ihre Arbeitsbedingungen 2. mit diesem Problem 3. in seinem Freund 4. nach dem Täter 5.
auf dem Gesetzt 6. Ich möchte auf diese Bemerkungen 7. am Herzinfarkt 8. auf einen Punkt 9.
für unsere Arbeit 10. auf eine große Geldsumme 11. an deinem Mut 12. auf bessere Zeiten 13.
auf diesen Termin 14. für Waisenkind

№ 23.
1. mit einer Sonate von Haydn 2. vor diesem bösen Hund 3. nach Jasmin 4. für ganz Europa 4.
an uns 5. über mich 6. nach Ihren Wünschen 7. Das kann man nicht mit deiner Situation 8. mit
dem Übergewicht 9. mit dir 10. nach mehr Gerechtigkeit 10. zu den Waffen greifen 11. vor der
Sonne 12. zu solchen Leistungen 13. vor der Gefahr 15. zu einem großen Unternehmen 16. über
deine Energie 17. von seiner Meinung

№ 24.
1. Der Mann wacht selbst über seine Gesundheit. 2. Mais benutzt man zur Ernährung der
Hühner. 3. Japan gehört zu den industrialisierten Ländern. 4. Er lädt viele Gäste zur Hochzeit
ein. 5. Die Frau weint wegen ihres Sohnes. 6. Ich muss leider binnen eines Monats umziehen. 7.
Ungeachtet der Zwischenrufe spricht der Redner weiter. 8. Der Mann zieht seine Zeitung aus der
Tasche und liest. 9. Während der Fahrt unterhalten wir uns über die Aufführung. 10. Am Abend
trifft er sich mit seinen Freunden.

№ 25.
bitten um (A); kämpfen für (A), gegen (A), (um); leiden an (D); passen zu (D); neigen zu (D);
sorgen für (A); sterben an (D); stoßen auf (A); teilnehmen an (D); sich verabreden mit (D), über
(A); verfügen über; verbinden mit (D); streben nach (D); fehlen an (D); gelten für (A), als …;
halten für (A); hinweisen auf (A); empfinden als …; sich eignen zu (D), für (A); sich
beschränken auf (A); betrachten als …; bewegen zu (D); sich bewerben um (A); aufmerksam
machen auf (A); ankommen in (D), auf (A); abhängen von (D); sich kümmern um (A); gehören
zu; sich befassen mit (D); schmecken nach (D); schreiben an (A); sich verlassen auf (A); rechnen
mit (D), auf (A); warten auf (A); sich wenden an (A); zittern vor (D); zweifeln an (D); zwingen
zu (D)

№ 26.
Wählen Sie die passende Präposition.
1. über 2. mit 3. nach 4. über 5. an 6. an 7. auf 8. an 9. nach 10. für 11. mit 12. aus 13. gegen 14.
zu 15. an 16. von 17. für 18. vor 19. an 20. über 21. mit 22. vor 23. mit 24. in 25. über 26. bis 27.
von 28. mit 29. auf 30. an 31. an 32. nach 33. nach 34. über 35. von 36. von 37. von 38. auf 39.
auf 40. für 41. um 42. von 43. für 44. auf 45. bei 46. vor 47. auf 48. um 49. für 50. zu

№ 27
Wählen Sie Sie die passende Variante.
1. a. 2. b. 3. b. 4. c. 5. d. 6. b. 7. b. 8. c. 9. d. 10. c. 11. b. bei; an; an 12. b. 13.c. 14. c 15. a.
16. c. 17. b. 18. c. 20. d. 21. b. 22. a. 23. d. 24. b. 25. b.
Приложение
Список наиболее употребительных глаголов
с предложным управлением

an (D)
arbeiten an (D) – работать над; sich beteiligen an (D) – участвовать в; erkennen an )D) –
узнавать кого-либо; fehlen an (D) – недоставать чего-либо; hängen an (D) – быть
привязанным к кому-либо; leiden an (D) –страдать от чего-либо ; mitwirken an (D) -
сотрудничать; sich rächen an (D) – мстить кому-либо; sterben an (D) – умирать от чего;
teilnehmen an (D) – участвовать в чем - либо; zweifeln an (D) – сомневаться в чем-либо;

an (A)
appellieren an (A) – апеллировать, обращаться к кому-либо; denken an (A) – думать о чем-
либо; sich erinnern an (A) – вспоминать о чем-либо; sich gewöhnen an (A) – привыкать к
чему-либо; glauben an (A) – верить во что-либо; schreiben an (A) – писать кому либо;
verraten – an (A) – изменять, выдавать; verweisen an (A) – отсылать к чему-либо; sich
wenden an (A) – обращаться к кому-;

auf (D)
basieren auf (D) – базироваться на чем-либо; beruhen auf (D) – основываться на чем-либо;
bestehen auf (D) – настаивать на чем-либо;

auf (A)
achten auf (A) – уважать кого-либо, обращать внимание на что-либо; achtgeben auf (A) -
обращать внимание на что-либо; ankommen auf (A) – зависеть от кого-либо; anspielen auf
(A) – намекать на что-либо; aufpassen auf (A) – присматривать за кем-либо; sich auswirken
auf (A) – сказываться, отражаться на ком-либо; sich berufen auf (A) – ссылаться га что-
либо; sich besinnen auf (A) – вспоминать о чем-либо; sich beschränken auf (A) –
ограничиваться чем-либо; sich beziehen auf (A) – ссылаться на кого-либо; brennen auf (A) –
гореть желанием к чему-либо; sich einigen auf /A) – договориться о чем либо; eingehen auf
(A) – соглашаться с чем-либо, (детально); sich freuen auf - радовать чему либо
предстоящему; hinweisen auf (A) – указывать на что-либо; hoffen auf (A) – надеяться на
что-либо; hören auf (A) – слушаться кого-либо; klagen auf (A) – предъявлять иск о чем-
либо; kommen auf (A) – приходить (к мысли); sich konzentrieren auf (A) –
сконцентрироваться, сосредоточиться на чем-либо; reagieren auf (A) – реагировать на что-
либо; rechnen auf (A) – рассчитывать на что-либо; schätzen auf (A) –оценить во что-либо;
stoßen auf (A) - сталкиваться с чем-либо; sich stützen auf (A) – опираться на что-либо;
trinken auf (A) – пить за что-либо; sich vorbereiten auf (A) – готовиться к чему-либо; sich
verlassen auf (A) – полагаться на что-либо, кого-либо; sich verweisen (A) – ссылаться на
кого-либо; verzichten auf (A) – отказываться от чего-либо; warten auf (A) – ждать кого-
либо, чего-либо; zurückkommen auf (A) – возвращаться к чему-либо

aus (D)
bestehen aus (D) – состоять из; erwachsen aus (D) - возникать из чего-либо; folgen – aus (D)
– следовать из чего-либо; schließen aus (D) –заключать из ; stammen aus (D) – происходить
из; resultieren aus (D) – проистекать из чего-либо; werden aus (D) – становиться, быть;

bei (D)
bleiben bei (D) – оставаться при своем мнении; helfen bei (D) – помогать в чем=либо

für (A)
sich aussprechen für (A) – высказываться за что-либо; sich bedanken für (A) – благодарить за
что-либо; danken für (A) - благодарить за что-либо ; sich eignen für (A) –годиться,
подходить; eintreten für (A) – выступать в поддержку кого-либо, заступаться за кого-либо;
sich entscheiden für (A) – решать что -либо; gelten für (A) – иметь силу, слыть; halten für /A)
– считать, принимать за; sich interessieren für (A) – интересоваться кем-либо, чем-либо;
kandidieren für (A) – выставлять кандидатуру; sorgen für (A) – заботиться о ком-либо, чем-
либо; stimmen für (A) – голосовать за кого-либо, что-либо;

gegen (A)
sich aussprechen gegen (A) – высказываться против чего-либо; sich entscheiden gegen (A) -
решить; kämpfen gegen (A) – бороться против кого-либо, чего-либо; klagen gegen (A) –
подавать в суд на кого-либо; protestieren gegen (A) – протестовать против кого-либо; sich
richten gegen (A) – противостоять интересам кого-либо, быть направленным против;
stimmen gegen (A) – голосовать против кого-либо; sich wehren gegen (A) – защищаться от
кого-либо; sich wenden gegen (A) – выступать против кого-либо, чего-либо

in (D)

ankommen in (D) – прибывать, приезжать куда-либо; sich ausdrücken in (D) – выражаться в


чем-либо; bestehen in (D) – состоять в чем-либо; sich täuschen in (D) – заблуждаться,
обмануться в чем-либо; sich üben in (D) – упражняться в чем-либо

in (A);

eintreten in (A) – входить куда-либо; sich fügen in (A) – покоряться (напр.


обстоятельствам); geraten in /A) – прийти в какое-либо состояние; sich verlieben in (A) –
влюбляться в кого-либо; sich vertiefen – углубляться в что-либо;

mit (D)
anfangen mit (D) – начинать с чего-либо; aufhören mit (D) – прекращать что-либо; sich
aussprechen mit (D) – объясняться с кем-либо; ausrüsten mit (D) – оборудовать чем-либо
beenden mit (D) – кончать чем-либо; sich befassen mit (D) – заниматься чем-либо; beginnen
mit (D) – начинать с чего-либо; sich begnügen mit (D) – довольствоваться чем-либо;
begründen mit (D) – обосновывать чем-либо; decken mit (D) – покрывать чем-либо;
diskutieren mit (D) – дискутировать о чем-либо; enden mit (D) – заканчиваться чем-либо;
füllen mit (A) – заполнять чес-либо; reden mit (D) – говорить с кем-либо; sprechen mit (D) –
разговаривать с кем-либо; rechnen mit (D) – считаться с чем-либо, кем-либо; umgehen mit
(D) – обходиться, обращаться с кем-либо; sich unterhalten über (A) – беседовать с кем-либо;
sich verabreden mit (D) – договариваться с кем-либо; verbinden mit (D) – связывать,
соединять с чем-либо; vergleichen mit (D) – сравнивать с кем-либо; sich verstehen mit (D) –
ладить с кем-либо; zögern mit (D) – медлить с чем-либо

nach (D)
duften nach (D) – пахнуть (хорошо); fragen nach (D) – спрашивать о ком-либо, чем-либо;
sich richten nach (D) – руководствоваться, следовать чему-либо; riechen nach (D) – пахнуть
чем-либо; schmecken nach (D) – иметь вкус чего-либо; sich sehnen nach (D) – тосковать по
кому-либо, чему-либо; streben nach (D) – стремиться, добиваться чего-либо; suchen nach
(D) - искать
über (A)
sich amüsieren über (A) – смеяться над кем-либо; sich ärgern über (A) – сердиться на кого-
либо; sich aufregen über (A) – волноваться о ком-либо; sich äußern über (A) – отзываться о
ком-либо, чем-либо; sich beklagen über (A) – жаловаться на кого-либо; berichten über (A) –
сообщать о чем-либо; sich freuen über (A) – радоваться чему-либо; denken über (A) –
думать о чем-либо, ком-либо; diskutieren über (A) - обсуждать; sich einigen über (A) –
сговариваться о чем-либо; sich empören über (A) – возмущаться чем-либо; sich erregen über
(A) – возбуждаться чем-либо; erschrecken über (A) – пугаться кого-либо, чего-либо;
herrschen über (A) – царствовать, властвовать над кем-либо; sich informieren über (A) –
осведомляться о чем-либо; jubeln über (A) - ликовать; klagen über (A) – жаловаться,
сетовать на что-либо; lachen über (A) – смеяться над кем-либо; nachdenken über (A) –
думать, размышлять над чем-либо; reden über (A) – говорить о чем-либо; referieren über (A)
– читать реферат о чем-либо, реферировать; scherzen über (A) – шутить над кем-либо;
spotten über (A) – насмехаться над кем-либо; sprechen über (A) – говорить о чем-либо;
streiten über (A) – спорить о чем-либо; sich unterhalten über (A) – беседовать о чем-либо;
verfügen über (A) – располагать, иметь в распоряжении; wachen über (A) – следить за кем-
либо; weinen über (A) – плакать по ком-либо, чем-либо; sich wundern über (A) – удивляться
кому-либо, чему-либо
um (A)
sich ängstigen um (A) – беспокоиться за кого-либо, что-либо; sich bemühen um (A) –
опасаться за кого-либо, что-либо; beneiden um (A) – завидовать кому-либо, чему-либо; sich
bewerben um - выдвигаться; bitten um (A) –просить о чём-либо; sich handeln um (A) – речь
идет о; kämpfen um (A) – бороться за что-либо; sich kümmern um (A) – заботиться о ком-
либо, чём-либо; nachsuchen um (A) – подавать заявление о чём-либо; streiten um (A) –
спорить, ссориться, ругаться из-за чего-либо, кого-либо; weinen um (A) – оплакивать кого-
либо;

von (D)
abbringen von (D) – отговаривать, переубеждать; absehen von (D) – отказываться от чего-
либо; sich abwenden von (D) – отворачиваться от кого-либо, чего-либо; abhängen von (D) –
зависеть от кого-либо, чего-либо; erwarten von (A) – ожидать от кого-либо, чего-либо;
erzählen von (D) – рассказывать о ком-либо, чём-либо; hören von (D) – слушать о ком-либо,
чём-либо; profitieren von (D) – извлекать пользу из чего-либо; reden von (D) – говорить о
чем-либо; träumen von (D) – мечтать о чем-либо; wissen von (D) – знать о ком-либо, чём-
либо; sprechen von (D) - говорить о чем-либо; stammen von (D) – происходить из;

vor (D)
Angst haben vor (D) – бояться кого-либо; äängstigen vor (D) - бояться кого-либо;
erschrecken vor (D) – испугаться чего-либо, кого-либо; sich fürchten vor (D) - бояться кого-
либо; fliehen vor (D) - ; sich genieren (D) – стесняться кого-либо, чего-либо; sich
rechtfertigen vor (D) – оправдываться перед кем-либо; sich schützen vor (D) – оберегаться
чего-либо, кого-либо; warnen vor (D) - предостерегать; weinen vor (D) – плакать от
zu (D)
auffordern zu (D) -приглашать ; aufrufen zu (D) - призывать; beitragen zu (D) -
способствовать; benutzen – zu (D) - использовать; bewegen zu (D) – склонять, побуждать;
bringen zu (D) - доводить; dienen zu (D) – предназначаться чему-либо; drängen zu (D) –
нажимать, оказывать давление; einladen zu (D) - приглашать; sich entschließen zu (D) –
решиться на что - либо; sich entwickeln zu (D) – развиваться во что - либо; freigeben zu (D)
– освобождать, снимать запрет; gehören zu (D) -принадлежать ; gelangen zu (D) - достигать;
greifen zu (D) – прибегать к; neigen zu (D) - иметь склонность; passen zu (D) - подходить;
übergehen zu (D) - переходить; veranlassen zu (D) – побуждать, давать повод; verpflichten zu
(D) - обязывать; wählen zu (D) - выбирать; zählen zu (D) - считать; zwingen zu (D) –
вынуждать - заставлять
Cписок использованной литературы:
1. Архипкина Г.Д., Завгородская Г.С. Немецкий язык. Тренировочные тесты для
подготовки к единому государственному экзамену. Серия «Единый госэкзамен».
Ростов н / Д: «Феникс», 2003 – 352с.
2. Волина С.А. Секреты немецкой грамматики. Морфология: Учеб. пособ. -
М.: Ин. язык, 2004, - 832с.
3. Дьячкова Е.В. Контрольные и проверочные работы по немецкому языку,
10 – 11 кл.: Метод. пособие. М.: Дрофа, 2000, - 96с.
4. Козлова С.В Сборник упражнений по грамматике немецкого языка. Издание
второе, исправленное и дополненное. ООО «Лингва» СПБ, -2002 , - 112с.
5. Кульчинская О.Н. Немецкий язык: Грамматика: Справочник в таблицах:
учеб. пособие / – М.: Астрель: АСТ, 2008, - 158с.
6. Морохова Н.З., Жарова Р.Х. Практическая грамматика немецкого языка.
Упражнения и ключи: Для средней школы. – М: «Аквариум», - 1996, - 128с.
7. Нарустранг Е.В. Практикум по немецкому языку. Упражнения по
грамматике: - СПб: Издательство «Союз», 2003. – 192с.
8. Нестерова Н.Н. Самоучитель грамматики современного немецкого языка:
учеб. пособие / – М.: Астрель, 2012, - 286с.
9. Паремская Д.А. Практическая грамматика (немецкий язык): Учеб. пособие /
– 3-е изд. – МН.: Высш. шк., - 2004, – 350с.
10. Россихина Г.Н. Немецкая грамматика в упражнениях. Морфология.
Учеб. пособие / – Дубна: Феникс+, 2012, – 484с.
11. Рассихина Г.Н. Уткин Т.А. Раабе Н. Немецкий предлог в упражнениях. М.: Лист Нью
2004. – 176с.
12. Снегирева Н.С. Тесты по немецкому языку / – 2-е изд. Х М.: Айрис-пресс,
2006, - 288с.
13. Cущинский И.И. Предлоги в современном немецком языке. Значение (грамматические
отношения), управление, употребление во всех сферах общения. М.:, 1998. - 176с.
14. Сосье, Ф. Вся немецкая грамматика: полный курс / Франсин Сосье; пер.
с фр. Г.Н. Серединой, - М.: Астрель: АСТ, 2009, - 191с.