You are on page 1of 21

 Ja, anklickbare Lesezeichen sind mal wieder verfügbar.

 WO bleibt mein Preis für                         
 grottenschlechte Kommasetzung und unglaublich defizitäre Grammatik??? Mindestens 3              
  Subkulturen haben mich auch nicht für diesen Hauch von Szenekenntnis gelobt? ☺

Seele, Selbst & Ego – meine Notiz  Klick auf Anmerkungen,  
 falls Sie mich als Autor
© Andrè M. Pietroschek, alle Rechte vorbehalten  (noch) nicht kennen?

Manchmal, aber nur manchmal...da hör ich gar nicht „Die Ärzte“, sondern komme 
auf   den   Gedanken,   dass   wir   uns   beim   Artikulieren   verheddern.   Vom   Weg 
abkommen,  durch  die  Wahl unserer Beispiele  mehr  Verwirrung, als  Erkenntnis 
verbreiten.

Wenn ein Prinzip im Leben durchaus öfter & nahezu überall vorkommt, so mag ich 
es nicht auf okkulte Lehren und Phantasie reduzieren. Doch wie es sprichwörtlich 
wohl lautet: Das Kind muss einen Namen haben.

Außer der Namenlose, bei Planescape Torment. Das Spiel ist egal, doch sogar 
heute sabbern Leute ja noch von der (illusionären) Macht, die sie doch hätten, 
wenn sie den „wahren Namen“ kennen würden. Rumpelstielzchen reloaded?!?

Wenn  es  doch  nur um Passwörter  ginge.  Da  braucht man  schon  die  korrekte 
Bezeichnung (oder gute Hacker­Weichware). Ich hätte gerne die „wahren Namen“, 
mit   denen   ich   meine   Existenz   deutlich   verbessern   und   diesen   geisteskranken 
Schuldenstaat zumindest stabilisieren kann?

Jesaja,   China   ist   stark   genug,   den   so   genannten   Wirtschaftskrieg   gegen   uns 
anzutreten. Wir zahlen China dafür noch Entwicklungshilfe? Wer stark genug ist 
,uns niederzumachen, kriegt ganz viel Geld? Applaus. Idioten meiner Art hätten ja 
entschieden,   dass   die   wohl   genug   Geld   in   die   eigene   Entwicklung   stecken 
könnten, statt unsere Märkte anzugreifen. Was bin ich doch für ein Trottel.

I­Ching Stäbchen und Räucherstäbchen haben mir übrigens lange bevor ich fett & 
krank wurde auch nie geholfen, zumindest eine sexy Chinesin ins Bett zu kriegen. 
Oder   skrupellos   auf   dem   Boden...   Oh,   wie   schreib   ich   denn  bitte  das 
gesellschaftsfähige Äquivalent zu: „In alle Löcher zu ficken!“??? 

Vernaschen? Zu lasch. Kuschelsex? Lässt mich nicht maskulin­zäh wirken. 
Die fernöstliche Weiblichkeit zu genießen am tun! Joah... das nähert sich dem 
Erträglichen? Noch nicht subtil genug und zu wenig Klugscheißerei.

Magick   kennt   Begriffe,   wie   Ego   und   höheres   Selbst.   Seit   der   Zigarre   spuken 
Theorien von Es, Ich und Über­Ich durch die Gesellschaft des Westens. Kognitive 
Hirnfunktionen und das uns Unbewusste. Oder so ähnlich.

Die   Mehrheit   der   Satanisten   hat   selten   (oder   scheinbar   selten)   mehr 
hinbekommen, als die Definitionen zu vertauschen. Magick sagt Selbst ist stark, 
Ego ist schwach, fehlerhaft. Antagonismus (in ach so erleuchtetem Kontern) plärrt: 
Ego ist stark, Selbst ist schwach, fehlerhaft. Toll.

These, Antithese und Synthese. Die heilige Dreifaltigkeit und feuchte Spalten, die 
ich nie vor die Flinte kriege. Sie haben gemeinsam? Exakt, hat mit dem Kontext 
echt nichts zu tun. Manchmal schade.

Lassen Sie mich den Hauch eines Beispiels andeuten. Beispiel, nicht Vorspiel. Es 
ist nicht die Synthese aus Tag und Nacht, oder auch hell und dunkel; die unseren 
Planeten berührt. Es ist die Wechselwirkung dieser „Kräfte“. Es geht einfach nicht 
darum,  ob  Tag  und  Nacht zu  einer  höheren, effizienteren  Form gelangen.  Die 
Wechselwirkung lässt das Leben, wie wir es zu kennen glauben, funktionieren.

Was wir davon halten ist tendenziell eher subjektiv und weniger wichtig, in diesem 
Kontext. 
 
Manche Lehre oder Möchtegern­Lehre möchte das Ego „beseitigen“. Gemeint ist, 
die falsche Form durch das wahre Selbst ersetzen. Von der Idee her nicht falsch, 
doch ist längst wissenschaftlich bewiesen, dass wir nicht die totale Kontrolle über 
unsere Hirnfunktionen haben. Auch, dass es dafür lebenswichtige Gründe gibt.

Der   jahrelange   Prozess,   eine   Balance   zu   finden,   spricht   eher   von   Harmonie 
zwischen dem Ego und dem Selbst. Selbst wird in pseudo­theosophischen Lehren 
auch gerne mit Seele ersetzt. Ego und Selbst, Ego und Seele. Oder Seele und 
Selbst, Überraschung.
Als   ich   im   braunen   Zauberer   schrieb,   dass   das   Selbst   eine   selbst­bezogene 
Angelegenheit   sei,   da   hätte   ich   das   Wort   introspektiv   (innere   Einkehr   im 
Volksmund) wohl dazu tippen sollen? Sinngemäß: Das Selbst, oder evtl. Psyche ist 
eher weniger Spezialist für Alltag und die Welt um uns herum.

Ego hingegen umfasst auch die Funktionen und Talente, die wir gesellschaftlich 
durchaus gebrauchen können. Klischee­Beispiel:

• Während Hormone die Ausrede sind, so ist es in Wahrheit doch viel zu oft 
nur Ego, dass Partnerschaft und Sex anstrebt. An sich legitim. Doch wenn 
das, was wir uns in den Kopf setzen, uns mit der Realität kollidieren lässt? 
Oder   wenn   wir   durch   solchen   Stumpfsinn   mit   unseren   Mitmenschen 
Konflikte provozieren? Eben, Schwachsinn ist nicht Erleuchtung.
• Stolz, verkappt auch gern Würde genannt. Stolz hat auch positive Effekte. 
Zur richtigen Zeit, am richtigen Ort und in richtiger Menge. Eitelkeit lässt uns 
auf   eine   gepflegte   Erscheinung   achten.   Stolz   ist   oft   Teil   der   einzigen 
Motivation, die menschlich möglich ist.

Tricks & Lügen

Selbst meine begrenzten Recherchen haben genügend Quellen für die Effizienz 
manch einer Schurkerei gefunden. In meinen Zeiten war die „niedere“ Magick oft 
nur Tricksen und selbiges galt eigentlich für satanisch definierten „Glamour“. 

Ich mag das gar nicht beurteilen oder verurteilen (weil es zu viele verschiedene 
Tricks und Anwendungen gibt, zum Beispiel). Es gehört nicht zu dem Kontext, von 
dem ich schreibe. 

Selbstbetrug und Selbsttäuschung

Kein hohe Kunst, doch mindestens so verbreitet in esoterischen Gefilden, wie die 
Geldgier.   Wahrscheinlich   sinken   meine   Ehrlichkeit   und   Integrität   (falls   existent) 
auch mit der Menge an Geld, die ich durch (lach) okkulte Publikationen mache? 
Jeder   macht   mal   Fehler,   doch   manche   Menschen   machen   auch   noch   was 
anderes! Irgendwas, außer Fehler.

Faule Lorbeeren / Credentials 

Anerkennung meiner Einsichten als de facto korrekt fand ich bislang aus zwei 
Richtungen. Indische Mystik und hermetische Magick.

Falls es nicht meine Subjektivität war, die mich andere Quellen „übersehen“ ließ, 
dann ist das eigentlich sehr lustig.

Indische Mystik und hermetische Magick. Zumal ich ja mit einer Kombination von 
Schamanismus   und   Satanismus   begonnen   habe.   Bedeutet:   Die   korrektesten 
Ergebnisse hatte ich auf Pfaden, auf denen ich gar nicht wandeln wollte! ;o) Oh 
und hermetisch erfülle ich die Qualifikationen auch gar nicht.

Disziplin bedeutete uns in jungen Jahren, man hält sich selbst von jedem Spaß im 
Leben fern! Wahrheitsliebend. ☺

Auch wenn ich von der südamerikanischen Richtung nicht sehr viel halte: Ulla 
Wittmann hatte DAMALS mit „Leben wie ein Krieger“ nicht nur Mumpitz am Start. 
Mir   wirkte   das   jedoch   wie   ne   Drogenpilz­Erfahrung/Schizophrenie­Symptomatik 
statt Aktualität, um ehrlich zu bleiben.

Schamanismus kann man nicht aus Büchern lernen. Der so genannte große Geist 
und die Kraft­Tiere wählen sich ihre Schamanen und Schamaninnen, egal wie 
viele gestörte Seelenkrüppel mir widersprechen und mich diskreditieren! Kontrolle­
Freaks und verkappte Erleuchtungs­Nazis?
Mein PDF­Netzwerk­Geflecht

Zu   finden   bin   ich   als   Autor   noch   bei:  www.e­stories.de  und  www.esnips.com 
Natürlich kann man mich auch via www.e­stories.org/ ausfindig machen.

Bestialis... .pdf: Nette Diskrepanz zwischen der detaillierten deutschen Version 
und dem, was man fälschlich für eine englische Übersetzung halten könnte.

Vergifte,   was   Du   nicht   für   Dich   einnehmen   kannst.pdf:   Nur   für   Mitdenker   und 
Mitdenkerinnen? Schließlich basiert es nahezu wörtlich auf einer realen Erfahrung, 
die mich so anwiderte, dass ich lieber eine Vampire­Geschichte daraus verzapfte.

Melmoth Notizen.pdf: Kleine   Anmerkungen,   die   sich   ergänzend   zu   Bestialis, 


doch auch überschneidend auswirken können.

Kirchenbann.pdf: Selbiges, wie bei Vergifte... Mitdenken erforderlich, Sinnbilder 
erkennen und verstehen?

Kritiker und Kritikerinnen:

Pädophile, die über dem Gesetz & dem Volk stehen. Leute, die im Chat damit 
prahlen, dass sie Gullideckel von Brücken auf Autos werfen. Das nächste Erfurt 
und Montreal, dass man mit Leichtigkeit hätte verhindern können.  Wo sind da 
Eure wachsamen Augen? Befangen? 

Im   Klartext:   Macht   es   selbst   besser   ­   oder   lernt,   damit   zu   leben.   Auf   einem 
sinkenden   Schiff   die   Planken   putzen   ist   nicht   mein   Anliegen!   Geisteskranker 
Schuldenstaat schreit nach Lösung, macht die Fehler aber stur weiter und noch 
schlimmer...
Lass Dir helfen

Gerne. Vermerken Sie doch mal als Rückmeldung auf www.e­stories.de :

• Wo   es   die   aktuellsten   wissenschaftlichen   Erkenntnisse   über   Magick, 


Satanismus und Schamanismus gibt. Nicht der vorurteilsbefangene Dreck 
von   Leuten,   denen   irgendein   schwachsinniges   „Ding“   nen   akademischen 
Titel zuschanzte. 
• HINWEIS:  Hätte   ich   ein   Komma   zwischen  aktuellsten   wissenschaftlichen  
Erkenntnisse gesetzt, so wäre damit der potentielle Fehl­Eindruck verstärkt 
worden,   dass   :   ich   die   Aktuellsten   (z.B.   aus   der   Esoterik,   oder   ihrer 
Lieblingssekte) und die Wissenschaftlichen will. In Wahrheit versuche ich bei 
den   kleinen   Notizen   doch   nur,   der   Gemeinde   (jedem)   die   Chance   auf 
Mitsprache offen­zulassen. Dachten Sie wirklich, ich erwarte davon „große 
Erfolge, Geld und die besten Weiber“? 
• Wieso   Sektenberater,   die   nie   auch   nur   in   der   Szene   aufgetaucht   sind; 
angeblich alle qualifizierter seien sollen, als wie ich am tun bin?
• Wieso Frauen meinen, Sie wüssten was kategorisch alle Männer wollen? 
Selbst   die   HIV­Lafetten,   die   Telefonbücher   an   der   Zahl   an   Einträgen 
(bezüglich wen sie ran ließen) übertreffen; sind nicht in der Lage. Nicht in 
der   Lage,   diese   Großkotzigkeit   durch   entsprechende   Kompetenz   zu 
untermauern.
• Die RECHTSCHREIBKORREKTUR hat immer Recht! Ich schreibe also nicht 
deutsch   und   englisch,   sondern   Open   Office­deutsch   und   Open   Office­
englisch! 90% meiner Wortwahl werden ja allein dadurch sabotiert...
• Glaubensbekenntnis: Ich glaube, dass es wirklich sinnvoll & korrekt ist, erst 
mal   Geld   für   meine   „Restaurierung“   anzustreben   und   mich   irgendwann 
danach um Frauen zu bemühen. Krank und degeneriert irgendeine Bratze 
„anfallen“ überlasse ich meinem Skript­Test Nosferatu beim Prüfen meiner 
Skripte für Vampire­Bloodlines, Patch AMP. Mein Kombi­Patch funktioniert, 
doch pures Englisch!
Praktische Applikation im Alltag

Applikation   bedeutet   Anwendung.   Es   geht   um   das,   was   ich   mit   bestimmten 


Sprüchen  meine. Zum Beispiel: Die Seele will gelebt werden.

Mir   kam   öfter   der   Verdacht,   dass   der   Teil   von   uns,   der   wenn   überhaupt   auf 
Okkultes oder Religion abfährt; nicht nach Richtlinien fungiert. Sicherlich kann ich 
falsch liegen, oder auch absichtlich Mumpitz verzapfen.

Nachdem   die   Wissenschaft   sich   auffallend   oft   auf   das   Destruktive   (das 
Zerstörerische) reduziert. Ich schrieb mal: Desillusionierung, mir oft mit Bestrafung 
gleichgesetzt. Im ersten Moment erinnert man sich wohl gar nicht immer, welcher 
wahre Kern in dem Spruch „Die Wahrheit tut weh“ stecken kann.

Der Umkehrschluss sollte de facto stimmen; denn nicht alles, was uns  schmerzt, 
ist deshalb Wahrheit. Und zumindest gekonnte Lügen können durchaus ebenfalls 
Existenzen zerstören und Gefühle verletzen.

Ich habe auch gemerkt, dass korrekt im Kontext trotzdem völliges Psycho­WirrWarr 
für Passanten sein kann. Oder das nicht alle mein Glück teilen? Ich bin jetzt mehr 
als 34 Jahre auf dieser Welt. Ich habe selten Leute getroffen, die nicht pauschal 
alles  besser können und besser wissen. Zumindest,  wenn  ich solche Sprüche 
nicht als Schwachsinn verbuchen würde.

Gott ist allwissend und die wissen eben alles besser. Ich habe mich oft gefragt, wie 
es auf dieser Welt kranken und hapern kann, wenn ich da nie war. Als die einzige 
Kreatur auf Erden, die nicht perfekt ist, müsste es ja nur falsch sein, wo ich hause?

Das Gefüge stirbt für seine Fehler. Wir auch???
Wie   kann   ich   es   relativ   allgemein   gültig   formulieren?   Zum   Erwachsenwerden 
gehört mehr, als verstreichende Zeit. Erkenntnis und Verantwortung, oft auch das 
Talent, sich vor Unannehmlichkeiten zu wappnen (oder zu drücken?). 

In dem verpatzten Dreamscape.pdf habe ich ein Zitat vermerkt und ergänzt: Finde 
Deine eigene Wahrheit, weil nur Du dein Leben lebst.

Als Grundsatz  für geistige  Haltung ist  das nicht  die  blödeste  Idee,  will  es mir 


scheinen. Bestimmt kann es noch besser klingen, doch wird dadurch Ihr Leben 
besser, oder driften Sie da in eine „Pseudo­Traumwelt“?

Glauben oder okkulte Pfade zu leben ist doch recht oft schon durch Lernen per 
Ausprobieren möglich. Sex! Sex kann auch durch Lernen verbessert, oder auf 
Partner / Partnerin abgestimmt werden.

Der Herr der kleinen Dinge (neues Thema). Ich bekam ne Krise. Jahre später 
wurde mir das Potential dieser verpassten Chance etwas offenbarter. 

Eigentlich leben wir alle von Kindheit an „einfach drauf los“. Lernen macht man auf 
dem Weg, oder in der Schule. Verbissenheit und Dogmatismus sind oft mindestens 
so hinderlich, wie Faulheit.

Der   letzte   Satz   war   dumm   formuliert.   Unsere   Unfähigkeit,   nämlich   mit 
Verbissenheit,   Dogmatismus   und   Faulheit   umzugehen,   erschwert   uns   oft   das 
eigene Leben. 

Jetzt fällt mir gerade ein, dass ich sogenannte Chaos Magick mal wieder nur non­
verbal erwähnt habe. Bislang.

Haben Sie aus dem gordischen Knoten gelernt? Auch das Wesentliche?
Sich irgendeinen Dreck auszudenken, um der Welt zu zeigen, wie schlau man 
doch ist. Was für Idiotien. 

Pseudo­Psychopathologische   Sicht:   Ich   höre   und   lese   deutlich   zu   oft   für   eine 
gesunde Gesellschaft: Dumm. 

Sehr geehrte Missgeburten, Ihr seid einfach zu kaputt / zu bescheuert oder auch 
zu bösartig, um Gefühle zu erkennen. Gefühle müssen nicht schlau sein und Ihr 
seid es noch viel weniger. Und niemand schuldet Euch eine Chance, Eure Defizite 
zu überspielen?

Gefühlskrüppel,   die   Verstand   als   Ausrede   missbrauchen.   Auch   nicht   neu.   Neu 
wäre, eine funktionierende Therapie für solche Menschen. Oder Euthanasie als 
kleines Dankeschön? 

Ich werde oft sabotiert, weil irgendwer meine Texte als unzulänglich beurteilt. Das 
sind Sie gelegentlich auch, je nach Prioritäten der Leser und Leserinnen. 
(EQ+IQ+Lebenserfahrung und Gottesgnade = Individuum?)

Mich wundert, warum all diese „großen Meister“ es in Ihrer Perfektion dann nicht 
besser hinbekommen haben?  Zum Glück gibt es in Literatur und Kunst (auch mit 
dem Medium Schrift) durchaus talentiertere Seelen. Für die Muse!

Vikram und der Vampir war mir trotzdem verstörend hohle Zeitverschwendung. 
Doch   als   Kind   des   Westens...   wo   stehen   die   Handy   Anleitungen   und   Porno 
Webseiten eigentlich im Sanskrit? Haltet Eure eigene Hybris im Zaum, die fällt in 
Eure Verantwortung. Wir brauchen Euch nicht, egal ob dito.

Kernpunkt ist mir: Wenn uns nicht Drogen und Wahn beherrschen, dann geht es 
evtl. gar nicht um Ehrgeiz. Die Seele will gelebt werden. Das Leben leben, statt es 
zu analysieren. Zen in der Kunst, ein normaler Mensch zu sein?
Wie? Ziehen Sie ihre sprichwörtlichen Kreise in geeigneten Gefilden. Erwarten Sie 
nicht Toleranz und Einfühlungsvermögen, wo Sie es nicht finden. Es mangelt zum 
Beispiel oft in Kneipen voll sturztrunkener Raufbolde und Raufboldinnen!

Ja, nutzen Sie das Talent Ihres Verstandes zum Organisieren und Strukturieren 
ihre   spirituellen   Praxis,   weil   mehr   können   Sie   doch   gar   nicht   von   sich   selbst 
verlangen. Ich denke hier an die riskanteren Optionen, wie das „Werwolf­Ritual“ 
wie es viele Diebe geistigen Eigentums möchten Sie nicht genannt werden: Wie es 
eifrige Schüler und Schülerinnen Ihnen verkaufen wollen. 

Werwolf­Ritual?  Grobe   Erinnerung:  Satanismus,   gehen   Sie   an   Orte   von   zum 


Beispiel Ritualmorden, spüren Sie dort die emotionale Schwingung und lassen 
sich davon berauschen (mit dem Risiko, auszuticken oder Opfer von Kriminellen zu 
werden).

Der Verdacht, dass dabei nicht mehr als Morbidität, (perverses) Aufgeilen oder 
Opfer werden herumkommt, wurde gelegentlich von Polizeikräften u.a. weltweit 
bestätigt. Meine Kritik wurde damals ignoriert und ich bin für Ihre Entscheidungen 
oder Schnapsideen nicht verantwortlich.

Soll ich nochmal erwähnen, dass ich verstümmelt bin, wo eine Frau es nicht sein 
kann? Ich muss gar nicht erst irre sein, um etwas seltener sexuell übereifrig zu 
sein. Schwanzgesteuert im Volksmund. Doch irre bewahre ich in der  Seelenkunde 
für Ausreden vor Gericht mal vorsorglich auf? 

Intuition

Menschen   sind   nicht   stets   100%ig   identisch.   Manche   sind   besser   im   Denken, 
manche   besser  beim  Sex.  Andere  Handeln   schneller   oder  auch  effizienter.  Im 
wesentlichen ist Intuition mir ein passender Begriff für die Art von Lernfunktion, die 
weniger esoterisch verklärt scheint. 
Wer lernt, die eigene Intuition richtig zu leben, kann sich oft eben auch darauf 
verlassen. Dies bedeutet, dass Intuition oft exakt das Ergebnis bringt, dass wir 
auch durch Nachdenken erreichen. 

Übrigens wäre eine Beziehung, die nur aus Hintergedanken besteht, mir keine 
Beziehung   mehr.   Was   das   soll?   Ich   lasse   die   Sexaholics   meine   Texte   etwas 
leichter nachvollziehen, weil Sie mir nicht mehr Ihre Prioritäten aufzwingen?

Manchmal läuft im Hintergrund Musik. Musik für deren grottenschlechte und oft 
auch debile Texte ich den Sängern und Sängerinnen gerne mal in den Hals kotzen 
würde. Vulgäre Wahrheiten. Oder so ähnlich.

Eine   schwierige   Anforderung   ergibt   sich   bei   spontanen,   uns   aufgezwungenen 


Momenten.   Ich   mag   kein   Beispiel   nennen,   weil   es   nahezu   rassistisch   wirkt. 
Problem: Einmal sind es Menschen, die uns die Chance geben, instinktiv richtig zu 
reagieren. Das andere Mal können es aber auch Kriminelle oder Geisteskranke 
sein, die uns gefährlich werden können.

Hätte ich hier eine weltweit gültige Erkenntnis, wäre selbige so verfügbar, wie ich 
sie machen kann. Doch ich glaube, solche Garantien gibt es im Leben nicht. Wir 
alle müssen halbwegs wachsam & kritisch sein.

Verwechseln   Sie   das   nicht   mit   vorurteilsbefangen,   dass   würde   Ihren   Verstand 
trüben oder gar gegen Sie wenden können.

Befremdlich. So anders wie zum Beispiel die indische Kultur auf uns wirken kann, 
so   ähnlich   sind   sich   Definitionen   von   Intuition.   Ich   könnte  (simplifiziert, 
wohlgemerkt!)  nahezu tönen: Das Zwischenmenschliche von Ost und West wäre 
deutlich   unproblematischer,   wenn   wir   die   typische   Denkweise   und   kriminelle 
Ambitionen mal etwas zurückhalten würden?

* simplifiziert bedeutet mir hier: vereinfacht
Iteki, japanisch für uns westliche Barbaren. IteKi! Ki kommt in dem Wort vor und 
die asiatischen Sprachen bilden solche Worte nicht aus wahllosen Brocken, habe 
ich an der Universität mal gehört.

Das   Ki   in   dem   Wort   drinsteckt,   offenbart   sich   erst   jetzt   zumindest   einigen 
Mitmenschen. Sozusagen ein Pseudo­Neu von mir.

Pseudo benutzen dumme Asi­Arschloch, Wixer, Pisser, wie ich am tun im Sinne 
von   Möchtegern.   Pseudo­Psychologie   könnte   man   also   auch   Möchtegern­
Psychologie hinschreiben, wäre nicht total falsch.

Zusammenfassung

Der Text ist nicht so gut, wie ich ihn schreiben wollte. Kein völliger Schrott, doch 
unter dem Standard. Bedenken auch Sie, dass „da draußen“ noch Anfänger sind, 
denen „sogar ich“ um Jahre voraus bin? Oder das ich in meiner Jugend mit viel 
verwirrendem, komplett unformatiertem Hirn­Müll zufrieden sein sollte? PDF mit 
anklickbaren Lesezeichen, Luxus!

Die Muslime haben in Ihrer Schrift stehen, dass Allah gar nicht alle Menschen als 
Moslems haben wollte. Europa und Asien kennen Äquivalente, hoffe ich. Für Seele 
und Ego bzw. Selbst und Ego kann das auch gelten.

Handhaben Sie Ihr Leben als erwachsener Mensch selbst. Wenn Sie sich einer 
Lehre verschreiben, akzeptieren Sie auch die Konsequenzen.

Wiederholungen

Hab den Namen vergessen. Gott, der Nordling hatte teilweise Recht. Sinngemäß: 
Wer es nicht von selbst kapiert ist „in der Schrift“ eh falsch. Ich bin nicht der beste 
Autor auf Erden, ganz sicher nicht. 
Doch   ich   artikuliere   mich   auch   nicht   völlig   talentfrei   und   auch   ich   lebe   mit 
Menschen, die noch viel weniger Bildung erlangt haben. Das nennt sich für mich 
Alltags­Routine und ist mir durchaus auch mal Gelegenheit, mich profilieren zu 
wollen (klappt selten und eigentlich steh ich da schon drüber). Doch Anlass für 
Diskriminierung ist das nicht. Nicht bei mir und nicht bei irgendwem sonst.

Diese Gesellschaft begeht Verbrechen und macht katastrophale Fehler. Bevor ich 
freiwillig Akademiker und Akademikerinnen ihren Elite­Wahn zelebrieren lasse, da 
bekenne ich mich zur Endlösung der Akademikerfrage. Dieses Gegenextrem als 
Konsequenz erzeugen akademische Kreaturen (mir leider) zu oft de facto selbst. 
Mir ist klar, dass ich von der Problemgruppe 
unter den Studierten schreibe. Das sind ja höchstens 99%. Evtl. polarisiert?

Gegenextrem ist so wie im Sprichwort: Gewalt erzeugt Gegengewalt. 

Ich habe in meinem Leben Fehler gemacht, ich war auch schon mal nicht ganz so 
gesetzeskonform   und   ich   war   bestimmt   auch   mal   mit   Absicht   böse   oder 
Schlimmeres. Passiert nicht nur mir. 

Ich bin zu fett, lebe ungesund und hässlich bin ich durchaus. Ich toleriere mehr, als 
mir je zugetraut wurde. Im Gedenken an die Opfer toleriere ich allerdings nicht, 
wie hier Leuten erlaubt wird, falsches Zeugnis abzulegen. Ich toleriere auch nicht, 
dass akademische Kreaturen den Psychokillern und Pädophilen Alibis verschaffen, 
um sich selbst bereichern zu können. Befangenheit ist da offensichtlich!

Wirklich   kritisch   betrachtet...   ich   nehme   die   Gesellschaft   inzwischen   eher   als 
feindlich   wahr.   Zuviel   Diskriminierung   und   zu   viel   vorsätzliche 
Menschenverachtung. Die einfachen Leute verhalten sich besser, doch wie wird es 
ihnen im Kapitalismus gedankt? Geld darf keine Ausrede für Verbrechen sein, weil 
man den Tod auch nicht bestechen kann. 

Über das eigene Ego und die eigene Ambition hinaus­blicken, fast eine Tugend? 
Man kann Schurke im Geiste sein, ohne ständig zu diskriminieren.
Denkt wieder  niemand mit? Ich  lebe bestimmt nicht als Vorzeige­Exemplar für 
kultivierte Männer von Welt in Europa. Eigentlich sollte es doch deutlich mehr 
Menschen zu denken geben, wenn selbst die „Asozialen“ sich über schlechtes 
Benehmen beklagen.

Wir   sind   der   Bodensatz,   auch   wenn   man   das   freundlicher   artikulieren 
(aussprechen & niederschreiben) kann. Wer sich schlechter benimmt, als wir, der 
ist wirklich unter aller Sau. Sowas schmückt unsere selbst­ernannte geistige Elite 
nicht unbedingt. Wo sind die elitären Erfolge dieser Elite eigentlich?

Die richtige Zeit am richtigen Ort. In der „schwarzen Szene“ muss man auf feigen 
Sadismus vorbereitet sein. Da gehört das aber eben auch für alle (zum Guten wie 
zum Schlechten) dazu. Es gehört dazu, weil die Mehrheit dieser Art von Mensch 
(klar meine ich: Missgeburten) sich in den eigenen Gefilden eben nach eigenen 
„Regeln“ bewegt. Gilt ja für jede Subkultur, kann trotzdem illegal sein.

Wächter gegen das Hakenkreuz waren gewünscht. Stattdessen kamen zwanghaft 
kriminelle Freaks, die ein zweites Extrem bildeten, an dem unser Land krankt. 
Ausgerechnet Leute, die meine weniger politischen Einsichten recht gut verstehen 
können (verstehen, nicht unbedingt mögen) entpuppen sich als Teil der Übeltäter.

Zwei Sorten Bestien (Nazi­Schläger und Linke) machen noch lange kein Paradies, 
sinngemäßes Sinnbild. 

Solange   wir   in   anderen   Ländern   nicht   auch   die   Rechte   (§)   kriegen,   die 
ausländische   Mitbürger   und   Mitbürgerinnen   hier   fordern;   solange   ist   das 
Hochverrat in Konsequenz. Auch wenn es keinen schert. 

Respekt   beruht   auf   Gegenseitigkeit   und   somit   gilt   auch   für   Ausländer   in 
Deutschland, was für uns gilt: Gleiche Rechte und gleiche Pflichten. Das diese 
schwachsinnigen   Gesetze   der   Pseudo­Toleranz   gegen   uns   verwendet   werden, 
dass erkennt man auch ohne Studium. 
Was schert das Ego und Selbst? Einmischung muss an den Fakten gemessen 
werden.   Wenn   also   eine   schwachsinnige   Saufotze   meint,   sobald   sie   es 
„Emanzipation“ nennt, wäre das schon ok? Falsch.

Ich   persönlich   mag   die   „Salam   Alaikum   Gang“   mehr,   als   man   mir   anmerkt. 
Natürlich nur Frauen, bin weder religiös noch schwul. Doch da stört mich was. Die 
schwachsinnigen Wohlstandsspalten blöken was von Gleichberechtigung. Es ist 
fahrlässiger Totschlag, im besten Fall.

Es ist kein Geheimnis, dass muslimische Frauen in Ihren Ländern mit Verfolgung, 
Inhaftierung und Ermordung rechnen müssen, wenn sie der Tradition entsagen. 
Die Emanzipierung muss dort von muslimischen Frauen vorgenommen werden. 

Unsere Frauen hatten auch deutlich unangenehme Jahrhunderte durchzustehen. 
Doch   wir   sind   nicht   in   der   Position,   die   notwendige   de   facto   Garantie   zu 
gewährleisten,   die   so   bescheuerte   Vorgehensweise   bereits   erfordert.   Wir   sind 
mitverantwortlich,   wenn   durch   unsere   Einmischung   Ehrenmorde   und   Ähnliches 
erfolgen.

Zumal die Muslime uns bekannt genug sind, um deren Gesetze dafür gut genug zu 
kennen. Die Demokratie ist noch nicht so weit, dass man einfach alle Kulturen 
aufeinander loslassen kann, nur weil irgendwer eine Wahl gewinnen oder Geld 
abgreifen will. Ergo vorsätzliche Verbrechen aus niederen Motiven (Bereicherung) 
unter dem Deckmantel der „Menschenfreundlichkeit und Emanzipation“. 

Die Emanzen sollte selbst treffen, was sie (als Frauen) damit chancenlosen Frauen 
weltweit   angetan   haben.   Das   ist   kein   Profilierungsspiel.   Und   das   Recht,   diese 
Kulturen zu dominieren, hatte sich der Herr Hitler auch mal angemaßt. Die Wahl 
anderer Waffen macht daraus noch keine „Heldentat“.

Andererseits wundert mich, dass so Wenige das selbst durchschauen und das so 
Wenige bereit sind, diese geldgierige Saubande zumindest wegzuschließen. 
Willen versus Glaubensbekenntnis

Es gibt auch gute Gründe, warum sich im Okkultismus nicht einfach auf ein super­
geheimes   Handbuch   für   Synonyme   geeinigt   wird.   Abgesehen   davon,   die 
Kernwahrheiten (soweit ich sie erkannte) sind gar nicht alle so verzwickt?

Zunächst im Klartext: Weil irgendwer in ein Buch schreibt: „Das ist erleuchtet“, 
muss es noch lange nicht stimmen. Guru aus Geldgier oder auch Geltungsdrang, 
selbst „auf dem falschen Weg“ und ähnliche, längst bekannte Probleme.

Fehler   mache   ich   bestimmt   nicht   weniger,   als   andere   Menschen.   Doch   haben 
deswegen alle, die mich kritisieren oder diskriminieren sozusagen „automatisch“ 
Recht? Und wenn ich so dumm und falsch bin, wie kann man sich durch mich 
dann bedroht fühlen?

Wenn   etwas   de   facto   funktioniert   (oft   erkennbar   an   der   Seltenheit   oder 


Nutzlosigkeit für moderne Ambitionen), so merkt man das. Sowohl Zen­Mönche 
(ich persönlich  kenne  keine Nonne), als auch Magick arbeiten  daran! Arbeiten 
daran, als Grundlage erst einmal eine (je nach Orden, Sekte oder Loge et cetera) 
klare Definition von „Wille“ oder auch „Glaube“ zu definieren.

Hätten wir Worte, wie zum Beispiel Irrglaube, Sturheit oder Wahn, wenn es da 
nicht schon genügend unangenehme bis fatale Fehler gegeben hätte?

Wie viele Jahre haben meinen Zorn greifbarer werden lassen, weil die Legion der 
Schwachsinnigen meinte, sich einmischen zu dürfen? Kennen Sie es (noch) nicht 
selbst? Leute, die evtl. sogar wissen, dass es gar nicht um deren Thema geht, 
doch sich trotzdem für qualifiziert halten, Sie zu kritisieren.

Nicht vorschnell, in meinen Texten, da bin ich immer als einziger 100% in meinem 
Kontext. Ein Nebeneffekt, keine „spirituelle Hochleistung“.
Die Zwangshandlung, immer sofort einen Konter zu artikulieren. Wer lauter schreit 
hat nicht unbedingt Recht und was gut klingt kann trotzdem fehlerhaft sein, oder 
überhaupt nicht funktionieren. 

Dieser Teil der Notiz kommt auf die Wahrheit hinaus, die der Film „Dämonisch“ 
oder auch der Dialog mit D'akkon in Planescape Torment schon außerhalb der 
„Szene“ verkündet haben. Wer es nicht versteht oder nicht verstehen will, der oder 
die wird es auch nicht korrekt erfassen.

Verinnerlichen   wäre   ein   schönes   Wort,   doch   ich   sehe   da   Probleme   mit   den 
jüngeren Generationen. Wobei es ja schon an ein Wunder grenzt, dass die bei so 
jämmerlichen Lehrern überhaupt noch wissen, was Bildung ist.

Bedauerlich   auch,   dass   Rechtschreibreformen   und   andere   Versuche   von 


Akademikern (sich zu profilieren indem sie dem Volk ihren Willen aufzwingen) dort 
Störfaktoren wuchern lassen.

Wenn   ich   die   Fortbildung   machen   soll,   warum   machen   Sie   dann   nicht   die 
Fortbildung? Weil es verkappter Zwang ist. Zwang mit dem Ziel von Bereicherung 
und Verbreitung von Irrsinn.

Gandalf konnte im ersten Moment ja auch kaum fassen, dass Saruman zu Sauron 
übergelaufen war. Nur weil jemand Titel oder höhere Stufe auf der Karriereleiter 
hat, ist die Person noch lange nicht in allen Belangen besser. Doch diese Idiotie 
stirbt wohl erst aus, wenn das Leben komplett ausstirbt.

Noch   eine   Anmerkung:   Jemand,   der   es   mehrfach   falsch   gemacht   hat,   kennt 
deswegen noch lange nicht den richtigen Weg. Deswegen habe ich keinen Plan, 
wie ich zum „großen Geld“ kommen könnte und deshalb traue ich Leuten nicht, die 
nur Negatives verkörpern und verkünden, doch sich für mindestens wahre Engel 
halten.
Gedanken­Tauchgang

Indien   selbst   plagt   uns   selten   mit   Prophetischem.   Hier   im   Westen   steigt   nur 
scheinbar die Zahl der Narren (ich meine Missgeburten, schrieb aber Narren), die 
ernsthaft   überzeugt   sind.   Überzeugt,   wir   würden   Jahre   auf   die   Praxis 
verschwenden, wo diese schwachsinnigen Kasper ein Zitat auswendig lernen und 
dadurch uneingeschränkt erleuchtet sind.

Ähnliches habe ich mal über Akademiker und Akademikerinnen angemerkt. Ich 
darf   mich   nicht   ohne   entsprechenden   Abschluss   eines   medizinischen 
Studiengangs   als   Gehirnchirurg   versuchen,   doch   ohne   auch   nur   die   Minimal­
Kenntnisse, können die alles Okkulte als einzige korrekt beurteilen.

Das kann nur falsch sein. Selbst der Schrott aus Zeiten der Inquisition ist bislang 
nicht 100% entschlüsselt worden. Und wenn, dann im Geheimen (ratet mal, was 
geheim auf Latein heißt? Okkult!). Wer vergibt Diplome an Leute, die wirklich alle 
wissenschaftlichen Anwendungskriterien selbst nicht befolgen? 

Der   Crowley­Konflikt,   denken   wohl   manche.   Ich   übrigens   unter   anderem.   Die 
gesellschaftlichen   Auswirkungen   gehen   dann   wieder   auf   Kosten   von 
Lebensqualität oder auch Menschenleben, doch das lässt sich ja ertragen.

Befremdlich, dass exakt die Leute, die sich so gerne menschenverachtend geben, 
dann überrascht sind. Überrascht, wenn andere Menschen sie mindestens ebenso 
kaltblütig und teilnahmslos leiden lassen. Unser Wissen steigt schneller an, als 
unsere Kompetenz damit umzugehen?

Ich erwähne gleich was zum Tod. Theorie wohlgemerkt. Fällt mir gerade wieder 
ein: Anonyme Kasper die mich runtermachen wollten, wo echte Eingeweihte mir 
zustimmten:  Als  ich   schrieb,  dass   echte   Suizid­Nahe   beim  Lesen   ein   Kribbeln 
spüren werden, war halt mal die Muse mit mir. ☺
Ich will denken tun – Spruch zum Tod

Reinkarnation, oder auch Wiedergeburt als grobe Richtung. Hier im christlichen 
Westen,   könnte   man   es   (welches   hier   gleich   folgt)   als   Strafe/Lektion   Gottes 
sehen?

Da folgt jetzt gleich der Spruch, über den ich nachdenke. Ich kann das allein, lese 
mir aber wohl auch Rückmeldungen durch?  www.e­stories.de  ist da zickig (Ich 
kann nichts dafür, dass Jörg Schwab Euch zur Registrierung zwingt / am zwingen 
tun ist), doch wenn, dann guck ich da nach.

Jörg   Schwab   macht   das   evtl.   auch,   damit   nicht   ständig   anonyme   Schurken, 
Maulhelden   und   Sittenstrolche   oder   Nazis   da   was   verzapfen?   Nur   so   ein 
Nebengedanke, jetzt zu dem Spruch:

„Wir werden wieder geboren, bis wir den für uns richtigen Tod gefunden haben.“

Ich kenne die „viel Spaß beim Suchen“ Mentalität / Attitüde, doch darum geht es in 
diesem Text nicht. Ich suche in diesem Kontext auch keine „Helfer“. Danke für das 
Angebot, Danke Nein! Kann ich später evtl. brauchen, doch nicht jetzt.

Oh, für angehende Suizid­Begehende ist  der Gedanke hinter dem Spruch  wohl 


nah   am   Horror?   Ich   finde,   der   Spruch   hat   was,   auch   wenn   ich   mir   da   keine 
Verbesserungen in weltlichen Belangen erwarte. Nicht spirituell, Gedankengut.

So schnell kann der Gral zum Giftbecher werden. Gerade hielt man sich noch für 
erleuchtet  genug,  um wieder  geboren   zu   werden   und  dann   das!  Gott   hat  uns 
durchschaut und stupst uns zurück in die Welt, die wir hinter uns gelassen haben. 
Nach Fortschritt klingt das kaum und nach Verbesserung auch nicht wirklich.
Anmerkungen 

• Ich mache aus dem Offensichtlichen eher selten ein Geheimnis. Manchmal 
auch, weil mein „Talent“ dafür nicht reicht. Jede Kompetenz hat Grenzen, 
dass ist mir nicht wirklich völlig neu.
• Dieser Text hat keine Themenbegrenzung. Mir geht es hier nicht um gezielt 
Okkultes oder Esoterik. Ich denke auch im Alltag manchmal über solche 
Themen nach, oder werde davon in einem Computer­Spiel überrascht und 
so „erwachen die Geister“ dann sprichwörtlich.
• Bestialis   –   Straßenschamane   unterm   Christenkreuz   überschneidet   sich 
thematisch mit dieser Notiz. Doch nur weil ich den geschrieben habe, finde 
ich den noch lange nicht gut.
• Texte,   die   ich   nüchtern   verfasse,   die   bearbeite   ich   auch   gern   nüchtern. 
Texte, die ich alkoholisiert verfasste, die führe ich nur weiter, wenn Laune 
und Promille wieder diese „Pseudo­Muse“ aufgreifen. Manche Texte hätte 
ich besser nie publiziert, dass steht mir fest.
• Ich   vermeine   öfter   wahrzunehmen,   dass   einige   Geisteskranke   uns 
absichtlich offenbaren, wie sie abdriften. Ich persönlich würde darum bitten, 
dass Ihr klare Hinweise gebt, die diese Intention erkennbarer oder weniger 
feindselig machen? 
• Ich bin kein Dozent/Lehrer, nur weil ich da nicht komplett unerfahren oder 
ungeeignet   bin.   Ich   will   nicht   zeigen,   wie   schlau   ich   doch   bin   und   ich 
schreibe meine Texte eher als Denkansatz, statt als Antwort. Das liegt auch 
daran, dass ich Ihnen keine Antwort schulde, oder einfach gerne über solche 
Themen schreibe.
• Manchmal   frage   ich   mich   halt,   wie   andere   Menschen   mit   ähnlichen 
Erfahrungen umgehen. Ich folge keiner Lehre und propagandiere auch keine 
Lehre und keinen Meister (oder so etwas). Je nach Stimmung, Erfahrung 
und   Situation   schwanken   meine   Ansichten   den   meisten,   so   genannten 
schwarz­weiß Denkern doch eh zu sehr.
• Ohne klare Identifizierung schulde ich keine Rechtfertigung und anonyme 
Forderungen gibt es mir nicht. Versprochen habe ich es wem? Wer will also 
was? Klare Worte bitte, kein Gemunkel.
Heldentum, eine Ausrede formiert sich

(EQ+IQ+Lebenserfahrung und Gottesgnade = Individuum?)

Das ist doch Feindpropaganda. Die Wahrheit platzt doch nicht nur aus Ägypten 
raus:

Eingekesselt (!) von feindlichen Verbänden, namentlich EQ, IQ, Kompetenz und 
Realismus hat das deutsche Ego sich doch tapfer geschlagen und war nicht bereit, 
der   gegnerischen   Übermacht   zu   weichen!   Kein   Dolchstoß   und   keine   Reform 
brachten das tapfere Ego (Ägypten, Set) dazu, sich von den Verlockungen oder 
Drohungen   der   Psychoterror­Bestien   (Ägypten,   Osiris,   Horus,   Isis   &   weitere 
inzestuöse Freaks) in die Falle locken zu lassen.

Endlich   kann   ich   mal   eine   Stimmung   nach­empfinden,   die   ich   mit   „Friedrich 
Nietzsche“  in Einklang gebracht kriege. Ich bin schuldig sprach das Gewissen. Du  
ja, aber ich nicht! Sprach der Stolz?

Und jetzt platziere ich hier noch mein Sprüchlein aus dem Demonwright Text:

“Der schwarze Kessel brodelt, ihr habt es so gewollt. Ich sagte es Euch
ehrlich, ich habe den alten Hexen meinen Respekt gezollt.”

(Seelisches Chi­Sao­Äquivalent???)

Falls man Sie gezwungen hat, meine Texte zu lesen: Erstatten Sie gegen die  
entsprechende Person doch Anzeige (könnte Nötigung sein). 

Plump bin ich manchmal, wurde ja auch schon plump behandelt...