Вы находитесь на странице: 1из 98

1.

Einleitung
1.1. Grund der Themenwahl
Die Sprache ist ein sehr wichtiges Kommunikationsmittel der Menschen und spielt
eine bedeutende Rolle in der Gesellschaft. Gerade für ein Land wie Vietnam, das
auf dem Weg zur wirtschaftlichen Integration ist, ist es umso noch wichtiger. Denn
durch Fremdsprachen wird die Kommunikation zwischen anderen Kulturen,
Sprachen leichter hergestellt.
Deutsch ist eine neue Fremdsprache für viele Vietnamesen. Und eine der
Schwierigkeiten beim Lernen sowie beim Übersetzen ist die Präposition. Allerdings
gibt es bis jetzt noch keine genauere Forschungsarbeit bezüglich des Themas
“Deutsche und vietnamesische Präpositionen kontrastiv”. Daher denken wir, dass
es notwendig ist, nicht nur deutsche, sondern auch vietnamesische Präpositionen zu
untersuchen um Gemeinsamkeiten und Besonderheiten der beiden Sprachen
herauszufinden. Dies erleichtert beim Lernen und macht auch noch Spaß.
Jeder Deutschlernende ist sich bestimmt bewusst, dass Präposition im Deutschen
sehr wichtig, schwer und zahlreich ist. Aber was, wenn im Satz Präpositionen
fehlen? Kann man ihn trotzdem verstehen? Schauen wir uns die folgenden
Beispiele näher an.
* Gehen wir Bude?
In diesem Satz fehlt die Präposition. Allerdings kann der Leser die Satzaussage auch
ohne sie verstehen. Der Fragende möchte wissen, ob der Angesprochene mit ihm
zusammen zum Kiosk geht. Wozu brauchen wir also Präpositionen, wenn wir Sätze
wie den obigen auch ohne sie verstehen können? Ein zweites Beispiel:
* Kommst du Kino?
Ist sich der Leser bei dieser Frage auch sicher, worüber der Fragesteller Auskunft
erbittet? Er möchte sicherlich wissen, ob der Angesprochene zum Kino bzw. mit ins
Kino kommt. Oder möchte der Fragende erfahren, ob der Angesprochene gerade
vom Kino kommt? Hier treten plötzlich Schwierigkeiten auf, die Satzaussage zu
verstehen. Je nachdem, ob der Zuhörer in Gedanken die Präpositionen ins bzw.

1
zum oder vom einsetzt, verändert sich der Sinn der Frage. Dies wird Auswirkungen
auf seine Antwort, vielleicht sogar auf den weiteren Verlauf des Gesprächs haben.
Im Vietnamesischen ist es auch so. Wenn wir zum Beispiel sagen * Anh ta gác (er
geht oben) wissen wir nicht, ob er nach oben (anh ta lên gác) oder ob er nach unten
(anh ta xuống gác) will.
Die einleitende Erörterung der drei Sätze hat gezeigt: Die deutsche und
vietnamesische Sprache braucht Elemente, die den Sprechern und Schreibern dabei
helfen, Beziehungen zwischen Gegenständen/Lebewesen sprachlich auszudrücken.
Eins dieser helfenden Elemente sind die Präpositionen.

Wie die obigen Beispiele andeuten, könnte die deutsche und vietnamesische
Sprache ohne Präpositionen voller Missverständnisse sein. Daher ist es nicht
verwunderlich, dass sich die Zahl der Präpositionen im Laufe der Zeit vergrößert
hat bzw. dass bis heute immer noch neue Präpositionen hinzukommen. Aber nicht
nur die Anzahl der Präpositionen, sondern auch ihr Gebrauch verändert sich. Es sind
unter Anderem diese Veränderungen, die Schwierigkeiten beim Einfügen der
Präpositionen in den Satz verursachen können.

1.2 . Zielstellung
Als Deutschstudenten wissen wir alle, dass in fast jedem Satz Präposition auftritt.
In Falun in Schweden küsste vor guten fünfzig Jahren und mehr ein junger
Bergmann seine junge, hübsche Braut und sagte zu ihr: “Auf Sankt Luciä wird
unsere Liebe von des Priesters Hand gesegnet, dann sind wir Mann und Weib und
bauen uns ein eigenes Nestlein”. (Lesezeichen C8, S. 56)
In manchen Sätzen kommen eine, zwei, drei oder sogar zehn Präpositionen vor.
Als aber die Bergleute in Falun im Jahr 1809 etwas vor oder nach Johannis
zwischen zwei Schachten eine Öffnung durchgraben wollten, gute dreihundert
Ellen tief unter dem Boden, gruben sie aus dem Schutt und Vitriolwasser den
Leichnem eines Jünglings heraus, der ganz mit Eisenvitriol durchdrungen, sonst
aber unverwest und unverändert war, also dass man seine Gesichtszüge und sein

2
Alter noch vollkommen erkennen konnte, als wenn er erst vor einer Stunde
gestorben oder ein wenig eingeschlafen wäre an der Arbeit. (Lesezeichen C8, S.
56)
Es ist genau so wie im Vietnamesischen. In einem Satz oder Abschnitt werden
Präpositionen sehr oft und viel benutzt.
Họ trèo tới một làng Mèo nằm ở khuất dưới chân một đám mây trên đỉnh núi.
Nhưng sốt ruột quá không thể ở trên đó được. Các chị bàn nhau, rồi chỉ có bọn lính
ở lại, còn các chị chia nhau mỗi người một ngả, tìm đường về dưới làng để đón tin.
(Tô Hoài, Truyện Tây Bắc, S. 54)
(Sie kletterten hinauf zu einem Dorf namens Meo, das unter einer Wolke auf dem
Berg liegt. Aber wegen des Ungeduldes konnten sie nicht da oben bleiben. Sie
verhandelnden und letztendlich blieben nur die Soldaten zurück, und sie verteilten
sich die Wege und suchten den Weg nach unten um die Nachricht zu empfangen.)
Die deutsche sowie vietnamesische Präposition wird als ein Verknüpfungselement
verstanden. Durch Präpositionen kann man einen Satz oder eine Wortgruppe, sogar
einen Text so kurz und klar aber inhaltlich ausreichend erreichen. Daneben stellen
sie deutlich die semanische Beziehung dar: Temporal, Lokal, Kausal, Final,
Modal…
Weil Präpositionen so eine wichtige Rolle spielt, haben wir die Aufgabe sie näher zu
untersuchen. Auf der syntaktischen, semantischen Grundlage der Präposition im
Deutschen werden wir die Gemeinsamkeiten und Besonderheiten der beiden
Sprache kontrastiv stellen.
In unserer Forschungsarbeit haben wir auch die gebundenen Struktur der beiden
Sprache in Gruppen zusammengefasst und aufgelistet. Die Tabellen werden
Informationen zu den eventuell einsetzbaren Präpositionen (im Deutschen und
Vietnamesischen) und zu den möglichen Kasus (im Deutschen) bereitgestellt.
Besonders haben wir eine extra Liste mit vietnamesischer Übertragung (Verb +
Präpositionen) zusammengestellt. Diese Liste haben wir nach dem Alphabet geordnet,

3
deshalb könnte es den Deutschlernenden helfen, schnell nachzuschlagen und
auswendigzulernen.
1.3. Untersuchungsmethode
Um diese Arbeit zu vervollständigen, war eine Aufbereitung des vorhandenen
Regelwerks notwendig. Hierzu wurden Grammatiken, Handbücher und Werke über
Präpositionen im Deutschen sowie im Vietnamesischen herangezogen, darunter die
Duden Grammatik, die Deutsche Grammatik von Gerhard Helbig und Joachim
Buscha, die Einführung in die Grammatik der deutschen Gegenwartssprache von
Karl - Ernst Sommerfeldt und Günter Starke, Lexikon deutscher Präposition von
Jochen Schröder, Ngữ pháp Tiếng Việt (Vietnamesische Grammatik) von Diệp
Quang Ban, Nguyễn Tài Cẩn, Tiếng Việt (Vietnamesisch) von Cao Xuân Hạo,
Nhóm từ chỉ hướng vận động trong tiếng Việt (Wortgruppe zur Bezeichnung der
Bewegungsrichtung) von Nguyễn Lai usw. Aber in dieser Arbeit haben wir uns auf
das Buch für Deutsche Grammtik von Helbig und Buscha und Grammatik der
deutschen Gegenwartssprache von Gelhaus/Eisenberg u.A., konzentriert. Denn die
Ausdruckweise sowohl auch die Theorie über Präposition sind deutlich und kurz
geschrieben und leicht für vietnamesische Deutschlernende zu verstehen.
In unserer Forschungsarbeit werden wir eine Untersuchung über die deutsche und
vietnamesische Präposition bezüglich syntaktischer und semantischer Sprachebene
kontrastiv durchführen.
Hinsichtlich unserer oben genannten Untersuchungsmethode wird die Arbeit nach
folgenden Kapiteln gegliedert:
Kapitel 1: Einleitung
Die Aufgabe dieses Kapitels liegt darin, die Forschungsarbeit vorzustellen, die
Gründe zur Auswahl des Themas, die Zielstellung sowie Untersuchungsmethode
darzustellen.
Kapitel 2: Theoretische Grundlage
Im diesem Kapitel handelt es sich um die Definition, das Entstehungsverfahren
deutscher Präposition. Auch werden Präpositionen im Vietnamesischen behandelt.

4
Hierzu gehören die Spezifizierung vietnamesischer Präposition und zur Abgrenzung
von Wörtern zur Bezeichnung der Bewegungsrichtung.
Kapitel 3: Deutsche und vietnamesische Präposition bezüglich syntaktischer
Sprachebene kontrastiv
Der Inhalt dieses Kapitels ist das Nennen der Gemeinsamkeiten und
Besonderheiten im Bezug auf die grammatische Funktion und die Stellung der
Präpositionen.
Kapitel 4: Deutsche und vietnamesische Präpositionalgruppe im Bezug auf die
Semantik kontrastiv
Hier konzentrieren wir uns speziell auf die locale und temporale Präpositionen im
Deutschen und im Vietnamesischen.
Kapitel 5: Schlussfolgerung
Hier wird eine kurze inhaltliche Zusammenfassung der ganzen Arbeit dargestellt.
Darüber hinaus sind unsere eigenen Meinungen dazu gebracht. Wir hoffen, dass
diese Arbeit Deutschlernenden dabei helfen kann die Präpositionen im Deutschen
und im Vietnamesischen klarer zu verstehen und ihnen beim Sprechen, Schreiben
sowie beim Übersetzen keine Schwierigkeiten mehr bereiten werden. Natürlich sind
Fehler nicht zu vermeiden, deshalb bitten wir um Verständnis. Alle Kommentare,
Anmerkungen, Vorschläge für die Arbeit sind jederzeit herzlich willkommen.

2. Theoretische Grundlage
2.1. Zum Begriff und Begriffsinhalt
Das Wort Präposition stammt aus dem Lateinischen und prä war im Lateinischen
eine eigenständige Präposition.
Außerdem wurde das lateinische prä, wie seine Entsprechung vor im Deutschen
auch, als Präfix benutzt, um Verben und Substantive zu bilden.
1.a) Präfix: prä- (lat.) = voran, voraus
1.b) Präfix im Verb: präpono (lat.) = voransetzen, -stellen, -legen
1.c) Präfix im Substantiv: präpositio (lat.) = Voranstellung
2. Präposition: prä (lat.) = vor (her)

5
(Langenscheidt Taschenwörterbuch,1999, S. 408 f.)

Die wörtliche Übersetzung des Fremdwortes Präposition hängt mit vor, voran und
voransetzen zusammen. Dieser Zusammenhang wird in einer der deutschen
Bezeichnungen der Wortart Präposition deutlich: Mit dem Ausdruck Vor - Wort
wird die Stellung der Präposition im Satz hervorgehoben, Präpositionen stehen
meist vor dem Wort, auf das sie sich beziehen. Neben Vor - Wort existieren auch die
Ausdrücke Fügewort und Verhältniswort.

2.2. Präpositionen im Deutschen


2.2.1. Das Entstehungsverfahren
2.2.1.1. Aus Adverbien entstandene Präpositionen
Die DUDEN GRAMMATIK und Bünting/Eichlers DEUTSCHE GRAMMATIK geben
übereinstimmend an, dass die ersten Präpositionen aus Lokaladverbien - also
Raum- oder Ortsadverbien - entstanden sind: ab, an, aus, auf, bei, bis, durch,
hinter, mit, nach, über, um, unter, von, vor, zu etc. Sie können als Präpositionen
und als Adverbien gebraucht werden:
1) Adverb: Die Zeitschrift liegt unten im Regal. (Adverb)
2) Präposition: Sie liegt unter dem Buch. (Präposition)
3) Adverb: Der Besen ist hinten im Abstellraum. (Adverb)
4) Präposition: Er ist hinter dem Staubsauger. (Präposition)
Später wurden diese Raumpräpositionen auch als Zeitpräpositionen gebraucht. Zu
nennen wären ab, an, auf, aus, bei, bis, gegen, hinter, in innerhalb, mit, nach,
über, um, unter, von, vor, zu und zwischen [2, 148]. Danach erst wurden Raum-
und Zeitpräpositionen zusätzlich zur Darstellung logischer Zusammenhänge
benutzt, wie z. B. die Präposition vor, die neben lokalen und temporalen auch
kausale, also ursächliche, Beziehungen darstellen kann:
5) Mein Auto steht vor dem LKW. (lokal)
6) Wir haben vor zwanzig Minuten gegessen. (temporal)
7) Ihre Kinder kreischten vor Vergnügen. (kausal = Sie kreischten, weil sie
vergnügt waren.)

6
Aus dieser Entstehungsgeschichte erklärt sich auch, warum es viele Präpositionen
gibt, die mehrere Arten von Beziehungen darstellen können.

2.2.1.2. Präpositionen aus Partizipien, Adjektiven, Substantiven


Einige jüngere Präpositionen sind aus Adjektiven, Substantiven und partizipialen
Verbformen entstanden.
Um den Ursprung der partizipialen Präpositionen zu ergründen, ist es hilfreich, eine
weitere Untergliederung vorzunehmen: Erstens aus dem Partizip Präsens (I)
entstandene und zweitens dem Partizip Perfekt (II) entsprungene Präpositionen.
Diese Unterteilung wird jedoch in keiner der in der Bibliographie angegebenen
Grammatiken vorgeschlagen, da es vermutlich über die Zielsetzung einer
Grammatik hinausgeht. Das Partizip I, das zu Verben betreffen und entsprechen
gehört, wird unverändert als Präposition benutzt: betreffend und entsprechend.
Auch für Präpositionen, die das Partizip II als Grundlage haben, lassen sich
geeignete Beispiele finden: angenommen und ungeachtet von annehmen und
achten, wobei dem letzteren Partizip zusätzlich das Negationspräfix un - angehängt
wurde. Weitere partizipiale Präpositionen, deren Zugehörigkeit zum Partizip I oder
II nicht auf den ersten Blick erkennbar ist, sind gelegentlich, während [7, 384],
unerachtet und unbeschadet [2, 149].
Manche Partizipialformen haben sich bereits in die Reihe der Präpositionen
eingegliedert, wie z. B. ausgenommen oder ungeachtet, andere hingegen werden
innerhalb einer präpositionalen Wortgruppe wie Präpositionen verwendet. Hierbei
handelt es sich um Partizipien, die mit Präpositionen gemeinsam auftreten, etwa
angefangen bei, ausgehend von, beginnend mit oder übereinstimmend mit [4,
699]. Für den Benutzer ist dies von Bedeutung, da die oben aufgeführten
präpositionalen Wortgruppen den Dativ regieren und damit ein Leitfaden für den
Gebrauch des regierten Kasus gegeben ist.
Auch bei der Zuordnung von Präpositionen, die aus Adjektiven entstanden sind,
ergibt sich eine relativ niedrige Anzahl: Dazu zählen unter anderem die
Präpositionen nach (von nahe), nächst, voll, frei, zuzüglich, gleich, nördlich,

7
südlich, westlich, östlich, ähnlich, fern, lang und unweit. An den Präpositionen
dank, kraft, trotz, wegen, laut, zeit, mangels, längs, mittels, namens, betreffs,
seitens und zwecks ist zu erkennen, dass sie aus einem Substantiv entstanden sind.
Dabei wurde bei den meisten lediglich die Großschreibung in die Kleinschreibung
umgewandelt, vielen wurde auch ein s angehängt. Ein Substantiv als Grundlage
haben auch die Präpositionen, die im folgenden Abschnitt vorgestellt werden, doch
sie haben sich aus einer Kombination von mehreren Wortarten herausgebildet.

2.2.1.3. Von präpositionalen Wortgruppen zu Präpositionen


Neben den einteiligen Präpositionen gibt es präpositionale Wortgruppen, die zwei-
oder sogar dreiteilig sind. Ihre Teile setzen sich aus Vertretern verschiedener
Wortarten zusammen. Die häufigsten Kombinationen sind Präposition +
Substantiv und Präposition + Substantiv + Präposition:
8) Präposition + Substantiv: Unter Berücksichtigung der Umstände wurde er
frei gesprochen.
9) Präposition + Substantiv + Präposition: Im Gegensatz zu dir hat er es
wenigstens versucht.
Von den zweiteiligen Wortgruppen entwickeln sich einige zu Präpositionen, indem
ihre Bestandteile zu einem Wort verschmelzen. Es handelt sich dabei um
Wortgruppen wie an Stelle, auf Grund, mit Hilfe, von Seiten und zu Gunsten.
Innerhalb der Wortgruppen werden die Substantive noch groß geschrieben und sind
als solche deutlich zu erkennen. Wenn die Kombinationen zu einem Wort
verschmelzen und sie damit zu Präpositionen werden, so werden sie zusammen und
klein geschrieben, also: anstelle, aufgrund, mithilfe, vonseiten sowie anhand,
infolge, anstatt, inbetreff und zugunsten.
In Bezug auf die Schreibweise sind bei den durch die Verschmelzung entstandenen
Präpositionen einige Besonderheiten zu beachten: Manche müssen zusammen –
und dementsprechend klein – geschrieben werden, wie z. B. zufolge, anstatt,
infolge, anhand, zuliebe und inmitten. Bei anderen Präpositionen wiederum sind
beide Schreibvarianten erlaubt. Die Getrennt- und Zusammenschreibweisen sind
dann gleichberechtigt, d.h. der Schreiber kann entscheiden, ob er die

8
zusammengesetzten Wörter klein und zusammen oder getrennt und groß schreiben
möchte. Das gilt unter anderem bei den Präpositionen auf Grund vs. aufgrund, mit
Hilfe vs. mithilfe und an Stelle vs. anstelle.

2.2.1.4. Präpositionen aus Fremd- und Fachsprachen


Die Fremdsprachen, aus denen die Präpositionen am häufigsten Zuwachs
bekommen, sind Französisch und Latein. Beispiele sind:
10) Wir haben drei Hosen à 50 Euro gekauft.
11) Dieser Betrag ist zu zahlen, exclusive der Portokosten.
12) Das macht 365 Euro inclusive des Vorschusses.
13) Sie zahlen die Ware per Nachnahme.
14) Wir waren zu sechs, 10 Euro pro Person, das macht zusammen 60 Euro.
15) Die Bahn fährt via Hauptbahnhof zum Zoo.
Das Denkmal steht vis-à-vis der Post. [2, 149]
Neuzugänge gibt es auch aus den Fachsprachen, z. B. das aus dem Englischen
stammende fob (= free on board), das wörtlich mit ‘frei an Bord’ übersetzt
werden kann und etwa dem deutschen frei entspricht,
z. B. in frei Haus. Das im Deutschen als Präposition gebrauchte Wort fob wird in
der Kaufmannssprache verwendet [10, 46].

2.3. Präpositionen im Vietnamesischen


2.3.1. Spezifizierung vietnamesischer Präpositionen
In den letzten Jahrzehnten wurde der Begriff Präposition (giới từ) durch andere
Begriffe ersetzt oder existiert paralell mit Begriffen wie Ralationswort (quan hệ từ),
kết từ chính phụ, kết từ… Jedoch wird der Begriff in unserer Forschungsarbeit
einfach als Präposition, Präpositionalgruppe wie im Deutschen verwendet, denn
unserer Einstellung nach stellt sie unsere Forschungsgegenstand am deutlichsten
dar.
Im modernen Vietnamesischen ist die Zahl der Funktionswörter (từ chức năng)
bzw. Präpositionen sehr wenig zu finden, aber im Vergleich zu anderen Wortarten
werden sie sehr häufig und vielförmig im Redeakt gebraucht. Dank der

9
Entwicklung der vietnamesischen Präpositionen hat sich die Sprache auch mit
entwickelt. Die Präpositionen selbst dienen auch zur Abgrenzung von semantischen
Beziehungen in der syntaktischen Struktur. Dies hilft dem vietnamesischen
Sprachsystem die Fähigkeit zu besitzen sich immer zu entwickeln und die
syntaktische Struktur zu erweitern und sich nicht immer nur auf einfache Strukturen
einzuschränken. Diese erweiterte Struktur macht die vietnamesische Sprache
schöner, weicher klingen und kann alle schwierigen Probleme im Leben äußern.
z. B. Ngày 3.5, tại cuộc họp báo thường kỳ của Bộ Ngoại giao. Người phát ngôn
Bộ ngoại giao Việt Nam đã trả lời nhiều câu hỏi của các phóng viên trong nước và
quốc tế.
So wichtig die Präpositionen doch sind, werden sie von den Autoren M. Grammont
und Le Quang Trinh nicht als eine Wortart anerkannt. Nach Ihren Meinungen gäbe
es im Vietnamesischen keine Artikeln, Substantive, Pronomen, Verben,
Präpositionen, auch keine Genus, Numerus, sondern nur Wörter. Diese Wörter sind
einsilbig, im Allgemeinen kann man sagen, dass sich ihre Form nicht verändern und
ihre Grundbedeutungen werden durch die davor- od. danachstehenden Wörter
bestimmt, d.h. durch ihre Funktion und Stellung im Satz.
In anderen Werken dagegen bestätigen die meisten vietnamesischen
Sprachwissenschaftler die Existenz der Präpositionen, aber ihre Meinungen
darüber sind auf vielen Ebenen sehr verschieden. Selbst wie Präpositionen
verstanden werden, nach welchen Kriterien sie bestimmt werden gibt es dafür
verschiedene Auffassungen, die der Grammatik nicht entsprechen und es
besteht noch viele Meinungsverschiedenheiten bezüglich der Semantik der
Präpositionen.
In den erschienenen Werken Anfang des 20. Jahrhunderts gibt es noch keine
konkrete Beschreibung über die grammatischen und semantischen Eigenschaften
der Präpositionen. Vertreter dieser Zeit waren Truong Vinh Ky [26], Phan Khoi
[25], usw. Später, vor allem in den 60er Jahren haben Sprachwissenschaftler mehr
Erfolg bei der Darstellung der präpositionalen Eigenschaften erreicht. Die

10
Hauptvertreter waren unter Anderem Nguyen Tai Can [15], Nguyen Kim Than
[32], Do Huu Chau [17], Cao Xuan Hao [23], Nguyen Lai [27], Le Bien [14].
Phan Khoi definiert Präposition folgendes: “Präpositionen stellen Substantive oder
Pronomen den Verben, anderen Substantiven oder Pronomen vor, um die
Beziehung zwischen ihnen zu verdeutlichen” [25, 195]. Z. B. in Người thợ đúc
súng bằng gang (der Schmieder gießt das Gewehr aus Gußeisen); Mặt trời mọc từ
phương Đông (die Sonne geht im Osten auf); Vườn hoa của thành phố (Der
Blumengarten der Stadt); Cuốn sách của tôi (mein Buch).
Nguyen Kim Than ordnet Präpositionen zu der Gruppe der Relationswörter und
definiert: “Präpositionen sind Funktionswörter (in der Gruppe der Relationswörter).
Sie haben die Aufgabe das Nebenwort (từ phụ) mit dem Hauptwort (từ chính) zu
verbinden um die grammatische Beziehung zwischen diesen zwei Einheiten
auszudrücken. Die Präposition steht immer vor dem Nebenwort.” [32, 330]
Im “Ngữ pháp tiếng Việt” (Vietnamesische Grammatik) vom Zentralkomtee für
Geistes- und Gesellschaftswissenschaften Vietnam (Uỷ ban Khoa học Xã hội Việt
Nam) werden Wörter wie của, cho, mà, do, vì, nhờ, bằng, qua, với, cùng, ở, tại,
bởi, để… als Wörter zur Verbindung des Neben- und Hauptwortes betrachtet. Diese
Wörter drücken Lokal, Kausal, Final, Besitz, Mittel usw. aus.
Nach der Ansicht von Cao Xuan Hao ist Präposition eine Wortart, die zur Bildung
von Sätzen dient, und zwar “ein Wort hat eine Präposition als Zentrum plus eine
substantivische und verbale Gruppe als Attribut” (một ngữ có một giới từ làm trung
tâm kèm theo một danh ngữ hoặc một động ngữ làm bổ ngữ cho nó). [23, 86]
In der Doktorarbeit von Vu Van Thi hat er Präposition so definiert: “Die Präposition
ist ein Funktionswort, die zu der Gruppe der Relationswörter gehört. Sie hat die
Funktion die syntaktische Beziehung zwischen den Satzgliedern auszudrücken.”
(“Giới từ là một loại hư từ thuộc nhóm quan hệ từ, có chức năng thể hiện mối quan
hệ cú pháp giữa thành phần chính và phụ trong câu”) [35, 25]
Es scheint so, als ob die Herausgeber von “Từ điển giải thích thuật ngữ ngôn ngữ
học” (Fachwörterbuch für Linguistik) sich ganz auf die Bedeutung der Präposition

11
stützen um sie zu definieren: “Präpositionen drücken die Beziehung von Objekten,
Erscheinungen, Verhältnissen aus. Diese Bedeutung äußert sich nicht mit der
lexikalischen Bedeutung der eigentlichen Wörter, sondern mit der Eigenschaft der
Handlungen als Funktionswörter zur Bezeichnung der Beziehungen.” (“Giới từ
biẻu thị quan hệ của đối tượng với đối tượng, hiện tượng, cảnh huống. Ý nghĩa này
đựơc biểu hiện không phải bằng ý nghĩa từ vựng chân thật mà bằng đặc điểm hoạt
động của chúng với tư cách là các từ hư chỉ quan hệ). Z. B. Sách của tôi (mein
Buch); Làm việc ở nhà máy (in der Fabrik arbeiten).
Zusammenfassend wird Präposition im Vietnamesischen von vielen
vietnamesischen Sprachwissenschaftlern verschienden definiert. Allerdings
stimmen fast alle Autoren zu, egal welche Richtung sie vertreten, dass es
Präposition im Vietnamesischen existiert.
Nach unserer Festlegung haben die Autoren die Merkmale von Präpositionen
gezeigt. Unserer Meinung nach ist die Definition von Vu Van Thi am deutlichsten
und am leichtesten anzuwenden, weil sie alle Eigenschaften und grammatische
Merkmale sowie die Semantik der vietnamesischen Präpositionen erwähnt hat. In
unserer Forschungsarbeit werden wir uns auf seine Definition stützen um die
Präposition zu bestimmen.
Nach Auffassungen von den oben genannten Autoren können folgende
Grundmerkmale der vietnamesischen Präposition herausgezogen werden:
1) Über die äußere Form:
 Präpositionen können nicht als eine seltständige Wortgruppe und ein
selbständiger Satz stehen, sondern können nur die Satzglieder miteinander
verbinden.
 Präpositionen stehen meistens vor einem Substantiv und bilden somit die
präpositionale Gruppe.
2) Über die Bedeutung:
 Präpositionen sind Funktionswörter, die die syntaktische Beziehung
darstellen.

12
2.3.2. Zur Abgrenzung von Wörtern zur Bezeichnung der Bewegungsrichtung
Besonders aufmerksam ist die Unterscheidung zwischen Präpositionen und
Wörtern zur Bezeichnung der Bewegungsrichtung (Bewegungswörter).
Unter den Vietnamesisch untersuchenden Sprachwissenschaftlern gibt es
verschiedene Ansichtspunkte hinsichtlich der Unterscheidung zwischen
Präpositionen und Richtung ausdrückenden Wörtern (từ chỉ hướng) wie: ra, vào,
lên, xuống, về etc. Z. B. in Nó đi ra đồng (er geht zum Reisfeld); Tôi đi về nhà
(ich gehe nach Hause).
Im Allgemeinen unterscheiden zum größten Teil die Autoren nicht die
verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten der richtungsausdrückenden Wörter,
sondern sie vereinen diese zu einer gemeinsamen Gruppe und geben dann eine
verallgemeinerte Lösung dafür.
Truong Vinh Ky schreibt in seinem Buch “Ngữ pháp tiếng Việt” (Vietnamesische
Grammatik), dass wenn man ra, vào, lên, xuống… nach dem Verben benutzt, dann
sind diese Wörter als Präpositionen zu bestimmen. [26,73]
Nguyen Kim Than ordnet Bewegungswörter zur Verben - Kategorie. Er schreibt:
Trong những động từ thuần, có một nhóm động từ đặc biệt là những động từ vận
động có phương hướng xác định: ra, vào, lên, xuống, sang, qua, về, lại, tới, đến.
[32, 101]
Der Verteilung der Funktionswörter zu Abgrenzungskriterien nach sind solche
Verben wirklich den Verben mit abstrakter Bedeutung ähnlich. Aber der
Wortbildung und Semantik nach bestehen zwischen ihnen Besonderheiten. Sie alle
bezeichnen Bewegungen mit einer Bestimmungsrichtung oder anders gesagt, tragen
sie selbst die Bedeutung von Richtung.
Im Unterschied zu den Richtung ausdrückenden Verben müssen Präpositionen
immer mit einem Bezugswort (thể từ) zusammen gehen. Man kann Präpositionen
nicht einfach nach dem Verb stehen lassen, ohne Bezugswörter.

13
17.) *Người ấy trở lại chỗ cũ với. (Er/Sie kommt zurück mit.)

Jedoch können Funktionswörter, die eine Richtung bezeichnen, mit Verben


zusammenschließen, egal ob hinter ihnen ein Bezugswort steht oder nicht.
18.) Em định chạy lên gác, nhưng em không chạy lên được cho nên đành phải
chạy xuống. (Ich wollte nach oben laufen, aber ich konnte nicht, deshalb lief ich
wieder runter.)
Der Autor Nguyen Lai beschäftigte sich sehr intensiv mit dieser Wortklasse. Im Buch
“Nhóm từ chỉ hướng vận động trong tiếng Việt" (Wortgruppen zur Bezeichnung der
Bewegungsrichtung im Vietnamesischen) nannte er folgende Kriterien zur
Bestimmung der Richtungswörter: “Wörter zur Bezeichnung der Bewegungsrichtung
(Bewegungswörter) sind einsilbige Wörter. Sie bezeichnen eine konkrete Richtung der
räumlich dimensionalen Bewegung, bringen aber kein bestimmtes Bewegungsmittel
mit sich. Deshalb können Bewegungswörter hinter einem Verb stehen, das ein
bestimmtes Bewegungsmittel trägt, zur Ergänzung der Tätigkeitsrichtung (hướng hoạt
động) dieser Verben. Andererseits können Bewegungswörter auch selbständig wie
Verben benutzt werden. Wenn diese Wörter selbständig wie Verben gebraucht werden,
dann drücken Bewegungswörter eine Tätigkeit der räulichen Dimension (hoạt động
hướng không gian) aus und die räulich dimensionale Richtung (hướng không gian) ist
eine begrenzte Richtung. [27, 64 ff.]

Nur die Autoren Duong Thanh Binh und Nguyen Tai Can achten auf den
verschiedenen Gebrauch der Wörter zur Bezeichnung der Bewegungsrichtung.
Nach Duong Thanh Binh gibt es zwei Gebrauchsmöglichkeiten:
1) In Einbeziehung zum Prädikatsobjekt (dung kèm theo bổ ngữ của động từ)
19.) Tôi đi ra vườn. (Ich gehe in den Garten.)
20.) Anh ta nhìn lên trời. (Er sieht zum Himmel hinauf.)
21.) Nó chạy về nhà. (Er/Sie läuft nach Hause.)
In diesen Fällen sind Wörter zur Bezeichnung der Bewegungsrichtung Präpositionen.

2) Nach der Selbständigkeit (dùng độc lập)

14
22.) Tôi đi ra. (Ich gehe raus.)
23.) Anh ta nhìn lên. (Er blickt hinauf.)
24.) Nó chạy về. (Er/Sie läuft zurück.)
In diesen Fällen sind ra, lên, về… Partikel (tiểu từ).
Nguyen Tai Can spricht dagegen von 4 Beziehungsmöglichkeiten dieser
Richtungswörter in Verbindung mit Verben (Präposition) und Substantiven
(Postposition). [16, 82 ff.]
 In Verbindung mit dem davorstehenden Verb und danachstehenden
Substantiv.
25.) Nó đã nói đến vấn đề này. (Er/Sie hat von diesem Problem gesprochen.)
 In keiner Verbindung miteinander.
26.) Tôi rất tin vào sự công lý. (Ich glaube an die Gerechtigkeit.)
 In fester Verbindung mit dem Verb.
27.) Tôi đã tìm ra đáp số. (Ich habe die Lösung herausgefunden.)
 In fester Verbindung mit dem Substantiv.
28.) Cô ta đã nói về vấn đề này. (Sie sprach über dieses Problem.)
Über den Unterschied zwischen Präpositionen und Wörtern zur Bezeichnung der
Richtung sprechend erwähnten einige Autoren wie Nguyen Lai [27], Do Huu Chau [17],
dass wenn Wörter zur Bezeichnung der Richtung hinter einem Adjektiv stehen, dann
werden diese Wörter durch Verbalisierung zum Adjektiv. Doch erwähnten nicht sehr
viele Autoren diese Eigenschaften.
Unserer Meinung nach werden im Vietnamesischen solche Wörter sehr häufig nach dem
Adjektiv gebraucht. Wenn man sie nach Farbadjektiven, Zustandsadjektiven usw.
benutzt, drücken sie eine positive, negative oder aber auch neutrale Entwicklungstendenz
der Farbe, des Zustandes usw. aus.
29.) Bà ấy béo ra. (Sie ist dicker geworden.)
30.) Cô ấy đẹp ra. (Sie ist schöner geworden.)
31.) Chị tôi trẻ ra. (Meine Schwester sieht jünger aus.)

Die Wörter ra, lên in den Beispielen zeigen eine positive Entwicklung.

15
32.) Họ nghèo đi. (Sie sind ärmer geworden.)
33.) Bà ta xấu đi. (Sie sieht hässlicher aus.)
34.) Mẹ anh ấy già đi nhiều. (Seine Mutter ist viel älter geworden.)
Das Wort đi hier hat eine negative Bedeutung. Der Zustand oder die Sache ist
schlechter geworden.
35.) Làng nhỏ lại. (Das Dorf ist kleiner geworden.)
36.) Trời tối sầm lại. (Es ist plötzlich dunkel geworden.)
37.) Máu đông lại. (Das Blut ist angesammelt.)
Das Wort lại hat eine neutrale Bedeutung.
Anhand der Materialien können einige Verbindungsmöglichkeiten der Wörter zur
Bezeichnung der Bewegungsrichtung mit Verben (tiểu loại động từ) herausgezogen
werden.
a. Wörter zur Bezeichnung der Richtung stehen nach den Verben (đi, chạy,
bay,
trèo, leo, nhảy…)
38.) Hãy chạy về nhà! (Lauf nach Hause!)
39.) Hãy bay lên trời! (Flieg zum Himmel!)
40.) Hãy nhảy lên giường! (Spring aufs Bett!)
b. Wörter zur Bezeichnung der Richtung stehen nach den Verben, die ein
direktes Verhältnis zum Objekt haben (mang, gánh, gửi, đặt, đẩy, quẳng,
treo, đóng, dựng, đem…).
41.) Hãy treo áo vào tủ! (Häng das Hemd in den Schrank!)
42.) Hãy đặt lọ hoa lên bàn! (Stell die Blumenvase auf den Tisch!)
43.) Hãy đặt nồi lên bếp! (Stell den Topf auf die Herdplatte!)
c. Wörter zur Bezeichnung der Richtung stehen nach den Verben, die
Gedanken ausdrücken (tin, bàn, thú nhận, nghĩ, nhắc, thảo luận…)
44.) Trông lên trời. (Zum Himmel blicken.)
45.) Tin vào chính nghĩa. (An die Gerechtigkeit glauben.)
46.) Tin vào tử vi. (Ans Horoskop glauben.)

16
47.) Thú nhận về tội lỗi. (Seine Schuld bekennen.)

d. Wörter zur Bezeichnung der Richtung stehen nach den Verben, die eine
Entdeckung, das Schaffen ausdrücken (tìm, sáng tạo, phát hiện, nhận
thức…).
48.) Tìm ra sự thật. (Die Wahrheit herausfinden.)
49.) Sáng tạo ra của cải vật chất. (Vermögen der Materie schaffen.)
50.) Sáng tạo ra một tác phẩm. (Ein Werk schaffen.)
e. Wörter zur Bezeichnung der Richtung stehen nach Farbadjektiven,
Zustandsadjektiven, Gefühlsadjektiven (tính từ chỉ cảm xúc)…(tươi, đẹp,
khoẻ, ốm, giàu, nghèo, vàng, trắng, xanh, đỏ, rộng, hẹp…).
51.) Cậu ấy ốm lại. (Er ist wieder krank geworden.)
52.) Họ giàu lên nhanh chóng. (Sie sind sehr schnell reich geworden.)
53.) Phố hẹp lại. (Die Straße ist enger geworden.)
Um zu unterscheiden, in welcher Situation Wörter zur Bezeichnung der
Bewegungsrichtung, welcher Präpositionen der oben genannten Verbindung sind
glauben wir, dass es notwendig ist folgende Probe zu machen.
Unserer Ansicht nach sind ra, vào, lên, xuống… Präpositionen, wenn:
• sie keine Verbindungsmöglichkeiten mit adverbialen Verben (phó từ của
động từ) wie đã, sẽ, chưa…Und wenn sie in Verbindung mit dem Adverb
stehen können, dann sind sie noch Verben (oder thực từ).
54.) Chạy đã về đến nhà. (Ist schon nach Hause gelaufen.)
Es ist deutlich zu erkennen, dass die Wörter về, xuống thực từ sind.

• danach Substantive folgen und sie mit Substantiven fest verbunden sind.
55.) Tin vào chính nghĩa. (An die Gerechtigkeit glauben.)
56.) Nghĩ về tổ quốc. (An die Heimat denken.)
Nach der Basis der oben genannten Kriterien kann man so zusammenfassen:
 Die Wörter zur Bezeichnung der Bewegungsrichtung werden zur
Präposition wenn man sie mit Gefühlsverben (động từ cảm nghĩ nói năng)
verbindet wie trông lên trời, tin vào chính nghĩa…

17
 Wörter zur Bezeichnung der Bewegungsrichtung sind Adverbien, wenn sie
mit Farbadjektiven, Eigenschaftsadjektiven verbindbar sind (đẹp ra, béo
lên…).
 Und in Verbindung mit Bewegungsverben (chạy vào nhà…) behalten sie
ihre Merkmale als Verben.

3. Deutsche und Vietnamesische Präposition bezüglich syntaktischer


Sprachebene kontrastiv
Zwischen deutsche und vietnamesische Präpositionen bezüglich syntaktischer
Sprachebene bestehen nicht nur Gemeinsamkeiten, sondern auch Besonderheiten. Wenn
wir nur die Semantik oder Form der beiden Sprachen gegenüberstellen, kontrastiv
betrachten, dann wird das Ergebnis total anders ausfallen. Da die Präpositionen aus
unterschiedlichen Blickrichtungen in einem anderen Kontext erscheinen, z. B. aus der
semantischen, pragmatischen, syntaktischen oder morphologischen. Aus diesem Grund
wird in den folgenden Kapitel versucht, unter Benutzung mehrerer Grammatiken die
Aspekte der Präpositionsgrammatik aufzuzeigen, um Gemeinsamkeiten und
Besonderheiten der Präpositionen im Deutschen und Vietnamesischen zu präsentieren.

3.1. Grammatische Funktion


3.1.1. Gemeinsamkeiten
 Deutsche und vietnamesische Präpositionen können keine
selbständigen Sätze bilden. Zum Beispiel können Deutsche und
Vietnamese sagen: Geh!, Komm!, Langweilig?, Müde? Oder Mẹ! (Mutter!),
Bố! (Vater!) usw.
57.) Verflucht!
Zischen!
Weglaufen!
Sicher? (Lesezeichen C8, S. 68)
58.) Chửi. Kêu. Đấm. Đá. Thụi. Bịch. Cẳng chân. Cẳng tay. Như mưa vào đầu.
Như mưa vào lưng. Như mưa vào chân nó. (Nguyễn Công Hoan, TT, S. 205)

18
(Schimpfen. Schreien. Fäusten. Fußtreten. Prügeln. Schlagen. Beine. Arme. Wie
Regenfallen auf den Kopf. Wie Regenfallen auf den Rücken. Wie Regenfallen
auf seinen Fuß.)

Aber in beiden Sprachen kann man nicht so sagen: Unter!, Über!, Bằng! (Mit!),
Để! (Um!) usw.

 Die Präpositionen beider Sprachen übernehmen die Funktion als


Verhältniswort, Bindeglieder.
59.) Die Mutter ist bereits am Arbeitsplatz.
60.) Männer und Frauen in blauer Arbeitskleidung arbeiten an seltsamen
Maschinen.
61.) Schreiend erfragt er sich den Weg zum Meisterbüro.
(Lesezeichen C8, S. 63)
62.) Còn con thịt nào nữa! - tên lính gắt, - chính con vật đang nằm dưới chân
mày đấy! (Ja! Welches Tier noch! - schnauzte der Soldat, - genau das Tier, das unter
deinem Fuß liegt!)
(Truyện cổ các dân tộc Việt Nam, S.122)

 Präpositionalattribut
Präpositionalgefüge im Deutschen und Vietnamesischen können im Satz als
Attribut auftauchen, d.h. als grammatisch nicht notwendige Ergänzungen. Diese
Beifügungen können sowohl an ein Subjekt, als auch an ein Objekt (im Deutschen
an ein Dativ-, Genitiv- oder Akkusativobjekt) angehängt werden. Die Weglassprobe
kann bei der Entscheidung helfen, ob es sich um ein Präpositionalattribut handelt;
die Beifügungen der folgenden Beispielsätze werden jeweils in der zweiten Version
ausgelassen, um zu zeigen, dass es sich immer noch um grammatisch vollständige
Sätze handelt:
63.) Subjekt: Der junge Mann im Wohnzimmer ist ihr neuer Freund.
 Der junge Mann ist ihr neuer Freund.
(Người đàn ông trẻ trong phòng khách là bạn trai mới của cô ta.
 Người đàn ông trẻ là bạn trai mới của cô ta.)

19
64.) Dativobjekt: Die Kinder gaben dem Bettler an der Ecke einige Münzen.
 Die Kinder gaben dem Bettler einige Münzen.
65.) Genitivobjekt: Der Henkel der Tasse auf dem Tisch ist abgebrochen.
 Der Henkel der Tasse ist abgebrochen.
66.) Akkusativobjekt: Sie haben den alten Mann von nebenan ins Krankenhaus
gebracht.
 Sie haben den alten Mann ins Krankenhaus gebracht.

 Prädikative Präpositionalgruppe
Die prädikative Präpositionalgruppe im Deutschen und Vietnamesischen erfüllt die
Funktion eines Prädikativs, also eines Gliedes, das sich auf ein anderes Satzglied,
meist ein Substantiv, bezieht.
67.) Bố ở ngoài vườn. (Der Vater ist im Garten.)
68.) Mẹ ở trong nhà. (Die Mutter ist im Haus.)
69.) Quyển sách này của anh ta. (Dieses Buch gehört ihm.) [28, 30]

Im Deutschen ist dieses entweder Subjekt oder Akkusativobjekt im Satz. Aus


diesem Grund werden der Gleichsetzungsnominativ und der
Gleichsetzungsakkusativ häufig zur Erklärung herangezogen, um die zwei Fälle zu
unterscheiden, die innerhalb der prädikativen Präpositionalgruppe auftreten: Im
ersten Fall bezieht sich die Präpositionalgruppe auf das Subjekt des Satzes, im
zweiten auf das Akkusativobjekt [7, 647]:
70.) Subjekt: Ich wurde tatsächlich zur Vorsitzenden gewählt.
71.) Akkusativobjekt: Die Larve verwandelte sich in einen schönen
Schmetterling.
Der Vergleich mit dem Gleichsetzungsnominativ und dem Gleichsetzungsakkusativ
liegt nahe, da sowohl die auf das Subjekt als auch die auf das Akkusativobjekt
bezogene prädikative Präpositionalgruppe durch einen prädikativen Nominativ bzw.
Akkusativ ersetzt werden kann:
72.) Subjekt: So wurden die Beatles zu einer weltberühmten Popgruppe.

20
vs.
prädikatives Subjekt: So wurden die Beatles eine weltberühmte Popgruppe.
73.) Akkusativobjekt: Alle Schüler hielten dieses Verhalten für merkwürdig.
vs.
prädikativer Akkusativ: Alle Schüler fanden dieses Verhalten merkwürdig.
Manchmal ist die präpositionale Wortgruppe auch von einem Adjektiv abhängig:
74.) Die Tonart ist an der Anzahl der Vorzeichen erkennbar.

Zu den prädikativen Wendungen mit Präposition zählen unter anderem auch:

Akkusativ Dativ
stolz sein auf fähig sein zu
dankbar sein für verträglich sein mit
entscheidend sein für sicher sein vor
charakteristisch sein für unabhängig sein von
glücklich sein über interessiert sein an

Tabelle: Prädikative Wendungen mit Präposition

 Adverbiale Funktion
Wenn Präpositionalgefüge die Funktionen von Adverbien einnehmen, dann werden
sie auch als adverbiale Präpositionalgruppen bezeichnet. Im Deutschen können sie
in mehreren Kasus auftreten, im Akkusativ, im Dativ und im Ginitiv, und sie richten
sich dabei nach der beteiligten Präposition:
75.) für + Akkusativ: Sie kam nur für kurze Zeit.
76.) seit + Dativ: Seit dem Essen sind vier Stunden vergangen.
77.) wegen + Genitiv: Das Spiel fiel wegen des schlechten Wetters aus.
Im Gegensatz zum Präpositionalobjekt ist beim adverbialen Gebrauch nicht
festgelegt, welche Präposition auf das Verb folgt. Die Präposition ist austauschbar
und dadurch wird meistens auch die Bedeutung verändert:
78.) Der Vogel sitzt auf dem Käfig.
79.) Der Vogel sitzt in dem Käfig.
80.) Der Vogel sitzt neben dem Käfig.

21
Des Weiteren wird in der DUDEN GRAMMATIK darauf aufmerksam gemacht, dass
die präpositionale adverbiale Bestimmung und das Präpositionalobjekt oftmals
schwer voneinander unterschieden werden können. Eine Hilfe bietet die
Austauschprobe: Kann das Präpositionalgefüge durch ein Pronominaladverb ersetzt
werden, so handelt es sich meist um ein Präpositionalobjekt, wie Beispiel 81)
verdeutlicht:
81.) Er glaubt fest an ein Wunder.
vs.
Er glaubt fest daran.
Ist es hingegen möglich, das Präpositionalgefüge durch ein Adverb zu ersetzen, so
ist es, wie in Beispielsatz 82), wahrscheinlich eine adverbiale Bestimmung.
82.) Sie spielten auf dem Schulhof.
vs.
Sie spielten darauf.
Allgemein gültige Regeln zur Unterscheidung gibt es allerdings nicht.
Im Vietnamesischen erfüllt auch die Präposition die Funktion als Adverbien.
Schauen wir uns die Beispiele an.
83.) Ở đồng bằng người ta nhìn thấy cảnh đổ nát của thành phố. (Auf Flachland
sieht man die Trümmer der Stadt.)
84.) Với quá nhiều bài tập phải làm, tôi chẳng có thời gian đi ra ngoài tối nay.
(Mit so vielen Hausaufgaben habe ich überhaupt keine Zeit heute Abend
auszugehen.)
Allerdings ist zu erkennen, dass die Präpositionalstruktur, die die Funktion von
Adverbien einnimmt, meistens die Voranstellung übernimmt. Näheres dazu im
Kapitel: Stellung der Präposition

3.1.2. Besonderheiten
 Vietnamesische Präpositionalgruppe als Subjekt
Wenn vietnamesische Präpositionen die Funktion von Subjekten einnehmen, dann
haben Substantivgruppen, die hinter den Präpositionen stehen, eine metonymische

22
Bedeutung. Dieser Gebrauch findet man häufiger beim Sprechen als beim
Schreiben.
85.) Ở quê có gửi cho chú ít khoai lang.
Ở quê: Das Zuhause, der Ort, die Heimat wo die Vorfahren geboren sind.
Meist verwendet für Leute, die aus dem Lande kommen und zum Beispiel in
der Stadt wohnen und arbeiten.
(Von Zuhause haben sie dir süße Kartoffeln mitgebracht.)
(Nguyễn Công Hoan, TT, S. 434.)
86.) Ở trên đã đồng ý cho cậu sang Đức công tác.
Ở trên bedeutet normalerweise oben, aber hier in diesem Kontext meint
man den Chef, Vorsitzenden. Also jemand, der eine hohe Position besitzt.

(Der Chef ist damit einverstanden, dich nach Deutschland auf Dienstreise
zu schicken.
87.) Ở nhà có gửi thư cho tôi không?
Ở nhà: das Zuhause, die Familie wo man geboren und aufgewachsen ist.
(Hat mir meine Familie zu Hause einen Brief geschickt?) [28, 31]
88.) Trước mắt là một con đường. (Vor unseren Augen ist ein Weg.)

Im Gegensatz dazu, erfüllt die deutsche Präposition nicht diese Funktion. Man kann
zum Beispiel nicht sagen:
89.) Er in Eile.
90.) Der Mann im Auto.
91.) Das Geschenk für meine Mutter.

 Präpositionalobjekt im Deutschen
Definition: Das Präpositionalobjekt ist prototypisch ein substantivisches oder
pronominales Satzglied mit Präposition; dabei ist die Präposition zwar Bestandteil
des Satzgliedes, was für eine Präposition aber zu stehen hat, wird von dem Wort
bestimmt, von dem das Präpositionalobjekt abhängig ist. [7, 646]

23
Als Beispiele dafür können hoffen auf + Akkusativ und denken an + Akkusativ
angegeben werden:
92.) substantivisches Satzglied: Wir hoffen auf bessere Zeiten.
93.) pronominales Satzglied: Sie dachte an sein Versprechen.
Die Präposition auf ist abhängig von dem Verb hoffen, genauso verhält es sich bei
an in denken, andere Präpositionen sind in der Regel nicht erlaubt. Es gibt
Ausnahmen, wie z. B. leiden an und leiden unter; hier drücken beide Wendungen
unterschiedliche Bedeutung aus.
Der Vergleich der Beispielsätze 94) und 95) zeigt auf, dass die alternative Wendung
auch die gleiche Bedeutung ausdrücken kann:
94.) über jemanden denken: (eine bestimmte Meinung haben). So dachte er also
über sie!
95.) von jemandem denken: (eine bestimmte Meinung haben). So dachte er also
von ihr!
96.)
Präpositionalobjekte können nur im Akkusativ - Beispiel 94)- oder im Dativ -
Beispiel 95) - stehen, niemals aber im Genitiv oder Nominativ. [7, 647 f.]
Dagegen bestehen im Vietnamesischen keine Präpositionalobjekte. Denn im
vorigen Kapitel haben wir bereits erwähnt, dass wenn Wörter ra, vào, lên, xuống
hinter Bewegungs-, Gefühlsverben oder Verben, die Gedanken ausdrücken usw.,
stehen, dann gehören sie zur Gruppe Richtungswörter (Siehe 5
Verbindungsmöglichkeiten der Wortgruppe zur Bezeichnung der
Bewegungsrichtung.). Also, wenn wir die Beispiele von Gelhaus/Eisenberg u. A.
ins Vietnamesische übertragen, heißen sie:
96.) Chúng tôi hi vọng vào một thời kỳ tốt hơn.
97.) Cô ta nghĩ về lời hứa của anh ta.

3.2. Stellung der Präposition


3.2.1. Gemeinsamkeiten

24
Die Präposition steht normalerweise in unmittelbarer Näher zu ihrem
Bezugswort, entweder vor oder hinter dem Bezugswort oder um es herum.
Ausnahmen bilden im Deutschen die Fälle, in denen zwei Präpositionen
hintereinander stehen. [6, 14 f.], [8, 355 f.].

3.2.1.1. Voranstellung (auch Prä-Position)


Die meisten Präpositionen befinden sich, der Bedeutung des lateinischen Wortes prae
entsprechend, vor ihrem Bezugswort. Forstreuter/Egerer-Möslein haben
herausgearbeitet, welche Wortarten in den verschiedenen Präpositions-Stellungen
Bezugswörter sein können. [6, 11 f.]
Auch Helbig/Buscha haben sich mit den Arten von Bezugswörtern beschäftigt, die
bei vorangestellten Präpositionen auftreten. Sie geben zusätzlich die Präpositionen
an, die vor Adverbien stehen können. [8, 356 f.]
Im Vietnamesischen stehen Präpositionen im Allgemeinen immer vor Substantiven,
Pronomen oder Bezugswörtern.
Präpositionen im Deutschen und Vietnamesischen übernehmen die Prä-Position:
 wenn das regierte Wort ein Substantiv oder ein substantivisches
Pronomen ist.
98.) Er hat es für den Freund getan. [9, 404]
99.) Er spricht immer über mich wenn ich nicht da bin.
100.) Tin lấy từ nhiều nguồn. [38, 1106] (Die Nachricht wird aus mehreren
Quellen geholt.)
101.) Đoàn người chạy quanh bờ hồ Hoàn Kiếm. [31, 100] (Eine Gruppe von
Leuten laufen um den Hoan Kiem See.)

 wenn man ein Ziel ausdrücken möchte.


102.) Um nach dem Studium eine gute Stelle zu bekommen, musst du von
vornherein hart studieren.
103.) Aus Liebe zu ihr habe ich sie geheiratet.
104.) Aus Neugier habe ich den Brief geöffnet.

25
105.) Để giành thắng lợ trong cuộc tấn côngi, yếu tố bất ngờ là cần thiết. (Für
eine erfolgreiche Attacke ist ein plötzlicher Angriff notwendig.)
106.) Để thực hiện điều này anh cần kiên định và kiên nhẫn. (Um dies zu
verwirklichen musst du entschlossen und geduldig sein.)

 wenn Präpositionalgefüge die Funktionen von Adverbien einnehmen.


107.) Với tôi, tất cả như vô nghĩa.
Tất cả không ngoài nghĩa khổ đau. (Xuân Diệu)
(Für mich hat alles keinen Sinn mehr. Alles ist nichts außer Schmerz.)
108.) Ở đời tôi chẳng sợ ai.
Sợ thằng say rượu nói dai như thừng. (Ca dao)
(Ich habe im Leben vor niemandem Angst. Nur vor dem Betrunkenen, der
mit seinem Geschwätz niemals aufhört.)
109.) Lạy trời mưa thuận gió đều.
Cho đồng lúa tốt, cho chiều lòng em. (Ca dao)
(Bitte Gott! Lass genug Regen und Wind geben, so dass die Reisfelder gut
wachsen können, so dass meine Wünsche in Erfüllung gehen können.)
110.) Seit dem Essen sind vier Stunden vergangen.
111.) Wegen des schlechten Wetters fiel das Spiel aus.

3.2.2. Besonderheiten
3.2.2.1. Nachstellung (auch Post-Position)
Neben der Mehrheit der vorangestellten Präpositionen gibt es auch einige, die nur
nachgestellt werden können, sie werden auch als Post - Positionen bezeichnet. Je
nachdem, in welcher deutschen Grammatik man nachschaut, erhält man
unterschiedliche Präpositionen. Die gemeinsame Menge aus allen durchsuchten
Werken ergibt eine Anzahl von sechs Präpositionen:
zufolge, zuliebe, halber, lang, hindurch, zuwider. [7, 385], [8, 370], [6, 10], [3, 485
und 204] und [11, 144]
Im Gegensatz zum Vietnamesischen werden die Präpositionen nur danachgestellt,
wenn das regierte Wort ein Substantiv oder ein substantivisches Pronomen ist.

26
112.) Sie hat dem Vater zuliebe/ihm zuliebe auf die Reise verzichtet.

113.) Der Vollständigkeit halber stehen in dem Wörterbuch auch veraltete


Wörter.
114.) Dem Vertrag zufolge werden große Mengen Weizen importiert. [9,
407 ff.]
In der vietnamesischen Sprache übernehmen Präpositionen die Post-Position in
Attributsätzen.
115.) Vấn đề đã được bàn đến. (Das Problem wurde besprochen.) [38, 332]
116.) Thằng bé ở nhà một mình mà không có ai chơi với. (Der Junge blieb
allein zu Haus, ohne dass jemand mit ihm spielt.)
117.) Nó là người mà chẳng ai thèm nói đến. (Er ist der Jenige, von dem
niemand spricht.)
118.) Chàng ơi cho thiếp đi cùng.
Đói no thiếp chịu lạnh lùng thiếp cam. (Ca dao)
(Nimm mich mit wenn du weggehst. Ich kann alles vertragen, auch wenn
es Hunger oder Kälter ist)

3.2.2.2. Voranstellung (auch Prä-Position)


Nach Helbig/Buscha befinden sich Präpositionen im Deutschen in der
Voranstellung, wenn:

 das regierte Wort ein temporales oder lokales Adverb ist.


119.) Wir gehen nach rechts.
120.) Ich habe bis vornhin auf ihn gewartet.
Diese Stellung vor Adverbien ist möglich für folgende Präpositionen: ab, bis, nach,
seit, von, vor.

 Das regierte Wort ein Adjektiv ist.


121.) Ich halte den Film für gut.
Hierher gehört außer für nur noch als.

27
3.2.2.3. Deutsche Präpositionen in Circum-Position (auch Zwischen-
stellung)
Nach Helbig/Buscha stehen Präpositionen zwischen, wenn das regierte Wort ein
Substantiv ist.
122.) Um seiner Gesundheit willen hat er das Rauchen aufgegeben.
123.) Vom ersten Tag an haben wir gut zusammen gearbeitet.
Es gibt nur ganz wenige Präpositionen, die ihr Bezugswort umschließen, die
Circum-Position. Sie sind automatisch zweiteilig: Der erste Teil steht vor, der
andere hinter dem Bezugswort. Hierher gehören nur um…willen, von…an, von…
ab, von…auf, von…aus.
 Die beiden in Circum-Position auftretenden Präpositionen sind
unterschiedlich zu beurteilen: Während um…willen eine einheitliche, wenn
auch Komplex zusammengesetzte Präposition ist, handelt es sich bei von…
an usw. im Grund um die Verbindung von zwei Präpositionen. Trotzdem
kann man auch im zweiten Fall von einer Präposition sprechen, da die
Verbindung obligatorisch ist und eine semantische Einheit bildet.
Nicht von Präpositionen in Circum-Position kann man dagegen sprechen,
wenn nach Substantiven mit Präposition (vor allem bei Richtungsangaben)
Adverbien aus her-/ hin- + Präposition stehen. Diese Adverbien treten nur
fakultativ auf und bilden keine semantische Einheit mit der Präposition vor
dem Substantiv, sondern intensivieren oder spezifizieren nur deren
Bedeutung. Sie können auch als trennbare erste Teile des Verbs angesehen
werden.
124.) Er schaute aus dem Fenster (heraus).
125.) Sie ging in das Haus (hinein).
126.) Wir liefen schnell zum ersten Stock (hinauf).
127.) Das Kind sprang vom Wagen (herunter).

28
 Hinsichtlich des Vorkommens bei substantivischen Pronomen und
Adverbien verhalten sich die beiden Präpositionen in Circum-Position
verschieden: Die Präposition um…willen ist nur mit substantivischen
Pronomina, nicht mit Adverbien möglich, die von-Verbindungen kommen
umgekehrt gewöhnlich nur mit Adverbien, nicht mit substantivischen
Pronomina vor.
128.) Um seinetwillen hat sie auf die Reise verzichtet. (Substantivisches
Pronomen)
129.) Von heute an wird nicht mehr geraucht. (Adverb)

3.2.2.4. Deutsche Präpositionen in Prä- und Post-Position


Auch die Angaben zur Zahl der deutschen Präposition, die sowohl voran- als auch
nachgestellt werden können, schwanken. Die Grammatik von Engel zählt die
höchste Anzahl von Präpositionen auf, und zwar 24 [5,164 ff.]. Helbig/Buscha gibt
weniger an, nur 8 [9, 406.]. Alle zusammengerechnet ergeben etwa eine Zahl knapp
unter 30:
ähnlich, ausgenommen, bar, betreffend, einbegriffen, eingedenk,
eingeschlossen, entgegen, entlang, entsprechend, fern, gegenüber, gemäß,
gleich, mitgerechnet, nah, nahe, nach, näher, nicht gerechnet, treu,
ungeachtet, wegen, zu, zufolge, zugunsten, (zum Nutzen, zu Ehren).

130.) Gegenüber dem Meister / Dem Meister gegenüber saß der Direktor.
131.) Die Maschine wurde den Anweisungen gemäß (gemäß den
Anweisungen) zusammen gesetzt.
132.) Den Weg entlang / Entlang dem Weg stehen hübsche
Wochenendhäuser.
133.) Wegen des schlechten Wetters (dem schlechten Wetter) sind wir zu
Hause geblieben.
Des starken Frostes wegen heizen wir jetzt zweimal am Tag.
In diesen Beispielen ist das regierte Wort ein Substantiv.

29
Wenn das regierte Wort ein substantivisches Pronomen ist, ist bei den meisten
Präpositionen dieser Gruppe nur die Nachstellung, bei der Präposition nach
umgekehrt nur die Voranstellung möglich.
134.) Ihm gegenüber saß der Direktor. (Substantivisches Pronomen)
135.) Nach ihm (I. Kant) ist das Planetensystem aus einer Partikelwolke
entstanden.
Bei Adverbien können nur die Präpositionen entlang (in Post-Position) und
gegenüber (in Prä- und Post-Position) stehen; bei Adjektiven ist keine Präposition
dieser Gruppe möglich.
136.) Wir gehen am besten hier entlang. (Adverb)
137.) Gegenüber früher / Früher gegenüber ist er viel ruhiger. (Adverb)

4. Deutsche und vietnamesische Präpositionalgruppe in Bezug auf die


Semantik kontrastiv
Die Semantik der deutschen Präpositionen ist ein vielseitiges Thema. Bei Engel [5,
156] wird darauf hingewiesen, dass es falsch wäre, zu behaupten, die Präpositionen
besäßen gar keine eigene Semantik. Die Behauptung des Gegenteils allerdings wäre
auch nicht korrekt. Vielmehr gibt es einige Präpositionen, die Eigensemantik
besitzen, und andere, die ihre Semantik erst im Satzkontext entwickeln. Zu den
ersteren gehören die neueren Präpositionen, wie zum Beispiel anfangs, namens,
während. Die alten Präpositionen hingegen, zum Beispiel an, auf, von, vor, zu
zählen zur zuletzt genannten Gruppe. Aus diesem Grunde tendieren viele
Grammatik-Autoren dazu, die Bedeutung der Präpositionen unter einem anderen
Titel zu behandeln, z. B. bei Helbig/Buscha unter Semantische Gruppen [9, 413]
und in der DUDEN GRAM-MATIK unter Die durch Präpositionen
gekennzeichneten Verhältnisse [7, 386].
In diesem Kapitel werden Päpositionen in ihren potenziellen semantischen
Kontexten dargestellt und diese anhand der Beispiele verdeutlicht. Allerdings
stimmen Anzahl und Auswahl an semantischen Gruppen in den Grammatiken nie
völlig überein: Viele begnügen sich mit einer Auswahl an semantischen

30
Hauptgruppen, z. B. lokal, temporal, modal und kausal [7, 386]. Helbig/Buscha
haben semantische Beschreibungen von Präpositionen zusammengestellt, die einen
sehr differenzierten Überblick über die Unterschiede liefern. An dieser Stelle ist es
angebracht, auf einen konträren Sachverhalt hinzuweisen: Viele Grammatiken
behandeln das Kapitel über die Semantik der Präpositionen innerhalb ihrer
grammatischen Beschreibungen der Wortart Präpositionen. Aus der Sicht der
Grammatikbenutzer ist dies verständlich und sicherlich von Vorteil. In der
Sprachwissenschaft jedoch stellen Semantik und Grammatik zwei eigenständige
Bereiche dar. Es ware also aus dieser Perspektive berechtigt, die Semantik auch als
eigenständiges Kapitel zu behandeln.
In diesem Kapitel werden wir uns jedoch nicht nur auf die Semantik deutsche und
vietnamesische Präpositionalgruppe bezüglich der Semantik kontrastiv darstellen.
Dementsprechend könnten wir die Präpositionen nach semantischen
Gesichtspunkten sortieren und in Gruppen einordnen wie: Lokal, temporal, kausal
usw.. Im Rahmen einer Diplomarbeit werden wir nur die lokale und temporale
Präpositionen der beiden Sprachen kontrastiv behandeln.
Die Gruppendarstellung wird uns dabei helfen, einen klaren Überblick über ihre
Beziehung sowie ihren Kontrast zu verschaffen.
Um das Ziel zu erreichen, werden wir uns theoretisch auf die Einteilung der
semantischen Gruppen in dem von Helbig/Buscha angeführten Kapitel
Semantische Beschreibung stützen, um Präpositionen zu analysieren und
gegenüberzustellen. [9,412 ff.]

4.1. Lokale Präpositionen


4.1.1. Im Deutschen
Die lokalen Präpositionen im Deutschen gehören, nach der temporalen
Präpositionen, zu der zweitgrößten Gruppe. Helbig/Buscha hat diese Gruppe in 10
Untergruppen eingeteilt. Um den Lesenden zu erleichtern, werden wir sie
tabellerisch darstellen und zu jeder Präposition wird der Gebrauch genannt und
passende Beispiele dafür gegeben.

31
Klassifi- Präposition Bedeutung Gebrauch
zierung
Bereich aus (D) Bewegung aus einem Die Mutter nimmt die
Bereich heraus. Wäsche aus dem Korb.
außer (D) Nicht zu einem Bereich Nach wenigen Minuten war
gehörig. In festen Verbin- das Boot außer Sichtweite.
dungen (zumeist) mit Null-
artikel.
außerhalb (G) Nicht zu einem Bereich gehörig. Die Stadt Halle liegt
außerhalb des Bezirkes
Leipzig.
bei (D) Volkswirtschaftlicher oder - Er ist bei der Eisenbahn als
persönlicher Bereich. Schlosser beschäftigt.
- Sie wohnt bei ihren Eltern.
durch (A) Bewegung durch oder in einem - Er sieht durch das
Bereich. Fernrohr.
- Sie geht durch die Tür.
inmitten (G) Zentral in einem Bereich. Inmitten des Sees liegt eine
Insel.
innerhalb (G) Zu einem Bereich gehörig. Innerhalb des
Stadtsgebietes ist die
Fahrgeschwindigkeit
begrenzt.
Gegenseite gegenüber (D) Gegenseite. Gegenüber dem Internat
befindet sich ein
Krankenhaus.
Geographisch ab Ausgangspunkt einer Strecke. Der Zug fährt ab Berlin-
Vor Ortsnamen. Mit Nullartikel. Schönefeld.
an (D) Unmittelbare Nähe. Vor Köln am Rhein.
Bezeichnungen von Gewässern
und Gebirgen. Mit
Artikelverschnelzung vor mask.
Und neutr. Substantiven.
bei(D) Nahe Lage. Vor Ortsnamen. In Markkleeberg bei
Leipzig findet alljährlich die

32
Landwirtschaftsausstellung
statt.
bis(A) Vor Lokaladverbien und Er fuhr von Leipzig bis
Ortsnamen. Mit fak. zweiter (nach) Weimar.
Präposition und Nullartikel.
über (A) Station einer Fahr- oder Fährt die Straßenbahn über
Flugstrecke. den Bahnhof?
Grenze diesseits (G) Vor einer Grenze. Weil keine Brücke zu finden
war, mussten wir diesseits
des Flusses bleiben.
jenseits (G) Hinter einer Grenze. Jenseits des Flusses liegt ein
ausgedehnter Wald.
Lage oberhalb (G) Höhere Lage Er stand oberhalb des
Hanges.
unter (D)/(A) Lage zwischen einer Menge von - Unter den Steinen befand
Personen oder Gegenständen. sich ein Diamand. ((D) nicht
zielgerichtet)
- Ich mischte mich unter die
Zuschauer. ((A) zielgerichtet)
unterhalb (G) Tiefere Lage. Das Feuer war unterhalb
der zweiten Etage
ausgebrochen.
unweit Nahe Lage. Unweit der Eisenbahnlinie
/unfern (G) entsteht eine neue Stadt.
Nähe an (D) Unmittelbare Nähe. Vor Halberstadt am Harz.
Bezeichnungen von Gewässern
und Gebirgen. Mit
Artikelverschmelzung vor
mask. und neutr. Substantiven.
bei (D) Unmittelbare Nähe (= vor, Das Haus steht bei einem
hinter, über, unter, neben). Springbrunnen.
bei (D) Nahe Lage. Vor Ortsnamen. Er wohnt in Bitterfeld bei
Leipzig.
Ortsveränder entlang (A) (in Ortsveränderung bei - Das Schiff fährt den Fluss
ung Post- Bewegungsverben. Nach entlang.
Position) Substantiven wie Weg, Straße, - Wir wandern die Straße
Fluss (= auf, auf und ab) entlang.
Parallele entlang ((A) in Parallelverlauf (= neben, - Der Weg führt den Bach

33
Post-Position, parallel, zu, längs) (dem Bach) entlang.
seltener (D) in - Den Weg entlang (dem
Post- oder Weg entlang/entlang dem
Prä-Position) Weg) stehen hübsche
Wochenendhäuser.
längs (G) Parallelverlauf (= entlang). Sie wanderten längs des
Flusses.
Punkt bis (A) Strecke mit Angabe des - Er fuhr von Köln bis
Endpunktes. Vor (nach) Bonn.
Lokaladverbien und Ortsnamen. - Das Auto fuhr bis vor das
Mit fak. zweiter Präposition und Hotel.
Nullartikel.
- Vor anderen Richtungsbestim-
mungen. Mit obl. zweiter
Präposition (die das Substantiv
regiert). Nicht mit Nullartikel.
um (A) Verhältnis zu einem Der Junge läuft um einen
Mittelpunkt. Baum.
von (D) - Allgemeiner Ausgangspunkt. - Er sprang von der
- Spezifizierter Ausgangspunkt. Strapenbahn.
Mit zweiter Präposition hinter - Von der Brücke an fuhr
dem regierten Wort (Circum- das Auto langsam.
Position). - Der Bus fährt von Leipzig
- Ausgangspunkt einer Strecke. bis Dresden.
Mit zweiter Präposition vor
zweitem regiertem Wort, die den
Zielpunkt angibt.
(Nicht) an (D)/(A) - ((D)) Nicht zielgerichtet. - Der Schrank steht an der
Zielgerichtet - ((A)) Zielgerichtet. Wand.
- Sie schieben den Schrank
an die Wand.
auf (D)/(A) Lokal. Mit Berührung - Das Buch liegt auf dem
- ((D)) Nicht zielgerichtet. Tisch.
- ((A)) zielgerichtet. - Sie legt das Buch auf den
Tisch.
auf (D)/(A) Final-Lokal. Vor der - Sie kauft auf dem Postamt
Bezeichnung von Ämtern und Briefmarken.

34
Institutionen wie Bahnhof, - Sie geht auf das Postamt.
Gericht, Postamt, Polizei.
- ((D)) Nicht zielgerichtet.
- ((A)) Zielgerichtet.
gegen (A) Zielgerichtet. - Das Auto ist gegen einen
- Vor statischem Ziel. Baum gefahren.
- Vor dynamischem Ziel. - Er ruderte gegen den
Strom.
hinter (D)/(A) - ((D)) Nicht zielgerichtet. - Hinter dem Haus befindet
- ((A)) Zielgerichtet. sich eine Garage.
- Sie haben die Garage
hinter das Haus gebaut.
in (D)/(A) - ((D)) Nicht zielgerichtet. - Das Buch liegt im
- ((A)) Zielgerichtet. Schrank.
- Sie legt das Buch in den
Schrank.
nach (D) Zielgerichtet. Vor Die Vögel fliegen nach
Lokaladverbien, Orts- und Süden.
Ländernamen. Zumeist mit
Nullartikel.
neben (D)/(A) - ((D)) Nicht zielgerichtet. - Die Lampe steht neben
- ((A)) Zielgerichtet. dem Schrank.
- Sie stellt die Lampe neben
den Schrank.
über (D)/(A) - ((D)) Nicht zielgerichtet. - Das Bild hängt über dem
- ((A)) Zielgerichtet. Schreibtisch.
- Sie hängt das Bild über
den Schreibtisch.
unter (D)/(A) - ((D)) Nicht zielgerichtet. - Unter dem Tisch liegt ein
- ((A)) Zielgerichtet. Teppich.
- Sie legt den Teppich unter
den Tisch.
vor (D)/(A) - ((D)) Nicht zielgerichtet. - Das Taxi steht vor dem
- ((A)) Zielgerichtet. Hoteleingang.
- Das Taxi fährt vor den
Hoteleingang.
zu (D) Zielgerichtet. Wir gehen zum Bahnhof.

35
zwischen Vor zwei mit und verbundenen - Zwischen dem Schrand
/
(D) (A) Substantiven oder einem und dem Bett steht ein
Substantiv im Plural. Tisch.
- ((D)) Nicht zielgerichtet. - Sie haben den Tisch
- ((A)) Zielgerichtet. zwischen den Schrank und
das Bett gestellt.

4.1.1.1. Merkmale
 Die lokalen Präpositionen im Deutschen haben einen umfangreichen Inhalt.
Denn Präpositionen gehören auch zur Polysemie, d.h. sie sind mehrdeutig.
Viele lokale Präpositionalgruppen können sogar mit Substantiven, die gar
nicht “lokal” bezeichnen, verbinden.
vs.
in Gefahr bị đe doạ
außer Gefahr thoát hiểm
in Schwierigkeiten gặp khó khăn
über Generationen hinweg qua nhiều thế hệ
in der Klemme sitzen bị rơi vào bế tắc
unter Quarantäne bị bắt
unter Verdacht bị nghi ngờ
unter der Bedingung với điều kiện
unter Befehl theo mệnh lệnh
auf Wunsch theo ước nguyện
von Bedeutung sein có ý nghĩa
vor Schmerzen vì đau đớn
138.) Petra blickt erstaunt auf, als Hans-Otto ihr erklärt, dass sie auf ihren
Wunsch dem Mauererkollektiv zugewiesen sei. (Lesebuch C8, S. 80.)
139.) Als sie sich auf ihren Strohsack legte, hätte sie vor Schmerzen
aufschreien mögen. (Lesebuch, C8, S. 81.)
140.) Der Junge sitzt jetzt in der Klemme, weil niemand ihm bei der
Überschulden hilft.

36
141.) Sie stehen unter Verdacht das Mädchen ermordet zu haben.
142.) Nur unter bestimmter Bedingung kann man ein Kredit bei der Bank
aufnehmen.

 Die Präpositions-Wahl hängt von:


• dem nachgestellten Substantiv ab. Dementsprechend können lokale
Präpositionen wie an, bei, von…bis, aus usw. benutzt werden.
• der Stellung der Gegenstände ab. Sehr typisch für den
Stellungvergleich zwischen Gegenständen sind Präpositionen: über
(ở phía trên), auf (ở trên), oberhalb (ở trên) und unter (ở dưới),
unterhalb (ở dưới).
Die Präpositionen über, auf, oberhalb bedeuten alle “trên” auf
Vietnamesisch. Allerdings bestehen zwischen ihnen Unterschiede:
o auf: lokal mit direkter Berührung.
o über: Gegenstand A liegt direkt über Gegenstand B.
o oberhalb: Höhere Lage als bei über, muss nicht direkt über
einen Gegenstand sein.
143.) Die Jungen spielen auf der Straße Fußball.
144.) Das Bild hängt über dem Schreibtisch.
145.) Er stand oberhalb des Hanges.
Genau so ist es bei unter und unterhalb. Auf Vietnamesisch übersetzt
bedeuten sie alle dưới, ở dưới. Es besteht aber auch einen kleinen
Unterschied:
o unter: Etwas liegt direkt unter etwas.
146.) Der Hund liegt unter dem Tisch.
o unterhalb: Ausdruck einer tieferen Lage
147.) Der Boxer darf den Gegner nicht unterhalb der Gürtellinie
treffen.

4.1.2. Im Vietnamesischen
4.1.2.1. Anzahl

37
Im Vergleich zu lokalen Präpositionalgruppen im Deutschen ist die Anzahl der
lokalen Präpositionalgruppen im Vietnamesischen nicht groß. Diese Gruppe
umfasst nur folgende Präpositionen: dưới (unter, unterhalb), khỏi (aus), ngoài
(außer), ở, ở trong (in), quanh (um), sau (hinter), tới (bis), trên (auf, über,
oberhalb) usw.

4.1.2.2. Klassifizierung

Klassifizierun Präposition Bedeutung Gebrauch


g
Lage ở Reine Lage Ở Hà Nội, trời đang rất lạnh.
ở trong Räumlich dimensional. Mẹ tôi đang nấu cơm ở trong bếp.
Relative Lage
trên Höhere Lage Có một quyển sách ở trên bàn.
dưới Tiefere Lage Có một quyển sách ở dưới bàn.
ngoài Man geht von der Tôi ngồi trong nhà nhìn ra ngoài
Lage/Stellung des cửa sổ.
Spre-chers aus bis zu
der zielgerichteten
Stellung.
trước Relative Lage Trước cửa là một hàng rào.
sau Relative Lage Sau nhà là vườn.
giữa Relative Lage Cây đa đứng giữa làng.
quanh/xun Relative Lage Rất nhiều người đi dao quanh Bờ
g quanh Hồ.
Zielgerichtet khỏi Negativ Quả bong đã tuột khỏi tay thủ môn
và rơi vào lưới.
từ Negativ Từ đây ra phố mất khoảng 30 phút.
đến Positiv Bố tôi đang trên đường đến cơ quan.
tới Positiv Chị cứ đi thẳng tới ngôi nhà kia rồi
rẽ phải.
từ…đến Zweiteilige Präposition Bay từ Hà Nội đến thành phố Hồ
Chí Minh mất 2 tiếng.

4.1.2.3. Merkmale
Untersucht man die Semantik der lokalen Präpositionalgruppen im
Vietnamesischen, erkennt man leicht, dass die Semantik dieser Gruppen nicht
zahlreich und detailliert wie im Deutschen ist. Das Besondere an vietnamesische

38
lokale Präpositionen ist, dass die Wahl dieser Wortart viel von der Lage des
Sprechers oder Hörers im Vergleich zu Gegenständen abhängt.
Lý Toàn Thắng betonte, dass die vietnamesische Sprache viel Wert auf die Logik
der Gegenstände legt. Wenn man zum Beispiel die räumlich dimensionalen
Präpositionen im Vietnamesischen mit anderen Sprachen vergleicht, merkt man
sofort, dass diese Wörter nach der “wirklichen Lage/Stellung” der Gegenstände
benutzt wird. [34, 1 ff.]
148.) Hắn không có nhiều tóc ở trên đầu. (Er hat nicht so viele Haare auf dem
Kopf.)
vs. Cô ấy có một vết sẹo dưới gót chân. (Sie hat eine Narbe auf der Ferse.)
149.) Có nhiều mây ở trên trời. (Es gibt viele Wolken im Himmel.)
vs. Cá sống dưới nước. (Fische leben im Wasser.)
150.) Chim đậu trên cây. (Die Vögel sitzen auf dem Baum.)
vs. Ông cụ ngồi dưới gốc cây. (Der alte Mann sitzt unter dem Baum.) [34,
1]
Auch der Meinung von Lý Toàn Thắng nach ist der Grund, warum die
Präpositionen unterschiedlich gebraucht werden, ist, weil Sprecher die
verschiedenen Stellungen/Lage ausgewählt haben um diese Stellung zu
beschreiben. Im Vienamesischen sagt man: Huân chương ở trước ngực (Der
Orden auf der Brust), Ba lô ở sau lưng (Der Rucksack auf dem Rücken). Dafür gibt
es auch eine Begründung, denn die Stellung der Brust ist in Wirklichkeit davor und
des Rückens dahinter. Und demnach wird die entsprechende Präposition trước (vor)
oder sau (hinter) gewählt.
Aber es besteht auch eine andere Aussage: Huân chương ở trên ngực und Ba lô ở
trên lưng. Mit trên meint der Sprecher die direkte Berührung mit der Brust und
dem Rücken. Diese Aussage entspricht der im Deutschen. Denn Deutsche benutzen
alles, was mit direkter Berührung zu tun hat “auf”. Man sagt nie: Der Orden auf
der Brust und *der Rucksack hinter dem Rücken. Es gibt doch auf dem Körper
nichts mehr hinter einem Rücken, oder?

39
4.1.3. Kleine Zusammenfassung
4.1.3.1. Gemeinsamkeiten
Durch die Analyse der lokalen Präpositionalgruppen beider Sprachen wird
Folgendes herausgezogen:
1) Die semantische Gruppe “lokal” wird in beiden Sprachen in Untergruppen
klassifiziert. Nur im Deutschen ist dies umfangreicher.
2) Beide Sprachen können nicht nur in Verbindung mit lokalen Substantiven
stehen, sondern sind auch mit abstrahierenden Substantiven verbindbar: in
Schwierigkeiten, in Gefahr, außer Gefahr, unter Befehl…

4.1.3.2. Besonderheiten
1) Deutsche lokale Präpositionalgruppen unterscheiden sich nach der
Bedeutung der einzelnen Untergruppen. So kann z. B. bei sowohl im
Bereich, Geographie als auch Nähe gebraucht werden. Außerdem können
manche Präpositionen durch andere ersetzt werden, ohne ihre Bedeutung zu
verschimmern: Sie wandern entlang/längs der Straße.
2) Im Vietnamesischen können einige Präpositionen in allen Fällen gleich
benutzt werden, im Deutschen aber nicht. Z. B. trên.
151.) Họ đứng trên đường. (Sie stehen auf der Straße.)
152.) Trên thế giới có khoảng 6 tỷ dân. (In der Welt leben etwa 6 Mrd.
Menschen.)
153.) Trên bản đồ, Việt Nam rất nhỏ. (Auf der Landkarte ist Vietnam sehr
klein zu sehen.)
154.) Trên tường có treo một bức tranh đẹp. (An der Wand hängt ein schönes
Bild.)
Die Präpositions-Wahl hängt im Vietnamesischen wesentlich von der
Stelle/Lage des Sprechers und Hörers ab. Im Gegensatz dazu stützen
Deutsche auf die relative Stellung (vị trí tương đối) zwischen Gegenständen.
vs. in unserem Land: ở/trên/trong đất nước chúng tôi
im Haus: trong/ngoài/trên/dưới nhà

40
auf der Straße: trong/ngoài/trên/dưới phố
3) Die Semantik der einzelnen lokalen Präpositionalgruppen werden im
Deutschen deutlicher dargestellt. Z. B. oberhalb/auf/über und
unter/unterhalb. Während sie im Vietnamesischen nur allgemein trên, dưới
genannt werden.

4.2. Temporale Präpositionalgruppen


4.2.1. Im Deutschen
Wie schon gesagt, gehört die temporale Präpositionalgruppe zu der größten
semantischen Gruppe. Helbig/Buscha hat diese Gruppe in 12 Untergruppen
klassifiziert. Dies hat bestimmt seinen Grund. Denn wie wir wissen, ist die Zeit eine
der Grunddefinition des menschlichen Bewußtseins. Schon vor sehr langer Zeit hat
man die Sanduhr erfunden, um die Zeit zu messen oder man achtet auf die
Bewegung der Sonne. Deswegen spielt die Zeit nicht nur eine große Rolle im
Bereich Mathematik, Physik, sondern auch in der Linguistik. Trotzdem ist Zeit eine
unwahrnehmbare Definition und die Menschen werden es nicht leicht haben, sie
fest im Griff zu bekommen.
Da Deutschlernende Schwierigkeiten bei der Wahl der Präpositionen haben, haben
wir eine Liste der temporalen Gruppe aufgestellt. Es wird auch erklärt, wie man die
einzelne Präposition in welcher Situation, welchem Bereich benutzt.

Klassifizierung Präposition Bedeutung Gebrauch


Bestimmtheit/ bis Unbestimmtheit einer Maß- Die Operation dauert zwei
Unbestimmt- oder Temporalangabe. bis drei Stunden.
heit Zwischen zwei Zahlen, mit
denen die Begrenzung
angegeben wird. Mit obl.
Nullartikel.
gegen Unbestimmtheit einer Der Zug kommt gegen 19
Temporalangabe (= etwa, Uhr an.
ungefähr).
um - Unbestimmtheit einer - Dieses Haus ist um 1900
Zeitangabe. erbaut.

41
- Angabe der genauen Uhrzeit. - Kommen Sie bitte um 19
Uhr zu mir!
zwischen Unbestimmtheit einer Maß- Der Dichter ist zwischen
oder Temporalangabe. Vor zwei 1410 und 1420 geboren.
mit und verbundenen Zahlen,
mit denen die Begrenzung
angegeben wird. Mit Nullartikel.
Ohne Kasusforderung.
Gleichzeitigkeit auf (D) Gleichzeitigkeit. Zeitdauer. Auf der Wanderung sahen
/Zeitdauer wir verschiedene Wildtiere.
bei (D) Gleichzeitigkeit. Zeitdauer (= Ich habe ihn bei einer
auf, während). Geburtstagsfeier
kennengelernt.
während Gleichzeitigkeit. Zeitdauer (= Während der
(G) auf, bei). Sommerferien arbeiten viele
Studenten in den Betrieben
des Bezirkes.
Gleichzeitigkeit auf (A) Gleichzeitigkeit. Bevorstehende Sie ist auf drei Monate
/begrenzte festgelegte Zeitdauer. Vor ins Ausland gefahren.
Zeitdauer Substantiven wie Woche,
Monat, Jahrzehnt mit
Zahladjektiven. (= für).
binnen (D) Vor Zahlangaben. (= in, Wir müssen die Arbeit
innerhalb) binnen einem Monat (eines
Monats) abschließen.
durch (A) Fak. nur in der Verbindung Sie arbeiteten die ganze
hindurch hinter dem Substantiv. Nacht (hindurch).
für (A) Gleichzeitigkeit. Begrenzte Für einen Tag herrschte
Zeitdauer. Arbeitsruhe.
in (D) Gleichzeitigkeit. Begrenzte Wir hatten die Arbeit in
Zeitdauer. (= binnen, zwei Tagen geschafft.
innerhalb)
innerhalb(G) Gleichzeitigkeit. Begrenzte Innerhalb eines Monats
Zeitdauer. (= während) sollen wir die Arbeit
abschließen.
über (A) Gleichzeitigkeit. Begrenzte Die letzten drei Jahre (über)
Zeitdauer. Post-Position. Fak. waren die Sommer kühl.
Gebrauch. (= hindurch)

42
Gleichzeitig- an (D) Vor mask. und neutr. - Am Anfang hatte er große
keit, Zeitangaben. Datum. Schwierigkeiten.
Zeitdauer/Zeit- - Vor den Substantiven Tag, - am 31. Dezember 1970.
punkt Abend, Anfang, Ende u. Ä.
- Vor Datumsangaben.
bei (D) - Gleichzeitigkeit. Zeitdauer. - Beim Essen soll man nicht
- Gleichzeitigkeit. Zeitpunkt. sprechen.
- Beim Eintritt des
Dozenten wurde es still.
in (D) Gleichzeitigkeit. Zeitpunkt, Im Frühling fahren wir nach
Zeitdauer. Berlin.
zu (D) - Vor Substantiven wie Essen, - Kommt ihr heute zum
Abend, Jahresende (bei Abendessen?
fehlendem Attribut mit obl. - Diese Arbeit muss (bis)
Artikelverschmelzung). zum 1. September fertig
- Vor Datumsangaben (auch in sein.
der Bedeutung bis). - Er will (zu) Ostern
- Vor Festtagsnamen (fak. bei verreisen.
religiösen Feiertagen mit
Nullartikel).
Gleichzeitigkeit bei (D) Gleichzeitigkeit. Zeitpunkt. Bei Einbruch der
, Zeitpunkt Dunkelheit schaltet sich
automatisch die
Beleuchtung ein.
mit (D) Gleichzeitigkeit. Zeitpunkt. Mit dem Startschuss setzten
sich die Läufer in
Bewegung.
Nachzeitigkeit, vor (D) Mit Angabe des Endpunktes Vor dem Schlafengehen soll
Anfangspunkt der Patient spazieren gehen.
Vorzeitigkeit, nach (D) Mit Angabe des Wir sind erst nach
Endpunkt Ausgangspunktes. Mitternacht in Leipzig
angekommen.
Sprecherge- vor (D) Zeitpunkt vor der Vor einer Woche haben die
genwart, Sprechergegenwart. Ferien begonnen.
Zeitpunkt vor
Sprecherge- in (D) Zeitpunkt nach der In fünfzig Jahren wird die
genwart, Sprechergegenwart. Atomenergie die wichtigste

43
Zeitpunkt nach Energieform sein.
vor (D) Zeitpunkt nach der Wir erwarten ihn nicht vor
Sprechergegenwart. heute Abend.
Zeitdauer, nicht außerhalb Nicht zu einer begrenzten Kommen Sie bitte
gehörig zu (G) Zeitdauer gehörig. außerhalb der Arbeitszeit!
Zeitdauer, ab Zeitdauer mit Angabe des Ab morgen arbeiten wir in
Anfangspunkt Anfangspunktes. Zumeist mit einem neuen Gebäude.
Nullartikel. (= von…an/ab)
seit (D) Zeitdauer bis Seit drei Monaten liegt seine
Sprechergegenwart mit Frau im Krankenhaus.
Anfangspukt in der
Vergangenheit.
von (D) - Mit zweiter Präposition oder - Wir feiern von laters her
her hinter dem regierten Wort Silvester zu Hause.
(Circum-Position). - Von seiner Jugend bis ins
- Mit bis als zweiter Präposition hohe Alter rauchte und trank
vor zweitem regierten Wort. er nicht.
Zeitdauer, bis (A) - Vor Temporaladverbien, - Bis morgen muss die
Endpunkt Uhrzeitangaben und Arbeit geschafft sein.
Jahreszahlen. Mit obl. - Bis (zur) Mitte der Woche
Nullartikel. hat sie Zeit.
- Vor Monatsnamen, - Bis (zum nächsten)
Wochentagen, Datumsangaben, nächstes Jahr will er mit
vor den Substantiven Woche, seiner Arbeit fertig sein.
Monat, Jahr usw. (in - Bis zum vorigen
Verbindung mit vorig-, nächst- Jahrhundert herrschte in
oder Ende, Anfang usw.). Mit Teilen Europas die
Nullartikel oder mit zweiter Leibeigenschaft.
Präposition zu, die das
Substantiv regiert. Wenn zu
steht, ist Nullartikel nicht
möglich.
- Vor sonstigen Temporal-
angaben. Mit obl. zweiter
Präposition zu, die das
Substantiv regiert. Nicht mit

44
Nullartikel.

4.2.1.2. Merkmale
 Die meisten temporalen Präpositionalgruppen im Deutschen stamen aus lokalen
Präpositionen. Je nach Situation, Kontext tragen diese Präpositionen lokale oder
temporale Bedeutung.
155.) Er saß bei seinen Freunden. (lokal)
156.) Ich habe ihn bei einer Geburtstagsfeier kennen gelernt. (temporal)

 Die Präpositions-Wahl hängt von der Unbestimmthei/Bestimmtheit,


Gleichzeitigkeit, Zeitdauer, Zeitpunkt usw. ab. Außerdem hängt es von
danachstehenden Substantiven ab, ob diese Substantive eine Zeitdauer oder
einen Zeitpunkt ausdrückt.

4.2.2. Im Vietnamesischen
4.2.2.1. Anzahl
Temporale Präpositionalgruppen, die die Frage “Warum?”, “Wie lange”
beantworten sind z. B. vào, đến, trong, ngoài, trước, sau, từ…đến usw.

4.2.2.2. Klassifizierung
Im Vietnamesischen lassen sich temporale Präpositionalgruppen, die einen
Zeitpunkt oder eine Zeitdauer bezeichnen, nicht deutlich unterscheiden. Die meisten
Präpositionen, die einen Zeitpunkt ausdrücken, werden auch zum Ausdruck eines
Zeitpunkts benutzt. Außer “từ… đến” (Ausdruck einer Zeitdauer).

4.2.2.3. Merkmale
1) Temporale Präpositionalgruppen sind zugleich lokale Präpositionen. Sie
lassen sich aber erst im Kontext unterscheiden. Zum Beispiel die Präposition
trong stellt lokal räumlich dimensionale Beziehungsbedeutung dar: trong
nhà (im Haus), trong nước (im Wasser), trong hội trường sinh viên (in der
Aula) usw.. Aber trong hat auch temporale Bedeutung: trong giờ làm việc
(während der Arbeitszeit), trong ngày nghỉ (während Urlaubstage),…
Präposition từ stellt einen allgemeinen Ausgangspunkt dar:

45
157.) Từ Hà Nội lên Thái Nguyên. (Von Hanoi nach Thai Nguyen.) (Lokal)
158.) Từ xưa đến nay. (Seit eh und je) (Temporal)
ngoài
Lokal: ngoài sân, ngoài cơ quan…
Temporal: ngoài giờ làm việc, Ông tôi năm nay ngoài 80 tuổi rồi…
Daneben gibt es noch Präpositionen, die aus den Richtungsverben stammen
wie ra, vào, qua usw.. Sie werden auch wie temporale Präpositionen
benutzt: ra giêng, vào lúc khó khăn, vào dịp Tết, vào đầu năm học, đời này
qua đời khác, qua kì nghỉ…
2) Die Präpositions-Wahl hängt mehr vom Kontext ab als von den
danachstehenden Substantiven.
vs. Anh ấy sống ở Thành phố Hồ Chí Minh trước/sau/từ năm 1975.

4.2.3. Kleine Zusammenfassung


4.2.3.1. Gemeinsamkeiten
 Die temporalen Präpositionalgruppen sind im Deutschen und
Vietnamesischen auch lokale Präpositionalgruppen: bis (đến), von (từ),
nach (sau), an (trên, vào)…
 Temporale Präpositionalgruppen in beiden Sprachen drücken eine Zeitdauer,
einen Zeitpunkt, Bestimmtheit/Unbestimmtheit… aus.
 Die meisten temporalen Präpositionalgruppen im Vietnamesischen lassen
sich relativ gleich ins Deutsche übertragen. (Siehe Beispiele oben)

4.2.3.2. Besonderheiten
 Im Vietnamesischen lassen sich temporale Präpositionalgruppen, die eine
Zeitdauer oder einen Zeitpunkt ausdrücken, nicht deutlich wie im Deutschen
unterscheiden.
 Im Vietnamesischen wird die Semantik der temporalen Präposition
manchmal von Substantiven dargestellt, d.h. die Substantiven übernehmen
die Funktion als Präposition wie z. B. lúc, khi, hồi, dạo, thuở…

46
5. Schlußfolgerung
5.1. Inhaltliche Zusammenfassung
1) Im Deutschen sowie Vietnamesischen werden Präposition von
Sprachwissenschaftlern als Funktionswort, Fügewort, Verhältniswort oder als
Bindeglieder bezeichnet. Präposition spielt eine wichtige Rolle im
Wortartsystem. Sie ist eine Wortart, die die Aufgabe hat, ein Substantiv mit
einem anderen Wort, von dem dieses Substantiv syntaktisch abhängig ist, zu
verknüpfen. Sie ist nicht dazu fähig, selbständig im Satz zu stehen, sondern kann
nur die Satzglieder verbinden.
Im Deutschen gehören Präpositionen den nicht-flektierbaren Wortarten an, d.h.
sie besitzen nicht die Fähigkeit, sich zu verändern: Sie können nicht dekliniert
werden wie Substantive und Pronomen, nicht konjugiert wie Verben und sind
auch nicht steigerbar wie Adjektive und manche Adverbien.
Präpositionen im Deutschen können aus Adverbien, Partizipien, Adjektiven,
Substantiven, Fremd- und Fachsprachen entstehen. Des weiteren können
präpositionale Wortgruppen zu Präpositionen werden.
Im Vietnamesischen ist es sehr notwendig, sie von Wörtern zur Bezeichnung der
Bewegungsrichtung abzugrenzen. Diese Wörter werden zu Präpositionen, wenn
sie keine Verbindungsmöglichkeiten mit adverbialen Verben haben und wenn
danach Substantive folgen und sie mit Substantiven fest verbunden sind.
2) Es bestehen reihenweise Gemeinsamkeiten zwischen deutscher und
vietnamesischer Präposition in Bezug auf grammatische Funktion und Stellung
der Präposition.
 Grammatische Funktion
 Deutsche und vietnamesische Präpositionen können keine
selbständigen Sätze bilden.
 Die Präpositionen beider Sprachen übernehmen die Funktion als
Verhältniswort, Präpositionalattribut, prädikative
Präpositionalgruppe und Adverbien.

47
 Stellung
 Im Deutschen und Vietnamesischen stehen Präpositionen im
Allgemeinen immer vor Substantiven, Pronomen oder
Bezugswörtern. In beiden Sprachen übernehmen Präposi-tionen
die Prä-Position:
 Wenn das regierte Wort ein Substantiv oder ein
substantivisches Pronomen ist.
 Wenn man ein Ziel ausdrücken möchte.
 Wenn Präpositionalgefüge die Funktion von Adverbien
einnehmen.
Allerdings können vietnamesische Präpositionalgruppen die Funktion von
Substantiv übernehmen. Die Stellung der Präposition im Deutschen ist
dagegen vielseitiger. Präpositionen können nicht nur die Prä- und Post-
Position, sondern auch Circum-Position einnehmen.

3) Durch die Analyse, Gegenüberstellung der Präpsitionalgruppen hinsichtlich der


Semantik kann Folgendes herausgezogen werden:
 Die semantischen Gruppen lokal und temporal werden in beiden Sprachen in
Untergruppen klassifiziert. Nur im Deutschen ist dies umfangreicher.
 Die meisten temporalen Präpositionalgruppen sind im Deutschen und
Vietnamesischen auch lokale Präpositionalgruppen.
 Deutsche lokale Präpositionalgruppen unterscheiden sich nach der Bedeutung
der einzelnen Untergruppen.
 Im Vietnamesischen können einige Präpositionen in allen Fällen gleich benutzt
werden, im Deutschen aber nicht.
 Die Präpositions-Wahl hängt im Vietnamesischen wesentlich von der
Stelle/Lage des Sprechers und Hörers ab. Im Gegensatz dazu stützen Deutsche
auf die relative Stellung zwischen Gegenständen.

48
 Im Deutschen ist die Einteilung der Zeitdauer und des Zeitpunktes deutlicher als
im Vietnamesischen.
 Im Vietnamesischen wird die Semantik der temporalen Präposition manchmal
von Substantiven dargestellt, d.h. die Substantiven übernehmen die Funktion als
Präposition.

5.2. Ausblick
Im Verlauf unserer Arbeit sind weitere Ideen aufgekommen, deren Betrachtung
möglicherweise noch tiefere Einblicke in das umfassende Themengebiet “Deutsche
und vietnamesische Präposition kontrastiv” zutage bringen kann:
1) In Bezug auf syntaktische Sprachebene könnten wir noch das Bildungsverfahren
deutscher und vietnamesischer Präposition (simple und komplexe) kontrastiv
stellen.
2) Hinsichtlich der Semantik sind noch einige Gruppen, die wir später gern
behandeln möchten: Kausal, Modal, Final usw.
3) Last but not least möchten wir uns vielleicht ein ganzes Kapitel “Die
Übertragung deutscher Präposition ins Vietnamesische und umgekehrt”
widmen. Denn Präposition galt traditionell als eine der schwierigsten und
umfangreichsten Wortart beim Übersetzen und Dolmetschen überhaupt.
Wir hoffen, dass diese Forschungsarbeit einen kleinen Beitrag dazu geleistet hat, nicht
nur syntaktische Sprachebene, sondern auch Semantik beider Sprache ans Licht
gebracht zu haben. Dies könnte den Lernenden dabei helfen, die Präpsitionen in der
richtigen Stellung zu setzen und mehr über ihre Bedeutung erfahren, damit sie beim
Gebrauch keine Fehler machen. Darüber hinaus wollen wir durch diese Arbeit den
Deutschlernenden nicht nur über den gebundenen Gebrauch der Präpositionen im
Deutschen, sondern auch im Vietnamesischen informieren, sodass sie ihre
Schwierigkeiten mit ihm beheben könnten. Aus diesem Grund haben wir im Anhang
eine Zusammenfassung in Tabellen aller für den interessierten Leser wichtigen
gebundenen Strukturen in Gruppen vorgestellt. Wir haben speziell für Deutschanfänger

49
eine Liste Verben + Präposition mit vietnamesischer Übertragung aus dem
Wörterbuch heraussortiert, sodass das Auswendiglernen noch mehr erleichtert wird.

6. Literaturverzeichnis
6.1. Im Deutschen
[1] BÜNTING, K.D./ ADER, D. (1993): Grammatik auf einen Blick: Die deutsche
Sprache und ihre Grammatik mit einem Grammatiklexikon. Schweiz: Isis
Verlagsgesellschaft AG Chur.
[2] BÜNTING, K.D./ EICHLER, W. (1996): Deutsche Grammatik: Form, Leistung und
Gebrauch der Gegenwartssprache. 6. Auflage. Weinheim: Beltz Athenäum
Verlag.
[3] DRODOWSKI, G.; (Herausgeber)/ MÜLLER, W./WERMKE, M./ SCHOLZE –
STUBENRECHT, W. (1996): Rechtschreibung. 21., völlig neu bearbeitete und
erweiterte Auflage. Mannheim, Leipzig, Wien, Zürich: Dudenverlag.
[4] ENGEL, U. (1996): Deutsche Grammatik. 3., korrigierte Auflage. Heidelberg: Julius
Groos Verlag.
[5] ENGEL, U. (2002): Kurze Grammatik der deutschen Sprache. München: ludicium.
[6] FORSTREUTER, E./ EGERER-MÖSLEIN, D. (1980): Die Präposition. 2.,
unveränderte Auflage. Leipzig: VEB Verlag Enzyklopädie.
[7] GELHAUS, H./ EISENBERG, P./ HENNE, H../ SITTA, H./ WELLMANN, H.;

50
(1998) (Bearbeitung): Grammatik der deutschen Gegenwartssprache. 6., neu
bearbeitete Auflage. Mannheim, Leipzig, Wien, Zürich: Dudenverlag.
[8] HELBIG, G./ BUSCHA, J. (2001): Deutsche Grammatik: Ein Handbuch für den
Ausländerunterricht. Berlin, München, Wien, Zürich, New York: Langenscheidt.
[9] HELBIG, G./ BUSCHA, J. (1987): Deutsche Grammatik: Ein Handbuch für den
Ausländerunterricht. 10., unveränderte Auflage. Leipzig - Verlag Enzyklopädie.
[10] KLAUS, C. (1999): Grammatik der Präpositionen. Frankfurt am Main, Berlin,
Bern, Brussel, New York, Wien: Peter Lang Verlag.
[11] SOMMERFELDT, K.E./ STARKE, G./ HACKEL, W.; (Mitwirkung) (1998):
Einführung in die Grammatik der deutschen Gegenwartssprache. 3., neu
bearbeitete Auflage. Tübingen: Niemeyer.
[12] WERMKE, M./ KLOSA, A,/ KUNKEL-RAZUM, K./ SCHOLZE-
STUBENRECHT, W.; (Herausgeber) (2001): Das Stilwörterbuch. 6., völlig neu
bearbeitete Auflage. Mannheim, Leipzig, Wien, Zürich: Dudenverlag.

6.2. Im Vietnamesischen
[13] DIỆP QUANG BAN (1998): Văn bản và liên kết trong tiếng Việt. Nxb GD, Hà Nội
[14] LÊ BIÊN (1991): Từ loại tiếng Việt hiện đại. Nxb GD, Hà Nội.
[15] NGUYỄN TÀI CẨN (1975): Ngữ pháp tiếng Việt: Tiếng - Từ ghép - Đoản ngữ,
Nxb ĐH & THCN, Hà Nội.
[16] NGUỄN TÀI CẨN (1975): Từ loại danh từ trong tiếng Việt hiện đại. Nxb KHXH,
Hà Nội.
[17] ĐỖ HỮU CHÂU (1997): Các bình diện của từ và từ tiếng Việt. Nxb ĐHQG, Hà
Nội.
[18] MAI NGỌC CHỪ / VŨ ĐỨC NGHIÊU / HOÀNG TRỌNG PHIẾN (1997): Cơ
sở ngôn ngữ học và tiếng Việt, Nxb GD, Hà Nội.
[19] NGUYỄN ĐỨC DÂN (1998): Ngữ dụng học, Tập 1, Nxb GD, Hà Nội.
[20] LƯƠNG VĂN ĐANG / NGUYỄN LỰC (1993): Thành ngữ tiếng Việt (in lần thứ 2).
Nxb KHXH, Hà Nội.

51
[21] NGUYỄN THIỆN GIÁP (1985): Từ vựng học tiếng Việt, Nxb ĐH & THCN, Hà
Nội.
[22] NGUYỄN THIỆN GIÁP (1996): Từ và nhận diện từ tiếng Việt. Nxb GD, Hà Nội.
[23] CAO XUÂN HẠO (1991): Tiếng Việt. Sơ thảo ngữ pháp chức năng. Tập 1, Nxb
KHXH, Hà Nội.
[24] CAO XUÂN HẠO (1998): Tiếng Việt. Mấy vấn đề ngữ âm, ngữ pháp, ngữ nghĩa,
Nxb GD, Hà Nội.
[25] PHAN KHÔI (1997): Việt ngữ nghiên cứu. Nxb Đà Nẵng.
[26] TRƯƠNG VĨNH KÝ (1924): Ngữ pháp tiếng Việt. Tập 3, Sài Gòn.
[27] NGUYỄN LAI (1990): Nhóm từ chỉ hướng vận động trong tiếng Việt. Nxb ĐH &
THCN, Hà Nội.
[28] DƯ NGỌC NGÂN (2001): Về giới ngữ trong tiếng Việt, Ngôn ngữ (1).
[29] VŨ NGỌC PHAN (1971): Tục ngữ, ca dao, dân ca Việt Nam, Nxb KHXH, Hà Nội
(in lần thứ 7).
[30] HOÀNG TRỌNG PHIẾN (1980): Ngữ pháp tiếng Việt – Câu. Nxb ĐH & THCN,
Hà Nội.
[31] HOÀNG TRỌNG PHIẾN (1991): Từ điển giải thích hư từ tiếng Việt. Tokyo
University of Foreign Studies.
[32] NGUYỄN KIM THẢN (1997): Động từ trong tiếng Việt. Nxb KHXH, Hà Nội.
[33] ĐÀO THẢN (1979): Về các nhóm từ có nghĩa thời gian trong tiếng Việt. Ngôn
Ngữ, trang 40-45.
[34] LÝ TOÀN THẮNG (1994): Ngôn ngữ và sự tri nhận không gian. Ngôn ngữ, trang
1-10.
[35] VŨ VĂN THI (1995): Quá trình chuyển hoá của một số thực từ thành giới từ trong
tiếng Việt. Luận án PTS Ngữ văn. Trường ĐH KHXH & NV, Hà Nội.
[36] LÊ QUANG TRINH / GRAMMONT, M. (1911): Etudes sur la langue
annammite. MSL, Paris.
[37] UBKHXH VN (1983): Ngữ pháp tiếng Việt. Nxb KHXH, Hà Nội.

52
[38] UBKHXH VN (1988): Từ điển tiếng Việt. Nxb KHXH, Hà Nội.

7. Abkürzungen
A. Akkusativ
Akk. Akkusativ
bzw. beziehungsweise
D. Dativ
Dat. Dativ
d.h. das heißt
etc. etcetera
etw. etwas
fak. fakultativ
G. Genitiv
Gen. Genitiv
jdm. jemand
lat. lateinisch
LKW. Lastkraftwagen
obl. obligatorisch
od. oder
S. Seite
u. A. unter Anderem
usw. und so weiter
vs. versus
z. B. zum Beispiel
Z. B. Zum Beispiel

8. Anhänge
In diesen Listen wird nach dem Aufbau der Struktur sortiert. In allen Tabellen
werden Informationen zu den eventuell einsetzbaren Präpositionen und zu den
möglichen Kasus im Deutschen bereitgestellt. Präpositionen im Vietnamesichen

53
haben wir auch alphabetisch geordnet mit Bedeutung und Gebrauch der
einzelnen Präposition.

8.1. Im Deutschen
8.1.1. Substantiv + Präposition
Abgrenzung von + Dat. Eindruck auf/von + Akk. Motor für + Akk.
Abweichung von + Dat. Einfluss auf + Akk. Orientierung an + Dat.
Ähnlichkeiten mit + Dat. Einordnen in + Akk. Raum für + Akk.
Anbindung an + Akk. Einsatz in + Dat. Register mit + Dat.
Anhaltspunkte für + Akk. Einsicht in + Akk. Rückmeldung über + Akk.
Anknüpfungspunkt für + Akk. Einstieg in + Akk. Selektion/Selektieren für + Akk.
Anlass zu + Dat./für + Akk. Einverständnis zu + Dat. Spannungen zwischen + Dat.
Anliegen an + Dat. Einwand gegen + Akk. Tendenz zu + Dat.
Anregung zu + Dat. Engagement für + Akk. Überblick über + Akk.
Anspruch auf + Akk. Entscheidung für + Akk. Übergabe an + Akk.
Antrag auf + Akk. Entscheidung gegen + Akk. Übernahme von + Dat.
Appell an + Akk. Erfahrung in + Dat. Übersicht über + Akk.
Auffassung von/über + Akk. Erkenntnis über + Akk. Umfrage zu/über + Akk.
Aufklärung über + Akk. Ersatz für + Akk. Unfähigkeit zu + Dat.
Ausrichtung auf + Akk. Erwartung an + Akk. Unterschied zwischen/von + Dat.
Ausschnitt aus + Dat. Fähigkeit zu + Dat. Ursache für + Akk.
Ausstieg aus + Dat. Favorit für + Akk. Übereinstimmung von/mit + Dat.
Bedarf an + Dat. Folgen für + Akk. Überführung über + Akk.
Bedenken gegen + Akk. Forderung nach + Dat. Vergleich zwischen/mit + Dat.
Bedeutung für + Akk. Frage nach + Dat. Vermittlung von + Dat.
Bedürfnis nach + Dat. Gemeinsamkeiten mit + Dat. Verständnis für + Akk.
Beharren auf/bei + Dat. Gespräch über + Akk. Verbindung durch + Akk.
Beispiel für + Akk. Glaube an + Akk. Verbindung von + Dat.
Bemühungen um + Akk. Grundvoraussetzung für + Akk. Verweis auf + Akk.
Bericht über/zu + Dat. Handbuch über + Akk. Voraussetzung für + Akk.
Bericht von + Dat. Hinweise auf + Akk. Weg zu + Dat.
Bild von + Dat. Hinwendung zu + Dat. Wiederaufnahme von+ Dat.
Chance auf/für + Akk. Interesse an + Akk. Wunsch nach + Dat.
Deckungsgleichheit mit+Dat. Kommunikation mit + Dat. Zugang zu + Dat.
Disskussion über + Akk. Kompromiss zwischen + Dat. Zugriff auf + Akk.
Distanzieren von + Dat. Kongruenz mit + Dat. Zusammenhang zwischen + Dat.
Einbettung in + Akk. Kritik über/an + Akk.
Einblick in + Akk. Lob an + Akk.
Macht über + Akk.

54
8.1.2. Substantiv + Verb + Präposition
Die Struktur Substantiv + Verb + Präposition stellt eine Erweiterung von
Substantiv + Präposition dar. Es können zwar die gleichen Substantive
auftauchen, z. B. Bedarf, doch das Verb, das mit dieser Struktur stehen kann, ist
in den meisten Fällen ebenso festgelegt wie die Präposition. Diese Gruppe wird
aus dem Grund gesondert behandelt, da im Präpositionalattribut kein Verb
erforderlich ist, im Präpositionalobjekt oder in einem Funktionsverbgefüge
hingegen schon. Manche Strukturen können in einigen Fällen mit, in anderen
wiederum ohne Verb auftauchen, was erklärt, warum manche Substantive
sowohl in Substantiv + Präposition als auch in Substantiv + Verb +
Präposition auftauchen.
Absichten verfolgen mit + Dat. Grundlage schaffen/legen/besitzen für + Akk.
Ähnlichkeiten haben/aufweisen mit + Dat. Hinweis geben Für + Akk./zu + Dat.
Anleihen nehmen von/bei + Dat. Interesse haben/zeigen für + Akk.
Anliegen haben/richten an + Akk. Kritik äußern/üben an + Dat.
Anspruch durchsetzen gegen + Akk. Lob richten an + Akk.
Auffassung haben von/über + Akk. Mitgliedschaft beantragen in + Dat.
Aufmerksamkeit richten auf + Akk. Rolle spielen bei + Dat.
Bedarf haben an + Dat. Stellung beziehen zu + Dat.
Bezug nehmen auf + Akk. Schwerpunkt setzen/legen in/auf + Akk.
Bild machen von + Dat. Schwerpunkt liegt auf + Dat.
Einblick bekommen/liefern in + Akk. Tendenz haben/zeigen zu + Dat.
Einwand erheben/vorbringen/machen gegen + Akk. Ursprung haben in + Dat.
Erfahrungen haben mit + Dat. Verständnis fehlt für + Akk.
Erkenntnis erreichen/erlangen/gewinnen über + Akk. Verständnis haben/aufbringen für + Akk.
Erwartung setzen auf + Akk. Vorahnung bekommen von + Dat.
Es stellt sich die Frage nach + Dat. Voraussetzung schaffen/bilden für + Akk.
Folgen haben für + Akk. Voraussetzung ist für + Akk.

8.1.3 Adjektiv (+ Verb) + Präposition


Diese Struktur kann sowohl als Attribut als auch als Satzglied (z. B. prädikative
Wortgruppe) auftreten. Je nach Status wird sein, haben oder ein anderes Verb
eingefügt.

55
charakteristisch (sein) für + Akk. gemeinsam (haben) mit + Dat. unabhängig (sein) von + Dat.
dankbar (sein) für + Akk. glücklich (sein) über + Akk. unfähig (sein) zu + Dat.
erkennbar (sein) an + Dat. interessiert (sein) an + Dat. vertraut (machen/werden) mit + Dat.
entscheidend (sein) für + Akk. sicher (sein) vor + Dat. verträglich (sein) mit + Dat.
fähig (sein) zu + Dat. stolz (sein) auf + Akk. zugänglich (machen) für + Akk.
(auch mit Dat. ohne Präposition)

7.1.4 Verb + Präposition


abgrenzen von + Dat. bestehen in + Dat. hinzutreten zu + Dat.
abreißen von + Dat. bestehen in + Dat. halten für + Akk.
abweichen von + Dat. bestehen auf + Dat. (Akk.) interessieren für + Akk.
ähneln in + Akk. beteiligen an + Dat. loben für + Akk.
anbinden an + Akk. distanzieren von + Dat. reduzieren auf + Akk.
anknüpfen an + Akk. einbetten in + Akk. mitwirken an/bei + Dat.
anlehnen an + Dat. (Akk.) einfließen in + Akk. orientieren an + Dat.
anreichern mit + Dat. eingehen auf + Akk. profitieren von/bei + Dat.
appellieren an + Akk. eingehen in + Akk. richten nach + Dat., an + Akk.
aufbauen auf + Dat. einordnen in + Akk. selektieren für + Akk.
aufbauen aus + Dat. einweihen in + Akk. stammen aus + Dat.
ausrichten auf + Akk. einwenden + gegen + Akk. stützen auf + Akk.
aussprechen fpr + Akk. entnehmen aus + Dat. subsumieren in + Akk.
aussprechen gegen + Akk. erfreuen an + Dat. tarnen mit + Dat./gege + Akk.
auswirken auf + Akk. ergeben aus + Dat. teilhaben an + Dat.
auswirken für + Akk. erkennen an + Dat. teinehmen an + Dat.
basieren auf + Dat. erschließen aus + Dat. übereinstimmen mit + Dat.
befinden in + Dat. erschöpfen in + Dat. überführen in + Akk.
befinden für (als) + Akk. ersetzen durch + Akk. unterteilen in + Akk.
befinden über + Akk. erstrecken auf + Akk. unterscheiden von + Dat.
beglückwünschen zu + Dat. erwarten von + Dat. verpflichten zu + Dat.
beharren auf/bei + Dat. es mangelt an + Dat. (nur 3. Pers. verweisen auf + Akk.
beitragen zu + Dat. Sing.) wappnen für + Akk.
bemühen um + Akk. fußen auf + Dat. wappnen gegen + Akk.
beraten über + Akk. glauben an + Akk. zurückkehren zu + Dat.
bestehen aus + Dat. gliedern in + Akk. zutreffen auf/für + Akk.
hinwenden zu + Dat.

8.1.5 Partizip (+ Verb) + Präposition


Auch für die Einträge in dieser Tabelle gilt, dass sie von einem Verb begleitet
werden können, das meist sein, haben oder werden ist, aber auch ein anderes

56
Verb sein kann. Für anknüpfend an und basierend auf gilt diese Regelung
jedoch nicht, was daran liegen kann, dass sie auf dem Wge sind, eigenständige
Präpositionen zu werden.
anknüpfend an + Akk. betroffen (sein) von + Dat. verschont (bleiben) von +Dat.
abgestimmt (sein) auf + Akk. geeignet (sein) für/zu + Akk./Dat. verpflichtet (sein) zu + Dat.
basierend auf + Akk. gleichbedeutend (sein) mit + Dat. verwendet (werden) für + Akk.
begleitet (sein, werden) von + Dat. umgeben (sein) von + Dat. verwendet (werden) zu + Dat.
bestimmt (sein) von + Dat.

8.1.6 Präposition + Substantiv (+ Verb + Präposition)


Einige dieser Wendungen treten oft mit Verben auf, z. B. von Bedeutung sein,
andere hingegen häufiger ohne Verben, wie z. B. in Richtung oder auf Wunsch.
Die Wendung als Beispiel dienen für ist nicht prototypisch, da als von einigen
Grammatiken nicht als Präposition akzeptiert wird.
ohne Bedeutung sein für + Akk. in Folge in Unkenntnis sein über + Akk. unter Vorbehalt
von Bedeutung aus Gründen in Verbindung stehen mit auf Wunsch
als Beispiel dienen für + Akk. in Richtung mit Vorbehalt

8.1.7 Präposition + Substantiv + Präposition


Mit Dativ Mit Akkusativ
in Abhägigkeit von in Anlehnung an
unter Einfluss von in/mit/unter Bezug auf
ohne Rücksicht auf im (seltener in) Hinblick auf
im Umkreis von ( auch: im Umkreis + Gen.) unter Hinweis auf
in Verbindung mit
im Vergleich zu (auch mit)
in Wechselwirkung mit
in / im Zusammenhang mit

8.1.8. Verb + Präpositionen (+ vietnamesische Übertragung

57
ab/arten mit (D) khác loại với
ab/bringen (A) von (D) khuyên can ai tránh khỏi
ab/finden (A) mit (D) bồi thường ai bằng
ab/finden sich (A) mit (D) bằng lòng với
ab/geben (A) an (D), bei (D) nộp cái gì ở
ab/geben sich (A) mit (D) bận tâm với
ab/halten (A) an (D) đảm nhận cái gì ở
ab/hängen von (D) phụ thuộc vào
ab/heben sich (A) von (D) nổi bật lên về
ab/legen für (A) làm chứng cho
ab/legen gegen (A) làm chứng chống lại
ab/legen über (A) báo cáo về
ab/lenken (A) von (D) đánh lạc hướng cái gì khỏi
ab/melden (A) von (D) đăng ký cho ai về
ab/melden sich (A) bei (D) tự báo ở
ab/raten (D) von (D) can ai tránh khỏi
ab/rechnen mit (D) trả nợ ai
ab/reiben (A) mit (D) chà sát cái gì bằng
ab/reisen nach (D), zu (D) ra đi đến
ab/reißen (A) von (D) rứt cái gì ra khỏi
ab/scheiden (A) aus (D) tách cái gì ra khỏi
ab/schleppen sich (A) mit (D) kéo lê cái gì
abschließen mit (D) ký kết với
abschließen sich (A) von (D) sống cô lập với
ab/schneiden (A) von (D) ngăn chặn ai về
ab/schreiben (A) von (D) sao chép cái gì của
ab/sehen von (D) trừ ra khỏi
ab/sondern (A) von (D) tách cái gì ra khỏi
ab/sprechen von (D) phân biệt với
ab/stimmen (A) auf (A) làm cho cái gì thích ứng với
ab/stimmen über (A) biểu quyết về
ab/stürzen von (D) rời ra từ
ab/trennen (A) von (D) tách cái gì ra khỏi
ab/waschen (A) mit (D) giặt cái gì bằng
ab/wechseln mit (D) thay thế bằng
ab/weichen von (D) lệch ra khỏi
ab/wenden von (D) xoay hướng từ
achten auf (A) chú ý vào
acht/geben auf (A) chú ý vào

58
adressieren (A) an (A) gửi cái gì cho
amüsieren sich (A) über (A) vui đùa về
an/bieten (A) für (A) biếu ai về
an/bieten sich (A) (D) Zu (D) tự nguyện giúp ai việc gì
an/bringen (A) an (D) ghép cái gì vào
an/denken gegen (A) suy nghĩ cách chống lại
ändern (A) an (D) thay đổi cái gì ở
ändern sich (A) an (D) biến đổi ở
an/fangen mit (D) bắt đầu bằng
an/fragen bei (D) Wegen (G) dò hỏi ai về
an/freunden sich (A) mit (D) kết bạn với
an/geben (A) bei (D) phát giác ai với
an/gehen gegen (A) tấn công chống
an/gehen (A) um (A) thỉnh cầu ai về
angeln nach (D) khao khát về
an/halten sich (A) an (D) giữ lại cái gì
an/klagen (A) wegen (G) buộc tội ai về
an/klagen sich (A) wegen (G) tự thú về
an/kommen auf (A) đến với việc gì
an/kommen gegen (A) đối phó với
an/laufen auf (A) lên tới
an/lehnen sich (A) an (A) dựa vào
an/melden sich (A) bei (D) tự báo ở
an/melden sich (A) zu (D) từ báo về việc
an/melden sich (A) für (A) đăng ký để
an/nehmen (A) von (D) nhận cái gì của
an/passen sich (A) an (A) thích ứng với
an/raten (D) zu (D) khuyên ai về
an/rufen bei (D) gọi điện thoại ở
an/schließen (A) an (A) nối cái gì vào
an/spielen auf (A) ám chỉ về
an/stellen (A) mit (D) thử cái gì về
an/stellen (A) über (A) so sánh cái gì về
an/stoßen an (A) va vào, áp vào
an/streichen (A) mit (D) quét sơn bằng
an/strengen sich (A) für (A) cố gắng cho
an/treten gegen (A) đấu với
antworten (D) auf (A) trả lời ai về
an/weisen (D) auf (A) chỉ dẫn cho ai về

59
an/wenden (A) auf (A) áp dụng cái gì vào
an/zeigen (A) bei (D) tố giác ai ở
an/zeigen (A) durch (A) cho biết cái gì qua
appellieren an (A) kêu gọi ai
arbeiten in (D) làm việc ở
arbeiten für (A) làm việc cho
arbeiten als N làm việc với cương vị là
arbeiten an (D) sáng tạo hay làm ra cái gì
ärgern (A) über (A) giận ai về
ärgern sich über (A) od für (A) tức giận về
arten nach (D) giống như
auf/bauen sich (A) auf (D) được xây dựng trên
auf/bäumen sich (A) gegen (A) lồng lộn lên chống lại
auf/bereiten (A) auf (A) chuẩn bị cái gì cho
auf/fallen (D) durch (A) khiến ai chú ý bằng
auf/fordern (A) zu (D) yêu cầu ai làm gì
auf/halten sich (A) mit (D) ở lưu lại với
auf/hängen an (D) móc vào
auf/hören mit (D) chấm dứt với
auf/klären (A) über (A) giải thích cho ai về
auf/nehmen bei (D) mắc nợ tiền ai về
auf/nehmen mit (D) (dùng với es (A)) tiếp đãi ai bằng
auf/passen auf (A) chú ý đến
auf/räumen mit (D) thu dọn cái gì đi
auf/räumen unter (D) thu nhặt hay vơ vét của ai
auf/regen sich (A) über (A) xúc động về
auf/richten (A) mit (D) an ủi ai bằng
auf/scheinen in (D) có mặt ở
auf/stehen gegen (A) nổi dậy chông lại
auf/wachen aus (D) tỉnh dậy từ
auf/warten (D) mit (D) phục vụ ai bằng
aus/bilden (A) zu (D) od. als (A) đào tạo ai trở thành
aus/bilden sich (A) zu (D) od. als (A) tự học trở thành
aus/brechen aus (D) tránh khỏi
aus/dehnen auf (A) nới rộng hay mở ra đạt tới
aus/dehnen um (A) nới rộng hay mở thêm được
auseinander/setzen sich (A) mit (D) cãi nhau với
aus/führen von (D), nach (D) xuất cảng từ, đến
aus/füllen mit (D) điền đầy bằng

60
aus/fragen nach (D) hỏi dò về
aus/geben (A) für (A) chi tiêu cái gì cho
aus/geben sich (A) von (D) được phong phú từ
aus/gehen von (D) xuất phát từ
aus/gehen auf (A) nhắm vào
aus/gehen mit (D) đi dạo chơi với
aus/helfen (D) mit (D) viện trợ cho ai bằng
aus/kleiden (A) mit (D) phủ ngoài cái gì bằng
aus/kommen mit (D) hoà hợp với; có đủ về cái
aus/laufen aus (D) chảy ra khỏi
aus/legen mit (D) bôi loang lổ bằng
aus/leihen an (A) ewt (D) cho ai vay mượn cái gì
aus/machen (A) mit (D) thoả thuận cái gì với
aus/nehmen (A) von (D) miễn trừ cho ai khỏi
aus/rechnen (A) von (D) tính toán cái gì về
aus/reisen von (D) … nach (D) đi ra nước ngoài từ…đến
aus/reißen vor (D) trốn thoát khỏi
aus/richten (A) bei (D) hoàn thành việc gì với ai
aus/ruhen sich (A) von (D) nghỉ ngơi về
aus/rüsten mit (D) trang vị bằng
aus/rüsten sich (A) mit (D) tự trang bị bằng
aus/schauen nach (D) quan sát theo
aus/scheiden aus (D) rời khỏi
aus/schlagen mit (D) phủ ngoài bằng
aus/schließen (A) aus (D) od. von (D) khai trừ ai ra khỏi
aus/schneiden (A) aus (D) cắt cái gì khỏi
aus/sehen mit (D) (dùng với es N) với ai đó trông vẻ ngoài thế nào
aus/sehen nach (D) cái gì trông có vẻ thế nào
äußern sich (A) über (A) od. zu (D) bày tỏ ý kiến về
aus/setzen an (D) etw (A) trách móc ở ai điều gì
aus/spähen nach (D) quan sát theo
aus/sprechen sich (A) mit (D) über (A) bày tỏ ý kiến với ai
aus/sprechen sich (A) für (A) od. gegen (A) bày tỏ ý kiến ủng hộ hay chống
aus/statten (A) mit (D) trang bị cho ai bằng
aus/stoßen gegen (A) thốt lên chống lại
aus/tauschen (A) mit (D) đánh đổi cái gì với ai
aus/tauschen (A) gegen (A) đổi cái gì lấy
aus/tragen mit (D) cãi cọ với
aus/treten aus (D) rời khỏi

61
aus/wandern aus (D) di cư khỏi, đi khỏi
aus/wechseln (A) mit (D) trao đổi cái gì với ai
aus/wechseln (A) gegen (A) trao đổi cái gì lấy
aus/weisen (A) aus (D) trục xuất ai khỏi
aus/weisen sich (A) mit (D), durch (A) hợp pháp hoá bằng, qua
aus/werten (A) für (A) đánh giá cái gì về
aus/wirken sich (A) auf (A) có tác dụng về
aus/zeichnen (A) für (A) thưởng cho ai về
aus/zeichnen (A) mit (D) thưởng cho ai bằng
aus/zeichnen sich (A) durch (A) trội lên qua
aus/ziehen aus (D) đổi chỗ ở từ

balancieren auf (A) đu đưa trên


basieren auf (A) dựa trên
bauen auf (A) tin vào
bäumen sich (A) gegen (A) lồng lộn lên chống lại
beanspruchen (A) für (A) đòi hỏi cái gì cho
beauftragen (A) mit (D) uỷ nhiệm cho ai việc gì
bebauen mit (D) cày cấy bằng
bedanken sich (A) bei (D) für (A) cảm ơn ai về
bedauern (A) Wegen (G) thương hại ai vì
bedecken (A) mit (D) phủ cái gì bằng
bedecken sich (A) mit (D) tự cho đậy bằng
bedenken (A) mit (D) lưu ý ai về
bedenken sich (A) wegen (G) chần chừ vì
bedrohen (A) mit (D) od. Durch (A) đe doạ ai bằng
befestigen (A) mit (D) buộc chặt cái gì bằng
beerben (A) von (D) thừa kế cái gì của ai
befähigen zu (D) od. für (A) có khả năng về
befassen sich (A) mit (D) chăm lo bằng
befinden (A) für (Adj) nhận xét ai hay cái gì về
befördern (A) mit (D), durch (A), von (D) nach (D) chuyên chở cái gì bằng, qua, từ, đến
befördern (A) zu (D) thăng cấp ai lên
befragen (A) über (A) hỏi cung ai về
befreien (A) von (D) miễn trừ, cái gì về, phóng thích ai khỏi
befreien (A) von (D) od. aus (D) cứu ai thoát khỏi
begeben sich (A) auf (A) từ bỏ về
begeben sich (A) mit (D) bắt đầu với
begeben sich in Gefahr gặp nguy hiểm

62
begeistern (A) für (A) khêu gợi nhiệt tình của ai về
begeistern sich (A) für (A) od. an (D) say mê về
beginnen mit (D) bắt đầu bằng
beglückwünschen (A) mit (D) od. zu (D) chúc ai về
begnadigen (A) zu (D) ban ơn cho ai về
begnügen sich (A) mit (D) bằng lòng với
begründen (A) mit (D) trình bày nguyên do của việc gì với
behaupten sich (A) gegen (A) tự bảo vệ chống lại
behelfen sich (A) mit (D) tự hài lòng với
bei/geben (D) in (A) chịu khuất phục ai trong
beißen auf (A) od. in (A) cắn vào
bei/tragen zu (D) góp phần vào
bei/treten zu (D) gia nhập vào
bekannt/machen (A) mit (D) giới thiệu ai làm quen về
bekennen sich (A) zu (D) tự thú nhận về
beklagen sich (A) bei über (A) phàn nàn với ai về
bekommen (A) von (D) nhận cái gì của
belasten (A) mit (D) chất nặng cho ai bằng
belasten sich (A) mit (D) tự làm khổ bằng
belästigen (A) mit (D) od. durch (A) làm phiền ai bằng
belaugen sich (A) auf (A) đạt tới
belegen (A) mit (D) od. durch (A) phủ cái gì bằng
beleidigen (A) mit (D) od. durch (A) xúc phạm ai bằng
beliefern (A) mit (D) cung cấp cho ai cái gì
belohnen (A) für (A) khen thưởng ai về
belustigen sich (A) über (A) vui vẻ về
bemerken (A) zu (D) lưu ý ai hay cái gì về
bemühen (A) wegen (G) thúc đẩy ai cố gắng về
bemühen sich (A) um (A) tự nỗ lực về
benachrichtigen (A) von (D) báo tin cho ai về
benachteiligen (A) durch (A) làm ai thiệt hại bằng
beneiden (A) um (A) ganh tị với ai về
beobachten (A) bei (D) quan sát điều gì ở ai
beraten mit (D) über (A) bàn bạc với ai về
beraten sich (A) mit (D) über (A) bàn bạc với ai về
berechnen (A) für (A) tính cái gì cho
berechnen sich (A) aus (D) được tính từ
bereit/stellen zu (D) chuẩn bị sẵn sàng để
bergen (A) vor (D) cứu ai hay cái gì khỏi

63
berichten (D) über (A) od. von (D) báo cáo ai về
berufen sich (A) auf (A) dựa trên
beruhen auf (D) phủ cái gì bằng
beruhigen (A) mit (D) làm cho ai yên lòng bằng
berühren sich (A) mit (D) tiếp xúc với
beschäftigen (A) mit (D) bắt ai làm gì
beschäftigen sich (A) mit (D) bận rộn với
beschenken (A) mit (D) tặng ai bằng cái gì
beschimpfen (A) mit (D) mắng ai với
beschleunigen (A) auf (A) gia tốc cái gì đạt tới
beschleunigen (A) um (A) gia tốc cái gì thêm
beschließen über (A) quyết định về
beschmutzen (A) mit (D) bôi bẩn cái gì bằng
beschmutzen sich (A) mit (D) tự bôi bẩn bằng
beschränken auf (A) giới hạn ở
beschreiben um (A) vẽ quanh; đi quanh
beschütten (A) mit (D) làm đầy cái bằng
beschützen (A) vor (D) od. gegen (A) che chở ai trước hay chống cái gì
beschweren (A) mit (D) làm phiền ai bằng
beschweren sich (A) bei (D) über (A) phàn nàn với ai về
besetzen (A) mit (D) chiếm giữ cái gì bằng
besprechen mit (D) etw. (A) bàn bạc với ai điều gì
besprechen sich (A) mit (D) über (A) bàn bạc hay hội đàm với ai về
bestechen (A) durch (A) od. mit (D) quyến rũ hoặc mua chuộc ai bằng
bestehen auf (D) quả quyết về
bestehen aus (D) cấu tạo từ; bao gồm
bestehen in (D) es besteht darin daß, … vấn đề ở chỗ là
bestellen (A) bei (D) đặt hàng gì ở
bestellen (A) in (A) od. nach (D) hẹn ai đến
bestellen (A) in (D) hẹn gặp ai ở
bestellen (A) zu (D) đề cử ai lên làm
bestellen (A) an (D) gửi cái gì đến ai
bestimmen (A) zu (D) thúc đẩy ai làm gì
bestimmen (A) für (A) bỏ phiếu cho ai
bestimmen (A) über (A) khẳng định về
bestrafen (A) für (A) phạt ai về
bestrafen (A) mit (D) phạt ai bằng
beteiligen sich (A) an (D) tham dự vào
betrachten (A) als (A) coi ai hay cái gì như là

64
betrauen (A) mit (D) giao phó cho ai việc gì
betrügen (A) um (A) lừa ai về
betrügen sich (A) um (A) tự dối mình về
betteln um (A) ăn xin cái gì
beugen sich (A) über (A) chịu khuất phục về
beunruhigen sich (A) über (A) băn khoăn về
bewahren (A) vor (D) canh giữ ai hay cái gì trước
bewahren sich (A) vor (D) giữ thân trước
bewähren sich (A) als (A) tỏ rõ khả năng là
bewegen (A) zu (D) thúc đẩy ai về
bewegen sich (A) um (A) vận động xung quanh cái gì
bewerben sich (A) um (A) od. für (A) xin việc gì
bewerben sich (A) bei (D) um (A) xin ai việc gì
bezahlen (A) mit (D) trả ai bằng
bezahlen für (A) trả cho
bezeichnen (A) als (A) xác định ai hay cái gì là
beziehen (A) von (D) nhận cái gì của
beziehen (A) durch (A) nhận cái gì qua
beziehen (A) auf (A) đặt ai hay cái gì vào (mối liên hệ)
beziehen (A) mit (D) đậy kín cái gì bằng
beziehen sich (A) auf (A) liên hệ tới
bieten (A) für (A) biếu ai về cái gì
bilden (A) aus (D), nach (D), zu (D), für (A) tạo thành hay thành lập cái gì từ, theo trở thành, cho
bilden (A) zu (D) dạy dỗ ai trở thành
bilden sich (A) durch (A) tự rèn luyện qua
binden (A) an (A) buộc cái gì vào
binden (A) um (A) trói cái gì xung quanh
bitten (A) um (A) xin ai cái gì
bitten (A) für (A) xin hay đề nghị cái gì cho ai
bitten (A) zu (D) mời ai đến
blamieren (A) vor (D) durch (A) phỉ báng ai trước mặt ai bằng
blamieren sich (A) vor (D) durch (A) tự làm giảm uy tin trước ai bằng
blasen auf (D) (gió) thổi vào
bleiben bei (D) ở lại với ai
blacken nach (D); auf (A) nhìn về, nhìn lên
bluten für (A) hy sinh cho
bohren nach (D) dò, khoan thăm dò về
borgen (A) von (D) vay hay mượn cái gì của ai
boxen mit (D) đấu quyền Anh với

65
brauchen (A) für (A) cần cái gì cho
brechen mit (D) cắt đứt với
brennen auf (A), vor (D) thèm khát về, trước
bringen (A) in (A), nach (D), auf (A), zu (D) dẫn hay đưa ai tới
bringen (A) um (A) làm ai thiệt hại về
bringen auf (A) (dùng với es (A)) đưa cái gì đạt tới
bringen (D) zu (D) (dùng với es (A)) đưa cái gì đến tình trạng thế nào
brummen (D) über (A) càu nhàu với ai về
brüten über (A) suy nghĩ về
bücken sich (A) über (A) khom lưng trên
buhlen mit (D) über (A) ganh đua với ai về
buhlen um (A) chạy chọt, vận động cho
bürgen für (A), mit (D) đảm bảo cho, bằng
büßen für (A) hối hận về

danken (D) für (A) cảm ơn ai về


debattieren mit (D) über (A) bàn cãi với ai về
decken sich (A) mit (D) trùng nhau với
degradieren (A) zu (D) làm cho cái gì phân tán thành
delegieren (A) zu (D) cử ai đến
delektieren an (D) tiêu khiển về
delektieren sich (A) an (D) khoái cảm về
demonstrieren für (A) od. gegen (A) biểu tình ủng hộ hay chống
demütigen sich (A) vor (D) quy phục trước
denken von (D) nghĩ về ai
denken an (A) od. über (A) nghĩ về ai hay cái gì
deuten auf (A) chỉ dẫn về
dienen (D) mit (D) giúp đỡ ai bằng
dienen zu (D) dùng để
dienen als N dùng làm
diskutieren mit (D) über (A) tranh luận với ai về
dispensieren (A) von (D) miễn trừ cho ai về
distanzieren sich (A) von (D) không dính líu vào
dividieren (A) durch (A) chia cái gì cho
dolmetschenb (A) aus (A) in (A) dịch cái gì từ… sang…
drängen (A) zu (D) xô đẩy ai vào
drängen auf (A) thèm khát tới cái gì
drängen sich (A) zu (D) chen chúc nhau vào
drehen sich (A) um (A) quauy quanh

66
dringen auf (A) năn nỉ về
dringen in (A) van xin ai
drohen (D) mit (D) đe doạ ai bằng
drosseln (A) auf (A) giảm bớt cái gì đạt tới
drosseln (A) um (A) giảm bớt cái gì đi một lượng
drücken auf (A) ấn lên
drücken (A) an (A) xiết chặt ai vào mình
drücken sich (A) um (A) xiết ai vào, qui ai vào(trách nhiệm)
drücken sich (A) von (D) lánh khỏi
duellieren sich (A) mit (D) đấu tay đôi với
duften nach (D) toả hương thơm như
durchbrechen durch (A) xuyên qua
durch/dringen mit (D) thành công với
durchfahren durch (A) chạy xuyên qua
durchreisen durch (A) đi qua, đi du lịch qua
durch/sagen (A) durch (A) thông báo cái gì qua
durchsetzen sich (A) mit (D) trà trộn với
durch/sprechen (A) mit (D) bàn luận với ai về
durchziehen (A) durch (A) kéo cái gì qua
dürsten nach (D) khao khát về

eignen sich (A) zu (D) od. für (A) thích hợp cho
eilen zu (D) vội vã tới chỗ
eilen mit (D) (dùng với chủ ngữ es) vội với
ein/beziehen (A) in (A) nối cái gì với
ein/bilden sich (D) auf (A) tự kiêu về
ein/brechen bei (D) đào tường khoét ngạch ở nhà ai
ein/brechen in (A) xâm nhập vào
ein/bürgern (A) als (A) cho ai nhập quốc tịch là
ein/dringen in (A), aus (D), durch (A) thấm vào, ra, qua
einen sich (A) über (A) thống nhất với nhau về
ein/fahren in (A) đi vào
ein/fallen in (A) xâm lấn vào
ein/führen (A) nach (D), aus (D) nhập cảng cái gì sang, từ
ein/fühlen sich (A) in (A) tự đặt mình vào hoàn cảnh
ein/gehen auf (A) bằng lòng về
einigen (A) zu (D) thống nhất cái gì thành
einigen sich (A) über (A) od. auf (A) thống nhất với nhau về
ein/kehren bei (D) đi đến, đi vào nhà ai

67
ein/kehren in (A) đi đến
ein/kommen um (A) thỉnh cầu về
ein/laden (A) zu (D) mời ai đến
ein/lassen sich (A) mit (D) giao du với ai
ein/lassen sich (A) auf (A) dính líu vào
ein/laufen in (A) chạy vào
ein/lenken in (A) rẽ vào
ein/liefern (A) in (A) cung cấp cái gì đến
ein/mischen sich (A) in (A) can thiệp vào
ein/ordnen (A) in (A) sắp xếp cái gì vào
ein/ordnen sich (A) in (A) tự đặt mình vào
ein/packen (A) in (A) gói cái gì vào
ein/reiben (A) mit (D) xoa bóp cho ai bằng
ein/reichen (A) gegen (A) tố cáo ai chống
ein/reisen nach (D), in (A) đi vào, nhập cảnh vào
ein/richten sich (A) auf (A) thu xếp cái gì
ein/schalten sich (A) in (A) can dự vào
ein/schlagen (A) in (A) bọc cái gì vào
ein/schließen (A) in (A) giam giữ ai vào
ein/schließen sich (A) in (A) ẩn nấp vào
ein/schränken sich (A) mit (D) tự hạn chế với
ein/setzen (A) in (A) thêm cái gì vào
ein/setzen (A) zu (D) od. als (A) đề bạt ai làm gì
ain/setzen sich (A) für (A) thay thế cho
ein/stehen für (A) chịu trách nhiệm cho
ein/steigen in (A) trèo vào
ein/stellen (A) auf (A) điều chỉnh cái gì để đạt tới
ein/stellen (A) als (A) tuyển dụng ai làm
ein/stellen als N in (D) được tuyển dụng làm gì ở
ein/stellen sich (A) auf (A) thích nghi với
ein/stimmen sich (A) auf (A) đồng thanh về
ein/teilen (A) in (A) chia cái gì thành
ein/tragen sich (A) in (A) ghi tên mình vào
ein/treffen in (D) thực hiện được tới
ein/treten in (A) gia nhập vào; bước vào
ein/treten für (A) ủng hộ cho
ein/wandern nach (D) in (A) di cư đến
ein/weihen (A) in (A) khai tâm cho ai trong việc
ein/wenden (A) gegen (A) phản đối ai chống

68
ein/willigen in (A) đồng ý về
ekeln (A) vor (D) làm cho ai kinh tởm trước
emanzipieren (A) von (D) giải thoát ai hay cái gì khỏi
emigerieren nach (D) in (A) xuất dương đến
empfehlen sich (A) bei (D) cáo từ ai
empfinden als (A) cảm thấy như
empören über (A) nổi giận về
empören sich (A) gegen (A) nổi giận chống
entbinden (A) von (D) giải thoát ai khỏi
entfallen auf (A) nhận được phần
entfernen sich (A) von (D) xa lánh khỏi
entleihen (A) von (D) mượn cái gì của ai
entschädigen (D) für (A) đền bù cho ai cái gì
entscheiden über (A) od. für (A) quyết định về
entscheiden sich (A) zu (D) tự quyết định về
entschließen sich (A) zu (D) quyết định về
entschuldigen sich (A) für (A) xin lỗi về
entschuldigen sich (A) bei (D) für (A) xin lỗi ai về
entsinnen sich (A) auf (A) nhớ lại cái gì
entstehen aus (D) xuất hiện từ
entwickeln sich (A) aus (D) phát triển từ
entwickeln sich (A) zu (D) phát triển đến
equipieren (A) mit (D) trang bị cho ai bằng
erbarmen sich (A) über (A) thương xót cho
erbauen sich (A) an (D) ham thích về
erben von (D) etw. (A) thừa kế của ai cái gì
erbosen sich (A) über (A) nổi giận về
erfahren über (A) biết về
erfahren (A) von (D) biết cái gì từ
erfassen (A) in (D) hiểu biết về
erfreuen (A) mit (D) od. durch (A) làm ai vui bằng
erfreuen sich (A) an (D) vui mừng về
erfrischen (A) durch (A) giải nhiệt cho ai bằng
erfrischen sich (A) mit (D) od. durch giải nhiệt bằng
erfüllen (A) mit (D) làm ai mủi lòng bằng
erfüllen (D) mit (D) ưng thuận với ai về
ergeben sich (A) über (A) cho biết về
ergeben sich (A) aus (D) cho biết từ
ergötzen sich (A) an (D) khoan khoái về

69
erheben (A) von (D) tăng cái gì về (như tăng thuế)
erheben für (A), gegen (A) lên tiếng ủng hộ, hay chống lại
erheben (A) auf (A) erheben das Glas auf (A):nâng cốc chúc mừng về
erheben sich (A) von (D) đứng lên khỏi
erheben sich (A) gegen (A) nổi dậy chống lại
erhitzen sich (A) über (A), auf (A), um (A) nổi nóng về
erhitzen sich (A) wegen (G) nổi nóng gì
erhöhen sich (A) auf (A) nâng cao tới
erhöhen sich (A) um (A) nâng cao thêm được
erhoffen sich (D) auf (A) hy vọng vào
erholen sich (A) von (D) nghỉ với hay thôi với việc gì
erinnern sich (A) an (D) nhớ đến
erinnern (A) an (A) nhắc ai nhớ đến
erkennen (A) an (D) nhận ra cái gì ở; thừa nhận ai về
erkennen auf (A) quyết định về
erklären (D) für (A) giải thích cho ai về
erkranken an (D) mắc bệnh gì
erkundigen sich (A) bei (D) nach (D) hỏi thăm ai về
ermächtigen (A) zu (D) uỷ quyền cho ai việc gì
ernähren mit (D) od. von (D) nuôi nấng bằng
ernennen (A) zu (D) đề bạt ai làm gì
erniedrigen (A) auf (A) hạ thấp cái gì tới
erniedrigen (A) um (A) hạ thấp cái gì xuống một lượng là
erörtern (A) mit (D) tranh luận cái gì với ai
erregen (A) durch (A), mit (D) sinh ra cái gì bằng
erregen sich (A) über (A) xúc động về
erreichen (A) durch (A), mit (D) đạt tới, đi đến cái gì bằng
erschrecken über (A) bị giật mình về
erschrecken vor (D) giật mình trước
ersetzen (A) durch (A) thay thế ai hay cái gì bằng
ersticken an (D), durch (A) chết ngạt vì, do
erstrecken sich (A) von (D) … bis zu (D) kéo dài từ … đến
erstrecken sich (A) von (D) … über (A) kéo dài từ … qua
erwachen aus (D) thức tỉnh từ
erwärmen (A) auf (A) làm cho cái gì nóng lên đạt tới
erwärmen (A) um (A) làm cho cái gì nóng thêm một lượng là
erwärmen (A) für (A) khêu gợi nhiệt tình ai về việc
erwärmen sich (A) für (A) say mê về
erwarten (A) von (D) trông chờ ai về

70
erweisen sich (A) als (N) tỏ ra như là
erwirtschaften (A) für (A) làm lợi cho
erzählen (D) aus (D) kể cho ai về bản thân
erählen (D) über (A) od. von (D) kể cho ai về
erziehen (A) zu (D) giáo dục ai thành
erzielen (A) mit (D) đạt được cái gì bằng
experiementieren mit (D) thí nghiệm với
exportieren (A) nach (D) od. in (A) xuất cảng cái gì sang

fahnden nach (D) truy nã theo


fahren mit (D) đi bằng (phương tiện giao thông)
fallen durch (A) trượt trong việc
fangen sich (A) in (D) bị bắt trong
fechten mit (D), gegen (A) đấu kiếm với, chống
fehlen an (D) (dùng với chủ ngữ es) thiếu cái gì
fehlen gegen (A) sai, lỗi đối với
fern/bleiben von (D) ở cách biệt với
fern/halten sich (A) von (D) xa lánh với
fern/halten (A) von (D) làm ai cách biệt với
fesseln (A) an (A) trói buộc ai vào
fest/halten an (D) tin ở ai
fest/halten sich (A) an (D) cầm chắc ở
fest/legen sich (A) auf (A) quả quyết về
finden sich (A) in (A) vừa lòng về
fliehen vor (D) chạy trốn trước
flirten mit (D) ve vãn ai
flüchten vor (D) chạy trốn trước
flüchten aus (D) trốn thoát khỏi
flüchten sich (A) vor (D) tẩu thoát trước
folgen auf (A), aus (D) tiếp theo sau, từ
folgern (A) aus (D) rút ra kết luận từ
flotern (A) mit (D) od. durch (A) tra tấn ai bằng
fordern (A) von (D) đòi hỏi cái gì ở ai
fördern (A) durch (A) khuyến khích ai bằng
forschen nach (D) nghiên cứu về
fort/fahren mit (D) tiếp tục với
fort/schreiten mit (D) tiến bộ với
fragen (A) nach od. wegen (G) hỏi ai về hoặc vì
fragen nach (D) hỏi về

71
frei/halten vor (D) ngừa trước
freuen sich (A) auf (A) vui mừng về việc đang hoặc sắp xảy ra
freuen sich (A) über (A) vui mừng về việc đã xảy ra
freuen sich (A) an (D) vui mừng về vật gì
freveln gegen (A) od. an (A) phạm tội chống lại hoặc về
frieren an (D) bị rét cóng ở
fuchteln mit (D) mit den händen fuchteln:vẫy tay
fügen sich (A) jdm in (A) vâng lời ai trong việc gì
fühlen sich (A) als (N) cảm thấy như
führen (A) zu (D) dẫn ai đến
führen zu (D) dẫn đến
füllen (A) mit (D) làm đầy cái gì bằng
füllen sich (A) mit (D) được chứa đầy bằng
fürchten sich (A) vor (D) sợ hãi trước
füßeln mit (D) đá nhẹ vào chân ai, tìm cách gần gũi
fußen auf (A) dựa trên
füttern (A) mit (D) cho súc vật ăn cái gì

galvanisieren (A) mit (D) mạ điện cái gì bằng


garantieren (D) für (A) đảm bảo cho ai về
geben sich (A) auf (A) tỏ thái độ về
gebrauchen (A) zu (D) dùng cái gì vào
gedenken an (A) tưởng nhớ đến
gedulden sich (A) mit (D) kiên trì với
gefährden (A) mit (D) gây cho ai tổn hại bằng
gehen um (A) (dùng với chủ ngữ es) là vì
gehen nach (D) dẫn tới
gehören zu (D) thuộc vào
gelten für (A) có giá trị hiệu lực về
gelten als (N) có giá trị hiệu lực là
greaten in (A) lâm vào
gerinnen zu (D) đông đặc lại thành
geschehen mit (D) xảy ra với
geschehen um (A) (dùng với chủ ngữ es) (tai nạn) xảy ra với ai
gewinnen (A) aus (D) tạo ra được cái gì từ
gewinnen an (D) thắng cuộc về
gewöhnen (A) an (A) làm cho ai quen với
gewöhnen sich (A) an (A) tập cho quen với
gieren nach (D) thèm muốn về

72
glauben an (A) tin về
gleichen sich (A) in (D) bằng nhau trong
grämen sich (A) über (A) đau khổ về
gratulieren (D) zu (D) chúc mừng ai nhân dịp hay về việc gì
greifen nach (D) với lấy cái gì
greifen sich (A) um (A) lan ra xung quanh
grenzen an (A) giáp giới với
grübeln über (A) suy nghĩ về
gründen (A) auf (A) thành lập cái gì hay đắp nền trên một cái gì
gründen sich (A) auf (A) dựa trên
grüßen (A) von (D) chào ai thay cho ai

haben mit (D) (dùng với es (A)) có ai hay có cái gì


hadern mit (D) cãi nhau với
haften an (D) bị dính chặt vào
haften für (A) chịu trách nhiệm về
halten zu (D) bám lấy
halten (A) für (A) nhận xét ai về
halten (A) von (D) nhận được cái gì từ
halten sich (A) an (A) nắm lấy
halten sich (A) nach (D) hướng về
handeln mit (D) hành động với
handeln an (D) đối xử với
handeln sich (A) um (A) nói về (dùng với chủ ngữ es)
handeln von (D) nói về
hängen an (A) treo vào
hängen an (D) treo ở
hängen an jdm quyến luyến với ai
hantieren mit (D) làm bằng
heißen nach (D) gọi tên theo
heizen (A) mit (D) đốt cái gì bằng (củi)
helfen (D) bei (D) giúp ai trong việc gì
helfen (D) mit (D), durch (A) giúp đỡ ai bằng
helfen (D) gegen (D) giúp ai chống
herab/lassen sich (A) zu (D) vị nể đối với ai
heran/halten an (A) tựa vào
heran/machen sich (A) an (A) khởi sự với
heran/treten an (A) tới gần
heran/wagen sich (A) an (A) dám tới gần

73
heraus/dringen aus (D) thấm qua
heraus/lösen sich (A) aus (D) tự thoát ra khỏi
heraus/platzen mit (D) phá lên cười với
herein/brechen über (A) tấn công tràn qua
herein/dringen in (A) thấm vào
herein/fallen auf (A) rơi vào
her/fallen über (A) tấn công vào
her/gehen über (A) chỉ trích ai
her/machen sich (A) über (A) vơ vét cái gì
herrschen über (A) thống trị
her/stellen (A) aus (D) chế tạo ra cái gì từ
herum/ärgern sich (A) mit (D) bực tức với
herum/balgen sich (A) mit (D) cãi nhau với
herum/drücken sich (A) um (A) tránh một việc gì
herum/fingern an (A) sờ mó nghịch vào cái gì
herum/fummeln an (A) sờ mó nghịch vào cái gì
herum/rätseln an (A) tìm hiểu cái gì
herum/reichen um (A) nắm lấy cái gì
herum/reiten auf (A) câu nệ về cái gì
herum/reiten um (A) cưỡi (ngựa) đi xung quanh cái gì
herum/rühren in (A) od. auf (A) khuấy động vào cái gì
herum/schlägeln sich (A) um (A) né tránh việc gì
herum/schärmen um (A) bay quanh
hervor/gehen aus (D) do kết quả từ
her/ziehen über (A) nói xấu ai hay cái gì
hetzen gegen (A) gây gổ chống
hinauf/klettern auf (A) trèo lên
hinaus/gehen über (A) vươt quá
hinaus/laufen über (A) kết thúc với
hinaus/wachsen über (A) lớn hơn về
hin/denken (A) zu (D) nhớ đến ai về
hindern (A) an (A) cản trở ai hay cái gì về
hin/deuten auf (A) dẫn chứng về
hindurch/gehen durch (A) đi qua
hinein/beißen auf (A) od. in (A) cắn vào
hinein/gehen in (A) đi vào trong
hin/langen bis zu (D) mở rộng ra đến
hin/lenken auf (A) hướng vào
hin/neigen zu (D) ngả về

74
hinterlegen (A) für (A) để lại cái gì cho
hin/treten vor (D) ra mắt trước
hinunter/steigen in (A) trèo xuống
hinweg/gehen über (A) không để ý đến
hinweg/setzen sich (A) über (A) bất chấp cái gì
hin/weisen (A) auf (A) chỉ dẫn ai về
hin/zielen auf (A) nhằm mục đích vào
hinzu/fügen (A) zu (D) cho thêm cái gì vào
hoffen auf (A), für (A) hy vọng vào, cho
horchen auf (A) lắng nghe về
hören (A) von (D) nghe thấy cái gì ở
hören auf (A) nghe theo
hören von (D) nghe nói về
hungern nach (D) đói về
huschen sich (A) in (A) bọc hay ủ vào
hussen gegen (A) gây gổ chống
hüten sich (A) vor (D) đề phòng trước

identifizieren als (N) nhận dạng là


identifizieren sich (A) mit (D) đồng nhất với
impfen (A) gegen (A) tiêm cho ai chống
imponieren (D) mit (D) gây cho ai ấn tượng bằng
infizieren (A) mit (D) truyền bệnh gì bằng
informieren (A) über (A) báo tin cho ai về
informieren sich (A) bei (D) über (A) hỏi tin ở về
inserieren (A) in (D) điền cái gì vào
interessieren (A) für (A) làm cho ai thích về
interessieren sich (A) für (A) thích thú về
intervenieren bei (D) xâm phạm vào
intrigieren gegen (A) có âm mưu chống lại
irren sich (A) in (D) nhầm về

jagen nach (D) đuổi theo


jammern um (A) od. über (A) kêu ca về

kämpfen für (A), um (A), gegen (A), mit (D) chiến đấu vì, cho, chống, bằng
kandidieren für (A) ứng cử cho
kapitulieren vor (D) đầu hàng trước
kaufen (A) von (D) für (A) mua cái gì của ai với giá

75
ketten (A) an (A) ràng buộc ai vào
kiefeln an (D) gặm nhấm ở cái gì
kieseln (A) mit (D) đắp cái gì bằng sỏi
klappen mit (D) (dùng với chủ ngữ es) ổn thoả
klappern mit (D) kêu răng rắc với
klatschen mit (D) über (A) tán gẫu với ai về
klatschen gegeen (A) (mưa) đập vào
kleben an (D) bị dính vào
klettern auf (A) trèo lên
klingeln bei (D) bấm chuông ở
klirren mit (D) kêu leng keng với
knabbern an (D) gặm hay ăn mòn ở
knaupeln an (D) tìm cách tháo gỡ ở cái gì
knien auf (D) quỳ trên
kokettieren mit (D) làm dáng bằng
kommen aus (D) đến từ
kommen auf (A) od. zu (D) nhận ra được về
kommen zu (D) (dùng với chủ ngữ es) dẫn đến
konfrontieren mit (D) đối chất với
konkurrieren od. konkurrenzieren mit (D) cạnh tranh với
konsultieren (A) um (A) hỏi ý kiến ai về
konzentrieren (A) auf (A) làm cho cái gì tập trung vào
konzentrieren sich (A) auf (A) tập trung vào
koordinieren mit (D) phối hợp với
kosen mit (D) vuốt ve bằng
krallen sich (A) an (D) bám chặt lấy
kränken (A) durch (A) làm ai tổn thương qua
kränken sich (A) über (A) đau đớn về
kreisen um (A) lượn xung quanh
kreuzen (A) mit (D) cho cái gì lai giống với
kritisieren an (D) phê bình ai
kühlen mit (D) làm mát bằng
kümmern sich (A) um (A) chăm lo cho
kurieren von (D) chữa bệnh về
kürzen (A) auf (A) làm cho cái gì ngắn đi đạt tới
kürzen (A) um (A) làm cho cái gì ngắn đi một lượng là

laben (A) mit (D) làm cho cái gì mát mẻ bằng


laben sich (A) mit (D) tẩm bổ hay làm cho mát mẻ bằng

76
lächeln über (A) cười mỉm về
lachen über (A) cười về
laden (A) vor (D) mời ai đến trước
langweilen (A) mit od. durch (A) làm cho ai chán bằng
läppern (A) nach (D) thèm cái gì về
lassen von (D) rời bỏ khỏi
lauern auf (A) sốt ruột chờ đợi ai hay cái gì
leben in (D) sống trong
leben von (D) sống bằng
legitimleren sich (A) durch od. mit (D) tự chứng minh bằng
lehnen an (A) tựa vào
lehnen (A) an (A) dựa cái gì vào
lehnen auf (A) dựa lên
lehnen sich (A) an (A) nhờ cậy vào
leiden an (D) bị bệnh gì
leiden unter (D) cam chịu về
leihen (D) an (A) cho ai mượn cái gì
leihen sich (D) etw. (A) von (D) vay mượn cái gì của ai
lenken (A) auf (A) hướng ai hay cái gì vào
lernen (A) bei (D) học cái gì ở thầy nào
lernen (A) aus (D) học cái gì từ
lernen (A) von (D) học cái gì của ai
lessen über (A) đọc về
liebäugeln mit (D) để ý với vẻ trìu mến với ai
liegen an (D) nằm cạnh
liieren sich (A) mit (D) có với ai một mối quan hệ
loben (A) für (A) khen ai về
locken (A) mit (D) nhử cái gì bằng
losen um (A) rút thăm về
lösen in (D) hoà tan trong
lösen sich (A) von (D) bung ra khỏi
los/machen (A) von (D) làm rời cái gì ra khỏi
los/machen sich (A) von (D) thoát ra khỏi
los/sagen sich (A) von (D) từ bỏ khỏi; bội ước khỏi
los/sprechen (A) von (D) miễn trừ cái gì khỏi

machen (A) aus (D) làm ra cái gì từ


machen (A) zu (D) làm cho ai trở thành
machen sich (A) an (A) quan tâm đến

77
mahnen (A) an (A) nhắc ai nhớ đến
mäkeln an (D), über (A) gây sự ở, về
mangeln (D) an (D) ai đó thiếu về
martern (A) mit (D) tra tấn ai bằng
mästen sich (A) mit (D) vỗ béo bằng
meinen Akk mit (D) nghĩ về điều gì với
meinen mit (D) (dùng với es (A)) nghĩ đến điều gì đó như thế nào với
melden sich (A) bei (D) trình diện ở
melden sich zu (D) đăng ký vào
mengen (A) unter (A) od. mit (D) pha lẫn cái gì với
mengen sich (A) unter (A) trà trộn vào
mengen sich (A) in (A) can thiệp vào
messen (A) an (D) đo cái gì ở
messen sich (A) mit (D) đương đầu với
meutern gegen (A) nổi loạn chống
mischen sich (A) in (A) hoà vào
mißbrauchen (A) zu (D) od. für (A) lạm dụng cái gì về
mit/freuen sich (A) an (D) cùng vui mừng về
mit/machen bei (D) tham gia vào
mit/wirken als (N) cùng ảnh hưởng là
mühlen sich (A) um (A) cố gắng về
multiplizieren (A) mit (D) nhân cái gì với
murren gegen (A) cằn nhằn với

nach/den ken über (A) suy nghĩ về


nach/schlagen (A) in (D) tra cứu cái gì ở
nach/senden (A) an (A) gửi theo ai đến ai
nach/senden (A) nach (D) gửi theo ai đến nơi nào
nächtigen in (D), bei (D) ngủ lại ở nơi nào, ở chỗ ai
nach/weisen an (D) etw. (A) chứng minh qua cái gì về cái gì
nagen an (D) gặm nhấm ở
naschen an (D) nếm thử cái gì
nehmen (A) von (D) lấy cái gì của
neiden (A) um (A) ganh tị với ai về
neigen zu (D) có khuynh hướng về
neigen sich (A) vor (D) nghiêng mình trước
nennen (A) nach (D) gọi ai hay cái gì theo
nieder/lassen sich (A) auf (A) ngồi xuống
nieder/legen sich (A) auf (A) ngồi xuống

78
nippen an (D), aus (D), von (D) nhắm nháp về
nominieren (A) für (A) gọi tên hay mệnh danh ai là
nörgeln an (D) cãi cọ về
nötigen (A) zu (D) ép buộc ai về
nutzen od. nützen zu (D) sử dụng về

operieren mit (D) tác chiến với


opfern sich (A) für (A) hy sinh cho
opponieren gegen (A) phản kháng chống
orientieren sich über (A) od. an (D) định hướng về

pachten (A) von (D) lĩnh canh của


passen zu (D) vừa cái gì
philosophieren über (A) triết lý về
pilgern zu (D), nach (D) trẩy hội đến
plagen (A) mit (D) hành hạ ai bằng
plagen sich (A) mit (D) tự hành hạ bằng
platzen vor (D) tức giận trước
polemisieren gegen (A) bút chiến chống
politisieren mit (D) bàn chính trị với
polstern (A) mit (D) nhồi đệm với
poussieren mit (D) tán gẫu với
prahlen mit (D) kheo khoang với
pressen (A) gegen (A) ép buộc ai chống
pressen sich (A) gegen (A) tự xiết chặt vào
proben (A) mit (D) thử cái gì với
profitieren von (D) mưu lợi về
projizieren (A) auf (A) chiếu cái gì lên
protestieren gegen (A) phản kháng chống
prüfen (A) in (A) kiểm tra ai hay cái gì bằng
prügeln sich (A) mit (D) đánh nhau với
prunken mit (D) trưng bày bằng
putzen (A) mit (D) trang điểm cái gì bằng
putzen sich (A) mit (D) tự trang điểm bằng

quälen (A) mit (D) hành hạ ai bằng


quälen sich (A) mit (D) tự dày vò bằng
qualifizieren (A) zu (D) đào tạo ai bằng
qualifizieren sich (A) zu (D) tự đào tạo thành

79
rächen sich (A) an jdm wegen (G) od. für (A) báo thù ai vì hay cho
rangieren von (D), nach (D) có thứ hạng trước, sau
rasieren sich (A) mit (D) cạo râu bằng
raten (D) zu (D) khuyên ai về
raufen sich (A) mit (D) cãi nhau hay đánh nhau với
ränmen (A) mit (D) xua tan cái gì bằng
reagieren auf (A) phản ứng về
rebellieren gegen (A) nổi loạn chống lại
rechnen mit (D) đoán trước với
rechnen auf (A) trông cậy vào
rechnen (A) zu (D) tính ai vào
rechtfertigen (A) vor (D) thanh minh cho ai trước
rechtfertigen sich (A) vor (D) tự bào chữa trước
reden über (A), von (D) nói về cái gì, nói về ai
reden mit (D) über (A) nói với ai về cái gì
reduzieren (A) auf (A) giảm cái gì xuống
reduzieren (A) um (A) giảm cái gì đi
referieren (D) über (A) thuật lại cho ai về cái gì
reflektieren auf (A) có ý định về
reiben sich (A) an (D) sinh sự về
rechen von (D) bis zu (D) od. bis nach (D) kéo dài ra từ…
rechen für (A) đủ cho
reihen an (D) đi theo sau
reimen (A) mit (D) đặt vần với
reinigen (A) von (D) tẩy sạch cái gì bằng
reisen nach (D), in (A), auf (A), zu (D) đi hay đi du lịch đến
reisen durch (A) đi hay đi du lịch qua
reißen sich (A) um (A) thèm thuồng về
reißen sich (A) an (D) bị thương ở
reiten auf (D) cưỡi trên
retten (A) vor (D) cứu ai trước
retten (A) aus (D) cứu ai thoát khỏi
revanchieren sich (A) für (A) phục thù về

sagen über (A) nói về


sammeln (A) für (A) quyên góp cái gì cho
sammeln sich (A) um (A) xúm lại để
sanieren (A) durch (A) od. mit (D) làm cho ai khỏe lại bằng

80
sanieren sich (A) durch (A) od. mit (D) tự làm cho khoẻ lại bằng
säubern (A) von (D) tẩy sạch cái gì bằng
saugen an (D) bú hay hút ở
säumen mit (D) làm chậm bằng
schaden (D) mit (D), durch (A) làm lại ai bằng, qua
schädigen (A) um (A), durch (A) gây cho ai thiệt hại về, qua
schaffen (A) zu (D), nach (D) chuyển cái gì đến
schämen sich (A) vor (D) wegen (G) xấu hổ trước mặt ai vì
scharen (A) um (A) tụ tập thành đám đông xung quanh
schätzen (A) auf (A) đánh giá cái gì về
schaudern vor (D) rùng mình trước
schauen auf (A), nach (D) ngắm lên, về
schaukeln auf (D), in (D) đu đưa trên, trong
scheiden von (D) phân ly hay xa lìa khỏi
scheitern an (D) thất bại về
schelten (A) wegen (G) quở trách ai vì
schenken (A) in (A) rót cái gì vào
scheren sich (A) um (A) làm an mủi lòng về
scheren mit jdm über (A) đùa với ai về
scheuen sich (A) vor (D) sợ sệt trước
scheuern an (D) xoa ở
scheuern sich (A) an (D) cọ sát ở
schicken (A) an (A) gửi cái gì đến ai
schicken (A) nach (D) gửi cái gì sang, đến
schicken sich (A) in (A) od. für (A) thích hợp cho
schieben (A) auf (A) đẩy cái gì sang
schieben nach (D) liếc mắt về
schießen nach (D), auf (A), mit (D) bắn theo, lên, bằng
schießen (A) aus (D) rút ra điều gì từ
schimpfen mit (D) über (A) od. auf (A) nổi giận với ai về
schinden (A) mit (D) áp bức ai bằng
schinden sich (A) mit (D) tự làm mệt mỏi bằng
schlafen mit (D) ngủ với
schlagen (A) nach (D) ngả hay đốn cây đổ về phía
schlagen sich (A) mit (D) um (A) đánh nhau với ai về
schlagen sich (A) zu (D) đứng về hay ngả về phía
schleckern nach (D) thèm ăn cái gì
schleichen sich (A) an (A), in (A) đi rón rén hay bò trên, vào
schleppen sich (A) mit (D) kéo lê thê với cái gì

81
schließen aus (D), auf (A) rút ra kết luận từ, về
schließen mit (D) kết thúc với
schlingen um (A) kết lại xung quanh
schlitten/fahren mit (D) kiếm chuyện với
schlüpfen in (A), aus (D) trườn vào ra
schmachten nach (D) suy nhược hay buồn phiền về
schmecken nach (D) có vị ngon về thức ăn gì
schmeicheln mit (D) ve vãn bằng
schmunzeln über (A) mỉm cười về
schmutzen (A) mit (D) làm bẩn cái gì bằng
schnappen nach (D) đớp lấy, nắm lấy cái gì
schneiden (A) mit (D) cắt cái gì bằng
schnüffeln an (D) đánh hơi thấy ở
schnuppern an (D) đánh hơi thấy về
schreiben (A) an (A) viết cái gì lên
schreiben an (D) viết, sáng tác(một tác phẩm)
schütteln sich (A) vor (D) giãy giụa trước
schütten (A) in (A) rót, đổ cái gì vào
schützen (A) vor (D), gegen (A) bảo vệ cái gì trước, chống lại
schwärmen für (A) tán tụng về
schweigen über (A) im lặng về
schweigen von (D) không đả động đến
schwelgen in (D) sống xa hoa ở
schwören auf (A) tuyên thệ về
sehen (A) an (D) nhận thấy điều gì ở
sehen nach (D) nhìn theo
sehen (A) in (A) nhìn thấy ở ai điều gì
sehen sich (A) nach (D) khao khát về
senden (A) an (A) gửi cái gì đến ai
sein mit (D) (dùng với chủ ngữ es) xảy ra với ai
sein aus (D) là bằng, là từ
sein für (A) od. gegen (A) ủng hộ hay chống lại
senken (A) auf (A) giảm cái gì để đạt tới
senken (A) um (A) giảm cái gì một lượng là
setzen (A) auf (A) đặt, điền cái gì vào
setzen sich (A) zu (D) ngồi xuống
seufzen über (A) than thở về
sichern (A) vor (D), gegen (A) bảo đảm cái gì trước, chống
sichern sich (A) vor (D), gegen (A) được bảo đảm trước, chống

82
siegen über (A) chiến thắng về
sinnen über (A) ngẫm nghĩ về
sinnen auf (A) có ý định về
sondern (A) von (D) để riêng cái gì ra
sorgen um (A) lo lắng về
sorgen für (A) lo liệu cho
sorgen sich (A) um (A) chăm lo cho
spähen nach (D) quan sát theo
sparen an (D) tiết kiệm cái gì
sparen mit (D) tiết kiệm với
sparen (A) für (A) tiết kiệm cái gì cho
spaßen mit (D) bông đùa với
speisen mit (D) nuôi dưỡng bằng
spekulieren mit (D) đầu cơ về
sperren sich (A) gegen (A) tự vệ chống lại
spezialisieren auf (A) chuyên môn hoá về
spiegeln sich (A) in (D) phản ánh trong
spielen mit (D) chơi với ai
spielen um (A) chơi để, chơi vì
spotten über (A) chế diễu về
sprechen mit (D) über (A) nói với ai về
sprechen für (A) od. gegen (A) nói ủng hộ cho ai hay chống lại ai
sprechen aus (D) từ ai hay cái gì mà điều gì đó được nói ra
sprühen vor (D) sáng chói trước
stamen von (D) xuất thân từ
stampfen auf (A), mit (D) dậm chân lên, với
stärken sich (A) mit (D) tự củng cố bằng
starren auf (A) nhìn chòng chọc vào
stauen sich (A) vor (D) đọng lại trước
stauen über (A) ngạc nhiên về
stechen sich (A) mit (D), an (D) tự trích bằng, ở
stecken in (D) có, ở trong
stecken/bleiben in (D) vướng mắc trong
stehen in (D) đứng ở trong
stehen zu (D) đứng về phía ai
stehen auf (D) đứng lên
stehlen sich (A) aus (D) lẻn ra ngoài
steigern (A) auf (A) tăng cái gì để đạt tới
steigern (A) um (A) tăng cái gì lên một lượng là

83
sterben an (D), durch (D), für (A) chết do, cho
stimmen für (A), gegen (A) bỏ phiếu ủng hộ, chống
stöhnen über (A) than vãn về
stolpern über (A) vấp váp về cái gì
stören (A) bei (D) quấy rối ai trong việc gì
stören sich (A) an (D) xáo trộn ở
stoßen an (A) chạm phải, tiếp cận với
stoßen zu (D) hợp lại thành
stoßen auf (A) thấy cái gì một cách tình cờ
stoßen sich (A) an (A) tức giận về
strahlen über (A) rực rỡ về
strampeln mit (D) vùng vẫy bằng
sträuben sich (A) gegen (A) cưỡng lại chống
streben nach (D) khao khát về
streifen an (A) sờ nhẹ vào
streiken für (A), gegen (A) bãi công ủng hộ, chống
straiten mit (D) um (A) cãi nhau với ai về
straiten sich (A) über (A) cãi nhau về
streuen (A) an (D) rắc cái gì lên
strotzen vor (D), von (D) phồng ra trước, về
stürzen über (A) ngã lên
stürzen sich (A) auf (A) nhảy vào, xông vào
substrahieren (A) von (D) trừ cái gì từ
suchen nach (D) tìm theo
sundigen gegen (A) phạm tội đối với
suspendieren (A) von (A) đình chỉ cái gì khỏi
sympathisieren mit (D) có thiện cảm với

tarnen sich (A) mit (D) tự cải trang bằng


tasten nach (D) sờ mó vào
tauchen (A) in (A) nhúng cái gì vào
tauchen in (A) lặn xuống
tauschen (A) gegen (A) đổi cái gì lấy
täuschen (A) durch (A) đánh lừa ai bằng
teilen (A) in (A) chia cái gì thành
teilen sich (A) in (A) tự phân chia thành
teilen (A) mit (D) od. zwischen (D) phân chia cái gì với hay giữa
teilen/haben an (D) có cổ phần ở
teilen/nehmen an (D) tham gia vào

84
telefonieren mit (D) nói điện thoại với
tendieren zu (D) có hướng về
tippen auf (A) đánh cuộc về
toben über (A) làm huyên náo về
trachten nach (D) thèm muốn về
tragen sich (A) mit (D) trù tính về
trainieren für (A) buồn về
trauern um (A) luyện tập về
träumen von (D) mơ về
treffen auf (A) va vào
treffen sich (A) mit (D) gặp nhau với
treiben (A) zu (D) xô đẩy ai tới
treiben auf (D), in (D) trôi nổi trên, trong
trennen (A) von (D) tách ai hay cái gì khỏi
treten auf (A), in (A) bước lên, vào
trinken (A) auf (A) uống cái gì mừng cho
triumphieren über (A) chiến thắng, vui mừng về
trösten (A) mit (D) an ủi ai bằng
trösten sich (A) mit (D), über (A) tự an ủi bằng, về
tun mit (D) bận rộn với
tun für (A), gegen (A) hành động ủng hộ, chống
tunken (A) in (A) ngâm, tẩm cái gì vào

über sich (A) in (D) tập luyện về


überantrengen mit (D), durch (A) làm việc quá sức với, do
überantrengen sich (A) mit (D), durch (A) mệt quá với, do
überdecken (A) mit (D) đậy cái gì bằng
übereinstimmen mit (D), in (D) thoả thuận với, trong
überführen (A) in (A), nach (D) chuyển cái gì đến, sang
über/gehen an (A) chuyển sang thành
über/gehen zu (D) chuyển sang, đi sang đến
über/greifen auf (A) tràn, lan tới
über/holen nach (D) vượt qua cái gì
überlasten (A) mit (D), durch (A) làm cho ai quá nặng nhọc với, qua
übernachten in (D), bei (D) ngủ lại ở, ở chỗ ai
übernehmen sich (A) mit (D) vơ lấy cho mình với cái gì
überraschen (A) bei (D) làm cho ai ngạc nhiên về
überraschen (A) mit (D) làm cho ai ngạc nhiên với
überreden (A) zu (D) thuyết phục ai về

85
überrumpeln (A) mit (D) bắt được quả tang ai với
übersetzen (A) über (A) chuyển cái gì hay chở ai sang
übersetzen (A) aus (D) in (A) dịch cái gì từ… sang
über/siedeln nach (D) đổi chỗ ở đến
über/springen auf (A) bắn toé ra
übertragen (A) auf (A) truyền cái gì về
übertragen (A) in (A) dịch cái gì sang
übertreffen (A) an (D) vượt hơn ai về
übertreten über (A) tràn qua
übertreten zu (D) chuyển sang đảng phái khác
überweisen (A) an (A) chuyển tiền đến ai
überzeugen (A) von (D) thuyết phục ai về
überzeugen sich (A) von (D) biết rõ về
ulken mit (D) phà trò với
umbauen (A) mit (D) xây bao quanh cái gì bằng
umbinden (A) mit (D) buộc xung quanh cái gì bằng
umgeben (A) mit bao bọc quanh cái gì bằng
um/gehen mit (D) giao thiệp với
um/kehren sich (A) nach (D) quay lại theo
um/kleiden mit (D) mặc bằng
um/rechnen (A) in (A) chuyển đổi cái gì sang
um/schauen sich (A) nach (D) nhìn quanh theo
um/schreiben (A) mit (D) viết bóng bảy cái gì bằng nhìn quanh hay nhìn lại
um/sehen sich (A) nach (D) nhìn lại đằng sau theo, nhìn quanh theo
um/springen mit jdm đối xử tệ với ai
um/stellen (A) auf (A) đổi chỗ cái gì sang
um/tauschen (A) gegen (A) đổi cái gì lấy
um/wandeln in (A) cải tạo cái gì thành
um/wechseln (A) in (A) đổi (tiền ) lấy
um/wenden sich (A) nach (D) quay lại theo
um/ziehen (A) von (D) nach (D) dọn nhà từ đến
um/ziehen (A) in (A) dọn nhà đến
unterhalten (A) mit (D) nói chuyện làm cho ai giải trí
unterhalten sich (A) mit (D) über (A) nói chuyện với ai về
unterhandeln mit (D) thương lượng với ai
unter/kommen bei (D), in (D) tìm được nơi ở, ở chỗ
unternehmen (A) gegen (A) dốc lòng làm gì để chống
unterrichten (A) über (A) od. von (D) báo tin cho ai về
unterrichten (A) in (D) dạy ai trong môn học gì

86
unterscheiden (A) von (D) phân biệt cái gì về
unterscheiden zwischen (D) khác nhau giữa
unterscheiden sich (A) von (D) phân biệt với
unter/teilen (A) in (A) (có thể tách có thể không tách) chia ra thành
unterweisen (A) in (D) dạy ai trong môn học gì
urteilen über (A) nhận xét về; kết án về

verabreden (A) mit (D) thoả thuận cái gì với


berabschieden sich (A) von (D) chia tay với ai
verachten (A) wegen (G) khinh bỉ ai về
verantworten (A) vor (D) chịu trách nhiệm về việc gì trước
verantworten sich (A) vor (D) chịu trách nhiệm trước
verarbeiten (A) zu (D) chế biến cái gì ra
verbeißen sich (A) in (A) cắn vào, bập vào
verbergen sich (A) vor (D) trốn tránh trước
verbessern (A) auf (A) cải tiến cái gì cho tốt hơn đạt tới
verbessern (A) um (A) cải tiến cái gì cho tốt hơn thêm một lượng là
verbinden (A) mit (D) nối cái gì với
verbinden sich (A) mit (D) liên hệ với
verborgen (A) an (A) cho mượn cái gì đến ai
verbrüdern sich (A) mit (D) kết nghĩa anh em với
verbünden sich (A) mit (D) gegen (A) liên hệ với ai chống
verbürgen sich (A) für (A) bảo đảm cho
verdecken (A) mit (D) che đậy cái gì bằng
verdringen sich (A) bei (D) giao kết làm việc cho ai
verdünnen (A) mit (D) làm loãng cái gì bằng
vereinbaren (A) mit (D) hẹn ước điều gì với ai
vereinigen (A) zu (D), mit (D) thống nhất cái gì thành, với
vereinigen sich (A) mit (D) thống nhất với
verfahren mit (D) xử trí với
verfehlen sich (A) an (D) vi phạm về
verfeinden sich (A) mit (D) thù nhau
verfügen über (A) có quyền sử dụng về cái gì
verführen (A) zu (D) lôi cuốn ai đến
vergeben (A) an (A) đưa cái gì đến cho ai
vergehen sich (A) an (D) phạm pháp về
vergeugen (A) mit (D) làm tiêu tan cái gì bằng
vergiften (A) mit (D) đầu độc ai bằng
vergleichen (A) mit (D) so sánh cái gì với

87
vergleichen sich (A) mit (D) điều đình với, hoà giải với
vergrößern (A) auf (A) mở rộng cái gì để đạt tới
vergrößern (A) um (A) mở rộng cái gì thêm một lượng là
verhaften (A) wegen (G) bắt ai vì
verhalten sich (A) mit (D) (dùng với chủ ngữ es) cư xử với
verhandeln mit (D) über (A) đàm phán với ai về
verhängen (A) auf (A) che phủ cái gì lên
verheimlichen (A) vor (D) dấu diếm cái gì trước
verheiraten (A) mit (D) cho ai kết hôn với
verheiraten sich (A) mit (D) kết hôn với
verhelfen (D) zu (D) giúp ai đạt tới
verherbergen sich (A) vor (D) tránh trước
verkaufen (A) an (A) bán cái gì cho ai
verkehren mit (D) có đi lại giao thiệp với
verklagen (A) wegen (G) tố cáo ai vì
verkleinern (A) auf (A) làm cho cái gì nhỏ đi đạt tới
verkleinern (A) um (A) làm cho cái gì nhỏ đi một lượng là
verkrachen mit (D) bất hoà với
verkriechen sich (A) vor (D) trốn tránh trước
verkuppeln (A) an (A) gán ghép ai với ai
verkürzen (A) auf (A) rút ngắn cái gì đi để đạt tới
verkürzen (A) um (A) rút ngắn cái gì đi một lượng là
verlangen (A) von (D) đòi hỏi ai về
verlangen nach (D) đòi hỏi về
verlängern (A) auf (A) gia hạn cái gì để đạt tới
verlängern (A) um (A) gia hạn cái gì một lượng là
verlassen sich (A) auf (A) hy vọng vào
verlegen sich (A) auf (A) nghiên cứu sâu vào
verleihen an (A) etw. (A) cho ai vay mượn cái gì
verleiten (A) zu (D) xúi giục ai tới
verlieben sich (A) in (A) yêu say đắm ai hay cái gì
verlieren sich (A) an (D) mất về cái gì
verloben sich (A) mit (D) đính hôn với
vermählen (A) mit (D) cho ai kết hôn với
vermählen sich (A) mit (D) kết hôn với
vermehren (A) auf (A) tăng cái gì lên đạt tới
vermehren (A) um (A) tăng cái gì lên một lượng là
vermehren sich (A) um (A) tự tăng về
vermieten (A) an (A) cho thuê cái gì đến ai

88
vermindern (A) auf (A) làm cái gì nhỏ đi đạt tới
vermindern (A) um (A) làm cái gì nhỏ đi một lượng là
vermitteln zwischen (D) làm trung gian giữa
vernarren sich (A) in (A) si mê ai
verpflichten (A) zu (D) bắt ai làm gì
verpflichten sich (A) zu Dat cam kết về
verrechnen sich (A) um (A) tính sai về
verrechnen (A) mit (D) tính toán với ai
verringern (A) auf (A) giảm cái gì đi để đạt tới
verringern (A) um (A) giảm cái gì đi một lượng là
verringfern sich (A) um (A) tự hạ xuống
verschieben (A) auf (A) hoãn cái gì đến
verschließen sich (A) vor (D) không cởi mở trước
verschmelzen zu (D) chảy ra thành
versehen (A) mit (D) trang bị cho ai bằng
versehen sich (A) mit (D) tự trang bị bằng
versenden (A) an (A) gửi cái gì đến ai
versenken sich (A) in (A) chìm xuống vào
versetzen (A) mit (D) pha trộn cái gì với
versetzen sich (A) in (A) đặt mình vào
versichern (A) gegen (A) đảm bảo cho ai chống lại
versichern (A) gegen (A) tham gia bảo hiểm để đề phòng
versichern sich (A) gegen (A) có họ hàng với
versippen sich (A) mit (D) dàn hoà ai với
versöhnen (A) mit (D) làm lành với
versöhnen sich (A) mit (D) cung cấp cho ai cái gì
versorgen (A) mit (D) tự cung cấp bằng
versorgen sich (A) mit (D) hy vọng vào
versprechen sich (D) von (D) báo tin cho ai về
verständigen sich (A) mit (D) über (A) thông cảm với ai về
verstecken (A) vor (D) dấu cái gì trước
verstecken sich (A) vor (D) ẩn náu trước
verstehen (A) von (D) hiểu ai về cái gì
verstehen unter (D) hiểu về
verstehen sich (A) zu (D) hiểu về
verstehen sich (A) mit (D) thông cảm với
verstopfen (A) mit (D) làm cái gì tắc lại bằng
vertoßen (A) aus (D) đuổi ai ra khỏi
verstoßen gegen (A) xúc phạm đối với

89
versuchen mit (D) (dùng với bổ ngữ es (A)) thử với
verteilen (A) an (A) od. unter (D) phân chia cái gì cho ai
verteilen (A) auf (A) phân chia cái gì thành
verteilen sich (A) auf (A) phân tán ra thành
verteilen sich (A) in (A) chìm đắm vào
vertiefen sich (A) mit (D) hoà hợp với
vertrauen auf (A) tin vào
vertreiben (A) aus (D) trục xuất ai ra khỏi
vertreten (A) bei (D) đại diện cho ai ở
verüben an (D) phạm lỗi với ai
verurteilen (A) wegen (G) kết án ai về
verwahren sich (A) gegen (A) chối cãi chống lại
verwandeln in (A), zu (D) biến đổi thành
verwandeln sich (A) in (A), zu (D) tự biến đổi thành
verwechseln (A) mit (D) nhầm ai với
verweisen (A) auf (A) chỉ dẫn cho ai về
verwenden (A) zu (D), auf (A) sử dụng cái gì vào
verwenden sich (A) für (A) được sử dụng cho
verwerten (A) für (A) dùng cái gì cho
verzichten auf (A) từ bỏ cái gì
verzieren (A) mit (D) trang trí cái gì bằng
verzweifeln an (D) über (A) mất hy vọng ở ai về điều gì
vor/bereiten (A) auf (A) chuẩn bị cái gì cho
vorbei/fahren an (D) đi xe qua chỗ
vorbei/gehen an (D) đi bộ qua chỗ
vorbei/kommen an (D) đi đến qua ở chỗ
vor/gehen gegen (A) đệ đơn kiện ai
vor/lessen (D) aus (D) đọc cho ai nghe từ cái gì
vor/schlagen (A) für (A) đề nghị ai về
vor/sehen (A) für (A) có dự định trước cái vì cho
vor/sehen sich (A) vor (D) phòng ngừa trước

wachen über (A) canh phòng về


wagen sich (A) an (A) liều thân về
wählen (A) zwischen (D) chọn lựa cái gì giữa
wählen (A) unter (D) chọn lựa cái gì trong số
wählen (A) zu (D) bầu ai làm
wandern mit (D) nach (D) đi durch ngoạn với ai đến
warnen (A) vor (D) cảnh báo hay nhắc nhở ai trước

90
warnen auf (A) chờ đợi ai hay cái gì
warten mit (D) chờ đợi cái gì
waschen (A) mit (D) giặt bằng cái gì
waten durch (A) lội qua
wechseln (A) in (A) đổi cái gì ra cái gì
wechseln (A) mit (D) trao đổi cái gì với
wechseln mit (D) trao đổi với
wehren sich (A) vor (D) phòng thủ trước
wehren sich (A) gegen (A) phòng thủ chống
weichen vor (D) nhường, tránh trước
weiden sich (A) an (D) thích thú, khoái trá về
weinen um (A) od. über (A) khóc về
weisen (D) auf (A) chỉ dẫn cho ai về
weisen auf (A) biểu thị về
wenden nach (D) quay hướng về
wenden sich (A) an (A) nói với ai
wenden sich (A) gegen (A) nói chống lại, phản đối chống lại
werben (A) für (A) od. zu (D) tuyển chọn người làm cho
werben um (A) cầu cạnh ai, cầu duyên ai
werben für etw. (A) cầu cạnh về cái gì
werben sich (A) um (A) xin làm việc gì
werden zu (D) phát triển thành
werden aus (D) sinh ra từ
werfen (A) auf (A) ném cái gì ra
werfen nach (D) mit (D) ném ai bằng
werfen sich (A) auf (A) xông vào
werfen sich (A) über (A) nhảy qua
werfen sich (A) mit (D) lăn xả vào với
wetteifern mit (D) thi đua với
wetten mit (D) um (A) đánh cuộc với ai về
wickeln (A) um (A) cuộn cái gì lại quanh
wieder/erkennen (A) an (D) nhận ra ai về
willigen in (A) cho phép về
winken (D) mit (D) ra hiệu cho ai bằng
wirken auf (A) durch (A) ảnh hưởng đến cái gì qua
wischen über (A) lau chùi về
wissen (A) von (D) od. über (A) biết cái gì về
wissen um (A) hiểu biết về
wohnen in (D); bei (D) sống ở; sống với ai

91
wuchern mit (D) sinh nhiều lãi với
wühlen in (D) lục lọi trong
wühlen gegen (A) xúi dục chống ai
wundern sich (A) über (A) ngạc nhiên về
wüsten mit (D) sống phung phí bằng
wüten über (A) od. gegen (A) nổi giận về hay chống

zahlen (A) an (D) trả tiền cái gì ở ai


zahlen für (A) trả tiền cho
zählen (A) zu (D) tính ai vào
zählen auf jdm tin vào ai
zählen (A) bis (A) đếm đến, tính đến
zanken über (A) tranh cãi về
zanken sich (A) mit (D) über (A) cãi nhau với ai về
zeigen auf (A) chỉ vào
zwefallen in (A) phân hủy thành
zerren an (D) bị giật ở
zeugen für (A) od. gegen (A) làm chứng cho, chống
ziehen sich (A) durch (A) kéo nhau qua
zielen nach (D), auf (A) ngắm đích vào
zittern vor (D) run sợ trước
zittern an (D) run rảy ở
zögern mit (D) do dự với
zucken (A) in (A) làm ai giật mình với
zu/decken (A) mit (D) đậy cái gì bằng
zu/gehen auf (A) xích lại gần ai, cái gì
zu/kommen auf (A) thích hợp cho
zu/lassen (A) zu (D) thu nhận cai vào
zu/nehmen an (D) lên cân, tăng lên về
zu/packen (A) mit (D) gói cái gì bằng
zurecht/kommen mit (D) không có khó khăn gì với
zurück/führen (A) auf (A) dẫn ai trở lại tới
zurück/halten mit (D) chịu nhịn với
zurück/halten sich (A) mit (D) chịu nhịn với
zurück/halten (A) von (D) ngăn ai lại khỏi
zurück/treten von (D) từ chức khỏi
zurück/treten vor (D) từ chức hay từ chối trước mặt ai
zusammen/arbeiten mit (D) hợp tác với
zusammen/führen mit (D) chung sống với ai

92
zusammen/hängen mit (D) có quan hệ với
zusammen/kommen mit (D) xum họp với
zusammen/schließen zu (D) đoàn kết lại thành
zusammen/setzen sich (A) aus (D) gần có cái gì
zusammen/stoßen mit (D) va chạm với
zusammen/treffen mit (D) họp mặt với
zu/sehen bei (D) cân nhắc kỹ về
zu/setzen bei etw. (D) mất cái gì
zu/setzen mit jdm quấy rầy ai
zu/treffen auf (A) phù hợp về
zwängen (A) in (A) od. durch (A) chen cái gì vào hay qua
zweifeln an (D) nghi ngờ về
zwingen (A) zu (D) ép buộc ai về

8.3. Im Vietnamesischen
8.3.1. Simple Präpositionen

Präposition Bedeutung Gebrauch


bằng Biểu hiện quan hệ ý nghĩa về Rơm không có thì mày đun bằng
chất liệu trong danh ngữ. gì?(Nguyễn Công Hoan, Truyện
ngắn chọn lọc, S. 63)
bởi Biểu hiện ý nghĩa nguyên Biết đâu anh buông mối chỉ hồng
nhân, lý do của sự việc được Bởi anh đến chậm đứng ngoài
đề cập đến. phòng bơ vơ. (Ca dao)
cho Biểu thị ý nghĩa tiếp nhận của Cháu nào chưa biết thì phải học
đối tượng, nghĩa mục đích của cho biết. (Hồ Chí Minh, Toàn tập,
hành động. S. 210)
của Biểu thị quan hề về ý nghĩa sở Của Bụt mất một đền mười,
thuộc, sở hữu, mối quan hệ Của Đức chúa trời mất mười đền
giữa bộ phận và chỉnh thể. đủ một trăm. (Ca dao)
cùng Biểu thị ý nghĩa liên đới của Anh em cốt nhục đồng bào,
đối tượng với chủ thể hành Vợ chồng cùng nghĩa lẽ nào chẳng
động. thương. (Ca dao)
do Biểu thị ý nghĩa quan hệ về nơi Ngôi nhà này do công nhân xây
xuất phát, nguyên nhân hoặc dựng nên.
tac nhân thực hiện hành động.
dù Biểu thị ý nghĩa về điều kiện Rượu nhạt uống lắm cũng say,

93
hoặc nguyên nhân không thuận Lời khôn nói lắm dù hay cũng
lợi để khẳng định hay nhấn nhàm. (Ca dao)
mạnh điều đề cập đến vẫn xảy
ra.
dưới Biểu thị ý nghĩa về phương Nếp nhà tranh lủn củn nấp dưới
hướng, thường được đặt sau rặng tre già. (Ngô Tất Tố, Tắt Đèn,
những động từ hoạt động, di S. 24)
chuyển. Ngoài ra, dưới thường
kết hợp với danh từ tạo thành
giới ngữ để làm chức năng
trạng ngữ chỉ trạng thái, điều
kiện.
đặng Biểu thị ý nghĩa mục đích như Đôi ta chẳng đặng sum vầy
để, để mà, nhưng mục đích xa Khác nào chiếc nhan lạc bầy kêu
hơn. sương. (Ca dao)
để Biểu thị ý nghĩa mục đích, Có trầu chẳng để môi thâm
chức năng, công dụng của sự Có chồng chẳng để ôm nhầm cối
việc hoặc sự vật vừa đề cập xay. (Ca dao)
đến.
đến Biểu thị ý nghĩa phương hướng Vì sao cái ảnh của tôi lại bay đến
của hành động hướng tới một nhà anh được. (Nguyễn Công Hoan,
địa điểm, một đối tượng, một Truyện ngắn chọn lọc, S. 262)
thời điểm, một sự kiện nào đó.
giữa Biểu thị mối quan hệ của một Tậu ruộng giữa đồng, lấy chồng
thời điểm, khoảng không gian giữa làng. (Thành ngữ)
cách đều hai mặt hoặc xung
quanh.
hòng Mong muốn thực hiện một Anh ta nói sai hòng che lấp sai
hành động nào đó nhằm một lầm. [31, 49]
mục đích nhất định có lợi về
mình. Trong nhiều trường hợp,
hòng có nghĩa như để nhưng
mang sắc thái xấu.
lên Biểu hiện nghĩa kết quả, - Nói lên cảm ngĩ của mình.
thường được dùng sau các - Hương nhè nhẹ đặt lọ hoa lên

94
động từ chỉ cảm nghĩ, nói bàn. Sau đó, cô chạy ra sân và
năng… Ngoài ra, theo Hoàng giẫm lên những bụi cỏ non xanh
Trọng Phiến thì lên còn chỉ sự rờn. [31, 63]
di chuyển đến một vị trí cao
hơn hay phía trước của người
nói. [31, 63]
ngoài Biểu thị phương hướng của Có mới thì nới cũ ra
hành động lấy điểm gốc từ Mới để trong nhà cũ để ngoài sân.
người nói đối với điểm mốc (Ca dao)
của vị trí hướng đến. Ngoài
còn được dùng để chỉ vị trí tồn
tại, mức độ quá giới hạn về
thời gian.
nhằm Biểu thị mục đích mà hành Chúng ta góp ý cho nhau nhằm
động hướng tới, có ý nghĩa giúp nhau tiến bộ. [31, 82]
như để.
nhờ Biểu thị ý nghĩa nguyên nhân Các cháu ngoan là nhờ công dạy
và kết quả từ nguyên nhân đó. dỗ của các thầy. [38, 752]
nơi Biểu thị ý nghĩa nơi chốn, địa Dẫu ngược xuôi nơi nào trên trái
điểm trong không gian. Trong đất,
nhiều trường hợp, nơi có ý Tấm lòng anh son sắc mãi nơi em.
nghĩa như ở. (Ca dao)
ở Biểu thị ý nghĩa vị trí, địa điểm Muốn tu chùa ngồi Phật vàng
xảy ra hoặc xuất phát của hành Chùa tranh bụt đất ở làng thiểu
động. Ở còn biểu thị hướng chi. (Ca dao)
của hành động tâm lý, tình
cảm, tư duy hoặc biểu thị ý
nghĩa nguồn gốc, căn nguyên
của sự ciệc xảy ra, tương
đương với các từ bởi, tại, do.
qua Biểu thị ý nghĩa phương hướng Tôi quen cô ấy qua mấy lần gặp
của hành động “di chuyển theo nhau ở cổng trường.
chiều ngang từ phía này sang
phía kia. Biểu hiện thời gian đã

95
trôi qua so với thời điểm nói”
(HTP, 98). Qua còn biểu hiện ý
nghĩa phương tiện như bằng,
nhờ
quanh Biểu thị ý nghĩa về phương Nhìn quanh nào thấy bóng ai đâu?
hướng của hành động làm [31, 100]
thành như một vòng tròn bao
quanh phía ngoài [31, 100].
ra Biểu thị hướng của hành động Nhà khoa học trẻ tuổi này đã phát
ngược với vào. Biểu thị hướng hiện ra một định lý toán. [31, 101]
từ trong ra ngoài, từ hẹp đến
rộng, từ chưa biết đến biết.
sang “Biểu thị hướng của hành Tôi sang nhà hàng xóm vay ít tiền.
động, từ điểm này đế một điểm
đối diện trong không gian”
[31, 105].
sau Biểu thị vị trí, phương hướng Sau buổi họp, chung ta đi ăn nhé.
hoặc thời điểm tiếp theo một
thời điểm đã xác định.
tại Biểu hiện nơi chốn, vị trí diễn Được thua dù có tại trời,
ra hành động hoặc tồn tại sự Chớ thấy song cả mà rời tay co.
kiện. Tại còn biểu hiện ý nghĩa (Ca dao)
quan hệ về nguyên nhân.
Trong nhiều trường hợp, tại
tương đương với ở, vì.
tận Biểu hiện giới hạn không gian Nói nên mà ở cũng nên,
và thời gian mà hành động Quang rơm gánh đá cũng lên tận
hướng tới. trời. (Ca dao)
theo Biểu thị hướng di chuyển hoặc Còn gì nay đợi mai trông,
hoạt động. “Làm yếu tố phụ Nhan kia chắp cánh theo rồng lên
của động từ biểu thị nghĩa mây. (Ca dao)
hành động này chiếu theo một
hành động khác hoặc do hành
động khác ảnh hưởng, tác động
đến”. [31, 112]

96
tới Biểu hiện nghĩa đế sát một Thương anh cắp nón xuống dò,
khoảng thời gian, một mức độ Sông sâu sào ngắn khôn dò tới nơi.
nào đó trong không gian, thời (Ca dao)
gian và tính chất.
trên “Biểu thị hướng của hành động Trên bàn ngổn ngang nhiều thứ.
từ chỗ thấp đến chỗ cao so với
chỗ đứng”. [31, 125] Chỉ vị trí
của vật nằm sát bề mặt của một
vật nào đó.
trong Biểu thị phương hướng không Khác nào quạ mượn lông công,
gian, điều kiện, hoàn cảnh, môi Ngoài hình xinh đẹp, trong lòng
trường của hoạt động hay sự xấu xa. (Ca dao)
việc được đề cập đến.
trước Biểu thị vị trí của hành động Dưa gang một chạp thì trồng,
xảy ra theo một thứ tự nhất Chiêm cấy trước Tết, thì lòng đỡ
định. lo. (Ca dao)
từ Biểu thị điểm xuất phát, khởi Từ nhà đến trường mất khoảng 10
đầu hoặc nguồn gốc của sự phút đi bộ.
việc, hành động được đề cập
đến. Từ thường đi với đến.
vào Biểu thị phương hướng di Mẹ tôi vào bếp để nấu cơm.
chuyển của hành động từ ngoài
vào trong.
về Biểu thị hướng di chuyển đến Con gái là con người ta
của hành động, hoặc hướng Con dâu mới thật mẹ cha mua về.
ngược lại của hành động. (Ca dao)
vì Biểu hiện ý nghĩa nguyên Vì ai mà tôi phải khổ thế này?
nhân, mục đích, đối tượng mà
hành động xảy ra hoặc mục
đích nhằm tới của hoạt động
được đề cập đến.
với Biểu thị hướng, mục đích của Với điểm thi tốt nghiệp loại ưu, tôi
hành động cần phải đạt được. hi vọng sẽ được xếp loại xuất sắc.
Biểu thị nghĩa đối tượng có
quan hệ tiếp nhận và sự tồn tại

97
của hành động hướng tới.
xuống Biểu thị hướng từ cao đến Cả gan châm lửa đốt trời
thấp, từ ít đến nhiều. Biểu thị Trời thì không cháy lửa rơi xuống
các quan hệ về địa vị, cấp bậc, đầu. (Ca dao)
cương vị trên - dưới. HTP,
143)

8.3.2. Komplexe Präpositionen


Präposition Gebrauch
bởi vì Bởi vì trời mưa nên chúng tôi không đi chơi nữa.
tại vì Tại vì không học bài nên nó bị điểm kém.
tại ở Sai lầm này tại ở mày.
nhờ bởi Mất mùa bởi tại thiên tai
Được mùa nhờ bởi thiên tài nông dân. (HTP, 85)
nhờ ở Tôi thành công trên con đường doanh nghiệp nhờ ở sự giúp đỡ
nhiệt tình, vô tư của bạn bè. (HTP, 109)
do bởi Do bởi tính chất công việc nên anh ta thường xuyên phải đi công
tác.

98